Skip to main content

Full text of "Michael de Ruiter :"

■Jy^ 



'^-■s-;.''>c- 'j'"-«>«^'i 









^ r~-.v<,, 



-H<:.*'> 



'*.^ 



Jlidjad k Euiter. 



SSott 



^eittri^ ^miH. 



3n t)ter aSdnben. 
©rfter &mh. 



'!> e r l e (^ t 

»Ott 

i'H. 6 i m t n tu ß tx ix jk 






öetntr Äöniglidjcn ifttajcftät 



^ill^elm II. 

Mniq ber Oiieberlanbc, ©ro^^eväog i^on V^urcmburg, 



in tieffter (^l^tfwrcbt ^etoibmet 



i)erfaffer. 



I. 

Ber ÖnUr-3unge. 

^^^ tDar um baö 3af)r 1617 im ^J^ärj. 2luf 
beu SSerften ^on 93liffmgen- geftaltete ftc^ ein rege^ 
?eben. !Die ^of)en g(uitf($ife erhielten einen neuen 
garbenfc^mucf, il)re 3:'afelage n)U(^^ jufe^enb^ in bie 
Uam Suft I)inein unb ^on ber ©affel tt)e^te bie ftolje 
gtagge ber fteben 'oereinigten ^rotiinjen. 3n ben 
großen ^Jtagajinen ((^arn^erften bie 9J?atrofen unter 
t)er 2(ufftcf)t i{)rer Dfftjiere unb rollten bie ^ro^iant^ 
fäffer nacf) ben Söten, tDa^renb an ber anbern ©eite, 
bie nac^ ber Stabt äufü^rte, taufenb »§änbe befc^äf^ 
tigt tDaren, bie nöt^igen SÖaffer^orrät^e Ijerbeijufc^af^ 
fen. 2luf ben grofen 9tee:pf^{ägerbaf)nen ber @ebrü^ 
•ber ?am))fin tagen Xauc aufgeringeft, t>om fd^n^er- 
ften Slnfertau bi^ jum leic^teften ^abel in fotc^er 
iüJfenge, ba^ eine gtotte jel^n Sa^re baran genug ^atte, 



-6^ 2 <^^^ 

unb bod; iv^urbe iiberaU fo fleißig gefiponncn, a(^ 
fönne feine .ö^nngöbuife auslaufen, be^^or [te nicbt 
f)ier neue gangleiueu unb 2tnge([d;nitre gemad;t hatten. 

2)er SÖerfmeifter, ein ftämmiger, t^ierfc^rötiger Sicxl, 
1;)atk [eine 2(ugen überalt; er ftie^ bie 6ei(er!ned)te 
in bie Stippen^ u>enn fte ben graben nac^ feiner 9)iei:^ 
nung nic^t glatt unb fein genug fpannen, unb (ie^ 
ein furje^ ^auenbe unfanft auf ben Dtücfen ber !(ei;^ 
nen ©eiferjxmgen nieberfaüen^ wenn fte baö 3tab nid)t 
ftet^ im t>oüen (Bd;uninge bref)ten. 

2)a tarn ein !(eine^3, 5ufammengebrü(fte6 9)tannd)en 
mit breitfrämpigem »ö^tte unb tveiten ®d)ifferI)ofen 
iatjcw ©ein Cberförper tr>ar in eine abgetragene 
grie^^jade gefnöpft unb in jeber »l^anb trug er einen 
Äorb mit ir>o^(gepropften Sierfriigen. ($r naf)te fd;iic^:^ 
tern bem :poIternben SBerfmeifter, unb fragte leife, ob 
üieUeid;t neuer 9SorratI) nöt^ig fei? 

,,g©aö ba? SÖa^ giebt'^?" rief biefer unb xannk 
in feinem ©ifer ben ffeinen 33ier5apfer beinal)e über 
ben lü^aufen. ,,9H)a! Seit) 3I)r'c^ 2lbrian,be Shii;^ 
ter? (Suer 33ier tt)irb aüe 2'age f^(ed;ter unb bie 
@tüber immer rarer. SBenn 3t)r @uc^ nid;t beffeit, 
unb ber 93erbienft bebeufenber iDirb, I)abt 3^r meinet 
Äunbfd)aft am (ängften gel)abt." 

,,3(d;; lieber »^err!" entgegnete §lbrian be Siiiitcv 



— e^ 3 '^^ - 

unb fefete bie fd^u^eren ÄorOe auf bie @rbe, ,,ba6 füll- 
tet 3{)r nii^t fagcn. (5iier ffierbieuft mag ni^t fo 
gro^ fein, u>ie ^hv il)n \mm\^i unb ^erbient, aber 
mein 23ier ift o^ut unb e^5 ift nicf)t it)o^tgetf)an , fo 
vexää)tM) ballen ju reben, u>eit iä) iaimä) meine 
*tunbfcfiaft t'ertiere, benn \m^ 3f)r t^ut, ma^en bie 
Slnbern nad;. 3ft ein faure^3 Srob, baö 35rob eineö 
'8ier5apfer^, ber ftci^ ^iel mu^ t)erumfto^en taffen unb 
oft ba$ (Heinige i^erliert burd) bie Sierprobe nnb 
fd;(ec^te ^ai^kv^" 

-ff^un, flennt nur nic^t mc ein alteö SBeib!'' 
brum'mte ber SÖerfmeifter, ,,nnb fe^t mir ein S)u|enb 
x)on ben trügen in mein <Sd;auer; meine @rietl)e u>irb 
(S:\id) ba6 ®e(b geben, unb (Suc^ nic^t burc^ ^Borgen 
ruiniren! — grif*, fort an bie Slrbeit!" 

@r trieb bamit einige Seilerfnecbte ^or ftd^ l)er, 
Die ebenfalls ^erbeigefommen warm, um einen Ärug 
Sier 5ur ©rquitfung ju erf)af^en» !l)er Sierjaipfer 
bebiente feine ^unben mit möglic^fter ©c^nelte, unb 
gut gelaunt iiber bie inetfad;en uneni^arteten SSaar^ 
^a^lungen, griff er nad) einem großem Äruge, reichte 
i^n bem SBerfmeifter unb fagte flüfternb: „2)a^ ift 
ein abfonberlic^er J'ro:pfen für @ud); ^abt bie ®üte, 
unb fagt mir, u>a$ mac^t mein @of)n? %ui)xt er fid? 
gut auf unb profttirt er im ©etxvrfe?" 



„^ort, Slbrian!" fagte ber SBerfmeifter rafc^. „33e^ 
l^attet ®uer 33ier, iä) fann @ud^ ni^t^ bafür jut 
Siebe fagen» @uer SÄic^aef ift bumm imb bleibt 
bumm unb iDirb ba(b auö ber 35a^n gejagt n)erben. 
Sßa^ 3f)r i^m ^eute fagt, ^at er SÄorgen ^ergeffen; 
fobafb er jur Slrbeit ge^t, ift er fc^täfrig unb trage, 
gilt e§ aber, einen bummen ©treid; ju ma^cn, ift 
er aüemal ber 2lnfu£)rer, er unb ber t^erbammte 9ie^ 
gerjunge 3an ®om:pannei. 3)iefe$ \ä)'voaxit llnge^^ 
ii)iim ^at ©uern 3ungen 'DotIenb$3 üerborben. 9ßenn 
ber 9)Zic^aeI näc^ften ©onnabenb fortgejagt wixi, 
fönnt 3^r einen ©ierja^fer au^ if)m mad;en; baö ift 
Sttleö, wo^n ber nieberträi^tige Sunge taugt." 
, .,,^err Söerfmeifter!" fagte Sibrian be 3{uiter tief 
gefränft, „bergleic^en 3Borte müft 3^r mä)t fagen. 
9ßir ftnb arme Seute, txnr be 3tuiter6, t?om @xop 
t)ater ^er, aber n)ir ftnb ef)rlic^ unb brat> unb e^ ift 
nic^tö 9iieberträd)tige3 in unö. S)Zein Tt'K^ad ift 
auc^ gut unb brat» unb niemals f)at er ci)x>a^ lln^- 
tec^te6 getrau," 

,,3^^ J^eufel mit (Surem 9)M;aen" f(^rie.ber 
SBerfmeifter. „3c^ bulbe i^n nic^t Mnger an] ber 
33al)n! gr ober id;!" 

!Der SBerfmeifter t)atte fic^ in ^oxn gef^ro^en unb 
ftie^ noc^ heftigere !Drofttt)orte au^, aU ^on ber äu^er^ 



-©0> 5 ^&^ 

ften 9{f;ebe ^er ein Si^up fief, imb ein großer 2)rei^ 
mafter mit breitem Sorb unter t>oUen 9D?ar6fege(n 
fangfam ^eranfteuerte. 2){e ®ei(er!necf)te fterften bie 
Äöpfe jufammen, ben neuen Stnfommling bef(^auenb 
unb ftc^ if)re 33emerfungen juftüfternb. ©er 3Ber^ 
meifter aber ^atte bei biefem ©reigni^ all [eine »!^ef^ 
tigfeit tiergeffen nnb rief: ,,6^urra^! 2)a^ ift Slbmiral 
3acob ^eem^ferf! "^liin giebt'^ SetMungen unb 
2lrbeit vollauf! 9iic^t ju gebenfen ber luftigen @e^ 
fc^ic^ten ^on gefunfenen unb geenterten ©d^iffen, "oon 
abgefc^cffenen Seinen unb gef^^altenen ^i)^fen, benn 
wo ber 3acob .^eem^ferf fommanbirt, baf fie i^inf(^la:^ 
gen feilen, ba wää)]t fürber fein ®ra6. @r ift ber 
befte Dfftjier in ber flotte unb fürchtet felbft ben 
3:eufe[ nid;t, ba^ tjabt 3f)r Slnno 1607 öor ©ibral^ 
tar gefe^en, ober hättet e§ bod) fe^en fonnen, mnn 
3t)r Sourage genug Qci)abt hättet, babei ju fein. 
^vi]ä)f Sungen^! 2)em muffen wiv bei feiner ^eim^ 
fel)r ein lauteS ^urraf) bringen!" 

3)te ©eiler!ne($te folgten feiner SlnttJeifung unb ^oü 
Segeifterung für feinen (Heet)elben, unter beffen 33e^ 
festen er einft ftanb, bemerfte er e^ nic^t, baf alle 
Stäber aufhörten ftcf) 5U bre^en, fonbern ^lauberte ru:^ 
^ig mxkx t)on türfifc^en Sc^ebeden, fpanifc^en @a^ 
lionen unb bem 9tuf)m ber nieberlänbifc^en Sf^gge. 



tlnterbeffen^ ^atte ber Sierja^fer feine Äörbe aufgc^ 
nommen imb \t)ar unter ein ©chattet getreten, n>o 
einer ber Stabjungen, ein (eicfcte^, be^enbeö SBürfc£)c^en 
t)on faum je^n ,3at)ren, mit einem SIegertnakn in 
(Streit geriet!). Dbgfeic^ biefer Se^tere t>on ftarfem 
2Öucl;fe nnir unb ein ^aar fräftige "^oxxiit emiporftrecfte, 
tt)al)renb feine Shigen u>ie ein $aar J?oI)(en glühten, 
;^eigte ber Sunge bocl; nic^t bie geringfte gurc^t, fon- 
bern bem Oegner fecf entgegentretenb, fprad^ er laut: 
,,®age e^ nod^ einmal, 'oerbammter ©c^tt^aräer! ©age 
e^ nur noc^ einmal! 2öaö tx>ei^t 2)u bat)on, unb 
tDae^ t)aft !Du mit ben Spaniern unb granjofen ju 
f^affen, ba 3)u boc^ l^ier bift unb niebertänbifd^ 33rob 
frift! 9i5a6! lln^ foUen bie ©panier unterfriegen? 
3c^ tt)itl e^ nic^t! 3d^ leibe e6 nicf)t! ©ie^ bie gro=^ 
fen gluiten, bie braufen liegen unb ben 2)reimafter, 
ber bort einfe^t! ©ie^t mir rec^t barnac^ au^, atö ob 
er einen ©panier ox\. 93orb fommen lie^e!" 

!Der Sieger grinfte: „^ollanbaife nid^! ©paniol 
grof! ^ortugaife grof! ^ranju^ grop unb ftarf! 
»^otlanbaife t>iel ^riigel!" 

„!Da, 2)u »g)unb t)on einem 9Zeger!" fc^rie ber 9tab^ 
junge. „9Zod^ einmal! ©o! Unb noc^ einmal! Snfd;, 
3)u fc^\t>ar5er ^(x\^xi\ 3c^ fc^lage !t)ir 2)eine n^ei^en 



3äl)ne ein, \v>enn 3)u nccf) einmvit Xein »erbammteÄ 
^43'ortugaife fagft!" 

Seid;t imb geu^anbt .'f)atte er ben ^tecjer umfapt. 
2)iefer, ber fid; eineö fo rafc^en Slngrijf^ nic^t t)erfa^, 
ftel 5U 23oben unb fc^tug um ficf), umfonft beii kkU 
neu t>ön ftc^ aba^d)renb, ber xi)n \m eine Äa^e um- 
fraUte. 3n biefem 2lugenbltc!e tarn ber S5ier^a))fer 
l^erbei unb xi^ bie Sungen au^^einanber: ,,3Bol(t 3^r 
^rieben fjatten, 3^r unnü^en 33uben?" rief Slbrian 
^rboft. „'^f^'^ ^^^^ g^nug, baj3 3f)r ^on (Suren 3>cr^ 
gefegten braun unb Uan ge[c[;(agen n^erbet^ müpt 3^r 
(Sxiä) anä) felbft nocb ba^ %cU gerben? ©c^äme bic^, 
5»3ticf)ae[, bap 2)u mir fodte Sc^anbe mac^ft." 

,,3?ater!" antn^ortete 9Jfic^ae{, ftd^ ben Qf^mi^ 
"oon ber Stirn i^ifc^enb. ,,3}ater! ber t^erbammte 
(Bd)\mx]e i)ai fit)on tt>ieber auf unfere Sf^gge gefd;im^ft 
unb feine ©ipanier unb ^ortugiefen in ben »^immel 
erhoben...." 

,,33(eib mir mit 2)einem @en)äfc^ ^om Seibe!" ent^ 
gegnete ber SSater ärgerlic^. ,,2Öa^ ge^en 2)ic^ bie 
©^)anier unb unfere ^(^99^ ^n? 2)re^e ©u 2)ein 
9tab, tx)ie ic^ mein 33ier verlaufe, unb bamit I)oßa^!" 

„Oi)0, nod; lange nic^t!" rief ber Heine Uebermut^ 
unb na^m eine ©tellung an\ alö fei er je^t fcfcon 
»Öerjog unb erfter Slbmirat ber @eneral'©taaten. 



,,3^ f)abe e6 i^m gegeben, unb mü eg i^m noc^ 
beffer geben, wenn er tt)ieber auf un6 fe^impft! 2ßir 
finb Slieberlänber, SSater! 2)u unb i(^!'' 

^an Sompannei l)atte ftc^ aufgerafft, fc^fid) fi(^ ^eran 
unb fagte: „^oltanbaife ^iet bange! ^oüanbaife mi 
taufen!" 

„Sa fängt er fc^on meicv an, 3?ater!" rief dJtu 
($ael unb trollte ft^ auf feinen ©egner ftürjen, aber 
ber 9Sater ^ielt il)n jurücf unb fagte: „3unge! SSringe 
mic^ nic^t auf! 3($ f)abe ^orf)in mit bem SBerfmei- 
fter gefpro(J;en, er ift fe^r unjnfrieben mit 2)ir." 

„S)aö ift er immer!" fagte 9)ii*ael {ei^tf)in. 

„(Sr ^at'g aber ernft!)aft gefagt! ^at meinen Ärug 
33ier nid)t angenommen unb t>erft(^ert, er ^erbe 2)ic^ 
ef)eftenö tt)egjagen." 

„SReinettDegen!" 

„2öa^? !I)einetiDegen? 3a, nun fe^e i^ eS ein, 
baf Su iDirfli^ ein S^augenic^tö bift. 3unge! 3unge! 
3cf) bin ein reputirlic^er Tlann, ber feinen Surfd)en 
in feiner gamilie ^aben tt)ill, ber "oon feinem ^xoi^ 
f)errn weggejagt unrb. 2tüe 2)eine eilf ©rüber unb 
@^n)eftern finb t))o^(geratt)en, fte arbeiten tüchtig unb 
führen fic^ gut auf, fo ba^ ic^ unb 3)eine SÄutter 
unfere greube bar an ijaien, aber 2)u,bift dn nn^ 



nii^er SBube, ber nic^t einmal ba^u taugt, ein 9tab 
^u bre^en." 

,,9Zein, SSater! 3(^ fann'^ aud; nid)t!" rief 93«. 
c^ae(. ff'^tnn \^ erft üon biefer Sal)n D)eg bin, 
tt)iß ic^ ©Ott banfen unb fte foHen fange t^arten, 
e{)e fte mtd^ tt^ieber ^ier 5U fef)en Wegen. 2]ater! 
äßeift 3)u tt)a^? §eute 9tac^t f)at mir getrciumt, i^ 
tt>dre grof, ^ätte einen 2)egen axi ber Seite, einen 
gebert)ut auf bem ^o:pfe unb ftänbe auf bem ^inter. 
becf eineö !l)reimafter^ ! 9?ater! SBenn baö ti^a^r 
tDÜrbe!" 

, „2lc^, baf ©Ott erbarm!" fprac^ ber 2[(te betrübt 
t)or |tc^ ^xi. „Sarum mu^, benn gerabe ic^ mit 
einem folc^en jungen geftraft tr^erben? ©ein ©efi^dft 
[h^i er liegen, unb träumt ungeu)afc^ene^ ^t\x<^ x>on 
grofjen 2)ingen, bie im^ no(^ in ttngelegen^eiten brin. 
gen fönnten, v^enn bie tiorne^men ^errn barum xoxip 
ten; benn ^a^ man träumt, baran f)at man tDacl)enb 
gebac^t! 2öa^ tr>ürbe tt)o^l ber Slbmiral benfen...." 

„3c^ ti)ill'g if)m felbft fagen, SSater!" 
„Slc^, !Du ungeratener 3unge! äßoüteft 3)id^ un^ 
terfte^en, einen fo öornef)men ^errn an5ureben? 9BoK. 
teft nic^t 3)ic^ tief bitden unb i^m t)unbert Schritte 
au^ bem SBege gef)en? ®x\i\ 9Jtit unö ift eö au^S! 
3^ 5iel)e meine ^anb t>on 2)ir ab, unb tt)enn Du 



-£^ 10 -^sr- 

l)ier tveggejacjt bift, brauci;ft 3)u aml) nicht me^r ,ui 
mir in'^ ^au6 511 fommen." 

,,9Sater" rief SJtirfnief. ,,55ater! «Sa^ mu^t 2)u 
nid^t fagen! 3ct) bin SDir c3Ut; 2)ir imb ber iöhitter 
unb ben trübem unb Sc^tr^eftern. Slber ic^ fann 
nic^t auebauern bei'm 9tabbref)en iinb unlt ein Sec:^ 
mann tverben, mu^ ic^ auc^ mein Seb^^tage ein f(ei^ 
ner 2^^ja(!mann bleiben. Sa^ mic^ I)inau^, SSater, 
I)6rft 2)u? 2(m Sanbe tl)ue icf) !Dir nic^t 'gitt, aber 
am 33orb wiü iä) gebulbig fein, \x>k ein Samml" 

,,aöenn'g @otte6 Sitte ift, fann icb nickte baju 
ober ba^on tf)un!" anüvortete ber SSater: ,,@iel) 3)u 
felbft 5U tt)ie !l)u'^ treibft. 3c^ t)abe auf er !l)ir nod) 
eitf Äinber ju "Derforgen! Äannft 2)u ba nic^t au6^ 
]^a(ten, ti3of)in i^ !l)ic^ g^ft^ttt, fo fte^e ju, baf 3)u 
3)ic^ anberötDo imterbringft; ic^ ijahc feine Sefannt^ 
fcE)aft mit Seuten, bie für fo(c^e SBurfc^e, wk !l)u bift, 
einen !l)egen unb einen geberf)ut in S3ereitfc^aft ^ah 
te\h ®ef) mit @ott!" 

2)er 33ierjapfer 2l6rian be Siuiter entfernte ftc^ unb 
9Kict;aef {ef)nte ftc^ gegen baö 9tab, mec^anifc^ nac^ 
bem »öanbgriff beffelben faffenb. 2)a f^Iid^ fi^ un^^ 
bemerft 3an Sompannei ^^eran, umfaßte if)n unt>erfe^ 
f)enb^^ unb n)arf i^n ju 33oben, inbem er ^ö^nenb 



-C^- 1 1 <^ 5- 

rief: „ZoU ^3oüanbaife! ^urral) ^jor Spaniol iinb 
'^^ortu^aife!" 

SBie ein junger 3:u]er [prang 93?ict)ae( bc 9{uiter 
i)om Soben auf unb w>ax\ fic^ auf feinen 0)egner. 
(Sin erbitterter ^ampf begann, ber einen iing(üc!(id;en 
2(u6gang genommen I)ätte, wenn nic^t einige Seiler^ 
fnecfite ^erbeigefommen wären unb fte au^einanber ge^ 
riffen I)ätten. !Der äBerfmeifter aber fc^wang fein 
flin!eC> S^auenbe, unb rief: ,^9tun feib 3t)r reif! 2)u 
unb ber ©c^warje! 3d) wilt ein @rempe( ftatuiren, 
ba^ (5uc^ für alle ^cit unb (Swigfeit bie ^nft t^erge^ 
hen foU, einen folc^en Slufru^r auf ber 33a^n ju 
r>eran(affen. (Srft ^alb tobt gefct)Iagen unb bann mit 
(Sud) :^inau6 W^ (SIenb, wie e$ ft^ für folc^e ^au^ 
genic&tfe gebort." 2[uf feinen 9Bin! l)atten ftd^ ein 
^aar ber i?nec^te be^3 9teger^ bemächtigt, unb er fetbft 
ftrectte feine gewichtige .^anb auö, um Widfad ju 
faffen. !Diefer aber entfprang i{)m unb lief einige 
Stritte weiter: ,,3t)r biirft mic^ nic^t fc^tagen! 3c^ 
i^abe micb bloö gewe{)rt, aU ber ©c^warje micf) l)in^ 
terrücf^o angriff! 3^r bürft mic^ nic^t fc^lagen! "^a^ 
für nid)t.'' 

,,9Bil(ft 2)u mir i^orfcbreiben, \m^ i* tl)un barf 
unb \va^5 nicbt?" fc^rie ber 2Berfmeifter. ,/Den giugeu;^ 
blicf fommft 3)u I)ierl)er unb empfängft gebutbig Teine 



12 

^iebe, ober e§ fe^t baö 2)reifa(^e, Söillft 2)u ni^t? 
Söarte ?3urf^e! ^mn ic^ ©einer I)ab^aft tt)erbe!" 

,,9Ser[uc^f^, ob 3f)r e§ fönnti" lachte 9)iid;ael unb 
lief bem 2lu^gange ber Sa^n ju. ©er jornige 2Öer!^ 
meifter flog mit laiitm (2d)im^ftDorten unb ge[(i)iDun^ 
genem Zau t)inter i^m ^er. Slber lange ^ielt er bie 
3agb nicf)t au^, ber (Scl;n)eif !per(te ^on feiner ©tirn; 
fxä) •oerfd;naufenb blieb er fte^en unb fagte ju ben 
umfte^enben Surfc^en unb ^anbpflegern: ,,2ßer mir 
ben 3ungen bringt, fo ba^ iä) if)n tüchtig abftrafen 
fann, foll 9)?orgen einen freien S^ag j^aben." 

(Sin lautet ^urral) ertönte unb bie i))i(be "^Jtmtc 
ftob auöeinanber. (Sine graufame S?erfolgung begann, 
unb iDeil fte ben rafd^en Änaben nic^t erreichen fonn^^ 
ten, fachten fte if)n burc^ ©efc^rei unb ©teintt)ürfe 
einjufc^üc^tern. 2lber unermübet ftürmte er fort öon 
ber 33al)n ^erab, in bie engen ©trafen ber ©tabt, 
fprang über ©äffen unb Seifc^läge unb ftanb enblic^^ 
at^emloö ftitl am Eingänge bee Äirc^f)ofe^ äu ©t. 
SÄarien. 

©ie^irc^e ju ©t. SDlarien n)ar ein altef)rtiürbige^ 
©ebäube unb eine 3i^^be ber ©tabt SSlifftngen. 3l)r 
fd)lan!er ^f)urm ragte I)od; empor unb mc^ \iä) fd;on 
in iveiter gerne ben anfegeinben ©d)ifen atö ein 
freunblicfeeö SBa^rjeic^en. 3e^t vi^ar ber Xijmm bi^ 



-©^ 13 .-^^ 

faft äur ®!ptfee mit einem ©erüfte umgeben, imb ^iete 
90?aurer unb ßi^i^nterer warm befc^dftigt, bie fc^abf)af^ 
kn ©teilen auC^äukffern» 2)ie SKittag^glocfe läutete; 
t)ie @e[ellen unb ^anblanger ftetterten bie Seiter 
^erab, um fid^ mit ©))eife unb ilran! jur ?^t>eiten 
^älfte beö ^agen^erfe^ ju ftärfen. Sie brdngten 
bem Slu^gangc 5U, wo SÄic^ael an einem Pfeiler 
lehnte unb fiepen i^n mit barfd;en Sorten an^ bem 
SÖege ge^n. SJertDirrt ^om tDitben Saufe trat er 
fd;\Deigenb bei (Seite unb brdngte ftc^ an ben 93?auer- 
t>or[prung, um it)ren forfc^enben Sliifen ju entget)en; 
ba tobten feine Verfolger l)eran, Idrmenb unb fc^rei^^ 
enb: ,, galtet ben !Dieb! galtet ben 2)ieb!" 

,,iDt)o!" fprac^ ber SSorberfte ber ©efellen. ,,^abt 
Sk'e gel)ört? ©in 3)ieb iDirb verfolgt! grifd;! 9tef)mt 
@uc^ äufammen! Sßo^in ift ber Äerl gelaufen, ben 
3t)r fuc^t?'' 

„3^ ®itrf)! 3u ©u^!" rief ber (grfte ber a^erfol^ 
genben, ein f(^abiger SSurfc^e, ber etwa^ t^on ber ^i}\)^ 
fiognomie eineö entfprungenen Sträfling^ l)atte. „(S^ 
ift einer ^en unferm 2öerft! 3(^ bitte (§uc^, I)altet 
tl)n für mic^! @^ fel^t einen freien S^ag für mid), 
t^enn xä) it)n bringe." 

„!Dann iff^ biefer 3unge ba!" fprac^ ber (Sefelle 
ftc^ umtt>enbenb, unb tt^ie^ auf 9Äic^ael be 9tuiter. 



-^^ 14 ^^ 

f,m\^f ^t^ter! ^aä' \i)n an bie @urge( imb n)irf 
i^n ben beuten über bie SÄauer ju. ©o jung unb 
fc[;on ein 5)irf)! Sßarte, 3)ein ©algen ift aucf; balb 
gejimmert. " 

„3^ Wn fein 3)ieb unb (äffe micf) nic^t greifen!" 
fagte 9}iid;aef, noc^ atl)em(o-o ber Sixvä)c jueifenb, wai)-^ 
renb feine 2]erfo(ger ftc^ über bie niebrfge Äird;t)of^^ 
mauer fc^tt)angen, unb bie ©efelten, beibe Slrme in 
bie Seite geftemmt; ber 5?erfoIgung UMe einem ©cl^au^ 
fpiele jufa^en. 

„©el)t nur, \m er fic^ um bie ©erüfte fc6längeltl" 
'fagte einer ber ©efeüen. „&cht 2(*t! @r tr>irb ftd; 
gfeid; bie 9Zafe an ber SJlauer jerquetfc^en!" 

„@d)eint mirnic^t!" antn)crtete ein Slnberer. ,,^r 
bat bie Seiter erreid)t unb fteigt fd;nelt em^>or. Don^- 
neni^etter, ber Sunge mag ein Sieb fein, ober nii^t, 
aber ba^ Ä(ettern iHH^fteI)t er!" 

„C£)o!" rief ein Stritten „2)a ftnb fie fd;on am 
55upe ber Seiter, unb er ift nod; nid;t jur Raffte I)in:^ 
auf. ©e^t, u>ie fie I)inter i^m Verfliegen! 2)er ift 
geliefert! Siele ^ounbe ftnb be§ ^^a\cn 3^ob." 

„Stein, nein! 6r ift bod; oben! för t)at'ö getvon^^ 
nen ! ^^urra^ ! SBarum büdt er fid; bcnn nun tt>ieber 
unb macht nid;t, bap er ix^eiter fommt? 3unge! Siel) 
2)id; t)orI" - 



''<^ 15 •^^" 

„aBao imd)t er beim ba? Sahrhaftiyi, er ^at ba^> 
^au geloft, ivomit n>ir ba^> @nbe ber Leiter befeftiqt 
f)a&en! vVtopf u^eg! (So giebt ein llnglmfl" 

3n ber 3:l)at I)atte 9)ficf;ael bie Leiter to^gemacbt, 
bie untertDärtö mit 93?enfc^en kbecft l)iit unb l)er 
fc^u>an!te; er tief mit bem bar au gefuitpften ^a\i 
nac^ einer Seite itnb ri^ e§ fo I)eftig an ]id), baf^ 
bie !?eiter ftd^ neigte^ unb mit fämmtlic[)en barauf }tc^^ 
()enbeu Seuten auf ba^ Stein^>f(after nieberftürjte. 

©in Schrei beö Staunend unb ©c^recfen^ tvarb 
ring^ uml)er gel)ört. 2)ie ©efaüenen ric(;teten \ui) 
wn if)rem ^im]c auf unb ffagten itber fixere S3eu^ 
(en, bie fte ba^oon getragen, tDa()renb 9Äic6aet t>on 
feiner fid)ern C^6I)e auf bie SSermunbeten f)erabfc^aute 
unb in ein (aute^3 ©eläcfeter auöbracl;. ^k OefeKen 
i^ergafen ganj baö 9Jiittageffen, u>e(it)eC> ihrer l)arrtc, 
unb alte aioruberge^enben I)emmten il)re @d;ritte, um 
ben Vorgang mitan5ufef)en. 

2(ber t>öltig ftd^er UHir bie Stellung bet^ jungen 
Mxd)ad nid)t. @r ftanb auf bem ©erüfte, tt)e(c^e<3 
bie erften 2f)urm(öd;)er imifcöfof. (Sinige feiner 93er := 
folger ^v>aren in bie offene ^ircbe gebrungen unb eil- 
ten bie 3lI)urmtre^^V^i'^ ^inan, um ]id) fo i()reö @eg^ 
ner^ 5U bemäd;tigen. 9)ticl)ae( i^ernahm fte früf) ge^- 
nug^ unb kgann bann I)öf)er ju ftcigen. Sc[;on \i>ar 



-€^ 16 ^^ 

er über t)ie ©erüfte ^inauö unb feine 9Ser[o(ger ^aU 
ten lattgft tf)re 3agb eingefteßt, atö SKid^ael au ber 
glatten SIjurmtt)anb auf einem f(^lna(en S^orfprung 
erfc^ien, unb, eine eiferne klammer ergreifeub, ]iä) 
fc^i))ebenb in ber Suft ^ielt. 

SKit fträubenbem ^aar fc^auten bie Untenfte^enben 
5U bem S^^urme l)inauf. 2)ie 58oI!^maffen I)atten fi(^ 
t>erbi^tet, unb in bem tDogenbft ©ebränge Hlbeten 
fic^ Parteien. 2)ie (Sinen jubelten taut, ba^ ber 
3unge ftc^ felbft gefangen unb nun feinen 93erfo(^ 
gern in bie ^änbe^ falten, ober auf bie ©trape ^in^ 
abftürjen unb ba^ ©enid brechen muffe. Slnbere ^aU 
tm 9JJitteib mit bem SSerfofgten unb bejeigten nx<i>t 
übet Suft, feine ©egner anjugreifen unb auf5ut)atten, 
um it)m ^üt ju flietjen ju geben. 9toc^ Slnbere, e^r- 
fame Sürger ber 9Za($bar[d)aft , gingen begittigenb 
wn ©inem iiim Stnbern, unb fuc[;ten ^rieben ju ftif^ 
tm. ©tam^}fen, Schreien, Stoben, (Singen er^ob ftc^ 
an alten @rfen be^ fonft fo ftitten Äirc^^ofe^ unb 
^ier unb ba iDurben fc^on 9iippenftöfe unb gauft^- 
fc^läge auögetl)eitt. 

2)a erfcf)ien ein ftatttidf)er SÄann auf bem ©ct^au^ 
pla^e, QJl^n^eer ©ornetiu^ Sampfin, am 2lrm 
eine^ OffijierS im JDienfte ber 9J?arine ber ©enerat^ 
©taaten. (Sr fa^ bie tobenbe 9)?enge, fa^ ben Äna^ 



-^^ 17 ^<^- 

ben auf bem 3Sorf))runge be6 X^mmc^ ftef)en, unb 
ful)r barfc^ auf einen ber ©eilerfnec^te fo^: 

,,2Ba^ I)aft 2)u f)ier 511 gaffen, ftatt bei 2)einer 
Slrbeit ju fein, unb tt)aS ift'S mit bem Sungen ba 
auf bem 2:{)urm?" 

2)er ^ec^t, ber fo unertDartet feinen ftrengen @e^ 
bieter t)or ft^ faf), n)agte nic^t ju lügen, fonbern be^ 
ianntc, m^i^alb fte auf @ef)ei^ bee Söerfmeifterö ben 
Änaben bie ^ierl)er t)erfofgt f)ätten. 

!I)iefe (SrHärung n)arb ^on ben llmftetjenben t^er^ 
nommen, unb bie Söaage fc^ii^anfte. ,,Sa6? @o ift 
ber 3unge fein !Dieb? @r pcbtet nur, um ficf) @urer 
graufamen 35ef)anb[ung ju entjie^en? 3)te ^eft an 
©uren ^afö! 2ßir vt>oüen (Suc^ (ef)ren, wie man 
Jtinber quält." 

(Sin ^aar SSIifftnger SÄatrofen :pacften ben Seiler^^ 
fnec^t ^on hinten, ^oben i^n i)oä) em:por unb tt>arfen 
i^n, unter ro!)em Beifallsruf, über bie Äirc^I)ofSmauer; 
bie übrigen ^uec^te fc^lid^en ftc^ ^eimli(^ fort, \>oäh 
renb' eine 2lbtf)ei{ung ber Q^aaxwad)^ erfd;ien unb 
ben gaffenben, fc^reienben ^öbel nac^ allen Seiten 
trieb. 

„2lc^, baf ©Ott erbarm!" f^^racß dn 9J?ann, bie 
^änbe jufammenfi^lagenb , in ber 9lä:^e beS ftoljen 

Oiuiter. i. 2 



18 

9K^nI)eer. „9Äuf iä) fo chm^ t>on meinem jungen 
fef)en?'' 

„^\t ba§ (Suer 3unge?" fragte 33h;nt)eer raf(^. 

,,2ld) ©Ott ia!" entgegnete 3ener, ,,3^ bin ein 
armer Sierja^jfer, Stbrian be Dtuiter genannt, unb 
mein Tlxä)acl ba oben ^erbient it>öc^entlic^ [ec^ö @tü^ 
ber mit 9iabbre^en auf ©urem SÖerft. Slber ber 3unge 
t^ut eö mit Unluft; er ^at feine ©aben baju, unb 
mU mit @maU ®eefaf)rer tt)erben." 

2)er Cffijier I)atte mit 2:f)eitnaf)me ben Sungen be::^ 
trachtet, ber fo Ud unb forgtoö auf ber gefährlichen 
©teile ftanb, afö ftelje er auf feftem Soben. ,,(Sine 
t^erbammte Sra^our ftecft in bem S3urf(^en!" fagte 
ber Offijier ju 9)ii)nl)eer Sampfm. „^ä) mochte iDif:^ 
fen, voa^ man, richtig geleitet, auS if)r äief)en fönnte. 
©0 leidet, fo f^ivinbelfrei, fo gelenf ig ! 3l)r fel^t m^ 
nig 9)?atrofen auf ben 9kaen unferer ©taatenfc^ijfe, 
bie ba$ fonnen." 

„2Benn 3l)r ba6 meint, fo trifft ftc^'^ gut, ba^ 
ber Sunge Suft jum Seemann hat 3l)r fönnt'ö ja 
mit il)m t)erfu^en." 

„Daö n^erbe ic^. Slber erft gilt e6, xijn »on ber 
»§ö^e ^erab auf bie ebene @rbe ju bringen." 

Giner ber ©etDerfomeifter, ber ft^ eingefunben hatte, 
erbot ftd;, mit einigen ©efellen l)inauf5ufteigen unb 



~^^ 19 -^"^ 

für ba$ »^erabfommen beö Knaben 511 forgen. ^lad^- 
einer SSiertelftunbe erfcl;ienen fte auf ber ^öl^e beö 
©eriifte^ unb ber iDZeifter rief : ,,^ollaf), mein 3unge!" 

„3urücf!" rief STdc^aeL ,3c^ f)abe @uc^ fc^on 
t)ön u?eitem gefefien. ^mn .3f)r I)ier ^erauffommt, 
(äffe ic^ mi(^ faüen." 

,,33tft 2)u be^ 3^eufe(^?" 

,,S5in be§ 2:eufelö! 9Sia mic^ nic^t unfc^utbig fc^(a. 
gen laffen. ^abe nid^t^ Söfe^ getf)an»" 

,,©ei vernünftig, i?inb! 2)eine 93erfoIger ftnb fd^on 
tt)eg. 2Bir meinen'^ gut mit 2)ir unb n)oKen 2)id^ 
in @ic^ert)eit bringen! 3)u foltft nic^t tx)ieber auf baö 
SBerft jurücf; i^ fage e^ 2)ir, ber Sitt^^^^J^^^t* 
^ilian SBeffelt." 

,,.3ft ba^ \vaf)rl)aftig tDaf)r?" 

,,®etDif unb ii)a^rl)aftig ! " 

,,(£0 tt)iE ic^ fommen!" 

;,§att, 3unge, I)alt! ?af unä erft für eine 9Sor^ 
fe^rung forgen, unb f)alte 3)ic^ fo (ange feft! Stifc^r 
?eute, richtet biefe 3tüftftangen.... 3unge! Sßiltft 2)u 
oben bleiben!.... 3)a gtitfc^t er fc^on an ber 9J?auer 
I)erab !. . . . Um ©otteötvilten ! . . . . @r bri^t ben S^al^ ! 
StitI, ?eute, ftilt!.... Sprecht nic^t! Sinit i{)m nid;t ! 
(Sr fönnte ftc^ erf^recfeu." 

Stitl unb atf)emIo$ fallen bie 9)?änner ju bem TIU 



20 

c^acl auf, tt)ie er feine ginger an bem ©eftmfe feft^ 
fraüte, ben gu^ an bie 9)kuer ftemmte nnb (angfam, 
aber fici^er ben fenfre^ten ^fab ^erafeflomm, inbem 
er fid^ an bie ?öc6er ffammerte, bie baö Unn^etter feit 
Sauren in bie SD^auer geriffen ^atte. 211^ er fo n>eit 
gefommen tt^ar, baf bie ©efellen i^n-faffen fonnten, 
fanf er erfc^ö:pft in xi)xe Slrme. 

ffWii 2)em ift ©Ott ber §err ßcbtbarlic^!" fpra(^ 
ber 9Äeifter »or ft(^ ^in, nnb gab Slc^t, ba|; ber 
£nabe forgfam in ben Xi)uxm unb bie 2'reppe l^inab^ 
getragen tt)urbe. 

SK^nl^eer Sampfin nnb ber Dffi5ier t)atten ein ern^^ 
fte^ ©efprcic^ g^fü^t*t, iat> faum 5U 6nbe tt^ar, ale 
ber 9)?ei[ter i^nen ben Mnabm t)orfteItte. 2)er Später 
ftanb babei, f)atte aber in ©egenn^art fo t>orne^mer 
^erren nic^t ben 93?utf), über bie Dtettung be^ ©o!^^ 
ne^ feine gr<>ube laut an ben 2^ag 5U legen. 9Jlu 
c^aet fa^ fecf ju bem Cfjtjier auf, ber i^n fc^arf 
ftrirte unb mit freunblic^em 3:;one fagte: „^a]t 2)u 
^n\t äur See, unb tt)illft !l)u auf einem Schiffe ber 
©enerat^ Staaten 2)ienfte nehmen?" 

„^ä) gar 5U gern, lieber ,!^err!" rief 9}iic^ael be 
Siuiter mit (euc^tenben Slugen. „Sßenn 3t)r midb 
woUt, gar ju gern Stber ic^ bin jefet noi^ auf ben 
Serften t)on 9Ä9nt)eer Sampftn." 



-©^ 21 *^»- 

,,^6) entlaffe !l)i^/' erwieberte 3)ie[cr. 

,,Da§ tft fd;ün! 2)a§ ift fc^önl" rief mi^ad in 
bie vöänbe flatfc^enb. ,/aSater, nun ge^f^ an SBorb, 
nnb 3t)r braucht bem SBerfmeifter n\ä)t me^r @uren 
vftrug 23ier jujuftecfen, bamit er mic^ ntc^t fo unbarm^ 
^erjig fc^fagen [oU. ^urrd^ I 2Öann ge^t eg benn loö, 
^err ©apitain, unb .wann barf ic^ an Sorb fommen?" 

„^cnk noc^I" entgegnete ber Cffijier, ,,tt)enn 
Xein bi^^^eriger 45err eö erlaubt." 

,,2(c^ ja, erlaubt e6! 9lic6t a>a^r, SÄijn^eer, 3!)r 
^abt nid;t6 bagegen, ba^ iä) ^mtc 2lbenb noc^ an 
SBorb gef)en !ann?" 

,,3d^ erlaube e§ !l)ir! Unb bamit 2)u ftattlic^ er^ 
fc^einen iann]t, mü id) 3)ir 5U 3)einer Slu^rüftung 
je^n @u(ben fc^enfen! i^omm nac^ einer ©tunbe in 
mein ^an^, um [te 2)ir ju ^oten." 

9)ii)n^eer Sampfin entfernte ftd) mit bem Drlcg^^ 
Dffiäier, 9Jti^ae( aber fprang feinem SSater um ben 
^al6: ,,§abt 3{)r'ö gel)ört? 3el)n ©ulben! ^ai)\- 
2tu6 bem ®elbe maä^e iä) mir nic^tö! 3I)r foßt mit 
mir t^eiten, Später, unb bie ®efc^tt)ifter foKen fünf 
Stüber ,3eber I)aben. 9lun gel)t'$ an Sorb/ an Sorb!" 

,,3Bie eö ©otteö SBiüe ift, Äinb! SÖer f)ätte bag 
l^eute SWorgen nocb gebacf)t? 2lber n^enn X)u oben 
auf bem 93erberfe fte^ft, benfe nur um'g ^immef^ 



22 

tt)iUen nid^t an ^eber^üte unb golbene 3)egen. ©ei 
bemütl)tg unb bef^eiben, ^inb, fonft l^oft 2)ic£) ber 
33öfe in !Deinem ^o(^mut^." 

!Der Änabe I)atte nnterbeffen ben SSater rafc^ mit 
ftc^ fortgejogen nnb fte erreichten ben ©ingang be^ 
SBerftö, n)ö bie Sote ber Orrogöfc^ijfe anlegten, unb 
bem gegenüber ftc^ baö ftattfid^e aBo^nf)auS be6 9Ki;n^ 
f)eer Sampftn befanb. ^ier fauerte ber Sieger San 
ßompannei am Soben unb rief ju Miäfad herüber: 
,fZoi »^oUanbaife! ^uxxai) 'oor ©paniol unb $or^ 
tugaife!" 

©ine f)etle ®futf) überflog baö 2lnt(i§ SKic^ael be 
9iuiter6 ; feine §änbe ballten ftc^, aber eben fo fdjnell 
t)erflög bie Slufn^allung unb er fagte lac^enb : ,,©c^im))fe 
!Du nur! ^ätkft !Du eö t)orf)tn ni^t geAan, fäfe 
ic^ noc6 an meinem 9tabe unb fönnte nid^t an SBorb 
gef)en. Slergert'^ !Di($, baf 2)u mir ^aft ju meinem 
©lücfe bef)ülflic^ fein muffen? SSater, gieb if)m ein günf^ 
ftiiberftücf unb einen Ärug Sier; aber erft mnn iä) 
an 33orb bin, ic^ n)ill nic^t^ tt)eiter mit il)m ju tt)un 
l^abem" 

!Damit ging er in ba^ ^an^ be^ 9Ät)n^eer Samp^ 
jtn unb ^mi ©tunben f^)äter ful)r er mit t)oc^!to:pfen^ 
bem ^erjen in einer 6taat6fc^alu:ppe auf bie Strebe 
t)on 9Slifftngen I)inauS. 



11. 

B^x Sttmann. 

(Suni 1640.) 



^or ben iHee^)[c^[ägereien ber ©ebrüber Sampfm 
5U SSIifjtngen lag ein ®aft^au6, äum golbenen Slnfer 
genannt, voo bie 9Jiatrofen ber Statte, bie Slrbeiter 
ber Sat)nen unb ber 2Irfena(e üerfe^rten, unb n)ofetbft 
5U jeber 3^it ^itte bunte, luftige ©efeüf^aft anjutref^ 
fen war. 

2ln einem 9fac^mittage, alö eben bie 93e^peräeit eim 
geläutet n)ar, ftanb ein Raufen ©ee^olf ^or ber ^^ür 
ber ©c^enfe unb fd^aute nac^ einem ©taatenfc^iffe, 
bag auf bie ^o^c ©ee ^inau^freujte. 2lm 93orb bef^^ 
felben befanb ftd^ ein ^atbmatrofe, ber t>orbem auf 
ben Sahnen gearbeitet unb jum Seemann übergetre^ 
ten tt)ar. Sie Seiterfnec^te ^dttn ftd^ über i^n auf 
unb t)erf:potteten ben ungetreuen Äameraben, ba jte 
jtc^ ni^t mel)r in bem Sereid^e feiner ftarfen gäufte 
tr>uften. 



24 

,,3lnx gemad;! 9lur gemarf)!" rief eine muntere 
3:^eeriarfe. ,,iS^ ift [cf;on früher ©iner ^om ©pinn^ 
rabe t^eggelaufen, unb ^at§ ju großen !Dingen ge^ 
bra^t; f)ei^t, \m iä) fage, jum (Steuermann unb 
gu^rer eineö j^aper^ gegen bie Parlez vous!" 

„^ai)V' brummte ein Sa^nmeifter. ,,3^r meint 
benSier jap fer^^ jungen, ben Tliä)adl '^]i auä) nxä)t^ 
red;te^. Salb ju Crlog, balb jur Äauffat)rtei , bann 
afö ®r6n[anb^taf)rer unb al^ Äaper. Slüeö bunt 
bur(^einanber, \vk bie ^an^ti^urftjarfe auf ber Äirc^^ 
mef. 2ßenn'^ n)a6 JRec^teö mit if)m iDäre, ^citte er 
mi^l M einem 2)inge aufgehalten. 3^i^ i?auffat)r:^ 
tei mag eö noc^ fein, aber nac^ ©rönlanb, ido fte 
2ßaUftf(^tf)ran triufen unb Stobbenfpecf frefj'en. ^;)3fui 
2:eufel!" 

„SJteinft 2)u, SSurfc^e!" fagte eine tiefe 35afftimme 
unb eine getr>id;tige gauft fiel auf bie (Schulter bee^ 
35at)nmeifterö. !l)iefer ful)r in bie ^öt)e unb er==^ 
blicfte einen Äerl ^on fec^^ gu^ ^or ftc^, ber mehrere 
.3af)re .^arpunirer am 35orb eine^ ®rönlanb$fat)rer^ 
gett?efen ii^ar. „^ä) fc^neibe 3)ir bie D^ren abf_ t))enn 
;i)u befpectirtic^ öon @rön(anb fprid;ft. 3c^ t^ar in 
jenem gefegneten 3a^re ©^^ecffömg unb glenfer am 
35orb be^ ,,Ormu^", ba ber 9Äi(^ael at^ ©c^atu))^ 
penmeifter mitfut)r. @ö 'voax ein guter Äamerab, unb 



25 

\va^ bie 35rat)our anlangt^ [o mu^ id) [agen, ba^ er 
e^ mit 3ebem aufnahm, ber nur irgenb an 33orb 
\x>ax] nnb mnn er nic^t gen)e[en Ware, ftänbe ic^ 
ie^t nic^t i^ier unb rauchte meine ^^^feife." 

„Sie bag? Sie baö?" fragten mehrere SZeugie;^ 
rige, unb Sener fagte: ,,3^ ^^^^^'^ ^^^ erjagten!" 

2)er Seemann ^ört gern einen luftigen Qdnvantf 
noc^ lieber aber ein ^^elbenftücfc^en jur ®ee, barum 
brängten ftc^ je^t 2lUe um ben ^ar:punirer. 

„©e^t, 3ungenö!" fagte biefer, ,,bie ©a^e ift bie: 
Sir lagen in ber ©traat^2)at)ib me^r alg jn)anäig 
3;age lang "oon (Siöblocfen umgeben. 2)aö ©c[;iff 
fonnte feinen ©c^uf) breit t)on ber ©teile unb ben 
ganzen S^ag mußten tt>ir mit Sterten unb Äuf)fü^en 
5ur «l^anb fein, bap bie ©cbolten un6 nic^t ben S3ug 
burc^fägten* Sollten mx nic^t ju S^obe frieren, burf:? 
im mx ni(^t einen Slugenblid füll fi^en, unb a^eijn 
wix burftig it)urben, befamen wix ein ©tüd ©ii^waf^ 
ferei^ in ben SÄunb. (So haV^ 9)Janc^er ^ineinge^ 
ftecft, ber eg ni(^t tt)ieber ^erauSbefommen fonnte unb 
ift äur @i^:pu:p:pe gefroren, '^nn, ba war ber MU 
rfjael immer oben auf, unb et> voax bocb feine ^cii 
äum Suftigfein, benn e6 ging m.it allem 5yorrat^ auf 
bie Steige, ©o n)eit man fel)en fonnte, war eine bicfe 
©iSbecfe, unb nur »on ber 33ramfa!^ting axid fonnte 



26 

man in n)eiter gerne einen (Streifen freieö SBaffer er^ 
blicfen. S)a fam eine6 S^ageS — ac^ \va§, Za%\ 
©^ n)irb in bem ©röntanb niemals ZaQ, imb icf; 
möchte tt)iffen, n)arum fte e6 grüneö Sanb nennen, 
ba eg nur @iö unb (Schnee unb tt^eif e 35ären ^at 
©enug, ber Sommanbeur fommt um bie erfte ?iact):= 
mittagötvac^e aufö !Decf unb foltert mit ben güfen 
einen rotten Stein ^or fi(^ f)er. 2Bir jtnb neugie^ 
rig unb recfen bie ^ä(fe au^. 2)er ßommanbeur 
aber ruft lac^enb: „!l)ag ift unfer dtc^^t 9fiotftn?ein, 
unb bie folten il)n ^aben, bie frein^iüig auf Äunb^^ 
fc^aft ausgeben." 

!Da rief SJJic^ael, ber ©c^a(u^)penmeifter : ,,2luf 
c^nbf^aft ge^ ic^ au^, unb ben rott)en ©i^flumpen 
ba mögt 3^r meinen Äameraben geben. 3d^ fomme 
nic^t e^er tt)ieber, biö ic^ etn)a^ 9tec^te6 erfal^ren ^abe." 
3)ie^ g^f^gt, fprang er in ba^ Sßant beö großen 
9Äafte6 unb erreichte ben SJfaftforb; t)on biefem au6 
enterte er ben ^öc^ften (Si^berg, ber un^ eng einHam^^ 
merte, unb lief ftc^ baran hinabgleiten, konnex, 3f)r 
?eute! @§ blieb deiner gteici^güftig babei, unb ob 
un6 gleii^ bie Äätte bap jufe^te, überlief un6 boc^ 
eine fliegenbe .§i^e. Sangere 3^it I)örten vt>tr nickte, 
al6 baö 3^^t)ro(feIn ber ©i^jacfen, tDorauf er bei'm 
^erabfteigen trat, aber enblic^ erfd^oll t>on unten l^er^- 



-€^ 27 <^- 

auf ein lautet ,, fallet!" unb glei^ barauf fallen 
^t>ir if)n in l^od^fter @i(e nac^ ber ©egenb I)inlaufen, 
tt)o ber Mane 2Ba|ferftteifen belegen ti^ar. @r I)atte 
nid^tö bei ftd^, afö eine gfinte unb ein langet SJief^ 
•fer, n)ie eö ber ®r6nlanb^faf)rer immer fii^rt, unb 
t>iele gaben leid^te^ ?einenn)erf, )x>k e^ ber ©d^alup^ 
:penmeifter für ben ^tot^fall um ben ?eib ju tragen 
pf(egt. 2)er 9Jficf)aeI tt^ar n)eg, unb ber rot^e (Si^^ 
flumipen, ber ben 5ß?ein t^orfteöte, n)ar unfer; aber e^ 
isatte deiner bie (Sourage, ftd; ein ©tud ba^on ab^ 
^^ufd^Iagen, benn baf idj e6 nur fage, tt)ir fc^cimteri 
im6, baf tt^ir ben 9Kid;ae( Ratten allein ge^en laffen. 
9Zun, bie 3ungen^ ftedten ^ier unb ba bie ^opfe ^xu 
fammen/unb bag @nbe ^om Siebe )x>ax, bafi fic^ noc^ 
%er 3^t)n ober 3^Slf aufmachten, ti)obei id^ aud^ 
n)ar. 2llg tt>ix ba^ Schiff im 9tüden Ratten, liefen 
tt>ir 2lße eine ©trede gerabeau6 unb ttJollten bann, 
tt)ie ber Sommanbeur e6 nn^ gel)eif en ^atte, je !Drei 
unb !Dret naä) ^erfc^iebenen ßom:pa^ftric^en au^ein^ 
anber freujen. 9Son bem 9Jtic^ael fal)en tt^ir nic^t^; 
ber tx)ar entu^eber tt)eit t)orau6, ober in eine SBaafe 
gefallen, ober fonft i^erunglüdt. !Da begiebt ftc^'^, 
al0 voix liber ben 2öeg beratfjen, ben 3eber ^on un^ 
einfd^tagen foU, ba^ plöi^li^ ber 2Binb ftc^ ergebt; 
ber »^immel ^erfinftert ftc^j eö entfte^t ein ©d^nee- 



treiben, [o 'Di^t, ba^ anr nid)t brei (£cf)ritte t)or un^ 
{)in[e^en föunen, uub ju gtei^er 3^i^ i?erne^men t^ir 
t>a^ Srüßen eine6 tx^ei^en Seiten. 3n bemfelben 
SIugenMide I)ie(ten \m Sitte unfere 9}?effer parat, 
benn 3^r mü^t txnffen, ein fotc^er 33är ift ein rafen^^ 
beS Unget^üm, imb ir>iirgt mit jeber Xai^c jn^ei (S^ri- 
ftenmenfcben in berfetben 9}Jtmite. SSä^renb wir nun 
baftanben, unb biirc^ tautet ©freien ben 95ären ^xu 
rüdäufd^recfen [ud;ten, ^erna^men unr t)om 33orb I)er 
einen Äanonenfc^u^, n)efcf)e§ ein Signat war, baf 
u>ir jurücffommen fottten. 2Beit nun in bem ©(^nee^ 
treiben ioä) nxä)i^ äu unterfud^en tr»ar, traten wx, 
um be^ 95ciren n)itten, auf§ @erat^eti)ot)t ben 9iü(f- 
jug an. 9Bir gingen 9Äann t>or 9Jiann* ^orn)ärt^; 
aber it>ir I)ätten ba$ ©t^iff boc^ nic^t \Diebergefunben, 
M)enn fte nic^t t>on ^dt ju 3^i^ ^^nt 58orb einen 
©d^u^ abgefeuert ^atkn, n>orauf wix bem ©(^atte 
na(i>gingen. 2U^ itjir enblic^ mit genauer 9ictl) am 
SSorberftet^en antangten, Wrte ber ©c^neefatt auf unb 
ber 93Zonb [cf;ien Itar unb ^etl, [o ba^ man mit unb 
breit umf)er[ef)en fonnte. Stber t)on bem 9)cic^ael n>ar 
nic6t bie geringfte ©!pur ju entbeden, tvorauf ber 
©teuermann mit einem gtucbe bettieuerte, ba^ i^n ber 
Teufel geI)oft f)aben miiffe. 
3Bir gingen attmä!)tig unter !l)ecf, unb tt>af)renb 



29 

tt)ir nn^ in unfere ^el^e unb !Decfen i)Mkn, backten 
wir immer an ben armen Surfc^en, ber auf bem @ife 
i^urücfgebHekn ^t)ar unb fonnten nic^t einfd^Iafen. Da 
»erna^men wir nac^ 9Jittternad^t t)om SSerbecf {)er ein 
[aute^ 2lngftgef(^rei; bie Ma))pe, vod(i)c in baC^ 3^i- 
fi^enbecf fü^rt, tt>arb :pfö§lid) aufgeriffen unb bie bei^ 
ben Sßad^tmänner [prangen mit einem £a^ ju un^ 
I)erunter. ,,3öaö giebt'^, Seute?" f^rieen n)ir, ju 
gleicher 3^it ^^^ 2Kle aufric^tenb, 

2)ie beiben SÄdnner ftanben im Schein ber Laterne, 
bteic^ tt)ie ber S'ob unb !(apperten mit ben 3ät)nen. 
@nbli(^ fafte ftc^ (Siner "oon i^nen ein ^^x^ unb 
fagte: ,, ©rbarmt (Su4 ! 6^ ift ein Sär aufbemSSer^ 
becf!" 

,3^^ f^^^ ^^^^ flug!" fagten mx Slnbern. 

„(S^ ift ein 33cir ba!" fc^rie bie Sac^e gotte^jäm^ 
merlic^. 

^,!Da^ ift nidf)t i^aBr!" fagten n)ir. 

„(S^ ift aber bo(^ n)at)r!" fagten bie Slnbern. 2)a 
n)ar nun nichts n^eiter ju t^un afö nacfejufe^n, ob 
bie beiben Äertö geträumt f)atten ober nic^t, unb atö 
tDir un^ anfc^icften, tjinaufjufteigen , fiel e^^ un6 
fc^n^er auf^ ^erj, baf t^ir einen 93ären in unferer 
9tät)e Ratten brüllen {)6ren, unb ba^ biefer unferer 
Spur gefolgt fein fönne. Sag vt>ar ein jn)eiter ©c^recf, 



30 

bejm .deiner ^atte nun ben 9)tut^, juerft ^inaufäuftei^ 
•gen unb ftc^ "oon bem 33ären bei bem ^o^)fe nehmen 
.^u laffen. 2)ie 2öac^t(eute fagten au§, fie feien, nac^ 
Orbre, Siner am SSadborb, ber Stnbere am Steuer^ 
borb, auf xmb ah gegangen; ba fei ^(öMic^ ctwa^ 
2Öeife^3 am Sugfpriet erfc^ienen unb t)abe über ben 
9{ei(ing tDeggefucft, \))ürauf fie beutlic^ erfannt, bafi 
eä ein Sar fei. 9tun looften tDir unten, voex ber 
©rfte fein feilte, ber ^mitc, ber 3)ritte unb fo fer^ 
ner. 35a traf ft^'ö', bafi ic^ ber (Srfte fein mufte, 
unb fe^te ben gup mit fc^tx^erem ^erjen auf bie Sei^ 
ter, benn e6 fonnte ja fein, baf ii^ nun auc^ ber 
@rfte tx>are, ber bie Xai^c be^ SSdren an feiner Äe^le 
fiit)tte. 3)a§ blanfe 9}?effer in ber ^anb froc^ i^ 
burc^ bie Sufe mit äitternben ^nieen, aber iä) tarn mvoct^ 
ki}t nac^ oben unb bie anbern 2lüe. 3)er S3är fa^ 
aufrecht auf ber Slnferfpitte unb rüf)rte fein ©lieb* 
Sir ftecften bie Äöpfe jufammen unb flüfterten, ob 
eö ni^t gerati)en fei, bem llnget^üm gteic^ einige Äu^ 
ge(n auf ben ^elj ju brennen; ba l)ob ber 33dr bie 
. 3:al3en in bie ^öl)e unb fc^lug ein (auteg ©elad^ter 
auf. 2Bir tt)u^ten ni^t, ti^aö ivir baju fagen foü^ 
ten; ber 35dr aber fptang ^on ber SInferfpiüe, fam 
auf un6 ju unb .fc^iug ba^ gell aueeinanber. 2)a 
faljen \m tt)ot)l, bap e$ unfer ®c(Kifup:penmeifter ivax. 



~6^ 31 -^^ 

Unterbeffen nnir and) ber Sommanbeur auf baö 9?er^ 
berf gefommen unb mit if)m bie ©teuerlcute. ^^tic^aet 
ging 511 bem Sommanbelir unb [agte: „^ier bin ic^!" 
— 2)er Sommanbeur fragte: „SBaö für einen ^ßelj 
t)aft !Du ba?" — Unb SWtc^ael antn^ortete: ^.SOcei.- 
neu, ^exxl 2Bar nac^ bem ©(^neegeftöber unb ber 
9J?onb f^ien ffar unb ^cU gegen bie (Ji^berge, ba^ 
ic^ mit umf)erf(f;auen f onnte. , 3)a fam ein ftatttic^er 
33är mit rot^gfüt)enben Slugen auf mic^ (0^ ; er ging 
aufrecht unb breitete bie 2!a§en au^, afö n)oUte er 
mid; erbrurfen. D^o, l^eute noä) niä)t\ SBer foü benn 
bie 9ia^rid^t an 25orb bringen, baf ber 2öinb ]iä) 
f)ier umgefe^t ^at, unb ba^, tt^enn er burc^ftet)t, bin^ 
nen^t>ier unb jtvanjig ©tunben ba§ (Siö feitwartö 
treiben im\> uM freie S3a^n mad;en muf ? 2Ufo legte 
ic^ meine glinte an, unb jielte fo gut, ba^ bie Äu^ 
gel feinen Äo^)f traf unb er augenb(icflicf) ipurjette. 
Slber er raffte \i<S) tx)ieber auf unb fam mit einem 
Sut^ge^euf auf mic^ lo^. SKein 9)?effer tx^ar inbef^ 
fen jur »§anb unb flugö fa^ eg if)m jtt)if^en ben 
3iippen. äöir fa^balgten un^ nodj ein tt^enig auf 
bem (gife, benn er rif mic^ im ^aüm mit fxd), aber 
balb ^atte er'^ überftanben unb lie^ e^ gebulbig ge^ 
f^el)en, ba^ id) i^m ba^ gelt über bie C^ren 50g 
u'nb mir umfing. !S)arauf fc^fang ic^ meine ©dbahip^ 



— &^ 32 -^^^ 

!pcnteine um ba^ Zi^m unb jog e§ hinter mir ^er. 
^mn 3I)r über ben 33ug f(ettern it)oUt, fönnt Stjr 
einen ftattlic^en Sraten fekn." — 3)a^ erjci^Ite ber 
©c^alu^)i)enmeifter Wid)ad, ber Sommanbeur fc^üt^ 
tette i^m ijcxilici) bie .§anb, unb t\)ir gingen, um ben 
Sraten in ®id;erl)eit ^n bringen- — 2öa^ nun aber 
bie eingebogene Äunbfc^aft betrifft, fo n^arb fte genau 
roai)Vf benn ber Sinb ftanb burd), binnen ^mi Xa-^ 
gen I)atten \m freiet Saffer unb fteuerten frifd; unb 
tt)of)IgemutI) burd^ ©traat^2)a^ib. Slfö tr»ir ju .f)au[e 
famen, n^ar'§ mit bem grieben auC^, bie granäufen 
regten ftc^ unb bie ebelmogenben »Ferren tf)ei(ten ^a^ 
:perbriefe au6. Unfer ®d)afu:ppenmeifter aber, ber 
aucö bereite ein $aar 3af)re ju Orlog gefahren f)atte, 
friegte ben „^oM" unb 50g bamit auf gut ©lücf 
l)inau§. 

Sie (Sr^ä^Iung beö @rön{anb^fal)rer^ tvarb mit 
großem 33eifaE aufgenommen unb mef)rere anbere 
©c^n^anfe erjä{)lt, bie ber Wiä)ad balb in Sraftlien 
unb in ber Oftfee, balb in Dftinbien unb in ^oüanb 
' fetbft tierübt I)aben foUte. Sa trat ein alter Drlogö^ 
mann ^erju, ber feinen ©nabengulben am ©tranbe 
^u 93lifftngen t>er5el)rte; er ^atte einen ©teljfuf, einen 
!?eberarm unb eine tüchtige ©c^marre im ©efid^t; 
feine pfeife I)atte er burc^ bie »^utfc^nur geftedt unb 



-©^ 33 ^^ 

im SSierfrug in ber ^anb: ,,©age Suc^, eg ift eine 
@ünbe unb ©^anbe, ba^ ber Äerl bei aU feinen 
S^otl^eiten mit gefunben ©(iebmaf en bat)on gefommen 
ift, benn n)er i^n fo anfielt, gfaubt'6 i^m gar nic^t, 
baf er 3)ie^ ober 3ene^ get^an. SBcir'^ nic^t beffer, 
man fönnte e^ g(eic^ mit ben Slugen fef)en unb fa^ 
gen: ,,3)a fc^aut ^er! 2)en 2lrm vierter er bei Dft^ 
enbe, ba^ 35ein ba auf @obn)m'^^S3anf^, ba^ 2luge 
t>a ^or Sabir nnb ba^ Üi)v im @efe($t bei SKatta? 
Unb jule^t, a(ö i^m bie SBnift gefpalten VDurbe...." 

,,Äern ^ait ein!" rief fomifrf) sürnenb ein lufti:^ 
ger Sonbonfa^rer. ,,!l)u maä)\t bem SJtic^aet ben 
®aran^, e^e mx e^ un^ ^erfe^en, unb baran ift un^ 
gar nic^t^ gelegen. Da Utiä lieber ben 2lnfern)irt^, 
ba^ er (Snä) noc^ ein dJlal ben ©))af t>on ben ?or^ 
renbrat?ern erjä^tt, ben er geftern Slbenb jum SBeften 
gab." 

,,3a, 2ln!ent)irt^, erjä^le, er^ä^Ie!" riefen bie Slnbern. 

,,©ut, SungenS, ic^ n^ill'ö!" fagte ber 2lnfern)irt^, 
„unb ic^ geb'ö (Su^ in '^\m SBorten. Siefen einige 
vool)l au^gerüftete ^aper aii^, bie feilten auf bie 2)ün^ 
ferfner ^auff^iffe freujen. ^vod biefer Äaiper fegel^ 
kn mitfammen; baö n^aren SKic^ael be Stuiter unb 
Sooft t>an ©tut)^. Äamen aber nic^t au^ i^ren 
?öc^ern l^erau^, al^ fie unfere ©c^iffe mit ber glagge 

ütmUv. I. Q 



34 

ber SJereinigten ^rot^injen fa^en, unb bie ^reujer 
Ratten gute ^age. !Daran tvar i^nen a6er nic^t^ ge:^ 
legen, unb 9Kic(;ael rief ju bem Sooft !)an 6tui)0 
hinüber: „(S^ finb %er genug ba, um aufjupaffen, 
bafi bie 9Äciufe in i^xem Soc^e bleiben; vt>ie tx>iire c^ 
benn, tx)enn tt)ir auf einen Äreusjug gingen, unb 
einige Sorrenbrai^er tx^eg^ufangen fuc^ten?" „1)a^ 
n^otlen tx)ir!" antwortete Sooft unb Seibe fegetten 
ftraff neben einanber ^n, um bie Sorrenbra^er ju 
fuG^en. (Sin fold^er ^erl, n)ift 3I)r, I)at feinen 5Ra^ 
men ba^er, tDei( er bem geinbe verbotene 2Baaren, 
SÖaffen unb SKunition sufü^^rt, unb unfere ebelmo- 
genben ^erren ja^fen forttt)ät)renb ein guteö ^^rifen^- 
gelb, wmn unfere itaper foId;e Sungen^ aufbringen. 
Säuerte auc^ nic^t fange, ba jeigte jtc^ ii^nm ein 
@d^if, ba^ ^ielt rui^ig nac^ !Dünfirc^en feineit (SourC^ 
unb Sooft "oan ©tut)6, ber t^orauf fege(te, ftieg bei 
i^m an 5Borb. ^dc^tc fti^'ö, baf eö ein Hamburger 
©d^iff tt^ar^ ba^ mit einer Sabung (Saljfifc^e nac^ Sif^ 
fabon ging. SJiit ben gifc^en u>ar eö richtig unb 
mit ben papieren au^; ber Sooft i)atk 2löe$ mit 
angefel^en. 2)arum lie^ er ben ^3^mburger unge^u^ 
belt feinen Sour6 fteuern, unb fam ju nn^ jururf, 
um ee anäufagen. 2lber bem 9)ti^ael tDotlte eö nid^t 
in ben ^opf, ber .f^amburger f)ie(t i)ie( ju fefcr norb^- 



35 

\vaxtt\ um niefit auf bie [(anbrifd^e MfU Jlbjtd^t ju 
haben, ba^ fagte er feinem 90?aat gerabeju. T)ev 
wollte bae^ aber nic^t SÖort ^aben unb nabjxn e^ ge^ 
traltig übel, baf ber SJJi^ael e^ i^m mä)t jutraue, 
er fönne einen crbentlid;en Äauffa^rer t)on einem Sor^ 
renbraDer unterfc^eiben. !Darüber gerietf)en jte in ©treit 
unb eö enbigte bamit, ba^ ber Sooft ©eget machte 
unb fic^ um ben SJJicfiael ni(f)t n^eiter flimmerte. @ntf 
l)adftc ber, bift 2)u nic^t mit mir, bin ic^'^ allein, 
unb gebadete ben Hamburger einju^olen, n^eö^^alb er 
feine Sefei^le ert^eitte. Slber bie Seute, bie unter i^m 
bienten, n?aren t>on ber 23e^auptung be6 Sooft mn 
ghn>^ fo feft überjeugt, ba^ fte e6 nid^t ber WxijC 
lt^ertl) f)ielten, unnü^e Slnftrengungen 5U ma^m, unb 
n>eigerten ben !Dienft. @rft braufete SJiic^ael auf, 
al6 er aber faf), baf e^ ju nic^t^ fruchtete, lie^ er 
t^on i^nen ah, unb ging in feine Äajüte. 2)ie M^lte 
it^ar aber fo flau, baf ber ^ocimburger nic^t iioeit fom^ 
men fonnte, 9?un tx)aren alle ^aitc auf bem 3Jtittel^ 
bed unb ber S3acE t>erfammelt, unb beriet^en mitein^ 
anber, voa^ fte ferner t^un tt>ollten, \ioenn ber Sapi^ 
tain ettx>a^ beföl^le, tx)a^ it)nen nic^t genehm fei. Da 
rief Wx^ael feinen ©teuermann, auf ben er \iä) tt>o^t 
^erlaffen fonnte, unb fagte it)m, baf er ben 9Jtann 
am ©teuer ablofen möi^te. ©0 fam ber le^te 2>er^ 

3* 



3G 

bärtige t)om ^inkxieä. ""Jlnn trat 9}?ic^ael big an 
bert großen SÄaft unb fragte bie Seutc, ob fte fti^ 
noc^ nic^t eineö 33efferen befonnen Ratten? ©ie \ä))x>u^ 
gen ftitt, aber ber ©egelmac^er trat ^or unb [agte: 
„©ie tt)oltten ni^t, unb er tt)eigere fic^ für 2lUe!" 
— „S^uft ©u'ö für Sltle, mein 3unge!" anttt>ortete 
Wlxä)ad, „\o muft !Du anä) für Slüe baran glau^ 
ben!" 2)amit 50g er unter feiner 3atfe ein giftet 
t)err>or unb fd^o^ bem Stebeüen burd^'ö ^erj. '^ann 
ging er rul)ig nad) ber Äajütötre)}:pe unb fagte: „c^ort, 
3I)r ba! moUr^^x Sllteg tf)un, n>ag ic^ ©uc^ be. 
fet)te, ober foUen ivir mitfammen in bie Suft fliegen ? 
!l)ie ^utoer!ammer ift ni(^t iDeit." — !Da trocken fie 
Sitte ju Äreuj, unb eö tt>%te nic^t tange, fo umren 
fte bem Hamburger jur Seite. SÄi^aet ging in bie 
Äajüte, unb it)ie*fc^on Sooft "oan ©fm)§ e6 gefagt 
:^atte, bie Rapiere n)aren in befter Drbnung. 3)er 
Sapitain v^ar über biefen neuen 2lufentf)alt fe^r ^er^- 
brieflich, xmfc fagte ^ er tverbe gehörigen Orteg Se^- 
f(^u^erbe führen. „ 2)a$ mögt 3^r tf)un, " fprad^ 9}Ii:^ 
c^aet. ,,2lber, fagt mir boc^, tt)aö 3^r fo bid^t un^ 
ter ber ftanbrif(^en Äüfie ju fu^en ^abt, xi^mn 3^r 
nacf) ?iffabon tDottt? 3* bin geiDifi, ba^ 3t)r eine 
fatf(^c Äarte t)abt, bie (Su(^ in'g Unglücf fül)rt." 
3)amit ging er an ben !lifc^, fuc^te emftg auf ber 



37 <^«- 

Äarte, unb fanb balb ein ge^eimeö gac^, t>on weld^em 
bcr ©d^ieber (prang. 2l(ö ber Hamburger Sapitain 
ba^ \ai), fiel er in bie Äniee imb [c^rie um (Srbar^ 
men, SÄic^aet aber ging auf ba^ SSerberf unb be^ 
fa^l [einen beuten, einige gifc^e bei fic^ an SBorb ju 
nehmen. 2(1^ barauf ein ^aar Sagen n)eggeraumt 
vr>aren, famen Giften mit ^ufcer unb fonftiger Äriegö^ 
bebarf an ba^ S^^ageelicfet. ,,9]un Sungen^!" fagte 
SÄic^ael^ „\)ok fc^merft ber Sang? (Sollte eg ben 
©egelmac^er nic^t t^erbrief en, baf er ft^ ^or^er tobt^ 
fc^ie^en lie^ unb ben Slnt^eit am ^rifengelb t^erluftig^ 
ge^t? Äomnit tvir trollen fuc^en ben Sooft mn 
©lu^^ einju^olen, unb ibn auf ein ©eric^t t)on ben 
gifd)en einlaben, bie er iiä) i)at auö bem 9ie^e gel)en 
laffen." 

Sie Seute tagten über bie (grsä^lung beö Slnfer^^ 
n)irt^e6, ber fte mit ben SBorten unterbrad^: ,,3d^ 
bin noä) mä)t ju ©nbe!" Slber in bem Slugenblicfe 
lauteten bie ©locfen auf ben SBerften, jum S^i^^^r 
ba^ bie SBe^perjeit abgelaufen n^ar, unb bie t^erfam^ 
melte 9J?enge ftob naä) allen ©citen auöeinanber. 

2ßaf)renb bie^ am Eingänge beS SBerfte^ ber @e^ 
brüber Sampfm ]iä) ereignete, fanben in bem 2ßo^n^ 
t)aufe berfclben ©cenen anberer 2trt Statt Sorne- 
tiu^o ?ampftn faf in einem l)ol)en 2lrmftut)l, baö Sluge 



38 

cmft auf einen Raufen Rapiere gerii^tet, ber ^or i^m 
lag. (Sr n^ar noä) im fräftigen 9}tanne6a(ter, aber 
bie ©orge um ©tabt unb Sanb, fo mc für ba^ 
eigene ^anS, ^atte fein Ȥaar bereite gebleicht. (Sr 
ttjar S5ürgermeifter feiner SSaterftabt 9S(ifftngen ge^ 
tDorben, unb feit einem 3a^re jum 9JJitgfiebe ber ®e^ 
nera(^ Staaten .gemaf)ft. 3)ie n)enige ^cit, w>d(i)t 
i^m bie gü^rung biefer beiben Slemter überlief, tt>ar 
feinen eigenen ®efd;äften gett)ibmet, unb er faf mit 
feinem SSruber SIbrian oft biö tief in bie 9lac^t ^in^ 
ein, benn %e ^anbel^gefd;äfte 'voaxm mit tjerjweigt 
unb reichten bi^ 53raft(ien unb 33atat)ia. (^bm xt>ax 
eine fc^tx)ere ßrift^ eingetreten. (Sinige ^ertufte, bie 
ba^ .^auö erlitten, t)atten Operationen nöt^ig gemad^t, 
tt>e(rf)e grofe ©ummen fofteten unb bie klaffen txHV 
ren faft erfd^öpft. greiti^ fjatten fte v>iel bebeuten^ 
bere ©ummen au^tx)ärt^, afö ber augenblidlic^e 33e^ 
barf betrug, aber fte tvaxcn nic^t jur S^ani unb fonnte 
ee^' noc^ einige 3^it bauern, be^or neuer 3?orrat^ ein^- 
lief, 2luc^ ber ©rebit beö ^aufe6 voax nic^t erfc^öpft, 
bod) tt)oUten bie SBrüber i^n nic^t ju fet)r anftrengen^ 
benn ein 9}?al \>erfagt ift er für immer t)er(oren. 
yioä) l^atte, nacb Sorne(iu6 9J?einung, S^iemanb eine 
2l^nung t)on ber mif n(^en Sage, n)orin ftc^ i^r S^au^ 



39 ^^ 

befaub, iinb fein einsige^ 3)icf)ten uub 2'raitten cjing 
bal)in, biefe -Täufc^unf] ju crl)alten. 

!Da trat [ein 33ruber Slbrian ^erein, eine 2Bolte 
beö llnmutt)^ auf ber (Stirn. ,, ßorne(iuc> ! (S'^ ift, 
\m id) fürc()tete. !Der ©c^reiber ^at nicf;t reinen 
Ä)hinb ge{)a(ten. S*^ ift unter bie Seute gefommen, 
n>ie e^ mit un^ fte^t. 2ßir mitffen jefet t)or alten 
Singen barnac^ trachten, nic^t irgenbn)o Srebit ?u 
forbern; er tt)ürbe un^ ^ieüeic^t V)ertx>eigert tx^erb^n." 

,,2t(fo bo^!" anttt)ortete ßornetiu^ unb fein mu 
^e^ §au:pt fenite ftc^ auf bie 35ruft. „®o fmb ^Dir 
!)in!" 

,,2^er5t))eif[e noc^ nic^t, mein ©ruber!" fiet ber 
entfc()(offenere Slbrian rafc^ ein. ,,3^ SBriiffel unb 
'2lntn)crpen, in Slmfterbam unb an anbern Orten Ija^ 
hm n)ir ^ü(f6queUen, unb id^ ^abe ©orge getragen, 
ba^ fte e^eften^ fläfftg tt)erben. Slber ber morgenbe 
3^ag ängftigt mic^ ; e^ ftnb j^^anjig S^aufenb ©ulben 
ju bejahten , unb fot)ieI ic^, o^ne ba^ 2luffe!^en ber 
©d^reiber ju erregen, ^abe erforfc^en fönnen, ftnb 
faum 5pölf ^^aufenb Oulben in ben Waffen. ^ai)kn 
mx aber nic^t, fo n)irb ber SSerbac^t jur ®ett)if^eit, 
unb n)ir ftnb ber ©)3ott ber 35örfe. Um eine^ augen^ 
blidüc^en SÄanquo'ö t>on a^t ^aufenb ©ulben foU 
ein ^an^ tx>ie ba^ unfrige n^anfen!" 



-€^ 40 

35eibe Srüber Ratten n\d)t bemerft, ba^ eine i)nb^ 
fc^e 9iiebertänberin in tvoUener ©cbaube unb blenbenb 
n)ei^em Äcpftuc^ auf ber 6(^tt>eUe be^ Äabinetteö er^ 
fc^ienen war, unb burc^ 9iäu^:pern unb Ruften ba^ 
@ef^)räd^ ber 3)?anner 5U unterbrechen fud)te. ®nb^ 
tief) fai^ ßorneliu^ 5iif^^U{9 ^^f ^nb [agte 5U feinem 
S3ruber: ,f91Mr ftnb nic^t allein!" 

!Die grau trat nä^er unb bat um SSerjei^ung, ba^ 
fie ein ernfte^ ®efpra($ ftore, aber fte I)abe ein brin^ 
genbe^ Slnliegen, bac^ fte feinen Shigenblic! >)erfci)ieben 
fonne. 

S3eibe 9)?änner füf)(ten jtc^ nic^t bet)aglic^, benn 
fte tt)uf ten nic^t, vok'oxd bie grau ^on i^rem @efprdcf)e 
gehört ^atte. Slbrian beutete auf einen Stu^I unb 
Sorneliug fagte mit jiemlic^er ^aft: „grau ßornelia 
be 9iuiter, rt^ae n)ünfcf)t 3f)r? ga^t (Su^ gefälligfit 
furj, unfere ^cit ift fe^r gemeffen.'' 

„i^aht ©ebulb, tt>ert^e ^erren, f,\pxaä) bie Qoattin 
beö Seemannes, „^abt ©ebulb mit einer C^au^frau, 
bie i^^ren @he!^errn fc^on feit 3a^ren unb J^agen 
in büfen ßlimaten unb auf ftürmifd;er See m\$. 
9tun ^obe i^ ftünblii^ Sorg^, tvie e^ ihm gehe unb 
tt>ie iä) unterbeffen 2llle0 reblic^ jufammen^alte, wa^ 
er fauer ern)orben unb gefpart f)at. ©6 ift fc^on ein 
feines 6ümm($en, tt)ertl)e »l^erren, na^e an je^n Xau^ 



41 

fenb ®ulben, unb ic^ war bi6 I)eute guter Dinge. 
Slber mm benft, in t^efc^e 2(ngft ic^ i^erfe^t n)orben 
bin. 3f)v tt>i^t'^, \m man tüx^üdj t>ie(e au^tanbif^e 
©efangene enttaffen ijat, unb fie in i[)re .ö^imat^ ju 
fd^icfen gebenft. !t)iefe Äerie flci^kn, a^o fte ettva^ 
finben, unb ma^en bie ©tra^en^ n^ie bie ^3äufer un^ 
fidler, fo ba^ bie Sc^aamac^e immer auf ben Seinen 
fein mu^. ©eftern 1;)abm fte bei meinem 9tac^bar ge^ 
ftoI)(en unb gefagt, je^t fäme bie 9?eit)e an mi&/. 2)a 
bin ic^ in Slngft um ba6 SSermögen meinet 9Äi(^aef, 
unb fomme ba^er, ©ucE) um ©otteö tr>it(en ju bitten, 
3^r möc^tet'ö in ©uern ©en^ötben aufbett)a^ren, wo 
eö forglic^ ben)ac^t vt)irb, bamit iä) bie !l)iebe nicf)t 
,5U furzten brauche, unb fie auslachen fann, mnn fie 
unt>erric^teter ®a^e Di)ieber abjie^en muffen. Sitte 
(Snä), liebe ^erren, erfüllt meine Sitte um meinee^ 
3J?anne6 tt)illen, ber (Suc^ ftetS reblic^ gebient l)at. 
3(^ :^abe auc^ ba^ @elb glei(^ mitgebracht." 

6ie ^otte mit biefen SBorten einen mit @olb ge.- 
füllten Seutel unter i^rer it^oltenen ©c^aube ftert^or 
unb fe^te i^n auf ben S^ifc^. Sei bem Slnblicf be6 
@olbe6 flog ein ©tra^t ber greube über 2lbrian'^ 
©ejjc^t. 6ornetiu^\ ber bie grau tr^ci^renb i^rer @r^ 
ja^lung feft angefe^en ^atk^ ftanb auf, fafte i^re 
^anb unb fagte: ^^©ornelia be 9{uiter! 3^r lügt!" 



^>» 42 

,,S93aö fagt ^\jx, lieber ^err?" 

,,3:^r fügt! 33ei ©iierm 9?ac6bar ift nicf)t eingebro^ 
c^en, bie 2)lebe haUn @ud) auc^ nii^t bebro^t xmb 
ni^t bie Slngft treibt (Sud) mit ©iierm ©elbe auö 
bem ^aufe." 

,,2lber tt>a^ benu, meint 3^r? 3d; t>erfte:^e @uc^ 
nic^t, befter |)err!" 

,,3^r erbleicht unb tr^erbet rotl)/' fu!^r ber Äauf^ 
mann fort. „!I)a6 Sügett ift (Sud) nic^t geläufig. 3c^ 
iDilt nic^t fragen, une ein böfeg ©entert ju ßuern 
£)^ren gefommen ift, al^ fte^e eg fc^fe^t mit unferm 
-Ö^ufe, unb ix^ir fönnten unfere 3^^l^^g^n nid;t lei^ 
ften. 3^ tt)ill nic^t tt)iffen, tver e^ ©ud^ fagte, aber 
gefte^t eö nur, 3^r ^abt eg geI)ort, unb fommt nun 
baf)er..." 

Sorneüu^ l)ie(t inne, grau be Siuiter aber fagte: 
„3:^r fpre^t bie 2Bat)r^eit, SÄ^nl^err!" unb f^Iug 
bie Slugen nieber. 

„Unb n^eil 3^r ba^ gehört ^abt, fommt 3^r ju 
unö unb bringt ©ureö SÄanne^ ®o(b, n)oran fein 
faurer ®c^tt)ei^ f(ebt. Sagt mir nun, \vk 3"^t ba^ 
vertreten tr^oüt vor il)m?" 

!l)a er^ob ßornelia @nge(^ i^r f^jrec^enbe^ blauet 
2luge JU bem Äauf^errn unb fagte mit tönenber 
Stimme: „©eit brei 3a^ren bin ic^ meines SiÄic^ael 



43 <^^- 

SBeib; ic^ fjabe i^m j^t)ei Sö^ne geboren imb trage 
i()n im «i^erjen, n)ie meinen ^errn unb Öebieter. 2lue 
feinen ©tiibern n)oHte ic^ @ulben machen, unb folUe 
iä) fc^affen Xa^ unb 9Zac^t. ^ier aber opfere ic^ 
2lKe6, unb i^ mü^te if)n fc^ted^t fennen, wenn id) 
nid)t ganj fo ^anbelte, aU er f)anbefn tt)itrbe, n>are 
er ^ier. !Denft baran, ^err, afö er oben an bem 
3ianbe be^ 2^^urme^ ^ing unb er herunter fam auf 
bie ©träfe. !I)amafö rei(^tet ^^x it)m jel^n ©ulben, 
unb fegtet bcn @runb ju feinem ©fude. !Die <B(iat, 
bie 31^r au^ftreutet^ ift aufgegangen unb bringt eine 
gefegnete Slernbte. 3t)r n)erbet mein banfbareö .^erj 
nic^t jurücfftofen. *^abt 9)?itleib, lieber ^err, unb 
bringt meinet 9Jiic^ael ^ab unb @nt in ft^ern @e^ 
wa^rfam. 3^r feib ein gütiger, treuer »§err (Surer 
!l)iener im ©rofen unb ©anjen, fo erlaubt benn, 
baf fict) bie 2'reue ber !Diener (Snd) im ©eringen 
offenbaren mag." 

SlÜe 3)rei tt)aren tief ben)egt unb ftanben ftumm 
einanber gegenüber. Sie ^aüeUf gan^ mit jtc& fefbft 
befc^äftigt, nic^t ben "fc^allenben 5Kännertritt auf ber 
2^rep^3e t>ernommen, unb erfc^rafen faft, afö bie S^i^ür 
aufgeriffen t^arb unb ber ©c^iffer 9)?i(^ael be 9tuiter 
eintrat. Sornelia tx>arf fxä) laut auffc^reienb in feine 
Slrme unb SÄic^ael rief n)of)tge(aunt ant>: ,,@i, tt?er^ 



tf)e »fetten! 2Öie ift man bö(^ gen^o^nt, bei @uc^ 
ftet^ taufenb SÄal mel)r 511 ftnbcn, a(^5 man gehofft.'' 
(Sr ^erjte [ein SSJeib unb fagte bann, fie fanft t)on 
ft(^ brdngenb: „®e^, (Sornelia! @e^ in !l)ein ^auö ! 
^ier ^ahm 'voix ^on ©efc^aften ju reben; balb folge 
i^ !l)ir nad). — SSergebt, mxt^c *g)erren! ba^ id) 
erft mit meinem SÖeibe rebete, ftatt mic^ jum 3tap^ 
port bei (Sud) }u fteüen. 3c^ bin ba, \ok 3^r fe^t, 
gefunb unb frifc^ mit allen meinen Seuten. 3)ie La- 
bung ift n)ot)l geborgen unb fällt fo reic^ auö, ba^ 
(Suer 2öoI)lftanb baburc^ um ein 2lnfet)nti^eg wad)^ 
fen nnrb. SRag eS ber ^err (Suc^ gefegnen." 

!Die SBrüber reichten fid) ftumm bie *6anb, unb Wu 
c^ael fu^r fröl^lic^ fort: ,,2lber, w>ert^e Ferren! 3l)r 
müßt eö mir nic^t verübeln, bafi id) aud) einmal auf 
meine eigene Söeife mid) tt)ieber erluftigt l^abe. 2Bie 
ic^ fo ben englifc^cn Äanal einfegle unb an ber 3n^ 
fei SÖig^t üorüberfteuere, beö ©egen^ gebenfenb, ben 
id) (Sud) 5ufül)re, erbfide ic^ ein ^aar Segel, bie ge- 
rabe auf mic^ •abt)alten, unb afö id) fte genau be^ 
trachte, entbecfe id), baß eö ein ^aar !l)ünf irdener 
Sulen ftnb. 9^un, benfe id), bie .fette Sabung fame 
il)nen gerabe gelegen, unb ba ic^ )x>d^, baß bie Äerle 
im banale t>iele gute unb treue (5t*eunbe, offene unb 
geheime, t)aben, fo barf)te ic^, eö fei beffer, fte erft in 



t^er 9{orbfee an mic^ fommen ju (äffen, unb n)ic(; ii)^ 
neu bal)er au^. !l)ie Äerie nahmen baö auc^ für 
baarc Wü^c, fte glaubten, ber 9)?ic^ael fürchte ftct) 
unrftic^) ^or ihnen, unb festen alle Seinn^aub auf, um 
mid) nic^t am ben Slugen ju verlieren. So famen 
voix über bie engüfc^e Mfte ^inau^, ba tt^anbtefid) 
ba^ 35fatt, unb au^ bem 93erfo(gten waxi ein 2]er^ 
folger; in brei ©tunben I)abe ii^) fte genommen unb 
fie liegen nun bei ©uerm ©c^iffe in aller Stu^e t»or 
?lnfer, wie 3I)r beutlic^ fe^en fonnt, wenn 3^r einen 
Slic! au0 bem genfter \r>erft. Slu^er bem ®pa^, ben 
tc^ babei ^atte, u>urbe bie 9)Ml)e au(i) gut beja^lt, 
benn e6 fanben ftc^ am Sorb biefer (Snkn niä)t wc^ 
niger afö 150,000 Sir»re^ in gutem ©olbe t)or, bie 
ic^ fogteid; ju (5urer 93erfügung ftelle." 

Slbrian rief laut: „Oerettet!" (Sorneliu^ aber 
faf te bie c^anb beö @eemanne6 unb fagte mit diüi)^ 
rung: „9Bo^l ^abe id^ einft meine Saat in einen 
guten 33oben gefäet, bie nun taufenbfältige grüc^te 
tragt. iSlxä)ad, 3l)r mai^t mic^ ^eute reic^, nid)t 
bur^ @uer ®olb, fonbern burc^ @ure Oefinnung. 
Sffio fxi) folc^e 2;reue offenbart, wäre ©(^n^eigen ein 
eng^erjige^ Zijnn. Söi^t benn, ba6 ^^au^ ber @e^ 
trüber Sampftn u>äre morgen gefallen, ^äitc e6 nic^t 
l>m Wiä)ael unb fein 3Beib gehabt.'' Unb barauf 



4G 

erjä^lte ber Kaufmann, \va^ ftd^ furj ^or bem @in^ 
treten beö ©eemanneö begeben. 

„S^at fte ba6 get^an?" rief 9J?ic^aeI in freubiger 
SluftDaltung. ^,9tun, bafür fegne fte @ott! 2Beip 
ber ^immef, idj liebe mein SBeib unb ^aU fte in 
meinem ^erjen getragen allejeit. 2[ber nun f)abe ic^ 
9ie[^)eft ^ox i^r unb mW^ il)r ju erfennen geben, 
\m iä) immer fann. dXit ®ott, liebe .§erren! iötor^ 
gen jur guten Stunbe fprec^e ic^ tvieber ^or; bann 
bringe id) Slüeö in Drbnung, unb fein 9}?enfd^ foü 
e6 a^nen, \v>a^ ^ier l^ätte v»orge^en fönnen. 3e^t 
aber brangt eö mi^ ju meinem Söeibe.'' 

„@el)t mit ©Ott, 9)iic^ael!" fagte ber Sleltere ber 
S3rüber. ,,9(ber ^on biefer ©tunbe an f)ört ba^ 9Ser^ 
^littnif ^on »l^err unb 3)iener unter unö auf, unb 
treue greunbf(^aft tritt an beffen ©teile.'' 

„3n 9lotl) unb 3^o^!" rief 9Äic^aeI unb biegveunbe 
trennten [xä) nac^ inniger Umarmung. 




IIL 

üDaöi |)atent. 

(Sunt, 1641.) 

r^^ ie 3^t^^ int Sager ^on Cffehx ergtauäten im 
^eUert Sonnenfc^ein. Stuf unb ^or benfetben )xiei)im 
bunte gal)n(ein, unb n^eit^in ftra^Iten bie SSanner 
ber gü^rer. 3)ie (golbaten prangten im geftfc^mucf 
unb faft ununterbro^en ertönte luftige gelbmufif 
ober e^ [(^metterten rau[cf)enbe ganfaren; unter gro^ 
lien Äeffeht (oberte ba^ geuer unb ber SBein^ unb 
35ierfcl;)anf in ben 9)larfetenberbuben ti>oUte fein @nbe 
nehmen. Dteue ®ä]U ftromten jeben Stugenbficf f)er=^ 
bei, ba(b auf ftattlic^en Stoffen, balb auf buntv>er^ 
jierten Sßagen , unb SItle eilten bem 9JZitteIpunfte be^ 
Sager^ 5U, ^o ba6 ^dt be6 ^elbt)errn, be^ grinsen 
griebric^ ^3^inrid) ^on 9taffau unb Cranien fiani. 
3)er ritterliche, mannhafte ^rinj ^atte bie iSeneraf;^ 
•Staaten ju ftc^ entbieten taffen, um mit il)nen gemein^ 
fam bie )}ortugifif(^en Slngefegenbeiten ju (Snbe ^u 



48 

bringen unb ben Sotfc^after Seiner Slpoftolifd^en 9Kci^ 
}C]tät, a>o moglii^, mit einem günftigen Sefd^eibe ju 
entfaffen. 

Sorneliu^ Sampfm, Slbgeorbneter für SSIiffingen, 
fc^ritt 5tt)if(^en ben 3^Itrei^en auf unb ab ; an feiner 
Seite ging ber Slbmiral Slrnolb @i)fet^, ber ^om 
$rinjen ©tattl)alter kreitö unter ber »§anb jum 2lb^ 
miral ber t>ereinigten :portugififc^:=^ollänbifc^en glotte 
beftimmt war. 

,,2)anf (Sxiä), mein n^ert^er »§err/' fagte ber Äauf/ 
mann, „ba^ 3t)r mein ©efud^ ftattfinben tiefet." 

,,9Kir gebührt (Suer 2)anf um fo u>eniger/' ent^ 
gegnete ber Slbmiral, „aU iä) im 23egriff n)ar, baf^ 
felbe ©efuc^ an Qnä) ju ftelten. 3I)r t)abt Stecht, 
ßorneliu^, baf 3t)r ben 5D?i(^aeI i>on ßuern Äauf:^ 
fal)rern entfernt; ber ift ju ^twa^ Sefferem beftimmt. 
Unb tr>enn eö ©einer ^5oI)eit gefäüt, meine 2)ienfte 
anjune^men, fo feib ^erfii^ert, baf id; mir (Suern 
®cf)iffer ^on Gucb jum Staat^bienft au^bitten tverbe. 
SBaö ic^ bann mit il^m anfange, ift meine ©orge, 
feib aber geit)ip, bieö n)irb mä)t geringer fein, atö 
bie S5erbinblid}feiten, bie 3{)r mir fd^on feit fo lan- 
ger 3^it ciuferlegt ^abt.'i 

SDtit biefen Sß orten tvaren fte t>or bem 3^lte beö 



49 

^rin^ert ^on Dranien angefommen, imb verloren fxi) 
in bem ®müi)l, ba^ ^or bemfelben ftattfanb. 

§ier unb in bem 3^^^^ f^f^f^ bilbeten fic^ bie mcxh 
würbigften @ru^}pen, bejlte^^enb au^ ben (Sbefften be^ 
Sanbe^, bie l)ier äufammengeftrömt tt>aren, um für 
1)a^ 200^1 ber 9ie^3ublif einen entfc^eibenben Stritt 
ju t^un, ber "oon ))cn glorreic^ften folgen fein, ber 
aber ^c^ enb(ofe 9Sert))icf(ungen unb einen langen, 
blutigen Ärieg für bie ^ro^injen ^ert)orrufen fonnte. 
2)ie getpiegteften 9tebner unb par(amentarifd&en 9io^ 
tabtlitäten i^rer 3^^^ fammetten i^re Sln^änger um 
fic^ unb fuct)ten in ben legten Slugenblid'en ncä) bie 
®emütl)er für i^re 3beeni empfänglich ju mad^en. 
3)a erfc^ien sufefet ber el)rn)ürbige SD?inbertbe9Srii^, 
ber vertraute Dtattjgeber be^ Statthalter^, mit bem jun^ 
gen, ritterlichen ©gmont t>an bem SBofc^e; fte be. 
trachteten einen Slugenblicf lang bie ^erfc^iebenen @rup^ 
:pen, unb 9}?inbert t>e 93rii§ fagte ju feinem jungen ®e^ 
fährten: „SBir 1i)ahcn ba6 llebergen)i(^t; 3^r n)erbet 
e^ fe^en ! @uer @^tt)ert braucht ni^t in ber Scheibe 
äu roften." 

(Sine ©tunbe fpdter n)ar bie Seratf)ung im trollen 
©ange. ©6 n)ar ein glänjenber ^ampf ber SJiei^ 
uungen unb ber ^erfc^iebenften 3ntereffen. 3)ie 
@($aale fc^ti^anfte balb nac^ ber einen , batb nad; ber 

*Rulter. I. " 4 • 



50 

anbern (Seite; ber SRebner, ber feine Slnftc^t mit 
Äraft unb (Snergie ju t^ert^eibigeu tDu^te, getDann 
bie allgemeine Stimme für ftc^ ^ bi^ [ein ©egner i^m 
biefelbe tt)ieber entriß. 3)a erf)ob ftc^ jule^t ber e{)r^ 
tt)ürbige SRinbert be 23rji^, unb fe^te bie SSort^eile 
eineg SBünbniffe^ mit Portugal augeinanber. (Sr ipriee 
ben 9iul)m, ber bei einem folc^en SSünbniffe ju er^^ 
langen fei, unb afö er bie iiingeren feiner ^mx in 
Segeifterung t>erfe^t ^atte, fc^itberte er bie ^^anbele^^ 
t^crt^eile, tDeld^e notI)\Denbig auö biefem Sünbniffe 
mit Jenem Sanbe für ^^oUanb entfpringen müßten, 
xim fo aud) bie Sefonnenen für \xä) ju gen)innen. 

3)er SSürfel voax gefalen, ber Sunb gefrI)[offen 
unb unter bem ©^mettern ber trompeten trat' ber 
^rinj von 9laffau unb Dranien in bie 9Serfamm(ung. 
@r na^m feinen ®i^ unb fagte mit lauter Stimme: 
,,2Bir I)aben ben 93efc^lu^ ber ^o{)en (generale Staaten 
vernommen unb ert^eilen bemfetben llnfere fürftlicfce 
Sanction. !l)er9Sertrag foll entn)orfen unb beftegelt \Der^ 
ben. 3)oc^ gejiemt e$ fic^, ba^ ber 23otfd;after ber 
Ärone Portugal t)or Guer (Sbelmögenben fetbft er- 
fc^eine unb (Snä) ben Sluftrag feinet .^errn t>erfün=^ 
bige. "^Jlan füf)re il)n ein." 

2)ie Jämmerlinge be6 ^ßrinjen entfernten fti^ unb 
melbeten gleid; barauf Dom 3^riftan be 9)ieubü5a- 



51 -^®- 

gurtabo, SBotfc^after ©einer portugiftf^en 9J?ajeftät 
!Der ©ingetretene n^urbe feierlich begrii^t unb na\)m 
bann ben für xt)n bereit gefteUten ©taatöfeffel ein. 

ff^orn ^xi\tan be 9)Zenboja!" fagte ber ^rin^. 
,,@efaUe eg @uc^, biefer erlauchten 9Serfamm(ung ben 
3tDecf @urer ©enbung mitjut^eifen." 

Der 23ot[c^after erI)ob ft(^ : ^fWd) fenbet ber ^o(i)-> 
^ersige Äonig einer eblen Station ju ben Siepräfen;^ 
tankn eine^ ru^mtioürbigen, unerfd^rocfenen SSotf^, 
bamit fie mit if)m n)iber Uebermut^ unb Ungerec^tig^ 
tdt ein 93ünbni^ fc^Iiepen, unb fo t^ereinigt ftorf unb 
unü6ern)inblic^ \x)erben. Portugal ift bem gtänjen:^ 
ben Seif^)iel, ba^ i^m bie 9?iebertanbe gaben^ gefolgt 
6ö I)at baö ununlrbige Soc^, ba6 Spanien i^m auf^^ 
gejtx^ungen ^atte, "oon fiä) gett)orfen, unb ftd^ bie 
^rei{)eit mit feinem 33[ute erfämpft. Der g^einb ift 
über bie ©ränjen be^ Sanbe6 geftüc^tet, ber tapfere 
unb ^elbenmütl)ige ^erjog ^on SSragan^a })at ben 
Xi)xon Portugals beftiegen unb nennt ft^ fortan Ä6^ 
nig 3of)ann IV. (Sin 9Sol!, ba^ aue fanger ilnec^t^ 
fc^aft 5ur greif)eit erftet)t, fuc^t nac^ n)ürbigen 33un^ 
be^genoffen. @in folc^er ftnb bie freien nieberWnbi:^ 
fd;en ^ro^injen, unb ic^ erfc^eine f)ier, au^gerüftet 
mit hinlänglicher 93oümac^t, jeben SSertrag abäuf^tie^ 

4* 



-€>^ 52 '^«- 

f en, ber mit ber «Söürbe meines ÄonigS unb meinet 
?anbe6 im (Sinflange fte^t," 

f, 2)ie ©eneral^Staaten treten biefen ©efinnungen bei/' 
entgegnete ber ^rin5. ,,grei unb offen bieten fie ii^re 
^anb. !Die Sebingungen, t^elc^e 3f)r [teilt, fmb UnS 
genehm, unb llnfere gorberungen xoexicn ber 33illig== 
feit gemä^ fein. 9ßo eö fic^ um gro^e unb erl)a^ 
bene 3^^^^ ^anbelt, tritt ber f [einliefe (Sigennu^ in 
ben ^intergrunb. (Sure Schiffe ftnb jum SluSlaufen 
fertig, melbet 3f)r UnS?" 

,,©ie ftnb c^, ^oijcitl günf Fregatten unb fünf^ 
5ef)n fleinere Schiffe, t^eitö Sriggä, tt)eilS Sogg^t", 
fmb ^ollfommen auSgerüftet; eine gleiche Slnjat)! v)on 
ga^fjeugen ftellt 3^r. 3)a e§ Portugal jur ^dt an 
jut^erlaffigen, fenntni^reic^en Seeleuten fef)lt, fo n)er^ 
bet 3I)r für bie Cffijiere forgen, tr^elc^e baö Äom^ 
manbo auf unfern bebeutenberen ©c^iffen übernehmen; 
fc^lieflic^ aber bietet Portugal ben Scieberlanben ben 
auSfc^lief ticken Ober^Sefe^l über bie vereinigte glotte 
an." 

,,Sir nehmen bieö Erbieten an/' fagte ber ^rinj, 
unb ijahcn ju biefem tvic^tigen Soften einen Unferer 
tt)ürbigften ©eeoffiäiere erlefen. Slrnolb ®t)felä! 2ßir 
ernennen @ud^ jum Ober^Sefe^fö^aber ber vereinigten 
^)ortugififc^^ nieberlanbifc^en glotte, 9Bir ertl^eilen (Suä) 



53 

jebc 9SolIma(^t, mtb klaften @uc^ mit jeber 9Ser^ 
antwortfid&feit, bie biefe^ l)of)e 2lmt mit ftc^ bringt. 
3^r ^t)erbet @ure gül)rer felbft tDäf)len, imb in beren, 
fo mc in @ure ^panb legen bie nieberlänbifc^en $ro^ 
t^in^en getroft ben 9iuf)m unb bie @^re i^rer Sf^gg^. 
ia^t bieö SSertrauen nic^t ju ©^anben tDerben*" 

Slrnolb @i)fefö ftrecfte bie ^anb empor unb fagte: 
f,^<i) gelobe unb fc^VDÖre! 9Jiit ber gtagge ober un^^ 
ter ü)xJ' 

S)er ^rinj ful)r fort: ^^^^err ©efanbter! .©belmo^ 
genbe Ȥerrn! 2)er S3unb ift gefc^(offen! !Die <Baat 
ift gefäet unb tt>irb taufenbfältige grüc^te tragen, vocnn 
n)ir fte forgfam pflegen. 9}ertrauen, unbebingte^, 
fefte^ SSertrauen mad;t ftarf unb unüberminblid^ , fo 
la^t unö benn ein fofc^e^ SSertrauen ju einanber faf^^ 
fen. !Denft allein bar an, mc tt^ir erftarfen tt)ollen; 
verbannt ben 9?eib unb bie 9J?i^gunft, jertretet ben 
SSertdumber unb ad^tet baä freie Söort! 9J?it ®ott, 
3l^r .^erren!" 

3n großer Slufregung trennte ftd& bie 9}erfammlung. 



Sld^t S'age fpäter tt>ar in bem ^aufe ber ©ebrüber 
Sampfm ju 93tiffingen eine grofie ©afterei. (S^ galt 
bem el)emaligen ©eilerjungen, SJticfeael be Stuiter, 
ber au^ ben Rauben beö .§errn SorneliuS Sampjtn, 



-e^ 54 *^<^ 

5RamenS ber ^o^en ®enera(^@taaten, ba6 patent em^ 
^fing, tt)e(c^eö i^n jum gtotten^gapitain unb 35efe^l6^ 
^akr beö 2)reimafter^ ,,2)er ^afe" ernannte, eine^ 
»on ben ©c^tffen, tt^efc^e näc^fteng nac^ Siffabon ab- 
jufegetn beftimmt n^aren. 

9Jtit freubtger Slufwallung ^attc ber Seemann bae 
Socument empfangen. 2)ie SSerfammlung ^atte i^m 
ben @tü(fn)un[c^ jugetrunfen unb fe^te je^t in er^ 
^ö^ter Stimmung bie ©afterei fort. Slber SKic^ael 
fonnte ni^t auäbauern unter ben grö^Iic^en; er ent>' 
fernte fid^ ftiß unb ftieg t)inab jum ©tranbe, \y>o ein 
tebenbigeg ©eemann^feben ^errfc^te. ©c^on war bie 
©r^ebung be^ Äauffa^rer^ SÄi^aet be 9tuiter jum 
glotten^Sapitain befannt gen^orben; al6 il)n bie 9Äa=s 
trofen erblidten , riefen fte dn lautet ^urra^ unb um^ 
ringten if)n mit bem @efu($e, er möge fte an Sorb 
nehmen unb unter feiner gefegneten Slagge fahren 
taffen. 

,,9Kit ©unft, ^err!'' rief ßiner au6 ber 9)ienge. 
f,(S^ tft ein gut 2)ing um eine Ijanblic^e ©i^fc^olle 
in ©rönlanb, abfonberlic^ n)enn 3t)r bem 33aren fein 
gell ne^mt unb e^ afö ^elj gebraucht; aber mic^ 
foU ber 2ieufel f)o(en, pb i^ je ben gu^ tDieber auf ei^ 
nm ©ronlanböfa^rerfe^e, n)enn 3^r mi^ jum Zopp^^ 
gaften machen tt)ollt." 



b'o 



ff®nt, 3Äeifter ^^^ar:pumrer!" fagte SJJi^ael/' fommt 
nur an 23orb." 

„^djalkM 9ieife, Sa^)itam!" [prad; ein 2(nberer, 
fic^ eifrig t>orbrtingenb. ,,!l)ie[e @cf)ramme erl)ie(t ic^ 
im @efi<$t, a(^ ic^ ben 3)ünfirc^ner Sogger entern 
\doUk, unb ber (Srfte im feinbtic^en Sßant tt^ar. 
3)ama{^ fingt 3^r mid^ auf, fonft tt)dre i(^ in bie 
6ee geftürät. ^err, (aft mic^ bei @uc^ fein, ba^ 
mit idi) @uc^ ]Ut^ fe^en unb banfen fann; xäf t?er^ 
fprec^e (Snä) auä), be'im näi^ften ©ntern gefi^eibter 
ju fein." 

„@ut, ©eert 35orc^erö, !Du fannft fommen." 

„ C^r \t?eif meinen 5Ramen no(^ !" rief ber SÄatrofe. 
,,Sa^t mir nun bie !Donnern)etterg ^ortugifen anlau^^ 
fen." — 

,,Sa)3itain be 9tuiter! rief ein Meiner Surfd^e, mit 
{id^ten Slugen, aber in bürftiger ^rac^t, ä^^nlic^ ben 
{(einen ©eiferjungen, bie auf ben 2ßerften ^aufen^ 
tDeife ju ftnben ftnb. „Sa^)itain be 9{uiter, ne^mt 
mic^ mit!" 

„2ßer bift 3)u, 3unge?" 

„SSalentin »§ein§ ^eife ic6, unb bin ein armer 
Saifenjunge, ber f)ier baö 9tab bre^^t. 3d^ m6($te 
aber lieber ein Seefahrer fein, unb ben 2)ienft bei 



56 

(Snä) (erneu. Die ?eute [agen, 3I)r [eib gen^efen, 
mc Unferein^, unb ba wi^t 3^r am beften, ti)ie ee 
un^ geringen ^mttn ge^t, bie [o gerne xooUen unb 
nic^t !onnen." 

3)ie umfteBenben 9J?atrc>fen ftaunten über bie Äe& 
^eit, womit ber 3imge einen glotten^Dffijier an^iireben 
^t^agte, unb \t)ollten i^n n^egbrängen, be 9iuiter aber 
VDinfte if)nen, surüdäubfeiben , unb [a^ bem Änaben 
feft in'^ Sluge. (Sine leife Sl^nung burc^jucfte tJ^n, 
[eine eigene ^ergangenf)eit ftieg (eu(^tenb ^or i^m 
auf unb mit fefter Stimme f^)rac^ er: „o)V^ ge\Dip 
unb mabr^aftig, ba^ Du fo gro^e Suft ])a]t, 9)Za? 
trofe ju tt)erben?" 

„3a, gett)if unb tt>a^r^aftig ! bet^euerte ber i^nabe. 

,,@ut benn, 95alentin ^ein§, fo gel^ft bu mor:? 
gen früt) mit jenen beiben Scannern an Sorb!' 
fagte be Stuiter, unb warb mit biefen Sßorten einen 
Änaben jum Dienft ber Sfcigge, ber il)r brei^ig ^aftre 
f^}äter einen gtämenben ©ieg erfäm^)fen Reifen, unb 
ben ^elbentob für'ö 55aterlanb fterben foüte. 

greunblid^ grüfenb fc^ritt ber Sapitain burc^ bie 
9)?enge, bie ftc^ allma^lig jerftreute unb fcftaute mit 
über einanber gefcf)Iagenen Slrmen auf bie 9it)ebe I)in^ 
au6, wo ein rege^ ^eUn am 33orb ber ©c^iffe :^errfc^te. 
©eine ganje 9SergangenI)eit 30g in biefen SÄinuten 



an i^m vorüber, imb bef^ciftigte i^n fo [e^r, baf 
er nic^t merfte, \vk ber Slbmirat Slrnolb ®i;[et^, ge^- 
folgt öon mef)rerert Djtijieren/ ben 2Berft betrat, unb 
^on ben ©ebröbern Sampftn gefül)rt, ber Stelle ju^ 
fcbritt, tt)o Wiä)ad be 9tuiter ftanb. 

,,@rgebt (Sud;, Sa^)itam!" rief ber Slbmiral, inbem 
er feine c^anb auf 9)?ic^aefö @(^uttern legte unb 
t>ann lad^enb fortfuI)r: „Saa ift ba^ erfte 9J?al, be 
9Smter, ba^ 3^r @u(^ überrumpeln laft. 3(^ fcf;ä^e 
mic& glüdli^, ba^ gerabe iä) e$ getDefen bin, ber 
jtc^ biefeS 6iege^ erfreuen mag." 

„9Serjei!^t, ^cxx Slbmiral, baf ic^ Suer fo f^led^t 
gewartig gen)efen bin. ^ä) ])atk mid) t^om Mai^U 
entfernt, um einfam meinen ©ebanfen nac^5uf)angen 
unb biefe i^aben mid^ entfül)rt, meit ^on ^ier über 
@ee unb Sanb ! ©Ott jum ©ru^ , n^acfre ^erren unb 
(gcbipgenoffen! 3d^ bin ber 3üngfte in (Surer Steige 
unt) bebarf ^ielfa^ ber 9?ad)ftd)t; wollt mir biefe ge^ 
wäi^ren unb meiner banfbaren (Srgebent)eit gewip fein." 

!X)ie Offiziere, welche baju beftimmt waren, ben 
neuen ©eejug mit einanber ju beginnen, fc^üttelten 
ftd) bie ^änbe unb gelobten fiä) gegenfeitig treue Äa- 
merabfi^aft. 

„So fei eö!" fagte Slrnolb ©l;fefö. „2Bo bie Df^ 
fijiere gegenfeitig ^erjeinig ftnb, ift auf ein fefte^, 



-&^ 58 -^^3- 

(jleic^ma^igeä 3^n^^tttmemt)irfen ju 5äl)(en. ?D?oge bie^ 
bei unferer gtotte v>ort)errf($en je^t imb immerbar. 
!Der 2)ienft erforbert inbeffen bie Ernennung eine^ 
©c^out bei 9lac^t, unb ic^ i^offe, meine brauen (Sa- 
i)itaine werben eine (g^re, beren fte Sitte mirbig 
finb, Sem nic^t beneiben, bem fie gerabe jugebac^t 
ift." — 

5)ie Dffijiere tierneinten unb »erftc^ertm dnftimmig, 
fte n)ürben freubig ^Demjenigen gef)ord^en^ ben man 
auö i^rer Wiitt jum SMc^ftfommanbirenben tt>al)(en 
mochte. 

„3)a^ freut mic^ au^ne^menb, tvert^e ^erren, unb 
feib vtx\i(i)cxt, bie -2ßa^( fiel auf feinen nnit)ürbigen. 
•Ö^rr ©orneliu^ Sam^)ftn, gefaUe eö (Suer (Sbelmo^ 
genben, bie \)on 6r. ^po^eit begfaU^ auögeftettte Ur^ 
funbe jur attgemeinen c^enntni^ ju bringen." 

Sorneliue Sampftn tratt einen Schritt i>or^ ent^ 
faltete baä Pergament, unb la^: 
,,2Bir griebric^ ^einric^, ^on ©otteö ®na^ 
,,ben, ^rinj t>on Cranien unb 9?affau, u. f. w. 
„u. f. t)?. 2lfö bie .§od)mögenben ®eneral:^©taa^ 
,,ten ber ^vereinigten 9Ziet)erlanbe für gut befunben 
„^abm, eine glotte ju ftetten "oon swanjig @(^if^ 
,,fen 5um ©ecour^ bes^^onigö t)on Portugal, un^ 
„ter bem Äommanbo Slrnolb ©^fels, als 2lbmi^ 



-€^ 51) -^»3- 

,,xal über biefe glotte, unb bero^alben not^ig tft, 
,,ba§ eine quaüftcirte ^erfon barüber al^ ©d^out 
,,bei 9Zac^t geftellt tverbe, fo tft, alö Se. ^3of)eit 
„n)o^l informiret feien, njegen ber 33equeml)eit unb 
,,(Srfa!^ren^eit be^ 9)iic^ael be 9tuiter in 2lnfel)ung 
,,unb Drbre ber Äriege ju Sßaffer, if)n ^at gefteL- 
,,let nnb committiret, me Sie i^n benn hiermit 
,,ftetlen unb committiren jum ©c^out bei S^ad^t über 
„bie gemelbete gtotte, 3I)n autorifirenb, felbigeö 2lmt 
„naä) @ebül)r ju bebienen, ben t^orgemelbeten 2lb^ 
,,miral in allen ©ac^en gejiemenb ju refpectiren 
,,unb alle gute Sorre^fponbenj mit 3f)me ju 'i^aU 
„tcn-j tx^eiter Sllteö ju t^un, t\>a^ ein getreuer ©c^out 
,,bei 9lad;t f^ulbig ift ju tt)un. Drbinirenb allen 
,^Sapitainen, Dffiäieren unb ^Bootsleuten, unb aU 
„kn Slnbern, bie eS angeben möge, ben ^orbe^ 
„metbeten 9Ki(^ael be Dtuiter als it)ren ©c^out M 
„9iac^t ju ernennen unb 3l)me 5U ge^orfamen unb 
„ju folgen. 
Qlctum im Sager ^um Offein Den 20. 3imi 1641. 
g. §. be 5«affau. 
(L. S). 

2luf Crbre ©einer »iT^o^eit 
3. 3uniu6. 



60 

„D mein ®ott!" rief be dtuikx, „ic^ t)erbiene bae 
nic^t!" Hnb bie 9iii^rung übermannte i^n fo fe^r, baf 
i^m bie gellen 2;^ranen über bie gebräunten Sacfen 
liefen, „^err, fc^icft mi(^, wo^in 3^r woVit, ju 
®^re ®otte^ imb unferer Sf^gge, unb id) mU ge- 
llen, tx)äre e^ aiic^ jum neunten 9ting ber »IpoÖe. 
^sä) ftel)e tief befc^amt ^or (Snä) SlUen'/' 

,,grifc^, 3^r Ferren!" rief einer ber Offtjiere fei- 
nen Äameraben ju, „ein lautet »!^urra^ unferem n)ür^' 
bigen 2lbmiral unb feinem tapfern ©c^out bei ^lacftt! 
^ourra^ !" , 

,,^urra^! ^uxxaijl ^urra^!" riefen 2lUe unb i^r 
9iuf f)allte an ben beiben äu^erften @nben beä! 2Berf< 
teö tt)ieber. 

2)a trat be Otuiter an eineö ber großen ©(^tt)ung^ 
räber, tr>oran fo manche jugenblic^e .§anb erla^^mte, 
unb rief: ,,93on biefem ^la^e ging id; ^or brei unb 
jwanjig Sauren in bie SBelt ^inau^ unb glaubte mid) 
am 3iri ^ü^r meiner SBünfd^e, aU \6) S^o^hoot^^ 
mannöjunge am SOiittelmaft tvurbe. Se^t fet)re id) 
j^ier^er jurüd, laum au^ bem Jünglingsalter ^ef^ie^ 
Den, mit @f)ren unb Stürben überlauft, umgeben 
t)on ebfen 9}tännern, bie mic^ I)oc^ac^ten unb \vo^^ 
geftnnt mir it)re greunbfc^aft fc^e'nfen. 2Bir gelten in 
ben Ätieg! 3n alten ©eftalten mxicn xm& bie @e^ 



-&m^ 61 <^^ 

fahren entgegen treten! Äameraben! (Surer iDÜrbig 
n)iü iä) fein, ober f(^impf(i($ fallen, t>on feiner 
?Vfagge »erfüllt! @o mct^r mir ®ott I)elfe in meiner 
legten 8tunbe!" 

9)?it ftummem ^dnbebrucf gingen bie ?ötänner axi^^ 
einan^ber, im tiefften ^^erjen bei^a^renb ba$ SBort, 
ba6 9}Zirf)aeI be 9tiiiter ju i^nen gefproc^en ^atte. 



IV. 

iHid)ael überall! 

(1643 bt$ 1650.) 



^^^wit tt>el)enben ^^faggen unb Hingenbem ©pielc 
waren bie ^oKcinbifd^en @c[;iffe ^om 2'erel abgefegelt, 
unb mit tt?e^enben St^^ggen unb flingenbem Spiele 
fe^^rten fte ba^in jurücf. 2lfö fie unter Seget gingen, 
feuerten fte bie glatte Sage ab, um über fünftige ©iege 
5U jubiliren, unb afö fte ^eimfe^^rten, traten jte'^, um 
ben ©taub auö ber 9Jfünbung ber Kanonen ju hla-^ 
fen. 3)ie ©panier unb ^ortugifen ftnb ®et>atter 
unb ©et^atterö Äinb, voenn fte fid) einmal ersürnen, 
ift'ö i^nen boc^ nie red^ter ©ruft, unb mengt fiä) gar 
ein dritter hinein, fo muf er für 93eibe bie Äafta^ 
nien an^ bem S^uer I)o(en. !Die ^ortugifen ben)ir^ 
ihcten bie t)ollänbifc[;en SÄatrofen mit einigen ^ipen 
SBein, unb fingen i^ren Dffiäieren gülbene (Sf)ren!et^ 
tm um; aber i^re ©c^iffe Ratten fte nie beifammen. 



63 «^^- 

Da gab'ö feinen Äampf, fonbern nur armfelifle ^län^ 
feleien. 2)ie 3(u^[tc^t auf 9tul)m unb 23eute ging 
t^erloren unb bie Unjufriebent)eit na^m ju, biö ^ute^t 
alle Sc^ijfe nac^ »l^oöanb jurüdfegelten, ot)ne ba^ 
mehrere berfelben jum ©c^uf gefommen tt)dren. 2lm 
meiften ärgerte ftc^ Wä)atl be -Dtuiter, ber ft^ auf 
eine tüchtige Qcc]ä)laä)t gefreut fjatte, unb nun un^ 
t)erri(^teter ©a($e t^ieber nac^ ^aiife fal)ren mufte. 
Jraf ftc^'^, ba^ er auf bem Ȥeimtr>ege eine fpanifc^e 
gregatte auflief, brei 9)kl größer a(ö fein ,,»§afe" 
unb fc^icfte i^m fogfeic^ einen (£cf;u^; aU ber Q^a^ 
nier ben ^ottänber brummen f)örte, ^olte er fogleid) 
ben Steuerbaum auf unb flog mit t>oHen Segeln 
ba^on. Slber 9Kid;aeI jeigte, ba^ ein ,,^afe" gut 
(aufen fann, unb war ba(b bem SSierjigfanonenfd^iff, 
t>a^ ben ftolsen 9?amen „ ©iege6l)elb " an feinem @:pie^ 
gel \me, jur Seite. 

,,D^o!" rief 9)?ic^ae[ mit bem Sprad;ro^r hinüber, 
„ti)ol(t 3^r mir nid)t bie @I)re erjeigen, ein ^aar 
Sc^üffe mit mir ju tt)ec^fe(n? Tlbä)k mi)l i))iffen, 
ob (Suer fpanifc^e^ Äern^of5 fo feft ift, al^ unfer nie^ 
berlanbifd;e^. " llnb bamit feuerte er if)m mit feinen 
33acfborbe>^ Kanonen auf ben ^elj. Slber ber S^)a^ 
nier t)ielt niit)t Staub, fonbern fuc^te l>a^ äöeite. 2)a 
UMrb e^ enbfic^ Slbenb, unb jugleic^) erfd^ien ein gro;^ 



64 

feö fpauifd^eö ®e[(^tr>aber, ba^ t>on bem Äanoniren 
^er6eigeloc!t, unter 8anb ftd)tbar n)urbe. SUS ber ,,®ie^ 
geö^elb " bie 5af)treic^e Äamerabfd^aft getva^rte, befam 
er mit einem SÄale gen^aftige Sourage unb braute ge^ 
gen ben ^^oüänber auf, aber 9}fi(^ae[ rief lad^enb, 
„2)a^ id) ein 9Zarr \t)are! 3^r ©panier feib tx)ie ba6 
llngejiefer, ^at man erft ©inen auf bem Seite, folgen 
i{)rer gleicf; taufenb! (Sin anbereö 9)iat, mein tapfer 
rer Dritter, treffen wix unä n)ieber, bann tt)oIIen it)ir 
eö miteinanber n^ett mad;en. Damit (ufte ber ',,§afe'' 
fc^arf an ben Sßinb, unb bei einbrec^enber Jfac^t \Dar 
er ben Spaniern auö ben Stugen. 

2lfö nun bie ©c^iffe tDieber t))o^[beI)alten im »öafen 
lagen, würben bie Dfri^iere entlaffen unb bie meiften 
legten fti^ auf bie Särenf)aut, um t)on i^ren @tra^ 
)j>a]cn au^uxxibjm, SKic^ael aber I)atte feine greubc 
am gaullenjen, barum ging er ju feinen greunben 
?ampftn unb fagte: „@ebt mir wieber eineö "oon 
Suren ®cl;ifeit unb fc^icft mi(^, wo^in 3^r wollt!" 
2)a§ gefc^ai) mit groj3em Subel, unb in ^ier 2Boc^en 
war SKic^aet f^on wieber auf ^ot)er See. SDajumal 
aber war e^ nic^t fo leidet et auffa^^rer fein, al^ je^t. 
2)ie ©eefarten unb übrigen »^ülf^mittel waren un^oU:^ 
fommen unb fül)rten oft irre, ftatt ben redeten 2Beg; 
eC> get)6tte ein tücf)tiger Seemann baju, bie gel)ler 



65 

unb 3rrtf)ümer 511 berichtigen, unb trofe fatfc^er 9ln^ 
tt>eifung ben n)at)ren Sourö ju ftnben. !l)aun mufte 
ber Ä'auffaf)rer aucf^ ^ahbefömann fein, benn er fanb 
feine ^jor^er beftimmten Slbne^mer, [onbern nuif te mit 
bem c^rö^ten T^eit [einer ?abung ^auftren. Unb enb^ 
(icfe mu^te er ju jeber Stunbe \t)oI)l gerüftet jum 
.Hampfe fein, benn bie ©ee n)imme(te ^on ,^apern 
unb anberm 9taubge[tnbe(, bie ftet^ ein offene^ 3luge 
verlangten, unb ein guter ®d^ipfül)rer mu^te mi)t 
nur ben Sompae unb bie @Ke, [onbern axidi) ben 2)e' 
gen gebraudjen fönnen. Sa \vax SÄic^ael an [einem 
5ß(at3e; er [teuerte unb ^anbette unb [c^fug, bap eö 
eine 2lrt hatk, unb tvar balb in ber 0[t[ee, balb in 
3Be[tinbien unb im mitteUänbi[d;en SÄeer. Unb iiber^ 
all i^interlie^ er ein SInbenfen [eine^ 9tamen6, im 
©Uten ober im 33ö[en, nne eö fic^ eben fügen woUtc, 
aber immer in (SI)ren! 

(Sin[tma(6 lag er mit [einem Sc^ijfe in Zxiniß unb 
ma^te ab[onber(i(^ gute @e[cbafte mit feinem nieber^ 
(anbifcf)en 2u(^e. 2)a liep il)n ber Sei) rufen, um 
[elb[t mit i^m ju ^anbetn, unb Wk^aä braute i^m 
baö Se[te, n)a$ in [einem ©c^ipraum 5U finben n)ar. 
Xer Sei; I)atte grope Suft ju einem Stiicfe 3uc^ l^on 
brauner garbe, unb n)ünf(^te e^ .;u taufen. 30?ic^ae( 
fagte ben ^rei^, ber war aber bem 93ei> ju l)cä) unb 



66 

er begehrte e6 für bic ^palfte. „2)afür ift'v3 nic^t 
feit!'' fagte SKic^ael. „(S^ muf bafür feit fein!'' 
fagte ber Sei). Unb bie 9tebe flog I)tn unb f)ef, aber 
eö fam ju feinem 3i^f^r 5)enn ber Se^ fagte nur 3a! 
linb SHic^ael nur 9]ein! !Da tt^urbe ber Sei) julefet 
jornig unb fagte: ,,^ä) 'voiVi aber ba^ Zuii), unb ^n^ar 
um ben ^rei^, ben ic^ gefagt ^abe/imb tt>enn idi) e^ 
nicbt befomme^ tx)irb e6 !l)ir fc^ümm get)en." 

,,3)ein 2)rcf)en fc^redt mic^ nid;t fonberlic^/' fagte 
SÄic^aeL ^^llnb ba6 S^uc^ fann ic^ !Dir nic^t anberö 
t^erfaufen, a(^ mein .öerr ben ^^reie gefegt i)at Slber, 
um aWem Sdrmen unb Streiten 5U entget)eij, tt>ilt ich 
eg Sir fc^enfen.'' 

,,3(^ tDitl nid^t^ gefcbenft! 3c^ ir^iU'^ für ben 
gebotenen ^rei^. Unb tt)ie magft !Du etwa^ gauj; 
unb gar i)erfd)enfen, voa^ 3)u nic^t für eine geringere 
©umme ^erfaufen tr>illft?" 

,,3Benn icb'^ ^erf^enfe, get)t'^ auö meiner eigenen 
S^afc^e, n)enn id; aber ben ^ßrei^ ^erunterfe^e, fd^abe 
idb bem 5Jtar!t unb ^erberbe mir unb Slnbern bie 
j^unbfd^aft! Unb nun, ?ieb am ©nbe! 3I)r äat)It 
ben trotten ^rei^, ober ne^mt e^ gefc^enft; fonft ipacfe 
ic^ ein unb gel)e meiner 2öege." 

!Da tDurbe ber Sei) jornig unb fc^it^ur, er mxic 
ben unt)erfc^ämten ^3oIlänber jüdfitigen. (Sin bicfer 



-fc^ 67 •^^- 

XmU aber, ber in bem (befolge beö S3eD mar, neigte 
fid; ^or biefem unb fagte: „^Uäij ift gro^! ßreifre 
!l)ici^ nid^t, fü^e ^ol^eit, fonbern (äffe ben Äerl Ijm 
au^fü^ren, unb mit ben Diäten an baö 3:i^or be^ 
*!)}a{afte^ nageln." 

Der 23ei) lachte, tro^ feinet S^tne^, benn ber @in^ 
fall gefiel i^m, unb ber bide S^ürfe fuc^te in ®eban^ 
fen [(^on nac^ Jammer unb S^ageL 9Jlici^ael aber 
rief: ,,3^r t)abt tt)ot)t überfe^en/ bafi (giner ba fte^t, 
ber jebe^ \§aar auf meinem ^pauipte ben^ad^t?" 

3)a füllte ber Se^ unb fragte: ,,2öer tt)äre benn ba^?" 

,,3)a^ ift ba^ 9Sölferreci)t! SJerfud/ö! 9limm mir 
meine Sßaare! 9Jti^^anble mxä)] Jöbte mic^, unb 
ftel^e bann ju, \va^ folgt. 3)eine SOtdrfte n)erben 
aeroben, SDein ^afen t^irb ^erfanbem S3i^f)er voarft 
Du ein Tlann t)on Sreu unb ©lauben, baö mx\t 
Du bann nid^t mef)r fein. Sie n^erben fommen, Did^ 
mit v^lfieg ju über^ie^en, unb Dic^ be^^anbeln, tr^ie 
Du einen 9}tann be^anbelteft, ber unfc&ulbig tx^ar unb 
für fein guteö Siecht ftritt." 

Der Set) ftanb unbetDegtid;, mie eine SÄarmorfäflte, 
ber bicfe 3^ürfe aber rief einmal über ba^ anbere: 
„Seine Di)xm, c^err! ©ebenfe feiner O^ren!" 

^^lo^lidb t)erlief ber Se^ baö (^emad^^nb M\\i)ad 
blieb über ^nc ©tunbe altein mit ben dürfen, bie 



G8 

ifyi t)6^ten unb nedteix, ab[ont)erlici; Der Sicfe, bei' 
einen ^pammer \mt> ^tagel hen)orge|uc^t batte, womit 
er bem SKic^ael bro^te. S)er aber fe^rte fut an n\ä)t^ 
unS lief fie reben, bi^ ber Set) jurüdfam. 2)iefer 
^atte ft^ ^iftoten in ben ®ürte( geftecft unb einen 
!DoI* baneben, aud) trug er einen gropcn Sabel \m^ 
]ai} furchtbar aue. „^i>xe, ^ooUvmber!" rief er mit 
lauter ©timme, jum legten 3Äa(e frage ic^ 2)ict\ ob 
!Du mir meinen SBitlen thun mü)i, fonft...." ^iSt 
mad)te einen Oriff nacft bem :2)o(c6e, ber birfe 3;ürfe 
aber rief: ,/2)ie CI)ren, .^errT 2)ie C^renl'' 

,,9iein!" antuwtete a)iid)ae( feft. ,,9)teinft S^ii, 
mid^ burc^ 2)ro^en v^on meiner ^^ftic^t abuu'nbig 5U 
madben? 3c^ t)abe meinem »ö^rm .Treue getobt unb 
bie wiü i(b ü)xtw galten, im .Hfeinen tt)ie im ©ro^en. 
Unb tia^ i&> fie il^m fca(te, baran foU mid) 3ticmanb 
^inbern, tpeber 2)u, noc^ ein Stnberer.'' 

2)a tt)arb ber Sei; auf einmal ganj freunbrtd; unb 
fagte ju 9)ticbaeh „!l)ü t^uft gan? red)tl" Unb bann 
ju feinem ©efolge: „2)a fel^t einen )))lann, ber ^ie(e 
»Ötnbert 9)tei(en t^on feinem d^mn entfernt* ift unb 
i^m T^reu unb ©tauben t)a[t, \m er e^ i^m ange^ 
lobt, 3^r aber, bie 3k ^unbert ßibe gefcbu^oren, 
unb ftet^^ ^i mid^ feiD , betrügt micb ol)ne ''^^aa^, 
unb u^etcftem ihmt (^ucb icb auc6 bcn i?^pf t)erunter' 



69 ^^- ^^ 

[d&Iagen liepe, er t^dre immer ber 2(ergfte." !Dann 
tvanbte er ftcf) it>ieber an Tl\di)ad, -fiep i^m bie gc^ 
forberte ©itmme auö5af)(en, ftd)erte if)m feine fort^ 
bauernbe ®nabe ^u, unb fragte, ob er i^m fcnft no(^ 
etwa^ Siebet ern^eifen fönne? 

2)a lachte 9Kid;aet in ftc^ hinein nnb fagte, inbem 
er auf ben biden 2;ür!en jeigte: „Xcx 33urf(^e tt)ollte 
meine D^ren an !l)eine ^au^t^ür nageln, tt)a^ i^m 
aber nic{)t, gelungen ift. 3)amit nun ber .giammer 
nic^t umfonft get)o(t vt^arb, fo gieb mir ben Äerl mit 
an Sorb; ic6 möchte gerne fe^en, n)ie e^ ftd^ mac^t, 
tijenn feine O^ren an meinem gorfmaft ffeben," 

2)er bicfe 2;ürfe fiel vor 2(ngft in bie ^niee unb 
n)infe(te: ,,2llla^ ift grof! @ieb einen treuen iDiener 
nic^t in bie t^anb be^ Ungläubigen!" ®er 23e^ 
aber fagte lac^enb: ,,9limm t^n mit 3)ir, unb votnn 
2)u nad) ^an\c fommft, grii^e 2)einen ^errn ^on mir." 

9iun mu^te ber 2^ürfe mit an Sorb unb Si}?id)ae( 
fagte ju feinen Seuten: ,,2)a ^abt 3^r» einen Jürfen, 
ber foü mit feinen D^ren an unfern ^ocfmaft gena^ 
ge(t vt)erben. 33inbet i^n einftti^eiten feft." !Die^ ge^ 
fcba^ unter lautem Sachen, tt>dt)renb SS}?i(f)aeI angete^ 
gentlic^ mit bem ©egelmad^er fpra^. 2l(^ nun ber 
Xürfe eine Stunbe lang in ber S^obe^angft au^ge^ 
^arrt })atk, trat 9Jtic^ael ju i^m unb fagte: „"Slun, 



70 

SKeifter ^bra^irn, ober Slli, ober, ti^ie 2)u fonft tjei^ft, 
je^t ift ber Slugenblicf gefommen." 

Der 2;ürfe t\)in[ette, bie 9Jtatrofen recfteu nrf) bie 
^oiie au^, um genau ju fe^en. Der ©egelmadber 
aber ftüfpte bem S^iirfen eine ,^a^)pe üon ©egeltudb 
auf, baran fingen ein ^$aar lange (S[e(öo^ren unb 
'Mä)acl fagte: ,,3d^ l^abe mit Deinen 2;ürfeno^ren 
nic^tö ju [Waffen; Du bift ein 9larr unb l)aft ti^ie 
ein @fel gef)anbelt, barum fe^e xä) Dir ciqe 9ianen^ 
tappe auf ben ^op\ unb Du \t?irft an ben (?fe(eob^ 
reu feftgenagelt. " Die6 gefdbat), unb afö ber ZMc 
in biefer ©teltung ein ^aar ©tunben lang in ber 
©onne gebraten ^atte, liep er i^n loö unb fct)ictte 
i^n mit einem ©rufe für ben 9Bet? an'^ ?anb jurucf. 

@in anbereö 9Äat freujte er in ben toantifc^en 
®etx>dffern. (Sr fam t>cn ©m^rna unb n)oüte fi* 
ber SBinb nic^t fügen. Da lief ein franjoftfd^eö ^rieg^:^ 
fc^ijf an il)n ^eran unb forberte, ber Äauffa^rer foüe 
ju il^m an SSotb fommen. 3)Zid^ael Ü)at t^, unb alc^ 
er bei bem granjofen in ber Kajüte tt)ar, fagte bie^^ 
fer: „3t)r feib mein ©efangener unb Suer @*iff \]t 
^uic $rife." 

„Wiit nidbten, ^err!" entgegnete SÄid^ael ernft. 
,,@o tiiel mir befannt, ift ätt^if^en ben @eneral.< 
Staaten unb (Surem ?anbe tiefer grieben, unb 3^r 



71 

tjabt f einerlei Steigt, meine ga^rt aufzuhalten, ober 
mid^ gar aufjubringen, ^m ftnb meine 5]japiere, 
unb atfe in ber heften Crbnung." 

2)er ^ranjofe ^örte faum barauf unb behauptete 
fortn)%enb, 9}?id;ael unb fein ©c^iff \x>äxen feine 
93eute, 

,,SBenn ba6 ift/' fagte SHic^ael jornig, „\o ift'^ 
feine e^rli(^e ^rife, fonbern t^ern^egener ©eeraub, ben 
3f)r begeiE)t, unb t)on bem 3f)r gebü^renbe 9{ec^enfd^aft 
abfegen müft. Sebenft, wa^ 3^r üjut, guter ^err, 
unb la^t ^n(i) mä)i burc^ bie Uebermad;t jur ®en)alt 
x^erfüi)ren. ffienn 3^r nur ein ^aar auf bem »l^au^jte 
eineö meiner Seute frümmt, fo fc^tt>öre ic^, ba^ bie^ 
je^nfat^) gea^net ^tjerben foü." 

SÄic^aef tt>av fel)r aufgeregt; ba^ let)antifc^e gieber 
ijatte it)n leidet geftreift unb er mu^te ftd^ an ben 
3;if^ fe^en. !I)er granjofe, ber bereite nad^benflid^ 
gett)orben war, fat) ben 3^f^^nb feinet ©efangenen, 
unb fragte, ob er etn:)a^ trinfen wolle, Saffer ober 
Sein? 

„2)a^ ^angt ganj i)on bem ab," fagte 3Jfid^ae(, 
„\m^ 3^r mic^ gelten laffet. 23in ic^ @uer @efam 
gener, fo gebt mir Söaffer, benn ba^ ift ber ^^runf, 
ber ©efangenen jiemt. 33in ic^ aber ein freier SRann, 
fo trinfen wir ben 2Bein jufammen. (Sntfd^eibet!" 



-«^ 72 -^- 

„&t> x]t entfc&ieben ! " rief ber ^aii^ofe. „3Ötr 
tviufen SBein! 3hr feib ein ganzer Äer(. 9Bie Ijei^t 

„miibad Slbrianfcn be 9tmter! Unb 3t)r?" 

,,grangoi^ b'Slrcjenfon, ^err be 3iuiter. 36 
?oöe @uc6 meine Sichtung unb tvinfe bie6 ®la^ in 
t)er »ipojfnung, ba^ nnr un^ einmal UMeber bet3egnen!'' 

f,^a^ tf)ue ic^ axiä)l Unb fei e^ l^inter bergtafcfce, 
ober I)inter ber i^tanone, ic^ tverbe einen brat»en Äerl 
feigen! @ott befol)Ien unb glürflicöe 9{eife/' 

3)amit feBrte 9)fi^ael auf fein Scfiiff ,^urü(f, bic 
granäofen gingen il)re6 SCegee^ unb al6 bie ^oUdn^ 
ber genau nad)forfc^)ten^ hatte man ihnen nicht eine^ 
©tüber^ SBert^ abgenommen. 

Unb abermals eineö gefegneten 3:agc^ hefanb ftd^ 
SDZicbaet mit feinem Schifte in Sirchangel. Da tvar 
c^ grimmig fa(t uub ba^ gron(änbifche ^drenfelt trohl 
ju gebraud&en. 2Iuf bem a?erbecf lag ber ®*nee 
einen gu^ t)och, unb n>oflte man ein (aufenbeä ^axi 
burch einen 95Iocf äief^en, mufte erft ba^ (Siö ahge^ 
!(opft tt)erben» !Die meiften Schiffe, bie i^ier ühertinn^ 
terten, Ratten ihre Squipagen an'ö Sanb gefdt)irft, um 
in t>cn Saracfen am @n\inbe ju tDol^nen, benn am 
Sorb tt)ar e^ nic^t au^ju^atten. 2)a^ machten ftd^ 
nun bie 9tuffen ju nu|e, unb faum Ratten bie 9Äa^ 



-&^ 73 '^•9- 

ttofen bei'm, 2)unfetoerben ifjre ©c^iffe •oerfaffcu, af^ 
bie Stuffett "oon alten Seiten ^erbeifamen, an bie 
©Griffe t)inauff(etterten unb mit ftc^ fortnal^men, \va^ 
fte nur irgenb erfaffen tonnten. 3)a gab'ö alte Jage 
ein Samentiren, benn balb fef)(te ^k^^ batb 3ene^, 
unb e$ tiourbe Seiten^ ber ©c^iffer f($arf ausgelugt, 
um bie 2)iek ju greifen. 2l6er ba6 n^ar nid^t fo 
leicht, benn bie Stuffen tt)aren baö Saufen auf bem 
(Sife getDof)nt unb liefen ftc^ nic^t fangen. 2)a fagte 
9Äic^ae(, bem fte ebenfalls einen S3efu(^ gemacht ^aU 
ten: ,,@ebt Sl^t, ic^ fange fte boc^! Wir gebrid^t'^ 
b(o6 an ©:pe(f, ben xä) ben liftigen SJtdufen in bie 
55alle^dnge^ unb ben ge^e iä) je^t ju laufen. " 9tun 
war eine S^i^f^^S Sllte^ t{)at,ig bei i^m an S3orb, ob^ 
gleich 9tiemanb fo rec^t mufte, tt)a^ t^orging. 211^ 
aber ber ?lbenb ju bämmern begann, gingen bie ^ot^ 
lanbif($en SD^atrofen an'ä Sanb, bie S^afd^en ^oU ^o^ 
))efen; fte begannen in ben 9BirtI)$^äufern ein lufti^ 
geö ^cim unb er jaulten 3ebem, ber e^ nur ^ören 
n)oltte, voelä)t ©c^ä^e an Lebensmitteln, Sranntn^ein 
unb ©c^iffs gerat!) fte bett S^ag über empfangen, fo 
Da^ nt^t SlUeS f)ätte n^eggeftauet n)erben fönnen, 
fonbern auf bem SSerbecfe umherläge. 2)a6 Porten 
We atufCen, inbem fte bie DI)ren f^)i§ten itnb mit ben 
3lugen 5ti[)icEerten, bie ^ollänber aber badeten: „®e^t 



--e^ 74 <^«- 

3f)r nur!" !l)arauf machten fie ein grofeö ©efc^rci, 
t)a^ fte je^t in ii^xc 33ara(fe müßten, in SBa^r^eit 
aber gingen fte, um ftcfe in ber 3tä]^e ifjreö ©c^ijfeä 
in t^erftecfen. iU^ e^ fo fpät n)ar, baf alle Seeleute 
((^liefen, !am ein ©d)tt)arm rufjtfd^er $elje unb lief 
nad^ bem Schiffe be^ SJlic^ael, tveil l)ier ein guter 
gang ju mad^en fein feilte. !Die ^^^llcinber Ijatkn 
im ?aufe be^ S^ageö i^r ©c^iff ein $aar guf n>eit 
au^geeifet, alfo, baf e6 im freien SBaffer fc^iDamm, 
unb bie Stuffen ft(^ cixoa^ vornüber neigen muften, % 
um an Sorb ju gelangen, ^aftig griffen fte ju, 
aber i^re ^änbe glitten ah ; fte f onnten nid^t ein ^n]U 
eifen ober ein gallreepötau anfaffen, ol)ne baf eö if)- 
nen n)egglitfci)te. 3e mel)r ^ittberniffe fte fanben, je 
ärger würbe i{)re ®ier, benn fte fallen im Ijellen SJlonb^ 
lic^t bie gäffer unb Giften beutlirf) auf bem aSerberfe 
liegen. 2)ie Sßa^r^eit ju fagen, ^atte SKid^ael nict)t 
nur ba^ (Siö aufbauen, fonbern auc^ bie ©eitenborbe, 
bie 3tüfteifen, fammt allem über 33orb l^inauöragen^^ 
bcn 3;;aun?erf mit alter 33utter, ranjigem Del unb 
©eife befc^mieren laffen, fo baf fte ftc^ an nic^tö 
t)alten fonnten, unb entn^eber auf ba^ @i^, ober gar 
in'6 SBaffer ^lum^ten. darüber ^erga^en fte ba^ 
gortlaitfen, bie »l^ollänber f onnten ftd) i^rer bemädb^^ 



tigcn, unb fd^irften ftc o^nc 35ranntu>ein , aber mit 
einer tüd^tigen Xxa^t ^rügel l^eim. 

9tad^.manc^ert anbern Äreuj^^ unb Eluerjügen lag 
^Wic^aef eiltet ^age^ im fpanifc^en SBeftinbien — 
ic^ glaube ju (S^vAa — unb tvar im S3egriff, in ®ee 
5U fted^en, afö eine ftattlid^e Fregatte an il)m vorüber- 
lief. ,,2Bie ift mir benn?" fagte 93iid^ael ju feinem 
©teuermann. ,3f^ ^^^ ^^^^ ^^^ Fregatte „©iegee^- 
^elb", bie mir Slnno 42 nic^t 9iebe fielen trollte, 
unb mit t)oIlen ©egeln ba^on lief? 9Äit ber mo^te 
icfi ein x^ertrautic^e^ SÖortc^en reben, n)enn n^ir erft 
brausen finb." 

©d^ien ftc^ Sllle^ nad^ 9)iid^ael6 2Bünfc^en ju fü^ 
gen, benn alö fein ©c^iff in offener ©ee tt)ar, er^ 
blidte er fogleid^ bie Fregatte, bie auf i^n abhielt. 
SÄid^ael lugte fc^arf burd^ fein@la^ unb rief: ,,5SKei^ 
ner t)öc^ften ©eele, ©teuermann! !l)a6 ift nic^t nur 
Daö ©d^iff t>on bamal6, eö ift aiiä) nod) berfelbe 
Sa^){tain! 3d^ I)abe mir beutlid^ fein otoengnme^ @e? 
fid^t gemerft unb bin neugierig, tt>ad er und ju fa^ 
gen ijat ©el^t aber auf aße pße nad^ ben Äanos 
nm unb mad^t Sllleö flar." 

2)a f^üttelte ber ©teuermann mit bem Äopfe unb 
fagte: ,,^err, 3i^r bebenft (Sineö nidbt; )x>ix ftnb ein 



76 

](i)led)t armtrter ^auffa^rer unb ia^ ba ift ein SSier? 
jigfanouenfcfciff. " 

,,Seif it)o^I, mein guter 9Äaat. Sebenfe aber, 
hinter ben ^ierjig Äanonen fielen breit)unbert fpani- 
[cfee ?umpen, nnb \x>iv finb t)ier5ig brat)e ^oßänber. 
(5d aber fo f)öflic^, unb jeige i^m unfere g{agge." 

3)auerte nic^t lange, ba lagen fii) beibe ©c^iffe fo 
nal)e, baf i^re gii^rer mit einanber fiprec^en tonnten. 
3)er ©panier na^m einen l')oc^faf)renben ^on an unb 
erflärte, baf bag ^ollänbifc^e ©^iff eine gute ^rife fei. 

,,3c^ mi^ nid^t, au^ n)elc^em ©runbe," fprad^ 
9Jti^aeI, „ba boc^ ^rieben ift ätt^ifc^en ^oüanb unb 
©ipanien unb ic& eben erft au6 einem fpanifc^en ^a^ 
fen fomme." 

„ ©ediert mic^ nt(^t/' anttt>ortete ber ©^)anier. ,,3d^ 
ijabe mein eigene^ 9ted^t, unb 'vomn 2)u 2)i^ nid^t 
im ®ntm giebft, fo f^iefe id^ 3)id^ in ben @runb." 

„!Da»on nad^^er!" rief SKid^aeL „©agt mir bod^ 
erft, ob 3^r mi(^ nid^t tt)ieberfennt t)on ber (Sabixer 
Suc^t? SDamal^ t)atte id^ ein ß^^Iff^^'^^^^f^iff 
unb 3t)r l^attet nid^t fonberlid^ Suft, mir 9tebe ju 
fte^en! — 3a blinjt mid^ nur burd^ @uer @laö an\ 
3c^ bin nod^ berfelbe, unb meine Sourage ift'ä aud^ 
nod^. @e^t je^t ^on meiner ©eite, ober, fo n^al^r 
©Ott lebt! id^ t^ue ^eute, tt)aS td^ bamal§ t^un n)oHte. " 



/ / 



I)a lachte ber ©panier laut auf unb liep feine Äa^- 
nonen abfeuern, bie n^aren aber 2(Ile fo t)oc^ geftellt, 
baf bie Äucjeln tt>ir!ung6(o^ xlber bae niet)ri(]e S)ecf 
be^ ^auffaBrer^ f)infIogen. 

,,grifd), äungenö!" rief 9Jiicf)aeL „geuer! Hut) 
la^t e^ ifyt fpiiren in ber SÖaffertinie. " 2)ie S^oU 
lanber fc&offeu unb ifere .kugeln bol)rten fid) feft in 
t)a^> fpanif#)e 5|}(anfenn)erf. 2)a lachte 3}iic^ae[ : 
„9tcc^ einSM! SBenn er bie 2)oft6 ferf)ö 3Ra[ nad^ 
einanber empfangen hat, reii^t eö gerabe au^." 

2)ie |)ollänber fd)offen unb trafen, bie fpanifcJ^en 
.vtugeln flogen abermafö burc^ bie Suft. 9hm be^ 
gann eine furjiDeitige 3agb. @^e - ber fc^ii^erfädige 
Spanier ftcf) einmal burc^ ben SBinb fegte, geBord;te 
ber (ei($te 9iieberlcinber feinem Steuer brei Wal; er 
n)ic6 baburc^ ftet^ ben QlatUn Sagen be^^ ©paniert 
an^, unb t^attc tanm einige (eid^te ©treiffcfcuffe bälgen 
getragen, aU ber Spanier fc6on fc^wer (ccf iDurbc, 
unb feine ^a(be SKannfc^aft an bie^i^umpen fomman^ 
t)iren mu^te. 

9^un aber tt)urbe baä Solf am 35orb ber Fregatte 
rebeüifi^. @^ ibar ein \i)at)r^afteo Sumpenpacf, von 
alten 3nfetn unb Stuften jufammengefaufen , 5ceger, 
9iotM)aute, gran^^ofen, ^ortugifen unb Spanier burcfv 
einanber, bie fiä) ben Teufel um ben 9iul)m ber flagge 



78 

fc^eerten, unb eben fo feige alö fd^Ied^t tDaren. 2Ü^ 
baö SBaffer im ©i^ifföraum \vui)&, unb bie ©efc^ü^e 
ber ^oUänber immer me^r flar iSecf matten, liefen 
fte "oon ben ©efc^ü^en unb -^umipen, unb fd&rieen 
iftren Dfjtäieren ju, ba^ fte ftc^ ergeben möd^ten, t>a 
fte mit bem leibBaftigen 3:'eufe{ ju tl)un Ratten, ge- 
gen ben man ftcb bod) nic^t n>et)ren lönne. 3)er Sa^ 
•pitain jauc^ste innerlich, benn er war^^afen^erjig, 
unb bie Sourage faf il)m in ben 33einen; aber er 
glaubte ficf) ju guter Se^t böc^ ein Slnfei^en geben ^u 
muffen, barum fagte er ju feinen Lieutenante: ,,3^r 
fel)t, ivir fmb gejtDungen tx^orben "oon unfern eigenen 
Leuten; \i?iber bie ®e\Da(t vermag fein 93?enfd) cU 
ir>ae!" Unb bamit vierte er felbft S^aU über Äo^jf 
bie Sfagge auf ba^ SBerbecf nieber. 93Zic^aeI ging an 
Sorb unb ^olte bie fpanifc^en ^ö^rren, fammt \va^ 
ficb @ute6 in i^ren Äajuten unb 3^x^if<^^"»^^d^n t>or- 
fanb, ju ffi) herüber. Unb baö \x>av bie {)öc^fte ^tit, 
benn ale ba^ lefete ©türfgut übergenommen \t>ar, fanf 
bie begatte in ben @runb. '^aft Wim Wi(i)ad mit 
alt feinen fpanifc^en @ä]Un in 3SerIegen^eit gerat£)en, 
aber fein guteö ©lud füf)rte i^m am jtx)eiten ^Jtor- 
gen ein ©taatenfcftiff entgegen; bem lieferte er aße 
gemai^te 33eute ah^ unb fteuerte n^oMgemut^ feinen 
ßourä n)eiter. 



79 

3)ie ^cit tt^ar inbeffen Eingegangen mit bem öfte^ 
ren ^s^in^ unb ^erfa^ren t>on Sterben nac^ Süben 
unb i^on Cften nac^ ^cfUn^ ®d)iff imb 9}lann[(^aft 
hatten mk Stvapai^en au^geftanben nnb 33eibc [e^n^ 
ten ftc£) nact) einiger Siu^e. 

„""^uxif 3ungen^/' fagte Wx(i)ad, al6 fte t>on einer 
ilieife nacE) Svafilien l)eimfeErten unb in ber Sai t»on 
33iöcaja fegelnb, bem ®t. @eorg^^:^Jlana( juftrebten, 
„iejit ift geierabenb für längere ^cit, nnb n^enn rt)ir 
erft \Dieber im 93(iffinger 4^afen liegen, voivV^ eine 
2Bei(e anftehen, bet>or txnr einen neuen i^reujjug un^ 
ternehmen." Darüber u\aren Sllte fe^r frei) unb tl)a^ 
ten genau ibre @d)ulbigfeit, fo baf bie Steife baburdb 
über bie 93faa^en geförbert mürbe. 

2(m britten Sage barauf trat, um ba^ erfte ®(ao 
ber S)iorgenn>a(^e, alfo mer ein l)a(b UI)r nac^ @if. 
fung, ber ©teuermann in bie Äammer be^ (Sapitain^ 
unb fagte: „9)tit 9}erlaub, c^err, ic6 ftöre ®uc^! 2)a 
fegelt ein fern^unberlic^eö ga^jeug auf unö 5u; ee 
i)at ein böfeö Sfnfe^en, unb id) möchte meinen, bae^ 
fei eine "oon ben 3)ünfirct;ner ßulen. SSo aber eine 
berfelben ift, ba befinben ftcf) au* mef)rere, benn baö 
®eitnbel ^ält immer bid)t beifammen. Da iväre e6 
n)oW gut, auf ber ^ut ju fein, benn mit unferer 
SRunition ift e6 fc^Iedbt beftellt, unb wix 1;)ai)m eine 



80 

gefegnete Slernbte am 35orb, bie boc^ nid^t in i^re 
Straßen !ommen barf." 

Widjad tt^ar mit einem ©prange au^ ber Äam^ 
mev unb eilte auf ba^ 93erbed. „^'^f^ u^oI)tget^an, 
mein 3unge, mid; ju n)ecfen. Sa^ ift ©ner ^on ber 
@u(enflucf)t. 9Kir fönnen unö auf unfer @d;)iff ^er^^ 
(äffen, benn e^ ift ftar! unb läuft \x>ic ein fliegenber 
gifdf), t)inter bem ber !l)e(pt)in I)er ift. SBoUen une 
nid)t um i^n fümmern, unb i^n fachte an unö lom^ 
men laffen» 3)ie SInbern mxim fxci) auc6 ^o^l ein^ 
ftnben." 

SKic^aet ^atte fid; nic^t geirrt. Sein ©d;iff fe^ 
gelte ^or ftraffer Srife ben get)?o^nnd)en Sour^ unb 
ber vfaper hinter il)m f)er, oI)ne if)n ju erreid)en5 ge^^ 
gen Slbenb l)atim fie if)n faft au^^ ben Slugen ^erlo^ 
ren. !l)afür aber batkn fie, al^ bie ©onne auf ben 
SBafferfpiegel fanf, pvbl\ fold)e Äapervor ]id)f bie 
fid) fo legten, ba^ ftd; ber v^^^odänber in biefem Sle^e 
fangen mu^te, er mod^te eö aufteilen, me er tr^oUte. 
3tun machte 9Jli*ael Keine 6egel, fo baf er tx>eiter 
äurücffanf, unb al^ bie Sonne t)ollenb§ herunter ^ar, 
befanb er fi^ eine 9Jfeile t>on ben Äapern entfernt. 
8ie {)atten ]id) unterbeffen nacfe allen 3{id)tungen l^in 
fo ausgebreitet, bap er ni($t unbemerlt jtDifd)en i^nen 
burd)fd;lupfen fonnte. 3)a faßte er einen fül)nen ^nU 



81 ^^- 

fci)(up unb rief: „Sungen^! ^flan^t mir auf ber ®al^ 
lerie bie grofe Saterne auf, aber genau [o, \m ftc 
eö auf unfern ©taatöfc^iffen t^un; labet bie ©efc^ü^c 
unb galtet bie £unten bereit. ®ie Stacht n)irb fe{)r 
ftnfter ^r>erben unb iä} I)offe, ^ir fonnen fte täufc^en." 
3u gfeid^er ^eit fdf(^te bie SSrife auf, unb ber 
.^auffal)rer fcE)of bur(^ ba^ 2öaffer. Slber anftatt au^-^ 
äutt)eic^en, ^ielt er nac^ ber 9ticf)tung ^n, n)o t)ter 
ber ^aper nat)e beifammen lagen, unb feine Saterne 
leuchtete tveit in bie ginfternif ^inau^. 2116 er ben 
erften berfelben erreichte, rief er burc^ fein langet 
@!pra(I)rc^r: „2Ba6 ^abt 3^r ^ier mitten im ga^r^ 
waffer ju liegen? ©i^eert (Suc^ au6 bem Sßege, 
wenn ein Drlog^mann baf)er gefteuert fommt!" Unb 
mit ben Sßorten fd^idte er i^m eine Äugel über bae^ 
35erbec! ^n, Stiö ber ^aper biefe pfeifen ^orte, jog 
er ftilt feine (Stagfocf auf unb ^olte baö ©teuer über, 
benn er glaubte nic^t anber^, afö baf il)m ein .^riege^ 
fc^iff in bie Cluere fomme. 9Kit biefen l^atten aber 
bie ^aper nie gerne cma^ ju thun, benn im gfücf^^ 
lic^ften gatle mirben fie tü^tig gebranbfc^a^t. unb 
mußten e^ ftc^ noci) für eine (gf)re rechnen, bie ^er^ 
ren glotten-Dffiäiere bei fotc^en @e{egent)eiten tüd^tig 
ju ben)irt^en !I)er jtiDeite Äaper befam einen glei^ 
(^en ©ruf, ebenfo ber britte unb ber vierte, bie fic^ 

StMiUx. I. 6 



82 

2Kle einfc()üd^tcrn liefen, unb bamit vt)ar ber 3)ti(^ae( 
über bie gefährlichere Raffte be^ 9le^e^ ^inau^. 9tun 
aber fam ein fünftel S^ihrseug, ein f^tverev, imge:? 
fc^Iac^ter 33ur[c^e, 2(fö ber ben ©c6uf t)on bem ^er^^ 
meinten Drlog^mann empfing, brafte er f^arf gegen 
il^n auf unb W)oUte 9{et>anc^e nehmen, benn am 33orb 
biefeö 3Burfc^en fommanbirte ein teufelmapig tt)i(bev 
Surfc^e, ,,Seett)o(f" genannt. @r fi^nitt I)art t^or 
bem 33ug be^ Äauffal)rer0 über, unb fc^icfte i^m ein 
^aar \t)o^lgejiette ©c^üffe, bie tief in baö $fan!en:^ 
tverf einbrangen. 2lber ungtüc![ic^ertt)eife I)attc er alle 
feine Sinnen auf unb fc^of, ba er tüchtig in ber 
galjrt toaXf ein grof e6 ©tue! teen^ärt^. !Dabur* be- 
!am SÄic^ael einen freien Suf unb benu^te gefcl;icft 
ben geiler be^ gembeö, um auf bie offene ©ee huu 
au^jufteuern. 5)ie ^aper, bie nun n)oI)[ einfaf)en, 
baf fie gefopipt ivorben Ovaren, fanbten ©d^uf auf 
©c^uf unb machten ©eget auf ©ege(, xmt bie SSeute, 
bie i^nen ju entfc^Iüpfen breite, n^ieber ein^u^olen. 
2lm toUftea trieb e6 ber ©eetDclf, unb dJiidjad haut 
grof e 3loi^ mit i^m, el)e er if)n au^ feinem Äielwaf^ 
fer (06 n)urbe. 2l(ö aber um -9}?itternadbt ber SÖinb 
ftarf auffrifc^te unb fein ©c^iff bei folc^er M^tU 
neun Änoten ga^rt unb me^r tief, fam er bem ©ee^ 



83 

\oo^ weit t>oraii^, unb al6 bie ©onne aufging, tt)a^ 
ren bie ila^^cx nur no^ in n^eiter gerne ju fe^en. 

^mi XüQC fpäter n)ar bie greube groß, als^ bae^ 
®d^iff bie Si^ebe "oon SSüfftngen anbiente, aber bem 
9Jiid}ael fiel e^ \(i)\vcv auf 6 »§erä, a(0 er ben Äird)^ 
tl^urm [einer 93aterftabt t>on weitem erblidfte, unb c^ 
afyxtc ihm, ba^ ein grofeö Seib feiner i)arre. 

llnb atö wollte ftc^ bie Stimmung be$ ©eemanne^ 
nac^ ^xi^n I)in offenbaren, jogen trübe ^erbftwolfen 
i^erauf unb t)iillten ?anb unb ©ee in ein büftereö 
@rau. W\(i)ad brachte fein Schiff ju Slnfer unb 
rief ein 33oot an, ba^ il)n unt^erjüglic^ 5U Sanbe brin^ 
gen follte. 



!Die genfter in bem ®oI)nl)aufe SÄid^aet be 9tui:^ 
ter'6 waren Udjt t>er^angen. ©eine S^efrau, (Some^^ 
lia ßngel^, lag auf bem ©iecl;bette unb fa^ i^rer na^ 
\)m Sluflöfung entgegen. @in fc^leii^enbe^ gieber 
I)atte fte balb nac^ ber legten Slbreife ii)xz^ SDknne^ 
befallen unb allmät)Iig alle it)re Ärdfte aufgeje^rt. 
3)er 2)oftor f)atte ftc^ bereite entfernt unb ber @eift? 
Hc^e feine ©teile eingenommen. @r war mit ber 
hänfen allein, bie [tili unb gottergeben ^or i^m lag. 
©ie blieben langer al^ eine ©tunbe jufammen. 2Öa^ 
fte gef:procl;en, t)atte nur ©ott ;um ßeugcn, aber alg 



84 

bet @eift(i(^e bie Btiiic leerlief, um bie ^^au^genof^- 
fett {(erbeijurufen, feuchtete eine ^immtifc^e 93erftärung 
wn i^rer Stirn. 2lfö ber !I)o!tor eintrat, [agte er 
wv f4 I)in: „2)a^ ift ber Sob!" 

Cornelia ©ngetS f)örte eö unbfprac^: ,,^err! 3n 
!Deine ^anbe befet)(e id; meinen (Seift! — Saffet bie 
Äinber ju mir fommen! — ^ai)c, ganj na^e!" — 
©ie legte il)re ^anbe auf ba§ ^paupt ber Sßeinenbcn 
unb fagte: ,,33Ieibt fromm unb tugenbl^aft! SBanbett 
t)or ©Ott unb l)a(tet feine ©ebote! ©ebenft ber 9JJut^' 
ter, bie mit ©egen auf ben Sippen öon @uc^ fcl;eibet! 
— ©l^ret unb liebet Suren 3Sater unb bleibt feiner 
gett)artig immerbar! — SBerbet gut unb brat>! — 
2)er ^err fegne (Suc^!" 

©ie ^ielt erfc^öpft inne* Man ^orte nur ba^ feife 
2Beinen ber Äinber. !I)a gen)af)rte grau Cornelia 
i^re a(te treue Wienerin am gufie beö Setter : 
,,^rientie 2)ronf, ic^ banfe Dir! !Du tt)arft rec^t^ 
fc^affen unb treu, mein 9Äann wirb 2)ic^ nid^t t^er^ 
(äffen um meinetn)iHen- — Äommt noc^ einmal, Mm 
ber! — Diefer Äu^ ift für ben Später! — ©rü^t 
it)n!'' — ©ie fc^lof baö Sluge. 

Der Doftor entfernte bie Äinber fammt ber 9Jfagb. 
Der ©eift(id;e, ber furj 5UV)or n)ieber eingetreten \t>ax, 
legte bie ^anb auf i^r tl^aupt. 



85 

„^^ i^^^rf^ ^^^f el)nt»iirbiger »iperr!" ]aQ^U [ic 
fc^tt)ad^. ,,3^r l^abt mid^ getröftet. 2öie gern fc^iebe 
ic^, mnn i(i) nur meinen SD?ann.... eö foU nid}t fein." 

,,grau ßornelia!" fagte ber ©eiftlt^e fanft. „9Sie(^ 
leicht fönnte eö boc^ gefc^ef)en! 2(uf ber Si^ebe finb 
^iefe @(^iffe im SInfegeln begriffen, bie t^on unfern 
Söotfen t)ereingef)blt n)erben. könnte nic^t ba6 @ure$ 
SKanneö barunter fein?" 

Sornefia richtete ftc^ fragenb auf. 

,,3t)r mu^t ru!)ig fein, ganjru^ig! 3(^ fagte nur, 
e0 fönnte! 3c^ ^abe einen S3oten abgefenbet, ber un^ 
9Zac^ric^t geben tr>irb." 

„2lc^ mein @ott! 9ioc^ biefe @nabe!" 

2)er ©eiftfic^e ging ; er öffnete bie 3^ür, iijat, al6 
ob er mit Semanbem brausen fpred^e unb f e^rte bann 
jurücf jum Äranfenbett. 

„2)er 93ote ift tvieber ge!ommen, grau (Cornelia. 
(S^ ift, n)ie ic^ 'Dermutl)ete. 2)a^ ©c^iff ift baj m^^ 
d^ael be jRuiter mxi unt)eräüglt(^ ^ier^er fommen. 
©eib 3^r, mit @ott, bereit, if)n ju empfangen?" 

„3<^ bin bereit!" 

„@o bticft auf! @r ift ba!" 
, SÄic^aet trat ein, bleich, jitternb; 3:;f)rdnen auf ben 
aßangen. 5)ie ©atten blieben allein. 9cac6 einer 
@tunbc verlief 9JJi(^ael bie Stube. 



86 

„©ic ifl tobt!'' fagte er ju bcm ^rebiger, ber it)m 
entgegentrat, er ging mecbanifc^ mikx, unb ^ai) bie 
,ftmber nic^t, bie i^n umbrängten. 



SSierje^ Jlage naä) biefem l^arten Schlage fc^mamm 
9)?ic^aet vt)ieber auf {)o^er See. 9}iit feinem SBeibe 
^atte er feine Sugenb, feinen fprubetnben gro^ftnn 
begraben; bie übertDaüenbe ?uftig!eit vt>ic^ bem burcfe 
Sl^ranen läc^elnben ^umor. 93?ic^ael tx)ar fortan ein 
ernfter, bebäc^tiger 9)iann, aber mit einem ^erjen ^olt 
unenbüc^er Siebe. W\t umfid)! unb SSerftanb leitete 
er bie gal)rt unb bie ©efc^dfte; aber feine (Seele voax 
bei ber S^obten. 



V. 

^ r t e g ! 

(^^n t)em großen ©aale be^ ©cfeloffe^ jum (Bxa'otw 
fjaage n)arert bie @enera(^©taaten in einer ftürmifd^en 
Debatte t^erfammett. 2)te talentt^ollften Siebner ))aU 
ten nac^ einanber ba$ SBort ergrijfen unb bie @e^ 
mutier auf ba^ Sleuferfte erregt. SÖalb fonnte ber 
©njelne jtd^ nid^t me^r t^erne^mbar mact)en, ber^lac^bar 
[tritt mit bem 9ia(^bar, e^ bifbeten fic^ Parteien; 
einzelne @ru:p:pen naf)men bro^enbe Stellungen an] 
bie Erbitterung ftieg. 

,,.Öier^itb nic^t^ Uttrec^teS t^erlangt!" rief 3 o^ 
i^annt^ "oan ©eibern. ,,@eneral (Sromtx)ell bietet 
un6 freunblii^ bie .§anb; er voiU eine ©rneuerung be^ 
Jraftate^ "oon 1495, unb bie ^vereinigten ^ßrot^injen 
fönnen nicfet^ Unflugere^ tf)un, al^ wenn fte biefem 
Erbieten ni(^t ®e^ör fd^en!en!" 

,,2Bir vooUtn nid^t^mit biefen Englänbern jufd^af^^^ 



88 

fen l^abml'' f^rie Slbra^am SBerf entt)tn 'oon^ou 
txcä)t ,,2Beg mit biefen l)ünbi[c^en Puritanern! bic^ 
fen 9iunbfö))fen mit bem SBorte ®otteö auf benSip^ 
pcn unb bem S^eufet im ^erjen! 3n bie S^oUc mit 
i^rem ?orb ^^roteftor! biefem Äönigömorber! biefem 
!Dieb!" 

„^bxt \i)n, 33rabanter!" rief Soren? 35erg^em. 
,,^ört it)n genau« 3f)r merft'6 n)Oi^(,ba^ biefer offene ^a^ 
gegen ©nglanb nic^tö ift, a(^ eine t^erftecfte Sluffor^ 
berung jum neuen Slnfc^luf an ^ranfreid;, ber je^t 
eben fo t)erberbli^ fein t^ürbe, afö früf)er." 

,,2ßer n)agfö, mir ba^ ju fagen!" entgegnete ber 
3)e^utirte t)on ©ortrec^t. ,,9Ber fagt'^, baf mv ein 
58ünbni^ mit granfrei^ n^oßen? @inb unfere $ro- 
t)inäen nic^t ftarf genug, um auf eigenen gü^en ju 
fielen ? 3c^ fd;[eubere bie SBeleibigung auf @uer ^an'pt 
imMf unb bin bereit, meine @f)re mit meinem 2)es 
gen ju ^ert^eibigen!" 

,,2Bir SlUe!" fc^rieen bie 2lnf)änger be$ füt)nen 
SBerfent^in unb f^aarten ftd^ um ben greunb, toäij-^ 
renb bie ©enoffen beS Sorenj 25ergt)em ftd^ um bie^ 
fen brdngten unb xi)n aufforberten, bie empfangene 
Seleibigung ju rd^en. 

llÄitten unter biefen ftreitenben Parteien ftanb falt 
unb unerf^üttert ber greife 3}iinbert be aSrijö. @r 



89 

wehrte bie ja^Irei^ i{)n umbrdngenben greunbe t)on 
]i(i) ah imb fagte mit großer 9tu^e: „"^ijx feib auf 
bem ^Punfte, (Sud) fe(bft ju ©runbe ju rtcf)ten. 3c^ 
mitt feine Parteien, id) tt>ill einen gemeinfamen 2ßiU 
len, unb beffen 3i^l ^i^f i>^^ SBol^l unfere^ ?anbeC> 
fein. 9Bie foü ^rieben beftel)en im ?anbe, n)enn feine 
?tbgeorbneten, bie S'rdger feinet 2öiKenö^ xmeins^ 
ftnb in 2ß orten unb SBerfen? @ci)t unb fuc^t biefe 
er^i^ten @emütt)er ju berul^igen. ©c^on ift bie 
33otf(^aft abgegangen, iDeld^e bie englifc^en ©efanb^ 
ten noä) einmal ^ier einfii^ren foü, um unferenenb^? 
üc^en 33ef(^(uf ju t^erne^men! @e^t, meine greunbe, 
unb t^erfuc^t, tva^ @uer 2Infe^en, (Suer ©ifer vermag." 
!Die greunbe be6 9)?inbert beSSrijö jerftreuten ftd^ 
nad^ allen Seiten, unb e6 gelang i^ren reblic^en 3Be^ 
mü:^ungen, bie dtut)c notI)bürftig ^ersuftellen unb ei^ 
nem Stebner @e^ßr ju tierfd^affen , ber mit glanjen- 
ber 35erebtfamfeit bart^at, mc ba6 .§eil ber vereinig? 
ten ^ro^injen nur in einem 33ünbnijfe mit (Snglanb 
gu fuc^en fei. Srfürd^tete nic^t, n)ie9}lanc^e traten, 
baf biefer Straftat jum 9ia(t;tl)eil be6 jungen, nod) 
minberj:äf)rigen ^ßrinjen t)on Dranien gereichen fonne, 
unb bot alle Ttitkl auf, bie §örer für ftd) ju ge^ 
u>innen. 2lber bie gurd^t t)or (Snglanbö Slnma^ung 
n)ar ju grof, ber im 6tillen genarrte ^a^ gegen 



90 

biefe 9tc^>ublif lobertc in i^cHcn glammeit auf, unb 
lautci^ @efc6rei itbertäiibte bic SSorte be^? ^liebncrö. 

„2isir u^ollcn fein 'SimbniB mit ben -$uritvinern! 
2Sir l^eracbten fte unl> ike .^cpfhäuäereil" 

„§üj^rt il)re ©cfanbten ein unb tt)crft ibncn iftrcn 
3?ertrag t>or bie gii^el" 

,,2öeg mit biefen SJtantcIrragern! ,3n ben Slbcjnmb 
be^5 3)teereö mit bem britinten .^enivv5minter iinr 
feinem StnKmcje!" 

3)iefe Stimmung bcr 9?oIf6^2)cputirten Ifottt fx^ 
ben Sürgcm unr^ bem Sanb^olfe, trcld^eö fd^aorcn^ 
treife in bie ^taU gefommcn toax unb ben ^alaft 
ber 2}eputirten umlagert tieft, mitgetbeilt. 2(1^ bet 
englifcbe @e[anbte feine 2Sct)nung verließ, trarb er 
mit 3i[*^^ 1^^^ c^cbngelad&ter empfangen. (Sin ^^oufe 
berittener Südbfenfpanner geleitetete it)n, xmb iljr 
^I)rer fagte ju bem ©efanbten: ,,®ure »öerrliileit 
formte ft* nidbt; mx ftnb \u ßurem Scbu^e ba!" 

Cberft .Spott» efab ibn ftoU an unb entgegnete f alt: 
,,SngIanb ift ein gefö im 9)teere! 2Sie auc6 bie 9BeI< 
len toben, ffe ne§en boc^ faum feinen gu^/' 

2116 ber ©efanbte burd^ baS ^ßortol beg ScblcfleS 
gefd>ritten war, micba bie G'rregung ber 9}?enge. 

ff^D(ii^t 3I)t'g gefei^n?" rief ein vierfcbrotiger ©c^mie- 



91 

befnecfct. „(Stceüeri], iDh^Iorb ^ubbing in hinein. 9tun 
treiben fie bae ßifett [c^mieben, tt^eil ee warm ift." 

„3)et ^er( tt)eiß nid^t^, al6 t>on feinem Jammer 
unb feinem ©lü^eifett ju fprec^en", fagte fein 9Zad^^ 
bar. „2)iefe »gjerren (erlagen ni^t fo majfiü barauf 
(o^I 3)ie ftnb gen^c^nt, if)re 2(nge(egenl^eiten feiner 
ein^ufäbelnl" 

„Still, S^neiberfeele!" unterbrach ii^n ein 3)ru^ 
ter. „SBir -4^ben ttic^tigere JTinge ju befprec^en. 
^ört! Unfere (Sbelmögenben ^erren ^abcn 'Dor, und 
an ©nglanb ^u t>er!aufen; ba6 bulben ^Dir nic^t!" 

,,3Bir bulDen t^ nic^tl" rief bie 9Jfenge. 

,ßo rec^t! ^ort 3f)r bie ©locfe? ^e^t beginnt 
Der t)o^e 9{at^ brinnen. ^fc§, 3f)r SKänner, gebt 
i^nen einmal beutüd^ ju ^erftefjen, voa^ unfere SSJtei- 
nung ift" 

3)ie ro^en Raufen erf)oben ein lautet ©ebrüU: 
,,9iieber mit ben (Snglanbem! 2tn ben ®a(gen mit 
ben 3iunbf6pfenl" 

„@o ift'8 rec^t!" entgegnete ber Slufn^iegler unb 
neigte fein £)^r ju einem fleinen 'oerfc^migten Ä^l 
in ber S^racbt eine6 2(b^o!aten^©(^reiber$: ,,2Bic 
ftef)t^d?" 

,,9iae6 gut!" flüfterte 3encr. „SKarquie ef)ateau^ 
neuf ijat neuerbingd "^unbert SouiS gegeben. X)k 



92 

Stcxk fmb tt)ie toll, 2Benn bte ©efanbtert ^eraue^ 
fommen, fliegt irrten ein ©teinfiagel entgeg^en; t>on 
i{)rer SÖo^nung bleibt fein ©tein auf einanber. ©ott 
befohlen!" 

!Der ©c^reiber ^erfc^tx^anb, unb ber Slufwiegler 
fc^rie: „Stiebet mit (ängfanb! @6 lebe Dranien!" 

^,9[ßarum lapt 3^r nun Oxanim leben?" fragte 
ber Slnfü^rer eine§ ^aufen^ öertt^unbert. 

„2Ba§ gel)t'g 2)i^ an? 3)u ti^irft bc^atjlt, alfo 
t^ue !l)eine ©d^ulbigfeit! ©d^reie: aSit)at Dranien!" 

,,9Si^at Dranien!" brüllte ber ^aufe unb jog 
vorüber. 

2)ie ©efanbten erfd^ienen auf ber ©c^tt^elle beo 
^alafteö, geleitet t)on einer 2)e:putation ber @ene^ 
raU©taaten unb empfangen t>on ben Sett>affneten. 
©ie beftiegen it)re ^ferbe unb ritten langfam burd; 
bie bro^enbe 9Solf^menge. Slnfangö ^ernal)m man 
nur bum^)feö ©emurmel, tx)ie ba^ SJieerbei bem 9la^ 
i^en be^ ©türmet aufäuraufc^en :pflegt , aber bie SBet:^ 
tertt)olfe n)ar bereit, ftc^ ju. entlaben 
^(^in 2)iener be^ ^alafteS flog bie ^xdtxcp)it J)inab 
unb m^te ftc^ unter baö 9?otf, bet)or bie ©efanbten 
fiä) in 25en)egung festen: „©ie fmb abgetviefen!" rief 
er; „wollig abgeiDiefen! 2)er englif^e ©ertrag ift jer^^ 
riffen! m ^iebt ^rieg!" 



93 

iBk ein SSIife fiog biefe 5ftad[;rrd^t burc^ bie9)?enge; 
[ie waxi mit einem maaf tofen 3ukl begrübt. Sd^reien, 
3ifc^en, pfeifen vr>arb ' t)ernommen , bie aSoIf6mtt^ 
fannte feine ©ränäen; ^nittel unb 2(erte mürben ge^ 
fd^mmgen, Steine flogen burc^ bie Siift; bie S3en)aff- 
neten 'oermocljten faum, bie ©efanbten »or t^^ätlic^er 
9}iipf)anbhing ;u fc^ii^en. ?(fö ftd) ber ^xiq ber Sol)^ 
nung berfelben nähert, ift bie 3^^f^i>i^i^^^9 i^ trollen 
@ange, 3)ie 31)üren faib erbrochen, bie genfter jer^ 
[c^tagen, baö 3)acf; n)irb abgebecft; ^auögerät^, Ra- 
piere, ^(eiber fliegen auf bie ©trafie, unb ein treuer 
!Diener feinet .^errn, ber ftc^ t^oC blinben (Siferö bem 
3Sanba(i6mu^ tt>iber[e^en n)iü, u>irb t^on bem $öbel 
jerriffen. !Da tDanbte ftc^ Cberft ^om ju bem it)n 
begteitenben ^^^uptmann unb fagte: „g-iit)rt mic^ 
fogleicfi jum ©tranbe, tx>o bie Schiffe unfrer f)arren; 
nic^t tänger ti^eite i^ in einem Sanbe, wo ba6 ffiol- 
ferrec^t in folc^er Seife mit güßen getreten tt>irb. 
(Suren !De^}Utirten aber fagt afö le^te^ SBort ^jon me^ 
nettt)egen: ,,(S^ n)irb ein J'ag fommen, n)o fte un^ 
um ba^ bitten n^erben, tvaö fte l^eute ^ertt)orfen 
l)aben/' 

Slümd^Iig t^erftummen bie geibenfc^aften, bie be^ 
fonnene SSernunft get^innt bie Dberl)anb. 5]tan füt)(t, 
ba^ burd^ ben 33ruc^ mit (Snglanb 9Sort^ei(e geopfert 



94 

finb, bie anbererfeifö ni^t tDteber geboten ^iDerben. ^ox^ 
tt)ürfe imb Steigungen entftef)en, bi^ enblic^ ber ge^ 
memfame, ^on ber 9tot^tt)enbigfeit bebingte Se[(ä)lu^ 
gefaxt unrb, unter ber ^anb bie Sßieberaufna^me ber 
Unter^anblungen ju vermitteln. 3)ie ®eneraI:^(Staa' 
im, bieömat voUfommen einig, n)a^fen einige ge^ 
iDanbte Unterf)dnb{er unb entfenben fte nac^ Sonbon. 
,3m ^alaft ju a[ÖI)ite^all tt^erben fie empfangen. Wian 
I)ört fte rul)ig an, verfpric^t, %e 2?orfd;(age in (Sr^ 
t^agung ju äiel)en, unb fegt il)nen naä) einiger 3^'^ 
bie SSebingungen "oox, unter n)e((^en man geneigt ift, 
einen neuen ^anbefö^^SSertrag abjufc^nef en. ^?^aum i)a^ 
ben bie ©efanbten biefe S3ebingungen vernommen, ate 
fte ftd) an 35orb i^rer ©d^iffe begeben unb ber eng>- ^ 
Uferen MufU ben 9tucfen fefjren. 

SDie ©efanbten ftnb mit llngebulb juriicf entartet 
\r>ott)en; afö fte enblic^ (anben, empfängt man [te 
in gel)eimer ©il^ung. 

„9Zun^ eble ^erren! " fprac^ ^aftig ber e^rvvürbigc 
3}tinbert be a>rji$, „une lautet bie 53otfd;aft, bie 3l)r 
un^ von bem 9)ii;(orb ^roteftor unb [einem ^^^arUv 
mente I>ringt? (Suren Wimen naä) ju urt{)ei{en, Ijabt 
yhx uns nichts befonberS ©ünftigeS ju verfünben." 

„Unb tvarumnic^t? lachte {)öt)nif(^ Stlertö 2)otf, 
\ve(d;er ber nieberlcinbifc^en ©efanbtfc^aft jugetl^eift 



95 

v3e\i)efeii wax. ;,®ngtanb ift gar mijt fo abgeneigt, 
at^ 3^r benft, bie abgebrochenen Unterl)anblungen 
lieber aufjunel)men» (Sin SBort r>on (Sud;, unb ber 
griebenö^ unb ^reunbfc^aft6^3;:raftat n)irb erricbtet. 
'!l)er grofmütf)tge S3rite r>er[angt ju ben früf)eren ^lu 
geftanbniffen nur nod^ breierlei; bet^itligt ba^, unb 
2(üe^ tft in Drbnung." 

Unb tx^ie lauten biefe neuen 33ebtngungen?" fragte 
9)Jinbert De ffiriie^. 

2t(ertö 3)olf entfaltete ein Pergament unb fagte: 
„(^chi 2(tt)t/ (Sbelmögenbe ^erren. ©er fromme Sorb 
']3roteftor biftirte biefe Sßebingungen 5tr>ifd;en %a]icn 
unb Seten; 3l)r müft fte barum mit '\vaf)rl)after 2tn^ 
bai^t empfangen." 

,;3ufa§^^2[rtife( l. 2lt§ bebingt fic^ ©ngtanb 
„in ber 9iorbfee, fomof)t an feinet eigenen Sanbee 
„Mften, aU and) benen ber M]ic ^pottanb^, aug^ 
„fc^lieptic^ ba6 9{ec^t ier gifc^erei, namentlich be>- 
„rer ber ^dringe, unb foü feinerfei t)ollänbifc^ %u 
„f(f)erboot unter {einerlei ^i^rätert feine 9le§e in bie 
„6ee fenfen ^on ber 93Mnbung be6 Jlanafö bi^ 
„jur SOcünbung ber @(be, eö fei benn, baffelbe unirc 
„^on englifd;er Seite baju eigene prit)ifegirt morben. 
„Unmöglid;!" rief SÄinbert be SSrji^, unb ein bum^^ 



96 

p^t-5 ©emurmel lief innS) bie Steigen ber Ocncral^ 

©taaten. 
,,3ft'g @uc^ ju t)ie[, n)ertt)e ^erren?" fragte Sllertö 

3)oIf. „^^abt nur ®ebulb, eS fommt nod^ beffer." 
,3^f^^^2trtifel II. SBenn eö fic^ begäbe, baf 
,,^oUdnbif^e Schiffe, feien eö Äauffa'^rer ober. 
„©taat^f^iffe, einem englifcben .^riegäfc^iffe jur 
„See begegneten ober il)m ^orbeitiefen, fo foüen 
„bie ^^oHänbifc^en ©d^iffe get)a(ten fein, i^re 
„glagge unb il)ren Simpel, fo \vk auä) i^re 
„Sramfeget unb ^Itoer, ju ftreid^en, jum ^cu 
„c^en eine^ (SBr^ngru^e^ , o^ne ba^ bie englifc^en 
„(Skiffe genötf)igt tioäxcn, einen fotc^en ©ruf ju 
„ent)iebern, unb wenn bie6 ^on Seiten eineö eng^^ 
„lifc^en (Staat^fc^iffe^ g^f^äf)^, ^äre e6 nur ber 
„gute SBiKe be^ jlommanbirenben." 
㤚ll unb S^eufeU" rief (Sgmont '^:>an bem Sofc^e 

unb fdjiug gegen ba6 ftirrenbe (Bä)mxit „^\i biefe 

©c^mad^botfdbaft am @nbe?" 
„@ebu(b, n)ertl)er ^err!" fagte ber ©efanbte. 

„9lo(^ eine Keine 9?up \X)iü iä) (Suc^ 5U fnacfen ge^ 

ben. Söünfc^e, baf (Suer (Sbelmögenben ftd) nic^t bie 

3a^ne baran auöbeifen. @ebt n)o^( Slc^t." 

Bufa^^Slrtüel HL Sollte fcf;nepc^ eö ftc^ 
„begeben, baf ein englif^eg Ärieggfc^iff einem ^o(^ 



„länbifc^en ^auffa!E)rer begegnete, in n)elrf)en 9JJee^ 

,,ren unb in ml(i)cn 33reitengraben bie^ avi(i) im^ 

„mer gefc6äl)e, fo foÜ ber SBefe^fö^afcer [ot^anen 

„engfifc^en ©(Sijfe^ baö 3ied^t ^abm, \iä) an 58orb 

„be6 Ä'auffaf)rer6 ju begeben, um nac^jufuc^en, ob 

' „bie 5|3apiere in Drbnung unb ob bie ©^iffe feine 

„äBaaren füllten, bie ii)nm nai^ bem ge[(^loffe== 

„ncn 2Sertrage nid^t ju füt)ren geftattet ftnb, ober 

„enbfic^, ob fte ftc^ mit !Dingen befaffen, mlä)c 

„(Sngtanb 9iac^tl)eil unb Schaben bringen fönnen: 

,,3nglei(^en, e6 ben englifi^en Ärieg^fc^iffen ju ge^ 

f,]iaikn, an 33orb ber ^ollänbif^en Ärieg^fd^iffe 

„(tcf) ju begeben unb na^^jufe^en, ob 2lHe^ am 23orb 

,,[o eingerichtet fei, n)ie e^ t)on Seiten be6 93er ^^ 

„bünbeten ern^artet werben bürfe. !l)ieö Sllle^ unter 

„ber .^faufel, baf .§oUanb auf eine gleiche SSer- 

„gunftigung nic^t red^nen barf. 

(Sine tiefe Stille f)errf^te nart) biefem 93ortrage in 

ber 93erfamm(ung, aber e^ vioar bie unf)eitoolIe Stille, 

bie bem au^bred^enben Sturme t>or]^ergel)t. (Sin Si^rei 

be6 Un\i:)illen^ entfuf)r ber ge^^re^ten ©ruft, unb jebeo 

SBort ^erniä)tete einen (Snglänber. 

2)a fprang bet leicht erregte unb leicht gerüftete 
De^utirte t)on 2)ortre(^t auf unb rief mit einer 2)om 
nerftimme: „^ieg! .^rieg mit (Snglanb! (Se ^at 

dinittx. I. 7 



98 

nnfere flagge befcbimpft! Sie ift mit güpen getre^- 
ten, in Äot^ gwäfstl 9Jfit it)rem Shite mu^ [te 
rein gemafc^en teerten! Ärieg! Ärieg mit ©nglanb!'" 

„Ärieg! Ärieg!" fc^rieen We Slufgeregteren. 

„^ebenft, ebfe ^erren!" entgegnete befonnen Tlin^ 
beut be 5?rii6. „9Öir ftnb auf einen augenblictfiiten 
Ärieg nic^t vorbereitet. @^ fe^(t an Schiffen unb au 
5Diatrofen. SBenn t^ir nnfere Slbfic^t verlautbaren, 
ek unt) bevor unfere gfotte fertig ift, in 6ee ju ge^ 
t)en unb @ng(anb gegenüber, eine e^rfurcf)tgebietenbe 
Stellung' einäunef)men, ftnb tvir taufenb SBecbfelf allen 
:prei6gegeben, bie nur einen traurigen Sluögang für 
nn^ t)aben fönnen. 9)M^igung, eble Ferren, 33efon=^ 
nen{)eit!" 

„33efonnen{)eit, )x>mn man nn^ mi^t)anbe[t?" rief 
leibenfd^aftfic^ Slbra^am SBerfent^in. „9)M^igung, 
'wenn man unfere ^^eitige Slagge, unfer ^alabium, 
mit gü^en txiti'^ 9tur bie ärgfte gurc^t fann folc^en 
traurigen 9tat^ ert^eilen." 

9J?inbert be 5ßrii6 ert)ob ftc^ abermatö. ©in ver^ 
ac^tenber Sltcf ftrafte ben übermüt^igett 2)eputirten: 
•„9iieber(änber!" fprac^ ber ®rei6, fid) ^oc^ em^jor^^ 
ric^tenb. „3c^ ijobe @ure ©c^lad^ten gefämpft ju 
Sanbe unb auf bem SOteere; tvie an^ bie ÄriegSfurie 
tobte, biefer 2lrm tvarbnid^t miibe im Kampfe. ^\^ 



91) 

fce^ v'oaiHDt ift ergraut in ©orgen um ba^ ?anb. 
SBer auf ßrben barf e6 n)agen, mid^ beö 93errat]^d 
unb ber geigl)eit ?u be[c6u(bigert?" 

„deiner! Äeiner!'' riefen SSiefe burc^einanber. ^\)x 
feib ein S^renmann! ^oc^ 9Jtinbert be ^rijg! ^o(i)l 
gtebet! 5{ebet!" 

®er @rei6 ti^ollte biefer Slufforberung genügen unb 
erI)ob feine gen)a(tige ©timme. Slber er t)erfud^te um^ 
fonft, fid^ »ernel)mbar ju mad^en, 2)er 9?uf nac^ 
Ärieg libertonte jebe^ befonnene SBortj bie Seputirten 
tvaren nur "oon bem einzigen 2öunfd;e befeeft, ifjre 
g(agge wn bem ik it^iberfa^renen @d^nm:pf ju 
reinigen. 

2)ie Slbftimmung n>urbe unter ber lebl^afteften Sluf^ 
regung begonnen unb ^ollenbet. Äeiner jn^eifelte, 
voa^ ba6 Stefultat fein tx)ürbe. Ärieg wax bie ?oofung 
unb ba^ faft gemeinfame S^otum tr>urbe mit (autem 
3ube(gef(ä)rei begrübt. 



Vf. 

(165!$.) 



(j-^ine ftattlic^e glotte ^on ad^tje^n ©egefn (ag 
^or bem 2!erel fegelfertig t>or Stnfer. 2(m 35erb be^ 
2)reimafter6 ,,3iofe" n)e^te bie ^lao^o^e beö (Somman^ 
birenbert. !I)ie ©eneral^^Staaten Ratten bem Slbmiral 
SÄartin ^erpertö ^an JTromp ben Ober^Sefef)! 
über biefelbe ant) ertraut, unb ungebulbig I)arrte biefer 
be6 33efel)fö jur Slbfa^rt. ^aftig ging er auf bem 
^interbed auf unb ab, in feiner gemeinten Sßeife 
einjetne 2ßorte aueftofienb, bie an bie na^e fte^enben 
Offtjiere gerichtet tt)aren : „9^o(ä) nid^t^ ! — 3^it "ocx^ 
ftreic&t! — 9J?ut^ t)erbampft! — Schlafen im ^aag! 
— $fui!" 

(Sin Offizier trat ehrerbietig f)eran: „(Sntf^ulbigt, 
§err 2lbmirat, fo eben erfc^eint ba6 blaue ©ignal 
auf bem 21bmiralität^^2;^urm, ba^ bebeutet...." 

„SÖeip fc^on! — (Snblic^! — Sllleg flar, bie ©taatö^- 



101 

fc^ahn^pe ju empfangen ! — SBenn xd) biefe ©ngfan^ 
ber! .!^ter (iegen! $fui!" 

@r ging in feine Äaiüte. Salb barauf erfc^ien 
eine ®c^alup))e ber Slbmiralität, unb in berfelben SD?i)n^ 
i^err 2l(bertnö ©c^out, aB Slbgeorbneter ber ®e^ 
nerd^Staaten. ®r n)arb t)on ben Dffijieren mit (Shx^ 
erbietung empfangen unb in bie .Äajüte b^ö Stbmi:^ 
ra(6 gefü^^rt. ^an 3;;romp ging bem ©efanbten ^a^ 
ftig entgegen: 

,,S(rnge ti^arten! — ^dt »erfliegt! Unfere s^auf- 
fa{)rer leiben 9^ot^! — 3e^t?" 

^,»§err SlbmiraU 3)ie ©enerat^ Staaten bürfen in 
einer fo tt)ic{)tigen Slngelegenfeeit nic^t leii^tfinnig ijan-^ 
betn; e^ jltef)t ju t^iet auf bem ©piel, um'ni^tSlUe^ 
genau ju überlegen." 

,,3eit genug get)abt!" 

,,gür Sure Ungebufb »ielleicf;t ju t>iel/' antn^ortete 
ber !2)eputirte. ,,3c^ bringe (Snä) bie ©rfaubnif jum 
2lnferli(^ten, jugleid; aber aud) ben gemeffenen 23e^ 
fet)t, jebe möglid}e SSorftc^t ju gebrauchen, !Der Ärieg 
ift ein entfefeen^olte^ llngtiicf , unb nur im- gall ber 
{)öd)ften ?tot^ foUt 3I)r offene geinbfeligfeit beginnen, 
v^ört 3{)r e^ \Vl^^, Socn SIbmiral?" 

,,.5öre! ^örel Mug erfonnen! .^^oPe^ ber teufet ! 
(Snglanb wixi no(^ unfere 3*l^gg^ anfpeien." 



102 



bie (Si)xc ber ^rot^insen iDa^räune^men. Slber 3^r 
bürft nii^t o^ne bringenbe Urfac^e SÄenfc^en unb 
©c^iffe o!pfern» ©eib nic^t ungeftüm bei bem erften 
Slnblitf ber engüfc^en Sfcigge! ^anbelt f(ug unb be^ 
fonnen! ©ott mit (guc^!" 

3)er @efanbte fe^^rte na(i) bem Sanbe jurücf, unb 
g(ei($ barauf n^arb ber Sefe^l jum Sichten ber Slnfer 
gegeben. Wit bem Untergänge ber ©onne \x>ax bir 
^(otte im ©(Ratten ber !l)ämmerung auf I)of)er ©ee 
^erf*n)unben. 

2lm 9)?orgen beö 28. dJlai fegelte bie !^ottänbifd^e 
gtotte t)or einer leichten 33rife bafjin. 2)ie ©tunbe 
beS !Decfn)afc^en^ n)(tr eben vorüber, a(6 ber 93 or^ 
toppmann, ber ben Utftef ^atte, bem tt)ac^t^abenben 
Dfpäier am 33orb beö »orauffegetnben Slbmiralfc^iffe^ 
bie ^a(i)xiä)t brat[;te, baf man in jn)ei'9)tei(en Ent- 
fernung ein ftarfe6 @ef^n>aber erblicfte! 2)er Dfftäier 
fanb biefe 3)litt^ef(ung ii^ic^tig genug, um bem 2lb^ 
mirat beöfallftge 9)?elbung ju tl)un/ unb ging in beffen 
Äajüte. 

„3\t 5BIafe!'' anttDcrtete Mn Sromp. ,,!Denft norb^ 
tt)drtg ^erum ju ge^en unb fiä) an unfere ^äring6^ 
Griffe ju mad^en! 9)?üffen i^^n ^inbern! ©^neü! 
?apt anlufen, n)(t^ wiv fonnen! Sin gleid^ oben!" 



^ 



-^^ 103 ^m^- 

^k not^igen ©ignale mirben gegeben. !l)ie i)oU 
(änbi[($e gfotte braute fo l^art auf, al6 fte ^ermoc^te, 
unb [egelte faft gleid^en Sour^ mit bem englifc^en 
@e[c^n)aber, vx^obei fte biefem unbemerft näl)er fam. 
Sc^on ragten bie Stumpfe aug bem Sßaffer, unb man 
unterfd^ieb bie gellen ©tücf!pforten beutlic^ v>on ben 
bunflen i^^rbengängen, n^el^e fte bur(^fc^nitten. 

n-^^:^^^^^ 3^t: gejä^tt?" fragte t^an Zxomp bie um 
i^n t)erfammelten Dfftäier-e. ,, ©inunbjtx^ansig 6d^iffe 
ftnb'05 barunter ftattlid^e SSurfc^e! könnten e§ n)oW 
mit if)nen aufnehmen." 

,,Senn eö ©otteä SBiöe n)äre!'^ fagte ber erfte 
l^ieutenant. 

,,aßa^? ®otte6 Stüe!^' unterbrach il)n ber Slb.- 
miral ,,<Sagt ^ielme^r, ber SBißeber ©eneral^Staaten! 
2(Ue SÖetter! ^ier freuten, un6 mit biefen 33IirumS 
f omi)limentiren , \iait i^nen ein^ auf ben ^elj ju 
brennen unb i^nen ben Uebermut^ 5U bred^en. J^eufel!" 
!l)er Slbmiraf ging t)aftig auf unb nieber. 2)er SBinb 
frifd^te äiemlic^ ftarf auf, unb bie gtotten famen ftd^ 
mit jebem Slugenblicf nä^er. 2)a^ geübte Sluge ber 
I)olldnbifc^en (Seeleute erf annte nun auc^, baf bie 
©nglänber ftc^ nic^t bamit begnügten, i^ren ßourö ju 
fteuern, fonbern unbemerft "oöm SBinbe abfallen tie^ 
fen, um biefe 2lnnät)erung ju begünftigen. 



-^^ 104 ^^^ ;^g||| 

,,9iocfe einen viertel ©tric^ fc^ärfer an ben 2Bmb !''''" 
befahl "oan 3:^römp. ,f^ai>m nun ®ir Stöbert 23[afe 
mit [einem @efc^tt)aber ^or unö. Spielt eine t>or^ 
nel)mere 9toUe alg tt)ir, ©e^t 3f)r nii^t, \i>ie ftofj er 
auf ber (Valerie [eineö ^tnterbecE^ fte^t? gtagge auf!'' 

!l)em 33efe^( be6 Slbmiraf^ ?^fotge ftieg je^t am 
23orb beö Slbmiralfc^iffeö bie ©taatenflagge auf, unb 
aße anbere ©c^iffe feiner glotte folgten biefem 35ei^ 
fpiel. !l)rei SKinuten t»erftric^en , oI)ne baf am 35orb 
be^ englifd^en @ef^tt)aber6 irgenb eine S^eränberung 
t^orging. 

9San S^romp ftampfte ungebutbig mit bem gu^e: 
,,3ßa6? können fte unfere Stcigge ni($t fel)en? @e^ 
getmeifter! Siegt ba^ ©c^iff fo, baf man t)om Sorb 
beö ©ngtänberö auö unfere Sf^gge nic^t fe^enfann?'' 

„dJlit SSerlaub, ^^err Slbmiral", entgegnete ber 
©egefmeifter. ,,'^Jtan lann fie nur ju gut fe^en, unb 
nod) baju in biefem ätugenblide, u>o bie Sf^gge gan? 
auött)et)t." 

„Slbmiral SBtafe f^eint fic^ ben 3Äorgenfc^Iaf nocb 
nic^t au0 ben Slugen get^ifc^t ju f)aben!" fagte 3;rom:p 
Böl)rtif^. ff^oüm iijnjvcdcn. @ef(^ü|meifter!" 

2)er ©efc^üfemeifter leiftete bem Mufe golge. 

„®ebt if)m ein 2)u$enb ©c^üffe, 9}teifter! ^a^t fie 
gut fnallen, bamit fie @e. ^mli^Uit ^u cxmäm 



105 

im* Staube finb, SlßeS ju @f)ren ber ^la%c 2llt:^ 
ßitgtanbg. 2)iefen ©pott ertragen ju muffen! ^o(e 
ber ^^eufel bte ^erren Staaten!" 

„^ä) foK boc^ nic^t fc^arf?" pfterte ber ©efc^üfe. 
meifter bem erften Sieutenant ^n. 

„Um @otte^tt)ilIen nic^t! So benft 3I)r Wn?" 

„9Ätc^ ängftigt'^, i^eit ber Sefe^l be^ SlbmiraB in 
biefer ^inft($t nic^t ganj beutlid^, unb ba möcbte ic^ 
(ieber " 

,,2Boüt 3t)r ben Slu^bruc^ eine^ Äriege^ t^erfd^ul^^ 
ben, ber gen)iffeö (Slenb über ^mi Scinber herauf =^ 
fu^rt? (Sure ®c^üffe ftnb ©atutfd^üffe." 

,,9Bie 3t)r benft! mix rec^t!" 

„9Baö ift baö für 3ögern!" rief mn S^romp, mit 
bem^ufe ftampfenb. „2?orn)ärtg! geuer!" 

2)er erfte ©c^uf I)ante über bie See ^in; i^m 
folgten bie übrigen, (angfam unb feiertief) \m ein 
ftattlt^er S^rengruf. 

„Oenug! ©enug!" rief Mn S^romp. „6yU feinen 
t)oöftänbigen Salut befommen! — S(^im))f, taufenb^ 
fac^er Sd^imipf für ^oltanb^ Sf^gge! aSoKte, bie 
^erren Staaten n:>ären ^ier unb fönnten it)n fefbft 
in ©mpfang nehmen! — Se. ^perr(id;feit ifi t^öUig 
aufgen)ac^t unb läuft tt^ie ein Seequappe. ^oKaI)I 
Stc^t! 3f)r Ferren, bort ift waö int Serfe!" 



106 

!l)ie ©c^iffc gingen in biefem Slugen^ic! unter ftar^ 
fem Segelbrud. 33eibe Slbmiralfd&iffe lagen fxä) jiir 
©eite; eben fo bie librigen. Ü^ie überjä^ligen (Sng^ 
(anber freu^ten läng^ ber ftattlii^en ^ront. 2Iuf bem 
^auptmafte be^ englifc^en 2(bmira(fc^iffe6 flatterte ein 
©ignal, auf bem S^erberfe^ beffetben ^errfdbte eine um 
rut)ige Setx^egung, weldbt "oan J'romp nic^t entgan^^ 
gen war, ®(eic6 barauf ^figte (£ir Siobert SBIafe an 
(einem 93orb bie Sf^gge unb benSÖimpel; bie Stüc!^ 
:pforten flogen auf, unb bie Äanonen feinet SBacfborbö 
bonnerten über bie ©ee f)in. 

„ßnblid^! rief Mn Xxomp- „?ie^ ftd£) ^cit....'* 
Slber ber Slbmiral I)ielt jufammenfa^renb inne. !Die 
(Snglcinber entfanbten fd^arfe ©d^üffe; bie Äugeln f(o:^ 
gen in ba6 S^afelwerf unb in ben ©eitenborb be« 
f)oßänbifd)en 2lbmiratfc^iffe6 unb riitteten furd^tbare 
SSerti>üftungen an» ^ux felben ^cit feuerten auc^ bie 
übrigen englifc^en ©^iffe, jebe6 auf feinen 'Stehen-^ 
mann, imb ein lautet ^urra^gefc^rei erfc^olt an i^=^ 
rem Sorb ju !l)e(f unb ju "^Jta^ 

„Srieben^bruc^I" fd^rie x>an S'rom^.>, bleich t>or 3orn. 
„Seuerl geuer! 9?erflud^t bief^^unbe oI)ne 2^reu unb 
©lauben! — geuer! — ©e^t nacb bem ©d^aben, ben 
it>ir genommen, unb beffert i^n aue! geuer!" 

!Die Gnglanbft: fanbten eine imitc Sage; bie^^ol^ 



107 

länber anhi:)ovteten jur felben Qcitj bie Äugeln f(o- 
geit jif($enb an einanber vorüber. 2)ie Sd)(aci)t^tt?ar 
im sollen ©ange. 

2)ie beiben 2(bmira(f(^iffe f)ielten n^ader gegen ein^ 
anber ©tanb; it)re Sefet)föf)aber t)erlie^en bie ©aferie 
feinen Sliigenblicf nnb (eitlen t>on bort mi^ ba^ @e^ 
fed;t. 2116 ftc^ SÄinuten lang beibe ©i^iffe befonber^ 
naf)e famen unb ein fc^arfer Sßinb ben ^^utoerbampf 
"oovübcx m^c, fliftete ber englifc^e Slbmiral ben ^nt, 
um feinen ©egner ju grüben, Mn JErom^p aber breite 
if)m vctää)Üi(i) ben JRüden unb fommanbirte geuer. 

^tiefet auf ber ganjen Sinie tt)ar ba^ ©efe^t gteic^. 
^Jte'^rere ^oIldnbif($e ©d^iffe ftanben bebeutenb im 
3^ac^tl)eil; fte tvaren, t^ie bie anberen, überrumipelt, 
aber i^re pf)rer befa^en nid^t ®eifte6gegenn)art ge^ 
nug, fic^ fc^neß ju faffen. ©ie ©nglänber \)attm 
bereite mehrere 9Äafe gefeuert, ef)e noc^ an i^rem 
33orb ber erfte ©c^uf fiel. 

SSKit heftiger Erbitterung tx)irb ber Äam^f fortge^ 
fe|t» 3)er $ufoerbam:pf tft fo ftarf, ba^ man faum 
t>on einem 2)e(f nac^ bem anberen fe^en fann. 2(m 
S3orb beö „Dranien" *entftet)t geuer; er bricht au6 
ber ?inie, um ftc^ 3^^^ 5^^^ Sofc^en ju gönnen. Der 
©nglänber, ber i^n in ©ranb gefc^offen, l)ält auf bie 
Surfe ab, um bie ^oltänbifc^e Sinietju bur^bred^en. 



108 

Slber er ^at jtt)ifd)en ber 2Baffer(inie einige fernere 
©Aüffe befommen, unb ift bereite bem Sinfert na^^. 
2luf freiem 2Baffer angelangt, ^olt baö fc6tt>ere ©c^iff 
über, nnb bie Sßellen ftrömen bereite burc^ bte Ma^ 
nonenpforten. @r ift bi^3 äum SSerberf eingefunfen; 
bie SÄatrofen unb See^Solbaten tr^erfen ft(^ in bie 
SBöte, fte ftür^en alle^ lofe Spie^remt)erf ^om SSer^- 
becf in bie See unb !(ammern ficf) baran, um ju xly 
ren befreunbeten ©c^iffen jurütfjuft^ern. 2)a bricbt 
bie glamme am Scrb beö „Öranien" l^eller ^^er^or, 
ne greift bi^ ju ben ^oc^ften 3}?aftenf^)i$en, ein lauter 
Änall, ein I)eifere^, ^alberftidteö .^urra^gefc^rei, unb 
bie k^tm Stumpfe be^ finfenben Gngtanber^ n^erben 
mit brennenben 3^rümmern befciet. 

2Im 33orb be^ „9kffau" fc^tveigen bie Kanonen, 
mit it)m juglei^ {)oIt „bie ©c^efbe" an^ ber Sinie. 
Sangfam beti>egen jle ftdb abfeitö unb fu4en freie 
gat)rt ^u gen)innen. 33eibe ©(ä)iffe ^aben ta^^fer ge^- 
feilten, aber bie 9}iunition ift ^erfc^offen unb bae 
3)rittl)eil ber 9)^annf^aft bienftunfäl)ig. Daö ^aUU 
tocxt ^ängt r>ent)irrt burd) einanber, bie Segel finb 
burc^löd)ert. . Xie engüfdben 3tefer»efc^iffe, bie t'on 
ber Äam:pf(inie au^ einen 2Bin! empfangen baben, 
fteuern um biefelbe unb folgen mit fd}arf angebogenen 
Sc^ooten ben meicfcenben. ^oUänbern. 



-^^ 109 ^3- 

58ier Stunben voaijxt ber i^ampf 5 ba fd)n)eigen all^ 
mäklig bie @efd;ü^e. @ine^ ber ©c^iffe jief)t ftd; 
nac§ bem anberen suriitf, feinet' n)irb t)erfo(gt. 2)ic 
Slbmiraffc^iffe bleiben am lättgften sufammen, enblid^ 
weicl^en audf) fie. 211^ ©ir Stöbert 35(a!e ben Suf 
nimmt, fen!t fic^ bie Sf^tgge (Snglanb^ einen gu^ 
tief 5um friegerifc^en (Sruf unb [teigt bann fcgleicb 
ttneber. J^romp bemer!t e^ nic^t, ober n^itl e6 nic^t 
bemerfen. (Sr ^er^arrt im finfteren ©c^n^eigen, bie 
Sippen ftnb feft jufammen gefniffen, [ein ©eftc^t ift 
tobtenbla^. 

®egen Slbenb ift bie t)oUänbifcf)e glotte beifammen. 
9}on ben @nglänt)ern i]t feine ©pur; fte ftnb norb^ 
voäxt^ gefteuert, oI)nc h^genbtt)ie baran be^inbert ju 
fein. Sei ber SJfufterung iai)it ber 2lt)mira( nur funf^ 
5ef)n ©c^iffe; ber ,,Oranien" ift verbrannt, ber ,,9?af^ 
fau" unb ,,bie ©d^elbe" finb genommen. 

2(m SSorb ber „Stofe/' wo bie ^laQQC "oan !Iromp'e 
frei unb luftig tt)el)t, erfc&eint ein ©ignal, miä)ct> 
bie 35efe^tö^aber ber r>erfc^iebenen ©d^iffe ju ihm ent^^ 
bietet, unb ba(b barauf fommen bie (Sapitaine am 
Sorb. !l)er tDac^t^abenbe .Offizier gefeitet fte in bie 
Äaiüte, n)o i^nen ber Slbmiral mit allen 3^^*^^ ^^^^ 
Ungebutb entgegentritt. 

„9Z%r, 3I)r Ferren! 9tef)mt ^a^! - 2ßill!om< 



-^- 110 <^^ 

men 2lUe! !Der ^rieben ift gebrochen! ©c^mä^lic^ 
gebrochen! 3ft er'$?" 

„(Sr tft'ä!'' antoorteten bie Scanner. 

^,2Bar eö unfere ©c^ulb? .^aben tt)ir'^ getl)an? 
Slntoortet, S^ieberlänber!" 

„9iem!" lautete bie 2Inttx>ort ber Sa^pitaine. 

„2ßit tt)erben einft nac^ »Ö^ufe fommen. ^Die^er^^ 
reu Staaten ftnb eigenftnnig. 3)arum gitt'g, ia^ 
n)ir einig bftiben, in SiBort nnb 3^^at, furc^tIo§ unb 
treu. SBir tx^erben nur eine Sintrt) ort ^aben, eine nur: 
®egentt)e{)r war bie Soofung! 3£)r tt)aret S^^fl^ ber 
2)emütl)igung , bie id) un^ auferlegte; be§ Slngriff^ 
auf unfere gl^gge! @6 ift eine fcf;\x>ere '^erantn^or^ 
tung, ben ^rieg jtDifd^en 5U^ei SSöIfern entjünben, 
©ünbe ift^C^, Äam^f ju bieten, oI)ne triftigen @runb. 
33in id; biefeö SSerbred^enö fd;u[big?" 

„9iein! Stein! 3^r tratet nur (Sure ©c^ulbigfeit!" 

,;!Danfe (gu(^, banfe @uc^ ^^erren, baj5 3I)r mir bieö 
3eugni^ge6t. aBoKt 3I)rbaö ^rotofoü unterjeid^nen?" 

2)ie Dfftjiere erfldrten fic^ bereit. 2)er ©c^iff^fd^rei:^ 
ber ^atte bereite eine ©rflärung an bie .§erren Qtaa-^ 
tm aufgefeilt, fte ii^arb i)orgdefen unb em^^fing bie 
@enef)migung ber Offt^iere. 2[Ke unterjei^neten. 

„3ft gef^ef)enl Äeljrt nun an 33crb surüd. ^äly 



«^ 111 ^^^ 

renb ber '^laäjt fliegt- ben eiTH}fangenen Sd^aben fe 
t>ie( a(^ möglicfi au^äubeffern, imb, voo e^^ n6tl)lg t>e^ 
funben unrb, (eiftet einatiber l)ü(freic^e ^^anb. Sßenn 
bann ber 3}torgen bämmert, frifc6 nadi) SZorben, u>o 
xmfere gifc^er mit if)ren Stehen nac^ un^^ auslugen. 
mt ©Ott, Ferren!" 

!Die Offijiere t)er(ic^cn bae^ 3lbmira(fc6iff, unb am 
"öorb ber Sd)ijte ^errfd;te laute Setx^egung. SlUe Se^ 
c\d tx>urben feftgema($t, nnb >)or nur tDenig Znd) am 
/voctmaft trieben bie gal)r5euge norbti^art^ mit Strom 
unb 3i5inb. Jlnterbeffen befferte nran bie JTafelage 
au6, beftattete bie Sobten, forgte für bie SSertvun^ 
Mcn uni) "oerfucbte, ben (Sd^aben i^erjuftetlen, ben 
bie feinbüc^en Äanonen in ben 93reitfeiten unb ben 
S^an5f(eibungen angericfetet Ratten. -2)ie Saternen 
flogen tvne Srrlii^ter über ba^ 3?erbecf I)in, balb in 
bie 2iefe b^5 Dtaume^ tauc^enb, ba(b hh5 5ur ^ö^e 
beö falben WtafU^ emporfliegenb. 

Slfö mit bem erften ©traf)! be§ 9)Zorgenö am 
iBorb ber „9iofe" ba^ @igna( gegeben u>arb, ba^ bie 
©cfeiffe alle ©eget fe^en unb norbtt)ärt$ t)on @ng(anb 
]immx follten, metbete ber 2)ecf6^Cfft5ier bem Slbmi^ 
ra(, ba^ eine Srigg unter I}oUanbifd;er 5(<^igge im 
Stnfegeht begriffen fei unb fc^arf auf baö Slbmiraf^ 
fd;iff abl)a(te. 



-•^ 112 <^«^ 

„2Bae für eine STrt ©cbiff ifi eö?" 

„@in €taatenfclHff, .^pcrr Slbmiral. Xer ^öocbboct«.- 
mann, bcr rcr labten an Sorb ber Sri^yi ,/3iino" 
vJe^ient bar, bcKiuvtet, e^ fei feine anDere ale ^iefe." 

©n jtt?eiter Sote trat ein: ,,(Sin ©ignal t?on ber 
tBrigvj; fie i^erlangt, ba^ tt)ir beibre^en unb eine 
^^otfd)aft ^on iftr entgegen nehmen.'' 

Xer :?lbmiral entließ bieCffi^iere, imr t^ac^v'paupi^ 
ütiff ging in ten 2öinb. !I)ie Srigg hatte ebenfaD6 
beigelegt, unb ein Soot ttie§ ab, \relcbeei burdb baö 
ruhige SSaffer ^ajiig l^eranfc^c^. 9tacb einiger ^c'n 
trat ber bienft^abenbe Cffi5ier a>ieber in bie Äajiite. 

„ai^ir hefemmen Sefucb. Saron i^an .^>emftebe, 
bisheriger ©efanbter ber nieberUmbifcben ^^i>t>ittjen 
bei bem ^X^rrlamente in Scnbon unb je$t bur* bie 
@enera( ' Staaten abberufen, wünfcfet @uc6 ju fpre^ 
eben. 2^urc6 einen ^n^all in er auf t^er Stiicfreii'e 
mir une uifvimmen/' 

i>an Jromp gebot, ben 'Gefach einzuführen, unb 
brummte bann t>or jtit hin: S^erbammter Scbleicher! 
— ^ie mein greunb geirefenl — 3)?antelträgfr!" 

3)er nieberlänbifche ©efanbte trat ein: „@ott grfi§e 
(iiicb, »ertl^er ^err 5lbmira( ! ^Hei ber .^err mit Qud> 
auf allen (hiren -Segen unb nehme @u4 in fcine?^ 



113 

kiligcn ©c^u^, 2Ber i^m t)ertraut, ift too^Uvati)tn 
unb (eud^tet il^m ein gelter ©tern in ber ginftenti^." 

,,!Danfe! — Mommt auö ©ngfanb? ©pra^e ber 
dimi}ibp]c (Su(i) fefer geläufig." 

„3^ t^erfte^e (?u^ nic^t, mein ta))ferer Slbmiral", 
fagte ber ©efanbte fc^einbar unbefangen, aber mit 
einem ftec^enben 33(id unb einem fauernben ^uq um 
Den 3)hmb. „§abt 3^r einen ©roll auf mic^ ge^ 
n)orfen, n)ei( id^ einige 9Kate (Sure Slnftc^ten in ber 
SSerfammlung ber @eneral^©taaten befdm:pfte, fo t^at 
iä) e^ in ber lleberäeugung...." 

,,Ueber5eugung ! ^oftet un^ jn)ei ©iege ^ur ©ee!" 

„@otk^ 9tat^[cf)Iüffe ftnb unerforf^Hci). Untere 
werfen mx unö feinem ^eiligen 3Bilfen!" 

2)er Slbmiral brac^ (o^: ,,3i^^ Teufel mit bem 
©eleire! 2ße6f)a{b galtet 3t)r meine ga^rt auf?" 

,,(Si, ei, itie ungeftüm!" lächelte :^öt)nif^ ber ®e^ 
fanbte. „©eib n)o^I hinter ^Robert SBfafe Ber, um bie 
Ohrfeige ^on geftern ju rächen? ©^n)erer ©^lag, 
t)en bie ^anb be^ ^errn unferer flotte unter (Surer 
rul^mn)ürbigen Seitung jufügt'e." 

„Saron! 2)a^ ift....5ßfui!' 

„!Da0 ift eine ©c^idung t)on oben, meint 3^r? 
@anj meine 5Keinung, wert^efter ^err. ^abe Sltlee^ 
bereite von (Suren Dfftjieren erfahren, xt>a^ bie ge^ 

SRuitcu I. 8 



--&S> 114 '^^- 

ftriv3C 2lnge(egeii()eit betrifft, unb tt^erbe bai>on bei 
meiner 2lnfunft im ^aaa, bie geeignete Sln^eige ma^ 
e^en. 3c^ jweifle nidbt, ba^ biefer Itngtürf^^falt (Sncb 
bie aügemeinfte Shei(nai)me ern^ecfen n)irb. 2lter, 
\m^ ii) benn fagen ttjotltc, ^err Mn 3!romip. 2)a 
ift mir ber ®eban!e gefommen, bvi^ e^^ ni($t gegen 
bie ©efe^e ©otteö gel^anbeft fei, n>enn man t^erfucJ)te, 
ftd) jn radben, Slüeä jnr (?l)re ber ^^rot^injen unb 
unferer glotte, bie eine fo(c6e Scfimad) nic^t »erbiente." 

,,9iac^en? 3a ba6 n?{U i^!" 2)er Slbmiral ging 
]^eftig auf unb ab. „2lber tt)ie?" 

^3^ ^^^^ ^^^ ^i*t entfc^eiben , mein tl^eurer .öerr, 
2hi(^ l^abt 3)^r ja beim Slbfegeln t>om S^eret (Jure 
Snftructionen empfangen, t)on benen 3I)r fein »feaar^^ 
breit abn)eic^en bürft, unb tt)erbet rec^t gut tviffen, 
ob eine folc^e ©enugt^uung bamit im ©inflange ]UU 
ober ni(^t." 

,,,5^ei! ^dl ©aubere Snftructionen ! «Sammt^^fot^ 
($en jeigen! Äeine Sourage baben! fernen Sarmen 
machen ! SDonnermetter !" 

,,9?un ic^ backte, befter ^err 3lbmiraf, )x>a^ ben 
Särmen anbetrifft, fo UHir er fo grof, ba^ man i^n 
in SB^iteBall unb im ^aag ju gleic^r ^dt I)6ren 
fonnte. c§a, »6a, ^ä! 9)?üft bei einem ©dberje nid^t 
ein fo grimmige^ ©eficbt fc^neiben, 9]un^ \x>a^ id^ 



115 

(?ucf; erjä^feu wollte: Streic&en mit unferer 23rig(j 
(aiuje ben 3)ui)ivo unter !l)ot>er; liegen ba breiunb;^ 
uranjig Schiffe unter ben Sefef)(en 9}?t)(orb6 @eor,g 
2l^cue. Siegen bort . gerul)ig unb [tili, beulen an 
ni(i)t^ tx^eniger, afö an einen feinblid^en lleberfaU. 
^e? Schabe, baf 3^r @ure 3nftructionen I)al>t. 
a)iüpte Giner ber Unfrigen l)ier fein, frei unb unab^ 
Bangig, ber mixie e^ biefem Streue geben unb bie 
Sitarte au6n>e^en, bie Stafe ihm beigebrai^t. 9tun, 
*!perr Stbmirat, icb f)abe (Sure ga^rt^fd^on ju lange 
aufgef)a[ten5 '^'^^ woijll ^ä) mU (Surer ba^eim be^ 
ftene gebenfen. 2)en Streue überkamt feinem Sd^icf^ 
fa(: mag er liegen in ben 3)m;n^, gebeult 3f)r Gurer 
»Öäting^buifen." 

SSaron "oan .öeemftebe i^erliep ba^ älbmiratfd^iff unb 
tiefi^erpert^^ ^anJromp in ber größten Slufregungsurücf. 

,;2)iefer ^eemftebe i\t nic^t mein gveunb, aber er 
tft ein 9ZieberIanber! — fiY^It ben @(^im^3f unferer 
gtagge, muf i^n fiif)(en. ^enn id^...." 

(Sr t>erfanf in SZa^benfen: ,,9)?u^ fein! SSerben'e^ 
mir banfen ba^eim! Ȥol(at)!" 

©er bienftthuenbe Cfftsier trat ein. ,,(5our^ nad; 
2)o^er!" rief if)m Mu S^romp entgegen, „©ignal filr 
bie iibrigen Schiffe, baf fie un^ nac^fteuern. grifc^, 
alle Sinnen bei unb alle Tiann auf^ !l)ecfl" 



-^> 11G -^^ 

9ta[c^ entfernte ftcf) ber Cffiiier, unb gteic^^ bcirmif 
f^of bie l^oKanbifc^e glotte mit einer ©cfeneüe t?on 
fteben knoten ga^^rt bur(^ bie aufgeregten SBeUen. 
35ei bem ©inbrucfce ber 9lac^t trat i^nen ber n)eifje 
.treibefelfen t)on 2)o\)er im gelten ©fanse be6 yjton^ 
be6 entgegen. 

2(m frühen 93Zorgen befanb ftc^ ein engtifc^eö '^u 
f^erboot in ber 9^a^e be6 2lbmira([c^iffeö ; "oan 2rom^) 
Ite^ e^3 an 33orb beorbern unb fragte ben gü^rer 
befreiten, ob e^^ tr>aBr fei, bap bie gtotte be^ 2(b^- 
miratS ®eorg Slöcue im ©rf)u^e ber !Dünen läge? 

' „(S^ ift t))a^r!" fprac^ ber Sifc^er. ,,2lber feine 
?age ift bort ni(it bie befte, unb n>enn iä) nur tt^ollte, 
fonnte ic^ @uc6 einen 2Beg jeigen — " . 

®e^ 3lbmiral6 2(ugen funfeiten: ,ßo ! Äonnteft !Du? 

„(So ftnb meine ?anb6leute. 2lber tt>aö n>ill icb 
machen? @ie geben mir nic^t^. §abe ftarfe gamitie, 
unb bie 3,^^*^^ 1^^^^ fc^tr>er. 93h)(Drb ^roteftor jiel^t 
un^; fo 5U fagen, ba$ gelt über bie Oijxm. 3Benn 
ft(^ ein Vertrag abf^liepen lie^e jtxnfi^en unö Seiben." 

Slbmirat "oan !Iromp ftampfte mit bem gu^: „Qie^ 
ftnbel! 3uba6 ^erriet^ feinen ^errn um breifiig (BiU 
berlinge, ber ba fein SSaterlanb um eine Sact @rbfen." 

2) er gifc^er judte bie Steffeln : ,;|>unger tl)ut wci) ! 
©inb wir ^ani^U einö?" 



^ ~^^ 117 ^^^ 

„@inb'6!, ^ä) will !Deine Za^m mit ®oIb fül^ 
len! ©0 tiiel !Du wüit, fobalb Slöcue'ö glottc 
mein ift." 

,3d; traue ©uremSßort!" fagte ber gifd^en ,,?aft 
un^ aber ben ßour6 änbern, e^ ift bie ^6(^fte 3^it." 

SSeibe gingen nun auf baö SSerbecf, 3)er Slbmiral 
fteltte feinen Dfftsieren ben gifd)er al^ ?octfen t^or, 
beffen Slnorbnungen man ju refpeftiren ^ätte; bann 
befal)( er if)nen, ben übrigen ©d^iffen ©ignale ju 
machen, bamit fte bem Slbmiralfc^iffe nac^fteuerten 
unb fiä) 5um ©efec^te bereit hielten. 2)er '^x\ä)tx \tU 
nerfeit^ fi^ictte fein 35oot fort unb begab ftc^ an ia^ 
©teuer, um ben 2ßeg anjubeuten-, ber t>on je^t ah 
verfolgt tt^erben muffe. 

2)ie ^ollänbifc^e glotte, begünftigt ^on ber glutf) 
unb bem k\(i)t aufbriefepben ©eet^inb, geriet^ immer 
nd^er unter ?anb, unb il)re ©tellung tx)urbe immer 
mi^Ii(^er. 9J?it großer ©efd^icflic^feit leitete ber ?ootfe 
bie ^oUanbifc^en ga^rjeuge iuxä) bie ©anbbänfe unb 
Untiefen; balb fd^äumte bie SSranbung im See, balb 
hinter bem ©pieget, balb ^or bem 23uge, aber ftet? 
fanb ]i^ eine ^urtl^, burc^ welche fte f)infc^(ü^ften. 
SBalb n)ar ba6 3i^l it)'^^^ äBünfcl;)e erreid;t, imfern 
von xi)nen, im völlig freien 2Baffer, .lag bie glotte 
©ir ®eorg Slöcue'ö, unb ätx)ifd^en beiben @c\ä)tt>a. 



-^^ 118 »Zo- 
bern bef)nte ftc^ eine lange Süne, xiber ml^t bte 
35ranbung t)ön allen Seiten ^inf^htg. 

^,3Bie nun ^inburc^?'' fragte "oan ^.xomp mit ei^ 
nem 2lnfluge t>on QSerbac^t. 

,r3e^t nic^tl" entgegnete ber Sootfe mit t)oßfomme^ 
ner 9tiif)e. „(S^ ift nun @6be, aber mit ber ^pc^- 
ften %luth ]Ui}t biefe !l)üne tief unter 9ßaffer, unb 
unr fonnen bequem fjiniiber/' 

!Die ^oUdnber mußten ftcfc gebulben. 3)ie Dfftjiere 
fit^tten bange 3^^if^f aufzeigen, ber 2lbmiral ging 
fcfetüeigenb auf unb ab. 

Unterbeffen t>eränberte ftcf; bie @cene ringö um^er. 
M(i)U 2ßo(!en ftiegen auf unb flogen ^or ber Sonne 
t)orüber. 33alb war ber ganje ^immel in ein bunt^ 
le^ ®rau gebüßt, unb 9f ebel brauten auö ben Seilen 
auf. (Sin feuchter 2Binb n)el)te, ein feiner Sprül^^ 
regen f($tug ben Seeleuten in ba6 ©efid^t unb machte 
ben ?Iufentf)alt auf bem 9}erbecfe unbel)aglic^. SHot^en 
unb anbere See^ogel flogen mit lautem ©efreifd^ 
lanbeimDcirt^, bie Sranbung rollte bonnernb unb 
fd^dumenb über bie !Düne ^in, bie, trofe ber 95erfi:^ 
c^erung be6 Sootfen, baf bie glutl) fc^on im Steigen 
fei, noc^ flö'^er au^ ber See l)er^ortrat. 2)ie 9Sor^ 
boten be^ nahen Sturme^ mel)rten ]iä), aber bie ^§0!- 
Idnber achteten nicfct barauf; fte fal)en, \m bie @ng- 



119 

ianber i^re Slnfer lichteten unb unter bem (Sc^u^c 
be^ !l)o^erfe(fen^ in eine SSuc^t fegelten, tt^etcbe fte 
t)or jebem Unglücf^faE [d^ü^te. 

,,@ie entgel)en nn^!" rief )>an Xxvmp mit einem 
ftecf;enben ^M auf ben ?ootfen. 

,,93iit nicf)ten!" entgegnete biefer. „iftxix nocf; eine 
©tunbe, unb fte ftnb unfer." 

9iod? war bie ©tunbe nid^t t^erftric^en, afö ber 
©türm Io^bra(% unb ftc^ mit furd^tbarer ©et^att auf 
bie t)otlanbifc^e glotte n)arf, bie i^m nic^t^ entgegen- 
jufeöen ^atte. Die @^iffe fonnten in biefem 3^e§c 
wn Älippen unb Sanbbänfen i^re ©eget nic^t fü^^ 
ren; et)e fte noc^ über im 3Bug nad; ©üben einige 
ga^rt gen^onnen l^atten, mußten fte über ©tag nad^ 
S^orben. 2lm leic^teften \x)enbeten ba6 2lbmira(fd^iff 
unb einige anbere leidet gebaute gat)rjeuge. !l)rei 
gluitfd^iffe, bie auc^ jur glotille gehörten, t>ermod^ten 
ftd^ in biefe rafc^e SBen)egung nidE)t ju ftnben, fte ge^ 
riett)en feft, unb bie SBranbung fc^fug t)on atleti ©eiten 
}U il^rem 33orb I)inauf. 

2)ie größten Slnftrengungen tDurben gemad^t; t)on 
ben ^at)arieIofen ©c^iffen t>erfucl)te man 93öte ^erunter^ 
julaffen, um ben 33ebrangten ju ^ülfe ju fommen, 
aber umfonfi; man mu^te fte il)rem ©d^icffal über^ 
laffen. 2)ie Suft tpurbe immer fd^n)ärjer, eine fd^tt)ülc 



120 

^ii^c fenfte ji(^ auf bie SSerbecfe; ber 2)ottner rollte 
faft ununterbro^en, bie SBli^e jifc^ten. Gin glü^en^ 
t)er ©tra^I fc^lug in ben SJiittelmaft beö ©reimafterc^ 
,,Utre^t/' ber unfern ^on bem 5lbmiralf($iffe lag unb 
baß geuer ^verbreitete ft^ mit glügelfc^netle nac^ allen 
Seiten f)in. llmfonft war jeber QSerfud^, bie @lut^ 
ju löfc^en; bie Cfftjiere unb 9}?atro[en f^rangen 
in bie 33öte, unb bie barin feinen ^la§ fanben, 
ftüräten fic^ foipfüber in bie ©ee, um bie juncic^ft 
gelegenen ©c^ijfe tt)o mögli(^ fc^n)immenb ju errei^ 
c^en. 3e^t f)atte bie 9Sertt:)irrung ben ^öi^ften ©ipfel 
erreii^t. 2)a^ @en)itter t)örte auf, bie ginfternif mehrte 
fic^, enblofer Stegen ftürjte f)erab, ber (Sturm beulte 
furd^tbar unb richtete bie f(^refflicf)ften 55ent)uftungen 
in ber J^afelage an; ^aam unb ©tengen ftürjten 
^erab, bur(^ breite Secfe ftrömte baö SBaffer in ben 
©d)iff6raum, e^ fc^ien, .al0 ob bie ©tunbe ber 2]er^ 
nic^tung beö niebertänbifc^en 9tu^meö ^ereingebro^ 
ä)tn fei. 

,,2)rei ©c^iffe in ben ®runb!" ftief ber Slbmirat 
im ^öc^ften ^oxn ^erau6; ,,ber Utrecht" in flammen, 
feinet o^ne ^a^arie! gurc^t unb 93ern)irrung über^^ 
all!" ©ein Sluge !^eftete ftc^ auf ben Sootfen, ber 
an ber ©d^anjfteibung let)nte unb rut)ig naä) bem 
brennenben ©ci^iffe f^inüberfal^, ai& ob er i^ier weber 



121 

ein ©efc^aft noc^ eine QSerantttJortung ^abe. 2((^ er 
bie ^anb beS Slbmiral^ auf feiner Schulter füllte, 
n^anbte er fic^ gefaffen unb fagte: ,,2Ba6 vx^oUt 3^r?" 

„^a^ ift 3)ein 2Berf, tierbammter ©c^urfe!" 

,,Seö ^immel^ 2Berf, *§err/' fagte ber Sootfe» 
,,3ci^ t^ermag nic^t ben Sturm ju rufen ober ben 
!l)onner unb ben 93li^ ju regieren. 3c^ t^erfprac^, 
Suc^ ^ier^er ju bringen, ba^ f)abe ic^ get{)an." 

,,Unb ftngft mid^! 5D?i4 ben Mn Sirom^! äöei^t, 
Du ba^, !Du {)ünbifc^er SSerrät^er?" 

„SBeif e^!" fprad) ber Sootfe» ,3k f^i^ ^^^ ^^^^^ 
rüt)ntter 2lbmira(, ic^ bin ein armer Sifc^^t. Slber,. 
^err, ic^ bin (Sngtdnber unb liebe mein SSaterlanb, 
\vk ^^x ba^ (Sure! 3^r fommt ba^er, um unfere 
^(otte JU fc^abigen unb unfer Sanb ju branbfc^a^enj 
3t)r n)0Üt ben 9tu^m unferer 3nfet ^ernic^ten unb 
Süd) 5U it)rem ^erren machen. ?iun, .^^n*, bieemat 
iff 6 mißlungen, ©e^t auf ben ©türm, fe^t auf bie 
Sranbung ! ^ier ift !ein ©ntrinnen me^^r. 9Äit bie^ 
fem 2^age ftirbt @uer @(anj." 

2)er Sootfe ftanb aufregt ba unb bficfte ftot? um 
]i(i) ijcv. 3San S^romp fc^dumte t)or Sßutfi; er ri^ 
ben ©äbel au^ ber ©ci^eibe unb rief: 2)u ]iixh]t 
mit i^m!" 

,3c^ tDufte e^, a(ö i^ an S5ort> fam. 3(^ fterbe 



122 

für ©ngtanb, baö micf) geboren }}at unb meine @6I)ne 
ernal)ren tr>irb. gür @u^ bin id) ein geinb, ein ge^ 
meiner S^errät^er, ein v^unb! .3enfeit^ beö getfen^ 
benfen fte t>ietleid^t beffer t^on mir! Sterben muf ic^, 
aber nic^t ^on @urem !l)egen, noä) an (Surer gocf^ 
raa! 3c^ fterbe afö ein freier 9Äann." 

!Der Slbmiral ^atte ben Sootfen niet)erfto^en woUm, 
aber al0 biefer i^m feft entgegentrat unb unerfc^ro^^ 
cfen feinet ^erjenö SKeinung auSfpra^, fu:^(te ^an 
Jrom^p einige ©d^eu ^or bem 9Jiut^ be^ einfad^en 
SKanneö, unb unuvißfü^rlic^ fenfte fi^ bie ©))%. fei- 
net !l)egen6. 2l(^ ber ?ootfe geenbet ^attc, fprang 
er auf bie ©alerie, unb ef)e i^n 3emanb baran a^ex^ 
^inbern fonnte, ftürjte er mit bem JRufe: „^oä) C?ng^ 
lanb!" fo:pfüber in bie See. 

^,@olc^e 2ßaffen gegen unö! Söie fann man fte^ 
gen?" fagte ber Slbmiral gebanf entroll. ,,95fafe nur, 
©türm! gege bie ®(ut^ au6 meinem ©efic^t! 9Ser^ 
bammt biefer Sootfe!" ®r ging in feine Äaiüte unb 
blieb allein. 

2llö e^ am anbern S^age abgetvettert f)atte, gelang 
eö ber l^oUänbifc^en glotte, in einem traurigen 3^- 
ftanbe unb mit bem SSertuft t>on fiinf Schiffen, ft^ 
au^ bem gefäf)rli^en 9le^e ber "^iinm . loöju^ 
toiddn unb auf bie Bo^e ©ee l)inau6jufteuern. 3)ie 



-^^ 123 -^^ 

^(otte @eorg Sl^cue^^ lag fneblid; in i[)rer Suc^t unb 
fcbicfte ben ^oUänbern ein :^6^nenbe^ §urra^ nad^. 
2)er aßinb ftanb eben f)eftig in bie 33uc^t hinein unb 
»erl)inberte bie @ng(änber am Shi^faufen, fonft ])äüt 
w>o^i fein tjoKänbifc^er .tief bie Äunbe ^on berS^mad; 
ber St^gge ^eimmärt^ getragen. 

'^xomp ftanb altein auf bem ^interbec!; feine fin^ 
ftere Saune . fc^euc^te alle Dffijiere au^ feiner 9ta^e. 
!Die Erinnerungen an bie jüngft ^vergangenen @reig^ 
niffe burc^freu5ten feine Seele. ,,^eemftebe!" rief er 
öoU Sngrimm unb ftam^fte mit bem guf . ,,3)ie galle 
n)ar gut!" 

(Snblic^ tx^agte einer ber Dfjtjiere, bie :peinlid^e ©tille 
ju unterbrechen. @r ging an ben Slbmiral l^eran unb 
fragte, ob man t^ielleic^t bie am n)enigften befc^dbig^ 
ten ©c^iffe norb\t)artö tt^enben feilte, um, ber ergänz 
genen Drbre gemäfi, für bie ©ict)erf)eit ber ^i^ä)ex 
ju forgen. !Der 9Ibmiral nidte mit bem Äopfe, unb 
ber bejeic^nete ©our^ tt)arb eingefc^lagen. 9Za^ jtt^ei 
©tunben liefen fte eine ^äring^buife auf, bie naä) 
ber l^ollcinbifc^en Mfte ju abhielt. Der ©c^iffer ftellte 
fic^ fogleic^ unter ben ©cbu$ feiner ^lao^Q^, u^Än 
35orb be6 Slbmiralfc^iffe^ gebracht, fagte er an^^ 'i>a^ 
ber Slbmiral 33ta!e bie gefammte glotte ber gifc^er 
t^eil^ genommen, t^eil^ 5erft6rt ^abc, baf fein ein^ 



124 

jiger ia'oon gefommen fei, auper it)m, unb ba^ er 
no(^ biö ju biefer ©tunbe nic^t n)iffe, tt)ie e§ i^m 
möglich gett)e[en voaxc, ju entrinnen» 

ff'^aä) ber 3}taa6! 9lac^ ber 9)taae/' befat)l t>an 
3::ronH), ^cm gieber gefc^üttelt, .unb begab jtc^ in 
feine Kajüte. !l)em erf)alteuen SSefe^f tx>urbe golge 
geleiftet, unb langfam rüdten bie ©d)iffe t>or^ @6 
n^ar feineö, baö nic^t irgenb eine bebeutenbe ^at^arie 
i)atk, unb e6 gewälirte einen troft(ofen Slnblirf, ale 
bie glotte in ben erften S^agen beS 3uni in bie 3)taae^ 
einfegette. 

5!Äe^rere Ätieg^fc^iffe tagen umt)er; fie gaben ben 
übli^en ©alut, aber fein i?ommanbirenber tarn an 
33orb eine^ ber ©c^iffe, bie eine fo fd)mdl)lic^e 9iie^ 
bertage erlitten t)atten; if)r Ungtürf n^ar i^r SSerbev^^ 
ben, i^r Urt^eilSfprud). 



% 



%^ 



VII. 

Znna van ®etöern. 



^n bem Staat^jimmer if)re6 §au[e^ auf ber .^ee=^ 
rengrac^t 5U 2[mftert)am [ap 2[nna öan ©eibern, 
t)ie reiche xinb [c^one 2Bitn)e be6 Saipitain^ 3an ^au^ 
hijfon, bie lungere greunbin Sornelia (Sngel'^, bie 
treue Pflegemutter ber Äinber be 9tuiter'6. Um fie 
:^er fpielten bie Äinber be6 ©eemann^, unb tt)äl)renb 
it)r ^M "ooll 3cirtlt(^!eit auf bie lieblichen ©eftalten 
.ftel~ bie ,faft 2lUe ba^ (Sbenbtfb if)rer reijenben 9)?utter 
u>aren, fonnte fte einen Seufzer nii^t unterbrucfen, 
ber ftc^ it)rer Sruft entrang unb ®efüt)Ie ju offene 
baren fcbien, bie bi^^er in ber 3^iefe tf)reö ^erjen^ 
fcfctummerten. 

!l)a trat be 3tuiter ein; ernft, gebanfent)olt, auf 
ber (Stirn eine Söolfe^ be^ Jrübfinn^, bie bort ^cu 
mifd) tr>ar, feit er bem S^obtbette feiner geliebten Sor^ 
nelia ben Siiicfen n^anbte. 2'^eilne^menb ging if)m 



126 

tiegreunbin entgegen: „3I)r[eib befümmert, beStuiter?" 
— >^3)ie 3^it ift fo ernft/' entgegnete ber Seemann 
f^ia^ fic^ jum groI)ftnn feine 9i5eran(affung ftnbet. 
^abt 3^r nid^t ^on unferer fc^mäl){ic^en 9tieberlage 
t)ernommen? 2)ie unfelige Uebereilung t>an S^romp'ö 
föftet nn?> eine Slnja^t unferer kften Sc^ijfe; bie 
®enerat^©taaten ftnb in ber größten Slufregung, nid^t 
minber baö 93oIf; fte verlangen SSeftrafung...." 

,3ft eö möglich!" 

!l)e Siuiter täi^elte bitter: ,,ä?ergef[en finb alle 
feine Siege, v^ergeffen bie Söitnben, bie er im Äam:pfe 
für bie greil)eit ber 9tieber(anbe empfing; baö i\t 
3?olf^gunft! @r liegt banieber im i>er5el)renben gieber 
unb t^ermag nid^t, ftc^ ju !Dertkibigen. 2Benn un^ 
fer eigene^ 33en)uftfein nid^t n)äre, n^er mod)te notf) 
biefem a>olf^^©o^en bienen." 

fßo l)abe id) eö tod) am Gnbe gut gemad^t, al^ 
ic^ ^üd) bae SBort abnahm, fortan ben ©eebienft 
aufäugeben unb nur (Suren ^inbern unb ©uren greun^ 
ben äu leben. 3t)r f)abt genug getrau unb gefd^afft; 
überlast e^ nun 3lnberen, baö Unebene tr>ieber an^^ 
angleichen." 

,,9fein, grau Slnna, 3f)t feib im Srrtl^um. SQmn 
id) and) ben ©tad^el bee UnbanfS em^)finbe, fo tann 
id) iod) nid)t gleichgültig fein gegen ba§ ?eib, ba§ 



127 

um f)eim[uc^t. 3c^t tl}un 9}länner notl), bie ^e^ 
SKutl) unb bie ^aft ^aben, ben 3ammer ju enben 
unb ^oUani) bie ©enugf^uung ju t)er[d)affen, bie i^m 
gebül)rt. 3^ füt)!'^, baf biefer aJiutl) in mir (ebt, 
ba^ mir ^ielleic^t ba^ ®Iüd be[d)ieben tDdre, bie 
©cbmacfe ^on iinferer gfagge ju nehmen, unb mu^ 
f)ier unflätig mi(^ ^erjefiren, \t>dl id) n\ä)t woxthxxu 
c^ig n)erben tt)ill unb 3I)r mir mein SBort ni(^t jk^- 
rüdgeben ti)oltt" 

Slnna fprac^ mit belegter Stimme: ,,§ort mid), 
be Otuiter. 2Ü^ id^ no^ ein ^inb iDar, t>er(or icb 
bereite meinen 5?ater; er fiel auf offener ©ee in ei^ 
nem Äam^)fe gegen granfreic^; meine ß^i^inge^ 
brüber, bie ben SSater begleiteten, blieben an feiner 
Seite. Unfer tg)au^ u>ar i^ertDaift; bie 9)?utter ftarb 
au^ ®ram. 2tl^ mir mein @atte bie .§anb ' jum 
g^ebunbe reid^te, \x>ax e^ tiefer SBinter; ba§ fom;^ 
menbe grüftial)r fi^motj bie (Siebecfe ber 9}?aa^, er 
ging in See, unb meine Slugen l^aben i^n nie n)ie^ 
bergefel)en. 9hin erfi^eint 3I)r,. ber ®aUc meiner 
3ugenbfreunbin, mir feit lange treuer unb u>ertl); 
3^r u^erbt um meine ^anb. . !l)arf ic^ fte @u^ rei^ 
c^en? 9JJuf iä) nic^t jittern, (Sui^ ju verlieren, wenn 
\m ^on bem Slltar jurürftreten? Slc^, mein greunb, 
bxtrft 3^r mid^ fc^elten, ba^ tc^ angftlic^ einen ©c^im^ 



128 

mer be^ ©tücfe^ ju er^a[(^en fu^e, tt)eit e^ mid^ Hö 
t)eute flo^, ob id) gteic^ mitten im ©c^oofe beö 
3teid^tf)um6 fd^melge nnb ber ©egenftanb ^ielfad^en 
5Reibe6 UnV! 

^^aftig trat ein junger Dfftjier ein, ber ju bem 
©tabe be^ 2lbmira(^ Mn Xxcmp gehörte: „SSerjei^t, 
9)it;t>romx\ mein unbefi^eibene^ (gintreten. 3c^ fud^e 
^errn be Oiuiter 5 .^cxpcxt^ mn Siromp verlangt naä) 
i^m. !Der arme Slbmiral ift fel)r franf; id) bitte 
©ud^, ^err, ge^t [0 balb afö mög(id) ju ii)m." 

,,©og(eic^! 3cb fomme fogfeic^!" rief be 9?uiter. 
(Sr reichte Slnna "oan ©eibern bie ^anb unb fa^ fie 
bebeutungöt>oü an ; fte fenite ben SSlicf ju , 33oben. 
2)er SSater fü^te ^erslic^ feine Äinber unb entfernte 
fiä) in ^Begleitung be^ Dffijierö. 

@ine ©tunbe fpäter meibete ein 2)iener ben !l)e^ 
:putirten t>on S3tiffingen, ^errn Gorneliu^ Sam^jfin. 
Slnna entfernte bie Äinber unb ging bem geehrten 
(Saft beö ^aufeS entgegen. 

,,® Ott grü^e @uc^, grau Slnna !" fprad^ ber ®rei^. 
,3c^ ^ürbe fagen, er fc^enfe (^nä) einen frot)en 
3:ag, mnn ein tx>a^rf)after 9^ieberlänber in fo be^ 
brängter ^dt an fro^e 2:age benfm burfte." 

,3^1^ fommt auö ber ©i^ung ber »^erren Staaten, 
mein «^aterlid^er greunb, unb feib gen?if fet)r ermü^ 



I 



-€)^ 129 <m^ 

t>et?" fragte Slnna bcforgt, ftd^ mit licbengn)ärbigcr 
©efc^äftigfeit für i^n bemü^enb. ,,©e§t (Suc^ in biefen 
©effef unb bebient @uc^ biefer (Srfrifd^ungen. 2Ba« 
befummcrt @uer ^erj, mein ebler greunb? ©d^üttet 
(Suren Kummer auö; 3^r tt)i^t, id^ bin (Suc^ innig 
ergeben unb, n)ie 3:^r, eine treue greunbin unfere^ 
gemeinfamen SSaterfanbeö/' 

@Drnetiuö Sampftn blidte fte mit einem trüben ?d^ 
Mn an: „Uni bod^ ^anbelt 3f)r gegen ^oöanb ate 
fein gefä;^r(i(^fter ^einb." 

,3f)r fc^erjt, 93ater Sam^ftn." 

,,Äeine^n)ege6. 2Bir fet)en un^ naä) einem SÄann 
um, ber in biefer 3^it ber 33ebrängnif bie @f)re un^ 
ferer flagge n)a^ren foU. ^an Sirom!p ^at ba§ öf^ 
fent(id^e SSertrauen für biefen Slugenblicf t^erfc^erst, 
unb aufer.it)m ift nur ©iner, ber e^ vermag, und 
9iettung ju bringen. 3)iefer (Sine ift 9Kid^aet be 
9tuiter." 

\fO nic^t bod^, ebler ».^err! «^oöanb I)at »iele ta!pferc 
Dffijiere, Sllle gefd^irft genug, @ure gtotten ju fül)^ 
ren unb ben Äam^)f mit bem geinbe beö ?anbe^ auf 
3;ob unb Mm ju befielen. SBoKt nic^t felbft (Su^ 
ren SReid^t^um fo fel)r t>erfennen." 

,,2)a^ id^ eg ^mi) nur fage, grau Slnna! entgeg== 
nete (Sorneliuö Sam:|)fm. „3)ie «l^erren Staaten ftnb 

gfluiUr. I. 9 



130 

faft einftimmtg ber SÄeinung, baf feinem ©eemanne 
ber D6er-S5efef)l unferer gfotte beffer atfoertraut vi^er^ 
ben !önne, aU if)m, unb in ber morgenben ©i^ung 
n)irb btefer ©ebanfe m'6 Seben treten, ^ä) tann (Suä) 
[agen^ bap baö ^Patent f^on unter ber §anb au6;^ 
gefertigt ift unb nur ber Unterfc^rift ^arrt. a3eftnnt 
(Sud^ tt)oI)l, tt)a§ 3f)r tl)ut, 3n ©urer §anb liegt t>iet." 

Slnna tt^arf fic^ in bie Slrme beS ©reifet, ber an 
fte I)erangetreten voax unb jutraulic^ i{)re ^anb gc;^ 
fa^t I)ielt: ,,aBag verlangt 3t)r ^on mir?" 

,,9Äut{), meine 3:oc^ter! 2)er SÄann, ben 3^r im 
^^erjen tragt, gehört nic^tSuc^ allein; er get)ört bem 
3SaterIanbe. 3^ vt^eif , 3f)r ^abt ^on it)m geforbert, 
ber ®eefal)rt ju entfagen, unb tt^oüt if)m na^ beftan^ 
benem ^robeja^r (Sure ^anb reichen. 3^r n)erbet 
nic^t tt)ollen, baf man it)n für feig ^alte, ober baf 
er (Suä) wortbrüchig tt>erbe. Ueberlegt e^ n)o^f, meine 
S^od^ter, unb 3^r tioerbet get^if baö Siechte tt^ä^ten." 

gr brücfte i^re ^anb unb entfernte fic^. 2lnna 
^an ©eibern blieb in tiefer Setrübnip jurücf. 6ie 
überlief bie ^inber ber ©orge if)rer !Dienerin unb 
^erfd^tof \iä) tt)einenb in i^rem i^ämmertein. 2ll§ be 
Otuiter am Slbenb fam, um fte ju befu(^en, erfuhr er 
^on i^rem »^aüebiener, baf 3}Zt)^romt> unttjol^l fei 
unb feinen ®a\t bei fic^ empfangen fönne. 



131 

2)ie Äommiffton ber ®eneraf^(3taaten, tt)cf(^e mit ber 
Seitung ber 9J?anne^2lngeIegenf)eitert beauftragt n)ar, 
^attc fic^ bereite am anberen 9Jiorgert früf) t)er[am^ 
melt unb eine enbtid^e ©c^Iu^erat^ung gepflogen, 
©egen SKittag voaxi bie ©i^ung ge[d^(offen. @o^ 
gfeic^ verbreitete ftcb ba^ ©erü^t, bie gegen (Sngtanb 
beftimmte glotte ti^erbe mit bem näc^ften t>ön bem 
Zcxd auslaufen, unb ju i{)rem gü^rer [ei be Otuiter 
beftimmt 2)ieö verbreitete eine freubige 33en)egung 
unter ben @eefaf)rern aller klaffen, benn ber et)ema^ 
tige ©eiterjunge von SSHffmgen ftanb in großem 2lm 
fel)en bei ben Dffiäieren unb SKatrofen ber glotte, 
unb 3eber i)ieft e^ für ein ©lücf, unter feiner rul^m^ 
tvürbigen %iaQa^e 5U !am^)fen. 

,^Saft un6 5U i^m I)in!" riefen Sinige, unb faum 
war biefe Slufforberung ergangen, al6 fiel; mehrere 
»Raufen bilbeten, bie nac^ bem^aufe be^ Seemannes 
jogen unb ju feiner (Sf)re ein breifac^e^ ^^urraf) er^ 
fc^allen tiefen. (Sr trat unter bie 3)?enge, bot il^nen 
t)ie §anb, unb beö ^utfc^tvenfen^ vvar fein @nbe. 

;,grifd), be Stuiter! grif^!" riefen ©inige. ,,»!^ole 
nn^ unfere geftranbeten @c(;iffe tvieber, bie ber Mn 
JJrom^) in ben 'I)in)n^ i)at ft^en laffen.'^ 

„^al 'Jila^t e^ tvieber gut! Q^ tvar eine (£d;anbe 
für 'oan Jri5mp..." : 

9* 



-8^ 132 ^^-- 

,,|)a(t!" rief be Stuiter erg(ü{)ent. ,,2Ber iDagfi^, 
einen fo n^acfern Slbmtral ju fc^mäljen? ^ommt 3^r 
ju mir bal^er, um mii$ ju beleibigen, inbem 3^r 
einen brat>en Seemann [ekeltet? 3San 3:^romp ift ein 
@f)renmann! 2BaS auf feinem festen 3^9^ vorgefallen 
ift, muffen tt)ir erft t>on il^m felbft l^ören; er aber 
liegt frani barnieber unb fann fic^ nic^t vert^eibigen. 
"^^V^ xcä)t, mm n^e^rlofen Wann ju fc^elten? ©^amt 
3f)r guc^ nic^t?" 

2)ie (Seeleute fc^wiegen. 

,,@iebf^ einen ru^mtDÜrbigen ^ag in ber ®e^ 
fc^i^te unferer flotte, an tDel^em er fei^tte? 2Ber 
ftegte bei ©ibraltar? 2Ber getr>ann bie glänjenbe 
©(^(ac^t auf ben ©obwinö? 2Ber jagte bie franjöft^ 
f^e glagge in bie gluckt?" 

„95an 2'rom^)! Sllleö »an S^rom^!^' riefen einige 
SSÄatrofen. 

,3c^ ^^b'§ gleich S^f^gt!" tief ein Soot^mannö^ 
maat, ,,|te follten baä ungeiDafc^ene SÄaut !^atten; 
fie verftünben t>on berg(ei(^en nichts unb l^dtten jur 
©ee nid^tö ju tt)un, alö iljre Station ©eneüer ju 
trinfen unb tü(^tig ju5uf($lagem 9)tit SSergunft, 
Sapitain be Siuiter! SBoüt 3^r n)of)I mit einftimmen? 
@in ^unal) für §erpertö "oan 2;romp! »§eba, 3^r 
Stile! frifc^! ^urra^!" 



133 

Siner f (einen Slnja^l t)on bürgern, bie eine 2)e^ 
putation ber ©eneral^Staa^en geleitete, tx^ar e6 untere 
beffen nic^t oI)ne SOtiilje gelungen, fic^ burc^ bie Tlafii 
ber Seeleute 33at)n ju mai^en, unb bie !I)e^3Utirten 
ftanben bem @eemanne jur Seite. 

,f(^if dl mein tt>ert{)er t^err!" [agte SorneHu6 
?ampfin, [c^eräf)aft brof)enb, ,,2öaö ift bi^e? Saf). 
renb toix mit allem (Sifer für Drbnung nnb 9iu§e forgen, 
fammelt 3I)r ganje 9Solf6f)aufen um @uc^ unb laf t bie, 
©trafen fperren, alfo, baf man faum ju @uc^ ge- 
langen iann'i 2Bie n^ollt 3^r e^ ^erantn)orten?"^ 

,,9lun, liebe ^erren! 3Benn ber 9)tid^ael mit feinen 
hxa'om SKatrofen fpric^t, fte^^t eS um bie 9Zieberlanbe 
eben nic^t fc^limmer." 

,,3ßeif e6!" entgegnete Sampftn unb fu^r mit lau^ 
terer Stimme fort: ,ßo rec^t, 3!^r Scanner. @§ ift 
ein gute^ 3^i^9^^f f ^^^nn bie SÄatrofen ju i^ren 
Dfftjieren galten. @iner fann Oif)ne ben Slnberen 
nic^t befielen. So I)attet ^^x eö auc^ mit be Stuiter, 
unb mnn ba^ 9Sertrauen ber Staaten i^n an @ure 
Spifee ftellen foUte...." 

- ,,^abc iä) e^ nii^t gefagt?" unterbracb ber33ootö^ 
mannemaat ben Deputirten. „2)e Siuiter ge^t xok^ 
ber jur See, unb \i^ir mit il)m. ^^urral)!" 

,,SBert^e ^erren! 3f)r foUtet nic^t unbebac^t ein 



134 

aBort I)imx>erfett/' fagte ber Seemann, unb feine Shi^^ 
cjen funfeiten t>or innerer ?uft. ,,2lber 3f)r ^abt mir 
gett)if eine Sotf^aft ju v^ermelben; erzeigt mir alfo 
bie (St)re, mein geringe^ ^au6 jU betreten; id) folge 
(Snä), fobalb id^ nocb ein SB ort ju biefen SSÄdnnern 
gefprocben Babe/' 

Sie 3)e:putirten traten ein, nnb be Stuiter tvanbte 

'ftc6 an bie 9)ktrofen: ,,Seru^igt ©uc^, ?eute, öer^ 

l^altet @uc[) ftiü! 9Zod^ ift nic^tg entf(^ieben, gar 

nichts! ©obatb e^ fo mit i]t, tDilt ic^ fommen unb 

eg (^nä) fetbft fagen. 6ei^ ^vbr bamit jufrieben?" 

,,2Bir ftnb'^!" 

„<Bo ge^^t an Sorb, an Sure ®ef(^dfte! Guren 
Offtjieren ift bie (S^re ber flagge l^eilig , baran glaubt, 
tt)te an @uer @t)ange(ium , unb tt)enn bie rechte ©tunbe 
gefommen ift, fc^Iagt ju in ©otteö 9Zamen! SJiorgen 
p^ um 5el)n llf)r auf 2(ai)ufen'ö SBerft foUt 3t)r 
l^ören, n>a6 gefcbekn ift!" 

@r entfernte ftc^, unb bie Seeleute gingen mit 
lautem ^urra^, mit ©efang unb ©efc^rei nac^ aUen 
Dti^tungen ^in au^ einanber. 

3)er Seemann \r>arb ^on ben 'I)cputixien mit xin^ 
t)erftellter ^erjficftfeit em^fangejt unb iftm ^erfünbet, 
bag er gemeinfam ern)dWt fei , um, mit bem Sbarafter 
eine^ ©ommanbeurö beHeibet, bie glotte jU befef)ligen, 



135 

n^eld^c gegen Sngfanb entfenbet n^erben folte. ©c^on 
fei ba6 ^Ij^atcnt unterm grofien ©iegel ausgefertigt, 
unb man woUc nur nc^ auS feinem SiÄunbe bie 
@inn)iUigung t>ernet)men, um eS i^m unt)ern)ei(t über^ 
reichen ju fonnen. 

Sam:pftn f(^Io^ ben ^reunb in bie 2lrme: -,,©0 fet)e 
id^ (Suc^ nun auf bem ^fa^, SRic^ael, auf tt)e(c^em 
@uc^ JU fef)en ic^ fo lange getrachtet ^abe. Slfö 
alleiniger Sefe^lS^aber einer gfotte tioerbet 3l)r unfere 
fünften SBünfc^e erfüllen. ©el)t nic^t hinter ^nd), 
fet)t t>orn)ärtS! 2)en!t (gurer Sugenb unb beö 3:^ur=^ 
meS i)on SSliffingen." 

,,3(f) gebenfe/' fprac^ b^ 9tuiter. „SBenn id) @ud^ 
fagen fönnte, voa^ Je^t in mir t>orge^t! Slber eg voaxt 
ein eitles beginnen ! SÖie fe^^ne i^ mic^ l^inauS , um 
mid^ mit biefen tt)ortbriic^igen ©nglänbern ju meffen. 
Unb i)oä)f mnn iä) eS ertt^äge, mu^ i^ 33ebenfen 
tragen, barf mi(^ noc^ nic^t entfc^eiben...." 

„2BaS fagt 3^r?" fragte Cornelius ernft. 

,3^^ ^ipt ^^ i^' 3^ 9^^ i^^ ^^i^ Sort." 
„3)aS tt)ill ic^ nic^t gehört f)at)en/' fagte ber !De^ 
^3Utirte, äurücftretenb. „"^^x ijaU unfere 33otfd^aft 
v>ernommen, 3^r tx>erbet baS S^^trauen beS ganjen 
SanbeSnic^t gering achten unb bie^erfon, fo tt)irern)ä]^lt, 
@u^ baS patent ju überreichen, ni^t jurürftDeifen." 



136 

Die ^^m öffnete ftc^, iinb Slnna Mn ©eibern 
trat im tollen ©c^mud ein. ^c JRuiter traute feinen 
Slugen faum, alö fte erfc^ien, gtanjenb fc^ön, mit 
(et)f)aft gerotteten SÖßangen unb einem ^erfc^ämten 
?äc^e(n auf ben Sippen, ©ie trat ju bem greunbe 
unb reichte il)m bie §anb: 

„dHxdjad be Dtuiter! 3c^ gebe (Sud) (Suer Söort 
jurücf!" 

,,aBie! 3ft eg möglich?" 

,,3c^ tt)ar eine S^örin, afö ic^ eg ^on (Sudb tier^ 
langte. 3^ tt^ä^nte, 3t)r tt)aret auöfd)Iie^li(J> ber 
9)?einige5 3f)r gef)6rt bem SSaterlanbe. .f^ier, mein 
greunb, nei^mt ba6 Rapier; eg ift baö (S^rengefc^enf 
(Sureö SSaterlanbeö." 

2)e Stuiter empfing baS patent: ,,3^ neunte ee^ 
mit einem @efüt)l ber greube, aber auc^ ber 9ße^^ 
mutl^* ^ä) gett)inne an 9tuf)m, aber (Snä) t^erliere 
tc^ öieüeid^t" 

,,9fein! nein!" rief Slnna (eb^aft. ©ie^^c^aute um 
ftd^ ^er. ©orneliuö Sampftn I)atte ftd^ mit ben llebri^ 
gen in ber ©tiüe entfernt. ,,3Bir ftnb aüein! ^ier 
ift meine ^anb, ic^ bin bereit, ju jeber ©tunbe "oox 
ben 2l(tar mit @u(^ ju treten." 

,,©ei eä benn, t^enn ic^ ftegreid^ aug ber ©c^lac^t 
n)icberfe]^re; bannreid^t 3t)r mir ben fc^önften So^." 



137 <^^- 

,,3)enft nii^t ungteid^ "oon mir/' f^)ra^ Unna wn 
©eibern mit leifem 3^9^tt, „'vocnniä) unfere SSereini^- 
c\unQ forbere, e^e 3^r in ben ^ampf ge^t. @e^ 
werben ©iege^botf^aften fommen, bann muf ic^ ben 
ieuUn fagen fönnen, ba^ ic^ ein Stecht I)abe, ftotj 
auf (Snä) ju fein; e6 fann ein Unglüd über @ud^ 
>}erf)ängt tDerben, eine feinblic^e ^uget fann @ud^ 
treffen, bann foU eine liebenbe ®attin nm @uc^ wei^ 
nen. ®eib 3^r mit mir ein^erftanben?'' 

,,3^ bin g(ü(flic!^ über aüe^ '^'Jlaa^. 2)ie ?eere in 
meinem ^erjen ift aufgefüllt; iä) ^abe ein treuem 
aßeib, meine Äinber ^abm eine liebenbe 9)toter." 

,,@eleitet mic^ nun nad^ ^ciufe, mein greunb! 
2)ort ijobt id) unfere 2lngel)örigen t)erfammelt, um 
3eugen unfereg SSerlobniffeg ju fein. 35ann mag bie 
»l^anb beg ^riefterS unä i)ereintgen, bann ge^^t 3hr 
an 33orb, unb bann — o, be 9iuiter, macf)t nidjt, 
t>a^ biefeö ^aupt noc^ einmal ber 2ßitttDenfd)leier 
t>er^üllt." 

©ie fan! tt)einenb an feine SSruft; ber Seemann 
fcfclo^ fte feft in feine Slrme. 

Unb f)ätten in biefem Slugenbtid bie engtifc&en @e^ 
fc^ü^e gebonnert, er })ätic fie nic^t t)ernommen. 




VIII. 

Der 6ote öeö |)arlamente0. 

(95. muquft 1659.) 



c 9iuiter ^atte feinen Äreujjug im ^anal be^ 
enbet unb bie ^erfc&tebenen Sont>o^'^, tvelc^e bie l^ol^ 
(dnbifc^en Äauffa^rer geleiteten, um fiä) t^erfammett. 
9JJit einer glotte t)on nur adt)tunb5n)anäig mdfig auß- 
gerüfteten ©d^iffen ^atk er einem n)eit überlegenen 
geinbe J'ro^ ju bieten, unb fec^jig Äauffa^^rer ju 
fc^ü^en, afö er am 9^ac^mittag beö 25» Sluguft auf 
ber .60^^ t)on ^(ijmoutl^, tt>ibriger SBinbe falber, ^or 
Slnfer ging. 

©er Sommanbeur felbft ftanb auf bem «^interbecf 
beö ,,5fte))tun" unb leitete bag Slnfern ber gfotte. 3)er 
SlBinb vt)el)te jiemHdE) fd^arf au^ 9lorboft, unb man 
mu^te ftc^ mit einem ^fa^e begnügen, ber nirf)t bie 
bebeutenbften 9Sortl)ei(e bot, mnn ^ier eine (5d)Iad£)t 
geliefert tt)erben follte. 



139 ^^- 

3m ShWen ber I)ollänbi[d)cn Sinie erblicfte man 
einige Äreujer; ber ©ignalmeifter ra^:portirte ba^ 2[n^ 
fegein be^ Dftinbienfat)rer^ „Straup" unter bem kom^ 
manbö be6 ^riefen !Doun)e Stnfe^^ ber a^t Ätiuffa^^rer 
con^oi;irte imb ft^ beftrebte, bie ^auptflotte noc^ 
^or (Sinbrnc^ ber 9tac^t ju erreichen; ju gleicf)er 3^it 
gen)at)rte man in mikx ^cxm, faft t>er{)ütlt t>on ben 
(Bdoaitm be^ ^ereinbämmernben Slbenb^ , bie englifd^e 
gfotte, einunb\)ieräig ©egef ftar!, bie unter bem S3e^ 
fe|)Ie ®ir (Seorg Stecue'^ mit trollen iEoippfegeln l^er^ 
anfc^of . @ine (Stunbe [pciter lagen beibe glotten eine 
boi)!pelte ©d^ufweite aU^ einanber. 2llle6 n)ar tt)o^t 
vorbereitet, um ju jeber ©tunbe au(^ einem unern)ar^ 
teten ©reignif ^u begegnen; bie gemeffenften Sefel^le 
tvaren jebem einzelnen ©c^iffe ertf)eilt n)orben, unb 
nac^ t^öllig eingebrochener ©unfef^eit begab |t(^ ber 
©ommanbeur in feine Kajüte. 
. 2)a melbele ber n^ac^t^abenbe Dfftjier ba^ ^eran^ 
fegein eine6 8ogger6, ber geuerftgnale mad^e unb an 
Sorb gelaffen 5U ti^erben begehre. 2)er 2lbmiral er^ 
t^eilte feine Drbre6, unb balb barauf legte ber Sogger, 
ber eine englifc^e glagge führte, feitläng^. @r über^ 
brachte eine ©e^jefc^e Sorb 2l6cue'6. 2)e Siuiter la^. 
S)er 3n^alt fam i^m unertt)artet; er ging einige 2lu^ 
genblide nad^benfenb auf unb ab, bann fe^te er ftd^ 



140 

unb [c^rieb eine Slntttjort, tvomit ber Sogger fog(ei(^ 
unter ©egel ging. 

2)er Sommanbeur lief; feinen erften Lieutenant ru^ 
fen unb fagte: „^a^ Schreiben \mx t)on beut (Som^^ 
manbanten ber englifc^en glotte; er melbet mir, bap 
am Sorb feinet 2lbmiral[d)iffeg ein 33ote be6 $ar(a^ 
menteö antr>e[enb fei, ber mit mir ju fprec^en n)unfd)e ; 
er bitte ba^er um freiet ©eleit. ^ä) ^aU eS juge^ 
fagt. Hebernef)mt 3^r bie 2Ba(^e unb forgt bafiir, 
ba^ ber ©efanbte ^öflic^ empfangen unb, t^aö er im^ 
mer bringe, in gleicher SBeife entlaffen tt)erbe. (Bcn^ 
bet aud^ Sotfc^aft an bie am meiften tiorgerücften 
©c^iffe, bamit fie ben Sogger jur 9?ac^t unget)inbert 
pafftren taffen. 3^ glei^er ^dt aber^abt ein n?ac^^ 
fame^ 2luge, bamit nni niä)t ber ^errat^ übernimm 
))ete. Sir ^aben nur eine geringe Slnja^I ftreitbarer 
^äfte; ber geinb ift un6 bebeutenb übertegert; aber 
im e^rlicf)en Kampfe benfe iä) xi)m boc^ ju ftel)en, 
mit ©Ott!" 

Hut bie eilfte @tunbe legte ber Sogger jum jtveiten 
9Äate an ben gaüreep beg ßommanbeur^Sc^iffe^, unb 
jmei DJiänner ftiegen an Sorb, bie t)on bem bienft^^ 
^abenben Offtjier em:pfangen unb in bie Staatöfaiiite 
geführt tDurben. 

!De atuiter em^jfing feine ©äfte mit tt)ürbigem 2ln^ 



-©^ 141 ^^ 

imiDc ; er bot it)nen ® effel unb frebenjte i^neit einen 
35e(i)er SBein; bann entfernte er feine Dffijiere unb 
naijm ben ^remben gegenüber $Ia^, um ben ^xt>cä 
ihxt^ Äommen^ 5U t)ernel)men. 

©er @rfte n^ar ein großer, fc^öner SKann, unb feine 
Uniform behmbete, fca^ er ben 9tang eine^ ^ö^eren 
@c^iff6^Cffiäier^ beileibe. Jer Slnbere voax Heiner ^on 
9Buc^^, fonft aber fonnte man fein Sleu^ere^ n)enig 
beurti^eifen, benn er ^atte ft^ ganj in einen fct)n)ar^ 
5en Ttantd gebüßt. 2)aö ^au:pt bebecfte ein ))Iatter, 
breitfrämpiger Süä^^t, boc& f(J)auten barunter jtDei 
büöenbe Slugen I)ert)or, bie fic^ feft auf ben f)ollän^' 
bifc^en Sefe^lebaber hefteten. 

,,S)a 3t)r nic^t ba^ Söort ne^mt, 3{)r Ferren!" 
begann be 9iuiter nac^ einer $aufe, ,,fo muf i<^. glau^ 
hen, 3^r ^abt fein re(f)te^ SSertrauen ju mir. 3(^ 
bet^eure @uc^ aber, bap tc^ @ucf) ein freiet ©eleit 
o^ne aüen SSorbe^att gegeben ^abe, unb tt)a§ auc^ 
immer (Sure 33otf($aft fein möge, 3I)r «werbet unge- 
franft entfaffen." 

,,2Bir fe^en bur^au6 feinen ^mi\d in (Suer SBort/' 
entgegnete ber 2Kann in ber Uniform raf^. „^i) 
ftetle mi^ @uc^ t)or alö ©eorg Sl^cue, aJice^^Slbmiral 
ber englif^en glotte, unb ^aU nur ba^ Slmt iiber^ 
nommen, biefen ^errn an 23orb (Sureg ©c^iffeg ju 



142 

I 

gefeiten. Wem ^fließt ^abe idj erfüllt, unb 3^r 
n>erbet mir erlauben, mid^ 511 Guren Cffijieren ju 
begeben, bi6 bie 33otfc[)a[t ^erfünbet tr>arb, bie nur 
allein an (Surf; gerietet ift." 

®ir Oeorg Slöcue t>erbeugte firf) mit feinem 2ln^ 
[tanbe unb t^erliep bie Kajüte. ®e 9tuiter blieb bei 
feinem gef)eimni^^ollen @aft jurücE. 

2)er grembe ftanb rafc^ auf unb legte ben 5Jtantel 
ah. (Sr trug ein einfa^eS lA)erneä SBamm^, o^ne 
alle 2lbjei(^en; an feiner ©eite ^ing ein breitet ©d^tt^ert, 
auf n)eld;eö er ftc^ [tütete, ©ein Sluge rul)te feft auf 
be Stuiter. 

„(g^ ifi frf)on f^)ät," fagte biefer, nic^t ol)ne ^cu 
rf)en ber Hngebulb, „unb morgen tt^erben wix ffü^ 
jur Slrbeit gerufen; wenn alfo...." 

„2)ie morgenbe Slrbeit unterbleibt, mit (Surer ®e^ 
ne^mbaltung." 

„2Öie mfkiji 3I)r ba$?" 

„2i?enn wix mit einanber unterl)anbeln , unb ju 
biefem ^wcdc bin irf) t)ier, fo {)offe id;, wix tverben 
un6 ^erftdnbigen/' 

„3ft bieg ^ielleirf;t bie unerflarli^e SBotfc^aft? 3n 
ber ^.^at, fte ift feltfam genug. 3)Jit tveld;er 9Soll^ 
mac^t fommt 3l)r?" 

„SKit meiner eigenen." 



-©^ 143 <^<^ 

f,Tt\t Surer eigenen?" fragte be 9tiiiter mit Sauna. 
t,^^ bejweifle nic^t, ba^ fte bebeuteub (\mnc^ ift; 
boc^ I)abe i^ bte^ erft jii ertt)dgen, tDenn icf) gel)ört, 
. a>a^ 3{)r "oon mir verlangt." 

,,3^ ^iK feinen ^rieg mit ^oUanbl" fagte ber 
^grembe rafcft ; ,,m\i it)n jefet nic^t. 2Scire ^an Jromp'^ 
Seic^tftnu unb 23(afe'6 Stol? md)t geu^efen, ic^ I)ätte 
bie llnterl)anb(ungen in bie Sänge gejogen " 

„^>tun ift e^ aber nicl;t gef^e^en, unb (Snglanb 
^l)at ben ^rieben gebrocfeen!" anttx>ortete ber 9Zieber^ 
Idnber mit großer D{ul)e. ,,äSa$ für ein S(uou>eg 
bleibt?" 

,,3c() finbe einen/' fagte ber ^tembe mit großer 
33eftimmt^eit ; ^^baju ift e^ aber nöt{)ig, ba^ bie geinb^ 
feligfeiten nid^t tocikv fortgefe^t tx^erben. ^56rt 3^r, 
Öerr ©ommanbeur, nic^t weiter l 3)arum Mjtct ßl)x 
morgen frü^ bie Slnfer unb fegelt mit (Suren Äauf^ 
fahrern, tDo^^in ^^v wollt. Slgcue foU (Suc^ nii^t 
behelligen." 

ff^a^ ift luftig genug I" fagte be Dtuiter. „9lber, 
mein öerr Slbgefanbter, mnn 3I)r meint/ bap wir 
Seiben tx>irflic^ befugt ftnb, im 9kmen beiber Sanber 
Ätieg unb trieben ju fc^liefen, fo wcxid 3^r bod; 
irgenb ein JPapier, eine SSollma^t befi^en, weld^eö 
bie SSebingungen entl)ätt...." 



144 

,^35ebmgungen? 9}erfte^t ftc^! !l)a, ne^mt bie^!" 
@r libcneic^te bem Sommanbeur eine Schrift, n^elc^e 
biefer entfaltete unb bamit jum Xi](i) trat. @r la^ 
aufmertfam, aber mit jeber 3^^'^ ummölfte fxä) feine 
©tirne immer mel)r , unb f aum an ba^ (Snbe gelangt, 
wanbte er ftdy jornglü^enb um: „Ser barf e^ n)agen, 
bad in meine ^anbe ju legen?" 

f,^kV' fragte ber ©efanbte, einen Schritt jurücf^ 
tretenb. 

,,2öa^ ftel)t barin, alg Unftnn, Xoü^dVJ' rief be 
3tuiter- ,,Dber tt)ift 3l)r ein beffere^ 2Bort für ba$ 
Unternehmen, einen SD^lann t)on feiner ^flic^t abn)en^ 
big JU machen? 9Zoc^ einmal, wer fc^rieb ba^?" 

,3^!" entgegnete ber ©efanbte feft. 

„Unb 3^r nennt (Suä) einen Slbgefanbten beö ^ar^ 
lamenteä? Sa^rl^aftig, biefe^ 2)ofument ift be6 ^ar^ 
tamente^ tt)ürbig," 

„2Öae, Parlament! ©agte (Suc^, i^ fc^rieb'ö! 3(^!" 

,,Unb mx feib 3^r?" fragte be Otuiter bringenber. 

„©agfg ^nä) (guer ®eift ni^t?" anttt)ortete ber 
Slbgefanbte. „^^ fc^rieb'S! 3(^! ßnglanbö (B^mxt 
unb @efe^! — ^abt ^^v meinen Slntrag ern)ögen? 
9iaf(^! 3^9^^^ ift ^it: unleiblic^!" 

„3)lir aud^!" entgegnete be 9iuiter. „3c^ glaube 
@u^ JU fennen, 5Dtt)lorb, unb bebaure, baf ic^ ©ud^ 



145 

mä)t bie 2(nti))ort ^tUn fann, bie 3^r »iellric^t 
n)imf(^t. aöa^. 3I)r in biefer ©c^rift ben Stieberlan^ 
ben bietet, ftnb leere SSerfpre^ungen, ot)ne ©e^alt 
unb ©arantie. 2Ba^ 3f)r mir })erfön{ic^ bietet... 
3Jf^Iorb! 2öir liegen unter ©nglanbö MfU-j unter 
ber Äüfte be^ Sanbe^, n)e(d^e^ baö freiefte ber @rbe 
]iä) bünft, unb n)o boc^ alle ©ewalt ju ben güfen 
cine^ (Sinäigen liegt, SSielleid^t giebt eö bort SO?anner, 
bie geneigt finb , i^re @t)re unb xi)x SSaterlanb um 
eine^ irbifc^en SSort^eilö mVim t)inäutt)erfen; biö in 
bie 9?ieberlanbe ift biefe ©itte- nod^ nic^t gebrungen/' 

„3t)r tDagt e^l'-' 

,,Sarum nid^t? @^rli(^ unb gerabe ^erau^. SDieö 
!Döfument ift enttx)ürbigenb für (Bu^ unb mic^. 9Son 
©urer ^ant) aufgejeic^net, mu^ e8 einft ber ©e»^ 
fd^ic^te anl)eim fallen, aber bie 3itfunft brauet un^ 
fere beiberfeitige ©c^mad^ nic^t ju fennen. Sllfo...." 
(gr ^ielt bie ©d^rift gegen baö Sid^t; fte loberte in 
flammen auf. 

©er 2lbgefanbte ftief jomig mit feinem ©d^n^ert 
auf ben 33oben; be Otuiter fu^r fort: „9Äit biefer 
Schrift ift äugtei(^ Jebe (Srinnerung baran auö mei? 
nem ©ebd^tnifi ^erfd^munben, 9Äi;torb! 3^r feljrt 
n)ieber unter ben ©dt;u§ (Surer flagge, auf ben S3o;^ 
ben beg Sanbeg jurütf, baö @uc^ ge^ord^tj gebenft 

jHuUer. l. ^Q 



146 

inmitten ©urer ©ölbner o^ne ©roll eineä SJlannee^ 
ber nnerfc^üttert auf bem SBege be^ Stec^teä t)ert)arrt, 
aber ©ur^m ©eifte unb grof en @aben ftete bie fc^ul^ 
bige Sichtung jotten n)irb." 

!Der Slbgefanbte fonnte eine innere 33e^t)egung nid}t 
t)erbergen: ,,llnb biefe (Smpftnbung ift ftarf genug, 
(Suc^ einem gett^iffen Untergange entgegen ju fül)ren? 
Unterliegen müft 3^r bei ber Uebermad^t, bie (Sud^ 
bebroI)t." 

,,Sie ©Ott n)ia!" fagte be 9iuiter ruf)ig. „(Sr 
rufe mid^5 jeben ^ag bin iä) jur 9tec^enfc^aft bereit." 

,,©0 falle! 3)u fältft al6 ein 9}?ann!^' fagte ber 
Slbgefanbte» ,,3^ ^^^^ U)enige 9Jl?nfc^en achten ge^ 
lernte !Du bift einer biefer tt^enigen." 

@r gab ba^ 3^i<^^^ P^^ Slufbrud^, 3)e 9tuiter 
jog bie Älingel. 2)er n)ac^tf)abenbe Offijier trat mit 
©ir ©eorg Sl^cue ein; 33eibe blieben an ber X^m 
ftet)en. 2)er Slbgefanbte l^ütlte fid; in feinen 9Äantel: 

,,2lgcue! SBir ge^en an 33orb! ©e 9tuiter, lebt 
tt)o^l, @uc^ bleibt meine Sichtung! Sßie e^ au^ 
fomme, 3t)r l)abt einen greunb in 2Öl^iteI)aK!" 

!Der bienft^abenbe Offizier geleitete bie gremben 
auf bag SSerbed jurüc! unb beurlaubte fic^ am gall^ 
reep. ©leid; barauf ftiep ber Sogger ab unb fegclte 
nad; ber 5Jic^tung, \do bie englifc^e glotte lag. 



147 

J)er erfte Lieutenant begab ftd^ in bie Kajüte unb 
berichtete, baf bie gremben ben 33orb be^ ©i^iffe^ 
t)er[affen t)ätten. !De Stuiter bot xi)m bie ^anb unb 
fagte: „9Äorgen ^aben mv einen fd;n)eren S^ag t^or 
un^. SSegebt (Snä) jur 9{uf)e unb fu^t bie nöt^ige 
©tärfe ju gei^tnnen. SJJorgen, mein greunb, ift mv^ 
fer ©^rentag, n>ir fallen ober n)ir ftegen." 

,3^ ftet)e an (Surer ©eite!" entgegnete ber ?ieute>- 
nant. ,,9Ser5ei{)t aber ber ernften ©tunbe bie grage, 
3t)r bficft fo feiertic^.,.." 

„^ä) fuf)(e mic^ leicht unb frei! SSor einer Stunbe 
\x>ax icf) trübe unb ernft geftimmt; biefer 33e[uc^ ^at 
eine fc^tx>ere ^a\i "oon mir genommen! !l)enft meiner 
in (Surem Jfac^tgebete unb befef)ft bie Rurigen in 
ber t^eimati) bem ©d^u^e 2)effen , o^ne 3)en fein ^aar 
^on unferem ^axipk fällt ®xik SZac^t!" 

2)er Offizier entfernte ftc^ tiefgeruf)rt, 3)e Diuiter 
fniete mitten in ber Kajüte l)in unb betete an^ voller 
©eele. ©eine Slugen feuchteten fid;, bie gefaltenen 
§änbe l)atte er erf)oben: ,,3?er(ei^e Du mir xO?a^t 
unb ©tcirfe! ot)ne 3)ic^ ift SlUe^ tt)öricbt a)?enfc^en^ 
n)erf, xmb nur, \w Du mit ©einer @nabe u>ol)neft, 
ift ber re^te ©ieg. 33en:)a{)re mic^ ^or Uebermutf), 
n)enn ic^ mein SBerf geförbert fef)e, unb rid;te meine 
©eete auf, u>enn ic^ ber ®malt unterliege. Sllle, 

10* 



-^^ 148 <^^ 

mein ^err unb @ott, bie in biefen ©d^ijfen fxä) be^ 
finben unb meinem ©c^u^e ant^ertraut jinb, em^jfe^le 
i(^ Seiner alltvaftenben 9?ater^anb. ©te^e !l)u ii^nen 
bei in ber fc^tt)eren ©tunbe be^ ^am^)fe^ unb gieb 
i^nen bie greubigfeit beö ©emüt^eö, bie fie bebürfen. 
3)ieö ^or 8tüem bitte ic^: @ieb benen, bie morgen 
in t)er ^eimat^ 9[Bitttt)en unb SBaifen \t)erben, ben 
35atfam beö 2^rofteö, bamit fie in if)ren ©c^merjen 
nidbt unterliegen, unb laf 2)eine ©nabe mit bem 
©evingften unter unö fein. 9Sater, in !Deine ^^änbe 
befehle ic^ meinen @eift!" 

@r ftanb auf, gefräftigt unb geftärft, unb liep ftc^ 
an ben S^ifc^ nieber, n)o bie harten aufgerollt n^a^^ 
ren @r beutete bie Stellung ber flotten an unb 
ma^te ben @^lac^ten^)lan. Äein ©c^laf f am in feine 
2lugen. 2llö er Stlleg genau ge:prüft f)atte, ftellte er 
eine Drbre auö, mlä)t ben t)erf(^iebenen (Sa))itainen 
noc^ "oox ber ©ct;lacf)t mitgetf)eilt n)erben follte. 2)ann 
fe^te er fic^ ^in, um an Söeib unb ^inb ju fd^reiben, 
mu^te er gleich über bieg Segiirnen lächeln, ba er 
feine Si}iöglicf)feit einfa^, bie^ ©(^reiben ju beförbern. 
5118 er geenbet ^atte, ftü|te er ben Äo!pf in bie ^anb 
unb ^erfatif in ©ebanfen. 

©in ©eräufc^ ftorte i^n. 3)er Utfiefmann fd^lug 



149 

auf t)em SScrbecf ba^ jweite ®la^ ber 90?orgentt)ac^c 
an; ein leichter ®(^immer be6 anbred^enben S^age^ 
fiel auf bie ^ajütenfenfter. 

„@^ tft 3^i^-" fptac^ ^^1^ Sommanbeur i)or jtcb 
t)in unb ging auf ba^ Serberf. 




IX. 

Die Scl)lad)t t)or IJIgmoutl). 

(«6. 5liiguft 1659.) 



er 5)Zor(ien be6 £d)(acf)tentage^ hxad) an. !Der 
»*^immel [cfeimmerte im reineit S(au ; bie ®ee mar glatt 
\m ein Stieget, unb nur, )XHnn t>on 3^'^ j^u 3^it 
ein teifer Suftjng bie 2Bafferf(äd)e ftreifte, jeigten ft6 
l^ier unb bort einige ^a^enpfoten* llmfonft n^ar bei 
biefer Sßinbftille bie ^er[u($te Slnnä^erung an ©ng^^ 
lanb^ %iotkj be 9tuiter mu^te ftd^ bamit begnügen, 
jebe (eichte 33rife ju benu^en, um einige (£^)annen 
tt)eiter ju fommen unb bi^ auf Sc^uftveite bie (Sng- 
Idnber ju errei*en. 

!Die[e lagen ftilt unb unbewegHc^ in bem {)eimifc^en 
©fement. @^ t^ar eine ftolse. 3tei^^ t^on Schiffen, 
einige ^ierjig an ber 3^^^)^ ^^^^^ '^^^^ .^^oüanbern um 
ein 33ebeutenbe^ überlegen. 2luf bem (infen fo wie 
auf bem rechten gtügel (ag ein (2ec^^ig^Äanonenfct)iff- 



-e^ 151 ^^ö- 

§[m ^orb be^ ,,5t(freb", eine^ gregattfd)iffe^ t»cn 
vierjicj Kanonen, ijatk ber SSice ^ Slbmiral ®eorg 
Slöcite feine ^(agge aufgewogen. 

©egen brei ll^r 9Zac^mittag^ frifc^te bie 33rife fo 
ftarf auf, ba^ bie ^ottänbifc^e gfotte, faum breifig 
6c^ife grof , womit fie no^ einige fec^jig ^auffa^^ 
rer befcf;ü§en foKte, ^orriiden unb eine (Stellung eiu:^ 
nel)men tonnte, ©er ßommanbeur f)atte )te in brei 
©efcfei^aber- get^eift. 3m ßentrum befanb ftc^ baö 
Slbmiralfc^iff ,,9te^)tunu6" t^on ac^tunbjmanjig Äano^ 
nen, ^on beffen ®a(erie au0 be Siuiter ben Slngrip^ 
plan leitete. !Da0 ®efc(;u>aber be^ rechten glügefö 
befehligte ber ätt)eite Sommanbeur, ßa^itain 3oriö 
^^^icterfen "oan bem 33roo!e, am S3orb be^ ,,2Be^ 
ftergo"; auf bem linfen glügel ^ielt mit bem ©rei^ig^ 
Äanonenfcf:)iff ,,9totterbam" ber Sc^out ^ bi; ^^ 9^ad^t, 
(Sapitain '^an Slartfen 93er^aaf. 33ei jebem bie^ 
fer ©efc^t^aber befanben ftc^ jmei SSranber. !l)ie 
ilauffa^rer tDurben forgfältig geprüft; je^n berfelben, 
txjelc^e woijl bett)affnet Ovaren, fteUten ftc^ in bie ^U 
nie, bie übrigen jogen jtc^ jurücf, t>on bem ,,@r}engel 
9)iid)ae[" unb bem ^^^rinjen 'oon Dranien", jwei 
(eict)tbetvaffneten ©c[;iffen, gefc^ü^t. 

Slfö 2llle6 georbnet u>ar, überflog be Dtuiter bie 
?inie nocl; einmal mit prüfenbem 33licfe unb ert{)ei(te 



-t^ 152 <^^ 

bann bcn @d^iffen ba^ ©ignal ,,53om>artö!" Die 
^albgefenften ÜÄaröfeget ftiegcn in bie ^o^e, bie @c^oo^- 
ten ber god^ unb be^ ©ro^fegefö fieten ^or, unb 
mit fd^arfer SBacfftag^fü^lte festen bie boöänbifdben 
©d^iffe auf bie englifd&e Sinie ein. 3ebermann war 
auf feinem ^^often ; bie ^cppgaften in ber 9)f are, bie 
3inimerleute tei ihren Äiften, bie Kanoniere auf ben 
Sd^anjen unb im 3^^^if*^i^bec!. SBahrenb biefer ha-^ 
ftigen Seu>egli(^!eit ber l)onänbifc6en ©cfiiffe t)errfcl)te 
auf ber englifc^en (Seite TobtenftiKe, unb a(^ be JRui^ 
ter mit bem „3te^?tunuö" bie Sinie ju burd)brec!)en 
fuctte, fcfilug ber SBa^tmann auf ©eorg ?(ocue'c^ 
©c^iff ba^ aä)tc ®(a^ ber 9iacbmittagvtr>aci?e, ale> ob 
t^, tm tiefften Stieben, in bem fic^erften .^3afen (age. 

Die beiben Slbmiralfc^iffe liegen einanber gegenüber 
unb begrüben ftcb fogleid^ mit ber glatten Sage; ]ux 
felben ^eit beginnt ba^ ©efecbt auf allen iJBeilen ber 
?inie. Der Singriff, ^on beiben Seiten woW überlegt, 
wirb mit bem größten Gifer fortgefe^t, unb balb ift 
Slüee^ ring^ umber in einen fcfdben ^^ut^erbampf ge- 
Mut, baf jebeö Schiff nur auf ba^ i^m junacbftlie^ 
genbe ju feben vermag; bie obere Leitung bort auf, 
unb ieber G^apitain ift ftc^ fefbft überlaffen. 

^lo^Iid^ frifc^t ber 2Binb madbtig au} unb rei^t 
bie ftarre 9Botfe au^ einanber. @in flüchtiger 95Iicf 



-©^ 153 "^«- 

ift ben 9iieberlanbern auf bie ?mie ©nglanbe fjecjönnt, ' 
unb e^ jeigt ftc^, baf biefe faft iiberall angegriffen 
ift. 3)a fegett ber Dftinbienfa^rer „@traup", befel)^ 
ligt t)on bem tapferen ^riefen 2) outt)e Stufet, auf 
ben nod) am tx^enigften bebrängten 3^^eil ber engli^- 
fdben ?in{e ein. 

,,.^5urral^, 3ungen6!" ruft Sapitain 2lufee, ben, 
^^ut fc^ivenfenb. „2W;t auf bie ©ef^ii^e ! SBir n>oI^ 
len unö ein ^aar t)on biefen fd;mucten .Kerlen al^ 
'l^rifen au6bitten unb fte t>or^er ein tt)enig mit .unfe- 
ren .kugeln anbohren! Sramfegel auf!*' 

9iur mit 3^9^^ ^aben bie Watxo\m be^ Dftinbien^ 
faBrer^ bie Sefe^le ifjre^ Sapitainö v>oU5ogen. @ie 
murren bei jeber neuen Drbre unb brechen jule^t in 
offenen äöiberftanb au6. 

„Dtein, tt>ir brauc^en'ö nid^t!" rufen (Sinige. ,,2Öir 
unb im !l)ienft ber ßom^jagnie, unb nii^t ber Staa- 
ten ! Sa^ I)aben tt)ir bat)on, mnn fte nn^ 2(rm unb 
33eine jerfc^ie^en?" 

„2a^ bie ^^oltänber für ftc^ felbft forgen!" fagt 
ein 3^^^iter. „^ii) bin ein ^^fanjofe unb fummere 
micb ben Teufel um ihre @c^Iacf;ten!" 

,,Unb ic^ bin ein 9tuffe!" 

,,Unb icf) ein 3)eutfc^)er! Hamburg ift mein ^a- 
terlanb! äßäre ic^ in Hamburg!" 



154 

,,2Ba^ gicbt'^ iaV ruft ^aIo^üc^ eine 2)onnerftimme, 
unb bie 9tiefengefta(t beö griefen-Sapitain^ fte^t jun^ 
fc^en bert SOZeuterern. @r ergreift bie Um 5imdc^ft 
©te^enbert unb f^lagt i^re ^opfe fo ^eftig sufammen, 
baf fte beftnnung^Io6 i^infaüen. ,,2ßol(t 3^r nic^t 
fechten, 3I)r ^unbe? Söartet! %i) w^iU (Su* bie 
Sourage ein^^um^^en! Siebet nur ein Söort! SBoUt 
3{)r je^t, ober nic^t?" 

2lber t^on allen ©nben beö SSerbed^, auö ben 9)?ar^ 
fen unb ^om 3^M<$^n^^d t)erauf, fc^reit eö u>ie auC^ 
einem 9)iunbe: ,,9Zein! 9iein!" unb bie Stufregung 
mxi fo allgemein, baf felbft ber 9)lamx am Steuer 
[eine ^flic^t ^ergi^t unb ba$ ©cf)iff in ben SEinb 
giert. 

!l)er ßa^itain fte^t einen Slugenblid fang ftarr, 
unb n^ä^renb ba^ ©efc^rei um i^n ^er immer l)eftiger 
wirb, tr>ur5e{t [ein Sluge feft am 93oben, Slber :plö§' 
(ic^ rei^t er fid; empor; einen 23(irf ber granjentofe^ 
[ten 33era(i)tung n)irft er auf bie toknben ?Jtatro[en, 
unb nac^ bem .^interbecf [pringenb, ruft er: „SBenn 
3^r ^unbe nidf)t mit mir fechten u>ollt, [o [oUt 3:^r 
mit mir tanjen!" ®r reipt einem Äanonier bie bren^^ 
nenbe ?unte auC> ber ^^anb unb [liegt bem Eingänge 
ber .^Ujiite ju: „""Jlun, meine 3ungen, mc i[t'C>? 
^aht 3^r Su[t ju einem tüchtigen Sprunge in'^ 



-^^ 155 -^«^ 

35(aue I)inein, [o ]ac\V^, unb icl) [priu(5e mit (?uc^; 
fonft aber (legen bort bie Sngfänber! 33^ftnnt Gucf) 
[d^neU, bie ^ufcerfammer ift nic^t tx>eit!" 

®ine tiefe ©tille ^errfc^t auf bem 9Serbecf. 

,,(5cfenel(, ?eute! Df)ne Umftänbe! ^d) bin jur 
§anb, xmb bie Sunte brennt. c§6rt 3^r'^, n>ie e6 
brüben bonnert? 3)aö ift ein (uftiger S^obtengefang ! 
©Ute 9M;t!" 

@r ift im SSegriff^ in bie Äajöte "^inabäufteigen, 
afö ber ^od;boot^mann au6 bem Greife ber 9}?atro^ 
fen tritt, bie fc^on lange mit einanber ftüfterten. 
„Mit 93er(aub, Sapitain! Äönnt 3^r un^ unfere 
!Dummt)eit vergeben?" 

,f^a^ fann iä), mnn 3^r @uc^ befonnen ^abt! 
2ßa^ n)oßt 3^r benn nun eigentlich?" 

„%cä)tm, Sapitain! ^urra^ unfere ^f^gge!" 

,,^ttrra^I" ruft 2)omve Stufet unb fcf;n)ingt bie 
Sunte um feinen Äo))f. „Strafft bie 9J?ar^fegeIfalIe 
unb ^ott bie gocffc^oote an. @inen falben ©tric^ 
anlufen am ©teuer, ba hinein jtr^ifc^en bie beiben 
(Jngldnber! *!^urral)! ©tramm ge^t er! Slc^t auf 
bie Äanonen!" 

3)er ,,©trau^" rücfte xa]ä) i>or unb fd;of jn)ifcben 
bie bejeic^neten" gal^rjeuge ber englifc^en Sinie, bie 
!?on ben 9)?atrofen mit Subefgefc^rei begrü^it u^urben. 



-^^ 156 ^^ö^- 

,,SKo^lget^an!" rief ber grtefe. „geuer! Sißerft 
ba$ grof e SKar^fegel bacf ^ unb t)iert bie ÄIöt)erfct)oote 
ab! — geuer! — 2)a^ ® c^iff ftel)t ! — geuerl ^ur^^ 
rat)!" 

!l)ic ©efc^ü^e beö Dftinbienfai^rer^ bonnerten über 
bie ©ee ^n, unb bie Äugeln boI)rten fic^ feft in baC> 
englif^e ^(an!entt)erf. 2)ie ©cfeüffe tvaren [o X)oo\)U 
<( ehielt unb trafen fo fic^er, bap fc^on nac^ ber brit^- 
im Sage bie (Seitenborbe flafften unb ba^ SBajfer 
>oon allen ©eiten l^ineinftromte, fo ba^ ein großer 
2^eil ber ^mic "oon ben @efd^ü^en unb Segeln tveg 
genommen unb an bie pumpen tommanbirt n^erben 
muf te. Slber nur furje 3^it ^ermoc^ten fie ben Äampf 
mit bem Elemente ;u befte^en; ba^ SBaffer ftieg im^ 
mer t)ö^er, unb beibe 6d^iffe fanfen biö jur !Decfölaft. 
unter, tt>ä^renb bie 9)?atrofen ftc^ in bie 93öte ober 
in bie offene See ftürsten. 

,,.Öurral)!" rief 2)oun)e Slufeö. ,,2)ie ^aben mir 
beforgt! 3e^t ijl freie ga^rt! galtet bie Stuberpinne 
feft! Steuert 6our^ auf baö offene Sßaffer i^inaue. 
bamit n>ir fe^en, 'voo unfere <!^ülfe fonft not^ tf)utl 
3ungenö! ©inen ©c^lucf ©enex^er! 2Öaö ift befTei% 
fechten ober tanjen?" 

„gec^tcn!" riefen 2llle mie au6 einem SOiunbe^ unD 
t>er Utüefmann melbete: „Segler am S3ug!'' 



^' 157 



„S^oUa\)\ Sl^oi!" rief "S^onvoc SluJee herüber „^cn 
l)abcn mx ba? Mc Söetter! !Dae ift be Siuitcr! 
J^rifd;, 3ungen6! S^mxai)l" 

„^urraf)!" erfd^oü e6 t>on bem @(^iffe be^ Som^- 
manbeur^, iint^ ber griefe rief: ,,9(tle^ iDoM auf bei 
mir! 3^^'^i (^^nglänber I)abe ic^ in ben ©runb ge^ 
fcbofifen, unb bie $affage ift frei." 

,,2)anf für bie guteSotfd^afti" antt\)ortete be JKui- 
ter. ,,3}?ein ^,9ieptunu6" war ber ©rfte, tt)te e6 ftd) 
•für fo'n ^eibenferl t'on @6tt gebükt! 3lber noc^ 
ftnb tt)ir nic^t am (Snbe! Dort fteuert ?orb ^^^cue; 
er tjat e^ auf unfer Zentrum abgefeiert unb will 
burd), um unfere Äauffal)rer ju f^äbigen; nid)t unv 
fonft ^at er bie Sranber an ftc^ gebogen. ^6) will 
il)m biefen 33iffen t^erfatjen! galtet 3t)r mit?" 

„3c^ I)alte!" rief ©ouwe Stufet jubelnb. „9Jl\y^ 
lorb SIbmiral, meine ilanonen fpred)en friefifc^ ! geuer! 
jQal ^a! l)a! ben Sefanbaum gerabe burd)gef*offen unb 
®r. ^errlid)!eit t>or bie gü^e geworfen, günf ©ul^^- 
ben ja^te i(^ für ben ©d)uf!" 

3)Zit t>oUen Segeln brangen ber ,,9teptunu^" unb 
ber „©trauf " auf ba^ englifcfee 3lbmiralfd;iff ein; 
biefe^ na^m ben Äam:pf an, unb balb war wieber 
Sllleö in biegten ^uberbam^f gel)üllt. 

Saf)renb bie ©cfelac^t jt^ im Sentrum unb ju 



158 

beiben Seiten beffelben moglicftft ju ©unften ber 9Zie^ 
bertaube [teilte, ^aüm bie auf erften ©nben ber l)olldn^ 
bifdjen ^ink tv^eniger Slu^^ftc^t auf einen glücflic^en 
Grfolg, 3)ie beiben Sec^äig:^Äanonen[d;ijte, n^elcbe 
biefen Stationen englifc^er ©eit^ gegenüber lagen, un^^ 
ternal)men einen l)eftigen Singriff; ba^ geuern tv^urbe 
faft feinen Slugenblic! unterbrechen, unb bie Seefol^ 
baten, tt>el(^e^ mit trefflid^en Süc^fen, ben^affnet, in 
ber 9)tar6 lagen, jielten fo gut, baf.fie ben ^ollan^ 
bern manchen tüchtigen 9J?ann uugfcftoffen. * 

(Sine biefer 23ii(^fenfugeln füegt auf ba^ ^3interbecf 
beS Scl;out4>i?=^9?a(^t^ScI;iffe0 „3iotterbam" unb reift 
ben Sapitain 3an Slartfen 25erl}aaf ju Soben. ©in 
Sc^rec!en§ruf l)allt über ba$ S^erbecE t)in; ber erfte 
Lieutenant, ein junger Scann ^on faum jtvan^ig 3ci^^ 
ren, eilt ^erbei unb anrft ficf) neben bem a?eruninbe^ 
ten auf bie Äniee: „SSater! lim @otteett)illen, lieber 
a?ater! 3f)r feib ^erunmbet?" 

Wit emftger @orgfa(t befc^aftigt fid; ber 6o^n um 
ben Später, aber SZiemanb a^tet unterbeffen'auf bas^ 
©cfciff^ bie i?anonen beb „Stotferbam" fd;n)eigen, \)oäi)^ 
renb bie fe(^}ig Äanonen be6 gegenüberliegenben 
^,Sei;mour" ein ftarfec^- geuer eroffnen unb ba^ t)ol^ 
lanbifc^e glügelfd)iff fur($tbar juricbten, 2)a fc^lägt 
ber a^erunntbete bie klugen auf unb blicft umt)er. (Sr 



159 

überfd)aut bie Sage ber !3)inge mit einem SBIicfc; Uv 
d)e(nt) brüdt er bem ©ot)ne bie .^anb imb ftüftert 
i^m 5U: ,,3(^ banfe !Dir, San!" bann aber fpricf)t 
er ernft: „Sichte auf beö Sanbe^ !Dienft!" 

3)er Lieutenant umarmte ben 95ater, bann (prang 
*er auf ^ bie Scf;an5e, unb n)al)renb einige 9Äatrofen 
ben 3Sen))unbeten in feine Äajüte trugen, füt)rte 3e^ 
ner ba6 i?ommanbo mikx. ,,9iäcl;t meinen 25ater, 
ber and) (Sud) ein Spater wavV^ rief ber Lieutenant. 
;,geuer!" 

3)ie 93catrofen be$ „9?otterbam" gef)or(^ten txndig 
bem jugenblic^en gührer. llnerfd;roc!en, nic^t ac^tenb 
ben ftd;eren S'ob, ber ityun au6 ben fed^jig geuer- 
fc^Iünben beö ,,Sei;mour" entgegenf(og, brang if)r 
od)iff auf biefen ein unb lag if)m naf)e jur Seite, 
a(^ ber „Cranienbaum" unb „ber triebe" erfc^ienen, 
um xi)n ju entfe^en. 

„^purral)! .§urraf)I" erfd^olt e^ ant Sorb beö 
„Strauß", unb „.öurral)! ^urra^!" erfd)oU e^ am 
SSorb be^ ,;9?eptunu^ ", ©aS englifd^e 5(bmiralfc^iff 
\r>ar furchtbar jugeric^'tet; eg jog feine 9J?ar^fegeI auf, 
(ie^ fte "oon bem Sinbe faffen unb jagte äAinfc^en ben 
beiben ^oUänbern mitten burd; auf bie f)oI)e See 
^inau^. 

„2)a läuft er! be 3tuiter! ba läuft er!" fd^rie 



160 -^^ 

'Dou\t)e Stufet burc^ fein ,(Bpxad)xoi)X I)inüber! „O 
3^ro ^perrlic^feit! Sabc (gu* auf ein ®Ia6 Sapwein 
äu @aftl ^a! (g)al ^a! 9Dit?(orb ^oc^mut:^ ift Hein 
genug, batjonjulaufen! 2)e 9iuiter! ^ier ift ^ut auf^ 
geräumt! ®e^t! ein, j^ei, brei Snglänber hinter 
i^rem Slbmiral ijcxl Sie I)aben ibm etn)a^ ju fagen 
^ergeffen unb tx>oIIen'^ i^m an 33orb bringen, ek 
bie ©onne untergeht! (Sollen fie fo bat>onfommen?'' 

„;>5t}nen nact), !Doun)e Stufet!" rief be 9{uiter. 
„@anft ^^eter'' unb „@elber(anb" foUen J)ir folgen. 
@ieb n)o^r 2tcf)t, ba^ 3)u ftel)ft, tt)o fte bleiben ! " 

!l;omt)e älufeö ajatt^ortete mit einem lauten *53urrah 
unb fe^te Sour^ auf ben ©piegel be6 englifd^en 2lb^ 
miralfd;iffe^>. ©e Stuiter liep t»om 2Binbe abfallen, 
fi^icfte bem griefen bie genannten ©c^iffe jur ^ülfe 
unb ^ielt naä) bem rechten Siegel ah, tvo bie ^ano:^ 
nabe fcfetväcber tDurbe unb bie »i^oUänber ju mi(i)en 
begannen. Heberall war ber ©ieg fonft erfod^ten, 
feinet ber englifcf)en Sd^iffe !^ielt mel)r Stanb; bie 
meiftei) \\\ä)tcn ben §afen ^on ^l^moutl) ju errei^ 
c^en, wä^renb bie übrigen o^ne llebertegung in ben 
bammernben Slbenb ^incinfteuerten, um nur an^ bem 
33ereic^e ber ftegreic^en f)ollänbif^en @(^iffe ju fom^ 
men. Slber auf bem reiften Slügel lag ba^ engtifd^e 
ginienfd^iff „Sentaur" t?on fed^jig Kanonen, bem 



--^^ 161 <^^ 

„SBeftergo" be^ SSice^Kommanbeurö 3oriö ^teterfen 
gegenüber unb f)atte bie geringen SÄittel beffelben faft 
erf^öpft. ©^on vi^arb baö geuer beg 5RieberIänber6 
f(^tt)ä^er, unb e^ voax bie 9tebe bat>on, ob man bie 
glagge ftreid^en ober ba6 ©c^iff in bie Suft fprengen 
foHe, afö fic^ ber Sommanbeur, ber franf barnieber 
(ag, ^on "okx SJtatrofen auf ba^ SSerbecf tragen (ief. 

,,2ßerbet nid)t läfftg, ^oUänber", rief 3ori6 $ie^ 
tetfen, ftc^ mü^fam aufrid^tenb. f,^ux bin ic^, 
mitten unter (Su(^! 33i^f)er n)ar bie Äranff)eit mein 
^Öerr, aber nun ^abc ic^ fte bejtegt, unb fie foU 
mir ni($t^ ant)aben. ^urra^ , 2cute\ 9ioc^ einmal 
an bie Kanonen! 3e§t mufi un^ ©ieg t^erben!" 

!Die SKatrofen ftürjten fiä) tvieber auf bie ©c^au:^ 
5en unb in ba^ ß^if^^nbed; bie ©c^fac^t begann 
auf^ neue, unb n^ä^renb bie ©efd^ü^e unau^gefe^t 
bonnerten, rücfte baö ©c^iff f^lbft bem „Sentaur" fo 
na^e, ba^ biefer ftc^ entfcbtiefen mufte, jurücf jun^ei^ 
c^en, um 9iaum jum ©dalagen ju bet)alten." 

,,3:;ragt mic^ oben auf baö 2)a($ ber ^üttcV^ be^ 
fa^l 3ori^ ^ieterfen, ,,bamit id^ Sllteö fef)en fann, 
Sllle^! 2)a lauft er fd^on! @önnt it)m ben Staum 
nic^t! ^a, ba fommt (Sntfa§!" 

Unb auf ber anberen ©eite beS ©ngldnberö erfc^ien 

diulUv. I. II 



ber ^,9ieptunu6". 93on beiben ©eiten angegriffen 
unb eingefc^foffen, folgte ber „Kentaur" bem Seifpief 
feiner greunbe; feine 9J?aften bebecften ftd; ^on oben 
biö unten mit ?einn)anb, unb er flog t)or bem 2Binbe 
]^in, n)%enb ber „?feptunuö" in fein Äieln^affer 
lenfte. 

2luf bem ©eftc^te 3oriS ^pieterfen'ö ftra^Ite ein fe^ 
lige^ ?äc^efn; er h^ feine Dfftjiere um ftc^ ^erfam^ 
melt unb reichte i^nen bie ^anb: ,,3d^ fterbe auf 
bem 9J?eer, bem iä) gebleut mein Sebetang ! 3c^ fterbe 
lei^t, benn fein Stuge mint um mid^ bai)eim! 3c6 
fterbe glucflic^, mitten im Siege, mitten im 3ubel bce^ 
Äampfe^! — SBenn 31^r mic^ begrabt, legt mir einen 
f^tDeren Stein ju guf unb ju Raupten, bamit bie 
SBeüen mic^ nic^t tioegreifen "oon biefem ©iege^pfa^! 
— @rü^t unferen Sommanbeur!" (Sr fd^Iof bie 
2lugen unb fanf auf fein ?ager jurüd. 3)ie Dfftäierc 
ftanben tiefben)egt umfeer. 

35ei einbred;enber !l)unfelf)eit ^atte be Otuiter bie 
Verfolgung aufgegeben. (Sr erfuhr ba^ nat)e @nbe 
feineö 9idc^ft^Äommanbirenben unb begab ftc6 ju i:^m. 
2)ie ^^anb beö (Sterbenben faffenb, beugte er fid; über 
if)n unb fagte: „3ori^ ^ieterfen, mein greunb! 33ift 
3)u fc^on :^inuber? 3oriö ^ieterfen!" 



-€^ 163 -^^ 

!Der ©terbenbe fc^Iug noc^ einmal bie iln^cn auf, 
lad^elte bem gveunbe ^n, föpelte „Sieg!" unb ijaiidjtt 
feinen ©eift- an^. 

2)e atuiter tt^ar tief hme^t: ,,(Sr ift l^inüber! 
fBoijl il)m! 2ßer \t)ei^, ob xm^ einft ein fo benei.- 
ben^n)ertl)er 3:^ob befd^ieben ift! 3}citten im Äam^fe! 
3m erften Staufd^e be^ glücflid; errungenen Siegel ! " 

@r !e^rte gebanfen^oU an SSorb feinet ©d^iffe« 
jurücf. ^ier ^^attm ftd^ faft alle Sapitaine eingefun^ 
ben unb jubelten i^m entgegen: „^eil be 9iuiter! 
^3eil bem Sieger t>on ^l^mout^! ^eil!" 

2lber er tt)ieö bie SJJänner ernft jurüd unb fagte: 
„^xä)t mir, nii^t (S^dj ^erbanft .f)oltanb biefen ©ieg. 
SBir ftritten gegen eine gro^e Uebermac^t, mit gerin^ 
gen 9}?itteln gegen bie \t)of)lgerüftete glotte ©nglanbö ! 
WH un^ n^ar ®ott ber .^err fic^tbarlid;, i^m banfen 
n)ir allein ben Sieg! 3{)m fei allein bie @]^re!"' 

Se D^uiter entblößte fein .^aupt unb !niete nieber; 
bie Sapitaine unb Cfftjiere, bie SJJatrofen unb (BoU 
baten folgten feinem 33eif^}iel. S)er @eiftlid;e bee^ 
6d)iffe^ trat in bie Tlitk unb fpra^ ein innigee^ 
!Danfgebet. Dann ftimmte er einen feierlid)en Job.- 
gefang an, unb biefer ^verbreitete ftc^ ^on ©d^iff in 
Schiff, bi^ ju ben fernabliegenben Äaxiffa{)rern. 2)ie 

11* 



164 



Saft war ftiü unb ru^ig, einjelne ©ternc blinftcn, 
am mcftlic^en ^orijont ^erfc^wamm ber (e^te ©c^im^ 
mcr beö 3;ageö, ba^ 5SJ?eer raufc^te (eife auf, unb bic 
fd^tt^eigcnbe 9tad^t umt)ül(te baö 2llt mit i^rem un^^ 
burc^bringtic^en ©d^leier. 




X. 

Bas ![öirtl)9l)au9 ^um 2lnker6t0i:k. 

(9loi>ember ie53.) 

' ""ar ein grofeö ©(^enfl)au6 im Jlerel, junad^ft 
ter @ee belegen, ba^ ^ie^ jum Slnferftocf unb })aitt 
ju allen ^age^jeiten eine gro^e 3^¥ ^^^ ©aften. 
2)a ftromten au6 unb ein bienftpflic^tige unb abge- 
banfte Oxloc^^^Watxo\m, [c^mucfe Dftinbtenfa^rer, mit 
ber bunten @eibenf(^är:pe um ben 2lrm, unb luftigeö 
Äauffa^rtei>9Sotf auö aller ^^erren Sauber. !Der 
SBirt^, ein ehemaliger Soot^mannemaat, ber in ber 
@obn)ingfct;la(^t fein recl;te6 93ein eingebüßt unb ba^ 
für einen ©telsfufi einge^anbelt, l^ielt mufter^afte Drb^ 
nung im ^aufe unb unter ben ©äften, bie er in 
brei Älaffen gebrad^t ^atte. 3^^^ ^^f^^^ klaffe gef)or^ 
Un bie, fo beja^lten, aber ni^t tranfen; fte beftanb 
au^ 3ungmatrofen, Soot^mannöiungen, Äaiüt^tt)vic^:^ 
tern unb anberem grünen SSolf, bag im ©elbau^geben 



166 

nic^t befc^ranft \x>urbe, aber nur ^venig bafür genie^ 
fett burfte. !Die jtt?eite klaffe beftanb axi^ befahrenen 
Seuten; bie burften nic^t nur forbern, tt)a§ fte be.- 
äal)tten, fonbern fonnten'^ aud; ^erje^ren, ganj nac& 
i^rem ^Belieben. !Die britte Älaffe ehbli^, bie nidbt 
bejal)lte, aber flctt t)eräel)rte, t^aren SSeteranen mit 
unb o^ne Seine, mit unb of)ne 2lugen, au^gen^et^ 
terteö SSoIf, wk e^ 9]ftorgen^ frü^ unb 2lbenb6 f^)dt 
auf allen 9J?arine^2Berften um^erf)um))elt. 

!Die grof e ©aftftube in ber 2lnferftocf'@(^en!e bot 
eine mannigfad)e 2lu^fi*t. Xk Slorbfenfter jeigten 
nac^ ber @ee, wo den ein Sturm, im 2lnjuge war 
unb bie Sßellen \r>ilb burc^ einanber [iprangen. @ie 
fipielten S^ngball mit ben ©cftiffen, bie auf ber Strebe 
lagen, unb bie ))lum^)en gtuitfcbijfe mit it)ren ^ütten 
unb ^Bacffc^anjen f)üpften fo luftig SÖelle auf, 2Belle 
ah, als tt)dren'ö leichte Sollboote gemefen. 3)ie Dft^ 
fenfter aber gen)äf)rten bie 2luSftc^t auf ein ftattlic^eS 
^aug, ber Slbmiralitcit gel)örig, in beffen erftem ©torf 
ft^ eine ffierfammlung bett)egte, tt)elc^e bie Shifmerf^ 
famfeit ber in t>cx (S^enfe ^erfammetten ®dfte in 
^ot)em ®rabe erregte» @ie ^attm ft^ 2(lle an bie 
genfter geftellt, unb obgleich ber SBinb ftarf auffrifdbte 
unb ein feiner (Sprül)regen nieberfd)lug , u>aren bodb 
bie genfter geöffnet, um beffer feben ju !6nnen, imb 



-^^ 1()7 '^«- 

iDer SBirtI) mit bem Sieljfu^e ft^nb mitten unter 
i{)ncn. 

„®a!" rief er Iebt)a[t., ,,2)a ift ii:)iebev ©iner! 3d& 
fann i^n nic^t cjenau erfentten. ®ott ftärfe meine 
9lugen! 2ßer in be6 brei 3^eufetö 9^amen ift e^?" 

,,!Du trinf ft fo ^ie( Senei^er unb SBaffer ben SSor^ 
mittag über, ba^ 2)u am gellen 9}iittag nic^t me^r 
itber bie (Strafe fel)en !annft, Slnferftocf!" antwortete 
ein nafeti^eifer Äauffaf)rer, ber ftc^ auf bie breite ©dbul^- 
ter be^ 3BirtI)e6 lehnte. S)iefer ftiep jum Xant bem 
,H^auffaf)rer mit feinem ©tefsfu^ auf bie 3^^^^ ^^^ 
fagte gelaffen: 

,j3inn ge^en mir bie Slugen auf, ba^ ift unfer be 
^Huiter! @in v^urra^ für unfern be Dtuiter!" 

!l)er Sommanbeur be 9tuiter n)in!te einen ©ruf 
mit ber ^anb unb toanUc ]iä) bann ju einem 9J?anne, 
ber i^m jur ©eite trat. 

„^ei! Sßer ift baö? 9JJeiner Seele, ba6 ift mn 
^rom^)! 3San S^rom^, ber un^ feine Äinber nennt, 
van 2;rom:p, ber 9)?atrofenfreunb ! Unfer 35eftev)aber! 

©0 jubelten bie ©eeleute bem »gelben entgegen, 

unb biefer nicfte unb mntk unb beutete ^inauö auf 

bre Sil^ebe, al6 vooUtc er fagen: „9Jun foll'6 tt^ieber 
foöge^en!" 



168 

2luf6 neue begann ber Subelruf, ber nur burd^ 
bie 9In!unft jweier anberer I)ot)er gtotten^Dfftäiere un=^ 
terbroc^en xoaxi>. 

,,9Ber ift, mit 9]er(aub, ber 93orberfte ba, mit bem 
tt^ei^en, formalen @efi($t, ber ben Äopf jur @rbe 
fenft unb Die Slrme unterfc^Iägt?" fragte ein junger 
ä^atrofe. 

,,a3ei( Du l)bfliä) fragft, foüft S)u Slntti^ort be. 
fommen/' fpra^ ber SBirtf). ,,2öenn @iner "oon 3)ir 
n^iffen tDitl, u>er e^^ ift, [o [age nur : Du fennft i^n 
ni^t." 3^ Einern alten ©eemann aber, ber im jttei^ 
Un genfter lehnte, [c^rie er hinüber: „^err 9Sice4lb.' 
miral ^an (S^ertfon fc^eint ]iä) nidjt fonberlic^ mel 
auö bem ganzen .öitnbel ju ma^en. @r fie^t au^^ 
a(^ ob er fagen \wütc: ^cnn'^ o^ne mic^ ge^t, iff^ 
aucb gut. Doc^ muf man fagen, t^enn er einmal 
ba?tinfc^en ift, fc^fägt er s^ wie taufenb S^eufel! 
Darum backte i6), tt)ir fonnten i^m auit ein ^öurral^ 
bringen!" 

Daö gefc^a^, aber e^ fiel fo bürftig au^, ba|i ber 
Dffijier ]iä) nic^t einmal umn)anbte, fonbern mit hc^ 
fonberer ©(eic^giittigfeit in ba^ ^an^ ging. 

„Da fömmt2Bitte,(Sorneliu^ be Söitt!" rief ©iner, unb 
in faute§ ?Jturren flog burc^ bie Serfammlung. 3n 



169 

bemfetben Slugenblitf traten Sltle ^on bcn genftcrn 
<!;uriicf, unb biefe n)urben gefc^loffen. 

„^a^t \f)n ge^en, biefen SÄenfd^enfc^inber, biefen 
3:i;rannen! ©e^t nid^t na^ i£)m au^!" riefen bie 
teilte burc^ einanber. ,,2öen er anfielt, ber ift l)in! 
(gr V^'^ ^f^f^ ?^^^9^ ^^^ ^^^^^ ^^^^ lachen, bet>or er 
nic^t ein un[cf)ulbige6 ©c^ipüolf ju [(^anben gequält." 

@o fielen fte t>on aßen ©eiten über ben SSice^Slb^ 
miral Sitte, Sornetiue be SBitt, I)er, ber in ber 
ganjen gfotte vt)egen feiner ©raufamfeit unb ^arte 
ge^afit tDurbe unb tro^ feiner t)ern)egenen S^apferfeit 
ni^t bie geringfte 3^^eitnal^me unter ben Seeleuten 
ern)e(fen fonnte. 

9io^ Ratten fi^ bie @emütt)er nic^t beruhigt, 
alö ein greifer SSeteran mit feiner ^ücfe l^eron^infte, 
ber einen jungen Seemann, ben er an ber .l^anb 
l^ielt, äu ben Uebrigen füf)rte. 

„©Uten ^ag , Sungenö !'' rief ber Sllte einigen alten 
^lameraben ju. „2)a bringe ic^ @uc^ einen bleuen, 
ber, n)ie 3i^r fel^t, feinen 2lrm in ber 33inbe trägt, 
@r l)at'^ gleich 5U Slnfang tüchtig ttegbefommen , fage 
ic^ (Suc^.'' 

,,2Bo? 2Bo?" fragten neugierig bie Slnberen. 

ff'^^vin, tt)o anber^ alö auf ber mitteltänbifd^en 
See, n)o 3an ^an ®alen ^or Sit^orno ben @ngtän^ 



170 

bei* \Dacfer friftrt I)at unb il)m feine Schiffe in Sranb 
jtcäk. ^e! @eorc], \vk t>iel ©dE)ijfe fterfte er il)m an?" 

/;Sünf!" entgegnete ber junge Sn^alibe. 

n^^abt 3I)r'^ gefjort? günf! 3a, ja! 3c^ fage ee, 
ber (Sngicinber ift feinem Untergange nal^e, ber gran^ 
jofe pfeift auf bem legten ?o(^e, ber 3)äne unb ber 
Scf)mebe frnb in ber Oftfee eingefperrt, unb e6 trirb 
balb auf allen 9)ieeren feine gtagge mel^r geben, al^ 
bie I)onanbif(i)e." 

„(Sxiäljlt, ©eorg, er^äi^ft! riefen bie SSeteranen 
burc^einanber. ,,9Ze^mt bie^ @(aö! ^e! 2)u 3ung^ 
matrofe, be^a^le bafür brei ©tüber! — ©o, ?anb^? 
mann, trinf unb erjäble. @ö tt)ar \do^I ber ?[RüI)e 
tt)ert^?" 

„!Da8 will id) meinen/' entgegnete @eorg, be^ag^ 
Vxä) trinfenb unb nac6 ber pfeife tangenb, bie it)m 
geboten ii)urbe. „2)a fam juerft ber „Sonar>entura" 
an bie 3{eil)e, bem aHe feine ^ierunbüierjig Äanonen 
nic^t^ Ralfen; er mu^te boc^ in bieSuft. 3^m folgte 
ber „®amfon" unb ber „Kaufmann/' fo bafi ed eine 
@lut^ tt)urbe, bie nic^t auöju^alten ii^ar. ©arum 
fafeirten tt)ir un^ unb trafen auf bag ßommanbeur^ 
©c^iff „3:iger/' tDelcI;e^ Sorb 9J[ppleton !ommanbirte. 
©age (Sud^, er l^ielt ftd; tapfer; aber er fonnte ee 
ni^t ^erbinbern, ba^ mx un^ i^m feitldng^ legten 



-^^ 171 -^^ 

unb it^u enteilen. 3cf; n>ar einer ber (^rften auf bem 
envjlifcften ^Terf unb erl)ielt ben S^kb im 2(vm "oon bem 
?crb felbft. @r ift tt^ol^I jeitleben^ nicbt me^r ju 
c\e{mmdoenf aber baö fcfcabet nicbt^, e^3 I)at'6 ein ?orb 
getf)an, ber gteid) barauf erfc^offen tinirbe." 

„S)a^ ift gut, ba^ 2)u auf @t)re hält]i, mein 3unge I" 
fagte ein Balbblinber 3n^atibe, „ob e^ gfeid^ ein 
Teufelftolen ift, mer un^ ben 2lrm n^eg^aut." 

„2luf unferem Sommanbeur^Scbiff/' fu^r ®eorg 
fort, „ging e^ abfonberltc^ f)eif ijcx. 3)ie englifdf)en 
.Kanonen (^Hirten nic})t6 an un6, unb bie ätt)eite ^\u 
gel fcbon, bie an Sorb !am, fc^tug fo Beftig gegen 
be^ Mn @a(en 33ein, baf man'^ am Änie abnehmen 
mu^te. SBaö tl}ut nun mm ©aten? ^unbert Slnbere 
I)dtten ftrf) in bie ^^ängematte tragen taffen, um ba 
JU fcfireien unb ju iekn: er aber (ie^ t>on bem 3in^^ 
mermann einen @tuf)f 5ufammenfd)[agen, barauf banb 
ihn ber erfte Lieutenant feft, unb "üon bem ©ad) ber 
opütte au6 fommanbirte er luftig: „grifc^! 3ungen^, 
frif^! unb geuer o^ne @nbe!" »l^eibi, ba J^dtte x(b 
Xtn fe^en tr>olIen, ber äurüdgeblieben \Ddre! kugeln 
unb ©^Idge fielen I)agelbicf)t, unb noc^ u>ar e^ niefit 
3lbenb, aU wix bie ©ngidnber ganj unb gar t^erjagt 
Batten." 

„9hm, unb ba^ (vnbe )>om ?iebe?" 



-6=^ 172 ^^ 

„'TiV? (Jute vom ?iebe habe iit niitr mirviicmnoicn, 
t>enn icb fonutc feinen Xeyjen mehr halten. 5* ti^eit^ 
mir, t>a^ \m xin^ feine ^cit nahmen, ^ie flüdbticjen 
@noilänt>er ui verfolgen , fonrcrn mit unferen .jer^ 
fitoffenen vgcbiffen cjemui ui tlnin hatten, iinfere -^^ri- 
fen in Siiterheit ni tn*iny3en. .^>itten tvir audb tie 
(Fnc^Ktoer in tie Ahicbt gefcblacjen, ic hatten fte iinö 
toct) rüdnig htuiuü. ^in^ teufelemdpig gute See- 
leute, unt e^5 madne unö feine Sdbanbe, wenn e^ 
y">ellanter u\iren." 

„llnt> UHtö u>urbe au^ t^an @a(en, ©corg?" 
rer junge Sftt^alibe legte bie ^^feife weg unb fuhr 
mir rer »öanb über bie 3lugen: „Sie banben ihn 
vom Stuhle lo^^ unr trugen ihn ?u Scot, benn er 
i'cUre an'i> l^l^^ unter be^5 2^oftor^5 -?}teffer. '21U er 
über reu ^"Heilini-; {gehoben unirbe, fah er nodb einmal 
über ba^5 inntcd hin. „.v?omme nicht wieber an 
23orbI" brummte ei in ten Svirt, alo er in bae 
Soot hinabglitt. Unb fo war eö auct), ^enn am 
anbeten 3}tergen ivar er tobt, gubr un^5 Slfleu burcb'ö 
.v^^erj, ol^ wif^ hörten, benn ivir liebten üftt fiber 
r^ie ^?)ia§en unt^ fahen ihn immer vor um^, ivie er 
auf bem hol;erucit SriiM üif,, ohne '^ein, aber mit 
bli^ent^en Slugen unr rae v!«>urral; für bie 5(agge auf 
^en Sippen, ^mngene, biefert 2^ro^)fen ju i>aa @a- 



173 

(cn'^ ©eba^tni^I" @r griff nac^ bem ©lafe, imb SlUe 
tranfen ftiü unb tief ben^egt. 

!Die ernftc Stille tvarb bur^ einige neue Slnfömm^ 
linge unterbrochen, bie mit lautem §allo^ in bic 
©c^enfe [türmten. !l)er 93orberfte t>on if)nen ^ielt 
ein grofe6 23(att Rapier in bie ^ö^e: ,,3)a f)abt 3^r 
bag ^lafat! 3)aS qjlafat!" 

,,2Ba6 für ein ^tafat, ©ee^unb?" fragte ber SBirt^. 

,,©tel5fuf, fragft !Du ba^ al^ SBirt^, ober afö 
33oot6mann^maat?" • 

„Ste Sootömann^maat!" 

„2)a n)itl ic^ !l)ir'0 fagen, benn alö folc^er bift 
3)u mef)r al^ ein fc^lic^ter 2!o:ppgaft, unb bann ge^t 
eö ami^ !Did^ an. Slufgefc^aut, 3]^r Seute; bieö $la!at 
ift ein ^lafat, tt>eld^e^ bie ^erren Staaten für un^ 
erlaffen {)aben. 9)terft'ö n)ot)l, für un^l ^mn e^ 
fte^t barin gefd^ri eben, "coa^ ber befommen foU, ber 
irgenb eine grofe Zijat t^otlbringt ober llnglüd \)at 
5ur ©ee, mit 93ertuft "oon ©liebma^en unb bergleid^en." 

„®cht ^erl @ebt t)er!" riefen bie SÄatrofen ^on 
allen Seiten unb ftredten bie »l^änbe barnad^ auö. 
!Der ©eemann aber fprang auf einen 2^if'^ unb ^ielt 
baS ?Pa:pier t)oä) in bie ^ö^e: „§a! ^al dl\ä)t fo 
eilig mit ©uren f)alben Slrmen unb brei^iertel Seinen! 
SBenn iä) eö @uc^ nun gebe, ift ßiner unter @uc^, 



-<^ 174 ^-^ 

bei* c0 (ef^it unb ben Slnberen t>erboImetfd^ert tann^. 
^c, tonnt 3I)r lefen?" 

2)ic alten 9)ktrofen ti^anbten fic^ verlegen ab, benn 

fte fannteu feinen Sud;ftaben, unb bae junge 5?oIf, 

t)on bem eö 9)?and;er ^erftanb , )x>ai]tc nidjt, ben S)hint) 

äu offnen. 2)er 6eemann auf bem 3^i[(^e lachte fte 

Stile tveiblid) auö unb fagte: „®et)t 3f)r tvo^l! 9lun 

^ängt e^ borf; i)on mir ab, \va^ 3f)r ju toiffen txk^ 

gen foUt! Tretet benn I)er unb t)6ret, \va^ bie @bel^ 

mogenben ^cxxm @uc6 burc^ mid; ju tt)iffen ti^un." 

„(Srftene: 9Ser ein feinblic^e^ ©c^iff nimmt, 

„ber [olt baffelbe al^ fein red)te6 (Sigentl)um be^ 

„galten, fammt Slltem, )^a^ an @elb unb ©elbee^ 

„tvert^ innert)alb feiner ^laufen 3U ftnben ift. 

„äßenn eg ftc^ träfe, ba^ ba§ u^eggenommene Sd^iff 

,,tiV^ 2lbmiralf(^iff voäxc, fo foU ernod; auferbem 

„10,000 ©ulben, für ein gen)ö^nlid)e^ ©dbiff aber 

„GOOO biC> 4000 ©ulben t)aben, {e nad^bem e^ 

„grof ift."' 

„^5tn!" fagte einer ber S^eteranen mißmutl)tg. „Saö 

ge^t ba^ nn^ an'^. !l)ergleic^en fönnen \m nicfet me^r 

^erbienen^ bürfen um auc^ nid;t barüber freuen, bap 

e6 jemals an (Sinen »on iin^ !ommt, benn tt)ie foü 

ein SJiatrofe 2lbmiralfd;iffe nehmen? !2)aö müft 3l)r 

brüben im gelben »^aufe lefen/' 



~^^ 175 ^^^^ 

„^\t 9teif)e fommt auc^ an un6," fpracß berS^or^ 
(efer ruf)ig. ,,®ebt nur 2l(^t: - 

,,3 weitend: 2öer ^on bem feinblic^en ?lbmi^ 
,;ra[fcl)i)f bie Sl^gge l^olt, empfängt eine 33e(oV 
„nung x^ori 1000 ©ulben, tt)er fte ^on bem ©d^iffe 
,,be^ 9Sice4(bmira(^ I)o(t, 500 ©utben, ^on je;^ 
,,bem anberen 300." 

,,!l)a^ ift für junget 9}oIf mit gefunben 2(rmen 

unb Seinen/' brummte ber SSeter an. „@el)t im^ alfo 

dxxä:) nict)t^ an. Äame e^ aber an einen feieren unb 

fte bräct)ten i^n ^zx\^a in ben Slnferftocf, ber feilte 

nicf)t et)er n^ieber ]^erau6, a(6 biö ber te^te ®u(ben 

^erjebrt tt)are." 

,/Jtun fommfg an !Did^, Stlter!" fagte ber ©orfefer. 

^,2)rittenö: ^anbelt ^on benen 9)tatrofen 

,,nnb beren ©fiebmaßen. Sßer jur ©ee im @e^ 

,;fe^t ober fonft im ©c^ipbienft eine^ ober bae 

,,anbere feiner ©liebmafen läbirte ober folc^e^ 

,,gan5 unb gar einbüfte, ber foU em))fangen: gür 

;,5tx^ei Slugen 1000 %l, für eine6 240 gl., für 

,,beibe Strme 1000 gL, für ben rechten Slrm 333 

^,^1, für ben (infen 2lrm 266 gL, für beibc 

,,^anbe 933 gl, für bie rechte ^anb 266 %l, 

,f]vx bie linfe ^anb 240 gt., für beibe Seine 



-©^ 176 <^®- 

,,533 gl., für ein 93ein 240 gf., für bcibc gü^e 
,,333 gl., für einen gu^ 160 gL" 

!Der 95or[efer fprang wm Zx]d) I^enmter. 9lUe 
fprac^en unb fc^rieen burd)einanber : „@eorg ! ^n 
})aft 2)einen 2lrm t>or Si^orno t^erlcren, ift'ö !Dein 
red^ter ober Sein linier?" 

„§aft einen Sene^erfd^teier t>or ben 2lugen, bap 
2)u nic^t fef)en fannft? S^ ift ber rechte." 

„^ann friegt er 333 ©ulben unb nod^ einen !Danf 
t>on ben ^ocfemögenben »lF)erren! @eorg, n>ir gönnen 
©uc^ bie 300, aber bie 33 fönntet 3f)r tt)of)l 5um 
allgemeinen 9lu^en t)erttenben." 

3)a rollte ber ©telsfu^enwirt^ einen grofcn Slrm^ 
ftu^l l)eran, barin faf ein greifer 9}latrofe, ber ^atte 
in einer früt)eren Seefc^lad^t beibe Singen t)erloren 
unb erhielt ba^ ©nabenkob für feinen Seibgulben. 
„2ßie ift'^ l)ier mit bem alten Sooft? S3efommt ber 
auc^ feine Slugen bejal)lt, ober gilt ba^ nur für bie 
Seute, tt^elc^e "oon je^t ab ba6 UnglücE ^aben?" 

„SÄeiner ^'reu, ic^ fann'^ Qua) niä)t fagen, benn 
t)at)on fte^t I)ier fein gebrucfte^ SBort, — ©tili, ber 
alte Sooft fdf)läf^ ^^^^ ^ött all unfer 2'oben unb3:^ri^ 
buliren nic^t, 5lber n?ir fönnen'ö ja leid;t erfahren, 
benn unfere Slbmirale ftnb brüten im gelben ^aufe." 



177 

„Sie fmb nid^t met)r barin/' rief (5iner t)om ^ert:^ 
fter ^er, fte ftnb fd^on auf ber ©trape." 

,,!DeftD beffer!" fagte ber S^orlefer, ,,fo ge^e ic^ 511 
if)nen. kommen Einige t)on ^nä) mir na(^, bamit 
e^ nadi) cix^oa^ @tatt(i(f)em auöfte^t" — @r ging 
t)inauö unb eine grofe Sinja^I ber ant))efenben ©ee^^ 
(eute [prang ober I)umpelte hinter i^m brein. 

93 or bem gelben .§aufe, ^elc^e^ ber ®d^en!e ge^ 
genüber lag, ftanben be 9tuiter unb ^er:pertö t>an 
2;rom:p. !l)ie5tbmira(e@t>ertfonunbaBitte, ©orneliu^be 
SÖitt f)atten ftcfc fcf)on beurlaubt unb fi^ritten nad) 
t^erfi^iebenen 9ti(^tungen bie ©tra^e entlang. !Die 
9)Zatrofen näherten ftd; bem (Singange be^ ^<i^\^^, 
refpetooll ben^^^put in ber ^anb, unb ber 9SorIefer 
fagte mit einem ^ra^fuf : ,,3Kit SSerfaub ^or ^nä), 
^err ßommanbeur, unb ^or @u(^, 3)?^n^eer Sefte^ 
' t)aber t>an ^romp ! (So i]t un^ ba ein vßlafat juge- 
fommen, \t)eld^e^ "oon unö unb unfern ©liebmaafen 
t)anbelt," 

,,3a! 3a! aSon (Suc^, ^inber!'' entgegnete t>an 
S^romp. „Seja^len, vioa6 3f)r Eingebt. 9ZeuerÄrieg! 
9ieueö a3olf! Salb in ©ee!" 

,,2)ie Staaten forgen t>dterlid; für @ucf)!" fügte 
be 3tuiter ^inju. ,,S!Ber "oon @uc^ im Ü^ienft ict^ 
a^aterlanbe^ t)erftümmelt u>irb , foU bafür minbe^ 

divLitn. r. 12 



178 '^^ 

fteit^ fo ^ie( a(e möglich eine (Sntf^äbigung tm^ 
))fangen." 

,3^, ^err Sommanbeur!" entgegnete ein alter ©ee:^ 
mann. ,,9Serftel^e ©u^ fd^on» 2)aö ift für bie, 
tt)efd^e nun ^eranfommen. Slber tr>ir, bie fd)on 3(rme 
nnb Seine früt)er t)erforen, \t>ie ift eö mitunö, »!P)err?'' 

,,§a! ^(k\ 2)a fte^en n)ir!" fagte "^m ^rom)>, 
„9lid^tö ba, 9iic^tö ba, ^inber! 2)ie ^erren Staaten 
icA)kn: 93on |e^t ab." 

,,2lrme unb '^'dnt fteigen t)on ^eute ah im ?Preife/' 
fagte ber SSeteran. „Unfere ftnb ja aud^ längft t>er^ 
tveft. Sllfo ni^t6 bafür. Slber, tr>ie ift eö mit ben 
?tugen? %i eö mit ben Slugen auc^ fo?" 

,,2Baö 2lugen! Söa^ mM 3I)r mit ben Slugen?" 
fragte "ocm Sirom^. 

,,3d^ meine nur fo, it^egen beS alten Sooft!" fagte 
ber 2llte. ,,©inb funf5ef)n 3af)re I)er, feit er bur<^ 
6)3rengung einer Äanone bie beiben 2tugen vierter. 
Um !Den t)at fic^ SZiemanb geflimmert fein Sebetage, 
unb er ft^t Sag cxxif 3^ag au^ brüben im Slnferftoct 
unb faut bae ©nabenbrob. !l)a0 ift §art, meine x^, 
unb eö tt)äre n)o^( gut, n^enn man if)m ju ben tau- 
fenb ©ulben ^erl)elfen fönnte, n)e(c[;e bie ^^erren 
^{(xaitxi ben fünftigen Slinben geben tt)oKen." 

;;3ooft!'^ fagte ^an ^romp, ,ß\\\ Sooft verlor bie 



~i^ 1 79 <^(^~ 

Slugeii amSorb meinet ©d^iffeö..., 3)onnern)etter!.... 
^ommt, be dlniiex, moUen ben 9)iann fe^en." 

©ie traten in bie ©d^enfe. !Der alte Sooft [af 
noc^ immer auf feinem 9toUftut)[ in ber SÄitte ber 
®tu6e, benn e^ ^attc i^n ^Jiemanb n)eggefa{)ren. 
(?r ijattc ben ^op^ auf bie 33ruft gefenft unb bie 
.^dnbe gefaltet, Der 333 irt^ trat ju il^m: ,,@ei^t auf, 
Sooft.... ja, fo! 45ebtben vKopf auf, Mexl, ba finb 
bie Sperren S(bmira(e, bie @uc^ fe{)en \r>ollen... ^cl 
SUter!.... @^ ift nid^t^, geftrenge ^^erren, ber ^ort 
nid^t mef)r5 er ift eingefc^lafen für immer." 

„grieben mit i^m'" fprad^ be 9huter unb (egte feine 
^^anb auf ba^ ^au^)t be^ ©reifet. 

„glennt nid)t! S)onnertt)etter!" fprad^ t)an Jrom^). 
,3f^tnein alter Sooft! J^od^ttücfitig! Sßirb mic^ftetö ar^ 
gern, il)n t)ergeffen äu \}aUn. SKoUen il)m baö &c^ 
leite geben." 

2(m britten 3:^age gegen Slbenb trugen fte ben alten 
Sooft au^ ber ©c^enfe jum 2(nferftodE. ßi^J^^'i^^f^ ^^^^ 
ter bem ©arge gingen van 2ronip unb be ^uiter; 
ein uua6fet)barer ^ua^ t)on ©eeleuten fc^(o^ ftd^ an. 
3)e 3tuiter fpracl; ba^ ©ebet, ^an 3:romp n^arf eine 
.V)anb ^oll ©rbe auf ben ©arg, bann gingen ^eibe 
an 33orb il)rer ©ct)iffe, um am näc^ften ilÄorgen bie 
Slnfer ju liebten. 

-^^^^m^ 12* 




XI 

IJie öd)Iacl)t öer fünf 2l&mirale. 

(99. ^egember 1653). 

juf ^oijcv 6ee fteuerte eine 2(bt^ei(imt3 ber cmy 
lifc^en g(otte, einige fünfjig ©ege( ftarf, unter ben 
Sefe^len ©ir ®eorg Sf^cue'ö. !Die[er Batte feinen 
6our6 nai^ ber ?J?ünbung ber 9)ka^ gefegt. Unfern 
berfelben n)oltte er fti^ mit SIbmird SÄonf ^ereini^ 
nigen, ber eine g(eicf)e Slnja^t üon ©d^iffen fom^ 
manbirte. Seibe beabftc^tigten, gemeinfi^aftlirf) bie 
l^oüänbifi^e glo tte anzugreifen, )x>ciä)e feit längerer 
3eit t))ieber ^oUftänbig in ©ee tDar, unb, tt?ie fie 
tDU^ten, ftcfc in ben SBielingen fammeln fotlte. !l)iefe 
SSereinigung ju ^er^inbern, unb bie ^erfc^iebenen ©e^ 
f(^tt)aber einjefn burc^ il)re Ileberma^t ja ^erni^ten, 
toax ber S^voed ber englifi^en Slbmirafe, nnb ber 2ln^ 
fang fc^ien i^ren 33(cinen nnb 9Eünfd;en ^olb ju fein. 
5lm SZac^mittag beC> 21. ©e^ember^ lief Slöcue baö 
©efc^n^aber 9)?onrg auf; bie beiben gleiten vereinig- 



181 

icn ftrf;. @^ n)arb befi^loffen, 6i^ 511m @inbrud)e 
ber dladji neben einanber 511 [egeln, bann aber eine 
n^eite Sinte 5U bitben nnD mit gerefften 9Jiarc^[ege(n 
ba^ 2(nbrec^en be^ 3:^age^ 5U ertr>arten. 

3n 5J?on!'o S\a\nk war ^l\i^^ ju einem feierlichen 
(Smpfange ber glotten^Dffijiere eingerid^tet. Sl^cuc 
erfc^ien juerft; i^m folgten bie ©ommanbeure unb 
©apitaine ber gefammten glotte. 

,,555illfommen, 3f)r ^erren!" fprac^ 3)tonf ju ben 
^erfammelten/' SÄorgen iverben voiv tva^rfc^einlirf) 
einen ^eipen Tag l)aben. 2)ie .§oliänber fmb \vo\)l 
!?erfe^en unb ia)o^(gerüftet; fte ftnb t>on tüdjtigen 
5iil)vern begleitet unb e^ bebarf baf)er be6 a}futl)e^ 
unb ber @ntfd;loffen^eit, if)nen n)irffam ju begegnen. 
.Öter fmb @ure Snftructionen, meine ^^erren. 33e^ 
^erjigt biefelben u>o^I, unb meiert nur in bem ^aÜ 
ber böcbften dlofi) ^on i^nen ab. Tritt biefer aber 
ein, bann ^anbelt felbftftanbig, muti^ig unb ftarf jur 
(S^re unferee Sanbe^ unb unferer Sf^gg^- ©nglanb 
ift bi^ ie^t bie »öerrfc^erin be^ SÄeere^ gemefen unb 
mu^ e^ bleiben. 33ebenft ba^, fo ift ber Sieg un^ 
fer. ^3tit ©Ott, 3I)r ^erren." 

Sie Dffijiere jogen fid) jurücf unb bie beiben ?lb- 
mirale blieben aUein. 

„^abt 3I)r bie unsufriebenen ©euc^ter gefehen, 



182 

3löcue?" fragte 2(bmiral93?on!, ber D6er^-SBefeI)(6Baber 
bei* ^(otte. „(S^ ift ein Stotj in biefen ©o^nen unferer 
gefegneten Siepublif, ber niemals geftatten ti^irb, ba^ 
bie Offiäiere ftc^ blinbting^ ber ert^eitten Crbre un- 
tertt)erfen. ®a mochte 3eber für ftcb ein Heiner Srom^ 
well am 33orb feineö gal)rseugeg fein, unb leidet gäbe 
er ben 3iut)m einer ©c^lac^t für ben ftunbenlangen 
©cfeein einer ^errfd;ergeit)alt." 

,,aBeif n)of)n" entgegnete 2l6cue. „!l)a]^er fommt^, 
baf n)ir niemals in biefem Kriege einen entfd^eiben^ 
ben ©d^tag tKiten, \ml 3eber na(^ eigenem ®\iU 
biinfen t)anbelt Sßo^er benn biefe ©iege ber .^oU 
Idnber? 2Öof)er i^re Uebermac^t, felbft bei geringerer 
3at)l? SBeil fte einig ftnb in Sßort unb 3:^^at; tveil 
fte gleid^ni^weife eine ^ette bilben, beren ©lieber fo 
feft aneinanber gefc^miebet ftnb^ ba^ man fte nic^t 
jerrei^en tann. ^ä) fürchte, e^ n)irb eine ^eit tom^ 
men, vt)o nnr e^ bereuen, bie ^ielfad^en ^rit>at^3n^ 
tereffen nid^t bem großen, gemeinfamen Sntereffe ber 
SSaterlanb^^SBo^lfaBrt geopfert ju l^aben." 

„@ö freut miit), @uc^ "oon feieren ©eftnnungen be^ 
feelt 5U n)iffen/' entgegnete 9Jionf rafc^. „(S^ n?irb 
bie^ ein l)errlid;e^ $^eifpie( für unfere Cffijiere fein, 
unb bie (Srgebenl)eit, tvelcße 3^^ bem Dberft^-Som- 



183 .^ 

monbirenbcn crjeii3t, tt)irb nid)t nnrfinic^öloö für bcii 
Sienft ber Sfotte bleiben." 

,fZst}x t)ergcpt/' unterbrad; ihn Streue, „bap biefe 
Jvtotte feinen £)bev;=35efe^föf)aber ^at. 2Bir finb mit 
gleichen 3]ol(mac^ten; Seber für ftd^, frei unb felbft^^ 
ftdnbig, in ©ee beorbert imb I)aben t>on unferm S3e^ 
net)men nur bem Parlamente 9{ed^enfd)aft ju geben " 

„2Bie?" entgegnete 9Äon! rafd^. ,,3ft bie6 bie ge^ 
rü'^mte @in{)eit . . . ." 

„2)em Sienfte bee SSaterlanbe^ o))fre id^ freubig 
58Iut nnb McnV' f^rad; Sl^cue. ^^gtitterlii^ \t)erbe 
id) ben ^^oßänbern ^am^f bieten unb^ n>ilt e^ @ott, 
ben Sieg erringen. 3n 9^otI) unb 3^ob bin ic^ @u^ 
t)erbünt>et unb t)a(te treu ju @ud^. aSerfte^t mid^, 
9Äon!, ^erbünbet, nic^t untergeorbnet. ©in einfa^ 
d)er Sa^itain !önnte fein @efd;ti)aber fommanbiren, 
auf beffen einjelnen Schiffen Sapitaine befehligten; 
chcn fo fann fein Slbmirat ben anbern fommanbiren 
t\)oUen. 2)aö ift ^offentlid^ aud; ©ure SJteinung, 
unb fomit auf Sieberfe^en unter bem !l)onner ber 
.Kanonen." 

ÜÄonf blieb allein : „!Da^ ift ba^ alte Sieb nad) ei:^ 
ner neuen 2Beife; t^wci Slbmirale, ober jn^ei Äano^ 
nenbootfü{)rer, 3eber bünft fid) allein berufen, ju 



184 

t)errfc^en. 2)ie ^olci^cn biefe^ (Sigenftnne^ \vcxt>m 
f(^tt)er auf imfer ^au)f)t fallen! — 2öae giebte?" 

Der wa^iijabmic Offizier war eingetreten: ,,@nt- 
fcbulbigt, vöerr SlbmiraL 3c^ mut{)maj3e, ber geinb 
ift im Slujuge. 3^^^^^^ if^ ^^ bereite bun!el uni) ein 
33(icf in bie gerne nicfct me^r mögfid). Slber n)at)r^ 
fcbein(id) ift e6 Die l)oüant)ifc^e '^htk, benn am ganjen 
.^orijont tauchen Siebter auf, bie f)in unb I)er fliegen; 
einige niebrig, al^ ob fte ^on ben ©alerien (euc^^ 
teten, anbere !^ocf;, a(^ ob fte in ben 93carfen ober 
gar auf ben SBramraaen befeftigt tr>ären 

iWon! folgte bem Offizier felbft auf bae> 5?erbecf. 
3n einem tt)eiten ^oalbfreiö fa^ man bie 8ict)ter fdbinu 
mern, beren jiebe^ »on einem ©c^iff leui^tete, bod> 
mar bie SSert^eilung berfelben nic^t nad; nautifc^en 
^Kegeln angeorbnetj auf einer Seite brannten ber^n 
mehrere nal)e beifammen, anbern^ärt^ fc^immerte nur 
ein ein^elneö; ba?n)ifcf)en be^^nte ftd? ein tt^eiter, biu 
fterer 9iaum. ;,2)ie ^5oltänber, fte ftnb^I 3l)re Sd^nell^ 
fegler finb faft in unferm 33erei^. @efct)n)inb ^err 
Lieutenant, I6fd)t unfere Saterne auö, unb >Befel)( 
an alte Schiffe unferer glotte, baffelbe ju tl)un." 

Der Lieutenant ging. ^(\ä) einigen Slugenblicten 
erfc^ien auf ber @^)i^e beg grofen ^o))pmafte^ im 
2lbmiralfd^iff ein rafc^e^ Drel^feuer, bag wcitijm 



185 

ti^af)rcjcnommen tt>erben fonnte; gfeic^ barauf "ocx^ 
(6[d)ten bie Laternen in ben SÄarfen unb auf ber 
©alerie. Sitte. Sd^iffe ber englifi^en Sinie folgten 
liefern 33eifpiel unb tiefet 2)unfef war ringe umber; 
jebeö ©c^iff ber g(otte tonnk faum feinen nadE)ften 
3?ac^bar entbecfen. SSKonf blieb noc^ einige ^dt auf 
t>em Serbecte, um bie ^Bewegungen ber t)oUänbif(^en 
glotte 5U beobacf;ten, aber umfonft; auc^ bort ^er^^ 
(öfcf)te Sic^t an Si($t unb jebe Beobachtung tt^urbe 
faburc^) unmöglich gemalt." 

Der ?Jforgen be^ ^er^angni^t^otten 22. 2)ejembere^ 
brac^ an. 3)ie ^oüänbifc^e glotte bilbete einen n^eiten 
v^palbfreie. 2lm rec{)ten gtügel beffelben, ben ©d^iffen 
9Äonf'^ gegenitber, lag Mn ^romp mit ac^tunbjwan^^ 
5ig ©c^iffen; am 33orb be^ „i^ampf^/' eine^ 93arf^ 
fc^iffe^ t^on breifig J^anonen, ml)tc feine 2lbmiral^>' 
flagge. 3)ie linfe Seite ftanb unter ben 5Befel)len 
be Stuiter'^; feine glagge mijk am 93orb bee „?amm/' 
unb 5tt)ei unb breipig Schiffe ftanben unter feinem 
Sefebl. 3)aö Sentrum ^atte ber 9Sice^2lbmiral ^an 
©^ertfon inne; feine Streitmacht icfiani au^ 20 
Schiffen ) auf bem !Dreibecf er „Sintracbt" I)atte er feine 
flagge aufgeftecft- 3m 9iüc!en biefer @^rfur(^t gebier 
tenben glotte freujte ber 9Sice^2tbmiral SBitte, ßometiue^ 



186 

bc Söitt mit ^ienmbätt^anjtg ©dbiffcn. ©eine glagp^c 
wcijtc "oon bem großen ^o^^) be^ ,,Dranienbaum." 

3n ber Äajüte biefeö legten 6ct)iffe^ n^aren bie 
brei Slbmirafe unb ber Sommanbeur be 3tuiter jii 
crnfter Seratl)una ^erfammelt. 

„gSir Sllle^ red;t, fagte 3an g^ertfon. „SoHt 
3t)r, ba^ ic^ f*f«ge, ic^ ihnc e$; i\)ollt 3t)r fte an 
ßud) lommen laffen? 3c^ aud^. 9)Zein Zentrum ift 
für alle galle gerüftet. 3)er Dber=^ge(bl)err fann be^ 
festen, icft folge. Söeiter ijobe id) mit biefer Slngele^ 
gen^eit nid^tö ju fc^affen; t>erf(^ont mid) mit 33era^ 
t^ungen unb aUenfallftgen 9Serantu>ort(ic^feiten/' 

,,Äatt, vok immer! Mit, ivMe @i^! polterte t?au 
3:romp. 

,,Slber ^art n>ie @ifen!" fiel be Bhiiter rafcl) ein. 
,,(St)ertfon'^ @^ifT ^^^t ©eitenborbe, burc6 bie feine 
Äuget bringt; u^enigften^ glaubt er ee, fobalb er 
im ©efec^t ift unb \t>eid^t barum felbft ber entfd^ie^ 
benften llebermac^t nic^t/' 

f3^ folge ben gegebenen Drbre'ö! „fprad) ^t^ert^ 
fon mit großem ©leic^mut^." ©teilt fte nur an^. 
Sffio 3l)r mid) ^infd)irft, ba gel^e iä) l^in; tt^o i^ 
©tanb l^alten foE, ba l)alte ic^ ©tanb, unb n)enn 
c^ fdj)on \)or ber 3^l)ür ber ^^uberfammer brennte. 
!Dae Slnberc ge^t mic^ nid^t^ an." 



-*^ 187 -^^ 

„v^ommt, 4Vrr 93ice^2lbttiira[!" fpracf) "oan S^rom^} 
imb mnik ^an (^t^ertfon ju ficfc. „2Bil{ Qnd) meine 
SInftd&t fagen. „@r flirrte i{)n art ben Tifcb, u>o bie 
.harten mu^gebreitet lagen, nnb i\)iebert)oIte ben Scftlac^? 
tenplan, ben er mit anbern S5efe^föl)al)ern entu>orfen 
hatte, ^an ©»ertfori trug bie 2lnn)eifungen be^ 2lb.- 
mirafö gteic^müt^ig in feine ©c^reibtafel ein. 

Söa^rent) beffen gingen be9tui,terunb2Öitte(Sörne(iu^ 
be 2Bitt auf unb ab. „3{)r hieltet f)eute 9?ad^mittag 
fctarf f)inter meinem Spiegel it)eg, faft f)attet 3Br 
meinen 33efanbaum geftreifti" fagte öfterer, gutmiV 
tl)ig fi^erjenb. 

3ener runjelte bie ©tirn: Spart (Suren 2Bi^, id) 
bitte, llebrigen^ ^aU 3t)r recl;t, e^ \x>ax unt>or^ 
ftc^tig, unb ber ungefc^icfte Steuermann ift auf ber 
Stelle burc^gepeitfcf)t werben " 

„3<^ ^^be fein 2[ngftgefc^rei 'voohl gef)6rt!'' mt-^ 
gegnete be Siuiter fe^r ernft. „3Äenf^! SBol^in fül)rt 
ba^ ? 3f)r erbittert bie 9)iatrofen, 3i^r entfrembet (Suc^ 
bie Offiziere. 2(n SKutt) unb 2;apfer!eit iDeid^t 3t)t 
.deinem; 3k befti^t gro^e, gtdnjenbe Sigenfc^aften; 
feib 3^r nid^t 'oermögenb, biefe Sc^tx>d(^e ju unter- 
Druden?" 

aBitte Sorneliu^ be SBitt lachte bitter: fat)rt nur fort ; 
id) fenne ba^. 3d) bin ein 3:^i;rann, ein öunb; ic^ 



188 

würbe felbft unter ben n^eftinbifc^en ^flanjern ein 
(Sc^eufat fein. ?aft mid) ungefc^oren mit ©urer 
2Beic^I)eräigfeit imb 9Jii(be. !l)er ?J?atrofe befommt, 
\va^ i^m gef)ört. 33rob, 3enct>er unb trüget, bafür 
foU er feine ^flidjt erfüllen unb breinfc^lagen. X^iit 
er ba^ nic^t, trete idj 0)11, mc einen S^uni.'^ 

„»Ö^bt 3i^r benn fein ®en)ijfen?" fragte be 3luiter 
beit)egt. 

,^3)a^ S!}tatrofen^@eit)iffen f)abe ic^ mit ber ^abet^ 
tenjacfe t>on mir gett^orfen. ^olgt 3f)r nur ben ^eo^ 
rieen ber SÄilbe unb 93armf)erjigfeit, 3f)r n)erbet balb 
fe^en, tr>o^in ba6 füf)rt. 3:^r fcbüttelt if)nen ja bie 
c^anb, betet mit i^^nen naä) ber @c[;lacf)t, ^abt ein 
ftet^ offene^ £)f)r für xi)vc !Dumm^eiten unb einen 
ftetS offenen Seutel für if)re 9Serfc^n)enbungen. 2hx 
feib ber .§eitanb unb viperrgott aller ©d^ipjungen, 
tDie ber ^an J^romp. Sleibt babei unb tt^anbe-lt fort 
in (Surer ©ottfeligfeit. 3}iir aber fotl deiner meine 
2lnft<^t erfc^üttern. deiner!" 

„@o ge^^t; ©raufamer! 3c^ fürchte, 3]^r ererbet 
e6 einft bitter bereuen." 

SSan 2'rom)) ^atte feine 3}fitt^eilung beenbet unb 
%m @t)ertfon ftedte ga^nenb feine Srieftafc^e ein. 

,,@o ift ^ag!" rief mn 2^rom^ laut, „unb fein 
Stugenblicf ju verlieren. 9tafc^ anSSorb! 3(^ ge^e @ud) 



189 

^oranl grifd; auf ben ^cini] Stuf 2ßieberfcl)en, t)icr 
ober bort!" 

,,,Öier! ^iev noc^I'^rief be Stuiter in ploljilictjer 
?[u[tt>aliung iinb fc^lo^ beir Slbmirat in feine Slrme. 

„2Ba^ foll ba^? @el)t, be Jliuiter! @eib ein hxa^ 
^er ©eemann unb mein greunb! ^abm iin^ mitein^ 
anber t^er^e^en u>olIen, ift il)nen aber nid)t gelun^^ 
gen. 3c^ gek gerabe auf Sl^cue (o^ unb bole mir 
©enugt^uung für bie 9^ieberfage in ben 3)ui;n6. 
51n 35orb! 2fn 33orb!" 

2)ie englif(i;e unb Boltänbifcfee glotte brauten ju 
g(eic^er ^tit gegeneinanber auf. !l)a6 (Sefi^tt^aber t>an 
3;rom^'^ fegelte auf bie feinblic^e ?inie ein unb for^ 
cirte biefe fo fe^r, baf er fte unter fortn)c%enbem 
Äanonenbonner burc^brac^. Äaum in i^rem 9tücfen 
angelangt, \Denbete er feine ©(^iffe unb erneuerte ben 
Singriff mit t?erbo:ppe(ter ©tärfe. 

„SodUo^y rief be Stuiter feinen Dffijieren ju: lln- 
fer ^an J^romp ift ftarf bei ber SIrbeit. J?ommt, tt>ir 
bürfen nict)t länger bie 3^it ^^^^ t>k\m ^Idnfefeien 
t>erberben. 'j]i ba6 ba t)orne m(f)t bie gtagge 2)fon!'6? 
grif^ an il)n I)eran! SBoIfen unfer .,?amm" auf 
eine fette Söeibe föftren/' 

SBäkenb bie Qä)lad)t auf bem recbten unb linfen 
glugel in vollem C^ange unir, i^erWeft ftc^) ba^ (5en^- 



190 

trum nod) unt{)atig, ©anj gemacf^Iic^ I)atte 3att @t)ert^ 
fon bie ^egel aufftraffen laffen, unb lie^ bie ©c^iffe 
2{0ciie^^ auf (S^u^tt^eite an ftcb fommen. 3)er erfte 
®(^ul3 fiel am 33orb be^ engfifd^en Slbmiralfc^iffe^, 
unb [eine Sluo^d fiel ^or bem 23uge beg (St^ertfcn nie^ 
ber, aber nun ging biefer über @tag unb empfing 
bie Sngfcinber mit einem fo m6rberifd;en unb nad)^ 
faltigen geuer, baf bie ©d;iffe berfelben erbebten, 
unb mit einem ^agel t^on S'rummern ihrer eigenen 
Tafetage bebecft tt)urben. 

3n>ei gfotten t^on faft ^mi l^unbert unb fünfjig ^ 
Sc^ijfen lagen ftc^ im erbittertften Ä'ampfe gegenüber, 
günf 2(bmira(e befehligten fte; au^^r i^nen befaf 
" ^oUanb nod^ feinen be Siuiter unb (Sngtanb ben ^on^ 
tre^lbmiral Öoobfon. Se^iterer i)aitc mit ad^tjel^n 
6d)iffen bie I)ol(änbifc6e Sinie umfegelt unb woUk 
ba^ ßentrum beffetben im 9tücfen angreifen ; aber ^ier 
flog if)m 3[ßitte Sorneliu^ be SÖitt entgegen, unb fogleic^ 
formirte fid; eine (£c^(ad;t au^erl)alb ber ©(^lad^t, 
2)ie Suft erbitterte ^or bem Donner ber @efd)xi§e, 
ba§ 9J?eer raufd;te auf, ber ^ul^oerbampf ^erbid^tete 
fic^ 5U einem maffen^aften ©e^olf, ba^ auf ben Sße^ 
fen rul)te, unb ^od; ^um ^^Mmme( emporreid^te. 

Tlit bem Stampfe ber 9J?enfc^en mifd;te fic^ ber 
c^ampf ber Elemente, ©in eiftger äöinterfturm m^tc 



191 

uub bie aufgeregten SBelleit fcf)(euberteu bie ©c^iffc 
auf unb nieber; fte tioarfert fte aneinanber, fo i>\ä)t, 
bap bie S^afetage ftc^ "ocxvoiädtc unb bie Diüftbanfen 
äufammenftiepen. 2)a fd^n?iegen bie ©efc^ü^e unb ber 
Ifampf begann 33ruft an Stuft; ^ier tvar ba^ 9Ser^ 
bed eine^ (Snglänberö, bort baö SSerbecf eine^ ^oU 
Idnberö ba^ ©^(ac^tfelb; SJJeffer, Sterte, (B<i)\vcxtcx, 
bienten a(^ SBaffen unb bie 3)Zarine^©oIbaten Rieben 
mit ben Kolben ber @en)ef)re auf bie Schabet i^rer 
C^3egner ein. 

„©a^ ift morben, aber nid;t fcf;(agen!'' rief ber 
6ontre=^2lbmiral ©oobfcn, ber nad) einer fold^en bhi^ 
tigen 9Äe^efei ftd; gen^altfam ^on bem (£d^iffe be 
SBitt'ö getrennt l)atte unb "oon jn^ei Fregatten gefolgt 
nad) bem redeten glugel ber ^oUänber fegette, wo 
t)an -Tromp, ber jum r>ierten 9)?a(e bie eng(if(^e 2U 
nie burd;brod;en i^atte, in einiger Entfernung untl)äti9 
lag, um feine Seute einen Slugenblid 'oerfc^naufen ju 
laffen, unb bie »^ar>arie in ber S'afefage tt)ieber ^er^ 
suftellen. 

„1)a brummt'^ fdyarf!" fagte er ju einem feiner 
Dffiäiere. „^^öre gern ben 2^on! ^ft be Dtuiter. Unb 
ba, weiter ahi:)ärt6, ^an @t)ertfon! »!^5<^! I)a! ha\ 
Sä^t fic^ e^er in ben^@runb fd;iepen, alö ba^ er 
\t?eid)t, ax\^ (auter 33equemlic^feit. ®xitc 9J?ufif l^eutc^ 



k li^: 



t)ie .^erren Staaten fonncn im ^g^aag barnac^ tanjcn. 
Sc&oner 2lnblicf, tanjenbe ®e\maUBtaakn\ cremten 
ficb (cic&t bie Mp^c jerfÄIagen! ^5^! I)a! ba flievßt 
ein ©nglanber in bie Suft!" 

,,Unb bort treibt eineö unferer (£ct)ijfe!" rief ber 
glaggen-ßapitain. „@ö ift o^ne 9)iaften, unb bap 
Steuer it^eggef^offen. ^Befehlt, ^err Slbmiral, baö 
it>ir " 

,,Seibrekn!" fommanbirte i>an Srorn^?. „5Böte über 
Sorb: Stettet m\v^ ju retten ift. S^dl ^ei! äßen 
haben wir W^. 

f,W^^ ^^^iö bebünfen/' entgegnete einer ber Sieute^ 
nant^, ,,bae fei bie S'I^gge bee 6ontrc:^9lbmiralö 
©ccbfon. (Sc> finb brei ftattlid)e Scfciffe, bie auf 
un^ abKrIten." 

,,2llle Mann an'^ SBerf!" rief i>an .^romp. „33ote 
5urüd! ^m giebt6 frifcf)e 2(rbeit! Schiffen fid) felbft 
helfen, 3ene ba! Äanonen fertig! Segelmeifter, t>a 
f)ineinl'' 

!Der ,,Äam^}f" tt>irb jtDifdien bdbe Fregatten l^inein- 
gefteuert unb beginnt fogtei^ baö ©efecbt. 2)ag britte 
cnglifc^e Schiff I)ä(t fitt afö Dtefer^e in einiger Gnt^ 
fernung. 3^ie Scfniffe fallen raf(^ aufeinanber unb 
rid^ten grope 2?ern)iiftungen an, 9San Jromp fte^t 
oben auf ber .^nüc, fein 2luge ift überall; er leitet 



193 

oen 2(ngriff mit 35efonnenf)eit. !Da fliegt fein %aU 
fenblicf mä) bem feitibfic^ett ©d^iffe, in beffen 3JJaft^ 
!orben ©oJbaten mit Süd^fen t>erftecft finb: „?ieute^ 
nant 2Bu(ff! 9let)mt @uc^ in 2l(^t!" ruft ber 2lb. 
mirat; ber Lieutenant fpringt beifeite, eine Äugel 
fauft bid^t an feinem Ol)v t)orüber, ba fd^tranft "oan 
3:rom:p; er greift in bie §öf)e, al^ tvill er ftd^ an 
irgenb ettt^a^ })alkn, bann ftürät er rüdEIing§ über 
unb ^auä)t feine ^efbenfeefe an^. !Die ^er^ängnif^^ 
t)oüe ^ugel brang i^m gerabe in'^ ^erj. 

,3c^ bin I)in!" rief er fterbenb. „^aht guten 
SOiutl)!" (So VDaren feine legten Sorte. 

(Sin lautet »^urra^gefd^rei er^ob ftd^ an SBorb ber 
engtifd^en gregatte; man ^atte ben Slbmirat fturjen 
fe^en unb erneuerte ben Singriff mit ^erbo))!pe[ter ,traft. 
Slber fd^on ftanb ber mutl)ige g(aggen^(Sa:pitain auf 
ber ©teile be6 ©efallenen, unb fe^te ba^ ©efei^t 
fort. ,,geuert tüchtig, ?eute! 2Bir n)oKen unfern 8(b^ 
miral räd^en! geuer! — Lieutenant SÖulff! Äeine 
©ignale; mv muffen bie 2^rauerfunbe t^erfc^n)eigen, 
biö na(^ ber ©d^lad^t. 9tur vt)enn tx>ir an Sorb beö 
t^errn be 9tuiter eine Sotfcl;aft gelangen (äffen Unn^ 
knl 2)enft barauf!" 

,,^ei! ^ei!" rief ber ^^afelmeifter. ,,!Da^ n^ar ein 
^jerbammter ©c^u^. SBirft nn^ bie grofe 9taa auf 

'MiüUx. I. 13 



194 

baS 2)erf unb jerquetfc^t meinet SJlaaten rechten Stritt. 
S:o^!pgaftert at)ot! 9Zeue§ atuttb^olj ttac^ oben!"Uttb 
bte SÄatrofett t>erfuc^ten uttter bem »§aget t'on ^u=^ 
geltt bie getttac^te ^aMxic n)ieber ^etäuftelten. 

!Dent bebrdngten Slbittiralfc^iff f aitt «^ülfe 5 bie ettg^ 
lifd^eit ga^r^euge tt)urbert abgefc^lagen uttb ttmt i^xex^ 
feto t)erfoIgt !Der „Äatttpf fegelte, tttit ferner Seiche 
an 33orb, fangfaiti 'oor Xopp unb S^afel itt bie ^u 
nie jurürf unb geriet!) "oox ben 33ug be§ ,,Satnm/' auf 
beffen ^tnterbec! be Stutter ftanb unb bem 93efe^I 
junt 9iürfäuge au6 bem ©efec^t ertt)eilte. „SÖieüiel 
3:obte, fagt 3^r?" 

,,2)rei unb ^ierjig bi^ biefen Slugenblicf, ^^xx 
ßommanbeur." 

„Unb 9?ern)unbete?" 

„3n be^ 2)o!tor6 Äammer Hegen fünf unb brei:^ 
fig, bie Stile fcl;tt>er üerte^t ftnb. 2Ba6 ft(^ noc^ auf 
ben güfen I)alten fann, ift ni^t mitgejäljlt." 

„©0 u^eic^en n)ir. ©in anbereö ®c^iff ^ifb ung 
aufnehmen, n)orauf tt)ir baö ©efed^t mit frifc^em 
9Jlut^e fortfe^en." 

,,Stu(^ tt)ürbe e6 ung I)ier nic^t ^iel f)elfen, ,§errSom^ 
manbeur, ba unfere 9}iunition ju @nbe gef)t, unb 
bie .Kanonen tf)eitn)eife unbrauchbar geiDorben ftnb." 

,,©teuert nac^ van ^'rom))/' fagte be Diuiter raf^. 



-€>©> 195 <^^ 

f,^d\ 2öa$ ift ba0 für eine neue Äanonabe? !Dag 
ift 2Bitte be Sitt, er greift im Otücfert anl Unb ba 
liegt S^ertfon noc^, \Die ein ^etten^unbj er tvanft 
nnb ti^eicfct nic^t, aber er fpeit ^euer unb glammen! 
SBaS mü baö ©ignat am a^aft be^ ,,Äampf?" 

„@^ entbietet (Snä) fo fc^neü afö mög(i^ an 35orb, 
.H^err Sommanbeur." 

„3d; fomme! Sc^aluippe t>or!" 

2)e JRuiter erfi^ien auf bem Fallreep beö Slbmiral^^ 
fd^iffe^; er ^ä)auic um ftc^ unb erblicfte nur nieber^ 
gefc^Iagene, tiefbetrübte Oefic^ter: „Um ©otte^ mU 
(en! SBa^ ift i)ier ^vorgefallen?" 

,,2)a6 ©c^recflic^fte! tt^ar bie Slntwort, unb balb, 

ftanb be Stuiter t^or ber Seiche be^ gelben. @r idtc ju^ 

fammen unb u>el)rte ben Xi)xäncn nic^t. „®äre id^ 

t^or if)m geftorben!" fprac^ er langfam, unb feine 

ganje Seele lag in biefen SÖorten. ^ann i^enbete 

er ftc^ an ben Sommanbirenben: „^k^fSuä) fogleic^ 

au6 bem ©efec^t jurücf, unb übergebt bie treuere 

Seiche einem ftd;eren ©c^iffej eä fann mit bem Sßinbe 

o^ne ®efaf)r bie Waa^ erreict)en. Wiä) foE mein 

Soot nac^ bem „9taffau" bringen, ber nic&tir^eit wn 

ijkx ftationirt. @r trat jur Seiche jurüc!: „Sebe n)ot)(, 

guter, lieber, ta^)ferer, unbefonnener a)tann! 2)u 

^aft ben !lag in ben '3^xn)n§> buri^ Seinen ßelben^^ 

13* 



-€^- IDG <^^ 

tot) öerflärt! (Sn^ig lebt 2)emeö Stameit^ ©ebäc^tnif ! 
5D?änner! SSerfc^weigt feinen XcH — 2Bir muffen 
tt)icber an'ö Söerf." 

^aft gen)altfam rif er ficfc ^on ber Seicfce unb be^- 
gab ftc^ an 35orb be^ ,,9laffau/- it)af)renb baö 2lb^ 
miraffc^iff rocit au^ ber ©cf)luflinie fteuerte unb ber 
Srigg ,,Suife" baö Signal \nadi)tc, i^m ju folgen, 

2)e Oiuiter rücfte mit bem „SZaffau" in bie Sinie, 
unb nod^ einmal entbrannte ber Äampf mit erneuerter 
2But^. !l)ie englifc^en unb t)ollänbifc^en Schiffe la^ 
gen jtc^ fo nai^c, baf fte fic^ gegenfeitig entern fonn- 
im, unb baö ©efec^t unter ben 9Äatrofen nur mit 
it)rer völligen ^^ieberlage enbete. 2(uc^ ber ober- 
ffäcblic^fte Slicf über einjelne 3;I)ei{e ber gtotte 
voax mä)t meftr mögli^; man !ämpfte ©ecf an Secf, 
SJlann gegen SJlann. 2)ie Ääm^^fer w>arfen if)re ge^? 
töbteten Äameraben über SSorb, um me^r ^la^ ju 
getinnnen, unb bie (See rottete fid; »on bem 33Iute, 
ba^ »on ben 95erbec!borben ^erabftrömte. QSenDorren 
Hang burc^ ben SSonner ber ©efc^ü^e ^ier ein ©ie;^ 
geögefc^rei, bort ber Stngftruf r>om 35orb eineö ftn^ 
fenben ©cfeiffee. 21 We^ ©efü^I, aüe 2^^ei(na^me 
war in ben .^erjen ber (Seeleute erftorben ] fte ]ä)hu 
gen med)anifc(; auf ben geinb unb folgten blinb bem 
3{ufe be^o ßommanbirenben, biö nacb fi ebenftün^ 



11)7 <^^ 

bigem Kampfe and) bie fe^te Äraft gebrochen tx>ar. 
— !l)er Äanonenbonner fc^tx)ieg allgemad^, nur t)m 
unb nneber f)atlte ein t^ereinjefter @($u^. !Die ©c{)iffe 
jogen ftc^ fangfam jurücf; greunb nnb ^einb leifte^ 
ten fic^ gegenfeitig §ü(fe, um bie gewirrte ^^afelage 
aueeinanber ju bringen. 2luf biefem Äam:pfpla^e war 
fein Steg, fonbern nur eine 9tieber(age; üon beiben 
©eiten gab e^ feinen ffierfofger unb feinen SSerfolgten. 
2)er 9taum jn^ifi^en ben Ueberreften ber beiben glotten 
tt)urbe immer größer, unb bie Umriffe ber ©c^iffe 
^erf(^tt)ammen im ©unfet be^3 t)ereinbre*enben 2tbenb6. 
3)er SBinb tDe^te eifig falt unb trieb wn allen 
Seiten eine furchtbare Sßolfenmaffe jufammen. "^ann 
n)urbe eö ftiß, unb biegte Sc^neefloden jtelen fenf^ 
re^t auf ben mitcn ©dblacbtenraum l^erab, a(^ ob ber 
^Öimmef ein Sei($entu(f) über ik ©efatfenen breiten 
n^oKte. Stber bie 2öeKen bufbeten e^ nxä)t unb ^ü})ften 
gleichgültig über bie SSegrabenen l^inn^eg. 




XFI. 

Die Sage ber (El)ren. 

(1654:.) 



^ie 9Iacf;rtc^t wn bem J'obe be^ 2lbmtral Tlax^ 
tin ^expcxt^ Mn 2'romi} in ber ^,®c^(ad^t ber fünf 
Slbmirale/' am 22. 2)c5ember 1653, f)atte ^oKanb mit 
tiefer Sefümmerni^ erfüllt. 3e^t n)ar bie bnrc^ lle^ 
bereilung t)erfi^ulbete 9iieberlage in ben 3)ui;n§ ^er^ 
geffen unb man geba(^te nur mit lauter Sen)unbe^ 
rung ber ©ro^t^aten be^ gelben. Slber eine ernfte 
6orge mifc^te fiä) mit ber 2^rauer um ben ^eimge:^ 
gangenen. ^oßanb befap mehrere 9Sice-2IbmiraIe, bie 
Slnfprud^ Ratten, bie burd^ ben Zoi beö »an 2;rom:p 
erlebigte ©teile eine^ Slbmirafö »on ^ollanb xmb 
SBeftfrieflanb ju übernel)men, unb axtt ndd&ften )x>ax 
baju §err SBitte, ©orneliu^ be Sitte, berechtigt. Slber, 
vt)ie »iele SSorjüge biefer tapfere Cfftjier auc^ fonft 
^aben mochte, bie Slbneigung, ja ber S^a^ ber See^ 
leute, ben biefe gegen i^n l)egten, unb ben er fxä) 



199 

biirc^ bie beifpieEofefte ^axk unb ©raufamfeit gegen 
[eine Untergebenen jugejogen ^aüc, machten biefe @r^ 
nennimg unmögHi^. ^\\>ax erinnerte man ft(^ ein bc 
Si'uiter, a(^ ben einzigen , ber für biefeö Slmt in je^ 
ber SBe5ief)un^ ftc^ am t>oüfommenften geeignet ^dtte, 
bod^ burfte man anbrerfeit^ nic^t baran benfen, einen 
Dffijier, ber nur mit bem 3iange eineö ßommanbeur^ 
beffeibet )x>ax, ju einem [o I)o^en Soften 5U beförbern. 

Hnterbeffen fanb biefe ^ertr>icfelte Slngetegen^eit, 
it>etc^e ben ®enera(^©taaten unb ben gtotten^Dffijie^ 
ren me^r ju fc^affen machte, atö 5n)ei ©c^tac^ten jur 
@ee, burc^ bie befonnene SSermittelung beä diaii)^ 
^^enjtonariu^ 3oI)ann be 9Bitt if)re Sriebigung, in^ 
bem man .§errn 3acob t>an Söaffenaar, »§err 
"oon 0:pbam, Dbrift eine6 9ieiter^9tegiment^ unb 
©ouüerneur ^on c^eu^ben, einem ta))fern unb ju^ 
g(eic^ einflu^reid^en 9Äann, ben 9tang unb bie 2Bürbc 
eine^ 2lbmiral6 ertl)ei[te, unb bie eigentti^e ®malt 
ben 9Sice4lbmirafen Sitte Sornetiuö be SBitt unb ^an 
fon überlief. 

Söä^renb aller biefer Untert)anblungen ^er'^iett ]x^ 
SÄi^ael be Stuiter ganj ru^ig. 3^n fümmerte nic^t 
ber ©treit ber ©itelfeit unb beö @l)rgeiäe^; er fuc^te 
nid^t ben äußern @(anj. Slber biefer fuc^te i^n. 2)er 
9Sorf^lag eines SJiitgliebeS ber Staaten, ben 6om^ 



200 

manbeur be 3tuiter mit ber 2ßiirbe eine6 SSice^Slbmi:^ 
ra(6 ju be!(eiben, fanb allgemeine Si^ftintmung , unb 
ba^ beöfallfige patent n)arb bereite im 9iot>ember 
1653 für i^n ausgefertigt. Stber ber befcfeeibene 9Jiann 
glaubte biefe SluSjeic^nung nic^t §u t^erbtenen unb 
klonte fie me^rfac^ ab, bis er enblic^, burc^ einen 
tt)ieberf)oUen ©rlaf ber (Seneral^^Staaten ben)ogen, in 
biefe ®tanbeö^(Srf)ö^ung tDiüigte. !DaS gebac^te ^a^ 
tent felbft aber lautet fofgenbermaf en : 

,;X)ie Staaten ^on ^oltanb unb SBeftfrief lanb, 
„aüen 2)enen, t^elc^e biefen 33riejf foUen fe^en 
,,ober j^ören lefen, Unfern @ru^. Sllfo \\>iv, jur 
„beffern 2)ireftiön ber (Sachen unb (Sx^)ebition beS 
„Krieges ju äBaffer, nötf)ig era^ten, ba^ unter 
,,ben refpectit^en SoüegiiS "oon ber Slbmirafität in 
,,bem t^orgemelbeten unferer Sanbe reftbirenb, ei^ 
„nige mef)rere §äu^)ter unb Dffijiere n>erben be^ 
,,fteKet, tbun ju n)iffen, baf n)ir n)egen bee 
,, guten Menmn^f bie t))ir t)aUn t)on ber ^er^^ 
,,fon beö SommanbeurS Wiä)ad Slbrianfon be 
,,iRuiter, unb üon beffetben glei^, 2^reue, grom:^ 
,,mig!eit unb SÄann^aftigfeit in bem ©tücfe beS 
,,Äriege§ ^u SBaffer, benfelben angeftetlet unb com^ 
,,mitiret l^aben, fteüen unb committiren ^i)n mit 
„3)iefem ju unferm 9Sice^2lbmiral t^on »l^oßanb 



201 

,,unb Sßeftfrie^Ianb t)orgefc^riebenen unter bem 
;,SoUegio "oon ber Slbmiralität, reftbirenb in ber 
„(Stabt Slmfterbam unb geben ^^ncn bero^alben 
;,»oUfommene SÄac^t, Slutorität unb abfonberli^ 
,,c^en 5Be[eI)l; bem t^orbemelbeten (Staate aU QSice^ 
,,9lbmiral ftc^ ju galten, bie^ 2lmt ju ererciren 
,,unb äu bebtenen, biefer Sanben unb Unfere 
,,gembe ju r>erfoIgen^ ju frcinfen unb ju befd^ä^ 
„bigen, burd^ alle 9Jfittel unb auf alle 2ltt, baf 
„'^^mn möglich ift, jugletc^ fo^iel in 3I)nen ift, 
,,n)ot)l jujufe^en, baf bie ©ee^9?et>iere unb in^ 
,,länbif^e SBaffer frei unb ftc^er mögen gebrandet 
,,tDerben, gute SBac^t ju galten, gegen alle (Sin^ 
,,brüc^e unb ^u^Cf bie einige geinbe in ober auf 
,,biefe Sanben ti)nn möd^ten, unb ferner inge^ 
,;mein unb abfonberlic^ 2llleö ju tl)un, ba^ ein 
,,getreuer 9Sice^2lbm{ral ber t^orgemelbeten ?anbe 
„fd^ulbig unb gel^alten ift, ju tl)un. 2)arauf um 
„fxd) tt)o^t unb getreu ju ertx^eifen, ber t)orge^ 
,,meinte be 9tuiter gef)alten "coixi, ben gebü^rli^ 
„c^en @ib in unfern ^änben ju t^un. 9iad^bem 
„ift folc^er @ib getrau, erfu(^en n)ir alle Könige, 
„Surften, -^^rinjen unb .g)errn, @out>erneure, Df^ 
„fijiere, 9J?agiftraten ber 3te^ublifen, ©tcibte ober 
„ani)ere Unfere biefeö ?anbeö SSunbgenojfene 



202 

^,un^ ©utgiinftigen bem me^rgemelbeten be &{uitcr 
„in allen !Dem, \x>a^ feine Sommiffion betrifft, 
,,gute ^nlfe unb Seiftanb ju ertioeifen. Drbon^ 
,,niren unb befehlen anä) ben Dffiäieren, 33efe^(^ 
„^abern unb anbern Ärieg^Ieuten ju SBaffer unb 
,,?anbe, bie in Unferer ©ebietung fte^en, ben 
„mff)rgemelbeten be 9tuiter ^or unferm 9Sice^2lb== 
,,mirat t>orgefcbrieben ju erfennen, 5U galten unb 
„5U refipectiren, \m fiä) bie^ gebü'^ret; auf bie 
,,^oenen unb (Straffen baju gefe^et, unb n^irb 
,,un§ baffelbe angenehm fei)n. ©egeben in bem 
,,^aage unter Unferem großen Siegel t)ier ange^ 
„fanget, ben eilften 9iot)ember im 3al)re Unfere^ 
„^errn ©intaufenb fec^ö ^unbert brei unb funfjig. 

3. Satto. Ut. 
2Iuf SSerorbnung wn benen (Btaakn. 

Herbert t>on 33eaumont. 
(9Jiit einem an^dngenben ©iegel in rot^em SBac^fe.) 
SD^ic^aet be Dtuiter fam auö ber SSerfammlung ber 
® eneral^Staaten , benen er in feiner neuen Söürbe 
ben (Sib ber 3:'reue geleiftet, unb tt)arb ^on Slnna Mn 
©eibern auf ber ©c^tt)eüe feiner Sßol^nung empfangen. 
,,9BiU!ommen, mein t^eurer ©ema^t, taufenb 9Wal 
tt)iHfommen! rief ba^ fd^ne Seib, inbem fte x^xen 
2lrm traulich um feinen Siaden legte. ,,v§at bie neua 



203 

Söürbe, mld]c Sud^ je^t befleibet, (Sud) (Surcm v^aufe 
auc^ nid)t entfrembet? 9}Wgt 3f)r nacf; ben taufenb 
@IüdEtt)ünfc^en, tt>el^e, bie @b(en be^ ?anbe6 Suc^ 
gefpenbet, mit geneigtem ©tun ait(^ ben bemüt^igen 
©lürftDunfc^ @ure^ V 9Beibe6 empfangen?" 

„Steine tl)eure Slnna !" fagte be Stuiter fte f^cvßä) 
tüjyenb, ,,n)ie freue i^ mic^ be§ 9Bieberfef)en^ an 
biefem Sage. ,,3ci, meine Siebe, fte meinen e6 gut, 
jte meinen e6 el)rlic^, ic^ glaitbe unb ^offe e6 min^ 
benften^ fo ; aber i* füf)fe mic^ nic^t tjeimifc^ in ben 
glanjenben 3Wrf^/ ^^^ beffemmt'^ unb angftigt'ö, 
meine SSerbienfte gerühmt äu ^ören unb mi^ t)on 3e^ 
bermann betDunbern 5U laffen, ^err @ott, tvaö foU 
ein SD^ann, ben fein 95aterlanb bebarf unb an ben 
rechten ^ta§ ftettt, benn Slnbereö t^nn, alö feine 
©(^ulbigfeit?" 

„2Bie ftolj bin.i^ auf (Suc^, mein ebler ^elb!" 
fagte bie ©attin fc^meic^efnb , inbem fte i^n in ba6 
\tattlxä) aufgepu^te SBo^ngemac^ führte. ,ßlun fet)e 
ic^ ein, i^ie Unrecht ii^ t)atte, atö id^ @uc^ ab^ 
mahnte ^om Seebienft, @uc^ burd^ einen @ib an 
ben feften 93oben feffefn unb jur fteten Unt^ätigfeit 
^erurt^eiten n)ol(te. 9iein, feine Älage foll fortan 
über meine Sippen fommen, xt>enn 3^r fern "oon 
mir in ©c^lai^ten unb in bem Äampf mit ben 



204 

Elementen (Suci^ preisgebt; nur biefe @nabe erbitte 
xä) mir t»om .f>imme(, ba^ e^ mir t>ergonnt fein möge, 
@ud^ jiet^ froren Tlniijt^ auf ber (B(i)müc @ure^ 
»ÖaufeS empfangen äu fönnen!" 

!Da traten bie Äinber beö Slbmirafö ein unb um^^ 
ringten ben 9Sater mit lautem 3ubeL !Sie altern 
f^loffen i^n liebfofenb in bie 2lrme, n)ä^renb bie jün^ 
gern an it)n emporfletterten unb lachten unb jubelten. 

„@i! @i!" fagte be 9tuiter, ju feiner ©attin ge^ 
tvenbet, bie mit einem feiigen Säckeln ju if)m f)eriiber 
faf): „2ßaS ift ba6 für eine n)ilbe ©efeüfi^aft? Unb 
ganä ol)ne llmftdnbe, berb unb gerabeju! ^*^abt 9ie^ 
fpeft, 3I)r 33uben, ^or bem 9Sice^2lbmiral ber ^erren 
(Btaaterif unb jerfnittert if)m nid^t bie neue Uniform, 
bie oI)nebieö mit il^rer ©tieferei etn)a6 unbequem ift. 
9iun, @ngel, mein Sleltefter — fe^t nur, Slnna, er ift 
ganj unb gar feiner 3)Mter (Sbenbilb; er Ijat il)re 
blauen Slugen unb i^r lid^tblonbeö ^aar! — 9lun, 
mein Sunge, mc ift !l)ir !Deine §erbftreife nac^ ^ai^re 
befommen, unb vok gefällt 2)ir'ö auf ber See?" 

„Sater!" fagte ber MnaU unb feine älugen fun^ 
leiten lebhaft, „93ater, e^ ift ^errli(^ brausen! 2llle 
2:age etn)a^ S^eueö, alle S^age ciw>a^ ©c^onere^! 
2Bie muf e6 erft fein am Sorb eine6 ^rieg^fd^iffeg ! 
3d^ bin nun balb fed^äef)n 3al)re, SSater, unb !Du 



205 ^^ 

t)arfft mxd) nicf)t (dnger ju ^aufe laffen! 3d) mu^ 
mit !l)ir l^inau^." 

,,9Jim, nur ©ebulb, .§err Sunfer (Sngel be diuU 
ter!" fagte ber QSater mit ftiller greube über ben 
9J?utt) feines ©o^neS. ,,2:t)Ut'S fo eilig? Seine 3^it 
tx)irb aucf) !ommen. 53ringe eS nur erft ju ettvaS 
in ben ®rf;u(voi[fenfit)aften. — " 

,,3Sater! unterbra^ i^n ber c^Snabe, „2)u n)arft 
öiel jünger alö ic^, unb l^atteft aucf) nicf)t abfonber^ 
lic^ »iel gelernt, atS Du jur @ee gingft; 2)u ^aft 
eS felbft gefagt, unb bift je^t boc^ SSice^lbmiral t>on 
^poltanb unb SBeftfriepanb. Miä) fd;ic!e jur See, bie 
Sucher überlaffe ic^, meinem 33ruber Slbrian." 

„QSertiefft 2)u !Dic^ fo gern in Sucher, mein lieber 
Slbrian?" fragte ber Slbmiral „Wi>ä)k\t tvof)l gar 
ein ©tü(f ^on einem @e(el)rten n:)erben?" 

,,2Benn SDu eS mir geftatteft, 23ater/' fagte ber 
ernfte Slbrian, ber um ein ,3af)r jünger tt)ar, als 
fein ©ruber, „fo möd)te icf; gern ber Steigung mei^^ 
ne6 ^^^rjenS folgen. 3c(; ^abe feinen Sirieb für baö 
Seben jur ©ee, mid) ^ki)t eö jum ©tubium ber aU 
t^n Söeifen, unb ici) möd;te ^DoI)t ein !l)oftor ber 
9tec^tSn)iffenfdjaft tt)erben. SBenn 2)u, mein lieber 
33ater, mir feinen 3^^^^9 anlegen \viU\i, fo möchte 



206 

iä) hali bie Untoerjttdt Mbln bejie^en tonnen, um 
iniä) bort für bie l)ö^ern 9te($t^[d}ulen üorjubereiten." 

„©el) SDeinen äBeg, mein 6of)n!" fprac^ be 9tuiter. 
,,gern fei eö ^on mir, meine Äinber bei ber äöa^I 
i^reö S5erufe6 ju befd;ranfen. Seber nad; feiner 2Beife, 
unb nur Sltle einig in reblic^er ©efmnung, 2)aö 
Slmt, u^eld^e^ !Du 2)ir tr>äl)Ift, lieber Slbrian, ift fei^ 
neSttjege^ genüge, aber eg ift f(^t))er. 3;;rac^te ba- 
na^, ftet6 ein frommer unb gerechter Stifter ju fein, 
bann ^aft ^n t)or ^^aufenben einen gefegneten 2Beg 
gemacht. 93erf)elfe 3)ir @ott baju! Unb \va^ fagt 
meine fleine Salome? 9Sa^ treibt unb fd;afft fie 
?ur 3eit?'' 

„£), SSater! fagte ba§ 9}fägbfein mit n)id;tiger 
WknCf „©u muft ni(i)t benfen, ba^ iä) müfiig ba^ 
^eim bin, ti^enn meine S3rüber in ben ©c^ulen ober 
auf ben SBerften ftnb, 3d) mü Sir ©trumpfe jei^ 
gen, bie id) geftridt, unb eine 9laf)t fann iä) na^ 
!^en, bap bie SJJutter aud^ nic^t baö ©eringfte baran 
auSäufe^en ti^ei^» ^a^ ift bod; t^iel, nic^t tt)af)r? 
Unb bie^ (£aätüä)lm mit ben bxinkn Zxanim l^abe 
iä) für ®i^ auögenä^t unb deiner ^at mir babei ge^ 
I)o[fen. Sitte, lieber ffiater! nimm e§ an unb gieb 
mir einen ^uf ." 

60 tanbe(ten bie ©lüdlic^en eine Stunbe nad^ ber 



207 

anbem ^intveg, Inö am Slbent) eine Deputation beS 
9)?agiftrat§ ber ©tabt Slmfterbam erfc^ien unb ben 
SSice^2(bmiral ju [pre^en begehrte, ©ie erfc^ien in 
bem Staat^äimmer unb ewartunget^oU trat i^nen 
ber Slbmirat entgegen. 

„^cxx Stbmiräf/' kgann ber Sßortfü^rer nac^ ben 
erften Segrüpungen, „n)ol(t unfer ©rfc^einen nic^t 
übet beuten. (So fann (Snä) nic^t auffallen , ba^ bei 
(Suren 9iu^me^tf)aten, tDelc^e bie ganje SBelt erfüllen, 
anä) bie ©tabt Slmfterbam ^oU Setr>unberung für 
(Sxi^ burc^brungen ift/' 

,,33itte ^nä), mxti)c ^erren — !" bat ber Slbmi^ 
rat; 3ener aber fu^r fort: „ia^t t^ietme^r mid^ bit^ 
ten, meine Sotfc^aft enbigen ju bürfen, voomit ber 
^JÄagiftrat biefer berüf)mten ^anbet^ftabt mic^ beauf^ 
tragt ^at äBir ftnb nic^t blinb für (Sure Z^atcn 
gemefen, ebler §err, unb ^abcn biefelben n)o^t er^ 
fannt; tt»ir ^abm nn^ niä)t bamit begnügt, biefelben 
aB fü^ne Unternef)mungen eine^ tapfern SÄanne^ 
ansuftaunen unb ju bei^ounbern, fonbern tt)ir ^ahcn 
tvo^l eingefef)en, n^etd;)en 9fu$en biefe fonbertid^en 
©ee5Üge für iin^ gehabt I)aben. SBä^renb 3l)r (Sud^ 
ben feinbtii^en ©efc^üöen unb ben Elementen prei^^ 
gabt, f^ü^tet 3f)r bie ©^ifffaf)rt be§ Sanbeö unb 
^ornel)mlici) ben SJerfek iinferer md^tigen ^anbetg* 



208 ^^- 

)tciU\ 3^r f*irmtet unfere Maxim unb forgtet, ba^ 
ne ikc u>ertl)V>ollen Sabiingeu ungefiäl)rbet I)eimbrin^ 
gen fonute. @o genehmigt benn, ba^ ber 2)anf, 
Den WHx Gudb fcf;ulben, ofentlid; au^gefprot^en n)er^ 
t)en barf, unb teekt eine 93ial)(5eit, ir>e[d;e unr mor^- 
(\cn ben ^u^eiten -Dtars auf unferem Stabtt)anfe axi^^ 
s^erid)tet Kiben, mit @urer ©egemvart, bamit man- 
nigliit) Ud; an (Surem 3InHid ergööe, xmb wir Sud) 
im 9tamen bev ganjen @tabt ben @f)rentrunf jubrin^ 
gen mögen; geftattet aucb, bap tvir morgen I)ier er^ 
fc^einen jur ^tvolften ©tunbe, um (Sn^, ix>k bieö üb^ 
lic^ unb unferm .^erjen jufagenb, ba^ ©eleite nad) 
bem <£tabtl)auie ju geben." 

Sitci^t o^ne Söiberftreben ^atte be Otuiter, allem äiu 
fern ^^run! unb Schimmer abholb, bie ©inlabung 
De^^ 9)tagiftratö angenommen, unb at^^ er am folgen;^ 
ben 9)tittage im ©eleite ber Deputation auf bie Strafe 
t)inau^trat, ivar er nicbt tx)enig verlegen, alä er ^on 
einer bid;ten Q^olf^^menge umgeben xmb mit lautem 
3uruf begrüf t ir>urbe. 9)iänner unb SÖeiber brangten 
]iä) \t)al)renb beö ganjen SBege^ an feinen SBagen, 
jubelten unb fprangen, fd)rie^n ^urra^ unb Si^at^ 
unb fangen il)m ju @l)ren eigene gebii^tete Sieber 
unb Sßeifen, ^on benen man am meiften l)örte: 



209 

„Wlantüja^kx 5Äuiter auf ber ©ee, 

a)er glotte JÄu^m unb ©lanj unb @^r!" 

ilnb afö er nun auf im ©tabtl)aufe anlangte unb von 
bem ganjen 9)?agiftrate feierlid^ emipfangen unb mit 
e^renben SÖorten begrübt viourbe, V))%enb bie ^au:? 
fen unb iSrompeten bajn^ifc^en n)irbelten unb fd^met^ 
terten, ba fd^Iug er befc^ämt bie Slugen nieber, unb 
auf ben @l)ren))Ia^ g^föf)rt, fiprac^ er vor jtci^ ^n: 
,,!Daö verbiene id^ nid^t!" 

®egen bie Ttittc beö 5Dtal)teg, ba§ mit (auter gto^^ 
{ic^feit eingenommen tt)urbe, unb n)obei e^ an feierli^ 
d^en unb fc^ajtiaften SJeben unb ©efunb^eiten, an 
fro^Iid^er 5!JJufif unb luftigen Siebtein ni^t fehlte, er^ 
^ob ftc^ ber Surgermeifter unb tvinfte einen ^agen 
l^erbei, ber ein rotl^e^ ©ammetüffen trug, tvorauf eine 
ftlberne Äa:pfel ru^te, unb von biefem gefolgt, begab 
er ftc^ ju bem Slbmiral. 

„©^ren^after! ©etreuer! SBürbiger!" fagte bag 
Dberl^au^Jt ber ©tabt Slmfterbam unter bem aUgemei^^ 
nen ©c^tveigen ber ^9Serfamm(ung, „2)aö grofe S5ür^ 
gerrec^t biefer ^anbelSftabt ift ein fo viel umfaffenbe^ 
9{ec^t, baf bie ©tabt mit gutem ©runbe baffelbe nur 
feiten unb in wi^tigen %äUen verleiljet, benn tver e^ 
befi^et, ber eignet fic^ baju, bie erften Gl^renämter be^ 
(BtaaU^ ju befleiben. SBie aber ßure JJl)aten fo fei- 

m\üux. I. 14 



210 

ttn unb gro^ fmb, baf fte burc^ nichts überraget^ 
ober in ben (Blatten gefteüet mxien, alfo toxU cö 
nn^'^ali ein ©eringeö crfd^einen, ba^ tt)ir nickte al^ 
bieg &nä) ju bieten I)aben. 5Re^mt atfo baö ©efd^enf 
geneigteft an unb feib ein Oropürger 2lmfterbam'6. 
SBenn 3^r unb etliche Slnbere t)ieUei($t meinen, ba^ 
^nd) baburc^ t)on unS eine (S^re ern)iefen W)irb, fo 
glauben tt)ir t>ietmef)r, ba^ n)ir in @urer ^erfon einen 
Bürger cti^alkn, n)elc^er ber it\U "^ann unb ber 
tctjjferfte ©eel^elb ift, unb bieg ift unfere @f)re unb 
unfer ©tofj! @ö lebe ber neue @t)renbürger öon 
Slmfterbam, ^err 9Sice^2lbmiral be 9tuiter! ^oc^!" 

SBäI)renb in foI($er SBeife ber neue Bürger mit 
lautem 3ubel begrübt tourbe, ber fafi fein @nbe ne^^ 
men tt)ottte^ öfnete ber Sürgermeifter bie filberne ^ap^ 
fei, tt)orin ftc^ ber Siirgerbrief fanb, ber auf weitem 
^Pergamente t>on bem tüd^tigften 9fatf)6fc^reiber gar 
fauber gefd^rieben xt>ax, unb alfo lautete: 

„SSürgermeifter unb 3tegierer ber ©tabt 2lm^ 
„fterbam l^aben bem @blen, 93?ann^aften SÄid^aet 
„Slbrianfon be 3?uiter, aSice:^2lbmiral t)on ^ollanb 
„unb SBeftfrief lanb, unter bem SoHegio ber Slbmi^ 
„ralitat a^kv begriffen, in Slnfe^ung feiner für^ 
„trefflichen 2)ienfte, bem Sanbe ern)iefen, unb bie, 
„fo noc^ ^on ©einer (Sblen ^er{)offt unb ern>artet 



-o^ 211 <^- 

,,tt)erbert, t)erel)rt ba^ gro^e Sürgerred^t biefer @tabt, 
„befe!)(enbe einem Seben, 3^n bafür ju erfennen, 
,,unb ju faffen geniefen bie grei^eitett, ^tbifegieit 
,,unb Immunitäten, fo ben Särgern biefer ©tabt 
,,jufommen. Slctum unter biefer @tabt ©iegef am 
„'^mikn 3Äartii im Sa^re 1654. 
3laä) ber SSerorbnung 3^rer ©bfen §lc^tbal)r^eiten. 

% Äor^er." 
2tlg be 9tuiter, überfd^uttet mit @lücftx)nnfd;en, @^^ 
rengefc^enfen unb Subelrufen, t)on einer Deputation 
be^ 9Jtagiftrat6, bie fiä) an ber ©c^n^eße feinet ^auc 
feö beurlaubfe, ^on ben ©einigen empfangen unb in 
ba^ wo^nlic^e ®ema^ gefeitet \mxie, fprad^ er, fte 
l^erjenb unb füffenb: ,,§ier (ebe id^ mir felbft, I)ier 
ift meine ^eimat^j aber ber empfangenen @^ren \t)\ü 
i<i) gebenfen mit greubigfeit unb mtc^ iijxex tDÜrbig 
ju machen fuc^en." 

©0 fa^en fte fofenb unb fc^erjenb neben einanber, 
bi^ bie neunte ©tunbe fc^tug. !Da er^ob ftc^ be 
Siuiter unb fagte: „"Run ift e6 3^it, ung jur 9tut)e 
}u begeben. 9tufe bie »!^au6genojfen jufammen, liebe 
Slnna, bamit tt)tr un^ inggefammt ber ®nabe be6 
^öc^ften empfehlen." 

Slnna t)on ©eibern t^at alfo, inbem fte bie ©locfen^ 
[d^nur jog, unb balb Darauf erfc^ien bie gefammte 

14* 



212 

!I)iencr[c!^aft. !Da nai^m ber Slbmird feinen ^la^ 
an bem obern @nbe ber Za^d, la^ ein ^apM ber 
35ibel unb einen frommen ^fafm, unb fprad^ bann 
ben ©egen , worauf er Sitten eine ruhige 9iac!^t 
tvunfd^te unb ftc^ in fein ©c^tafgema^ jururfäog. 

Unb ber (Snget beS ^iebenö ^iett SBad^e ^or bem 
Eingänge biefeä ^aufeö. 



m- 



XIIL 

Ite Eenegaten von amfteröam. 

imuqnit 1654.) 




)rd^tig tDogte bie frt)ftaü^elle glut^ beS SJfit^ 
telmeere^ auf unb ab, unb ein li^tflarer, fonniger 
^immel n)6(bte ftd^ barüber ijin, bie balfamifc^e Suft 
war t)on SSliit^enbüften erfüllt; ©eet>ogel mit fd^im^^ 
mernbem ©efieber -ruberten burc^ ben mikn dianxn, 
unb ber glänjenbe !Del:p:^in f(J)aufelte jid^ auf bem 
fftüden ber blauen Sogen. 

SHitten in biefen 2ßunbern eineö glüdlii^en ^im^ 
mel^ftric^eg fd^tioamm eine gfegatte, bie mit jtioeiunb^ 
breifig Äanonen befe^t tt)ar* ®ie f)atte it)re ©egel 
auögefpannt, aber ber leichte Söinb füllte fte faum 
unb ba6 ©c^iff lief nur geringe ga^rt. ©ie jeigte 
feine Stcigge ober ein Slbseic^en anberer 2lrt, n)orau^ 
man ^dtte entnehmen fönnen, tvelc^em SSolfe fte an^ 
get)6rte5 aber fd^on bie llnorbnung in bem S^afelwerf, 



214 

fo tnic bcr SKangel aller Harmonie unb bie güKc be6 
©c^mu^eö tDÜrben bargetBan ^aben, ba^ baS genannti 
Schiff t)on ben SBarbareöfen fomme, tt)enn bieg anä) 
mä)t bie tt)ei^en Turbane ber ja^lreic^en Sefa^ung 
tjerrat^en i^ätten. ^a^ ganse SBerbed n)immelte »on 
Xiixten unb 3)?ot)ren, bereu n)eit über breil^uubert am 
35orb tt^aren; boippelt jut^iet für eiu ©d&iff biefer 
2lrt, uub bo($ niä)t geuug, um eö mit ben feigen 9KoI)^ 
ren gegen einen Singriff ber Sf)riften ju bef)au:pten- 

?luf bem ^interfaftet beg ©c^iffe6 fafi baä Dber^ 
^aupt biefer gregatte mit untcrgefc^lagenen Seinen 
auf t))eic^en ^olftern. @r rauchte auö einer langen 
^Pfeife, unb l^atte neUn fiä) einen ©orbet^^rug fte:^ 
^en^ aber ber ®eru^, VDelc^er auö bemfelben aufftieg, 
lie^ el^er auf eine gute 3}iifc^ung "oon @enet)er ober 
3tacf, at6 auf ein fül)lenbeö ©etränf fcblief en. Die^ 
fer SD?ann l^ie^ ©illaman unb galt für mcn tüi)^ 
tigen (Seemann, ber in bem Äam^)f mit ben SÄenfc^en 
unb Un Elementen ftc^ ^ielfac^ ben)äl)rt l^atte. ©ein 
9leufere6 fc^ien biefer aSorau6fe^ung ju entfpred^en; 
er war grofi unb ftarf, fein gebräunte^ ©eftd^t t>on 
einem biegten fc^tr>arjen 35art eingefaßt unb unter bem 
ilurban glüf)ten jn^ei bun!(e Singen, au^ benen lieber^ 
mutl) unb 9]ern^egen^eit büßten. 3n feinem @ürtel 
fitecften ein 2)otc^ nebft einem ^aar ^iftolen unb jur 



-^©^ 215 -0^ 

?Recf)ten lag ein ftattticfcer 2)amaecener, ber bereitö 
von ber ®^eibe befreit tt^ar. 

!Da erfc^ien ein junger 3;ürfe, faft noc^ ein 9Ki(c^^ 
bart, mit fc^ti^ärmerifd^en Slugen, ber freujte feine 
Slrme, neigte fid^ brei SiÄal tief unb fagte bann ju 
bem Se^errfc^er beö @*iffe6: ,,2ina^ ift gro^! ^a^ 
iSlai)l ift f)ergeric^tet nnb n^artet !I)einer!" 

©tüaman reid^te bem jungen 2^urfen, ber im 
Schiffe 3bral^im ge^^ei^en n)ar, bie pfeife h^m, beu^ 
icic auf ben Ärug, ben ber 2)iener ebenfalls an fiä) 
na^m, unb ^ä)auk fein ©c^ip^olf an, baö ben mäd^^ 
tigen ©ebieter mit ftaunenber (S^rfurd^t betrachtete, 
»hierauf ergriff ©ißaman ben blinfenben ©cibet, er^ob 
ftc^ \)on feinen ^olftern unb ftieg graüitatlfc^ in bie 
Äajiüte ^inab, tt)o ba^ lecfere 9ÄaI)I, aug 3teig unb 
^ül^nern bereitet, il)m entgegen buftete. @r f^mun^ 
jette n)ol)(gefaIlig unb fagte bann fe^r fierablaffenb : 
„^ft SlUeö I)ier, wa^ tt)ir bebürfen?" 

„2llle6,. mein ©ebieter!" antn)ortete ber 3)iener. 

,,§aft !Du aud^ ben (Eingang iux Kajüte tt)ot)I 
tjerfc^Ioffen, 3braf)im?" 

,,®anj feft, mein ©ebieter!" 

ff'Stun, Äatrinc^en, ba n)olIen tt)ir ju S^if^e g€^ 
^en!" fagte ber 6(^ipfüf)rer fröl^fic^, n^arf bie 2)a^ 
ma^cener^ klinge unb ben S^urban bei Seite unb Seibc 



216 

lagerten ftc^ neben einanber auf bie tt>eic^en Zcippi^t^ 
um tt)re SÄa^Ijeit einjune^men. 

,,3)er 3;eufen ber 3tei^ ift gut gefod^t, Äatrinc^en!" 
fachte ber ©c^ipfü^rer in fi(^ I)inein5 ,,unb baö ^u^n 
ift aud^ nic^t übel gerat^en!" 

,,@S freut mid), mnn e^ 2)ir f(^mecft, 3 an Seen ^ 
berfon!" 

;,S^eufet^mafig gut fc^merft'ö! 2)a trinf einmal! 
5ftun, ^atrinc^en, e§ war boc^ nid^t fo bumm »on 
unö, ein $aar Sorte au^ bem Äoran ju lernen unb 
^or bem 3mam barauf ju fc^moren, ba^ SJia^omeb 
ein großer ^rop^et fei? 3e^t ftnb mx freie l^eute, 
freuen nn^ unferö idm^, machen alle S^age frifd^e 
Seute unb brauchen un§ um nichts ju fümmern, al^ 
tt>ie tt)ir bie ©otte^gaben am beften geniefien tt)otlen.'^ 

ff^^f S^u Seenberfon, eä n)ar boc^ eine grofe 
©ünbe!" 

,,2Bag ba! Sufteft !l)u einen anbern 2lu6tt?eg?" 

,,Seiber nein! Slber, ba ^at eg fic^ beftätigt, tx>a^ 
mir mein alter, frommer 9Sater fo oft gefagt." 

,,«!^6re 2)u, ba6 ift langtt)eilig ! " 

„©ünbe erjeugt ©ünbe! ^ätte id^ mid^ ni^t ^on 
3)ir bef^n)a§en laffen, unb wäre meinem SSater ba^ 
'oon gelaufen, brandete ic^ nid^t meinen ©lauben ah^ 
3ufdl)n)6rem" 



217 

^^S'^' mir benSefaüen, Äinb, unb mad^e mir im 
Äopf nic^t tt)arm, fonft fannft !Du e^ erleben, ba^ 
i^ au^ bei Dir anfange,, ben S^ürfen ju l>ielen. ^aft 
3)u mir nid^t gefagt, baf 2)u mic^ geliebt ^ätteft "oon 
bem 3;'age an, ba iä) in !l)eine6 SSaterö Som^)toir ge^ 
fommen unb jum erften 9JtaI an ©urem 3;ifc^ erfd^ie^ 
ncn fei? Äann ic^ bafür, bafs Dein SSater mic^ l^o^^ 
nif^ abtt)ie6, al^ id) mit Seiner ©rfaubnif t>on i^m 
Deine ^anb beget)rte, b(of barum, n)eil ic^ ein ar^^ 
mer 3;eufel unb ber @ot)n be^ 9tabenn)irt^e^ tt^ar, 
ber in bem S^eertuinen^SSiertel üon Slmfterbam tDoI)nt? 
^a^! ©eine Slbfunft ift aud^ nid^t mit I)er, unb 
e^ tviffen'ö gar SSiele, baf fein ®rof ^ater ^acftrdger 
in Motterbam war." 

ff'^an Seenberfon!" 

„9lun, nun, e6 ift fd^on gut! 3d^ fage e^ nur 
fo, unb Du voax\t bamalö ganj meiner SÄeinung 
^inftd^ttic^ bee. Davonlaufen«, ^a^tc ftc^ auc^ ganj 
gut für unö, benn it^ir f)atten leidste S3eine unb fel)r 
n)enig @e^)a(!." 

„Damals liegte iä) nod^ ben füfen SBa^n, mein 
SSater n^ürbe unö ben ©d^ritt vergeben. " 

„(Sr I)at e§ aber nid^t getl)an, fonbern mir einen 
©tedfbrief nad^gefd^idft. Da vvar e6 bod^ wol^l gera^ 
t^en, fobalb als moglid^ über ©ee bavon ju fommen 5 



218 

t)a^ cö no6) baju mit einem [einer eigenen ©d^iffe 
gef^a^, voax ein luftiger ©!pa^. 9lun tarn un^ ein 
algier'fd^er ^orfar in ben Seg, unb balb barauf 
ftanben tDtr auf bem ©ctoenmarft mit einem ©trief 
um ben nacften ^afö. !Da galt'S, tntmicx jeitle^ 
ben6 mit ber Äette am Sein ju arbeiten, ober ju fagen, 
ba^ ber Äoran ein überaus n)eife$ S3uc^ fei, n)eId^eS 
oI)nebieS bie reine SBa^rl^eit ift." 

„2Bir ftnb t^erflu^te 9tenegaten, bie @ott unb ^e^^ 
fum S^riftum abgefd^tvoren ijahtn.'' 

„©0 fagen fte in Slmfterbam!" entgegnete ber 
©c^iffSfül^rer gleid^müt^ig, f,^kx unter bem ^alb^ 
monbe fagen fte: SSerfluc^te ß^riften^unbe, bie nid^tS 
t)on SRa^omeb unb feinem ^arabiefe tt^iffen." 

„2)u bift graufenerregenb mit !l)einem ©j)otte!" 
fagte baö 9Jiäbc^en tt)einenb. „Sllleö i)abe iä) !Dir 
geopfert, n)aS bie Siebe irgenb oipfern fann, unb 2)u 
^ergiltft eö mir mit ^o^n. 2ßie red^t I)atte mein 
SSater, unb t\)ie fällt ber Stebel ^or meinen Slugen!'^ 

„2Bie? ffiaö ift baö?" rief ber 3tenegat, bie ©tirn 
ruuielnb. 

„ @r ^at mid^ mit 3^I)ranen getx>arnt, aber td^ tt>ax 
t>or Seibenf^aft blinb unb l^orte nic^t auf i^n. Slid^t 
n^eif er arm ift, ^ertt)erfe id^ i^n, fagte er mir, fon^ 



~€^ 219 ^^^ 

bcrn mil er einen graufamen, wilben Sinn l)at, unb 
3)u unglucflid^ mit i^m fein mrbeft." 

„2Beib! 3d^ rat^e !Dir ©uteS! ©^^eige!" 

„3c^ tt>ill reben! ©nbfid^ muf biefe ?aft, bie mid^ 
mit @entnerf^rt)ere banieber briicft, "oon meinem §er^ 
jen i^erunter! Sie n)a^r ^at mein SSater gef^rod&en! 
2)u l^aft teicfitftnnig 2)einen ©tauben i)on !Dir geit^or^ 
fen unb mid^ eineö gteid^en QSerbred^enS tl)eilt)aftig 
gemad^t; 3)u treibft ©eeraub unb unfd^ulbig t^ergof^- 
fene^ Slut ffebt an !Deinen gingern." 

!Der Sienegat griff naä) feinem !Do{^e unb fprang 
ädl^nefnirfd^enb auf: „@ei ftill ben Slugenblid, ober 
ii) ftofe 2)ir ben !I)ol(^ in bie Äe{){e; bann ift c^ 
au^ mit !Dir für immer, unb ic^ bin Deinem ^eufenö 
überhoben. " 

,,^u\ \m^ 2)u nic^t taffen fannft!" fagte ba^ 
unglucflic^e ©efd^öpf. „3d^ frage m<$t6 banad^." 
2)ann aber fniete fte in S^^ränen aufgelöft nieber unb 
betete inbrünftig: „^err, t^ergieb un0 unfere ©d^ulb!" 

@6 ^oc^te an ben ©ingang ber Äajiüte, erft leife, 
bann immer lauter. 2)er 9tenegat fe^te rafc^ ben 3^ur^ 
ian auf, na^m feine gra^itcitifc^e SJiiene an unb 
fragte: „2Ber wao^t e^, mid^ ju ftören?" 

„5yeräeif)e mir, mein tapferer ©ebieter", liefi ftc^ 
bie Stimme be^ Steuermannes ^ernel&men, „aber 



220 

2)eine ©egent^art auf bem QSerbede n?irb bringend 
not^n^enbig. Gin ©egel ^^at uM aufgelaufen unb 
l^dlt mit feinem 33ugf^riet gerabe auf un^ ab. 211^ 
tcm Sermut^en nac^ ift eö ein Slbenblänber, unb ein 
bett)affneter baju." 

„'^ii) fomme gleich !" rief ber 3?enegat, ,,nur hinauf!" 

Der ©teuermann flog bie Ü^reppe ^inan, unb ber 
9tenegat n^anbte ftc^ an feine @e(iebte: „3c^ offne 
je^t bie Z^üx, grauen^immer! 9iimm !Dic^ jufammen, 
unb feinen foli^en Sluftritt tt^ieber! 2)u fennfi mid^!" 
— @r fc^ritt jur Kajüte l)inaug5 alö er !aum bie 
Äajüt^^^appe errei^t ^atte, raubte er fic^ um unb 
rief mit lauter (Stimme: „3^^^^^^- 3Äeine pfeife!" 

hierauf tr^anbte er jtc^ an ben Steuermann unb 
fagte gdt)nenb: ,,2Bo ift ber @eg(er!" 

„§ier, ^err!" entgegnete biefer untertt)urftg unb 
beutete in ber Otic^tung be6 Suf^ÄraI)nbaIfen^, ber 
fi^Iimmften ©teile, n)o man ein feinblic^eö ©d^iff er^ 
blicfen fann, tpeil man feiten im ©tanbe ift, i^m ju 
entlaufen. 

„^m!" entgegnete ber gü^rer beö Otaubfd^iffe^, 
nac^bem er ba^ frembe ©egel einige 3^^^ beo^ac^tet 
hatte, „ba^ ba ift jebenfallö ein geinb, ber \vo^ ju 
beachten, n)enn aud^ fein 9iumpf ^mi SKal Heiner ift, 
at^ ber unfrige. i^a^t 2llte§ in SBereitfc^aft fein, um 



221 ^^ 

einen Sfngriff ju befielen. S3ief)er I)aben n)ir nur 
mit n^el^rlofen Äauffa^rern ju t^^un gehabt, je^t jeigt, 
baf 3t)r auä) im ©tanbe feib, einem 6en)affneten 
geinbeS^rc^ ju bieten. 3^igt ^^f 3t)f »^unbe, ober — ." 
(gr t)ob broljenb bie entblößte 2)ama^cener^. klinge unb 
fd^tDang fte um feinen Äopf, bann rief er: ,,3^^^ 
1)im! SBo bleibft 3)u mit ber pfeife?" 

,,^ter, mein ^oI)er ©ebieter!" fprac^ 3bra^im, ber 
au^er 2ltt)em I)erbeifam unb bie pfeife barreii^en 
xooUte, 2)er Steuermann aber machte ftc^ fünf an 
i^n i^eran imb fagte pofternb: „©u t>erbienft, baf 
man 2)ir bie S^^J^S^ angriffe bafür, ba^ 2)u Seinen 
»*^errn fo lange t^ergeblid^ vx^arten liefeft!" Unb ba* 
mit lief; er eine neungefträt)nte (Seifet auf ben Siücfen 
beö armen 3brat)im nieberfaüen. 

„SlUmd^tiger (Sott!" fc^rie biefer, t>or Slngft unb 
(Sntfe^en in bie Äniee finfenb unb bie klugen ftrom^ 
ten über t)on ©c^mer5en^tf)ränen, tt)af)renb ber ©teuer-- 
mann bie ©eifet t)on 9ieuem ^ob. ©illaman ftanb 
einen StugenblicE ftarr bei biefem Slnblicf, bann aber 
geriet!) er in bie dufierfte 2But^. ,;§unb ^on einem 
©ctoen!" ftiep er ^eulenb t)erauö, bie .klinge faufte 
burc^ bie Suft unb ber Äopf be^ SJÄo^ren flog fammt 
bem 3;urban über 33orb. 2)ie umf)erfte:^enben Ziix^ 
fen ftief en ein entfe^lid^eg ©eljeul auö. 



-1^ 222 -^^ 

;,2Ber wagt'ö, ju at^men?'^ rief ©tUaman, bic 
2lugen roUenb. „(Sin Saut, unb i^n trifft ein gtei^^ 
cf)eg ©c^idfal!" — 2llle tx)ic^en fur^tfam sitrütf. (5r 
befahl Sbra^im mit barfc^er Stimme, ft^ unter 3)ecf 
JU begeben, unb beftieg bann in aller ©emüt^^ru^e 
bag »g)interfafteE, um nac^ bem feinblic^en Segler ju 
fpät)en, ben er für eine§ ber ^ollänbifd^en Ärieg^fd^iffe 
Ijklt, bie unter ben Sefel^len be6 SSice^Slbmiralg be 
3?uiter im mittellänbifc^en SÄeere, unb namentlich 
unter ber M\k ber 33arbare6fen freu^ten. 

@r ^atte ftc^ ni^t geirrt, baö beseic^nete ©d^iff n^ar 
ber „ßompa^", ein 2)reimafter t)on än)an5ig ^ano^^ 
nen, fommanbirt t>on bem (5a))itain ©amuel be 
SBilbt. 3)ie ^^ollänber I)atten fc^arf auSgelugt unb 
ben ©eerauber fd^on erblidt, al6 er cUn in ber ,^im^ 
mung be^ *g)orijonteg erfc^ien. 

„^^altet fc^arf auf ben S3ug beS Staub tl)ierö ab, 
^anV fagte ber Sapitain be Söilbt ju bem 5D?anne 
am ©teuer. „(Sr mu^ unfer fein, noc^ e^e bie ©onne 
in bie ©ee ftnft. ^ä) mttc meinen ^op\, baf e^ 
ein t)erbammter ©eerduber ift, boc^ foH er nic^t fa- 
gen, wir f)ätten i^n nid^t in ber Drbnung aufgefor< 
bert, uns feine *!^erfunft ju jeigen. *§ift bie glagge 
unb ben SBimpel, unb fc^ieft if)m ^on ber 33acf einen 
tauben ©c^uf entgegen.'' 



223 

Die %la%c ber t^ereintgten ^ro^injen n)ef)tc ^od^ 
am '^aft, ber ©^uf ^alfte üerne^mlid; über bie ©ee 
^in. ©inige Slugenblicfe blieb 2lHe^ [tili am 23orb 
be6 9täuber6. !Dann aber jeigte ftc^ ^)lö§[i(^ am 
Sürtop:p bie 33tutf(agge ber atgier'fc^en Sorfarerx mit 
bem .?)albmonb. 

,f^a ^aben nnr'^!" tackte ber Sapitain. ,,5)er 
Äerl macl;t tt)enig llmftänbe. Sei Sllte bem ^at er 
Sourage, baö gefällt mir. @r fiel)t, ba^ er nn^ nid^t 
entrinnen fann unb tx>ill fic^ nun afö ein SÄann jei^ 
gen. Sllle^ 5um Singriff bereit, ^err Lieutenant 
Korbtfen?" 

„2[tle6!" entgegnete biefer, ,,äum geuern, wie jum 
intern!" 

„©0 tauft in feinen Suf unb beginnt baö geuern 
oI)ne tt?eitere ffiorrebe!" — 2)er Lieutenant ging, bie 
notl)igen 9Sor!e^rungen ju treffen; ber Sapitain fprai^ 
t)or ft^ f)in: ,,(gr bleibt ftricte im gaf)rtt)affer unb lä^t 
un^ I)eranfommen; fo t>iel ßourage f)at fein Würfel 
2)a fommanbirt ein Stenegat! 9iun, wenn'ä (Siner 
t)on ben Unfrigen ift, ba oben ftnbet er^la^!" Unb 
fein 3Blid ftreifte bie Dioden ber gocfraa. 

3)ie ©c^iffe lagen ficö balb barauf beibe feitlängö 
im ©efec^t, bie »^ollänber feuerten juerft, barauf ber 
Sllgierer; bie einjelnen Sagen folgten raf^ auf ein^ 



224 

anbcr unb ed festen Slnfangö, at6 tt)urbc ber XMt 
bem S^riften nic^tö f^ulbig bleiben; aber balb »er^ 
ftummten bie Kanonen beg ©eerauberö: baö ^rieg^:^ 
f^if lie^ t)om Sßinbe abfaüert, beibe ©c^iffe lagen 
2)ec! an 2)ecf, bie @nterl)afen flogen l^ernber unb ^in^ 
über unb bie .^oüänber (prangen mit lautem ^urral^ 
in bie feinblic^en äßanten. 2)er Äam:pf n)ar furj, 
aber furchtbar; S^riften unb SJto^ren fielen tobt ober 
fc^tDer ^)ertt>unbet neben einanber; enbüci^ «würben bie 
?e^tern bejtegt. (Einige, tx^elc^e bie f)oücinbif(^e @e^ 
fangenfc^aft mef)r al6 ben Xoi fürd^teten, (prangen, 
9Sertt)ün(c^ungen au6(tofenb, über SBorb; bie Sfteiften 
tt)arfen bie Sßaffen tt?eg unb fle^t^n fnieenb um 
@nabe. 5D?an bemächtigte ft(^ i^rer unb tt)arf fte ge- 
bunben in ben 9taum. ^kx lagen öiele SI)riften^ 
fclat)en, bie man (ogteic^ entfe((e(te unb an baö I)ellc 
3:;ageglic^t (ü^rte, fte ftürjten au( bie Äniee unb 'vooU^ 
ten einen ?obge(ang anftimmen, aber fte ^ermoc^ten 
eg nidjt ^or 9{ü^rung unb (Bä)voää)c. 

2B%enb ftc^ bie(eg auf ber 35a(f unb bem 9Äit^ 
telbed begab, bauerte ber Äampf auf bem I)intern ^a:^ 
fielt noc^ einige ^dt fort; ©illaman (tritt n)ie ein 
8otx>e unb mä) nur erft, al^ er auö mel)reren Söun* 
ben blutete, ber (tetg n?acf)(enben Uebermac^t. 

„,§unb .^on einem Otenegaten!" rief Samuel be 



225 

2Bi(bt unb fe^te feinen guf auf ben 5Wacfen beg @c^ 
faltenen. ,,@rgieb 2)id^ fogleii^, ober — !" 

g^it einem 33Iicfe tobtUc^en ®rimme6 fal) ©iUo:^ 
man ju bem 9Äarine^Dfftäier auf, aber feine @t^ 
fd^opfung tt)ar ju gro^; er f^Iof bie Slugen unb 
fanf jurüdf. 

,, Sorgt für il)n!" fagte be SBilbt, ,,unb fc^drft 
bem !Doftor ein, baf er ben ^erl mit SSorftd^t bel^an^ 
beln follj er muf bem @efe§ für feinen 6eeraub 
büfen." 

2)ie ^olldnber ijattcn fxä) unterbeffen burd^ ba^ 
ganje ©d^iff jerftreut, um nad^jufe^en, n)ie reid^ bie 
Seute fei, bie in i^re §anbe gefaEen, unb ob ftd^ 
ni^t nod^ irgenbtt)o @iner ber ^Piraten t^erborgen f)abe, 
ber ftdf) tl^rer -Rac^e entjogen unb gefäl^rlid^ n^erben 
fönne. (Sinex ber ©abetten brang mit feinen ©efdl^r:^ 
ten bi^ in bie ©egenb ber $uberfammer ^or. !Dort 
ftanben einige ^erle mit üertt)ilberten ©efid^tern unb 
mitten jt^if^en i{)nen 3bra^im. 

,3urücE!" rief ber SSorberfte ber t^ertvegenen @c^ 
feilen ben ^ollänbern ^u. „^niud, ober un^ l^olt 
Sllle jufammen augenblidElid^ ber 2^eufel!" 

2)er Sabett void) einen ©d^ritt jurüdE: „Sa ftnb 
nod^ fünf biefer SBurfd^e! ©rgebt @uc^, 31^r ^unbe! 
SlUe eure ^elferg{)elfer ftnb tobt ober gefangen, (Suer 

muitcr. I. 15 ^ 



22G 

.§au!ptmann liegt gebunben auf bem Decf unb foU 
i^ängen t>or 2l6enb." 

,3^ Wö^^f^ triefe Sunte in ba6 ^ul^erfa^!" rief 
ber Stettefte ber 3täuber, ,,W)enn 2)u nur einen Schritt 
t)orn)artg get)ft. Sntoeber fommen tt)ir ungeftraft 
bat^on ober 'voiv fterben Sllle mit einanber. 3)arum 
ruft mir (Suren Sapitain, bamit tt)ir unter^anbeln 5 
iä) \ä)Vom eö (Suc^ bei @ott unb allen 3:eufeln, e^ 
ift mein Ijeiliger ©ruft!" 

!Der Sabett unb feine ®efäf)rten n)u^ten nic^t, 
n)ag fte in einer fo fritifc^en Sage tl)un foUten; fte 
jiedten bie ^ö))fe äufammen unb fd^li^en enblic^ leife 
bat)on, um bem (Sapitain ben feltfamen galt ju mel^ 
ben, "om bem @claä)kv ber Giraten begleitet. 

,/9tun, 3f)r verfluchten S^ürfenl^unbe!" rief ber (Sa^ 
pitain, rafd^ f)erbeiei(enb ; aber ber Söortfü^rer ber ^ira^ 
tm fagte falt: ,,31^^^^^ ^^^^^ ^^^ fliegen in bie Suft 
SBir ftnb feine 2^ürfen, fonbern Oienegaten, unb id&, 
\vk 3t)r mic^ l)ier fe^t, bin ein guter glamdnber." 

„Unb iii)'% fagte ber 3w)eite> „bin auS ^ollanb, 
baf 3I)r eS voi^t^ unb faf)re ^ier fc^on an stvansig 
3at)re um^er. " 

„Unb id^ bin ein ^^änc'^ fagte ber 2)ntte, „von 

^nen gebürtig, aber mir f)ört'6 9?iemanb mel)r an. " 

„Unb ic^ bin ein ?übecfer ©tabtfinb, jum, Seeraub 



-^^ 227 ^@*- 

gepreßt!" rief ber 93ierte. „2Bir t)aben §(lle \x>\t>cx 
unfern SBillen 5um Äoran gef^ix^oren unb tt^oKen 
wieber jum S^riftentl)um jurüdf eieren." 

,,S)te c^rift(i(f)e Äird^e banft für fo(c{;eö (yefmbel!'' 
fagte ber Ea^^itain t)eräd^tfid^. „3Jtad^t @u(^ feine 
Hoffnung," 

,^2)o^," entgegnete ber Sübecfer eifrig. ,,(5ö ift 
ein ®efe^, n^elc^e^ fagt, ba^ man bem Stenegaten, 
wenn er feinen get)Itritt bereut, unb wieber in ben 
©c^oo^ ber Äird&e äurücftreten will, ^dt jur 33u^e 
gönnen fotf. 2ßir t^erlangen biefe ^cit jur 33ufe!" 

„Sumipengeftnbel! Slber bie ilerle Ijaben Stecht! 
SBerft bie Sßaffen t)on @ud& unb get)t einjeln auf ba^ 
SSerbecf, fo fc^wore i^ @uc^, baf 3I)r nid^t an ©urern 
Seben gefd^äbtgt werben foKt." 

2)ie ^traten ftecften bie Äöpfe sufammen unb bc^ 
riet^en mit einanber. Sie fc^ienen nic^t einig ju fein, 
unb ber Sßortfü^rer berfelben ma(^te eine brc^enbe 33e^ 
wegung nac^ bem ©ingang ber ^uberfammer. Da 
fc^tic^ \i(i) Sbra^im unbemerft f)inter it)n, entriß ii)m 
bie Sunte unb bem Saipitain entgegenf(iegenb, ftürjte 
er äu beffen gü^en, rufenb: „Sarm^erjigfeit! Stettung!" 

Die Giraten ftanben ftarr ^or (Staunen über bie:^ 
fen unerwarteten Streich, ber i^nen "oon Semanbem au^> 
i^rer SWitte jugefiigt warb; fte feilten fid) ntc^t jur 

15^ 



228 

fBeijX unb ftie^en nur ein bumpfe^ @el)eul am, aU 
bag ©efolge beö ßapitain^ über fte {)erfiel unb fte in 
geffeln legte. 2)er Sa^itain faf) tnbeffen auf Ska^^ 
^im I)erab xmb fagte: ,,!2)u ^aft bur^ !Deme entfc^fop 
fene X'i)at ein gröfeö Hnglücf üerl^ütet! SBa^ 2)u 
auc^ tierübt i^aben magft, 2)u foEft be^ So^ne^ nic^t 
entbehren." 

!Der jugenbfic^e Otenegat ijoh bie tl)ranenfeuc^ten 
Slugen em))or unb fagte: „?fic^t für mtd^ fle^e id^ 
um @nabe; nur für i^n! für t^n!" 

2(ufmer!famer betrachtete t^n ber Sa^)itain: „2)a6 
ift fein 2'ürfe, unb übert)au:pt fein 9)knn!" 

„9iein, 6a^)itain ©amuel be SBilbt, ba^ bin ic^ 
nic^t!" 

,,2Bof)er mi^t !Du meinen Flamen?" fragte biefer 
mit n^ac^fenbem (Srftaunen, ,,unb n)er bift !Du?" 

„ilä), baf icfi e6 t>erfc^n)eigen fonnte auf en^ig! 
!Da^ ii^ micfe auf ben @runb beö SÄeereg gebettet 
l^dtte! 9^ein, ic^ bin fein 9J?ann, ic^ bin ein unglüd^ 
(id^e^, bejammernött^ert^eS ®ef(^öpf. Sllä id^ @ud^ 
fommen fa^, aU i^ (Suer ebleö Slntli^ erblicfte, ba6 
ic^ in früf)ern, g(ücfli($eren ^agen fo oft gefe^en, al^ 
iä) Sure ©timme f)örte, bie t>or Sauren mir fo freunb^ 
lic^ jugefproc^en , flog eg mir nne ein freubige^ 51^^ 
nen burc^ ben ©inn. Slber nur eine ©efunbe bauerte 



229 

bicfcö ®Iücf, bann fühlte id^ mein @(enb tiefer al^ 
t>ori^er. " 

„Unb tt>er bift 3)u?" fragte ber Sapitain bringen^ 
ber. ,,9tebe!" 

,,@agt mir", begann 3bra^im jögernb, ,, erinnert 
3^r @uc& be6 e^rtDÜrbigen S)antel SSanberbroof 
in Slmfterbam, nnb feiner S^od;ter J^atrine?" 

,,llm @otte^tt)itlen!" unterbra^^ fie ber Saipitain, 
unt) fein 9(uge ruf)te forfc^enb auf i^r, beren 2ßan^ 
gen bie ®Iut^ ber ©c^aam rötl)ete, „Stellt fogleid^ 
auf unb folgt mir in meine ^ainkl^' 

Sie Umftet)enben, n^elcfce bie jute^t gefprod^enen 
2Borte ber llng(it(f(irf)en nxä)t t^ernommen Ratten, 
vodl fte nur in einem fliifternben 2^one gefagt tt)ur^ 
ben, erftaunten nic^t it)enig, ba^ i^r (Sapitain einen 
ber ^Piraten oi^ne geffeln lie^ unb mit ftd^ an 33orb 
na^m. 

2)ie ^rife \Dar unterbeffen genau unterfudf)t, unb 
ba man gefunben, baf fte in bem furjen Oefed^t t\)c^ 
nig gelitten, aurf) eine reid^e SSeute innerl^alb ihrer 
^laufen ^abe, fo tt)arb fte mit ber not^igen SSemau:^ 
nung t^erfe^en unb beorbert, ftit> bem ßont^oi anju^ 
fc^tiepen, n^eld^e^ ftc^ in ber (Strafe t>on ©ibraltar, 
unter bem ©d^u^e biefe^ bett)affneten S^tf^no fammle. 
!I)ie ©efangenen berauben ftdt) fdmmtlid^ am 33oit) 



230 

t)eö ,Hriege[c^iffe0, n)äl)renb man bie erlöftcn ^xu 
ftenfctoen an 33orb. ber ^^^rife gelaffen ^atte, um fte 
befto e^er auf c^riftlic^em 56oben In greit)eit fe^en ju 
tonnen. 

.Latrine Ijatte i^r Sefenntni^ i^oüenbet, ßaipitain 
be SKilbt tt)ar tief erfc^üttert: ,,93ebauern6tt)ertl)eß @e^ 
f^o:pf! . 3)u ^aft Sir !l)ein traurige^ ©d^idEfal felbft 
beftimmt. 3<$ fann nic^tg für 3)i^ t^un, a[^ !Did^ 
in ©eine »^eimatl^ bringen, wo !Du ^Deinen ge^ttritt 
bereuen unb Sufe tf)un magft.'' 

,,9Mn! nein!'' rief Ä^atrine abt^e^renb. „^iid^t 
nadb .öoüanb, ba ber ©injige fel^tt, ben i^ bort nod; 
gu ftnben münfd^te. 9Hein 93ater ift im ®ram um 
mi(^ gejiorben! 2öe^ mir 9?erfluc^ten!" 

,, gaffe 2)ic^, Ungludtic^e!" 

„^^ wixi irgenbtx>o einen Sßinfef geben auf bie^ 
fer @rbe, tt)o iä) im ©tiKen 35ufe t^un fann; ic^ 
n^iU !Den atö meinen 9ietter ))reifen, ber mid^ bort^ 
^in geleitet. SBoltt ^^x mir t>ergönnen, ben DJiann 
JU fe^en, burcf) ben bieg Seib über mic!^ t)er^dngt n)or^ 
ben ift?" 

,,3ft bag ber 2(nfang Deiner dimc, Latrine?" 

„@6 gilt ben e^i^jgen 2(f)fcl)ieb! 3% fctgt ja: er 
muffe fterben!" 

„3t)m ift ber ®atgen getx)if!" 



~€^ 231 ^^ 

„80 Uipt mid) i^n fel)en! ffiieUeidn gelingt e^ 
mir, diene in i^m ju exwcdenl SSieUeid^t — D ta^t 
mtc^ JU tl)m!" 

Ser Gapitain befann ftd^ noc^ eine SBeile, bann 
(ie^ er ben ^4^iraten^.^auptmann in einen gefonberten 
i'Haum be^ S^tfd^enbecf^ bringen unb füf)rte .^tatrine 
felbft JU i^m. !l)ie ©d^ifbtt^ac^e erl)ielt Sefel^f, feinen 
3)ritten äujulaffen. 

S?eibe ©efangene flauen längere ^eit mit einanber 
c\c\)^xoä)en. 

,,!Du bift ein guteö !l)ing!" [agte ber ^au:ptmann. 
„2BoIIte, e^ unrre nic^t gefc^e^en! SSergieb'^ mir!" 

„3Son ganjem ^erjen t»ergebe i^ !I)ir jebe^ Seib, 
voa^ !Du mir jugefugt! 33ift !Du nun bereit, San 
?eenberfon, t>or @ott ju erfc^einen?" 

„^a, äum S^eufel — in be^ ^^^mmefö 9?amen 
wollte i^ fagen! Slber ber ^an^ am ©trief jtioifd^en 
^immel unb @rbe — ." 

,,35a6 follft 2)u nic^t!" ©ie brad^te eine ©d^ale 
mit aßaffer l^erbei unb fragte ernft: ,,^aft !Du Wtnt^V 

„Wuti)"^." lachte l^ö^nifc^ ber .g)auptmann. „®e^ 
fangen, ^ern)unbet, o^ne Saffen, n)a6 l^ilft ber 9Äut^!" 

„'^^ meine nic^t ben 9JJut^ be^ Äriegerö, fonbem, 
ob 3)u im ©efül^t 2)einer ©ünben unb im SSertrauen 



-^»^ 232 ^^^ 

auf ©otteö SSater^uIb gjtut^ genug ^aft, ijor feinem 
9?ic^terftuf)I ju erfc^einen?" 

,,ffia§ f)ei^t baö?" 

„2116 tt)ir einft in ber QBufte lagerten, (ernte id^ 
wn einem alten Sebuinen^SBeibe Kräuter fammetn 
unb einen ©aft barau6 bereiten, motten tt)enige Xxo^ 
^fen ben ?eben6faben rafd^ trennen, ©eit jenem S^age 
trage ic^ biefen t)er^angnift>onen ©aft bei mir — ." 

,,@ieb! @ieb!" 

,,9tur ein Sort! 2)ie (grbe ift für un6 t^erfc^lof^ 
fen, fte t)at nur ©c^mad^ unb ©d^anbe für unö. !Der 
^tmmel fte^t bem 3Serbred^er offen, n^enn er aufri(^^ 
tig bereut, ©age mir, ift Deine 9teue it>at)r^aft auf- 
richtig?'' 

„3a!" anttt)ortete ber ^irat fc^tt)ac^. 

„©0 bete, San ?eenberfonI 93ete!" 

2)er ^irat faltete bie »i^^änbe unb fc^lop bie Slugen, 
tt)df)renb Latrine ben bunflen, ftarfbuftenben ©aft in 
bie ©^a(e träufelte. 33eibe tl)eilten ben S^cbe^tran!. 
2llö bie ©c^ale geleert tt)ar, fanf ba6 9)lvibc^en neben 
bem Sager be^ greunbe^, in bie j?niee. 

21(6 Latrine na^ jnjei ©tunben no(^ immer nic^t 
jurü(ffel)rte, fc&öpfte Sa^itatn ©amuel be 2öi(bt 9Ser^ 
bac^t unb begab ftc^ in ben abgefonberten 9iaum be6 



233 <^«- 

3ti)t[c^enbe(fä. @r fanb jtt)et Seichen, ©ic n)urben 
in alter Stille in'6 5D?eer gefenft 

Der Sapitain w^ar bei biefer ßeremonie jugegen 
imb begab ftc^ bann in feine Kajüte, um in fein 
Soggbud^ bie ©efd^ic^te ber Oienegaten t^on Slmfterbam 
aufjuäeid^nen. 




XIV. 

a n 5 i g. 

(1656.) 



ie altgemeine Slufmerffamfeit @uroi3a'0 tt^ax in 
gefpannter ©Wartung auf (Bdjmim unb ^Pofen Qt^ 
xiä)kt, ber Ärieg jt^ifd^en Karl ©uftat) unb Sodann 
Saftmtr n^utbe mit at)i))ec^felnbem @(ücfc gefü!)rt. 

Unter allen [eefal)renben SSolfern 'voaxen bie ^ol^ 
länber bei biefem (Streite am meiften interefjtrt. !I)ie 
Dftfee xoax bie ©eete, bie ^ul^aber i^reS ^anMt>; 
bortl^in [anbten fte bie SJiaffe ber^robufte, bie il^nen 
i^re ^auffa^rer an^ Oft ^ unb SBeftinbien , auö @üb^ 
unb 9?orb^2(merifa jufü^rten, unb fanben bafur einen 
lo^nenben 9Jiar!t. ^on bortl)er polten jte t)ornel)mti^ 
ba^ il)nen mangelnbe Äorn unb baö SWateriat jum 
©c^ifföbau, ber auf allen i^ren Söerften florirte. !Der 
5SJfitteIpun!t i^rer Oftfee^SSerbinbungen n^ar JDanjig, 
unb gerecl)te gurc^t, baf bie ©d^n^eben ftc^ biefer 
tt)ic^tigen ©tabt, ober gar ber gefammten Mftenlanbe 



235 

bcmad^tigen tonnten, 6eit)og bie ®enera(^@taaten, eine 
t)inreid^enb ftarfe g(otte naä) bem baltifc^en Speere ju 
[enben, um ftc^ t^or ben Uebergriffen ®d;ttebene an 
ben genannten Crten ftc^er ju [teilen. 

2)emjuforge i^arb ber neu ernannte 5(bmiral t>on 
A^oHanb unb 3ßeftfrieflanb, ^err ^an Dpbam, mit 
einer glotte in @ee beorbert. 3^n geleiteten bie 
SSice^^Slbmirale be JRuiter unb Bieter gloriffon, 'unb 
ber ©^cut bt) 9?ac^t, Sorneliuö "oan 3^romp, ber ®o\)n 
be6 berühmten @eel)elben. 2)ie ganje glotte beftanb 
au^ 42 Schiffen, n^el^e 1636 Kanonen unb 6495 
9Jiann Sefa^ung fül)rten. 9}?it biefer impofanten 
?9?a(^t erfc^ienen bie *§oltänber in ben . baltifc^en ® e^ 
wäffern unb gingen am 27. 3ult auf ber 9{f)ebe t)on 
2)anjig ^or 2lnfer» 2)a^ ©rfd^einen biefer glotte 
bracbte läng^ ber ganjen Mfte, unb namentlich in 
ber ©tabt 3)anäig, eine freubige 53en)egung ^erüor. 
!Die @inn)o^ner berfelben fürchteten mit Stecht ^ nur 
ju batb ba§ Opfer biefer f^n)ebifc^^:polnifc^en Äriegeö 
ju tt>erben, unb begrüßten bie millfommenen Sefc^ü^er 
mit lautem Subelrufe. ®^on bei ber erften "^aä)^ 
ric^t ^on ber ©ntfenbung einer l^ollänbifd^en glotte 
nac^ ber Oftfee l)atte man befd;toffen, berfelben auf 
alte SBeife bie %xmit ber freien ^5cinfeftabt an ben 
Jag äu legen, unb !aum l)atten bie 2(bmiralf(^iffe i^re 



-<^ 236 ^^^ 

2(nfer in ben @runb gefenft, al6 eine reic^ gefd^müdte 
©taat^barfe mit ber 2)ej)utation beö 9tatf)e§ unb ber 
Surgerfc^aft erf^ien. 

.§err t>an Dpbam )x>ax ein tüchtiger Sanb^Dffiäier, 
bagegen im ©ecbienft tx)enig erfahren. 2)aäu mad^te 
feine ßorpulenj if)n ettx>al unbeI)oIfen, unb er wärt 
beinahe gefallen, a(ö er, baö ©c^tt)anfen beS ©d^iffeS 
au^er 9lc^t taffenb, ftc^ ber 2)eputation einige Schritte 
entgegen ben^egte, bie t>on 23?i(^ael be Dtuiter am 
gaKreep empfangen n)urbe» Sfn ber ©:pi§e biefer 
3)e!putation ftanb SSincentiuö gabritiu^, ©t^nbicuö ber 
©tabt 2)an5ig, ein 3}?ann, ber ju feiner 3^it ^I^ 
@elet)rter unb SDic^ter eine nid^t geringe Serül^mtl^eit 
genof. 

*!^err gabritiu^ neigte ftd^ tief t)or bem Dber^Slb^ 
miral, fo n)ie t^or ben übrigen \§erren ber glotte 
unb fagte: „©eftatte mir (Suer ©rcellenj, im 9?amen 
beg Stat^eö unb ber Sürgerfc^aft t)on SDanjig bie 
erlaud^ten Hbgefanbten eineö taipfern unb l^elbenmü* 
t^igen SSolfeö äu begrüben, bie ju bem @c^u§e unb 
bem 35eiftanbe einer frönen, in greinen ^erfunfenen 
Jungfrau alliier erfc^ienen ftnb. !l)iefe Jungfrau ift 
bie bebrängte Saltica, bie t)on einem f)arten, ti)xan* 
nifc^en 33en)erber unabldfftg tierfolget mxtf, inbem er 
fte äu einem itjr t)erl)a^ten SBünbntffe ju jwingen ge^ 



-^^ 237 ^^^ 

Unict, Dermeinenb, baburd^ alle if)re ©d^ci^eunb i^rm 
unermeplid^en 9ieic^t^um für alle 3^iten an ftc^ }U 
reiben! 9tun aber feib 3I)r erfc^ienen, ritterlich ge^ 
u>ap))net unb gerüftet, xmb it)erbet bie t>ielfa(^ ©e^- 
dngftigte fc^üi^cn; 3^r tferbet ben graufamen 2)ra(^en, 
ber fie bebrängt, mit ©urem ta^jfern ©c^tx)erbte nie:^ 
berf^lagen, unb bie "oox !Danf unb ©ntjücfen tt^ei^ 
nenbe Jungfrau n)irb' ben ^ranj beS (Sieges ju (5uren 
gü^en legen." ' 

^Öerr t>an Dpbam, ber längere ßeit in granfreic^ 
unb an einigen italienifc^en S^i>\cn gelebt, entgegnete 
gettjanbt: ,,2Bie fann ein 3Äann, n)ie 3t)r, ^oc^ge^^ 
Carter »l^err ©^nbicuS, nn^ als unübern^inblic^e §el^ 
ben :preifen unb beren 3:^aten rüf)men, nad;bem 3^r 
boc^ [elbft bergleic^en no(^ t>iel glorreid^ere verübet? 
3f)r ^abet @uc^ nic&t bamit begnüget, für (SureiSSa^ 
terftabt bie ©unft be§ 9Ze:ptuni unb beS SJfercurü ju 
erlangen, fo ba^ @uc^ Seibe fortbauernb mit ber 
gülle i^rer ©aben überf^ütten, fonbern 3f)r l^abt be^ 
f^loffen unb ruftet eS auc^ ju ^ollfü^ren, für bie^ 
felbe um bie ©unft beS StpolliniS unb beffen I)olbfe^ 
ligen ©c^ti^eftern ju buhlen, unb für fte ju erringen, 
alfo gen)ifferma^en ben ©tab beS SKercurii mit bem 
Sorbeer eineö ^oeten ju umtt)inben, unb gefte^e iä), 
baf iä) mxä) innigft barauf freue, bie ©trafen biefer 



238 

gepriefeneu Stabt an ber Seite einee fo(^en-9)?anned 
ju betreten.'' 

,,2)ag ift eö, @uer (Srceüenj, n)orauf \Dir begierigft 
n^arten, unb voona^ unfere Sürgerfc^aft fic^ unauf- 
i^örlid^ gefel)nt ^at\" entgegnete ber ©i;nbicue. ,,2Bir 
i^aben ftet^ au^gefd^aut "oon ben 2:^ürmen unb Spar- 
ten unfere^ gortS Söeic^felmünbe, ^aben aiic^ @pä:^ 
I)erboote in bie of ene ®ee gefc^idet , ob nic^t jemanb 
fo gtüdlic^ fei, (Sure Segel, ^or benen ftetö ber Sieg 
Verfliegt, ju erfd;auen. Unb afö nun enblic^ ISiner 
bie get))iffe 9?ac^ric^t brad^te, 3t)r iDÜrbet nodb t>or 
Slbenb auf unferer 9if)ebe anfern , tx)urbe biefer 35ote 
t>on männiglic^ befonberö g^^^i^t, unb war be^ 3u< 
betnö fein @nbe. 9lac^bem iä) nun aber pf(i(^tfcf)uL- 
bigft ^xi^ f)ier begrüf t unb empfangen , jmar nicbt 
nac^ ©ebü^r unb SBürben, fonbern nur fo n)eit meine 
geringe Mmim bie^ geftatten, eröffne id) ©udf), 9?a^ 
mene ber 6tabt, baf für @uc^ unb bie Jöerren 3?ice;= 
Slbmirale am Sanbe 2Bo^nungen f)ergeri(^tet fmb unb 
labe @uc^ ein, biefelben geneigteft ju bejiekn. (Sv^ 
fud^en @ud^ auc^, jtt)ifc^en f)ier unb breien 3::agen auf 
unferm t))eltberü&mten 5[rtugf)ofe (Suc^ S)iittag^/ $unft 
jti?oIf in)r, einftellen ju tt^oKen, um an einer ©afterei 
^I)eit 5u nel)men, tt)elc^e bie ©tabt ©anjig für alle 
Offijiere ber glotte angeorbnet ^at." 



239 

2)iefe ©infabungen tDurben mit berfelben gormlic^^ 
feit, tx^omit fte bargeboten voaxm, angenommen, iinb 
jn^et Qtnnim fpäter, nac^bem bie 2)eputation beö 
3}fagiftrat6 tiDieber nad^ bem Sanbe surüdgefe^rt vx>ar, 
[tiefen t>on ben ©c^iffen bie 33öte ah, tDorin jtc^ bie 
2lbmira(e unb Db^r^Dffijiere ber glotte befanben, um 
fict) nac^ ben für fie eingerichteten SBo^nungen ju 
begeben, x\>o einjetne iWitglieber be^ SÄagiftrate^ fte 
em^)ftngen. 

!Der 2!ag be^ ©aftmal^l6 roax erfc^ienen unb un^ 
jd^tigeö SSolf brdngte ]iä) in ben ©trafen, um bie 
I)oEanbifc^en Dfftäiere ju ictxa^kn, bie ^on bem 
©i;nbicu^ 9Sincentiu6 gabritiuö in ^rojeflton nac^ 
bem 2lrtu6^ofe geleitet iDurben. SSoran fc^ritt .§err 
van Opbam, begleitet ^on 12 ©c^ip^Kapitainen , bem 
folgten bie 9]ice^2lbmira{e be Stuiter unb Bieter gto^ 
riffon, tt)orauf alle (Sapitaine unb biejenigen Sieute^ 
nant^, bie t>om 2Ba(^tbienft irgenb entbef)rt trerben 
tonnten, paarn}eife folgten 5 ber ©(^out bi; SZac^t, 
Sorneliuö 'oan S^romp, mad^te mit ben Dfftäieren fei^ 
neö ©c^iffe^ ben Sefd^Iuf» 2)ie 9tatf)6^2;rompeter 
gingen t)or bem 3^9^ ^^^ i^nb bie Suft ertönte t)on 
taufenftimmigen §urraf)ö, \vdä)c bie 33en)of)ner biefer 
c^anbeföftabt su (S^ren il)rer ©äfte erfc^aEen liefen. 

^aum f)atten bie Offtjierc bie (B^mUc beg Slrtu^:^ 



240 <^^ 

l^ofee überf^ritten unb ftanben in @ru:p))cn um^er, 
begrübt unb bett>ill!ömmnet ^on ben SKitgliebern be6 
SÄagiftratö , alö ein reitenber Sote I)eranfprengte, fo 
raf(^; bafi ba$ 9Solf erfc^roden auöeinanber ftaubte^ 
unb baä ^ferb faft mit feinem Sieiter jufammenge^ 
brod^en tiuare. @r f^iDang ftd; auö bem ©attel unb 
brachte bem Consul dirigens ein grofeö ©^reiben, 
baö biefer in ungebulbiger ^a\t öffnete. 

„3tt 233a^rl)eit, ebte ^erren!" fagte er naä) einer 
$aufe mit ^erne{)mlid^er ©timme; „eö fonnte @uer 
©injug bei unö nic^t burd^ ein fc^önereö ©reignif 
gefeiert tx^erben, Ratten tt)ir eö au(^ tagelang reiflid? 
ern)ogen, al^ e^ je^t burc^ S^^aü gefd^iel^t. 3Ser^ 
ne^mt aber wie bie ^^anb beg ^errn abermals mit 
ber gläubigen S^riftenf)eit getx)efen ift, unb für fte 
geftritten t)at. 2)ie SSenetianer, mldje achtbare ."^an^^ 
belöleute, aber auc^ nic^t minber ta:pfere Krieger ftnb, 
I)aben eine glotte auögeruftet, unb ftnb bamit gegen 
bie 3^ürfen gejogen, mit ber Slbftc^t, in ben S9o^!po^ 
ruö einjubringen , unb bie !Darbanelten^©d^föffer äu 
nel)men. 3)iefeö ift i^nen gelungen, unb nic^t nur 
ift bie SÄac^t ber Surfen für lange ^dt gebrochen, 
fonbern bie 3?enetianer ^aben aii^ burd; folc^e gtor^ 
tt^ürbige Ztjai mel)rere S^aufenb S^riften au^ bem un^ 
ttjürbigen Sod^e ber ©cta^erei befreit. 2)a6 ift eine 



241 

gute unb f^öne 9lad^rid^t, n^ert^e ^errcn, baran ftc^ 
ein fromme^ @t)riftent)erä 'vooljl erbauen mag , unb mx 
tonnen un^ je^t mit bo:ppelter ^eube ju unferm 
geftma^fe begeben." 

3tt)ei ©tunben traten balb unter feinen Sieben unb 
!ünftli(^en S^oaften Eingegangen ; man ^atte bie !l)ia^ 
[eftif ber Sandiger ^erren, fo t^ie bie ber glotten^ 
Offiätere genugfam ben^xmbert, unb ba6 ©efiprac^ be^ 
tDegtejtc^ jefet swanglofer, aber mit me^r ^erälic^fett. 
2)ie Slufmerffamfeit n)anbte fiä) t>on bem ©anjen ab, 
ben einjefnen @rup:pen ju, bie an ben langen 2;afeln 
fiä) bitbeten, unb ben tDißfommenften ©toff jur lln- 
ter'^altung barboten. 2ln einem ber legten Xx\i)e faf 
ein alter iT)ürbiger ^atricier ber ©tabt !l)anäig, mit 
einem lebhaft gerotteten ©eftc^t unb einer gefegneten 
StnJage jum getttt)erben, ber beba^tig ben golbigen 
9if)einn)ein au^ feinem ftlbernen Sedier fc^lürfte, unb 
fe^r unjufrieben f^ien, ba^ fein ©ol^n, ber i^m ju^ 
näd^ft faf, it)m nic^t bie nött)ige 9iul)e ju feinem 
eb(en Serie gönnte. 

„3c^ fage @uc^ aber/' pfterte ber junge SÄann, 
unb fein Sluge bligte ^cU, ,,bafi ic^ e6 ni^t langer 
gteid^gültig anfe^e!" 

,,2)u follft ftill fein!" entgegnete ber Slfte, unb 
tranf rul^ig tt^eiter. ,,@an5 ftiß!" 



242 

,,2Baö, 93ater? ©oll ein SSürger ba6 5Re^t i)ai>cn, 
tt)eit e^ feinen 3^^^c!en förberlic^ [ein mag, einen Mann 
ju einem öffentti^en ^cfte mitsubringen, beffen Sanb6^ 
leute unfere ge[(^tt)orenen geinbe finb? SÖOju tragen 
bie jungen ^atricier'-®öt)ne einen Degen, wenn fie 
il)n nic^t gebrauchen foüen?" 

„^n läffeft beinen SSratfpiep ftecfen!" [agte ber 
Sllte ernft. „2)aö n)ürbe niä)t übel lauten, vomnc^ 
I)iefe, ber ®roff)änbler ©^renfrieb Softer, ber 
[eine ganje Sebenöjeit in grieben [ur ben 2ßol)lftant) 
[eine6 ^au[e6 [orgte, ^at einen ©ot)n, ber im tollen 
llebermut^ ein öffentliche^ ^e\t ber ©tabi ftört, unb 
unter frö{)li^en,äe(^enbenSeuten mitgeäüdtem@c^tt)erbte 
erfcfeeint»" 

„So ift gut, Sßater! ^ä) tt)ill ftitl fein; aber baö 
v^erbammte ©c^n^ebengeftdbt ba brüben foll fort, ^ä) 
bu(be eö nic^t!" 

„!Du follft xlm bulben! ber junge SD?ann ift unfer 
2111er ®a]t Uebrigenö lebt er fc^on ^iele 3al)re ^ier, 
n^o^nt bei 9Sern)anbten, ift ein reicher, artiger (EaM^ 
lier unb i^at mit ben leibigen c^änbetn ber ^dt nic^tö 
ju fc^affen, fonbern geberbet [lä) \vk ein achtbarer 
9)?ann, ber in ^rieben fürftd; unb bie ©einigen forgt. 
33ift ^n ein 2'ro^!opf! Seil idi) 2)ic^ nic^t fortlaffen 
n)ollte, um 2)ic^ mit ben SSranbenburgern unb (Bä)m^ 



243 

ben ^eritm5iifc^fagen, tt^illft !Du je^t mit einem ein^ 
feinen unf^utbigen Wanne anbinben?" 

,f£), ber ^at bie gan5e 33o6^eit feinet SSolfe^ im 
©emüti^e!" \n^x ber junge SDanjiger aufgeregt fort. 
,,©ef)t boc^ nur, w?ie feine Slugen (endeten unb tt)ie 
er l^erau^forbernb uml)erfc^aut. Unb n^arum tragt er 
n^ ni^t wk unferein^, wnn er bc(^ ju un^ geboren 
tt)ilt? Söcju bie^ ^^eübtaue ^^(eib mit ben gelben ^uf^ 
fen? 2Öa^! ©oüen bie färben ber fc^n^ebifc^en »<^unbe 
in biefem ©aafe jum ^runf au^gefteüt n^erben?" 

,,9?un, ^ört einmal, tt^ert^er ^err," pfterte ein 
Siac^bar bem anbern ju, ,,ti)egen be^ Äleibe^ ^at 
@uer ©o{)n nic^t Unred^t, Wan foU bittig a\ie?> 
2luffef)n meiben." 

„2Bo^t n)al)r," fagte ^err ®I)renfrieb, „aber eö 
ift nun einmal fo, unb ba^ junge 5?otf muf nid^t bie 
Dberf)anb gen)innen." — SDarauf n^anbte er ftc^ jum 
®of)ne: „3um legten SÄale, Sunge! 3c^ ratf)e 3)ir 
®ute6. Sitte ?eute fef)en un6 an! ©ei ftitt!" 

fß(i)on gut! 3cfe fi^tt^eige je^t, aber id^ nel^me 
meine ^nt tra^r!" 

2)ae^ ©efprcid^ 5tr>ifd^en SSater unb 6oBn, n^enn 
aucf) leife gefuf)rt, f)atte bo^ bie Slufmerffamfeit ber 
©dfte auf ftd^ gesogenj felbft in einem entfernteren 
3;f)eite be§ Saales ti^ar bie (Srregt^eit beö jungen 

IG" 



244 

^^atricier^ nic^t unbemerft geblieben, unb ber ©c^n)ebe. 
tt)eld^er ber ©egenftanb biefer SSemegung voax, begeg^ 
ncte mit ©ruft bem fted^enben 93ticf beö ^an^xQCx 
33urgerfo^neg. @ö n^ar nur ein 9J?oment, aber er 
cntfc^ieb über bie 3^f^nft unb bag ©lud jtt)eier ga^ 
milien. 

Olaf JSorftenfoi^n n)ar ber jüngere ©ol)n eineg 
©belmanneg, ber im Kampfe für fein SSaterlanb ge^ 
fallen wax, unb nid^tS l^interlaffen ^atte, afö ein t^er^ 
fc^utbeteg @ut, baö auf ben älteften @öl)n überging. 
2)er jüngere jog t)inau6 in bie SBelt, um ftc^ ein 
©lud 5U fuc^en unb gelangte naä;) 2)an5ig, too enU 
fernte 9Sertt)anbte feiner 50?utter lebten, bie i:^n freunb^ 
lic^ aufnahmen unb bei benen er ftc^ enblic^ ganj 
unb gar nieberlie^, frein^iKig auf eine abiige Seben^^^ 
ttjeife »erjic^tenb, VDeil er fte nic^t mit bem not^wen^ 
bigen ©lanje fortführen fonnte. @r vt)ibmete ftd^ bem 
^anbelöftanbe unb entn)icfelte l^ier eine feiere ©efc^irf^ 
lic^feit, ba§ er balb 2111er Slicfe auf fid^ jog. Ü^aö 
©lücf xoax if)m ^olb unb Olaf 2;orftenfo]^n galt balb 
für einen SÄann, ben man nid^t über bie Steffeln an/ 
fel)en bürfe. ^\)oax fonnte er ni^t in ben SBürger^ 
t)erbanb aufgenommen vt)erben, ba er nic^t innerl^alb 
ber ©tabtmauern geboren tx>ax , unb mufte auf bie 
fogenannten @t)ren^9iec!^te unb @t)ren^2lemter' Derjic^^ 



245 

ten, aber er genof al^ grember ben ®c^u§ ber @e^ 
fe^e unb fonnte a(ö folc^er unge^inbert feine @e^ 
fc^äfte treiben. 2)al)er t)atte man au^ faft überall 
feine .ö^rtunft t>ergeffen unb erinnerte fic^ faum baran, 
ia^ e^ feine Sanböleute n)aren, bie SDanjig unb be- 
ren Bürger mit Ärieg unb 33elagerung bebro^ten. 

9te(i)t6 unb lin!^ flogen ©c^ersreben herüber unb 
hinüber, bie ^ofafe n)urben unabicifftg gefüllt unb 
man fd^onte bie eblen SBeine nii^t, bie ber 9?atI)S^ 
Äellermeifter burc^ feine Seute f)erbeif)o{en lief. X)ie 
^öpfe voaxcn erleuchtet, unb ber ©tanbeö^^Unterfc^ieb 
t)erf(^tt>anb; je unftc&erer bie S^^^gen unb bie Seine 
n)urben, befto ungerechtere gorberungen mad^ten bie 
e^rfamen ^erren an i^r geiftige^ SSermögen, unb 
mäl^renb ein Ijoi^angefe^ener^atricier I)erablaffenb einem 
33?eifter bie^anb brücfte unb i^n feinet 2Öof)ln)ollenö tier- 
lieferte, müf)te ft^ ein tr>of)tgenä]^rter @en)erf6mann 
ab, eö feinem ©t)nbicu6 gteici) ju t^un, unb feinen 
9ia($bar, ben fifc^blütigften Lieutenant ber ^ollanbi^ 
fd^en Slotte, burd^ einige 9?er^lein, bie er im ©d^n^eife 
feinet 2lngeftd^tS ^^ert^orbrad^te, ju erbarmen. 

2llö nun aber ber 2lbenb immer me^^r ^ereinbäm^ 
merte, {)ob man bie 2^afel auf, um Sllleö ju einem 
S^^änjlein ^erjurid^ten, unb bereits famen bie grauen 
unb 2;üc^ter ber ^Bürger, ftattlid^ angetf)an mit foft^ 



246 

baren Stoffen unb gülbenen .^ettlein, geleitet ^on 
ben jüngeren ^bi)ncn imb Srübern ^erbei, um ber 
greuben be6 gefteö tf)ei(f)aftig ju n)erben, unb bie 
jungen ßfftjiere n^aren nic^t n^entg bemüf)t, ftc^ ^on 
if)rer tiebenön)urbigften 6eite ju jetgen, tt)ai)renb bie 
alteren ft($ aügemacf) jurücfäogen. 
' SDiitten in bem ©ebränge ftreiften 0(af S'orften^ 
fo^n unb ber junge ^atricier ^errmann Softer an 
einanber vorüber» Der Set^tere [tief feinen ©egner 
fo abftc^tlic^, bafi biefer ftd; rafc^ umtDanbte: ,,2ßoKt 
'^^x miä) beleibigen?" 

,,2Benn'ö irgenb möglich ifiV^ 

2)er ©c^tDebe tDanbte ftcß unb folgte bem ^atricier 
auf bem gu^e nad). ©ie br&ngten ftc^ burc^ baö 
@ett)ü^t einer abgelegenen ©träfe ju, aber überall 
tvar t^ieteö SSolf auf ben 35einen, benn man rüftete 
eine Illumination ju, bamit bie gelabenen ®äfte un^ 
ter bem ©c^eine ber gacfeln unb ber Äerjen an Sorb 
jurücffe^ren follten. !Da fc^ritt »perrmann Softer 
einer Pforte ju, burc^ ii^elc^e man auf einen 33au^ 
plai^ gelangte, ber feinem 9Sater gehörte unb ben man 
au6 Unad^tfamfeit für bie '')taä)t ju fc^liepen t)ergejfen 
{)atte. 

,,2)a^ ®lü(f ift unferm Unternehmen günftig/' 
fagte ^errmann ju bem if)m folgenben S^orftenfo^n 



247 

geit^enbet. ,,9Bir formen t)ier unfer @cfci)aft foc^Ieid) 
ungeftört beginnen." 

„9larf; Surem belieben!" entgegnete biefer !a(t unb 
bie klingen freii5ten ftd;. 

„3e6t [oUt 3f)r @e(egen^eit ijabcrif (Sure ?eiben^ 
fd;aft für bie fcböne ©ertrube grieb^eim abju;^ 
!üt)Ien/' fprad; vöerrmann, ,,iinb e^ bereuen, narf) 
bem 33efi^e eineö SJJägblein^ ju trachten, bie eine^ 
Slnbern (Sigent^um ift ." 

,3|t baö bie llrfvic^e @ure^ 3^^^^?" entgegnete 
Jorftenfoljn jurücftDeic^enb* ,,3f)r feib im Srrt^um — " 

,,3<^ ^iß nid;t^ tx>eiter ^ören!" rief ^errmann \\>n^ 
tl)enb , mit ^oc^gefc^n?ungener klinge auf feinen @eg^ 
ner einbringenb» 

2)aö Unternehmen ber beiben in ber ©tabt n>of)ti= 
bc!annten jungen Scanner voax nic^t unbemerft ge^ 
blieben, dJtan ^aik fte ben 33aup(a^ betreten fe^en. 

,,3)a6 ift ein abfonberlic^e^ Vergnügen!" bemerfte 
ein junger ^^anbn>er!er. ^^llnfereinö gäbe ba^3 ?eben 
barum, fonnte er einmal bei einer folc^en ©afterei 
fein, tt)o fie ioä) im ©runbe nur unfer @elb ^erje!^^ 
ren, unt) bie 3ungen6 ba laufen "oon bem Sanfett 
tt?cg unb treiben ftc^ auf bem tx^üften ^oljpta^ jur 
'2)kcfit5eit um^er." 

„Um ber 93erbauung t^iHen tt)erben fte t^ nicbt 



248 

tl)un!" lachte fein ^amerab. ,,2Btrb n)o]^( irgenD 
eine So^^eit ba^inter ftecfen. Unter nn^, i^ traue 
fo(^ einem 6(^ti3eben nid^t über ben 2Öeg ^ n)er fann 
n)iffen, ob biefer nid^t eigentlid; alö ©ipion ^ler ift, 
unb hei unfern jungen, »orne^men Stabt^erren ift 
ber !l)egen immer fo (ocfer, afö fte felbft ftnb. Der 
fann "oon ©lücf fagen, ber ein fc^murfe^ ©c^n^efter^ 
lein ober Srautc^en ijat , unb eö grfingt il)m, ftc^ 
bie 23urf($en t>om ?eibe ju I)alten." 

,,!Da foUte mir @iner fommen!" fprac^ ber (Srftere. 
„^(i) griff na^ meinem SKeif el unb fc^Iüge if)m ben 
^irnf^abel n)eicf;." 

,,!l)a^ fagte 3acob grieb^eim auc^ früher, al6 idj 
noä) ein 9krr tt>ar, mic^ um feine fc^nip:pifd}e @(^n)e>' 
fter, bie ©ertrub, ju bemühen;- aber nun ber reid;e 
,^öfter öfters ju if)m fommt, !^ält er bemütl^ig bae 
^äppfein in ber ^anb, wenn ber junge SJaugenic^tS 
bem SÄcibc^en t)erliebte 9iebenSarten fagt. Slber t)or^ ! 
Sßaö ift bag? ^örft 3)u nickte?" 

,,2öaö? 3a! ba§ ift gerabe, a(e ob jn^ei 2)egen 
aneinanberf^Iagen! !l)a! ©c^on n)ieber! — Teufel, 
ba giebt'8 blutige Äöpfe!" 

,,©oKen tDir ni^t baf)in?" 

,,9!ßerbe mic^ ^üten! SBenn bie jungen ^atricier ftcf? 
felbft bie ^ä(fe brechen, brauchen ti^ir eö ni($t ju 



241) 
t^un. 6ie^ ia, 9}?u^me ©ottfc^alf, wie fommt ®ic 

„(Si, ei! §err QSetter! 3e fpater am Slbenb, je 
fd&oner bie Seute! SJieine 2}?ägb{ein, bie 2)orotf)ea 
unb bie Slnna, ftnb mir bat^on gegangen, um mit 
bem 5Ra(^bar ba6 ?i^teTOefen anjnfe^en. 3c^ n)oUte 
e^ nic^t ijoben, benn [ol^eö junge SSotf gel)ört nic^t 
be6 2lbenb6 auf bie ©träfe, abfonbertic^ mit einem 
un^er^eirat^eten S^ac^bar, unb ba bin iä) ^intenbrein 
gelaufen ; aüein fte jtnb mir tängft au^ bem ©eftc^te. 
— Slber n)a§ f)abt 3I)r benn, 3I)r Suben, baf 3{)r 
gar nic^t auf mic^ ^ört? Solltet mir lieber bie SO?äb^ 
c^en fuc^en Reifen!" 

,,^6) roa^V ^a^t 3^r bie SÄab^en nur ge{)en; 
bie finb ju a(t unb 5U l^äflic^, um nod^ in'g Unglürf 
5U fommen. ^orc^, Sruber, fd^on tx)ieber!" 

„3a, ja, fte ftnb aneinanber! — SBenn ba^ 9?oIf 
nur nii^t fo tobte unb fc^riee, baf man einmal ctwa^ 
9ie(^te6 öerne^men fönnte. ®oK mi(^ ber Jeufel 
^olen, ixicnn iä) ba nid^t einen ©d^rei ^örte!" 

„ßiner ^at ben Slnbern über ben ^f)aufen gefto($en, 
t^ermut^lic^. ^ber nun ijält mi(^ nickte äurüd. X)a6 
ift ja ein watjxex SKorb!'' 

,,9J?orb?" fc^rie bie 9J?u^me, bie nur f)a(b {)inge' 
^ört ^atte. „2ßo ift ein 9J?orb vorgefallen? 21^ 



250 

©Ott, ein 5Jlor>! ©in 9)?orb!" Itnb fo fort lamenti^ 
rcnb, lief fte ben beiben jungen Scannern naä), bie 
fic^ auf ben SSau^^ral^ begeben I)atten. 

„9J?orb! ©ie rufen SÄorb!" f^rieen einige ^alh 
angetrunfene SÄatrofen, bie 5lrm in Slrm bal)erge' 
fc^tenbert famen. ,,2öö ift ber SÄorb begangen?" 

„Sßeif nic^t, Sungen^! Slber e^ foU ein grauen:^ 
t)after SWorb fein. !Da6 arme @efcl)ö))f foU maufe^ 
tobt fein." 

„(Sin alte^ 2ßeib fc^rie 9Jforb/' fagte ein iDritter; 
„jte fd)rie ^mi, brei 3ÄaI unb lief bann mit aufge^ 
^obenen Rauben burc^ jene Pforte, hinter jn^ei jungen 
Scannern I)er!" 

,,2)aö fmb bie SJiörber gett^efen! ®cU Sld^t, baö 
ftnb fte! 2Bir n^oüen ber SHten l^elfen! ©ie I)aben it)r 
gett)if ben 9Jfann umgebracht" — llnb aüeö 9SoI!, 
baö ftc^ f)ier gerabe gefammelt l^atte, lief auf ben 
tt>üften ^(a(^ 

,;3[öag giebf 6 ba?" fagte mit tiefem 93af ber güf)=^ 
rer einer Slbtl^eilung ber @c?&aartt)ac^t. 

,ßä)f thva^ @ntfe^Iic^e6! ©in Raufen Sofetx)id^te 
^at einer alten grau ben 9J^ann erf^fagen!" 

,,'^af unb bie Äinber baju, einen (£^n)iegerfo^n 
unb brei ©nfel." 

„2lu(^ bie 2)ienftboten ^aben bluten müjfen, unb 



-€)^ 251 ^^^ 

nur bie grau ift ia'oon gefommcn, \mi fie ^mi Stocf 
f)0(^ au6 bem genfter fprang unb rafd) bat^on lief." 

,,993aö fc^ma^t 3I)r ba für 3eug?" fagte ber gut), 
rer. „2öo ift bie grau, unb tt)o ftnb bie 9}J6rber 
l^ingelaufen?" 

„2)a I)inein, ^err! !Da hinein! 93?acf)t nur, ba^ 
3^r fte ern^ifc^t, bamit unfere ©tabt "oor biefen 93Zorb^ 
brennern ftc^er ifti" 

!Der gü^rer liep 5\t>ei feiner ©olbaten a(^ SBäd^ter 
am Eingänge jurücf, xmb ging mit ben übrigen bem 
©efc^rei nac^, ba^ "oon bem ^(a^e au6 ju i{)nen 
brang. Sie 'voaxm bau) am 3^^^- 

2Im SBoben tag ^errmann Softer, bleid^ unb ent^ 
feett; auö einer tiefen 33rufttt)unbe quoll ein ©trom 
t)on Stut. ©eine ^anb l^ielt ben @riff beö 2)egenö 
noc^ !ram:pff)aft umfpannt, unfern ^on i^m tag ein 
xn)eiter 3)egen, beffenMnge ^om Stute gerottet n)ar, ba^ 
neben ein fammetneö 33arett mit blauen unb gelben 
gebern. 2)ie jungen »!^anbtt>erf er , beren 9}iul)me unb 
ba6 ©ee^otf ftanben um ben Seic^nam f)er, atö bie 
©c^aartr>a^t f)eranfam, gefolgt ^on mel)reren neugie^ 
rigen SÄüfftggängern. 

ff^ä) feht bo^ nur, ^err!" fd^rie bie Sitte, unb 
einer ber IDWnner leuchtete baju mit einer ^ieI)nfadfeL 
„©e^t, ba liegt baö arme, junge 95tut. (SS ift ber 



252 

junge t^err Softer, ber ©o^n be6 reichen ©rofftrerö* 
Unb ba Hegt noc^ ein iSegen unb and) ein Sarett; 
ba^ mag tt)oI)I bem SÄörber gef)ört ^aben." 

„^a^ SBarett fenne i^!" rief ein {(einer ©c^neiber, 
ber ftc^ neugierig mit ^^erjugebrängt ^atte; ,,ba6 ^abt iä) 
felbft gemacht, unb bie Gebern baju bei bem fransöftfc^en 
^u^^änb(erge{auft:baöge^ört§errnDlaf3;orftenfofin." 

,,!Dem @c^n?eben ge^ört'^? — 3a bem ® (^t))eben !" 

„9iun natürlich! fagte einer ber jungen ^anbn)er^ 
fer. ,3^ ^^^ ^^{^ SSetter li^jabcn i^n ja mit bem 
jungen ^errn Softer ^ineingel^en feigen unb ^ernac^ 
i^abcn mx bag flirren ber Degen gebort." 

,,©0 t^er^afte ic^ ©u^ al6 Saugen/' fagte ber 
^nijxcx ber ©d^aartt^ac^t, ,,unb befehle (Sud) Slnbern, 
ben Seic^nam aufäuf)eben unb nac^ bem näc^ften 
SBai^t^aufe ju tragen. 2Ber f)ier länger ftei^t unb 
9J?au(affen feil ^at, ben t^er^afte iä) aud) — ." 

Sei biefen 2Borten fprengten 2ltle burc^einanber 
nac^ ben ^erfc!^iebenften Stid^tungen, unb trugen bie 
^unbe ^on bem (Sreigniffe ber Stacht in bie entlegen^ 
ften 3'^eile ber ©tabt. 

SBci^renb bieö in ben ©trafen ber ©tabt, bie jefet 
im gellen ©d)immer ber ^er^en unb gacfeln ftra^lten, 
t>orging , neigte ftc^ bie geftli^feit auf bem Otatl^^aufe 
dümäblig i^rem @nbe ju. !Die 5lbmirale ber glotte 



253 

l)atten mit beit t)ornef)mften grauen ber ©tabt ein 
S^änjtein gemacht, unb ftc^ bann in ber Stille jurücf^ 
gejogen, um ftd^ an 25orb il^rer @cf)iffe ju begeben. 
2(ud^ bie SSorne^mften beö diati^e^ brachen auf, unb 
nur bie junge SÖelt blieb jurucf bei ben munteren 
Sapitainen unb Lieutenante, bie gar eifrig tan^im, 
tt>ä^renb bie a(ten ^erren ftc^ mit ben minber tanj^ 
(uftigen ®äften in bie gro^e 3;:rinfftube t^erfügt iiaU 
tcn, wo ^cxx @f)renfrieb Softer an ber großen J^afel 
ben 83orftfe übernommen. 

!Da traf eine Äunbe ein, n)et(^e bie@emüt^er auf 
ba^ Sleuf erfte erregte. Sine gro^e Qä)laä)t n)ar ^or^ 
gefallen. !5)er (5(^n)ebenfönig Äarl ©uftat» unb ber 
Äurfürft t>on SSranbenburg Ratten i^re 3;rup:pen ge^ 
gen ben Äönig t^on^olen, 3o^ann ßaftmir, gefüf)rt. 
^a^ S'reffen feilte fe^r blutig gen^efen fein, unb ^iele 
^obte n)ären auf bem -^la^e geblieben. SDer 2lu6^ 
gang ber ©c^lad^t tt)ar.ätt)eifel^aft; man n)u^te nid^t 
re^t, auf n^effen ©eite ber ©ieg tr>ar, bod^ trollte 
ber 93ote t^iffen, ba^ ©c^meben bie größten SSortl^eile 
^aitCf unb SDan^ig immer md)x bebro^t n)ürbe. 

„SBenn'e fo ift," fagte ^err (Sl)renfrieb Softer, 
ju feinem 9ia^bar gen^enbet, „möchte iä) @uc^ n)o]^t 
einen guten 9iat^ geben. Sc^ bäd)te, 3^r riet^et 
eurem jungen aSetter, ^errn Olaf 2'orftenfo^n , fic^ 



254 

einige 3^age ruf)ig in feiner SBo^nung ju t^er^alten. 
3)a$ ^oli ift toK unb blinb, xmb wci^ ben ©c^ul^ 
bigen ^on bem lln[(^u(bigen nii^t 511 unterfd^eiben; 
^aben bie Sc^ti^eben gefiegt, fo ftnb bie 3)anjiger 
nur um fo erbitterter gegen biefe, unb leicf)t lönnte 
ber bra^e junge ^err 33eleibigungen au^gefet^t fein.*' 

ff^^x i)aU ]ci)x 9M;t!" antix^ortete ^err Sunbblab 
5uftimmenb. ,,3^ ^^^^^ ®^^ föt Sure äöarnung; 
fte foU ni^t in ben Sinb gef^tagen n)erben." 

2)a ftürjte ein junger 9Äann, baar{)äuptig , mit 
blaffem 2lngeftd;t t)erein: „^iä) @ott! ba^ llngluct!" 

!Die Scanner umringten i^n fon allen Seiten: 
„^a^ für ein Ungtiicf? 9tebet!" 

,,2)er »!^errmann Softer ift erftoi^en !" 

,,2BaS fagt 3l)r? ©c^n)eigt boc^! 2)er Sater ift 
ja t)ier! 9iel)mt (Su^ in Slc^tL" 

Slber ber junge 9)Zann n^ar t)iet ju aufgeregt t)on 
bem, wa^ er gefel)en, al§ baf er biefe SBarnung be- 
achtet ^dtte: „®cm^ unb W)a^rl)aftig ift ber ^errmann 
Softer erfc^tagen, auf feinem eigenen S3au:plag er^ 
f^Iagen. ©ie ijaUn ben Sei^nam t)ierl)er gebrad^t, 
n^eit baö 9SoIf fiä) überall jufammenrottet, unb bie 
2;rager nic^t unget)inbert bur($ fönnen." 

2)er alte ei)renfrieb Softer ^atte bie Sotfd^aft ge^ 
^ört, unb brdngte ftc^ burc^ bie Umftel)enben. Steici^ 



252 

uub jittcrnb ftanb er beut jungen 9J?anne gegenüber: 
,,2öer ift erfc^lagen , fagt 3t)r?" 

;3l)r feib'g? 21^, lieber ^err, fa^t giicb, um 
Ö3otte^n)tüenI (Sr ift tobt, @uer ©ofin!" 

^^SWein ®of)n! 9)tein ©o^n! 33?ein lieber, tl)eurer 
43errmann!" fd^rie ber 2Ute t)eräit)eifelnb. „2[ßoI)in 
^aben fte {{)n gebrad^t? 2öo ift er? 300?" (Sr eilte 
au^ ber Irinfftube, faft bie 3:^re)):pe I)inabftür5enb, ju 
ber ©teile, ii>o bie Seiche be^ ©efallenen auf einer 
Sai^re tag. 2)er alte 93ater fanf in bie Äniee unb 
raufte ftd) ba^ ^aar: ,ßx ift I)in! @r ift f)in! 3c^ 
bin ganj allein! Ser l)at mir i^n genommen? glud^ 
feinem SÄörber! S^aufenbfa^en gluc^! Ser f)at i^n 
erfc^lagen? ©agt e^ mir! 3d^ Utk (Suc^, bamit id^ 
meinen ©of)n rächen fann!" 

„2öer anber6 al^ ber 6(^n)ebe Olaf S^orftenfol^n? 
9J?an fanb feinen 3)egen unb fein SSarett bic^t neben 
bem Seic^nam liegen." 

„91ein, nein!" rief §err Sunbblab bajtvifc^en. „!I)a^ 
lügt 3t)r! ?J?ein 9?effe ift fein 9J?i)rber." 

G^renfrieb Softer fprang auf unb fapte ben alten 
Sunbblab mit beiben .^anben. „2Öa$? @uer 9ieffe 
bringt meinen einzigen ©o^n um? 3c^ fi^e neben 
@uc^ unb gebe (Suc^ einen guten 9iatf) feinetit)egen, unb 
in bemfelbenSlugenblicf begebt er benfd^eu^lid^enSWorb?" 



25() 

,,^5efter,tt)ert^cr ^err!" antwortete SunbMab au^cr 
ficfe. „2a^t un^ boc^ "oox^cx unterfu^en — ," 

,,9Ba^ unterfuc^en? 2)a liegt bie Seiche unb ba6 
33arett baneben! Slber id) voiU ©ered^ttgfeit! (?r foü 
auc^ fterben, ber SÄörber! Slc^ @ott, a^ @ott! (^r^ 
barme ©ic^ mein!" @r fanf o^nma(^tig in bie 2lrme 
ber Umfte^enben. 

Olaf 2^orftenfo^n ^atk feinen (Gegner in bem 
2)ueE, ju ^Delc^em er [o riicfftc^t^fo6 gelungen tt)urbe, 
erfto(^en unb tt)ar bann, aB er ^mtc fommen I)orte, 
entflogen. 3^^^ I)^tte er ben 2^ob be^ Ung(ücflic^en 
ni^t t)er[^u(bet; er ^atte ftc^ nur ^ert^eibigen n)oüen, 
unb 3ener tt)ar unt>orft(^tig in ben t>orgeftrecften 3)e^ 
gen gerannt — aber \\>cx wüxic i^m bieö geglaubt 
^aben? Se^^alb l^ielt er e^ für angemeffen, ftc^ ju 
t^erbergen, biö ber S^umult vorüber war, unb ft^ 
nac^ ^ciufe ju begeben, wenn eö fpäter unbemerft 
gefc^e^n fonne. 2)ieg SSorl^aben war nic^t fo leidet 
auäfü^^rbar; ber gül)rer ber S^aarwac^t ^atte einen 
^^often am ©ingange beö $Ia^eg jurücfgelaffen, unb 
3;orftenfof)n mu^te ^erfuc^en, einen anbern Slu^gang 
5U gewinnen. (Sr f^wang fid) über einen S^un, ber 
in entgegengefe^ter 9iid&tung lag, unb gelangte in 
eine ©träfe, bie jum ^afen f)inabfü^rte. ^a^n 
enteilte er unb ^atte balb ben Duai erreicht, wo bie 



257 

^oUcinbifc^en Drlog^böte in tauget JRei^e neben eim 
anber tagen, um bie gtotten^Dfftjiere, tt)ie fte nac^ 
unb nad^ t)on bem gefte l^eimf eierten, an 58orb ju 
bringen. Dtaf xt>ax nid^t unbemerft geblieben. !Der 
£luai tt>ax mit ^e^nfacfetn, ^ec^feffetn unb 3;^eer^ 
tonnen beleuchtet; fein Slnjug t^erriet^ xi^n, 

,,3)a ift ber [c!^n)ebifc^e ^unb!" rief ein langer ^erL 
^,@reift i^n, er ^at einen Sürgerfo^n erfc^lagen!" 

,, ©reift i^n! ©reift i^n!" erfc^oU e^ ^on allen 
Seiten unb bie 3agb begann. 

Olaf eilte in feiner ^erjen^angft ben 53öten ju, 
unb bie Orlog^matrofen riefen if)m ein lautet „^mMY' 
entgegen, afö be 9iuiter, ber fic^ in ber ©title t)on 
bem ^^\ic entfernt fiatte, erfc^ien. !Der Verfolgte eilte 
i^m entgegen unb vvarf ftc^ ju feinen pfen: ,,©#§t 
mic^! ©ie tt)oüen mic^ tobten!" 

,,S;obtfc^lag um S^obtf^lag!" riefen 9Jie^rere, bie 
nal^e ^^erangefommen tx^aren, 

,,2Baö ift baö?" fragte be 9tuiter. „©eib 3t)r ein 
tWörber?" 

,3a, ia!" rief bag 93olf; Olaf 2:or|TlenfoI)n aber 
fprad^, fic^ er^ebenb: „9Jtein ©egner fiel im e^rlic^en 
3tt)eifampf! 3ft ba§ SWorb?" 

„2)aS ift eine barbarifc^e ©itte unb ni^tö beffer 
ale 9Jtorb!" fagte be 9iuiter, bie ©tirn runjelnb. 
gfjuiui. I. 17 



258 

„^d) tviU nic^e mit (S\i(i) ju fc^affen ^aben. ©cht 
fetbft ju, ^ie 3^r @ure böfe ©ac^e auggleic^t." 

„2)aS n)ar n)o^{9efpro(^en!" rief ber (Sifrigfte f>on 
3;orftenfo^n'0 SSerfotgern. „Siefert unS ben Äerl auö, 
wir n)oKen fc^on mit i^m fertig werben." 

,,^§ört nur bie^ ©ine!" rief Dlaf mit fc^neller 
©eifteSgegenwart. ,,3^^ n)ieberl)o(e, mein ©egner 
fiel in bem 3^^iJ<^tt^)>f^ i^ weld^em er mic^ gejwun^ 
gen I)atte. Slber fe(bft wenn i^ ein SÄörber wäre, 
bürfte mid^ boc^ nur ba6 @efe^ richten, nic^t aber 
ber wutl^enbe ^öbef.'' 

,,95ei ©Ott, er I)at Stecht!" fagte be 9iuiter t?or ffc^ 
^in. @r flüfterte bem it)n begleitenben Dffijier einige 
Sorte ju. 2)iefer winfte ben SJlatrofen, welche t>on 
ben SSöten bi6 ju if)rem Slbmiral eine ^ette bilbeten. 

f,3t)r fte^t je^t unter meinem ©i^u^e!" fagte be 
Sluiter. r,®ef)t mir ^oran nac^ jenem 33ote. 9tul)ig, 
3I)r Seute! 9tu^ig!" 

„SBa^? Reiben wir'ä? ©oüen wirbie S!R6rber un^ 
ferer ©tabtfinber wx unfern ftd^tlic^en 2lugen fort;^ 
führen fe^en?" rief ber 9{äbelöfül^rer. 

,,©e^t nur bie 9}?enge ©eet^olf! Unb \va^ für 
Äerle! @e^ö guf; ^of)e Surfd}e! 3)a5U finb fie be^ 
waffnet!'' 

„2Bir fmb auä) nicbt o^ne SBe^r! ^a liegen JRuber, 



259 ^^ 

^anbfpafeu! SBü^U bie Steine au6 bem ^Bomx unb 
n)erft fie i^nen an bie Äöpfe! grifc^ b'ran!" 

Unterbeffen ^atte be 9tuiter feinen ©c^ii^ling ju 
Soot gebracht unb bieg entfernte fic^ ftromab. !Die 
SJiatrofen jogen ftd^ aUmäl)(tg äurücf, ben tobenben 
^öbet t>on ftc^ abtDet)renb. Slber biefer fc^Jiig mit 
Stangen unb^nitteln, mit ^anbf^)afen unb Soot^^ 
^afen blinblingä brein, er n)arf f(^n)ere Steine in 
ben bic^teften Raufen, fo baf aud^ bie (Bedenk ii^xex-^ 
feit0 bie Raufte nic^t fc^onten unb e6 eine gro^e 
SKe^elei gegeben i}äikf wenn nic^t mehrere Offiziere 
ber glotte unb ?lbtf)ei(ungen ber ©c^aart^ac^t ben 
grieben tvieber ^ergeftellt Ratten. Slber bie Unäufrie^ 
ben^eit ber SKenge bauerte fort" unb fte burd^jog mit 
©efc^rei unb Tumult bie ©tabt tt)af)renb ber ganzen 
9iac^t. 

9Äit bem erften 6($immer beö !Iageg melbete ber 
bienftt^uenbe Offtjier auf bem ©d^iffe be 9tuiter'ö, 
baf ft(^ einige fc^n^ebif^e Äreujer blicfen liefen. 
Diefe 9)ietbung gefc^a^ in @egentx)art Clof J'orften- 
fo^'e, ber ben a?ice;=2lbmiral noä) nid^t t)erlaffen, 
unb burc^ feine offen^erjige ^Darlegung ber J^^atfa^^ 
ct)en beffen ganje^ a?ertraueu getr)onnen f)atte. 

„^t)x I)abt'e t)ernommen!" fagte ber 9lbmiral, a(^ 

17*^ 



260 

ber Offijier fiel) tioieber entfernt if)atte. ,,Äönnt 3^r 
ein teic^te^ Soot regieren?" 

;,3^ t«^ ^^nn tt)o^I erfahren." 

,,6o fteüt (§uc^ unter ben ©c^u§ (Surer Sanbö^ 
teute! — 3c^ ^«f>^ (Surf) geglaubt unb tr>ilt (Suc^ 
re(^tlic!^en Seiftanb nic^t t^erfagen!" 

33a(b barauf [a^ man ein (eic^te^ SSoot^ worin 
nur ein SKann befinbli^, ba^ ©c^iff i>^ 3iuiter'^ 
t^erlaffen^, unb nac^ ben fc^n)ebi[c^en ^reujern ab^al^ 
ten. (&inc ©tunbe barauf erfc^ien .§err gabritiu^ 
•Dor bem SSice^^Slbmiral: ,,3t)r Ijabt geftern mit äu^er^ 
fter ©efa^r einen jungen 9Jtann in Q\i)ai^ genommen, 
unb feib bei biefer (Gelegenheit t>on bem ^öbel beleih 
bigt tt)orben. 3)er 9Jiagiftrat ift barüber I)ö(^Ii^ 
entrüftet unb tvelc^e @enugt{)uung 3^r forbert, fie 
foü (Suc^ n>erben." 

„D nidjt iioä)f ^cxx @t)nbicu6! 3^r fennt ben 
jungen 9Jtann?" 

f,®cmu, ^err Slbnüral! @r ift ein S^renmann. 
3u bem 2)uell ift er unbebingt gelungen tt)orben, 
benn fein ©egner t\>ax ein 2^oll!opf, ein S^\nUx, ber 
mit 9liemanb in ^rieben kUn fonnte unb ^änbel 
über ^änbel I)atte. (gö ift fein (S^renmann in 2)anji3, 
ber SSater be6 (Gebliebenen aufgenommen, ber nic^t 
^on ^errn 3;orftenfot)n'^ Unfctulb überjeugt ift. 



261 

„2ßenn t)a0 ift," ]a(\k be dixiitex, bie ^^anb be6 
@t;nbicuö faffenb, ,,fo tt^erbet 3t)v e6 mir t)er5ei()en, 
baß id^ ben Unfc^utbigen jxt retten ^erfuc^te. (£et)t 
3^r bort in ber gerne ein f(eine6 Soot über bie 
SBeKen ^ingfeiten? ^axin befinbet ft(^ ber Junge «l^err, 
unb jene n^eißen ©ege( bort (eett)ärt6 ftnb fc^n)ebi[cbe 
Äreujer." 

,,@ott lo^ne @u^ baö!" fagte ^err gabritiu^. 
„^ä) xoxü mxd) bemütjen, bieä burc^ eine gute ^aä)^ 
ric^t auöjugleid^en. 2)ie 9tad^ri^t ^entc 9?ac^t \mx 
t)orei(ig: bie ©c^Iacbt n^ar ju unfern ©unften auö^ 
gefallen, !Die ©(^n)eben unb Sranbenburger ^aben 
ft(^ mit fd^tt^eren SSerluften äurücfgejogen, JSanjig tft 
weit tt>eniger bebroI)t, unb balb fonnen n)ir ber freu^ 
bigften Hoffnung 9iaum geben. !Die ©tabt n^irb 
tiefen ©ieg burc^ ©efc^ügfatoen unb ©lodfengeläute 
feiern." 

,,9Bir ertt>iebern ben ©ruf, mit ©ene^ml^attung 
unfereg Ober^2lbmiral§ !" fagte be Stuiter- 

Unb al6 ber ©i?nbicu§ balb barauf ju Sanbe fuf)r, 
als bie ©locfen ber ©tabt läuteten unb bie Kanonen 
auf bem SBall abgefeuert n^urben, bonnerten auä) bie 
Kanonen ber nieberlanbifc^en glotte, unb bie (Btaati^ 
flaggen breiteten fic^ »or bem frifc^en 9)lorgentt>inbe auS, 



(S^ebnirft M SnÜne ^ittenfelb in 8edüi 



iWidjad k tiuiict. 



ascu 



S^einti^ ^mi^U 



5n öier Sänben. 



33 e r ( e g t 

iäl. Äimixyn in ßttixn, 
1846. 




XV. 

(tG56.) 



te mit ben SÄarmesSlngelegen^eiten beauftragte 
3)eputation ber .g)erren ©eneral^ Staaten Ijatte eine 
Drbre bet)ortDcrtet unb nnterjeid^net erhalten, n^oburd^ 
bem 9?ice^2lbmira( be iRuiter, balb nac^ feiner §eim^ 
fe^r au6 ber Dftfee, befof)Ien tt)urbe, ftc^ mit feiner 
(S^cabre \t)ieber in ®ee ju begeben, imb bie Sngldn^ 
t)er, offen unb ^erftecft, ju beläftigen, ju fc^äbigen 
unb ju l^inbern in Slu^übung beS ©eet^erfel^rö unb 
be^ ^anbefö mit fremben 93oIfern, inbem man ben 
feften SSefd^Iuf gefaft ^aU, fte atö Sanbe^feinbe ju 
betrad^ten. ^aum aber voax ber SSice^SIbmiral in 
See, afö man "oon alten ©eiten 35ebenf(i($feiten er^ 
^ob. 9lic^t nur, baf bie 9}fitglieber ber 9)?arine^!l)e^ 
!putation n^anfenb tr>urben, unb ft(^ t>or ber Serant^ 
ityortlicßfeit fürchteten, mlä)t fte übernommen, e^ n)ar 
bieö nod; me^r bei bieten anbern !I)e))utirten ber gall, 

dlmUx. II. 1 



betten au6 ben biö^^erigen geinbfeltgfeiten mit ©ngtanb 
n^enig ^eil emac^fen wax, unb biefe erhoben i^re 
Stimme immer lauter unb lauter, ba^ man noc^ma(6 
t)erfuc!^en möchte, einen SSertrag mit bem ?orb:^^ro^ 
teftor ju ©tanbe ju bringen, beffen 3n^a(t fold^er 2lrt 
fei, ba^ bie ^vereinigten ^ro^injen i^n unge^inbert 
annehmen fönnten, o^ne i^rer (St)re ettt)aö ju tverge^^ 
im unb it)ren SSort^eil aufjuo:pfern» SInfangö n)urbe 
biefe 3!J?einung entfc^ieben befämpft, afö aber einige 
fi^lagenbe ©rünbe be^^alb t)or gebracht tDurben, warb 
bie Dp:pofttion fc^trväc^erj fte t>erftummte balb ganj 
unb eS tr>arb allgemein befc^toffen, bie übereilt au6^ 
geftellte geheime Drbre äurücfäune^men. ^err "oan 
6oet)erben erl)ielt ben Sluftrag, ftc^ mit einem ber 
©taatSfc^iffe in ©ee ju begeben, ben SSice^^Slbmiraf 
aufjufuc^en, unb i^m bie gebadete Drbre n)ieber ah 
äuforbern» (Sr t^arb ju biefem ^mäc mit ben ni)fi)U 
gen SSoltma^ten t)erfel)en» 

!l)e JRuiter ^atte ftc^ unterbeffen na^ ber ^Jorbfee 
begeben, unb tvar bafelbft nic^t müfig. (Sr fing ben 
©nglanbern man<$eö reic^ betabene ©c^iff W)eg unb 
fanbte e^ al6 gute ^rife nac^ ^ollanb; einjelnen 
^riegSfc^iffen, mit benen er jufammengetroffen, ):)aik 
er offenen Äampf geboten unb war ftetö al6 ©ieger 
auö bemfelben l^ert>orgegangen, n)%enb er einer all^ 



~*^ 3 -^«^ 

i^ugro^en llcbermai^t mit weifet Umfielet auöjiwei^ 
^en n)ufte. 

@in^6 SD^orgen^, al^ ber größte X^dl ber 3Wann^ 
f^aft fic^ 5um grü^piicf gelagert I)atte, lel^nte ber 21b;? 
miral gegen ben Steiling unb beobad^tete einen ber 
ja^^treic^en Mften ^gifc^er, ml^c bie 5ftorbfee nad^ 
allen 9tic^tungen ^in ju jeber 3^age6^ nnb S^ad^tjeit 
burd)freuäen. SBenig befümmerte ftc^ ein glottenfd^iff 
um biefe ?ogger unb Sarfen, n)enn e§ aber boc^ ge^^ 
]ä)af), fo voax e^ nur, um einige frif(^e Lebensmittel, 
ober ein 9?e§ ^oH gifc^e ju empfangen. Slber biefeg 
gal)rjeug ^aik mit Stecht bie Slufmerffamfeit beS @ee^ 
manneö erregt, benn eS fteuerte nic^t, unbefummert 
barum, ob eS einen Äauffat)rer ober ein ÄriegSfc^iff 
in ber 9iäf)e ijahe, unbefangen feinen ßourS, fonbern 
^erfuc^te aEe nur möglichen fünftlic^en 9Äanot)er, bem 
Slbmiralfc^if ju entfommen, unb ben Suf beffelben ju 
gett)innen, als n)äre bort für feine 9te^e eine gröfiere 
3luSbeute ju l)offen get))efen, n)ie er in bem See bef- 
felben ^ermut^en bürfte. 

„©e^t einmal nac^ bem Surfd^en ba t)tnüber, @e^ 
fc^ü^meifter, unb gebt if)m einen blinben ©c^uf, ba^ 
mit er X)on feinen feltfamen ©a^jriolen läft!" befahl 
be Otuiter, unb gleid^ barauf lie^ mu ber Saclborbe^ 
Kanonen i^re Stimme ^erne^men. Äaum aber l^atte 

1* 



bet gifc^erömann biefen ©c^ufi gef)ort, alg er alle 
feine Sinnen aufjog unb »er bem 9Binbe ju entfom^ 
men fud^te, fo xa\ä) er nur immer i^ermoc^te. 

„Wt bem ift eö nic^t richtig!" fagte be Siuiter 
lebl)aft. ,3^9^^^ ^'^ SSerratl) ober eine S5o6^eit ftecft 
ba^inter. ©egelmeifter, in einer ©tunbe mu^ ic^ ben 
Äerl 5ur ©eite f)aben!" 

f,SQiU mein 33efteä t^un, ^err 2lbmiral!" entgeg^ 
nete ber ©egelmeifter imb lief; fo gef(^icft fteuern, 
baf bie gefteüte grift ^on einer ©tunbe noc^ nic^t 
t)erftric^en tvar, alö baS genannte Sa^rjeug feitldng^ 
t^om Slbmiralfc^iffe lag unb bie 33efafeung beffelben, 
^ier Wann ftarf, auf bem ^interbecf t)or be 3tuiter 
ftanb. (So tt^aren franjöftfc^e gif^er, bie, in ber SSer:^ 
tegenl)eit, ^or einem I)o^en ©ee^Dfjtjier 5U fielen, 
bie Slugen ju 23oben fc^lugen unb entn^eber an ben 
Kleibern 5u:pften, ober ben ^ut in ber^anb brel)ten. 

„2öie fommt'^'', fragte be 9tuiter, nac^bem er fte 
fc^arf angeblicft, „ba^ 3^r auf einem folc^en %a^x^ 
jeuge mit ^ier Wann befc^aftigt feib, ba bod^ fonft 
all bergleic^en gifc^erbote nur brei Wann an 35orb 
I)aben?" 

„D, ^err Slbmiral!" fagte ber gü^rer unb ©igen^ 
tpmer be§ Sooteg, ,,ba6 fommt baf)er, mil meine 



-e^ 5 ^^o- 

9?e^e grofer ftnb, ate bie 9ie^e anberer gifc^er, unb 
6^1 beit ie^t t)errfc^enben [c^tDeren ® türmen — ." 

,,S3urfd^e, !Du lügft! 2ßir l)aben baö fc^onfte 2öet. 
tcr unb e^ )(\:>ci)t eine mel)r afö leichte 33ri[e. Slber 
fei bem, tDie i^m u^oHe. 2ßa^ 3f)r jui^iel ^abt, f)abe 
id^ offenbar ju tx)enig — ." 

,,9Serftet)e!" fiel ber giftt)er rafc^ ein. ,,3^^ f^^bet 
ajtangel an frifcf)em ^ro^iant. ^^^be ba einen Äorb 
mit jungen S^üfyKxn, ein 9te^ "ooU @ier, einen foft^ 
baren Äof)I unb einen Silber (ebenbiger ^ifc^e. Qtei^t 
@uc^ gerne ju 2)ienften, tr^ert^er t^err!" 

„X)n bift ja au^gerüftet t^ie einiDftinbien^gaI)rer, 
unb freigebig n)ie ein 2)ieb, ber ftc6 t>om Oalgen loö^^ 
faufen wü. 2Bie fommft !l)ü jU all bem Äram, 
Äerl?" 

3)er gifc^er ,?urfte bie Sl^feln: „9}?an t^erbient ba^ 
mit ein ^aar (Sou6. SÖenn bie »l^erren Sa^jitaine 
lange in See gett)efen ftnb, f)aben fte gern eine @r^ 
frifc^ung — ic^ ijaU meine ©rfparniffe baju ange^ 
tt)enbet." 

„Sef)alte ©einen ÄoI)l unb 2)eine ^ü^ner für 
2)ic^. 3^ leibe 9J?angel an SJfatrofen, ba iä) in bem 
legten ©efec^te einige tüchtige 33urfc^en eingebüßt l^abe, 
unb tDeil 3^r nun einen über?ä{)ligen 9J?ann führt, 
fo tt^erbe ic^ ©inen ^on @ud^ ))reffen." 



6 •^^- 

l)ie %\^ä)cx [tiefen einen Slngftruf aue; bie ^ut»- 
fxdjt, am 35orb eineö feinblid^en .triegöf^iffe^ ju bie^^ 
neu, erfüllte fte mit ©c^recfen. 

„33ebenft unfer @ett)iffen, gndbigfter ^err!" fag^- 
ten bie ^i[(^er. 

„3d) f)abe mit (guern @ett)iffen nic^t^ ju fd^affen, 
©inen t)on ©uc^ begatte id^ an 93orb, imb jt^ar: bie^ 
fen ba!" @r beutete auf einen jungen SWann, beffen 
tjotne'^mer 5Wiene unb tt?eifen »^anben man eö an*^ 
fa^, baf er ft* mit ben 9?e^en unb bem ©egelwerf 
ber Sarfe bi6[)er u^enig ju fcj)affett gemacht ^atte. 2)er 
junge Wlann haue faum vernommen, baf er baju er^ 
fe^en fei, am S3orb be6 ^poUänber^ jururfsubleiben, 
afö er alle Raffung *\?erIor unb in bie ^niee fanf : 
„Saffen micf fort, mäftif Slbmiral, taffen mi! nicfe 
bienen 5ur ©eel 3(f macfen Schimpf, id macfen 
©c^anbe! 3cf nicf^ ©eemann! 3c! feien ^Paffagier, 
unb ^aben nur angelegt ber Meib ^\m ©paf ! 3ff 
fd^wörenl Sllleö jum Qpa^l*' 

„^affagier! ©o? Unb wo gef)t'bie 5Reife ^nV 

,,^a^ M^cn, gnäbiger ^err Slbmiral! 3dE bin 
^affagier für fein Ort» 3(f fahren ^in unb l^er, l^in 
unb t)er, fennen fu lernen bie ©ee, fu ftubiren bie 
gewaltife ßtement, weil ic! bin ein SDtaler." 

,,9iortrefflic^! 3* brause einen 'maUxl" 



,,3rf meinen, nic!^ 9)kfer, fonbern 9}?aler(iebf)aber, 
amateur, protecteur! 3cf lieben ber .^unft gett>al^ 
tif; icf fc^a^en fie." 

„60 t^ue aucö i^. SBir fonnen iin6 al[o n>ä^^- 
renb ber 9teife 'oortrefflid^ unterhalten unb jebe ©tunbe, 
bie (Sud) ber 2'ag ^ ober ber 9lac^tbienft frei lä^i, [oU 
baju angen^enbet it>erben. — ^od^boot^mann!" 

,,^err 2lbmira(!" 

„©lefer Surfd^e ^t)irb eingeüeibet nnb jum 23or- 
to^)p beorbert!" 

f,@ani voo^^ *g)err Slbmiral ! " entgegnete ber ^oct).- 
booteniann, unb ftrecfte feine ^anb nadb bem gran^ 
?ofen auö. S)iefer aber md) jurücf: ,,(Srbarmen, 
^err Slbmiral! Saffen micf gelten,. t)aben gelogen au^ 
Slngft. Sin nicf^ 9)laler, nicf^ Amateur! Äann 
nid^ t^un in biefer [c^önen ©c^iff. 33in ein §anb^ 
n)erfömann, ein traurig Chirurgien, ein Sarbier." 

,,?iun tt)ieber ein Sarbier? 9luc^ ba§! Unfer !l)o^ 
tor fann, einen folgen @el)ülfen braud^en, um bie 
jerfd^offenen Slrme unb Seine befto rafc^er jufammen 
ju fliden. 3)u bleibft an Sorb!'' 

„Otettung! Votre Altesse! ^d ^aben fu t)er[orgen 
vjro^er gamilie. Sin nicfö erfahren al6 Sarbier — ." 

„Sc^on tr>ieber ctvoa^ 9Inbere6?" rief be 9tuiter, 
ben bie fteigenbe SerlegenBeit unb 5(ngft beö grems 



8 

im n^eibltc^ ergöfete. „Äer(, ^n bift \a ein tt^a^ra 
ßomöbiant!" 

!Der granjofe f^)rang mit einem ©a(tomorta(e in 
bie ^o^e: „Dtecft, §err Slbmiral! 3c! fein Somobiant, 
©d^aufpieler! — Vous l'avez devine! 3d [ein 
©c^aufpiefer pour la tragedie,pour la comedie. ^a]^ 
fen micf b(ilb ge^en, (^rceüence! 3rf ^aben genom- 
men ein Engagement pour la province, nnb — " 

,,@^meig^ .^erl!" rief be JRuiter, feine ^eiterfeit 
nur fc^Iec^t l^inter ein angenommene^ barf(^e^ SBefen 
»erftecfenb. ,,2)u treibft fo v^ieferlei @en)erbe^ ba^ 2)u 
2)ein eigentliche^ faum be^eic^nen fannft. Somobiant 
bift !l)u aud^ nid^t; tvenigften^ ein fef)r fcl;(ei^ter, 
benn ©eine SSerftellung ift mangelf)aft. ^oc^bpot^^ 
mann, n)ir muffen ein 9Jtittel f)ert»orfu(^en, um bie^ 
fem SÄenfd^en ein \vaf)xt^ Sörtc^en abjuforfen. Sa^t 
ii^n über bie Kanone fegen unb bie Äaöe fünfunb^ 
jti^anjig Mal auf feinen Siücfen nieberfalTen. " 

!Der granjofe errötf)ete lebhaft; er trat rafc^ einen 
©dbritt üor unb ftd^ ftotj aufridptenb, fprac^ er: ,,§err 
Slbmirat!" 

,,Sag beliebt?" 

,,3)iefe !Dro^ung! — 3c^ ^atte genügenbe Urfai^e, 
meinen tvai^ren ©tanb ^or (^nä) ju verbergen, nun 



aber forbert eine ^öl^ere ^flic^t 2Öa^rt)eit "oon mir, 
3c^ bin nid)t, n^a^ ic^ fc^eine. " 
„!l)a^ f)abt 3f)r fc^on öor^in bargetf)an/' 
,3^^ t^itt Sat^alier! ©belmann! Unb verlange bem^ 
gemaf bel)anbe(t ju n)erben." 
,,(Suer 9tame?" 

,,S^et)alier grangoiö b'Stntin." 
„3ft ^^^ abermalö ßomöbie, ober — ?" 
,,2BaI)rt)eit!" fiel 3ener rafc^ ein. „Sei meiner 
@^re!" 

,, Lieutenant SSergf)! gül)rt biefen §errn in @ure 
Äajüte, unb überjeugt @uc^ wn ber Sa^r^eit feiner 
2lu^fage; bann — " — er flüfterte i^m einige SBorte 
;u unb fagte barauf ju bemgifc^er: „@uer gal^rjeug 
i^inbert mein S^iff; barum ge^t unb fteuert in mei=f 
nem ,^ie(n)affer bic^t hinter mir ^er, ^erfud^t aber 
nid;t, ju cntmiä)m, fonft laffe iä) Qua) fogtei(^ in 
t)en @runb fc^iefen. 9iafc^, mein Sunge!" 

3)er Lieutenant I)atte bie i^m gegebene Drbre ^olt:^ 
sogen unb begab fic^ in bie Äajute beg Slbmiral^: 
„(S^ ift 3(üe^ fo, vok jener §err gefagt I)at. Seine 
^^apiere tt)eifen if)n an^ aU ben (Sl)e'oalier grangoiö 
b'2(ntin," 
,,Unb tx^oju biefe SSermummung? 9BaS mad^t er 



*^ 1 "^^ 

Wer in einer gi[d)erbarfe? 3ebenfaU^ ein ©pion 
ober Unterf)anbler. " 

,,2)arüt)er fann ^ietteid^t biefeö ^^erftegelte ©d^rei^ 
bcn Slu^funft geben, tt>elc^e^ ic^ bem ©efangenen 
nic^t o^ne 2(nftrengung entriffen ^abe." 2)er Sieute^ 
nant legte ba^ [orgfam t^erftegelte, mit feiner Slbrejfe 
»er[el)ene ©d)reiben auf bie S'afel unb entfernte ftcfe 
mit einer S^erbeugung. 

3)e Stuiter öffnete baö i{)m öberbrad^te ©dbreiben 
unb laö golgenbeö: 

,,!Dem frommen, boc^gela^rten, taipfern unb 

,,n)o^lgeftnnten Sorb ^ ^roteftor "oon @ng^ 

,,Ianb, ©ir £)Iit)ier ßrom^i^eU, Unfern 

,,@ruf ju^or. 

,,9tac^bem Sßir ®uer frommeg unb @ott tt)o^l^ 

,,gefcit(ige^ ©^reiben empfangen, unb llnt^ über^ 

,,jeugt l)aben, ba^ llnfere Slffairen fe^r gut ftel)en, 

„vt)elc^ed immerbar ber gall fein tfirb, tt^enn 

„^anfreic^ unb (?nglanb treufid^ ju einanber 

„galten unb fid) nic^t^ "oon anbern 9)Mc^ten brein 

„reben laffen, ti^eif fte un6 gegenüber für feine 

„?D?ad)te gelten, fo eröffnen Qßir ©uc^, ba^ SBix 

„mit (Suren Slnorbnungen unb SSorfc^lagen ganj 

„ eint)erftanben ftnb unb benfelben in allen ©tücfen 

„beitreten. 3t)r t)abt ganj rec^t, baf man biefen 



-6^- 11 '^^ 

,,niebcrlanbifc^en ^^^rot^insen genau auf bie J^in- 
,,gcr fel)en muf, unb i:^nen, tx>enn 2ßir bei allein 
„niger ©eltung bleiben \Doüen, (m6:i nid^t bie 
,,geringften Steckte unb 9?ör5Üge einräumen barf, 
„(S^ tft ein tapfre^, unternel)menbee SSotf, unb 
,,3t)r bürfet it)nen nid^t, wie man ju fagen pfle^^ 
„get, einen ginger reichen, tva^mafen fte fonft 
,,balb bie ganje ^anb nehmen t))ürben, unb um 
„Unfere ^errfc^aft tt)äre eg getrau. Sßoüet alfo 
,,mit aüem gleite baruber n^ac^en, 9Kt)Iorb unb 
,, vielgeliebter tf)err, bap bie ^ollanber nad) xok 
„t)ör in allen 2)ingen furj gehalten tt)erben; wol^ 
,,let banad^ trad^ten, fte jur ©ee n)ie ju Sanbe 
,,5U [c^abigen, ju verberben, ja gcinslid^ ju t>er^ 
,, nickten, fo viel 3t)r immer fönnt unb (Sud^ ba^^ 
,,bei Unfere^ fteten Seiftanbe^ unb Unferer un^ 
,, aufgefegten ^ülfe verfet)en. ©o ift eö Un^ 
,,vor allen SDingen ^od^ unb tvert^, baf 3^r feft 
„cntfi^löffen feib, nii^t von bem 9ted^te ber !l)urd^< 
,,fucbung ju iveid^en, unb ba^ @uer gurnel)men 
„\iti^ fein wirb, bie ^ollcinbifi^en ©d^iffe, fte feien 
,, jur Äauffa^^rtei, ober ju Orlog, überall, tvo3^r 
,,fTe ftnbet, auf ba^ ©trengfte burd^fud^en ju laf^ 
,,fen, unb babei ju ^ifaniren unb ju tribuliren 
„in jeber 2lrt, wie eö gefc^e^en mufi, wenn man 



12 

„t>cn ©c^ipleuten baö Seben t)erbittern tt)ill; 
,,t)enn ba^ ift ba6 rechte 9JtitteI, i^nen baö @ee^ 
„ tt>efen ju^iber ju mad;en, 2)arm ^abt 3f)r ftet6 
;,Unfere t^ößige SSeiftimmung unb llnfere Sei^ülfe. 
„3)enn fo t^ie 3^r @ure^ Sanbeö ©c^iffe inftrui;^ 
„ret unb fte ^inauöfenbet in bie t)erfc^iebenen 
„Speere, um ju f)anbeln nacfc ßurem 9öof)Igefal^ 
,,Ien, alfo n)erben aud^ Söir Un^ angelegen fein 
,,[affen, llnfere @c^ipfü:^rer bat)in ju untewei^ 
,,fen, ba^ fte fleißig, offen nnb ^erftecft, n)ie es^ 
,,bie Umftänbe irgenb mit ftdf; bringen, gemein^- 
,,f^aftlic^e Qaäjc mit (Sud) machen, unb, fold^er^^ 
,,geftalt llnfere gemeinfame Slbftc^t förbern. ©en^ 
,,ben @ucf) biefe 9^ac6rid&t bur^ ben (Si^cmlkx 
„Srangoiö b'2lntin, bem 3f)r gefälligft ein ftc^e^^ 
,fXc^ Quartier mweifen n^oUt, ba er UnS I)ier 
,,im Söege ift unb 2Öir il)n niefit ferner in granf^ 
f,xei6) bulben mögen. 

„^a bie^ ©d^reiben feinen anbern 3^^^ •^^^/ 
,,fo bitten 2Bir @ott, baf er @u^ in ©einen 
„l^eiligen unb n^ürbigen (Bdjn^ nel)me» 
^ariö, 26. S^o^br. 165G, 

2)er ®arbinaI^9Jtinifter^ 
SKajarin." 
2)e 9Juiter lief ben ©efangenen in feine Äajiüte 



I 



13 

bringen: ,,3JJein lieber &)c'oalkXf cö ift mir lieb, 
@uc^ in biefer (gigenfc^aft t>or mir ju fet)en. S5ei 
attebem 'i^abt 3f)r ein f^limmeö .g)anbn)er! getrieben. 
ßin(Sbe(mann unb einUnterlidnbfer, ein Spion! -^ßfui!" 

,,§err Slbmirat! ©^ ift nic^t ebel, ©efangenc 
[d)mä{)en!" 

„(£eib 3^r im offnen ^am))fe, mit bem !Degen in 
ber »l^anb, gefangen nnb liberal) unben?" fragte bc 
Siuiter ernft. „ ©anft bem ^immel, tt^enn ic^ eö ^er^ 
geffe. 2)aö ©(^idfat eine^ Spione ift ber ®a(gen, 
unb ben i)äbt 3{)r öertDirft." 

,,!l)er Xoi beö SSerbrec^erö! 3c^ n)erbe i^n ju 
ft erben vt)iffen." 

,,Seruf)igt @u^, ^err (Sf)et)alier! 3(6 fagte (gud& 
ja, x(i) tt^ürbe ju t^ergeffen trachten. Slber, tt^aö id) 
fragen tx^oüte, 3^r müft eine gro^e 2ln^dnglid^!eit 
für Suren §errn ^ahcn, baf 3^r ®u(^ für if)n in 
eine folc^e ©efa^r begebt?" 

„93?ein Slut, mein 2cUn für i{)n!" rief ber ß^e:^ 
t^alier feurig. 

„3^r t^ut mir leib, junger SÄann! (Solltet 3l)r 
ben 3nl)alt ber 2)epefc^e fennen?" 

„2)a 3^r @uc^ be^ Stec^te^ ber ©tdrfern bereite 
bebient ^abt", fagte ber ß^e^alier, auf ben offenen 
Srief beutenb, „ift meine ©rfldrung überpfttg/' 



14 

,,©ure Jreuc ^dtte eine beffere 33ot[d^aft ^erbient, 
al^ bie lleberbringung eineg folgen Uria6^ Stiefel." 

„aßie, ^err Slbmiral?" 

,,3tt 2Bat)r^eit, junger 9Jlann^ 3f)r fonnt @ud^ 
felbft feinen beffern 2)ienft leiften, afö \x>mn 3^r 
i^enntni^ öon biefem ©abreiben nel)mt. Slber 3t)r 
müft ee ganj ju @nbe lefen." 

9iur mit 9)iu^e U)ar ber junge SJiann ju bewegen^ 
bem Slnftnnen beö Slbmtrafö gofge ju leiften. 211^ er 
.eö enblic^ g^t^^^n, jucfte er frampfl)aft xufammen. 

„3^r fe^t", fagte be 9iuiter, „vod^c @efat)r bae 
93efteUen biefe^ Sriefeö (Snä) gebracht ^ätk. SÖenn 
man mit ben Sromn)eU'ö unb ben ^Jiajarin'^ ju 
t^un ^at, mup man auf feiner ^ut fein. Slber wa^ 
in aller Söelt fann ben Sarbinal beilegen, fo gegen 
einen treuen 3)iener ju t)erfal)ren?" 

,, !Der ßarbinal", fagte ber junge 9titter, ffyat eine 
reijenbe Stickte. 3c^ barf fagen, bie junge !l)ame ift 
bie ^rone ber ©c^ön^eit, bie ^erte granfreic^ö. 9lur 
fc^üd;tern n^agte xdi) e^, ben SBlicf auf fte ju rid^ten; 
i{)re Mf)nf)eit ermunterte mid^ ; ic^ bekannte i^^r meine 
©efü^le. ^a erfc^ien ber ©arbinal. 3c^ ftürste i^m 
JU p^en. (Sr fagte, er vt)otle meine Streue gegen 
i^n auf bie ^^rcbe ftellen, ob fte eineö fo reiben Sol)- 



I 



15 

nee^ u^ertl) fei, unb entfanbte mic^ am fofgenben Jage 
mit biefem Sriefe." 

,,^ijx fel)t, tt)elc^en ?o^n ber Sarbinal für (?U(^ 
beftimmte. 2)anim ift e^ in alte SBege Beffer, ba^ 
3t)r in meine .^änbe gefallen feib, ^cxv S^et^alier! 
3c^ it)erbe je^t Crbre geben, baf man @uc^ eine an^ 
ftänbige ^aft ei;t^eile." 

,,2Benn id; jemate biefe Ijöltifd^e Serrdt^erei t?er^ 
geffe!" braufte ber S^eöatier auf. 

„9iu^ig, junger 'S?ann! — SBaö giebt'^, ^err 
Lieutenant?" 

„Gin ©taatenf^iff ^at un6 aufgelaufen; e^ mad^t 
Signale unb tx)ünfc^t ein 33oot an Sorb ju fenben." 

,,gu^rt biefen ^errn in meine 3^if^^nbecfö ^Ä^ajüte 
unb forgt Uftm'^ für i^n; bann fel^t nac^ bem ge^ 
melbeten 33oote au^.'' 

3eneö 33oot brachte einen !Deputirten ber ©eneraL- 
Qtaakn an 35orb be6 Slbmiralfc^iffeg. 2)ie Slnjic^t 
ber Oemä^igten ^aüe bie Dber^anb getx)pnnen, unb 
^Ö^rr mn ßoe^erben n)ar abgefenbet tt)orben, um bem 
3Sice:^2lbmiral be Stuiter bie frül)er auögeftellte Drbre 
n)ieber abjune^en: „3ft ba6 in 3©al^rl)eit bie 2ln^ 
jic^t ber Ȥerren Staaten?" fragte be Sluiter. 

„So ift eä", fagte ^err "oan Goe^erben, „unb id^ 
fann (Suer ©bleu nur bitten, biefem Slnftnnen ©uc^ 



16 

iu fügen, jumal bie griebeng 41nter]^anblungen feb^ 
l^aften Fortgang ^aUn.^' 

,,3)ag [teilt ftc^ bar!" fagte be 3iuiter bitter la^^ 
^enb, „unb tt)irb (Suc^ nod^ begreiflicher mxim, 
tt)enn 3t)r jeneg (Schreiben lefen tvollt, ti^eld^eö mir 
jufäHig in bie ^änbe geratl^en ift. 3nbeffen bin xä) 
angett)iefen ju get)or(I;en. ^ier I)abt 3l)r bie Drbre! 
— S^aüo^, ©egelmeifter! (Sourö nac^ bem STerel! 
2öir ftnb nic^t n)eit bat)on entfernt, unb n)enn ^l^r 
mic^ fiir biefe 9^a(^t kehren n)ollt, fe^e id^ (gud& mor^ 
gen fammt (Surer SSoUmad^t an'^ Sanb ; nur ba^ 3]^r 
mir geftattet, berfelben einige SÖorte beijufügen/' 

2l(e man am anbern SKorgen jur guten ^cxt t)or 

bem Xml anferte, unb bie übrigen ©c^iffe beg @e^ 

fci)tt)aberg fxä) um ba§ Slbmiralf^iff fammetten, \)attc 

be 3tuiter folgenbeö Schreiben entn)orfen: 

„ßbele STOögenbe ^erren, 

„2)er ^err Coeverden, ®. ©belmogenber ®e^ 

„beputirter, ^at mir ju ^erfte^en gegeben, baf 

„3I)re ^oc^mögenben f)ätten für gut gefunben, bie 

„geheime Drbre t>on bem britten November, an 

„mic^ ^or unfere Esquadre gegeben, vi^ieberum 

„einsujie^en; n)e(cf)eg fe{)r fremb ift, unb für be^ 

„?anbeö Wiener unb ©olbaten un^ertraglid^. 2)an 

,fVoxx werben su einer ober ber anberen 3^it ^i^^^ 



,, großen Affront leiben ju großer ©c^anbe uit[e> 
,,re^ ©taatö, unb a(fo tt)erben mir bei unfern 
,,^auffleuten unb unferer ©emeinbe für e^rtofe 
„@^elme au^gefc^olten werben, ^an niemanb 
„fann alfo fein Convoy befc^irmen. ®er ge^ 

. ,,ringfte "oon bem ©taate t)on ©nglanb tvirb un6 
„fui^en äu affrontiren unb unfere ©d^iffe ju i^^ 
,,rer SSergnügung visitiren, unb bann auf bie 
,,tt)enigfte praetension mit unfern Äauffa^rer^ 
^,©d^iffen burd^gel^en, unb un^ afö blobe Lauren 
,,auölad^en, voüä)t^ e^rlid^en Wienern beö @taa^ 
,,te^ fe^r übel ift, ju 'oertragen. 3d^ n^ilt t^er^ 
,,]^offen, baf 3:^ro ^^od^mögenben eine anbere Re^ 
,, Solution n)erben beftimmen, unb unS auf ba^ 
,,(Siligfte laffen jur ^anb fommen. 2ßir fein 
„mit unfern ©d^ifen völlig Kar, um mit bem 
,,erften bequemen SBinbe in ©ee 5u gel)en, .^ier^ 
„mit abbrec^enbe, bleibe 

Sblemßgenbe ti^erren 
(Suer @be(mögenben 

jn Texel ben 16. ^om bienftn)ittiger ^Diener 

Dece mber 1656. Michael Adrianson de Ruiler.'^ 

2llö ber !Deputirte ba6 ©d^iff t^erlaffen l)atte, be^ 

gab fi^ ber Slbmiral t>o{l Unmut^ über baö ^pemm:^ 
diiiittv. II. o 



18 

ni^, ml(i)ci man i^m in ben Scg gelegt, ju bem 
©efangenen: „S^cvx ^on ilnt'm, 3f)r feib frei; Sln^ 
fangö ^aU iä) bie Slbftc^t gef)abt, ßuc^ an bie »!^er^ 
ren Staaten na^ Slmfterbam ju fenben, ba biefe aber 
in i^rer ^jolitifc^en ©eftnnung :ptö^{ic^ anberer SD^ei:^ 
nung getDorben ftnb, fo fönnt 3I)r @uc^ jene 9?ei[e 
fparen. @uer 33oot f)at, an^ gurc^t t)ör meinen Äa^ 
nonen, treu bei iin§ auögef)alten, unb ic^ voxU eö 
[eit(äng0 legen laffen, bamit e^ ©uc^ t^ieber auf^ 
ne^me. 3^r feib ein junger, ^iefoerfpre^^enber ^aM^ 
lier; e^ foH mic^ freuen, bei einer e{)ren^olleren ®c^ 
tegen^eit tt)ieber mit @uc^ äufammenjutreffen. !l)amit 
3^r aber, 3f)r mögt nun in ©nglanb ober granfreid; 
lanben, @u^ augäutt)eifen im ©tanbe feib, voo baS 
®uc^ abgenommene ©^reiben geblieben, fo erlaubt 
einen 2lugenblicf . " 

!Der Slbmiral fe^te ftc^ an ben ^i[c& unb fd^rieb 
golgenbeS : 

,^3c^, ber 9Sice^2lbmiral 9)tic^ael Slbrianfon be 
„Stuiter, befenne f)iermit, bem franjöfif^en @bel^ 
„manne, grauQoiö b'Slntin, auf offener @ee ein 
„Schreiben abgenommen 5U tjaben, mlä)t^ "oon 
„(2e. (Sminenj, bem fransöfifc^en ©arbinal^9)iim^ 
„fter 9J?aaarin an ben 3}?t)torb^5proteftor »on 
„(gngtanb gerichtet xoax. Sd; befc^einige ben 



19 

p^©m^fang be6 ©c^rdben^ unbertkife bem ^o^trn 
„)>on Slntin biefe £luittimg. 
7xxd, am 33orb bcö ,, SBeltefreben '' 
16. 3)ecbr. 1656. 

9Jiid^aef Slbrianfon be 9tuiter." 
Tlit biefer Sefc^einigung, einen t6bt({(T;en ©roll im 
.^er^en, [egefte ber St)et>a(ier mit bem gifc^erboote bat?on. 



o« 




XVI. 

Bex ötorfar unta fein ß)etb. 



ag ^on 3;ouIon unter Segel gegangene ®e^ 
fd)tr>aber, unter bem Kommanbo be 3tutter'^ fte^enb, 
tt)ar t>on einem {)eftigen ©türm überfallen unb ge^ 
trennt n)orben» 2)er Slbmiral befanb fic^ allein. 6r 
njar unmut^ig, n^eil er feinen 3^^* t)erfel)lte. bangere 
3eit f)atte er bie franäofifc^en lüften befegelt, um ftd^ 
ber Sorfaren ju bemächtigen, bie, "oon Wla^axin of^ 
fenbar begünftigt, bie ©^ifffa^rt unftc^er machten, 
imb namentlich bie fcbu^lofen f)ollänbifci)en Äauffat)^ 
rer auf alle Seife fc^dbigten unb ängftigten. 9Äan^ 
(j^en t^erw^egenen 9täuber I)atte bie Slnfunft beg ge^^ 
gefürd)teten ©eefrieger^ ^erfd^euc^t, man na^m auc^ 
ein ^aar fteine SBarfen, bie ber $iratenfc^aft ^erbai^^ 
tig voaxtUf aber ben eigentlid;en ©^recfen ber 9)?eere, 
ben lül)nen 6orfaren*^^äu:ptling, ben greunb unb 



21 

geinb fürchtete, unb ber fiä) ben 9lamen (S))out> an- 
tat I eTOorben i}atk, fonnte er nicl;t ftnben. 

(Sine^ SÄorgen^ hatte ba§ Slbmiratfc^iff ein fran^ 
jöftf($e6 Mftenfal)r}eug aufgelaufen. 3n jener 3^it, 
roo Slüe^ SSerbac^t erregte, betrad;tete man auc^ biefe 
SBarfe mit 9J?iftrauen, jumat ber tDad^tl)abenbe Dffi:^ 
jier bemerft ^abm n^oUte, bap am 33orb berfelben, bie 
nur auf ^a(be ©c^u^n)eite t>on il)nen entfernt war, 
ftc^ eine größere 5lnja^( ^on 9J?enfd^en befanb, al6 
man fonft auf fo(($en ©Riffen anjutreffen pflegt, nni 
baf fon^o^l am 9Scrber^afö am .§interfte^en ein Oe^ 
fcfeü^ aufgefteüt fet). @6 ^^arb fogleid) 3agb auf bic 
SBarfe gemacht, tt)el(^e, fobatb fte bie 33ett)egungen be6 
9lbmira(f($ijfe6 bemerfte, fo fc^nett afö moglii^ ju ents 
fommen fuc^te, )x>a^ i^r inbeffen nicf)t gelang. !I)er 
Dfftjier, VDeli^er an 58orb be^ genommenen ga^rjeu^ 
geö gefanbt n)urbe, um baffelbe ju unterfuc^en, ftat^ 
tele genauen 33eri^t ab. @6 n^ar eine SBarfe, bie 
t>on Xoxxlon au^ (äng^ ber Mfte ^anbel trieb unb 
tt)re ^a:piere n)iefen ftc^ ate t^oöfcmmen rid^tig auö? 
aber in bem ©c^ife felbft befanb fxä) fo Ttanä)e§>, xoa^ 
mit biefen Slngaben in SÖiberfpru* 'voax, namentlich bie 
.^^anonen unb bie Ueberfülle t)on 9Jfannf(^aft, ©nb^ 
lid^ entbedte man auc^ nod) einen anfe^nlid^en S^or-^ 
rat^ von SJtunition unb SBaffen, fo ba^ man anneb^^ 



22 ^^^ 

meit burfte, ber ^ül)rer ber Sarfe fei, \^zm\ nicbt 
felbft ein ^4^irat, bod^ ein 33efannter ober Unter^dnb^ 
(er berfelben, ber bie Soten^ unb Slbjutantenbienfte 
t>erfel)e; unb bie6 xoax ©riinb genug, ftc^ [einer ju 
bemächtigen. 

(Sine 3)ame, tvelc^e ftc^ a(^ ^affagier am 33orb 
ber Sarfe befanb, tvurbe, fammt i^ren Äinbern, t>or 
be Siuiter geführt. @^ voax eine grau t^on feltener 
§(nmut^ unb ©c^on^eit, fanft unb fc^üc^tern, mit fla^ 
ren, mi(ben Slugen unb einer lum ^erjen bringenben 
Stimme. 3]^re beiben Äinber, liebliche SKäbc^en in 
bem iax\z]itx{ Slfter, brangten ftd) fd^eu a\\ bie 9J?ut^ 
ter unb wao^itn e^ nid;t, ben Ofpäier anäubfiden, ber 
i>or i^nen ftdnb. 

3)ie Same fagte, auf ^Befragen be^ Slbmirat^, fie 
^eife ?ouifon (5t)arpentier, fei bie ©attin eine^ 
Äaufmanne^ aw^ 93reft, i)on bem fie feit jtr^ei 3af)ren 
getrennt lebe, unb je^t eben auf einer 9teife t>on 3:;ou^ 
(on nad) SÄarfeiUe begriffen, n)o fie fi(^ mit i^rem 
©atten tDieber ju t)ereinigen f)off^^- 

„SBenn ba^ ift," antn)ortete be Dtuiter, „fo mü^t 
3^r e^ mir 2)anf tt)iffen, baf \6) iene6 6^iff, bem 
3f)r ^\xA) unb (Sure Äinber anvertraut \)ai\ti, ange- 
t)alten I)abe, benn icb fann @u(fe bie 3i$erftd)erung er^ 



23 

tl)c\kn, baf e^, anftatt nad? 9)krfeife, nad) einer 
cjanj entcjegengefe^ten 9tic^timg fteuerte." 

^^Unmöglic^, mein ^err! 2)er ©apitain ift mir 
ju it)ol)I befvinnt, afö bat5 id; ^ine fo(ci)e S^aufd&ung 
glauben mochte," 

„93?eine 53e^au^3tung ift ju^erlafftg, 9Jlabame, imb 
vvenn ber güf)rer jener Sarfe tDirffic^ ein Se^ 
fannter t>on @u(^ ift, fo mxif ic^ @uc^ f'^Ö^n, ba^ 
3^r nic^t Urfac^e ^abt, mit biefer Sefanntf^aft he^ 
fonber^ gro^ ju tfyin. 2)a$ ©c^iff ift ^on un6 ge^ 
nau nnterfud^t unb wir ^aben gefunben, baf e^ ent- 
tt)eber be6 ©eeraubö bringenb ^erbäd^tig, ober bcd^ 
äu iiberti)eifen ift, baf e^ mit berlei Giraten ^ ®eftn^ 
bei in genauem 9SerfeI)r fte^t. 9Bie bem nun aud; 
fei, fö fönnt 3Br nid;t an S3crb beffelben jurücffe^ren, 
um (Sure ^a^rt, fte ge^e nun nad^ einer @ud) befann^ 
im ober unbefannten Stic^tung, fortjufefeen. Stber 
3t)r !onnt um @uret^ unb Eurer Äinber ivegen ganj 
unbeforgt fein, \x>\x führen feinen ^rieg mit SBeibernj 
^ijX föHt ^n an S3orb gut ge!)a(ten tt?erben, unb fo^ 
balb fic^ ©elegen^eit barbietet, laffe iä) (Sud) an^ 
Sanb bringen." 

f?r gab Sefe^^l, ber 3)ame eine feiner ^ajiiten 
einjuraumen, unb tjerna^m bann ben itjeitern 33erid)t 
feiner Dffljiere, n)ürauö ^er^orging, ba^ bie Sarfe 



24 

ein ':Pirateitfc()iff fei. !Der gül)rer berfelbeii t)atte cty 
not^gebrungen eingeftanben; tr^er aber bie !l)ame tDäre, 
barükr betjau^tete er nic^t^ 511 tx>iffen unb bet^euerte 
ba^ fte a(^ ^affagier bei il)m an Sorb gegan^ 
gen fei. 

9tac^ einigen ©tunben — bie ©onne ftanb l)o^ 
im 9)^ittage — erblidte man einen ÄauffaBrer, ber 
t^or bem Sinbe Mntrieb nnb in feinem Sleu^ern funb;^ 
gab, baf er entweber ^on furchtbaren (Stürmen ober 
anbern Unglücföfaüen ^eimgefui^t t\)orben n)ar. Der 
^auffa{)rer feinerfeitö ijatk nic^t foba(b ba^ Slbmiral^ 
fc^iff erbtieft, afö er bie ^oUänbifc^e gfagge aufwog 
unb 3^^^^^ über ^dä)cn machte, ba^ man bei i:^m 
an 33orb fommen möchte. 

,,2)a^ ift einer ber Unfrigen!" rief be i^Äuiter (eb^ 
^aft. ,,3^ ^^iU felbft ^in unb fe^en, in tx>e(c^eö Teu^- 
fef6 Alanen biefer Ung(ücf liebe gefallen ift!" 

2)ie Unterfud^ungen beg Slbmirafö beftätigten feine 
Sl^nung: 2)er Äauffabrer ti^ar t>on einem ©eeräu^^ 
ber geentert \r>orben unb bie Giraten l^atten am 3Borb 
erbarmung^loö gekauft. Dticbt allein hatte man Sllle^ 
entn^enbet, n^ag ftcb irgenb 2ßert:^t^olleg an Sorb be= 
fanb, fonbern n^eil ftd^ bie Äauffa^rer Slnfange tapfer 
jur SBe^re festen, n)otei einige ber ^traten ^ern)un^ 



25 

t>et ixMirben, ^attc man an^ Stacke bie f(J)dnblicfeftcn 
ö)raufamfeitm t)erübt. deiner \x>ax o^ne bie empfinb^ 
licbftert 3)ii^^anb(ungen geblieben; ber ^ro^iant, ben 
man it)nen äurücfgelaffen, 'voav fpärli(^, ben Sßaffer^ 
fviffern ^atte man ben 33oben eingefto^en unb baö 
Steuer auf eine SÖeife befc^äbigt, baf fte bie ga^rt 
nii^t fortfe^en fonnten: ,,2Bir I)ätten Sllle elenbiglii^ 
umfommen muffen, wenn 3^r un^ nic^t gefunben!" 
fcblo^ ber Äauffal)rer feinen Seric^t. 

„3^ t)offe ju ®ott/' rief be 9iutter i)oll eblen 
3orne6, ,,e6 n)irb mir gelingen, biefe ©c^urfen auf^ 
5uftnben unb fte gebuf)renb ju 5Ücf)tigen. " 

„2)a6 möge 5um ^eit ber ®c^iffaf)rt gefc^ei^en!" 
entgegnete ber Äauffa^rer- ,,2l(^, tx>aret 3I)r bod^ nur 
brei ©tunben früf)er gefommen, benn fo fange ift e^ 
ungefähr, ba^ mic^ jener Un^olb \)erlaffen ijat 3a, 
id) barf tx^o^l mit üoüem 9te($te fagen, ba^ e^ ein 
lln^olb n^ar; e$ ift ein graufamer 2öütf)eric^, ber mit 
f altem '^luk raubt unb of)ne Urfac^e morbet, nur 
an^ Suft am SÄorb! (gpout^antait nannte er ftc^, (?pou^ 
^antait nannten i^n feine ©efä^rten unb (Bpoman^ 
tail trar aud; it)r ©c^Iac^tgefc^reü' ' 

,rÖa! epoui^antail!" rief be Dtuiter rafc^. „2)a^ 
ift ber 9iame jene^ graufamen Giraten, ber ein Sc^ref^ 
Un t)e6 SÖiittelmeer^ n)urbe. 3df) (äffe nic^t ab, bie 



26 

i(b \i)n in meine ©eanitt befommert f)abe. ®efcf)it^inb, 
mein greunb, fönnt 3^r ung genaue 2[u6funft geben, 
tt>ie lange eö ^er i]i, baf ber Siäuber (Su(^ verlief, 
tx>ie bama(6 ber ©tanb be^ SÖinbe^ unb be^ SBetter^ 
tDar, unb nac^ tt)elc^er 9tid)tung er fteuerte?" 

Der ^auffa^rer gab bie eruuinfcfete Slu^funft unb 
batb barauf ]ic\\cxk be Stuiter ben 6our$ beö ^u 
raten. ©ebanfen^oE ging er auf bem SSerbede ^tn 
unb I)er. ,,@enau genommen ift jmifc^en biefen 
(Schürfen eine 2lrt ^on Stoerftänbnig/' fpracfe er 
^or ft^ t)in. ,,2Benn i^ bebenfe, ii^elc^en Sour^ bie 
Sarfe fteuerte, unb t^etc^en Sour^ ber $irat gefteuert 
t)aben foK, fo tft e^ nur ju gen)ip, baf fte nod) 
»or ©onnen^ Untergang ^ättm jufammentreffen muf^ 
fen. ?Sitnn iä) bann ferner bebenfe, ba^ jene 33arfe 
reic^lic^ mit ©(feie^ebarf ^erfe^en tt>ar, m\ä)c^ fie 
bem 9täuber brart;te, unb bann uneber — mein @ottI 
SBelc^ ein ©ebanfe fommt mir ba? (Sagte nic^t jene 
fc^one Dame, fte reife ju i^rem Spanne, unb !6nntc 
nic^t jener Stäuber biefer 9J?ann fein? §m! ^m! '3c() 
muf f(ar fel)en!'' 

@r ftieg fogteic^ in bie ^aiüie tynab unb trat 
bei ber Dame ein, bie ftd^ bei feinem SInblid angft^ 
lid^ erI)ob. 

„^oltt @uc^ nic^t ftoren lajfen!" fagte ber 5tb. 



miral freunbHd^. ,, 3(^ f omme nur, um (Snd) eine ein^ 
jige grage t^orjulecjen. Sagtet 3t)r nict)t, 3I)r n)dret 
auf bem SBege ju (Surem Spanne begriffen?" 

„2)a6 fagte ic^, ber 2BaI)r^eit gemäf." 

„3c^ '^abe mir genau ben Sour^ gemerft, ben 
Sure Sarfe genommen ^atte, unb ba i^ je^t ganj 
benfelben 2Öeg fteuere, fo ift nic^t ju bej^veifeln, 
ba^ mx balb mit il)m jufammentreffen muffen." 

2)ie 2)ame fa^ erfc^recft 5U il)m auf. „2ßie 
fonnt 3^r tt)iffen --?" fprac^ fte unb Welt bann 
inne. 

/r'^nUf mx tt)ei^!". entgegnete ber ©eemann. „"^ä) 
t)abe mitunter bie ®abe, bie ^erborgenften ©e^eimniffe 
entbecfen ju fönnen, unb in biefem galle glaube iä) 
gerabe meiner ©ad^e gewifi ju fein. 3f)r fagtet, @uer 
ÜJlann fei ein Kaufmann; iä) fe|e l)inäu, bafi er ein 
Kaufmann ganj befonberer 2lrt ift, benn er fauft of)ne 
@elb unb Ärebit ein unb ^atjü bie gelöften Sffiaaren 
mit ^utoer unb 33(ei. 3c^ meine auc^ bie girma 
feinet ^aufe6 ju f ernten, fie ^eift: ©pou^antaill" 

„3efu^ SÄaria!" rief bie 2)ame unb ftürjte in 
bie Äniee. 

„^iratentx)eib !" rief jornig be 9tuiter. 

„O mein ^err, l^abt ©rbarmen!" fd^Iui^jte baö 
^cxb. ,,2Ba8 ^abe id^ ^erbroc^en, auf er, ba|i id^ 



-4>^ 28 •*9- 

meinen ©atten liebe? 2116 id) \i)m mein ^tx^ fc^enfte, 
taufte i(f) nid^t6 ^on feinem J^reiben, ic^ fannte i^n 
nur al^ ben SoWtl^ater meiner Familie. 2lfö ic^ it)m 
meine .§anb reichte, voax iä) [elig! 2lc^, biefer lurje 
j;raum be^ @türfe6 foltte'balb jerftgrt n)erben. SBa^ 
er auc^ get^^an, t^ie er auc^ gelebt — er tt)irb [einen 
9iic^ter ftnben, allein mir fte^t e^ nic^t ju, i^n ju 
^erbammen. SOiag bie ganje SBelt it)m flud^en, ic^ 
l)abe mir ©egen6tx>orte für i^n." 

,3 es möglich -?" 

,,§err 2lbmiral! @r rettete meinen 9Sater nnb 
meine Srüber, bie fic^ in eine 9Serfcf)tt)örung n)iber 
SSJJajarin eingelaffen Ratten, t>on einem gen)iffen Siebe 5 
er forgte unermüblid;, mit ber treueften Sorgfalt für 
Sllle! (Sr n)arb mein ©atte, mein ^err unb ©ebie^- 
ter! Sr mag für (Snä) baS ©ntfe^en, baS ©einreden 
unb bie etx^ige SSerbammnif fein^ für mid^ ift er nur 
ber SSater meiner Äinber! 

,,3)a6 ift Siaeö gut!" fagte be 9iuiter. ,,m ift 
— eS n)irb abermalö eine traurige @cene beö SBlut- 
t)ergiefen6. 3^ n)ill (Sud^ glauben, baf 3I)r un^ 
fc^ulbig feib an ben jRaubereien (Sureä ©atten, ba^ 
3^r feine ©c^le<^tigfeiten nur mangelhaft, ober ^iel^ 
leicht gar nid^t gefannt ^abt. 3l)r üerabf(^eut bae 



21) 

3)^örben ber Unfc^ulbigen unb tt^ürbet gen>i^ bem 
Degeit (Sure^ 9Äanneö iSinf^alt tl)un — /' 

,,2Benn ic^ e^ ^ermocfete, gemf ! @^ tioürbe eine 
nvimenlofe SBonne für mic6 fein. Slber wie foüte mir 
ba6 gelingen?" 

,,2i3er n)ei^! SSieüeic^t! 3c^ tt)üfte ein gÄittel!" 

,,5tennt e^, .fterr!" 

,,3^r mar't im Segriff, (Suren ©atten ju fud^en. 
@ett>i^ ward 3^r im Seft^ irgenb eine^ 3^i^^nö/ 
um fieser an Sorb feinet ©d^iffe^ ju gelangen 2)ie^ 
3eic^en — nicbt tt^ahr, 3^r beftt^t ein folc^ee?" 

„Unb wenn xä) e^ befä^e?" 

„^s^x mü^t e^ un^ nennen!" rief be Siuiter 
rafc^. ,,3^r wcxict e^ tl)un, tDenn ic^ @uct) ^er- 
fpred^e, jebe Schonung tioalten ju laffen, ^on ber nid)t 
bie 9{ebe [ein fann noä) mxi, vomn n^ir il)n mit ben 
SBajfen in ber ^^anb ergreifen." 

„galtet ein! 3c^ bur^fc^aue @u^; aber id) fann 
(Suä) fagen, ba^ (Suer 33emü^en ^ergeblic^ ift. @Iaub^ 
tet 3^r im (Srnft, iit) tx)ürbe (Suc^ meinen @emal)l 
ausliefern, an ben id; burd; alle 33anbe ber Siebe 
unb ©anfbarfeit gefeffelt bin? 9?ein, 3^r backtet e6 
nic^t!" 

,, SBo^l bad)te ic^ eS!" entgegnete ber Slbmiral. 
„3c^ badete, 3^r tx)äret ein vernünftige^ Söeib, aber 



30 

3^r feib eine ^^ortn! ^aii e6 benn! 2l6er baö 3^1- 
^en umU iä) (Sud) entreifen unb [oltte ic^ — !" @r 
\)ob feine ^anb nnb mad^te eine Bewegung gegen bie 
Ätnber. 3)ie Mnttcx [prang auf unb iDarf ftcf) ju 
feinen güfen: „9Zein, nein! 33erul)rt nic^t meine Mn^ 
ber! 3ct; fie^e @uc^ an, um ber Sunben S^rifti mU 
len! 2ßa0 traten @u^ bie armen, unfc^ulbigen @e^ 
fc^opfe, ti^aS f)abe td^ ®uc^ gett)an? §abt 3^r nic^t 
auc^ ein nebenbei SBeib ba^eim? 

n^ä) f)ak!" 

„llnb aucf) fold^e unf^ulbige, liek Ätnber?" 

„?apt fte meine gürf^^rec^er fein. 3c^ f^aU ni(itö 
afö biefe 3:^ränen, um meine Äinber ju fc^ü|en unb für 
fte ju bitten. SBenn biefe Söaffen nic^t mächtig genug 
ftnb, fo iverbet 3f)r fte mir nehmen 5 3"^r n^erbet — 
ad), ic^ vermag bie^ fc(;rect(ic^e Söort nic^t au^jU:^ 
fpred;en. 3rt; fönnte, ^on i^ren 9}?artern f)ingerijfen, 
meinem Sßorte treulos n)erben, über bie ^flid;t ber 
gjtutter bie ^flic^t ber ©attin ^ergeffen! 2ld^ @ott! 
2ÖoUt 3^r in 2BaI)rI)eit, baf ic^ ben Später meiner 
^inber felbft auf ba§ Schaffet führen foH?" 

„9iein, baö wiü iä) nic^t!" antn>ortete be Siuiter 
na^ einer ^aufe. „33e^a(tet (Suer ®el)eimnip für 
(Sxiä). 3d^ tt)erbe fud^en, auc^ oI)ne (Suc^ fertig ju 



31 

werben. Unb ükcv (Sure B^^^^^^ft ^^^^ ®^tt im ^im^ 
mel u>a^en!" @r entfernte ftc^. 

2lm näc^ften SJiorgen vx)ar eö bem Slbmiralfc^iff 
gehmgen, ben Giraten, ber fo lange 3^it ba^ ©c^recfen 
ber mitteUänbifc^en See getvefen, aufjulaufenj jur 
[e(ben ^dt fal) man eine^ ber ^oKanbifc^en Äriegö< 
fc^iffe ]\m 93Zei(en abwärts im ?ee. 2)e 3tuiter (ief 
fog(ei^ in ben Suf beö ^iratenfc^iffe^ unb Heß bie 
Slufforberung ergef)en, bie gfagge 5U ftrei($en. 

2)er (Seeräuber fc[;Iug bei biefer Stufforberung ein 
lautet ©eläd^ter auf unb überflog mit bem Semi^t^ 
fein großer @i^erl)eit fein eigene^ @<^iff- ^^ ^cir 
ein gaf)räeug t>on 5tx>an5ig Kanonen, nac^ einer ba^ 
mafö noc^ neuen 2lrt o^^hant] ftarf unb fräftig, um 
einem t)eftigen Singriff mit (Srfolg ju i^iberfte^en, 
unb äugteid; (eid^t unb f(üd)tig, vok ber (Schaum, ber 
auf ben Spieen ber SöeUen feuchtet. 

„^abt 3t)r'§ gef)ört1" rief er feinen ©enoffen ju, 
„Sßir foKen untergeben! günf a)Zinuten giebt er un§ 
Sebenfäeit! 9?un, mx nehmen bie fünf SKinuten nid^t 
an, unb geben it)m für jebe SÄinute 5it)ei Äugeln ju^ 
rücf. Slutflagge auf! geuer!" 

3)ie 5el)n 23acfborbö^ »Kanonen beö Giraten tt)urben 
abgefeuert unb ber Äam:pf begann jur Stelle. !Da§ 
©efei^t )imx ^artnacfig, bie ^Piraten fc^lugen ftcb mit 



32 

einer S^apferleit, bie be6 ebelften ^n)cdc^ tt)ürb{g ge^ 
njefen n)äre. 

,,2Benn i^ n)ü^te, ^o bie 33ar!e geblieben x% bie 
mir mein SBeib anführen foUte, ic^ ^aäk mir einen 
ginger ahV^ [agte ber 9Muber ju feinem Unterbefe^lä- 
^aber. „2)reifacf) größer n)äre mein SKut^, tvenn ic^ 
fte in meiner M^e mipte!" 

3ur [elben 3^it t)^tt^ f^^ i^^^ Slciggen^ Sapitain 
beä 2lbmira(fcl)iffeö an be 9{uiter get))enbet: ,,aBir 
oipfern eine 3Äenge unferer Seute unnü^, ^err Slbmi- 
rat! 2)er ©(f)urfe t)on einem 9?äuber i)at immer un< 
fer ,§interbecf im Sluge unb feuert eine 33iid;fe nac^ 
ber anbern ab. 2öie tx)äre e6, tDenn iDir fein SBeib 
unb bie ^inber I)ier^er führen fiepen ? ©a^ n)are eine 
gute 3i^lf^^it^ füt ben Patron, unb ic^ bin über^^ 
jeugt, bap er balb gelinbere ©aiten aufäie{)en n)ürbe/' 

„9lein!'^ fagte be 3iuiter. „3(^ mü feinen 6ieg 
burc^ bie ©d^ürje, tt^eber auf bie eine, noc^ auf bie 
anbere 2Irt. 93tir beucht e6 eI)rent)oUer, ju ftreiten 
burc^ eigene SDiittel, mit eigener Äraft! 33el)altet gu=^ 
ten 9JJutl)! !Diefer ßorfar n)irb bo^ ju ben)dltigen 
fein!" 

Unb ber Slbmiral ^atte 9ted;t. 9locft eine ©tunbe, 
unb beibe Scil)tjeuge lagen 2)ecE an 3)ecf, eine jtveite 
©tunbe, unb bie Giraten tt^aren beftegt. !Die J^obten 



33 

würben über SBorb gett?orfen, bie ^ä)mx §Bertt)unbc^ 
tcn trug man in beg 2)öftor§ Kammer, bie (eic^ter 
9Sertt)unbeten tr^urben t^erbunben unb bann, mit ^et^ 
im befaftet, in ben ©c^ifföraum gefütjrt. Unter bie^ 
fen Se^teren n^ar ®pout>antaiL @r ^atte mit bei^ 
fpieüofer Slu^bauer gefo(^ten unb felbft, a(§ er dm 
Soben tag, n)üt^ete er noc^ n)ie dn angefd^offener 
@ber. Slber enbüd^ mufte er ber Uebermac^t tt>ei^ 
c^en unb warb, mit einer breifac^en Äette belaftet, an 
Sorb be^ Slbmiralfd^iffe^ gebrad^t. 

9l(^ bag ©efec^t beenbigt war, fafh baö Kriege- 
fc^iff heran, welches man beim Slnbruc^ beö Sage^ 
im See erblicft ^attt So war ber griefe Souwe 
Slufe^, ber in ber ©c^Iac^t t>or ^(^moutf) fo tapfer 
fo(^t. (Bdt jenem S^age "^atte er ben ©ienft ber oft- 
inbif^en ßomipagnie aufgegeben unb war atg ^apU 
tain auf ein ©taatenfc^iff übergetreten. (Sr fam bei 
be S^uiter an 33orb unb biefer übergab if)m ba^ ^u 
ratenfc^iff, um e6 in (Sic^erf)eit ju bringen unb bie 
gefangenen 9Äannf($aften an irgenb einem fünfte ber 
Mfte auSäufc^iffen. 

„©oü gefc^e^en!" fagte ber wacfere griefe unb \md)tc 

nä) altftunb^ an baö SBerf. @r bemannte ba$ ^ri^ 

fenf^iff, \vclä)c^ eine f oftbare Sabung an ©e(b unb 

Sßaaren entl)ielt, mit einer f)in{äng(icf;en Slnjabt t>ou 
diniux. n. 3 



34 

9J?atrofen; bann nat)m er bie ©efangenen an 33orb 
feinet eigenen ©d^iffeö auf; fte foüten unter bem 
!Drucf feiner Kanonen fielen, biö er ft(^ itjrer entte^^ 
bigt ^atte. 

Säf)renb biefe Strbeiten vorgenommen njurben, lie^ 
ber Slbmirat ben ^traten ^\^du^)tKng t)orfuI)ren. 2)ie^ 
fer trat ein, tcä unb tro^ig in feinem ganjen 35e^ 
nef)men. @r ftanbmit übereinanbergefc^fagenen 2tr^ 
men bem Slbmirat gegenüber, unb na^bem er il)n 
fd^arf ftrirt fjatte, fagte er: „§err SÄic^ael 2(trianfon 
be 9tuiter, 'voif' ftnb gute greunbe t)on frül^er l^er, unb 
id) ^offe, ^^x tt^erbet ben SSertrag i)a(ten, ben tx^ir 
mitfammen gef^loffen l)aben." 

„Saö meint 3f)r bamit?" 

„3)amit meine tc^, bafi n)ir unä vor vielen 3a^^ 
ren f^on einmal in biefen @en)äffern begegnet ftnb!" 
fagte ber $irat. „Äennt 3^r ben ""ytamm b'Slr'^ 
genfon?" 

2)e Otuiter befann ftc^ einen Slugenblid, bann rief 
er: „3ft eg möglich?" 

„(SS ift fo. 3^r tvaret ein junger Äauffal)rer, alö 
id) (gud^. aufbrachte. SJtan füf)rte (Su(^ in meine ^a^ 
jüte^ baä gieber f^üttelte (Suc^ unb e^ erbarmte mid; 
@uer Slnblirf, fo ba^ ic^ (Bnd) ju trinfen bot. 3)a 
gabt 3l)r mir jur 2tntn)ort: Sin ic^ ein ©efangener, 



-<^ 35 

fo gebt mir ba§ Oetranf ber ©clat^en, Saffer; bin. 
ic^ aber ein freier 'Biaxin, fo la^t iine> jitfammen 
2Bein trinfen." 

„Sei ®ottl fo n^ar e6! 3]^r gabt mir Sffiein, unb 
iä) 'voax frei!" 

„3e^t fte^en ti^ir un6 abermals gegenüber; iä) bin 
berfelbe, ber iä) früher x^ax, aber 3^r feib ein Slnbe^ 
rer. 2)er Heine ilauffal^rer ift ein großer, mäd^tiger 
©eet)elb n^orben. ©agt mir, ^err Slbmiral, n)ie 3I)r 
(Suer mir gegebene^ SBort ju lofen gebenft?" 

!I)er Stbmirat fann einen 9(ugenbli(f nac^, bann 
.lief er SBein bringen unb füllte bie 33ed^er. SllS 
S3eibe getrunfen, fagte ber Stbmirat: „3e^t 5af)te ic^ 
(Su^ baS Söfegelb t>on bamat§!" (Sr öffnete bie 
21)ür äur nad;ften Äajüte imb t)erein flogen bie Äin-- 
ber mit lautem Subel, bie ©attin eilte l)erbei iinb 
fanf tad^enb unb tt^einenb jugleid^ in bie Slrme beS 
SÄanneö. 

©ine SSiertelftunbe ^erftrii^, nur "oon ben Stuöru^ 
fungen ber Siebe unb 3Mi^feit aufgefüllt, 3)e 
9tuiter betrachtete biefe ©cene mit ftiller 9iüt)rung, 
bann aber, feine ©m^jfinbungen bew^attigenb, legte 
er feine S^an'o auf bie ©d^ulter beö Giraten unb fagte : 

„Sapitain b'Strgenfon, wiv finb quitt!" 

„Sag l)eift baö?" 

3* 



— &^ 3() 

ff^bxt mic^ ru^ig an. 3)aö. ©eiDcrbe, tt^el^e^ 3^r 
betreibt, ift nic^t befonberö eI)rent)on, unb nacf) altem 
SSofferred^t feib 3f)r im 9}orauö nac^ ben ©efe^en 
beä Sanbeg ^erurt^eilt, beffen ©c^iffe 3f)r moleftirt. 
. 2lber biefer ©m))fang @ureö ffieibeä unb @urer Äin^ 
ber ^at mir gejeigt, baf auc^ eblere, fanftere (gm^ 
^)finbvingen in (Suc^ tt)ol)nen.' 3c^ bin, nm' biefer 
armen @e[(^ö)3fe mUm, geneigt, einen 95ertrag mit 
Su(^ ein5ugel)fn." 

„hiebet!" 

„3n biefer bett)egten 3^it ^^^ endigen Slufregung 
ijahm fic^ feltfame Segriffe bei ben SSöffern gebilbet. 
2Baß^ ^ier eI)rloö ift, vr>irb bort eine ruf)m^oUe ^^anb^ 
hing genannt. »öoHanb vi^ürbe ©ure Freibeuterei mit 
ein^m e{)rIofen 3:^obe beftrafen, n)ä^renb man @uc^ in 
granfreic^ be^f)a(b belobt unb noc^ obenein mit 2lu6^ 
jeic^nungen unb ©efc^enfen el)rt. Sticht of)ne ju er^- 
rotten, gefte^e ic^ ein, ba^ man bei unö nac^ glei^- 
c^en ©runbfä^en f)anbelt, unb beSn^egen wiU icfe nie^t, 
ba^ 3^r an irgenb einer gocEraa enben follt 2ln^ 
brerfeitö barf i^ ©ud^ nic^t frei geben, o^ne mir ben 
2Sortt?urf ju machen, ba^ ic^ einen gefährlichen geinb 
unferer ©eefa^rt enttr>ifc^en lie^. SBoEt 3^r mir @uer 
(St)rent))ort\ geben, "oom ©eett)efen au^juf (Reiben, unb 
ttollt 3^r fd^n)ören, baf , mnn (Sud) bie 9Zot^tt?enbig^ 



37 

feit geböte, tt)ieber an 33orb irgenb eine^ ©c^iffe^ iu 
ge^en, 3f)r niemals ettt^aö unternehmen ^t)oUtet, )x>a^ 
5um ©c^impf, jum ©d^aben unb 9Zac^t^ei( ber ^rieg^ ^ 
ober Äaujtaf)rtei/gtagge\§oHanb6 gereichen fönnte?" 

,,@c^tt)6re, mein tt)euerer ©atte, fc^tt)ör' e^, unb 
gieb 3)ic(; mir unb !l)einen »^inbern i^ieber!" bat ba^ 
[c^one SBeib mit überftrömenben 2lugen. 

!l)er Seeräuber f(^U)ieg unb btidte ftnfter t)or ftc^ 
l)in. 

,,Sebenft föu(^ n)o^n" [agte be 9tuiter ernfi ,,Die 
3eit ift farg gemejfen, unb ^ier^erfc^eint ber Mann, 
ber iin^ fagen tt)irb, tx^ie ba(b fte t^öUig abgelaufen 
ift. — ""itiin,, '^onm Stufet/' rebete ber Slbmiral 
hm eintretenben griefen^Sa))itain an, ,,n)ie n^eit feib 
3I)r?'^ 

„ 3)ie $rife ift Mar unb fann fortfegeln nac^ bem 
3;ere(. SÖoßte @ud^ nur fragen, oh 3^r ben ^äupt^ 
(ing ba mitjufenben gebenft, ober ob 3^r irgenb eine 
anbere Slbftc^t mit xl)ta ^abt?" 

3)e Dtuiter faf) ben 6a^}itain b'^itrgenfon an, aber 
biefer blieb jlumm tt)ie jut^or; feine ®attin ftrecfte 
fle^enr) bie »feänbe au6, bie Äinber n)einten laut. 

„9tun, mein lieber Ä'amerab 3)outt)e Stufet /' fagte 
be 3iuiter freunblic^; „icf; t)abe mit biefem ^errn ge^ 
fproc^en unb ihm, fein SBort abgenommen, nid^t met)r 



38 

gegen ^oüanb jubienen; bamit ift biefer unglücflic^e 
Raubet abg^mac^t; n)if t 3^r. ®^ n)irb ftd} irgenbtt^o 
ein ^nnit an ber Äüfte finben, vdo ic^ biefen 50?ann 
mit feiner gamifie auöfe^en fann. ©e^t alfo (Suern 
6onr^, la^t bie $rife fegein, enttebigt @u(^ ©urer 
©efangenen unb fuc^t midi) bann tt)ieber ju treffen. 
Sehaftene Steife!" 

„2)anf' ©u*! 2)a§ ift ein ftitlerer ^ag al^ t>or 
ein ^aar 3af)ren in ber ©c^Iac^t t)or ^tt^mout^, tt)o 
ic^ ©einer ^errlic^feit ?orb ^^cm ben ©igbaum 
burc^f($o^. ?ebt tx)f?^(, .öerr, auf SÖieberfe^en ! " 

3)er griefe ging, rt^^lnn, ^err t)on 2lrgenfon/' 
fragte be Siuiter, „^abc iä) ju t^iel in (äurem Stamen 
gefiproc^en, ober Mtte iä) @u(^ nac^ bem ^erel fen^ 
ben foüen?" 

f,<Bo fange noc^ bie @en),alt gegen mic^ )^ax/* 
fagte ber granjofe (angfam, „hättet 3^r mir baö. @e* 
ftanbni^ nic^t entriffen, ba^ i^ bereit fei, für immer 
bie Sßaffen ju ftreden. 3e§t, n)ö 3^r fo ebelmüt^ig * 
gegen mid) fjanbelt, ^ilt ic^ e6 nic^t minber fein. 
§ier ^anb unb ©c^n)ur: 3^ fc^eibe aue bem Äaper^ 
bienft unb jiel^e mit SBeib unb Äinb nac^ SImerifa, 
um il^nen bort in ber ^^erne ein ftille^; friebtic^e^ 
Soo^ äu bereiten, ©enügt baö?" 

Wt bem Stufe beg (auteften (Sntäuden^ n>arf ]xi> 



39 > 

ba6 Sß^ib in il)reä @atkn 2lrme unb rief laute ©e^ 
cjen^n)ün[(^e auf be Siuiter l^erab. 

,f(S^ genügt/' fagte be 9iuiter. ,3^ ^^i^i^^ i'^^^ 
Sanb anlaufen (ajfen unb (Sud^ (Sure greil^eit geben." 

3)ret 3;age f^^äter tt^ar ber ^irat mit ben ©einigen 
unfern eines f (einen Orteö an ber fr an joftfc^en Äüfie 
auSgefc^ifft, unb \?on jener ©tunbe an jitterten bie 
Äauffa{)rer nid^t mel)r t)or ben Äanonen beö Äa})erS 
(SpoMantail 




XVII. 

"er tapfere griefen^^Sapitain fu^r mit feinem 
©Griffe, ba6 an bem Spiegel ben ftoljen Flamen 
,,Oranieng @^re" trug, frö^Iic^en 9J?ut^e^ ba^in, unb 
fe^te ben ßourö äiinäc^ft na^ ©ibraltar. (Sg vvar 
ein. eigenes SBefen mit biefem ©c^iffe. QJon Sinken 
tt)ieg eö fi^ al6 ein W)o^lgetafelteg unb tt)o^(gerüfte^ 
teg Schiff, beffen- Kanonen ^eE glanjten, unb beffen 
©eitenborbe anbeuteten , bafi fte t>ox ben erften glat^ 
ten Sagen beS geinbeö ni(^t auöeinanber u>ic^en. 
2)ie SÄannfi^aft benahm ftd^ ernft unb ru^ig , me 
am SSorb jebeS ©taatenfc^iffeS. Slber nur au^erlid^ 
tt>av biefe »Harmonie, innerlid^ tobte unb gäl^rte e8, 
tr>ie ein SSuIfan. 9iur n)enige Sanbeöfinber befanben 
fxä) am Sorb, bie übrigen n^aren ©eeldnber, 9tor^ 
^t>eger, ^ükn, @c^tt)eben, ©Rotten, 9tuffen, unbauS 
allen biefen ?dnbern nic^t den bie Uftm unb erle^- 



-6^ 41 <^^ 

[enften; e6 \mx ein bunt jufammengetDÜrfefter 9Jten^ 
f($enfnaue(, beffen einjefne 3nbi^ibuen nic^t6 mit 
cinanber gemein I)atten, a(6 ba6 (Sonnenlicht, unb 
feine anbere Hoffnung auf ©rben, a(^ i^ren 2lnt^eil 
am ^rifengelbe. 3^r fteteg !Dic^ten unb 3:rac^ten 
nac^ einem freien, ungebunbenen ^chm ftanb im 
ftrengften Sßiberfpruc^ mit ber unevMttfic^en Strenge 
2)outt)e Slufeö, ber jebeö no^ fo leicf)te 93erge'^en, 
t)en geringften SSerfto^ gegen bie ©uborbination mit 
unnac^ftc^ttic^er Strenge beftrafte. 3n^ge^eim ga^rte 
eö in ben (Semütt)ern fort unb eö beburfte nur eineö 
äufern Slntaffe^, um ftc^ chm fo pfö^lic^ afö ^er^ 
berbenbringenb ju enttaben. 

3n bem tief unterften 9iaum t)on „Dränung 6^re" 
^errfc^te ein nodb t>ern)egenerer ®eift, ber baö größte 
Unl^eit anzurichten bro^te. 2)ort lagen auf bem eifere 
nen Saüaft, mit Letten ober ©triefen gefeffeft, bie 
gefangenen Giraten unb gingen i^rem ungett)iffen 
©c^icffal entgegen* »l^ier n)ar bie @äf)rung in ben 
©emüt^ern no^ n)i(ber, noc^ ungekämmter, unb je 
n)eniger fte ftd) Hoffnung machen burften, einen @c^ 
ban!en ber grei^eit ju faffen, befto ungebunbener 
tiefen fie it)ren ©mpftnbungen Sorte unb brad^en 
oft in ein lauteä SBut^gefc^rei an^, t)on ben wac^t^ 
^abenben 9Äarine^©oIbaten unb ben Sootömannö- 



42 

^JDZaaten, bie mit ftarfen Zan^^nhm jii^ifc&en if)nen 
uml)ergmgen, nur mit SKü^e jur 9tut)e gebracht. 
2)er Saipitain, ber ^on allen biefen 3?organgen genau 
unterrichtet wax unb ftet^ gefc^ärftere 9J?aafregeln 
erliep, beauftragte feinen ^od;boot^mann, ben gefam 
genen Giraten ansufünbigen, ba^, mnn einer :t)on 
i{)nen n)ieber laut ba^ Söort ergriffe, um t^erbred^e^ 
rifcl;e Slnreijungen jum 2(ufruf)r ^erne{)men ju laffen, 
unb er fd^n)iege nii^t gleid^ bei ber erften Slufforberung, 
er o^ne alle tt)eitere ^rojebur erfc^offen n^erben folle. 

©in ©emurmel beg tlnn)iüenS flog burc^ bie dicu 
l^en ber ©efeffelten, afö i^nen biefer S5efe^l funb ge* 
ti)an tt)arb, unb in il)rem SSeifein bie n)ac^t^abenben 
©ölbaten "oon bem ®ef($u|meifter f(^arfe ^ßatronen 
em^jftn^en." 

;,DI)o!" rief ein attet^if($er ©d^otte. „9^un feilen 

n)ir nid)t einmal reben? 2öer tx)iK un^ ba^ i>erbieten?" 

I 

,,2)u I)aft eö ia gehört!" fagte fein 9tac^bar, in«^ 
grimmig mit ber Äette raffelnb. 

;,!Der ©apitain tt)ill e6 nic^t?" fu^r ber ©d^otte 
fort. „2Baö S^eufel fümmere i^ mi(^ um biefen 
fd^dbigen ^unb \)on ßa^)itain? 9iun gerabe bill id^ 
toben unb f^reien, unb ^x>itl fagen, baf id^ i^n ^er^ 
abfc^eue, unb i^m in'ö ©eftd^t f^)urfen, mit ben gü^ 
fen treten unb mit ben »Rauben jerrei^en wü, fo- 



43 

balb iä) biefe Rette ^on meinen §(rmen geftreift 
I)abe." 

,,^afte bag SD?aul, 5[Jiac Ä^een! 3)u bringft m^ 
mit !Deinen nic^t6nu§igen 9tebeu allefammt in'ö Un^ 
g(ücf." 

„3n vx>aö für ein Unglücf fannft !Du noc^ fom^ 
men, einfältiger 9?arr! Siegft ba gebunben, muft ^or 
junger unb !Durft >jerfc^mac^ten , f)aft feinen frifc^en 
2It^emjug ba^ ganje (Stmal i)inburd^ unb mu^t ge^ 
bulbig ah\t>axtenf ob fte !Dic[; eine^ gefegneten 3)?or^ 
gen0.t)ängen, ober an einem untt)irt^baren ©tranb 
ausfegen/' 

^,9SieUeic^t finben tvir ein SOiittet, unö frei ju ma^ 
c^en!" pfterte fein 9lac^bar. 

„grei?" rief ber Schotte. „2ln folc^en Unfmn 
benfe id^ nic^t mel)r. Sa!)rl^aftig ni^t! Slber w^enn 
ic^ e^ fonnte — of)o! Äameraben! ga^t einmal (Sure 
Letten an unb t^erfuc^t fte ju jerreifen! bann n)ollen 
tt?ir bie ©tüdfe biefen ^unben an ben Äo))f tt^erfen, 
ba^ i^nen ber Slt^em au^gel)t, unb Ü^rem grieftfd^en 
Satan ^on Sapitain bie @ingert)eibe au^ bem Seibe 
treten! ^urraf)! für unfere greif)eit! 

,,§urra^!" fc^rieen bie 5)]iraten unb raffelten mit 
ben Letten, bie jeber Slnftrengung f))otteten. 

2)a erfit)ien ein Cffijier oberI)alb ber?ufe: ,,9lu^c 



44 

ba unten, 3^r 3fKe! Unb ^or aüem 2)u ba in bem 
rotten ^3embe!" 

„3c^ n)ill nid^t!" rief ber Schotte, ber mit einem 
rot^n)oHenen ^embe bef(eibet tt^ar. „3(^ n)itt biefe 
Äette jerbrec^en unb fie @u^ in'^ ©eftc^t f^teubern! 
Uekr Sorb mit (Sn^ SlUen, iDenn tt)ir unö lo^gema^t 
l^aben, unb bann tx>irb bie^ ga^rjeug ein ^iratenf^iff. 
grifc^, 3ungen^, t^erfuc^fä no($ einmal!" — Unb 
mit feinen nert^igen ^duften ergriff er bie Äette, um fie 
ju jerfprengen, aber in bemfelben Stugenblicfe t)atte 
ber iDac^t^abenbe -©olbat auf einen SBinf be6 Dffi^ 
jier^ fein ©ett^e^r angefegt, bie Äugel pfiff unb ber 
©d^otte ftüräte mit jerf^mettertem ^irnfc^äbet ju^ 
fammen. 

„9ie^mt (guc^ ein Seifpiel!" fagte ber Dfftjier unb 
50g jtc^ jurücf. Salb barauf* erfc&ienen üier Matxo^ 
fen in bem 3^taum, um bie ?ei(^e ^t^egjunefjmen, bie 
burc§ eine ^anonen^jforte be^ ^wi^^micd^ über Sorb 
ge{antfcf)t ti^urbe. 

!Diefe rafc^e SSoüftrecfung eineö erft für? t^or^er 
gegebenen S3efe^(§ brachte einen tiefen (Sinbrud auf 
bie Giraten t)erüor, unb ^f)atte jur.golge, baf ber 
tx)ilbe Särm :plö§Iic^ unterbrochen u>arb; nur ein leife^ 
©eflüjter fe^te ft(^ fort. 

,,2)iefer ©^otte n^ar ein 9?arr!" f(üfterte ein(Sng^ 



45 

länber, ber bereite ben !Danen, (Sd^n^eben unb 9Zor^ 
u>egem bauen gelaufen \ioax, unb ftc^'ö nun bei ben 
?ßiraten ^erfucf^te, feinem '^taä)bax, einem 5ßommer, 
ju. ,,9Äit fo((^em ^eufeföfarmen richtet man nid)tö 
au6, SlUe^ muf fein angefangen tt>erben, bann 
glücft e6 aud). SBenn id; nur erft meine Slrme frei 
I)ätte, bann foUte e^ mir ni<^t feWen!" 

,,3)a§ glaube ic^ 3)ir!^' brummte ber ^ommer. 
,,2Öenn jeber meiner ^ai)ne ein 9)iartpfriem 'voavt, 
bann wollte iä) balb ^fa^ ma^en. 216er ber ^ollaft^ 
bif($e ^unb, ber mic^ gefangen naf)m, Ijat fte mir 
mit feinem @e\i:^et)rfo(ben alle eingefto^en, n)e^n)egen 
e6 mi(^ au^ nic^t fonberlid; fümmert, baf ic^ nid^t^ 
?u beiden I)abe." 

„®ci>t mir nur freie Slrme! 91ur freie Slrme!" 
feufjte ber ©ngldnber* — ©in granjmann, ber in 
ber 5tt)eiten Sinie Ivigerte, f)atte biefe Sorte gebort 
unb n)ufte ftc^ fo gefc^idt ju V))enben, baf er bem 
(Sngldnber jur Seite fam: „3ft'ö voaljx , ba^ 3)u 
ett))ae^ tt)un fannft, tt^enn 2)u bie Slrme frei ^aft?" 
fagte ber gransofe. 

„3c^ fann'C^, S3ruber! 9)tein 2lrm ift ftar!, mein 
a?erftanb ift fc^arf, iä) l)aU einen ^lan, \m unr 
unö biefe^ ©c^iffeö o^ne bie geringfte Ttül^cUmaä)^ 
tigen. i^ann]t 2)u mir bie Slrme frei machen?" 



46 

,,3)a6 I)offe id^!" 

„2ßie tDiKft 2)u'6 anftellen?" 

„?a^ eg meine ©org'e fein. — 2)a ift einer t^on 
benSoofömanne^SWaaten, bie be^ 2[benb6 ben Slppetl 
I)alten, ber mic^ "oon fritf)ern 3^it^i^ fennt; mit bem 
n)ill ic^ ein SBort fprec^en. 2)a5U ift e^ aber n6tf)ig, 
ba^ ic^ xi}n fo unbemerft al^ möglii^ anreben fann^ 
barum la^t mid; brausen am (Snbe ber Steige liegen, 
bann mu^ er ^art an mir t^orbei! ©tiß, Seute, [tili! 
bie öerbammte n)eifja(fige @c^i(btt)ac^e ba oben f)at 
if)r Sluge auf iin^ geridytet unb brof)t mit bem ®c^ 
tve^re." 

Unb bie Giraten ftredten ficf) nadj)fdfftg l)in, alö 
ob nichts Vorgefallen wäre. (Sine l^atbe ©tunbe f^)ater, 
als bie ©c^ilbtt^ad^e, burc^ bie fortbauernbe ©tiße ge^ 
taufd)t, il)re 2(ufmerffamfeit anbern 3:^I)eiIen beö 9?au^ 
me$ jmvanbte, fletterte ber granjofe bel)enbe über 
feine 9?ac^barn ujeg unb naf)m ben i)on i^m ge^ 
n)ünf(^ten $Ia^ ein/ 

!Die ® äf)rung , n^elc^e unter ben ©efangenen l^errfd^te, 
n^ar ben Dfftäieren nic^t unbefannt geblieben, unb 
t)atte bei mehreren berfelben ein ernfte^ 9kd^benfen 
crwecft. ©ie tf)eiUen fic^ g^g^ufeitig if)re 23eforgniffe 
mit, unb famen ba^^in überein, bem Saipitain befd^ei^ 
bene SSorftellungen ju machen. 2)iefer Tag in feiner 



47 

Staiütc l)alb au^geftrecft auf einer ^a\\i unb l)orte 
bie 9}?jttl)ei(ung ber Dfftjiere mit einem ungläubigen 
Säc^efn an. „$af), 3f)r »^erren, 2Binb, nickte a(^ 
SBinb! ©e^^en fc^tDatä au6, Sure 2^raume, fc^tt>arj 
iDie bie Äa^enipfoten, bie ftc^ bei einer 'SBinbftiUe auf 
]^of)er ®ee jeigen. Slber n)enn bie Pralle ftc^ faum 
geöffnet ^at, jie^^t fte fiä) auc^ VDieber sufammen. 
^abt feine gur^t!" 

,,9Jtit SSerlaub, Sapitain!" entgegnete ber erfte 
Lieutenant ernft, f,^nxä)t bleibt ben Dfftjieren fern, 
^t)e(dbe bie (SI)re ^aben, unter ber Sf^igge ^oöanbö 
ju fed;ten, Slber felbft ber S'apferfte i>xanä)t ]iä) ber 
93orfic^t nic^t ju fc^ämen. (S6 ift (Suc^ n)of)I erin^ 
nerlid^, ba^ ^exx be Stuiter felbft \t)ünf^te — " 

„^^ ift fcf;on gut, 3^r §erren!" unterbrach Domve 
Stufeä umx>iüig feinen erften Offtjier. „(So lange 
i^ an 23orb UUf Qcijt 2ltte6 na^ meinem Äoipfe, fo 
wa^r ic^ allein ben ©enerat^^Staaten für Sltleö »er^ 
antn)ortnc^ bin. Wlix ift nic^t unbefannt, n)elci^e 
Stimmung unter ben ?3iatrofen unb Dffijieren be^ . 
gocEmafteö am Sorb biefea Sc^iffeö I)errfd^t; iä) mi^ 
tt)of)l, ba^ fte lieber mit ben Giraten in bem 9taum 
gemeinfct;aftlicl;e ©ad^e mad;ten unb auf 6eerau5 
aussogen, anftatt ftd^ ben ©eegefe^en ju fügen, unb 
als el)rlic^e 9]?atrofen in ben 3:'ob ju getjen. 3d^ 



48 

wei^ t)a§ SlUeö, '^^x ^erren, aber id) befümmere 
mtd; nic^t mef)r barum, al^ um einen ©c^lucf 3e=^ 
neuer, benn ic^ t^erlaffe miä) auf mid^ felbft unb auf 
meine ^l^erren Dfftäiere." 

^'S)a^ fönnt 3I)r, »iperr, im Seben unb im ^^obe! 
3ur S^re unferer glagge unb unfere^ 9?amen6! SBenn 
tt)ir aber bennoc^ — " 

,,@efo, 3^r Ferren!" fagte ber griefe ]iä) t>on 
feiner -San! er^ebenb unb bie Offiziere mit bli^enben 
Slugen anfetjenb, ,,fef)t, eö tDare nic^fö leidster, alö 
bie ©efangenen irgenbn)o au^jufe^en, ober fte ju 
tobten unb über SSorb ju werfen. Slber baö ift nicf)t 
genug unb I)at feinerlei 3^^*- 2ßir muffen biefen 
, granjofen jeigen, baf voix un6 nic^t ^or if)nen für^^ 
ten,. ba^ tt)ir i^re fogenannten ^a:per nid)t refpefti* 
reu unb fie für nic^t^ Slnbere^ f)alten, al6 n)aö fte 
nnrflic^ ftnb, nämlic^ für ^ern)egene Seeräuber unb 
!Diebe. 3)arum muffen bie Äerle nac^ ^oltanb ; offen 
unb frei ^or aller SBelt muffen fte ^erurtl)eilt unb 
gelangt tx)erben, mit allen gerichtlichen ^roceburen, 
tt)ie baö 9iec^t fol(^e§ i)orf(^reibt. Unb babei muf 
laut gefagt vocxicn, aber fo laut, baf c§> an allen 
(Snben t)on (Snglanb unb granlreic^ gebort mxi: ©o 
foll e^ 3ebem erge{)en, ber e$ ti^agt, feine Ȥanb nac^ 
^^ollanb^ @l)re unb ^oltanbö Slcigge auSsuftrecfen. 



49 

.^abt 3f)r ba6 begriffen, tx)ertf)e ^erren, bann ift eS 
mir lieb, n)o ni^t, t^ut e^ mir (eib; jebenfall^ aber 
bleibt e^ bei meiner SSerfügung." 

3)ie Offiäiere entfernten ftd^, ftc^tlid^ fef)r unju^ 
frieben mit biefem 2lu^f^)rud^e it)reö Sefef)föl)aber6, 
unb völlig einig, if)m ba(b nod^ bringenbere SSorftet^ 
hingen ju machen, n^oju ftc^ bei ber Stimmung ber 
9Äatrofen unb ber 9Sern)egenI)eit ber ©efangenen leidet 
ein 9Sortt?anb ftnben n)ürbe; !l)omt)e 2lu!e6 aber blieb 
5urüd unb fann nac^, w>dä)c neue 9)?aaf regeln er ju 
nehmen ^ätk^ vocnn bie ®af)rung, tt)e((^e bereite aKe 
@emütt)er ergriffen f)atte, nun aud^ noc^ feiner Offi-^ 
jiere fic^ bemächtigen foHte. 

„!Dann, 3f)r .^erren," fprac^ er ^or ftc^ l^in, „bann 
fann eö fommen, ba^ Äeiner "oon @uc^ je [einen 
^n^ auf ben SBerften "oon ^erel ober SSHffingen nie^ 
berfe^t; bann feine Steifen mel^r nac^ bem ^aag, feine 
(Saftereien in Slmfterbam, feine Sanfette ju !Dcrbrec^t* 
^^af)! äöoUt 3t)r trogen, ober feib 3f)r feige? @inb 
baö Cfftäiere, bie ftd^ t>or einer ^anbt)oE Sumpen^ 
geftnbet fürchten? Saf fte machen! 3c^ ge^e meinen 
2ßeg!" Unb "ooU biefeg ©ntfc^Iuffe^ ftieg er ba^ ^ex^ 
becf f)inauf. 

2)ie ©tunbe beö 2l!p^)elt^ \Dar gefommen. Unfern 
^?on bem granjofen, ber ben ^Jßlai^ an bem auferften 

muitcr. II. 4 



50 

@nbe feiner Sinic errel^t ijaüe, ftmib einer ber^oot^- 
mann^SJtaattn unb ^ielt ein Tau^Snbe in ber »!F)anb, 
um bieienigcn bamit ju jüc^tigen, n)elc^e tt>af)renb 
bcg 5ßamenS:^2lufrufeg eine Störung »erfuc^en foHten. 
35er granjofe fd^ob jic^ fo bic!^t an i^n l^eran, ba^ er 
ben guf beö Staaten mit feinem ^o^fe berührte. 

„Sieg' ftiU, 2)u ^unb!" rief ber 9J?aat unb I)o(te 
ju einem tüchtigen Schlage au^. !l)er granjofe ftarrte 
il)n an, unb ber 9Jtaat, ftc^tlic^ erbteic^enb, lief ben 
2lrm ftnfen. 

„9hin!" flüfterte ber granjofe. „2ßarum fc^lägft 
!Du nic^t ju, rotier giftet?" . 

„©tili, um @otte«n)iaen, 2)u ©atan! ©tiü, bie 
nad^ bem 2lp!pell!" Unb ber 9J?aat ging abfeit^, ol)nc 
fxä) nad^ einem ber Giraten um5ufel)en. 

„SKerft 3f)r etti^aö?" fagte ber gransofe ju feinen 
9iac^barn, bem (gnglänber unb bem ^ommer. „2Benn 
ber Äerl n)ieber!ommt unb mit mir fpric^t, fo tf)ut, 
alg ob 3^r nic^tö ^ört. ©c^narc^t lieber, folaut^^r 
fönnt, bamit er benft, baf 3l)r fc^taft!" 

„Sßollen'ö!" fagte ber ^ommer, unb ber SSritte 
fragte: „Sag ift'g für (giner ?" 

„!l)er Äerl tt^ar, tt)ag wir ftnb. gätlt i^m je^t 
ein, ben ef)rl{c^en Wann ju fpieten, xmb trieb*^ brei 
9J?al ärger, ali einer ^on un^. ^m\djen feinen 



-4>^ 51 '^^ 

' Schultern ftfet baS Sranbäeic^en ber ©aleere. @r \)at 
mandjc^ @o(bftüd axi^ bem Slute ber t>on il^m 6r^ 
fd^tagenen ^erau6gefi[(^t , unb tvurbe be6f)alb rotier 
gifd^er genannt. 5lber laft mid^ je^t in ^ul^e, unb 
achtet Äuf ba6 , n^aS id^ @ud^ gefagt Ijabe." 

Sine Stunbe fpäter lag ber 55ootömann6^9)taat 
bem^anjofen jur ©eite: ,,2öag vt^illft !Du ^onmir?" 

„2)u [oUft meine ^ette loömac^en, tt)eiter nid^tö." 

,,33tft 2)u toK? 3c^ W)ia nicfet." 

,,@ut, mein 3unge, bann f)alte 2)id^ nid^t W)eiter 
t)ier auf, aber fobalb morgen bie Söaffer^ unb SBrob^ 
Station au^get^eift it)irb, t^erlange ii^ einen ber Df- 
fijiere 5U fprec^en, unb wenn er fommt, tr>ill id^ ifyx 
fragen, ob er ntc^t ^erfuc^en ivitt/nad^jufe^en, n)ao ' 
bie beiben SBud^ftaben T. F. bebeuten, bie — " 

,,©titt, ftiU! 2)u STeufel! — " 

^,2l^a! 3(^ fef)e, !Du ^aft meinen ''Jlamm nodf) be^ 
behalten? ^can 3)iable ^eife id^! 9?un alfo, nimm 
SSernunft an, rott)er ^ifc^er. 3Äad^e mic^ I06 unb 
befümmere ©itt bann um md^tö, ober la^ eö bleiben 
unb Su liegft morgen l^ier neben un?^, um fpäter 
mit un$ gegangen ju tt)erben." 

,,D ©Ott!" feufjte ber maat 2Bag foUic^ tt)un? 
3c^ !)abe fo aufrid^tig bereut." 

„2)a tt^arft 3)u ein 9^arr!" 

4- 



52 

„3^ tt)oüte ein el)rli^er ^erl tt)eri)eu!" 

,,2)afüt altein fc^on t)erbienft {Du bert ©algen!" 

„5[lleg ruf)tg ba unten!" rief bie ©c^ilbti?ad^e t^on 
oben Ijerunter. 

,,2[lfeg ru'^ig ift eä!" anttt)ortete ber 5Böot6mann6^ 
Wlaat mit lauter Stimme unb fu^r bann pfternb 
fort: „"^can ©iable, iä) bitte 2)ic^ — " 

;,t§öre no^ einmal!" fagte ber granjofe leifer aU 
t^or^in, fo baf bie ndc^ften S^ac^barn ni(f)t me^r t^er^ 
fielen fonnten, tt)a6 gefpro^en tt)urbe. 2)ann ftredte 
ber granjcfe fiä) an§^ unb Ukh regungelo^ liegen. 
2)er 33oot^mannö^50taat blieb noc^ einige Slugenblide 
an feiner ©eite, ein leife^ Älirren ber Äette ti?arb 
geI)ort, bann voax eö tvieber ftiü. 3)er Tlaat er^cb 
ftc^ unb ging ber Seiter äU, bie jum 3^i[^^^^^rf 
fül)rte. 

„2Ber ba?" rief bie @c^ilbtt>ad;e mit ^orgeftrecftem 
©en^e^r. 

,,58ootSmanng:^9Äaat un ber 9iunbe!" 

„mc^ m^ bort unten?" 

„mc^ tt)oI)I!" 

„3'^r feib lange unten gewefen! ^affirt! @ute 

„®ute Sac^t!" 

^k ©c^ilbwac^e tief ben 33ootömann6* Staaten 



53 

vorüber, xmb a(6 biefer hd feiner .Hängematte an^ 
langte, fagte^ber granjofe ju feinem 9?act)bar: „3^ 
bin lo^!" 

5Ra($ einer falben ©tunbe i^aik ber S^anjofe ben 
trotten ©ebrauc^ feiner ^änbe n^ieber, unb benn^te 
fte ba^u, um feinen beiben Siac^barn einen gleii^en 
9Sort^ei( ju t>erfd^affen. 21B ber SÄorgen bämmerte, 
wax deiner ber ^Piraten, ber noci) eine ^ette an 
Strmen ober Seinen i^atte. Sllle^ rcax ftill unb ge:^ 
rauf(^(o0 t^ollbrac^t. 

Slfö bie ©onne aufgegangen war , ii?urben bie obern 
Sufen abgenommen 5 mit ber frif(^en, erquicEenben Suft 
brang auc^ ba6 ^oUe Sid^t be^ S^age^ in ben Otaum. 
3u gleii^er 3^^^ ^^^^ i^ "^^^ ^mic^micä bie SBac^e 
in'^ @etvei^r, unb bie SSoot^mann^^SDcaaten erfcfeie^ 
nen, um ben 9}^orgen4[ppell ju f)alten. Äaum n)a^ 
ren biefe t>on ber Mkt f)erunter, afö bie Giraten 
fid^ vok ein 33tann erI)oben; fte bemächtigten ftd^ 
ber DJiaaten, legten fte in Seffetn unb nahmen i^nen 
bie SBaffen. 2)ie ©olbaten fc^tugen bei ber erften 
23etx>egung ber Giraten bie @eti)ef)re an unb feuerten. 
Einige ftüräten tobt ober »ertt)unbet jufammen, aber 
t)ann n^immelte e$ auf ben Seitern, unb e^e ftd) Die 
©olbaten "oon il)rer SBeftürjung erI)o(en fonnten, n?aren 
fte üon ben Giraten ju Soben geworfen unb enttvaffnet. 



!l)a6 Slbfeuern ber @ett)et)re I)atte 3(Ue^ im ©d^iffe 
a\\^ bem ©i^Iafe gerüttelt. !Da^ 9Bacbtt)oIf lief am 
großen SÄaft jiifammen, bie übrigen ftürjten auö it)^ 
ren ^Hängematten unb rannten »erftört nad^ oben. 

3)ie Dffijiere flogen bie 2^re))^>e l^inan, unb ber 
(^a^itain !Doun)e Slufeö erfc^ien mit gejogenem ©äbel 
am (Eingänge ber Äajüte. 

,,5öaö giebt'^ ba?'' 

,;!Die ^traten finb lo^! ©ammt unb fonberö!" 

„9Wn! 9?ein!'' 

,,®eim^, Sapitain! 2)ie SKaif e )i)ai auf fte gcfc^of* 
fen unb biefe ift betx>ältigt. Sollen mx angreifen?" 

,,@ci)ie^t bie ^unbe ji^fammen! ^a^i mic^ ^orn 
[teilen! i^efc^ü^meifter! 3^^i ®^f^ü6^ ^it ge^arftem 
Slei gelaben unb bann in ben 9taum hinein gejielt." 

!Die ctanonen ^)ro^ten ab unb rii^teten eine furc^t^ 
bare 9Sern)üftung unter ben Giraten an, bie eben 
je^t 2lUe ber großen Sufe subrcingten, um nad^ oben 
l\\ gelangen, @ie brüKten fürd)terli(^ auf unb ftürj^ 
ten rafenb, fc^äumenb t>or äßuti) auf bie 9)tarine* 
©olbaten unb 9Jktrofen lo^. 2)er rot^e gifc^er n?ar leifc 
abfeitö in ba6 Äabelgat gegangen unb 1;)aiit ^tx bie 
geheime ?ufe ^icöffnet, tpetc^e in ben Dlaum führte. 
!Dicl)t baneben befanb ficfc eine .Kammer, wo bie Sie- 
fer^e.-aßaffen aufben?at)rt' njurben. "^stan 3)iabfe ^atte 



^ie[e 3?orfehvmtgen (;e[el)en, unb ftürjtc mit mehreren 
feiner ©euoffen unb mit bem Dtufe: „^uxxai), ber 
rotf)e gifd)er!" ju bem ^abelgat hinauf, ^oxt bc^ 
waffneten fie fii^ unb fielen ben SÄarine^SoIbaten in 
bie glanfen. 3)ie \t)enigen 2!ru^):pen traten balb erle^ 
gen. !I)ie 5J?atrofen fdmpften nur fd^tx>aci^; (Einigen 
labmte gurc^t ben 9lrm ; Slnbere haüm , tr^ie ber rot^e 
gif^er, .^ameraben unter ben 9iaubern unb n^oUten 
nicfet gegen biefe fampfen, SJiand^e aber fanben 53e^ 
l)agen an bem 3tduber(eben , fte ixaitn offen ju bie:^ 
fen über, n^urben mit lautem Subel empfangen unb 
fe^rten nun i^re SBaffen gegen i^re 3^89^ i^ttb i^ren 
6a^)itain. 

Die Dfftjiere beä ^albbetfS, obgleic!^ tt)al^renb ber 
^erat^ng t)oE 33ebenlen unb ©orgen, Ratten fid^ in 
bem Kampfe tx^ie ta^)fere, entfc^toffene 9Jianner be^ 
nommen. ©ie tt)aren alle, mit rü!^mlid^en SBunben 
bebecft, gefallen unb \)ai\tn bem 93aterlanbe il^re 
©d^ulb beja^lt. !I)outi^e Slufeö fämj)fte noc^ immer 
mit S6tt)enftär!e. Ueberall auf bem ©^iffe ^errfd^tc 
Un^il unb aSerwirrung; nur auf ber ©teile, n)o tt 
ftanb, blieb ber @ieg. ©in SBunber toax eö faft, 
t)aö i^n bi^ je^t erhalten; er blutete jwar auö me^*^ 
reren SBunben, aber er ftanb aufredet unb bot ben 
Slngreifern bie S^i^e. Slnfang^ l^atte er feine Seute 



56 

mit frdftigen SBorten mijufeuern geftic^t, akr aü^ 
mäl^tig n>urbe er fttlter. 21(6 er einen feiner Siefe^ 
(inge, ben Unter^Steuermann 2)irf @mibt, einen 3üng^ 
(ing ^on faum ac^tje^n 3a^ren, unter ben a)(ejfer^ 
ftid^en eine6 Giraten ^inftnfen fa^^ burc^rie[e(te it)n 
ein gieberfroft. %a]i in bemfelben 2(ugenMid erf^oU 
ein lautet c§urra^;^ bie ©eeräuber Ratten bie Sad- 
fc^anjen genommen unb n^aren ^erren be^ @c^iffe6. 

,f^uxxai)l'^ riefen bie beiben ^erfe^ ml(i)c mitbem 
griefen f ampften , ber nic^t mef)r angriff, fonbem fic^ 
nur 'oertlieibigte; fte liefen in xijxet 3^run!en^eit "oon 
H)m ab unb liefen naä) ^orn, um bie ©(utftagge 
auf^iffen ju fe^en. 2)ort entftanb ein lauteö @e^ 
tümmet, bort^in brdngte fxä) 2lüe6. 2)er griefe ftanb 
ganj allein auf bem öinterbecf , baö ©teuer flog mU 
lenloö ^n unb ^er, alle ©egel lagen iad unb ba^^ 
©d^iff trieb leen^art^ ab. 

,,2llle6 ift "oerloren!" fagte Doun^e Stufet t>or ftc^ 
^in. ,,§aft mir ba eine t>erbammte Sotfc^aft aufge^ 
laben, beSiuiter,- fte foftet mid^ben ^al6! 3^un, aud; 
gut fo! 9^iemanb am Sanbe, ber nac^ mirau^f^autl 
2lllee für bie glaggel ^urrat)!^' 

@r ging langfam in bie Äajute.' 

!t)ie Slutffagge tt)e^te; bie Giraten überliefen ftc^ 
bem tollftea ba(^antifc^)en SubeL Siner t^on if)nen 



57 

fcf)(u3 i^or, bie Kanonen ju laben unb bie ^iratert:^ 
flagge mit ber glatten ?age ?u begrüben. 3)ie[er 
5Borfd^(ag n^arb mit lautem 3ubel aufgenommen. 

(g6fef)(te an ^ufeer, unb junget, {eid;tfü^tge69SoI! eilte 
nad? ber ^ufoerf ammer. 2)er ©ingang ju berfelben tt^ar 
burc^ bie Äaiöte be6 (Sapitainö. Sie 8(ufrut)rer [tiefen 
bie 3^:^iir ber Äajüte ein unb tt)i($en, ^or ©d;recf erblei^ 
c^enb, jurücf. !Der (Eingang ju ber ^uberfamnter voax 
bereite geöffnet, an bemStanbe berfelben ftanb ein^af mit 
^ult^er, beffen 35oben abgef)oben war, 3n bie Witte be^ 
^^utoer6 war ein@nbc^en Sic^t geftecftj ba6 Si^t brannte 

„^oUai^, 3^r »^unbe!" fagte !Domt)e 2[ufe6, ber 
unfern t>on bem t>er^ängnif^otlen gaffe auf einem 
©tul)l faf unb ftd^tlid^ ermattet war "oon bem ftarfen 
Slutüerluft. ,,2Barum fommt 3t)r nic^t nä^er?" 

@ö erfolgte feine Slnttt^ort. 

„""Meintet 3f)r, ein f)oüänbif(^ Drlogfc^iff ju ne^:= 
men unb bamit auf verfluchten ®eeraub au6äUäief)en? 
2lfö i^«@u(^ auf ber 3^re^pe ipoltern f)örte, ftecfte id^ 
bae Sid;t an. 3d; ^ättc ba6 ^utoer gleich aniiin< 
ben fönnen, aber tc^ tt^oUte nic^t^ baf 3I)r o^ne 9Sor^ 
bereitung jum S'eufel fal)ren folttet. 9?un, fel^t'ö 
(Suä) genau an! 3n 5ef)n SÄinuten ift eö I)erunter 
gebrannt; vielleicht fällt auc^ fc^on früf)er ein gunfe 
ab unb jünbet 3)ann 2lbe!" 



58 

©incr ber Giraten ging t>or. Gr ftrccfte bic 4')anb 
m^, liUcxni, t)on Stngftfd^tt^eif üterftrömt, alö n)ollte 
er eö vt)agen, bag brennenbe Sidjt auö bem ^xil'ocx^ 
fa^ ju reifien. 

,3wtü(f !" rief !t)oun)e 2lu!e6. 9iur noc^ ein ^^aax^ 
breit »or, unb ic^ ftofe mit bem gu^e gegen ba6 
ga^! 2Ba^? ®eib 3Br 3iäuber, 9)?orbbrenner, unb 
fonnt nid^t bem ^ob ru^ig in'6 2luge fd;auen? 3am^ 
mert)oKe »^unbe!" 

^eufenb ^or Sfngft unb- ^nü) flogen bie Giraten 
auf baö SSerbecf luxM, um ju t)erfünben, n^elc^ee^ 
?oo^ i^nen bet^orftdnbe. !l)outt)e 2tufeö blieb ru^ig 
ft^en unb fa^ auf ba6 Sid^t: ,,9loc^ fünf 9}tinuten!" 

„Sa^t mic^ I)ier fterben, 6a:pitain!" fagte eine ixu 
genbtic^e ©timme in feiner 5täl)e. 

@^ tvar 3 an, ein Sßaifenfnabe, beffen fid) ber 
6a))itain angenommen ^atte, um i^n jum ©eemanne 
3U eräie^en. 2)em Sapitain fam :p[ö^li($ ein @eban!e. 

„^\x foKft nid^t fterben, 3ungeJ SSieüeid^t er^^ält 
5)icb ©Ott, bamit ein ^eno^e biefer ©tunbe übrig 
bleibe, ^annft !l)u nod^ ge^^orc^en?" 

,3a, 6aj)itain!" 

„Sipringe auf baC> SSerbed unb auf bie ©alerie. 
Söfe baö Zan, woran ber gro^e Suftboje I)angt; 
f^linge e6 ©ir um ben Seib unb lap 2)id^ liber 



59 ^^^ 

23orb fatten. Söenn'^ ®ottee SÖiüe ift, mx)i 3)u 
gerettet tt^erben!" 

2)er 3unge verlief bie Kajüte unb I)6rte no(^ bcn 
Ga^Jitain fagen: „9?un, mit @ott!" @r befolgte bic 
erl)altene SBeifung unb lie^ ftc|> in bie ©ee fallen. 
@ine ftarfe §8ue l^atte ba^ ©c^iff g^f^f t unb brangte 
eö !^art nac^ bem See. 

2tm ndc^ften SÄovgen fteuerte ein Äauffa^rer ben^ 
felben Sour^. 33eim ©onnemSlufga^g fa^ ber Htfief ^ 
mann d^voa^ ©(^n>aräe^ in ber ©ee treiben. 9Wan 
ftf^te einen Suftboje unb einen Änaben auf. @6 t^ar 
3an, ber ^ajütentt^a^ter be^ griefen !Dou^e 2lufe6, 

@r tt)ar ber ©injige, ber t)on bem Untergange beö 
©(t)iffeö unb ^on bem. ^iratenfampfe erjät)len fonnte. 



-4>^^«^<»-~ 




XVIIf. 

raf tru SI)ou. 

(»§♦ mpvil 1657). 



j^ereit^ am frühen SÄorgen n)ar eine Iebf)afte 
SBeti^egung in bert Straf en jum ©rat^enfjaage, abfom 
berlic^ aber in benen, n)eld^e ju bem ^aufe fü^^rten, 
ba^ ber neue franjöftfd^e ©efanbte inne ^atte, ber wx 
brei 3^agen angelommen 'voax, unb l^eute in feierlid^er 
©i§ung ber @eneral^©taaten erfc^einen [ollte. 

Sacque^ Slngufte bu2I)ou, @raf ^onSJieö^ 
lai unb ^rdftbent be^ ^arlament^ t>on ^ari^, er^ 
[c^ien im ©ra^en^aage, um @enugtf)uung für bie 
2Begnat)me ber fransöjtfc^en ©c^ife im mittellanbi^ 
fd^en SÄeere ju forbern. 2)iefe gorberung, mit aU 
kn i^ren Ätaufeln, fo vok bie 2(rt unb Söeife, \vk 
folc^e t^orgebrac^t n^urbe, em:porte alle ©emüt^er 
unb t^eranlafte eine nic^t geringe 2lufregung, foit)o^I 
unter ben SDlitgliebern ber ®cmxaU<Btaakn , alö aud^ 
unter bem SSolfe, ba$ jtd^ nid^t bamit begnügte, fei^ 



61 

neu ^i^xn in ]ki) ju i>er[ct)Hefen, unb mit ben 3^^^' 
neu ju fnirfc^en, fonbern feine SSemünfd^ungen laut 
aufrief unb mit feinen 2)ro^un9en feine^u^egö fargte. 

,,Solt mid) ber Teufel I)oIen, mnn iä) btefen Äer^ 
len nic^t ben Sc^cibel einfc^tage, fobalb fte mir in 
ben S©eg treten!" fagte ein üierfc^rötiger ©efelte, ber 
ftc^ unfern ^on ber 2Bot)nnng be^ franjoftfcfcen ®e^ 
fanbten aufge^^ftanjt, unb einige Scanner,' Söeiber 
unb Äinber um ftc^ "öerfammett i)attc. 

„2)u f)aft immer baö 9J?au( voU, ^laa^y^ freifc^te 
eine Söeiberftimme. ' 

„^tiü, St'ciu 2lnn^3}?argret^!" entgegnete 3ener 
mit Stirnrunsein; ,,fel)t nac^ ©urem^o^Ienfeuer unb 
(Surem 3;t)eetopf , aber befümmert @ucf; nii^t um 
55}lanne^ti)er!. £)ber I)abt 3f)r bie Slbfi^t, einen jener 
gepu^ten gran^ofen mit (Surem glattem ©ejtd^t unb 
Suren ad^tjef)n 3af)ren ju erobern?" 

Stile fc^lugen ein lautet ©elä^ter auf, benn grau 
Stnn-SDtargret^ tt>ar nic^t ac^tje^n, fonbern a^tunb^ 
fünfjig Sabre alt unb it)r ©eftc^t n)ie6 Dtunjel an 
9iunjel. JTie 5llte er^ob bro^enb bie ^anb: ,;!Da^ 
2)ic^ ba^^ böfe S^^^B- 3)u tr>irft no^ burd) einen 
foli^en Sranjmann t^erenben." 

ff^at gute SBeile!" lachte Slaa6 auf. ,,Ä6nnte 
t>ielmef)r fommen, ba§ e^ umgefehrt ber galt tx>ürbe. 



-<^ G2 ^^- 

aSenigften^ lag bic ©d^ulD nii^t an mir, ba^ fo ein 
feinet Sitrfc^d^en geftern Slbenb entfam, e^e i(^ i^n 
»oUig tobtgefc^Iagen ^atte. 2ll)er einige tit^tige ^iebc 
^at e^ bccf) gefeilt unb er tt)trb baran ju I)eifert ^aben."- 
„2ßa6 meint 3f)r bamit? riefen 9J?e!)rere. „(Srjäl)!!!" 
„9hm, tt?a^ n)irb'6 ©ro^e^ gett)efen fein!" fagte 
(^laa^, ]ii) aufblät)enb. „^anbet gab eg, n)ie mir ber^ 
gleichen taglid; bu^enbtx^eife begegnen. @ö bämmerte 
f(^on jiemlic^ ftarf ynb ic^ fc^fenberte müfiig bie @tra* 
^en auf unb ab. ^am fo ein fc^mucfe^ ^unlerd^en 
bal^er, ba6 machte ftd; genjattig breit unb backte mit 
feiner ©t)(be baran, mir an^ bem Sege ju ge^en. 
Da fagte ic^ 5U mir felbft: 2)er foH'^ fut)Ien!" unb 
rannte gegen if)n an, ba^ er brei Sd^ritte jurücf:^ 
taumelte unb beinal)e in bie ©offe gefallen tDcire. 
^ä) ladete laut über bie feftfamen Kapriolen, bie er 
fcbnitt unb ergo^te mic^ baran, bap er itber 9Ser^ 
le^ung be^ SSölferrec^t^ f^tie, bap er ein granjofe 
fei unb ©enugt^uung f)aben muffe für bie Snfolenj 
beö i^abilaufreffer^. 3Serfte^t mic^, ber v^abilaufreffer 
voax xA). Da^ ift ein neue^ ©(^impfmort, n)aö biefe 
Sluöldnber aufgcbrad^t i^aim, um un§ ju ärgern, 
aber fte folten nocf; baran erftirfen. ,,®^^f ^^'^ Sunge," 
fagte ic^ alfo, „ein Äabilau ift mir nic^t^, bir nid^t^ 
efbarj aber ein Stocfftfdb, mc bu, mup erft tüd^tig 



-€^ 63 ^^9- 

mit einem eifernen Jammer gefto^ft t\)erben, bettet 
er genießbar mxiJ' Uni mit ben SÖorten ^ob iä) i^n in 
bie syoijc, fc^iittelte xi}n tx)ie einen Pflaumenbaum 
im 6eptember, unb Uo^ann barauf, i^ mit meinen 
^^auften ju bearbeiten; er n)äre aucb tt^a^rfc^einlic^ 
tobtgefcbfagen tx>orben, tvenn er ft^ nic^t to^rif unb 
ba^onlief." 

21(6 &aa^ feine (Srjd^Iung beenbigt ^atte, erfdboK 
3}hifif an bem anbern (Snbe ber ©tra^e. 2)a^ ^er^ 
fammelte 9?olf rannte mit lautem ©ef^rei bafjin, um 
bie Satlabe eine6 33änfe(fänger^ ju ^ören, unb balb 
befanb ftd) S(aa$ mit ber alten Slnn-SJZargret]^ allein. 
2)er ©efell tDar fe^r unget)alten über bie ®affer, bie 
feine Slbenteuer, ti^elc^e er für ^ollanb^ @^re be^ 
ftanben, fo gering achteten, ba^ fte bie hoffen einef> 
©aufler^ ^)oräogen, unb janfte mit bem alten SBeibe, 
ba^ i^m grinfenb gegenüberftanb. Seibe aber Ijatkn 
nic^t auf ba$ geachtet, voa^ in i^rer näcl;)ften 9idl)e 
t)orging. 9Jiet)rere Scanner, beren ©ejtc^t^bilbung 
unb Jlleiber fte al^ 2lu^länber bej^eic^neten, Ratten 
fiä) genäf)ert; i^r S^^rer wintte, fte fielen über ben 
gro^fprecberifc^en ©efellen t)er unb riffen il^n rücfling^ 
5U 53oben. 

grau 2lnn^?0krgretl) fc^rie laut auf, benn fte glaubte 
nic^t anDer^, alö ber Surfc^e fei erfc^lagen. Sll3 fie 



64 

aber fat), baf er fic^ aufraffte nn'ü fid) jur äBel^re 
fe^te, voax eö i^r red^t, ba^ er für feine. früljere 
©rob^eit einige $üffe erhielt, unb fte fa^ bem ^am^ 
:pfe mit großem ®(ei(^mutl)e ju. (^iaa^ rang mutl^ig 
mit feinen ©egnern unb rief laut: ,,@otte^ Zoil 
biefe »i^unbe fommen l)\d)cx, unfer ?anb ju ^erfau^ 
fen, unfern *§anbel jU ^erberben, unfere ^äfen "ocx^ 
fanben ju laffen! Unb mnn ein patriotifcl;e^ San^ 
be^finb ein ©infe^en I)at unb mit gduften brein f^lägt, 
foE er noc^ von i^nen gef)änfe[t t))erben? Saft mic^ 
lo^, fage iit)!" 

„35inbet i^m bie Slrme auf bem 9iütfen jufammen, 
tt)enn er ft(^ rüf)rt! fagte ber §lnfü^rer ber gran^o^ 
fen, unb grau Slnn^SRargretf), be^ Spottet "oon öor^ 
I)in eingeben!, f($tug bem ©efangenen ein (Scf)ni:p:p^ 
d;en: ,,^abe ic^ eS 2)ir nic^t gefagt, mein ©üf)n^ 
c^en? Sefet Baft 3)u 3)ein Jfjeil! 9^un fannft 2)u 
mic^ tt^ieber aufbieten I 9)?it 9?ergunft, ^^err granj- 
mann, n)of)in \Derbet 3I)r benn baö ©rofmaul 
bringen?" 

,ßci!jt 3I)r'^ nici^t?" fagte, Sener, fic^ jum Seg^- 
get)en anfi^icfenb unb jeigte auf feine ©enoffen,- bie mit 
bem noä) immer tobenben ©efangen^n bem ©efanbt^ 
f^aft^f)aufe jueilten. „©ort foU ber Äerl für feine 
Un^erfd^amtt)eit gejüc^tigt n^erben, unb Seber, ber 



65 

feinem ^eifpiel nad^a^mte, tt)urbe ein gleid^e^ ®^ic!^ 
fa( I)aben." 

@r folgte ftolj feinen ^ameraben, bie chcn je^t 
über bie ©c^VDeKe be^ ©efanbtfc^aftö^aufeö fd;)ntten, 
unb bie breiten 2^orflügel fd^loffen \iä) hinter i^nen. 
3)a6 alte 2Öeib aber lief eiligft ba^on, um i^re 
©e^atterinnen t)on bem Oefc^e^enen in ^enntnif 
5U fe^en. 

3n bem ^aufe beg ©efanbten, n)of)m fo ebenber 
©efangene gebracht woxicn tt)ar, fanb ein leb^afteö 
treiben ftatt. 2luf bem gtur eilten ?a!aien be^ .^aufeö 
^n unb f)er; frembe 2)iener f)arrten, auf ben 33än^ 
fen fungernb, i^rer . ^errfc^aft, Slße aber unterl^ietten 
ftc^ nur burd; ^dä)m ober (eife^ g(üftern. 3n ben 
©taat^jimmern be^ obern ©tocfö bemerfte man eine 
Slnja^I franäöftfdjer, englif(^er, ^oHänbifc^er unb 
fpanifc^er ^erren, bie bem neuen ©efanbten auf^- 
5Utt)arten n)ünfc^ten, unb bie faft 8lUe nad) ber (SI)re 
einer geheimen Slubienj trai^teten. Sunge Sat^aliere, 
ber @efanbtfd;aft beigeorbnet, gingen ^n unb I)er^ fte 
fragten nad^ bem SSege^r ber einjelnen ^erren, tru^ 
gen baffetbe in i{)re Sc^reibtafel ein unb t>erfpra(^en/ 
e0 bem .^errn ©rafen jur tt)eitern 35efcf)Iußnaf)me 
i>oräuIegen. 

,,2Bie f ommt'0" fragte ber SÄarqui^ !Delorme einen 

3iui[er. II. 5 



G6 

ber 2ltta^e'g unb bie Sronie beö iloneö jeigte genüge 
[am, baf er bie gefteUte grage fic^ fetbft I)dtte be^ 
antoorten fönnen, „mc fommt eä, ba^ 9)lon|teur 
be ^km\), fonft ber @rfte auf bem ?p(a^e, ung I)eute 
9Äorgen bie @f)re feiner ©egentvart entjieht? (Sr ift 
boc^ ni^t fr auf?" 

,,@6 ift nic^t befonberS biScret "oon (Su^, ^err 
9)tarqui6/' entgegnete ber Slttac^e, mic^ jum (Srja^len 
\)on SSrutalitaten aufäuforbern; tt)enbet @ud^ bamit 
an bie Brutalität!" — n)obei er im Seiterge^en auf 
einen tx)of)fbe(eibten ^oKänber jeigte, ber Sßed^felge^ 
fc^äfte trieb unb bei miä)em met)rere §erren ber @e^ 
fanbtfc^aft accrebitirt tt)aren. 

„^n ^iel Sluf^eben^ t>on einer Ü^rad^t ^rügel!" 
rief biefer. ,,@uer ^cxx ^on %km\) tt)irb biefe 2ln^ 
Uiijc fc^ulbig bleiben, n)ie fo manche anbere." 

„Sa^ri)aftig!" riefen ein $aar junge ftamanbi^- 
f^e ©belleute, unb ber 2leltefte t)on il)nen fügte f)inäu: 
,,3)ie (Sinlöfung ^at allerbingö if)re ©d^tt)ierigfeiten!" 

@g entftanb ein lauteg ©elac^ter, baö ber Dbrift 
^earce unterbrad): „2)ie ©(^iDierigfeiten möchten ju 
befeitigen fein, unb t^enn bie (Sinlöfung beliebt tt)irb, 
^exx •Don gfeun; aber, feineö llntt)of)Ifein^ ^albex,cu 
nen (Sefd;äft^fü^rer braucht, fo ftef)e ic^ 3U 2)ienften!" 
Sei biefen ®orten berüf)rte er ben ©rifl' feineö JTe- 



67 

genö, unb bic jungen gfamdnber mad^ten bem ©ritten 
eine SSerbeugung. Tlan f)atte ftc^ t^erftanben. 

^err grangoi^, ber t^ertraute Äammerbiener be§ 
Oefanbten, burc^fd[;ritt ben ©aal 5 ein fpanifcfeer ^u 
ba(go trat i^m ceremoniö^ in ben Sßeg: ^,@rlaubt, 
,§err! 2Ber ift jefet bei Seiner ©naben?" 

,,®o 'oiet ic^ mi^, ©ignor S'albini." 

,,@ignor S^atbini?" fragten 9}?e^rere. ,,2öer ift 
eö? SSießeic^t ein Iombarbif(^er Unter^cänbter?" 

,,Äeine0tt)ege6 !" entgegnete ber Äammerbiener la^ 
(^enb. ,,©ignor S^'albini ift ©c^auf^ieter." 

,,Caracho!" rief ber ©panier. ,Min ©c^auf))ieler! 
Unb f)ier ^arren SKänner, benen jebe SDlinute foft^ 
bar ift!" 

,,2)ie 9}?inuten ber ©i^aufpieler fmb auc^ foftbar/' 
anttx>ortete ?^ran9oig Ieic^tf)in im 2Öeiterge{)en; ,^bie 
SJJinuten ber ©d^aufpiefer nnb ©c^aufpieterinnen!" 



3)er ©c^aufpieler 2^albini befanb fxä) in ber 3:^at 
in bem Kabinette be§ ©rafen. (Sr gehörte ju ber 
3:ruppe be^ 3ofepI) ©elofi, ben ber ßarbinat Ma^ 
jarin "oon SÄaifanb nac^ ^ariö berufen ^atk. 

,3c^ bin @u(^ für (Suren Seric^t feBr t^erbunben, 
mein lieber J^albini!" fagie ber ©raf Iierablaffenb. 
,,2)er «i^err Sarbinaf, ift unabidfftg bemiil)t für ba§ 



68 

SBetgnügen ber ^arifer; fie fönnen ibm nic^t ianh 
hat QcnuQ [ein. hoffentlich n)irb man in ber nää)^ 
fien ©aifon @elegenf)eit genug ^aUrif (Sure unb 
(Jurer Äameraben gä^^igfeiten ju bemunbern." 

„@uer (Srcellenj ftnb aüju gnäbig! ^^ bitte, im 
Flamen unfrer ©efeüfc^aft, !Dero (Srtx>artungen geneigt 
teft tt)(ioa^ ^erabjuftimmen, bamit 'voix nic^t ju fe^r 
in 9^a(^tf)eil gerat^en, mnn biefelben fic^ [pater ge^ 
taufest finben. 2)a^^ 2BoUen ift ein 9tiefe, ©rceüenä, 
er gtaubt getfen ^erfe^en unb @i*enftämme brechen 
ju fönnen; aber ba^ 95ollbringen ift nur ein f^tria^:^ 
c^er 3^^^g( bem bie geringfte Stnftrengung 9Äii{)e 
^erurfacfet. 9}?ilbe unb S^ac^ftc^t mit unfern geringen 
Seiftungen, flel)e id)." 

fßmäijxt, mein lieber 2^albini! ©e^t (Sure Steife 
fort unb bringt ben ^arifern etwa^ met)r geläuterten 
Äunftgefi^mac! bei, vi^enn e^ beliebt. 2)ie it^a^re 
©rajie unb ®(^önl)eit, tt)e[c^e ba^ un^ergängtic^e 
Slttribut ber ^unft ftnb, t)aben i^re »^eimat^ bod^ 
nur in Italien/ Slber n)enn Italien ein funftgeübter 
unb befähigter SKeifter ift, fo ift bagegen ^ari^ ein 
banf barer unb gelehriger ©c^üIer. 2luf SBieberfe^en !" 

„SBenn Italien in ber Zi)at einige ber SSorjüge 
beft^t, mlä)t (Suer (Srceßenj bemfelben fo bereittx>iltig 
f:penben, fo bebarf bie feimenbe ^flanje ber allbele^ 



61) 

benben ©onne; ber Äünftter leckst naii) ber ®unft 
be^ 9J?äcen. !Daö grofe granfreici)| enthält folc^c 
^o^e ©önner; einem ber ebelften ne^me id) mir je^t 
bie @f)re, mic^ auf ba^ Slngelegentfic^fte ju em^ 
^)fel)fen." 

2)er ^ünftler machte eine tiefe SSerbeugung unb 
entfernte fic^. 3)er @raf fitngette, gran9oiö trat ein. 

„Mon eher Fran^ois," fagte »§err bu S^^ou mit 
gnabigem Äoipfnicfen, n^er ift im 93oräimmer?" 

fßx(i)t^ "oon Sebeutung! SSiete Seute, bie ein gro^ 
fe^ 3ntereffe f)aben, @uer (Srceüenj balb ju fprec^en, 
aber deiner, beffen 9)iittf)eilHngen ©ie nid^t ern?ar^ 
ten fönnten." 

,,©0 laf fte n^arten! — 2lf), »§err ^onSlncourt!" 
vt^anbte ft^ ber @raf an einen jungen 9J?ann, ber fo 
cUn eingetreten n^ar. „@uten 9}?orgen! 3Bag brin== 
gen ©ie?" 

,,@inige ^aipiere, bie ber Unterfc^rift @uer @rcel^ 
lenj^arren, unb einige münblid^e Stotijen." 

,,©ogIeic^! — grangoiö! Steinen SÄorgengruf 
an ©emoifelte Seannette^ e6 foU mic^ freuen, fte beim 
grüt)ftücf 5u finben." 

3)er Äammerbiener ging unb ber @raf befd^äftigte 
nä) mit bem Unter jeid^nen ber Rapiere, bie .^err 



70 
\?on Slncöurt il)m vorlegte. 9iun, mon cherl 3f)re 

,,®inb eTOünfd^t. llnfere 2lgentett arbeiten ^or^ 
treffüc^» 2)er ^anbelöftanb ift f(^tt)ierig gemacht unb 
bie ©eneral^ Staaten t^erben gro^e 2Biber[ad&er ftn^ 
ben, tt)enn fie in t^rem S^ro^e gegen granfreic^ ic^ 
f)arren n)olten* !Der Kaufmann jittert ^or bem @m* 
bargo, tvomit 33?a5arin i^re Söaaren unb ©c^iffe 
bebrof)t; er tDiU ntd^tS, alg 5{uf)e unb ^rieben/' 

,,!Da6 ift gut! SBaö fagen bie SBerber unter bem 
©ees)o(f?" 

f,%Ue^ nad) äl^unfc^. llnfere iimt^ t^un bie befte 
SBirfung. (S^ giebt t)ier 93Zatrofen genug, bie ben 
»genfer nac^ ber Sfagge ber ^rot^injen fragen unb 
gern an 35orb unferer ©c^iffe gef)en it)oüen.^' 

,,©e^r gut! Wein lieber ^err t)on Slncourt, fal):^ 
ren ©ie fort, ben ©efcfcäften eine g(eicbe Slufmerf^ 
famfeit ju n^ibmen, unb i^tt)erbe 3f)rer b^tenö ge^^ 
benfen." 

©in feifeg Äfopfen tt)arb get)ort. !Der ®raf »er^ 
na^m eö: „9lel)men fte biefe ^a^)iere n)ieber nad^ 
ftd^, mein ^err, unb er^^ebiren ©ie fc^Ieunigft baö 
9i6t^ige. 2luf ben Slbenb enr>arte id) ©ie tx)ieber I)ier." 

3)er Slttad^e entfernte ftc^ unb ber ®raf jog eine 
©c^nur. Sin fcbtt)erer 9Sort)ang rauf<^te auf unb 



-«^ 71 ^^«- 

burc^ eine geheime 2^I)ür I)fH)fte eine 2)ame in baö 
Äabinet. ®ie tvar jung unb fc^on, gefc^mücft mit 
bem ganjen Stei^t^um ber Stmoretten imb ©rasien. 
Seicht flog fte bem ®rafen entgegen, aber al^ fte na^e 
t>or i^m ftanb, tf)at fte, aU ob fte ft^ befönne, einen 
€(f;ritt imMf mai^te eine tiefe SSerbeugung unb 
fagte: ,,2)arf ic^ untertt)anigft fragen, n)ie (?uer @r^ 
cellenj geruht ^aben?" 

„Sanfe, meine Heine 9larrin, ban!e! Unb 2)u? 
2Bie ftnbeft 2)u ^iä) in bem Sanbe ber ftotjen 9}ti?n- 
l)eerö jurei^t? 2Bie gefällt 2)ir bie ®ra^?ität unb 
ber feierlid^e (Srnft, \x)omit biefe ^^^rren ftet6 einf)er^ 
[(^reiten?" 

„©rceüens!" fagte la petite Jeannette lebhaft, 
y,ba§ ift 9lUe6 abfc^euli($. 2)iefe 9Äänner fe^en aug 
tx)ie 9Jfarionetten am 2)ra^tfeit, unb biefeS Sanb ift 
ein S^^eater mit fc^Iec^ten ©ef orationen ; ba fte^t 
man ni^t^ a(^ lange Äanale, 3ßaarenballen unb 
!3)iatrofen; bie ganje 2ltmof^)^äre ried^t nac^ gefal:^ 
jenen unb gebörrten ^ifc^en. @uter @ott, tx>ie lang:^ 
zeitig ift biefe^ ^oUanb! 2öa^ machen mx nur 
!)ier?" — 

„3d; bacf)te, ma petite Jeannette vt>äre iJoHftanbig 
in unfere biiplomatifc^en ©e'^eimniffe eingen^ei^t?" 

ff^a^t fe^en, ob icfc e6 m\^. 2Bir erfci^einen t)ier, 



--^^ 72 <^>- 

um jtfei (Schiffe ju xdidmixtn, tDeId;e unö biefe ^^oU 
lanber abgenommen ^aben." 

,,3)u bift fef)r genau üon bem ©tanbe ber Slnge^ 
tegenf)eiten unterrid^tet." 

,,Unb 3I)r tvoUt, baf ic^ ba6 glauben fotl? Um 
einer fo(c^en .<?(emigfeit wiVicn biefen Särmen, biefe 
Soften I ^mn 3^r (Sure Sd^ijfe burd^au^ :^attet mt^ 
ber {)aben moßen, fo f)ättet 3^r fte mit ®etr>alt l^o^ 
len fönnen, baö n)are fürjer unb tt>ol^(feiIer Qcm^ 
[en, unb unfere jungen ©ee^Dfftäiere, bie nad^ bem 
J^ranj beö Stu^meö bürften, I)ätten eö (Sud) aucb 
2)anf gemußt." 

,,!Da^ ift ganj d;armant, mein Ä'inb! fagte ber 
@raf. „!Du bift furj unb o^ne Umftdnbe. Slber bie 
greunbin eine^ ©efanbten [eilte bo^ dwa^ me^r 
©c^arfblid I)aben. !Die[e ^^ollanber nahmen „2a JReine" 
Sa! Sa! Sie naf)men ,,Se gl)affeur" S5a^! 35at)! 
2Barum tt^aren bie Sa))itaine fol^e ^a[en unb liefen 
fid^ i^re @(^ijfe nehmen?" 

„?lber tt)e0t)alb fmb tt)ir benn l)ier?" fragte la pe- 
ilte Jeannet^e ganj erftaunt. 

,,5iun, 2)u fleine 9teugier!" entgegnete ber ©raf, 
„nic^t um unfere beiben Schiffe uneber ju ^olen, fon^ 
bem um, wo möglich, bie ganje I)ollänbifd)e gtotte 
in ben @runb ju bohren." 



„2lsie, ©rceKen?? 2(ber tDie tt)oUt 3f)r ba^ ma^ 
c^en? Sitte! Sitte! 3t)r mii^t eö mir fagen!" Unb 
fte f(^(ang if)ren 2lrm mit bem reijenbften Säd^eht 
um ben 3tadm be^ ©rafen. 

f,^^ tt)erbe ti^o^t muffen!" antn)ortete ber @raf. 
„9}?erfe benn auf unb fuc^e meine Intentionen ju 
begreifen, granfreid^ ift grof , eö n^iß größer ti^er^ 
ben. 9Bie fann e6 baö? 2)ur(^ eine au6gebe^ntere 
«l^errfc^aft jur @ee. lim biefe ju errei^en, mu^ e^ 
bie ©eemai^t §oßanbö unb @nglanb6 f(^tt)ä(^en. ©oU 
e6 feine junge Äraft baran tragen, um eine ober bie 
anbere biefer SJfäc^te, ol)ne 2Iu6ftd^t auf bebeutenben 
©rfolg, anzugreifen? 9iein! granfreic^ 5iet)t e^ t>or, 
jene beiben 9J?dc^te fic^ unter einanber felbft aufrei^ 
ben ju taffen, unb unterbeffen in ber ©tiüe ju tt)ad^fen/' 

,,^err(ic^! .öerrlid^!" 

,,!Darum bin iä) I)ier, ba6 ift mein 3^^^! 3^«^ 
@d^ein forbere ic^ ^mi un6 genommene Äaper, unb 
fu(f)e in Sa^r^eit — boc^ baö get)ört nic^t l)ie^er. 
Ma petite Jeannette! 2)u maä)]t miS) jum ©c^tvää^ 
jer! 3c^ tr^erbe in S^^fi^^ft t^orftdjtiger fein, Slber 
laffen t^ir jeijt bie Iangu>ei(igen ©ef^äfte unb "ccx^ 
fuc^en tDir, unö ju jerftreuen." — @r jog bie c^lin^ 
gel. !I)er ^ammerbiener trat ein. 

„Mon eher Fran9ois/' fagte ber @raf, „bittet 



-©^ 74 ^^0- 

^crm ^on 2(ncourt, ftd^ in ben Slubienjfaal ju be^ 
geben, imb mid; 511 entf^ulbigen, 3d^ fei ju fe^r 
mit ©efc^dften überhäuft; morgen tt)ürbe ic^ mit ffier^- 
gnügen Sebermann em)}fangen." 

,,©el^r n)o^I, ßuer ©rcellenä!" 

„2)ie6 ©^reiben an ben englifd^en 33otfc^after. 
©tilt imb I)eim[id^. 3;ragt e6 [elbft l)in." 

„(Sel)r \vo^, @uer ©rceüenj!" 

,,3ft ba^ grül)ftucf bereit?" 

„3a, (Suer ©rcellenj!" 

„@o la^t eö [ogleid^ auftragen! 3eannette, !Deineu 
2lrm! — llnb ^t>enn bie ^Deputation ber Ferren @e^ 
neral^ Staaten fommt, um mic^ ;ur 2?ef[ammlung 
abäut)ofen, la^t bie ^erren I)öc!^ftenö eine ^albe ©tunbe 
tt)arten." 

„©e^r tx)of)I, (Suer ©rceüenä!" 

(SineStunbe fpdter empfing ber@rafbie 3)eputation^ 
ber ©eneraL-Staaten vt>elc^e i^n nac^ bem ©i^ungöfaatc 
geleiten folltö. 9[Iä man über ben glur be^ ^aufe^ 
ging, ^erna^m man ^on bem ^ofe ^er ein furc^t^» 
bareS ©efci^rei. !Die 2)eputirten ftu^ten unb fallen 
ben ©rafen fragertb an. 2)iefer befahl einem ber 
Malaien ju reben. 

„galten ju ©naben!" entgegnete biefer. „llnfere 
©tallfnec^te \)abm ben ^anbti^erf^^Öefellen, tDeld^er e^ 



-©0* 75 ^^«- 

m Ic^tüergangener 9tad;t getx^agt I)at, feine §anb an 
^errn t>on g(eurt) ju legen, eingefangen, unb er 
n)irb cbm ie^t burc^ge^)eitf^t." 

,,!Die 3)e:putirten liefen einen 9tuf be6 llnn^iöen^ 
^erne^men, unb il)r 2öortfü^rer fagte: „2Bie, ^cxx 
©efanbter? ©in Bürger be$ Sanbe^, baö ®ud^ gaft^ 
frei em^)ftng — 

„Wein ^err 2)eputirter!" unterbrad^ ber ®raf ben 
Sprecher, „tvenn einem 3)iitgliebe (Surer ®efanbtf(^aft 
in $ari6 foti^e Unbill tt^iberfa^ren tDdre, fo tx)ürbc 
ber ^err (5arbinal^3Äimfter ben llebelt^äter nid^t blof 
burc^^eitfc^en, er tDÜrbe if)n fangen laffen. 
©e^en tt)ir, n)enn e^ beliebt" 

Sie SSerfammlung ber !l)eputirten voav {)eute fe^r. 
ftiirmifd^, unb felbft bei bem (Sintritt beö franäoftfd^en 
©efanbten tDurbe bie Dtuk nur mit 9Küf)e !^ergeftellt. 
»^err t>an ®ent, ber jur 3^it ^^tt SSorft^ fü{)rte, 
ert)ob ft^, um ben ©rafen mit einigen SBorten ju 
begrüben; unb al^ biefer feinen 2)anf auSgefprod^en 
unb ben ©taatöfeffel eingenommen ^atte, fragte ber 
SSorjt^enbe mit abgemeffenen SBorten na(^ ben 2Bün^ 
fc^en beS ^txxn bu S^ou, 

„3d) f)abe bereite bie @f)re gel)abt," fagte biefer 
mit ^od}fal)renbem S^one, „ben ©betmogenben .^erren 
meine gorberung fc^riftlic^ in großer Sluöfü^rlid;feit 



76 

mitäut^eilen, unb füf)Ie feinen Zinla^, aUe Sefc^mer^ 
ben tx^ortli^ ju n)ieber^o(en. 3hr it)i^t e^, \xiox\n 
meine gorberungen beftekn, unb leidet fönnt 3^r 
6uc!^ barüber einigen, u>eld)e Slntoort mir ju geben fei. 

„!Die ^rot^injen fönnen burc^au6 nic^t begreifen, 
bafi fie im llnrccf)t ftnb !" fagte §err Mn ®ent „@6 
ift ^ietme^r bie atigemeine 2lnftd;t, baf unfer Slb^- 
miral bie 3ntereffen .^^otlanbS \Dof)I üerftanb, al6 er 
bie franjöfifc^en ^aper na^m. Snbeffen ift bie greunb^ 
fc&aft granfreic^^ ein fd^ä^bareö @ut, ba^ man gern 
burd) einige .0))fer erlauft, unb tvenn eö ber befon^ 
bere Söunfc^ (Sureö ©out^erain^ ift, ^err @raf wn 
9)?e6lai, fo finb wix bereit, i^m bie genommenen 
©c^ife jurüdäugeben»" 

„granlreic^ mU fein ©efc^enf, fonbern ein 9ted^t!" 
entgegnete ber ®raf ftcfj. „@^ mU jene beiben ©c^iffe 
nic^t alö Onabe t^on @ud) em^)fangen, fonbern 3^r 
foHt fte ausliefern mit bem 23efenntnip, ba^ 3f)r <te 
tt)iberred^tlic^ genommen l^abt; ^oEanb fotl nid^t blo^ 
n)ieber erftatten, xoa^ il)m ni^t gehört; eS foll ami) fein 
Unred&t eingefte^en, unb bieS ^ornel^mlid; burd) SBeftra- 
fung jencö übermütl)igen Offijicrö, jeneS be 9{uiter — " 

(Sin lautet 3}Zurren unterbrach ben ©efanbten; bie 
2)eputirten t>erlie^en i^re ^Ur^e unb bilbeten ®xu)f^ 
pen. !Der Uebermut^ beg granjofen I)atte it)ren ^oxn 



-©^ 77 ^^^9- 

erregt, unb nur mit ber größten Sfnftrengung "oex^ 
mochte e^ ber 9?orfi^enbe, bie ?fixü)c notl)bürftig für 
einige SfugenblWe n>ieber t)er5uftel{en. „33eben!t e^ 
ttof)f, ,§err Slbgcfanbter, ift ba^ @uer lUtimatum?" 

,,3a!" entgegnete biefer mit (anter ©timme. „3a! 
Unb iä) n^erbe bei biefer gorberung 6ef)arren. !Die 
gofgen ber 9Beigerung fallen auf @U(^!" 

„SBir tferben fte ju tragen tt>iffen!" rief einer ber 
!Deputirten ^cn feinem ^Ua^e aue^. 

„3c^ nnll e^ (Sud) txnmfc&en ! " anttvortete ^o^nifc^ 
ber ©efanbte. „2)oc6, benfe icf), \r»ir ^aUn ein ^iU 
tet in Rauben, 3^r ^^^errcn, (Suc^, mnn e6 nöt^ig 
fein foUte, jur (Erfüllung unfere^ 2Bunfrf)e^ j^ 5n)in- 
gen. lim ©uretmillen möd;te id} (Suc^ me^r 9?ac^^ 
giebigfeit minfc^en^ benn n)enn id; nid)t irre, ift fc^on 
je^t v^on bem j?abinet be$ .§errn Sarbinal^9)Zinifter^ 
bie Verfügung ausgegangen, fammtli^e f)ollänbifc^e 
Skiffe in ben fran5Öftfd)en |)äfen mit 25ef(^lagju belegen. 
- Stuf S 9Zeue n^arb bie 9tu^e unterbrod^en. ©efc^rei 
ertonte ^on allen Seiten, einjelne !Drof)tx)orte twrben 
bajtmfdjen gcl)crt. 

„!l)aS ift iinbcr alles 9Söl!erred)tI" rief (Sincr. 

„ 3}( an muf9te:preff allen gebrauchen!" ein Slnberer. 

„ia^t uns bie llnter^anblungen mit ^ranfreic^ 
ganj abbrecbenl" rief ein dritter. „?a^t ifere Schiffe, 



bie ftc^ in unfern §dfen befinben, an bie Äette le^en, 
unb verbietet bie @inful)r franjöftfc^er SBaaren!" 

„!Da6 I)eipt mit anbern SBorten", entgegnete ein 
SSierter, ettt)a6 befonnener „ erfidrt ben granjofen fo^ 
fort ben ^rieg. 

,,2lu(^ ba6! Ärieg!" fielen 9)Zef)rere ein. 

2)er Särm bauerte fort !l)er 9?orft§enbe trat ju 
bem ©efanbten : „^i)x ^aU burc^ @uer 33ene^men bie 
©emüt^er entäünbet; burc^ @ure maa^tofen §orbe^ 
rungen — " 

,,^ierüber fein SBort tt^eiter!" entgegnete ^g)err bu 
Xi)on ^öflict), aber feft. „3^ I)anble ftreng na^ 
meinen Snftruftionen." 

@iner ber @efanbtfc^aft§^©at>aliere trat I)eran unb 
reicj)te bem ©rafen eine 2)epefc^e. tiefer eröffnete 
ba^ Schreiben mit einer 93erneigung gegen »!^errn mn 
&mt, unb la^ mit ber größten Slufmerffamfeit. ©in 
©tra^t ber greube brang au$ feinen Slugen, ber 9Jlunb 
t^erjog fic^ umDillfürli^ 5U einem feinen Säd;eln; et)e 
aber nod) einer ber ©eputirten ba$ Senef)men beä 
©efanbten bemerft I)aben fonnte, ^atte biefer feine 
genH>I)nli^e Gattung n)ieber angenommen, unb fagte 
ju bem 9Sorfi§enben: „3^r fdb tt)af)rfc()emlic^ mit mir 
überjeugt, mxti)cv ^cvv, baf unter ben obtt)altenben 
9Serf)äItniffen an eine 2ßieberaufnal)me ber 3SerI)anb^ 



79 

luugen für ^eute niäjt ju ben!en ift. Sajfen \m 
biefe alfo je^t fallen, unb geftattet mir, micf) ju cnU 
fernen. 3?ielleid)t erlaubt 3f)r, ba^ id) (Sud^ ^eute 
Slbenb einen Slugenblicf in (Surer 33el)aufung fe^en 
barf?" 

„^mn 3^r meinem geringen §aufe bie (S^re Sureä 
S3e[u(^e$ f^enfen \x>oUt/^ entgegnete ^m mn ®ent 
t)ert)inbli(^, „mxie iä) mic^ bemühen, (Sud) mit ieber 
(Surem 9iange fd^ulbig^n 9iücfftcf)t 5U emipfangen." 

,,9lic^t^ v^on bergleic^en, mein t))ertt)er ^perr ^rd^ 
fibent. DI)ne alte Zeremonien. 3c^ treffe @u^ allein, 
ober unter ©uern greunben, vok eö bie Drbnung beä 
.§aufe^ wxü. 3^ tr>ünfd;e nic^t ju ftören, fonbern 
JU förbern, ba^ ijl: meine Slbftcbt. 9]ielleic[;t — id) 
fage x^ielleic^t — gelingt e^ mir no^ i)nitCf aKe 
9)iif t)er^dltniffe ju befeitigen unb ein freunbfd)aftli^e0 
9Sernef)men tierjuftellen, mnn id) babei auf ein (SnU 
gegenfommen t>c>n (Surer ©eite rechnen fann." 

(Sr entfernte ftcfi, l)öflic^ grufenb, unb §err "oan 
@ent murmelte t>or ftc^ ^in: „©onberbar! 2Baö fann 
jene 2)epefc^e i^m gebracht ^abcnl^' 

911$ ber (Sraf t^on SÄeSlai nac^ ^ciufe fam, eilte 
i()m 3eannette entgegen: *„9?un, mein lieber (Sraf, tt^ie 
tveit feib 3^r mit Suren llnterf)anblungen gebie^^en? 



80 

!9iu^ iä) fange in biefem gifd^geruc^ atijmcn unb mtd^ 
jum Sterben rangn)eilen?'' 

,,Äemeött)ege^, ma chere! 2Bir fönnen t^ielmel^r 
fc^^on morgen nad^ $ariö 5urii(ffef)ren." 

,„3n ber 3:l)at?'' 

„3u^^riä[ng! ©u fotlft eö fog(ei(J) fekn! grangoi^!'' 

2)er 2)iener fam: „3^ ©i^^^ ©tceKenä 33efe^I!" 

„SÖir fet)ren morgen na^ granfreic^ äuritcf!" 

„@e:^r )X)oi}lf Suer ©rceüenj!" 

,,S5enac^ricf)tigt Sebermann ba^on^ unb laft un^ 
nic^t bur^ langet @in:pa(fen aufgel)alten tverben." 

„(£el)r vr>ohI, @uer (Stceüenj ! SBie n)irb e^ aber 
mit ben auf morgen betx^iüigten Slubienjen?" 

„©ie tr>erben bei unferer näc^ften 2öieberfel)r ftatu 
finben. (So ift nic^t nöt^ig, bie 93orfe^rungen jur 
Steife geheim ju galten. 3(^ l^abe je^t ©efc^äfte, 
mon ange! 2luf 2ßieberfef)n bei S'afeU" 

3eannette ging hocherfreut in i^r Äabinet jurucf unb 
^ancoie verbreitete bie 9ieuig!eit "oon ber Stbreife in 
bem ganjen ^oteL 2llg ber @raf allein tt)ar, jog 
er bie em^^fangene ©epefc^e f)ert)or unb burc^Ia^ fte 
noc^ einmal mit t>ieler Sfufmerffamfeit. ,,@rofen 
2)anf! Snglanb leiftet un^/oI)ne e^ ju ii^iffen, aber^ 
malö einen n)efenttid)en 3)ienft. @ö jerrt neuerbing^ 
an ^^oüanb unb wir fonnen fortfal)ren, ben ruhigen 



81 

Beobachter ju fpielen. 2luc^ Portugal leiftet und, 
o^ne e^ ju mf\cn, angenel)me 2)ienfte. ^a! I)a! ^al 
Ueber bie tDeifen J^erren! Gngfanb glaubt und ju 
fdbaben, tnbem ed unt)orft(^tig in bie glü^enben Äotj:^ 
ten greift, unb ^o(t boc^ nur für und bie .^aftanicn 
aud bem geuer! ©anj t)ortrepc^! @d lebe bie Di^ 
))tomatie! 

Slbenbd tt)aren bie @efeßfc^aftd^3^immer bed ^errn 
Mn ®mt mit erlefenen ©dften gefüllt. 2)er ebte 
SBirti^ bilbete ben SJtittelpunft berfelben, unb untere 
^ielt fi(^ angelegentlich mit feinen ^jolitifd^en gireunben, 
bie jtc^ in feine 9^äl)e gebrangt Ratten. 

„2Bir muffen auf unferer ^uti) fein!" fagte ber 
würt)ige 5)3rafibent. „!l)er ®raf »on 9Äedlai ift ein 
fe^r feiner Unter^dnbler, unb gerabe bann, tx>enn er 
ftc^ am liebendttnirbigften ^eigt, ift er am meiften ju 
fürchten. 2)arum meine id^ auc^, baf ber Sefud^^ 
ben er mir angefünbigt Ijat, nur eine gaUe ift." 

2)ie !Deputirten n^aren ^erfd^iebener Slnftd^t, 3eber 
tl)eilte bie feinige mit unb ed fd^ien fxä) eine faft 
thm fo ^ertDorrene ^Debatte ju bilben, mc fold&e am 
SRorgen in öffentlicher ©i^ung ftattgefunben l^atte, 
ald ^err ^an ber SBilbt !pl6^lic^ audrief: „©el)t nur! 
Sitte unfere Verlegenheiten ^aUn aufgel)ört! Sorneliud 

Sinittt. II. G 



82 

be Saafer l)at bereite ben SKunb gefpi^t, um un§ 
feine n)eifen (Erfahrungen mitjutljeikn. hiebet, Sato!" 

©orneliuö be SBaafer galt für ben f^ärfften 2öi§^ 
bolb im ^aag, laum t)atte ba^er Mn ber Sßilbt ge^ 
fprod^en, afö fic^ 3ebermann an ßornetiuö be 33aafer 
voanWf unb §err t>an @ent faft leibenfd^aftlicE) fragte: 
„SBi^t 3I)r in 3Baf)rI)eit ein 9)?ittel, m\^ auö biefer 
9SerfegenI)eit"ju reiben?" 

!De SSaafer trat feierlich einen ©d^ritt näl)er, ^er^ 
neigte fic^ tief t^or bem Äammeri^^räjtbenten unb 
fagte: Point du tout!" 

!I)ieö fc^Iagenbe 2ßi^n)ort rief ein fä;aüenbe6 @e^ 
(achter ^ert)or, e^ flog t)on 9)Zunb ju 9Jiunb unb be^- 
f^äftigte bie ©efellfc^aft fo fe^r, baf SZiemanb ben 
^errn bu Sl^ou bemerkte, ber furj jut)or eingetreten, 
unb 3^^g^ i^^^ äöirfung ti^ar, ml(i)c biefe^ auf feine 
Äoften gemachte Sonmot l^ert^orbrac^te. 

,,35raöo, meine ^erren! Sra^^ol" fagte er laut 
unb mit großer ^eiterfeit ,,3I)r tverbet ben bi6^ 
l^erigen 9tu^m be^ Sou^re t>erbunfeln. Point du 
Thou! Unb in bemfelben Slugenblicf trete i(i) ein. 
©eftef)t, 3t)r Ferren, bie. (Situation ift :pi!ant! Äeine 
(Sntfc^ulbigungen, bitte ic^; allgemeine SImneftie; n:?ir 
tverben, I)offe id), einen fropc^en Slbenb mit einvinber 
gubringen." 



83 

2)ie 9Jieberlanber machten gute 9Äiene jum bofert 
©piel; 9)?i)nf)eer Sorneliu6 be 33aafer naf)m mit af:? 
feftirter 33efc^eibenf)eit bie Som^)limente ber franjoft^ 
fd^en @dfte entgegen, unb balb l^errfd^te in ber ®e^ 
feltfcl;aft eine f)eitere, ungeämmgene , (Stimmung. 

2)er ©efanbte unb ber ^räfibent gingen unterbeffen 
2lrm in Slrm einem einfamen Kabinette ju. ,,^abe 
ic^ benn @uer SrceKenj reci^t »erftanben?" fragte ber 
Siieberlänben 

„SSoUfornmen, mein tt^ertl)er greunb! 3Soßfommen, 
I)offe iä)l SJteine 9iegierung erffärt ft^ jufriebenge^ 
[teilt, mnn 3t)r un^ bie kiben ©(^ijfe „Sa 9ieine" unb 
„Se ß:^affeur" freigebt, unb für ben ©cfiaben, ben fte 
genommen l)aben, (Suc^ ju einer billigen (Sntfc^cibi^ 
gung anl)eifcf)ig mac^t. ®cU mir baju ©ure Sin^ 
ti)illigung, unb ber 3^^rf meiner 9)?iffton ift erfüllt." 

„Unb ba^ ©mbargo auf bie ]^ollanbifct;en Skiffe?" 

„©oll, tvenn eö'tx^iber 9Sermutt)en fc^on jur 2lu^^ 
fü^rung gebracl)t ift, fogtei(^ nac^ @urer ©rfldrung 
t^ieber aufgef)oben n:)erben, t>orau6gefe^t, baf 3I)r 
(Sure 3)ro^ung, betreffenb ba^ 93erbot ber franjöftf^en 
SBaaren, nxä)t jur 2lu6fü^rung bringt." 

„2)a^ ift abgemadf)t, c^err Slbgefanbter!" rief fro^^ 
lief; ):>an ®mt „3^^t: bebarf e6, um ber gorm 
tt^illen, no<^ ber offenen 3^^f^iJ«J^^n9 '^^^ Ferren 

6* 



84 <^^- 

©taaten; aber feiD getvip, baf biefe morgen unbe^ 
bingt erfolgt. 2BaS ^abt 3I)r tvegen ©urer gorbe^ 
rung in 93etreff unfereö Slbmiralö be 9iuüer be^ 
fc^foffen?" 

,3^ überlaffe ba^ Gurem ©rmeffen!" [agte ber 
(Sefanbte fatt, „unb }^ait bie (SI)re, (Sud^ einen guten 
2lbenb ju n)ün[c^en, .§err ^rdfibent!" 

!l)er ©efanbte em^)fal)t ftc^ unb §err )>an ®ent 
winfte feinem ©ecretair: „^abt bie @üte, .!P)err Satt, 
ein Schreiben an ben »^errn Slbmirat be 9iuiter ju 
entn)erfen, tt)orin ,3^r i^m fagt, baf bie Umftanbe 
freiü^ geboten Ratten, bie beiben "oon ii)m genommen 
nen ©c^iffe an granfrei(^ jurücfäugeben, ba^ aber bie 
^erren Staaten nic^t^befto^eniger fein SBene^men mit 
bem unbebingteften Sobe anerfennten, baf er fortfa^^ 
ren möge, ^ollanbö 3ntereffen mit gleicher Stufmer^ 
famleit tt)af)r5une^men , unb unferer fortbauernben 
greunbfc^aft ^erftc^ert jU fein." 

Äaum ^atte ber ^räfibent feinen ©ecretair mit 
biefer SBeifung entlaffen, alö i^m gemelbet n)urbe, 
baf fämmtlidbe granjofen ftcb bei ber ©efeüfd^aft be^ 
urlaubt f)atten. 

„SBol^U" fagte ber ^raftbent aufat^menb. „Man 
foU bie Slbenbtafel anrichten!" 



XIX. 

(1659.) 



)raf bu Z^on Ijatte ben ^aag ^crlaffen, um ftd^ 
nac^ $ari$ ju begeben. Stuf bem l^albcn SBege be^ 
gegnete t^m ein 93ote beö (Jarbinal^SKinifter^ mit ge^ 
l^eimen 2)e^)efc^en, naä) beren ©m^jfang er vx^ieber 
auf feinen Soften 5urü(ffel)fte. 3m »^aag angelangt, 
trat er fogleid^ !^anbetnb auf. @r mad^te ben @ene^ 
xaUQtaakn befannt, ba^ e6 ber entfc^iebene SBiUe 
feinet Slüerburd^Iauc^tigften ©ou»erain6 fei, mit^l^ol^ 
lanb in bem heften ©in^erftänbnif ju bleiben unb 
mit bemfelben einen nemri ?frieben6^ unb greunb^ 
fc^afte^3:raftat ju errid^ten. 33i6 bie6 aber gefd^e^en 
fonne, möge man, unb jn^ar einftnjeilen auf brei 
Wonaic, ben 93 ertrag anne!)men, ben granfreid^ am 
10. aJlärj 1055 mit ben beutfc^en ^anfeftdbten ab-- 
gefc^loffen." 
»^oKanb bot tt^iUig bie «§anb ju biefer Uebeiein^ 



86 

fünft. !Der i)eut[c^4ranjoftfcE)e Vertrag tvurbe für bie 
!I)auer ^on brei Wonatm beliebt xmb t^on beiben 
Seiten ©ommiffarien ernannt, um bie einjelnen 2lr^ 
tifef eincg neuen ^anbefö^SSünbniffeö tt)o^I ju überle^ 
gen nnb feft^ufteüen, SÄit bem forgfciltigften gleite 
tt)arb biefe 9(rbeit beenbet unb jur ©ene^mtgung na^ 
^ari^ g^f^irft, inbem bie SJiitglieber be6 ^anbetg^ 
ftanbea, mit ben fünften biefer llebereinfunft vr>o^l 
befannt, bie beften Hoffnungen für bie S^tunft 
f)egten. 

2lber bafb gen)ann e6 ben 2(nf^ein, a(6 ob biefe 
Hoffnungen nid)t fo ba(b in Erfüllung ge^en foüte«. 
2Bocl)en, SÄonate t)ergingen, feitbem bie ©eneral:^ 
Staaten if)re 35ett)illigung au^gef^^roc^en Ratten, unb 
noc^ immer tt)ar bie Stotiftcation beg ^onig6 »on 
granfreic^ nic^t angelangt. 2)iefe S^S^i^i^ng voax 
ni^t baju gemacht, ftc^ ba^ Vertrauen ber H^^KÄnber 
3U er!^a(ten; man f(^i)^)ft 9Serba(^t; bie 9J?einung, a(6 
^aU man bie ^ro^injen nur !)in^a(ten vooVim, um 
einen in ber ©tille vorbereiteten ©c^Iag auSjufü^ren, 
gett)innt tdglic^ mdjt bie C)bert)anb unb bie Stellung 
be§ ©efanbten tt)irb immer f^ii^ieriger. Die ©eneral^ 
Staaten glauben, biefen 3#<^^i^ ^^i^ 2)^nG^ ^^^^ 
langer anbauern laffen äu bürfen unb geben bie fefte 
©rftarung ai, baf, n)enn granfreid) bemfelben ni*t 



87 

fogfei^ em(5nbemad;e, 511 ben ent[d;iebeuften 9)Zaap^ 
regeln ge[d;ntteu imb ba^ I)drtefte (Embargo auege^ 
fproc^en tverben foUe. ©iefer 33efd)hij3 Üjnt feine 
SBirfung unb am IG. ?higuji erfd;eint ber franjoft^^ 
[($e ©efanbte, um ben t?on bem Äönige v>on %xanU 
xeid) ratiftcirten ^raftat ju iiberreic^en, ber al^ ein 
^fanb be<5 grieben6 ^on allen Seiten mit 3ube( be^ 
grü^t unrb. 

(Sine ber erften Solgen biefe^ 93ertrage^ voax baC> 
(SinfteUen jeber feinbfeligen SÄaaf reget, unb e6 tt)urbe 
[ogleid; eine au^erorbenttid^e Sotfi^aft an ben 9?ice^ 
Slbmirat be Diuiter abge[enbet, um i^m bie notl)n>enbig 
geii>crbenen Crbreö ju überbringen. 

Ü^er Slbmiraf, biel)er o^ne alle9ia^ri(i^t t^on ben fc^n^e^ 
benben llnter^anblungen unb bem aümä^figen i^ort^ 
gang berfelben, feöte feine 93eftrebungen fort unb 
mad;te mit feiner (S^cabre 3agb auf alle franjöfifc^en 
©^iffe, bie nur irgenb einen jn^eibeutigen ßl)arafter 
jeigten, !l)ie granjofen n^aren inbeffen fe^r auf i^rer 
^ut^ unb n>uften bem ta^fern l^oUänbif^en Seefrie^ 
ger in ^unbert ffienbungen ju entgegen. Snblicfc 
gelang e6il)m, met)rere ga^rjeuge, alle n)o^t bemannt 
unb tDoW au^gerüftet, fämmttic^ ben S^arafter t>on 
t)erftedten 'Jiaubfa^rseugen tragenb, ^or ben ®d;u^ 
JU bringen. Slber in bem Slugenblirfe, ba er ben 



9(ngriff beginnen woUk, über beffen Slu^gang fein 
3tt>eifet tt)ar, [prang ber SBinb um. !Die ^oUdnbi:^ 
fc^e glotte, bie hi^ iai)in ftolj ben ?uf geljalten, tarn 
baburd^ in 'Stadi^itjdl unb bie gran^ofen benu^ten biefe 
©elegen^eit, ju entfommen. ©ie liefen Sanb auf, 
fegeften in ben .§afen ^on ©peffa unb gingen unter 
bem Sc^u^e ber genueftfc^en Kanonen "Dor Slnfer. 

!Die ^^oßänber freujten auf ber ?R^ebe »on ©pejfa, 
um bie granjofen am Stuötaufen ju tier^inbern. Sie 
crf (arten jene ©dbife in ^lotaic^^uftani, [c^nitten 
i^nen jeben 9Serfef)r mit Sinken ah, fingen alle 3^- 
fu^r t)on Sebenömittetn auf unb fuc^ten jugleid^, fo 
t>ie[ a(^ inöglid^, burd) ben^affnete ©^aluppen ben 
9Serfef)r mit bem Sanbe ju erf(^\T>eren. 3^9^^^^ 
n^anbte ftd^ ber f)olIänbifc^e 2lbmiraf mit bem Grfu^ 
6)m an bie genueftfc^e Otegierung; ben franjojtfc^en 
vSd^iffen, bie t^eifö be^ ©eeraube^S t^erbac^tig, tl^eile 
über\t)iefen tt)ären, ben 5(ufent^alt m einem if)rer ^d^ 
fen ni^t länger ju geftatten. 

Die Stegierung ^on ÖJenua befanb ftc^ in nic^t 
geringer 25ertegent)eit. ©ie f)atte alle llrfac^e, mit 
ben .§olldnbern in freunbfc^aftlic^en SBejJe^ungen ju ^ 
bleiben unbbiefen, fo t>iel afö mögli^, ju üöillen ju i 
fein, aber auc^ ^xantxcid) n)ar ein gefürc^tei^er ©rens- 
nad^bar unb tvürbe bie Sluölieferung feiner' Schiffe 



8!) 

nic^t gtelc^gühig ertragen l^aben. Wan xmdftc 2iue^ 
flüchte, unb al^ biefe ben ^oUcinbifc^en Slbmiral nid^t 
langer befriebigten , fanbte man af6 UnterMnbfer 
^^errn Sajaruö SÄaria !Doria, einen 9iad)!ömmen je^ 
neö mädbttgen unb gefürc^teten @c\ä)k^i^ ber 2)oria, 
ba^ einft in ®enua aCmäi^tig l^errfc^te. 3)öria war 
ein feiner, geii^anbter Unterf)änb(er, unb fud^te ade 
möglichen ©rünbe unb ©d^eingrünbe l^ert^or, tt>e^^alb 
@enua nid^t barein tt)illigen fönne/ bie franjofifd^en 
Schiffe, n^elc^e fiä) unter feinen @(^u^ gefteltt l^dtten, 
auöjutiefern. @^ fei ^voav n)a^r, räumte er notl^ge^ 
brungen ein, baf jene fünf ^rieg^fd^iffe, n^eldbe je^t 
in beut .§afen eingefd^loffen lägen, ju ben berüd^ttg^ 
ten Staubfc^iffen "oon 3^ou(on gehört l^ätten, bod^ 
ftanben fte je^t in bem3)ienft be^ ^önig^, jte ^ätkn 
ju 5Bia 9tegia 3^ruppen auögefd^ifft, unb @emia bürfe 
in il^re Sefd^fagna^me nid^t n^illigen. 3n ber .§au!pt^ 
]iait bee Sanbe^ ti)utl)e bie ^cft mit allen ii^ren 
Sc^recfen unb ber Bollänbifd^e Slbmiral möge, unter 
Serüdftc^tigung ber bebrängten Sage be6 Sanbe^, 
feine Sorberungen nid^t bi6 jum Sleu^erften treiben* 
2lber be 3{uiter blieb unerfAüttert unb erflärte, baf 
er fein 3^^^ ^^ i^^^Jt ißrei^ erreid^en mitffe unb nid^t 
gefonnen fei, aud^ nur ein .§aar breit t^on fdner 
^flid^t äu n^eid^en. 



90 

2^äf)renb biefe llnter^mtMungen taglic^ fortgefe^t 
ir>urben, oI)ne irgenb einen (Srfo(g ju ^aben, ^erfu^r 
be Oiuiter mit großer llmftcf;t ©eine ©cf)iffe lagen 
ftete mit lofen Segeln, um jeben Slugenblid fort ju 
fönnen, unb feine 35öte nnb @(ä)alu:p))en umfc^n)arm^ ^ 
ten bie franjöfifd^en Schiffe ^on allen (Seiten , iim^or 
jeber ^rieg^(ift fi^er jii fein. @in granjofe, ber •oon 
feinem ©c^iffe befertirt u>ar unb 3i^P^<i)t ^^i ben 
^oüänbern fud^te, fagte ax\^: baf 3ene bef($(offen 
Ratten, bei bem erften Singriff, ben De Otuiter unter == 
nef)men foUte, if)re Schiffe in Sranb ju ftecfen unb 
lanbeintt)cirt^ ju entfliegen, @6 nmrbe bemnac^ Se^- 
fel)l crt^^eilt, nad; ad;t llf)r Slbenb^ fein 33cot an 
Sorb äu laffen, auc^ feinet me^r an ?anb ober ^on 
@^iff JU ©^iff 5U fenben; jugleic^ ein tt>a^fameg 
Sluge auf bie italienifc^en 93ar!en ju I)aben, bie er^ 
fc^ienen, um Lebensmittel an^iubktmf unb el)e fte 
ben ©Griffen feitlangS legten, nac^jufel)en , ob nid^t 
S3rahb5eug in benfelben t>erborgen fei. 

9iod; immer blieb jebe ^iac^ric^t öon ®cmia am, 
auä) t)on ^ollanb liefen ebenfalls feine neuen 3Ser^ 
^altungSbefe^le ein. 2)er Slbmiral tt?ar feft entfc^lof- 
fen, nic^t 5U tDeid)en, anbrerfeitS aber bünfte eS i^m 
auc^ gett)agt, einen offenen Singriff, ben er jule^t 
nic^t langer ^erfd;ieben fonnte, in einem grei^afen 



91 

ftattftnben ju (äffen, mit beffen Cbcxl)txxn man in 
feinerlei geinbfc^aft leBte. (Sine ilntrooxt, bie ju(e^t 
t>on ©eniia einging, voax fe^r 5n)eibeutiger 9iatur; 
man gab jii \)erftel)en, baf bie franjöftf^en (Schiffe 
®enua'^ mdci)tigen 35unbe6genoffen gef)6rten, benen 
man ben erbetenen ©i^u§ nid)t tDol)! t^erfagen fonne, 
unb ba^ man ben Slbmirat hak, n^eniger befjarrlic^ 
in bem 9}erlangen ^on Unmöglid^feiten ?u fein. 
3tt)ifc[;en ben 3^^^^^ fonnte man übrigen^ fel^r tt^o^I 
(efen, baf bie Kanonen ber genueftfd^en gort^ ben 
granjofen unbebingt ju §ülfe fommen ^t^iirben, 
rt)enn bie ^oMnicx einen offenen SIngrif unterne^^ 
men foltten» 

Sluf ben franjojtfc^en ©c^iffen 'voax inbeffen ba^ 
Seben nic^t beneiben^wert^. !l)ie Ungetx^i^^eit, 'voa^ 
über fte t^er^angt fein möchte, erl)ielt bie SÄannfc^aft 
in fteter 2(ufregung; ber jime^menbe SÄangel an Se^ 
ben^mittetn fteigerte biefe, unb breite in offene @m^ 
!p6rung au^jubrec^en. Slnbrerfeitö nahmen ©injefne 
äu bem leichtern ^Kittel ber !Defertion i^re S^f^i^^t, 
unb t^erliepen i^re St^^gge, um fti^ bem ftet^ waä)- 
fenben ©lenbe ju entäief)en. 9Sie(e entrt)ic^en lanb^^ 
ti^art^, fonnten aber mä)t burc^ ben $eft ^Sorbon 
bringen unb mtrben entu^eber erfc^offen, ober nad; 
ber ^n\ic jurüdgefprengt. Slnbere, tf)ei(^ eingeborne 



02 

granjofen, t^eif^ ^oKdnber, bie ft^ in franjoftfc^en 
!Dienften befanben, [otvol^l SÄatrofen, a(ö ©eefolba^ 
ten unb £)fftjiere be6 gocEmafteö, fuc^teh 3uflud^t 
auf ben ^oHät^bifc^en Ärieg^fc^iffen, unb fanben be^ 
retttt)iKige Slufna^me, jumat fte erf (arten, ba^ fie fxdj 
nur auf iencn ©(Riffen f)ätten anwerben laffen, n^eil 
jte biefetben für tt)irfHc^e .^rieg^fc^iffe , nic^t aber für 
Freibeuter gehalten. 5ftun aber füllten fte lebhafte 
9teue unb bäten um ben n Steigen ©c^u§. !l)er Som^ 
manbeur gricambauft, ber bie franjöfifc^en ©(^ife 
befehligte, unb ben bie taglid^ n)ad;fenbe 3)efertion 
fe^r beunruhigte, tierlangte t^on be 9tuiter bie 2lu^^ 
lieferung ber !Deferteure, tt)orauf biefer ermieberte: 
bafi bieg um fo t^eniger ber %aU fein fönne, afö ein 
fotc^eg SSerfa^^ren gegen allen Äriegögebraud^ fein 
würbe, au(^^ bie ?eute fef)r tt)iber i^ren SBillen jum 
^iratenbienft gesn^ungen iDdren. 

2)aö Unheil i^atteben "^öd^ften ®rab erreid^t; *§un^ 
ger unb @lenb, gieber unb Slufru^r n)ütl)eten am 
S5orb ber franjöftfd^en ©^iffe, unb tro^ beS genue^ 
ftfd^en ©c^u^eS n^aren Sltle na^e baran, jammerlii^ 
umjuf cmmen , benn bie .^oUänber gaben nur ju genau 
2l(^t unb tpu^ten aud^ bie geringfte ^n^ui)x ben 
©c^ifen abjufc^neiben. 

2)a lam enblic^ (Sntfa^. Sa))itain ©c^e^, ber 



93 ^^ 

nad) ?borno gefanbt tDorben, um bie eingegangenen 
Srieffc^aften imb !De:pefc^en ab5uf)oIen, fef)rte ^on 
bort jurücf unb brachte bie unitmftöplic^e ®e\i?if^eit 
^on t)em 5U>iUt)^n granfreid^ unb ben ®enerat>(Staa^ 
ten abge[c^[of[enen ^rieben. Sie ^^^erren Staaten 
felbft jeigten bieö bem SJbmiral mit bem Sefe^Ie an, 
fofort {ebe geinbfeligfeit einsuftelten unb bie ^ranjofen 
atö greunbe i^rer Station ^u betrachten. Diefe 35ot^ 
fc^aft erreichte bie ^oUanber än)ei ©tunben nad^ 
©onnen^Untergang. SJiit bem 2tnbruc^ be^ 2'ageö 
erlief be 9luiter ein Schreiben an ben Sommanbeur 
gricambault, n)orin er if)m bie eingegangene freubige 
^aä)xxä)t mitt^ei(te, it)m melbete, baf er bie 33Io!abe 
aufgehoben ^abe, unb bie ©c^ijfe fuS) naä) i{)rer Se^ 
quem(icl;!eit begeben möchten, wo^nc^ it)nen gefällig 
fei. S^^gf^i^ ^^^ ^^ ^^«^ Sommanbeur jeben mogli^^ 
c^en^eiftanb an, unb erfuc^te, i^m mitäutl)eilen, auf 
vodä)c Söeife er i^m irgenbtt)ie nü^lic^e iDienfte er^ 
tt>eifen fönne. 

2)ie granjofen, burc^ biefe unern)artete SBenbung 
ber 3)inge :plö^n^ einem gen)iffen Untergänge enU 
riffen, tt)aren über bie 9Jtaafen fro^lirf;, unb fudbten 
biefe greube auf alle Seife an ben ^ag ju legen, 
©ie jogen iljre Staatsflaggen auf, löften i^re ^ano^^ 
nen, bie ^on ben gorts unb ben l^ollänbifc^en ©d^if^ 



94 

fen fceanüDortet ti^urben, fangen, tanjten unb rid^te^ 
tcn t»on bem ^rot)iant, ben man il)nen eitigft äufül)rte, 
ein fr6I)lic^e§ 9Äat)I I)er. ©er (Spmmanbeur gricam:^ 
bault feinerfeitö banfte ^bfiiä) für bie SlZitt'^eilung, 
\t)elc^e if)m (Seitens ber ^J^^llänber gemalt tvorben, 
unb jeigte an, baf er fobatb afö möglich ^on ber 
freien ^ratica ©ebraud^ machen n)erbe. S^S^^i^^ t<^^ 
er ben Slbmirat um Slu^lieferung ber !Deferteure, in^ 
fofern fte geborene granjofen iDaren. liefern 93er^ 
langen burfte man nid^t entgegen fein, juma( auö 
bem .^^aag ber Sefef)( gefommen tvar, ben granjofen 
Sltle^^ ju befleißigen, tva^ inner^alb^ ber ©renjen be^> 
9iecf)teö unb ber ©idigfeit läge. 2)anacf) lief U 
dliiitcx ben granjofen befannt macl;en, baf il)r (Som^ 
manbeur fte reflamirt 1:)abc, unb er fte bemgemafi in 
bem Saufe be§ 3:ageö abliefern muffe. * 

Sei biefer Skd^ric^t er^ob ftd; «Don allen Seiten 
ein lautet 2ße!)flagen. ©ie fle{)ten ben Slbmiral an, 
fte nic^t efnem getioiffen Sl^obe ju überliefern, ber il)rer 
^arre, mmx fte an 33orb iijxa ©c^iffe jurücfgebrac^t 
würben; be 9iuiter ^erfprac^, fein 9}?ogli^fteö ju 
t^un, um fte ju bef^ü^en, unb erlangte in einer 
))erfönlic^en 3^f^^^^i^^i^t^^^f^ mit bem Sommanbeur 
gricambault baö a3erfpred;en, bie Sluölieferung ber 
3)eferteure erft nact; einigen ^agen ju verlangen, 



95 

ml(i)e ^cit man bamit zubringen n)oüe, bie franjo^ 
ftf^en ©c^iffe n^ieber au^äurüften unb feeftar ju 
machen. 

©eine^ gegebenen 2ßorteg eingeben!, entoarf Slb^^ 
miral be dtiiikx fogleicE) nad; jener ©onferenj baö 
nad;ftel)enbe 6c^reiben an icn ß^e^alier be ^aut, 
llnter^Slbmirat ber ^ro^ence: 

,,9Bcl)l (Sb(er, ©eftrenger ^err! 
,,3c^ tvünfd^te f)erjltc^, (SuerSblen mit lieber^ 
,,(ieferung ber in bem ^afen ^on ©:peffa auf bie 
„I)oUänbi[c^en ©cf;iffe übergefommenen 9)Zatrofen 
,,unb ©olbaten ju bienen, tt)eil fte aber jum ^ocf)^ 
,,ften befümmert fmb, wegen ber ©traffe, bie man 
,,it)nen be^\t)egen möchte ant^un, unb bap fte ftcf; 
„unter meine Se[d;irmung begeben f)aben, unb 
„barin empfangen tt)orben, urtl)eile iä)'^, unbillig 
„unb unreblic^ 5U fein, fte jum ^intvegge^en ju 
„ätvingen, ober an @uer @blen über ju liefern, 
„et)e unb be^or @uer ©bleu mi^ mit einer ^anb^ 
„fc^rift ober mit @tx). (Sblen Sorte ^erftit)ert, ba^ 
„i^nen n^egen biefer Untf)at nic^t^ Uebeleö wiber^ 
„fahren folle. ©obalb ic^ fold)e 3^f^8^ empfan^ 
„gen, ii^ill ic^ fte na(i) ©uerm SBo^lgefallen laf^ 
„fen abäief)en; im gall aber @uer (Sbten folc^eö 
„nicl;t eimt)iüigen, bitte mic^ entfd;ulbigt ju l^aU 



„im, t)ap ic^ @uer (Sbten in biefer ©a^c al6^ 
,,bann feinen tt)eitern Sienft fann emeifen, vocU 
„^c^ id) in anbern fuc^e einjubringen unb bleibe 

Sßo^t Sbter, Oeftrenger ^err, 

' @uer @blen geneigter ^reunb unb 2)iener: 
mx(i)acl Sfbrianfon be Siuiter." 

Die menfd^enfreunbtid^e Slbftc^t beö ^oKdnbifc^en 
Slbmirafö voaxi erreid;t. 2)er S^e^alier be $aul be^ 
eilte fiä), ^mn be Stuiter mit ber größten Slrtigfeit 
äu benad^ri(^tigen, ba^ er allen lleberlaufern eine 
t^oUige 2lmneftie bett)illige, unb be ?Ruiter entlief 
feine ©c^ujbefo^lenen mit freunblic^en Söorten unb 
reichlichen ©efc^enfen. 

@o enbigte ber franjojtfi^^'^Kanbifd^e ©treit, ber 
bem l^ollänbifc^en Slbmiral, Seitens feiner SSorgefe^^ 
teU; ein jierlic^e^ SDanffc^reiben unb ein golbene^ 
©^renlettlein eintrug. 




XX. 

Streit mit |)ortugal. 



1. 



^^x6 I)errf(^te ein unrul^iger @eift in ben 5?ieber^ 
lanben. Manm x^axcn bie franäofifc^en 2lnge{egent)ei^ 
kn georbnet unb bie glotte it)o^(bef)aften f)eimgefel^rt, 
al6 ftc^ abermalö 9Jfipef)agen mit au6tt)artigen a?er^ 
I)ä[tniffen funb gab, unb ben 3unber ju einem neuen 
Ätiege ^^erbeitrug. @§ liefen au6 Portugal felbft fo^ 
n)ol)f, al^ auc^ au6 Sraftlien 9?ac^ri($ten ein, ba^ bie 
bort anfäfftgen «^oüdnber auf jebe SBeife beeinträd^tigt 
n^ürben, unb ben 2)ru(f, unter bem fte lebten, nic^t 
me^r ju ertragen ^ermoc^ten. Sin ©c^rei be^ Un^ 
tt)itlen6 er^ob fid^, unb ber ^a^, ber f(^nell in g(am^ 
men aufloberte, fanb n)ilffommene 9la^rung, benn je^ 
be^ ®^iff, tt)e(c^eä auö einem !portugieftfc^en »§afen 

gftuitcr. 11. 7 



98 

fam, tr>uf;te t^on neuer Unbitt 5U cxiai)lm, unb braute 
bem 9}?utterlanbe bie bringenbften Slufforberungen, baö 
übermüt^ige 35enet)men $ortuga(6 nid;t länger ju 
bulben. 2)ie ©eneral ^ Staaten burften xi)x O^x bie^ 
[en täglich fiä) ^erftdrfenben 2lnmal)nungen nic^t län^ 
ger t^erf^liepen, unb fanbten bie!l)eputirten9Jii^ae[ 
Ztn ^ot>e unb ©i^bert be SBitt mit einem 
©taatenfc^iffe nad^ Siffabon. 3^9f^i^ erhielt ber 
Sieiftettaht^^Slbmiral ^on .^oüanb unb Söeftfrie^lanb, 
^err 0!pbam »an SKaffenaar, ben S3efe{)I, nad^ 
ber Mfte »on ^Portugal ab^ufegeln, um ben gorbe^ 
rungen ber !De:putirten mef)r 9tac^brucf ju geben ; ber 
SSice^ Slbmiral be Oiuiter aber, ber ftc^ auf ber 9lt)ebe 
»on 9Äa(aga befanb, empfing bie Orbre, fic^ ä^ifc^en 
Siffabott unb Cporto, bei ben Sarlingö, mit ber 
^Mk beö ^mn »an Saffenaar ju »ereinigen, unb 
fid^ unter beffen Sefe^t ju ftelfen. 

!Die 2)e(egirten ber ©eneraf^- (Btaakn t»aren mit 
einem 6(^nellfeg{er nad^ ber 9)?ünbung beö Zaio ah 
gegangen, unb bie gtotte felbft folgte mit alt ber Se;^ 
quemfi(^feit, t^elc^e^em gü^rer berfelben, ^errn mn 
SBaffenaar, eigen t»ar. 2lm 24. ©eptember anferte 
fte »or ber Sarre^ im ©c^u^e be^ (Sap 9iorenb. 
^ier fanb ftc^ auc^ am folgenben 3^age ber SSice^Stb^ 
miral be 3tuiter mit feinem @efc(;n)aber ein, iini ftellte 



90 

fic^ jur Diepofttion feines D6er^33efeHöI)aberS. DaS 
3u[ammerüreffen biefer kiben 9}?änner tx>ar interef:^ 
fant. ®e 9?uiter, au^ bem SSoIf entftanben, buri^ 
eigene^ QSerbienft ju f)of)en @^ren em:porgeftiegen, an^ 
gebetet >?on ber gtotte, aber, n)ie alte§ tMljre 3Ser^ 
bienft, einfach unb befc^eibenj — ^txx Mn SÖaffenaar, 
aus bem afteften ®efd;[e($t beS SanbeS, bem eigent^ 
liefert, ©eebienft fremb, nur burc^ bie 3^it^lteftänbe 
unb feine 2?ert)ä(tniffe ju biefer ^o^m Söürbe berufen, 
fiob^ auf feine ©eburt, ftetS mit ®lani ^^^ ^runf umge^ 
ben — fonnte man fid) faum größere ©egenfä^e benfen. 
2)er Cber:^Sefe^föf)aber ber gefammten ^oüänVu 
fc^en Seemacht em^^fing ben 25ice^2tbmiral in feiner 
Staats ^ Kajüte. @r wax mit feinem ganjen ©tabe 
umgeben, unb in feiner 9tÄf)e ftanben einige junge 
(SbeKeute an^ ben t)ornef)mften Käufern, bie fic^ il)m 
angef(^(offen Ratten, um in biefem Sefbjuge unter fei^ 
ner Seitung bie erften Sprbeeren ju pflücfen, 3)er 
3Sice^ Slbmiral überflog ben gtanjenben ^eiS, unb 
fonnte ein Sad^eln nic^t unterbrürfen, al§ »^^err ^an 
SÖaffenaar fagte: „3{)r trefft t)ier eine ertefene @efeU^ 
fc^aft, ^err be 9tuiter; unb eö erfreut mid), baf bie 
»i^erren ©eneral^ Staaten (5u(^ ben 33efef)l ert^eitten, 
(guc^ mit mir ju, t^ereinigen, bamit 3f)r buri^ @ure fe 
fc^einung biefem Greife erft ben rechten ©lanj ^erlei^t.'' 

7* 



100 

,,!Da5U mochte ic^ mic^ fc^Iec^t fc^icfen, ^cxx 2lb^ 
mtral!" entgegnete be 9tuiter fc^ersenb. ,,93?eine 
f^fid^te 6eemanng^3acfe jeugt nur ju fe^r, baf ic^ 
nid^t tr>ürbtg bin, ein ©lieb in einem fo f oftbaren 
©c^mucf äu fein, ^cnn iä) inbeffen o^ne aKen 
5ßrunf erfc^eine, fo liegt ba6 baran, bap x6) Um 
3eit ^attc, mic^ ju )3U^en, tDeif ic^ feit geftern Slbenb 
auf bie braftfianifc^en ßi^d^i^f^iff^ 3^gi> gemad^t 

„mc, |)err SlbmiraU 3f)r f)ättet — ?" 

,,3a!" entgegnete biefer» ,,3c^ traf fte geftern ge- 
gen Untergang ber ©onne, unb fte fegeften fo ftramm, 
baf ic^ glaube, fte n^ciren in ber 9Zac^t ä^ifc^en @u(^ 
l^inburc^ in ben 2'ajo eingefegelt, t\)mn iä) nic^t i^^ 
rem (Sifer ctwa^ @in£)a[t getf)an f)ätte." 

^err 'üan SÖaffenaar tt)ar ein SÄann ^on großer 
6igen{)eit unb liefen ©d^n)äc^en; aber er n)ar ein ^a^r^ 
I)after (Sbefmann, unb ein tüchtiger Dfftjier. (Sr ging 
auf be 9iuiter ju, reichte i^m bie §anb unb fagte: 
„@eib bebanft für ©uren ©ifer; i^re un^ermutl)ete 
2lnfunft I)citte bie glotte allerbingö in Verlegenheit 
*fe^en fonnen. Slber 3f)r tt)aret boc^ n)oI)I ^erfel^en? 
2)iefe 3ucferfd^iffe ftnb ftetö bett)affnet unb taffen ftc^ 
überbem \)on Ärieggfaf)räeugen geleiten." 

„3a, baö tt)un fte!" anttt)ortete be Dtuiter lac^enb ; 



101 

,,unb biefe ^ortugiefen I)aben eine [o eigent^ümlid^c 
2öeife ju e^cortiren, baf id) mä)i Hug barauö gen)or- 
bett'bin! 3d^ tt)otlte bie Sa^)itame bana^ fragen, aber 
jie n^aren mir fo f^nell au§ ben Slugen, baf ic^ mir 
bie Suft baju t>erge^en laffen mu^te. ©d^mu^ige^, 
feigem 2So(f, biefe Drangenfreffer! 3^ ^abe bie ©c^iffe 
gejtDungen, tr^ieber feei^ärtö ju Ratten, unb Sa:pitain 
be Sßilbt t)at.Drbre, fie ju beobad;ten/' 

„^perä[id;en !I)anf, ^err SSice/ Slbmiral! 3I)r mx^ 
bet mic^ nnenblii^ t^erbinben, itenn 3^r mit gleicher 
.3^t)atigfeit fortfat)ren n)ont, ber guten ©ac^e ju bienen. 
3)ie llnter^anblungen mit bem portugieftfd^en t§ofe 
bauern nöä) immer fortj tt)ä^renb berfetben bürfen 
\m begreif(ic^errt)eife feine geinbfeligfeiten beginnen, 
aber n)ir fönnen 9te;preffalien gebrauchen für bie Un^ 
biß, bie man un^ jugefügt. 'S)k Hmftdnbe t^erbieten, 
un6 ber S^cf^i^P«^^^^ J^ bemächtigen, aber fte gebieten 
un6, ifjre Sanbung nic^t ju geftatten. Sieber in ben 
©runb gef^offen, al$ in einem !portugieftfc^en §afen 
^or Slnfer! !Darf id) @uc6 bitten, jur Sluöfü^rung 
biefer Drbre eine fräftige .§anb ju bieten?" 

„Sd;) n^erbe fcgfeid^ tt)ieber bie Slnfer lid^ten, um mic^. 
nod^ t^or 9lbenb mit bem ©apitain be 2öi(bt ju berei- 
nigen." 

ff'S^ijx tt^erbet mir bod^ bie (Sf)re @urer ®efellfct)a[t 



102 

an meiner Xa]d "oox^ex fc^enfeit?" fragte 4^err mn 
SÖaffenaar t»erbinb(tc^. > 

,,@uer (Srceltens muffen mic^ entf(^u{bigen!" ent? 
gegnete be 3tuiter. ,,2lt)er bie 3^it brängt unb be6 
gü^rerS Sluge entfd;etbet im , Kriege. Sobalb ei)^a^ 
t)orgefatl[en ift, fenbe ic^ (Snä) 33otf(^aft, unb i^ ^offe 
erfreuliche/' 

2)e IRuiter entfernte ]xä), geleitet ^on ben Dffiäie^ 
ren, unb ^err mn SÖaffenaar begab ftc^ in bie ^ntk, 
tt^o er baS SÄittag^ma^I einjuneljmen pflegte. 3^^ 
feiner ?infen fatl ein .§err ^^an Sreberobe, ju fei^ 
ner 9t eckten ein .§err t>an (Sgmont, bie eb fx6) 
33eibe mit großer ©orgfatt angelegen fein liefen, ü)^ 
ten gü^rer unb ©onner pi bebienen unb mit ©d^er- 
jen äu erluftigen. 

!Die Äunbe, ml(i)c ber Slbmiraf be Stuiter brachte, 
unb bie ben ^oltanbern fo grope 3Sortl)eiIe einräumte, 
I)atte ben £)ber^SBefef)tef)aber frö^li^ geftimmt, unb 
er vt)ar gefeüiger, Ijerablaffenber, afö er fonft vooljl ju 
fein pflegte, (Sx ermunterte feine Sifd^genoffen, ft^ 
ber eblen 3Beine ju bebienen unb bem ©d^erje freien 
Sauf 5U taffen, alö eö einem ber 3;!ifc^genoffen einfiel, 
äu bemerfen, ba^ ber 2(bmiral unb feine dlaä)haxn 
breien ber ebelften ®efd;(e(^ter angef)örten, bie fc^on 
langft im SSoH^fiebe khkn. 



-^^ 103 ^m^ 

„2LMe [o ba^? 2Bie bae?" fraqte ber 5lbmiral 
haftig, -beim er nutzte e^ tt)ot)(, aber er naf)m gern 
bie @e(egen{)eit \i:>al)r^ fid; einige ®($meic^eleien fcv 
gen ju faffen. 

,,aöenn 3f)r'.^> erlaubt!" entgegnete ber junge (Sbel^ 
mann unb ergriff ein gefüllte^ ®Ia^, ^Dobei er fagte: 

„511^ reid)fte !^eut' in 5^ieberlanb 
©inb al(e (Igmont'6 n^o^t Be!aunt!" 

!l)ie Jifi^gefellf^aft tranf auf ba^ SBo^l alter rei^ 
eben @gmont'^ , unb ber anti^efenbe Dtepräfentant biefeö 
.ipaufee fagte mit affeftirter 3tac^Iäffigf eit : ,,9}?ag fein, 
ba^ id) ben 2öeg t^on SImfterbam nac^ bem ^^aag 
nid;t mit ®oIbgü(ben :pflaftern fann, vok einer meiner 
SSorfaI)ren getl)an, aber eine noc^ brei SJial größere 
©efellfd^aft at^ bie unfrige brei 2Bo(^en (ang t)on eb^ 
lern Widaü fpeifen^unb if)nen bie ©c^üffefn unb 
Sec^er mit nac^ ^ciufe geben, ba^ mö^te, o^ne 
meine ginanjen ju ^ertx>irren, angehen/' 

2)er 2'oaftfpenber t)atte fein @Ia^ aufi^ 9?eue ge^ 
füllt, neigte ftc^ gegen ben }tt>eiten 3^a(^bar beö Dber^ 
Sefe^löBaber^ unb fagte: 

„di fie^'n im lieben unb im ^obe 
5lm ebetfien bie 93reberobe!" 

2lüe flingelten mit bem Garben eine^o fo eblen .^3au^ 
feö an, unb biefer fagte, bie Sip^jen aufn^erfenb: „9^ic^t 



104 

ju »crgcffen, ba^ ee ben Sipro^Iingen be^ ^au\c^ 
Sreberobe me^rfai^ geboten würbe, fi^ mit gefürfte^ 
ten ^^äufern ju öerbinben, aber fte ^abcn eö au^ge^ 
f^(agen." 

Äeiner t)on Slllen t)ie(t e^ für gut, hierauf etwaö 
ju ern)iebern , fonbern 3eber raubte ]iä) ju bem ©pre>- 
c^er^ ber fein ®(a^ neuerbing6 gefüllt I)atte, unb, ftcf) 
tief gegen ben Dber^Sefef)fö^aber t>erneigenb , fpracf) : 

„5lllein in allevfrü^fter Sdt , 
IBon ba Bi^ in bie (^irigfeit — 
2)aö ifi in ^oUanb ojfenBar — 
(Srgldnjt ba^ ^au^ ber Sßaffenaar!" 

?aut ftimmten 9lUe ein, unb ^err ^an äßaffenaar 
voax entjücft über bie @I)re, tt)elc^e bie ebfen sperren 
i^m ertt)iefen. @r ftaunte über ba§ fo eben vernom- 
mene $?o{B(ieb unb t>erft(^erte, e^ nie juvor gehört 
ju i^abcrij n^e^hafb man aU gen^if annehmen mup, 
baf er ftet^ taub gemefen, aU feine SBärterin eS i^m 
fi^on in früt)efter 3ugenb vorp(ap:perte, unb a(6 fein 
^err 2?ater, I)ocl;feIigen 5(nbenfen6, eö bei jeber fc^idr- 
lii^en ©efegen^eit "oox ftc^ ^inbrummte. 

Die ©efellfc^aft überlief ftc^ einer frö{)tic^en Uu:^ 
ge5tt?ungenl)eit, e^ n)arb gefungen, 9ieimfprü(^e n)ur^ 
ben ^ergefagt, f^erj^afte @efunbf)eiten aufgebracht, 
unb fc^on bdmmerte ber ?lbenb I)erein, a(e ber \vaä)U 



105 

l)abenbe Dfftäter mit ber SWetbung eintrat, ba^ ba^ 
®e[c^n)aber beö SSice^Slbmiral^ be 3ütiter nur nod^ 
in ber duperften Äimmung ftc^tbar tx>äre; jugleidf) 
liberreic^te er ein ©(^reiben, ml^c^ fo eben mit ei- 
nem 33oten 'oon ?iffabon eingetroffen fei. 

^perr »an Sßaffenaar überflog baffelbe unb fagte 
bann ju feinen ©äften: ,;9Son unferen ^erren !De^ 
putirten, bie mir melben, baf fte morgen bie langft 
erbetene 9(ubienj bei ber Königin 9iegentin ^aben 
unb mic^ erfuc^en, berfelben beiämx>ot)nen! !l)ie^ 
foU gefc^e^en, unb e^ tvirb mic^ freuen, t^enn bie 
.Öerren »an 33reberobe unb "oan (Sgmont mic^ beglei^^ 
ten trollen. — ^err Lieutenant !" fu^r er p bem 
noc^ tt)artenben, bienfttf)uenben Dfftjier fort, ,,gebt 35c^ 
fe^f, ba^ bie Staate =^ ©d^a(u^)^e fog(ei(^ in @tanb 
gefegt tverbe, ic^ VDiß noc^ ^euteSlbenb.midf) an'^ Sanb 
begeben." 

2)er Offt5ier entfernte ftc^, um bie i^m geworbene 
Drbre jur 2lu6füt)rung ju bringen, bie S'ifcJ^gefellc; 
fc^aft ^erftreute ft^,^ unb 3eber fu(^te feine .Kajüte, 
um »on bem anftrengenben 9}fittag6ma^t au^juruben. 
iRaä) einer ©tunbe na^m i)ie ^arrenbe ©taat^-(Sd^a^ 
Iu^:pe ben Lieutenant ^Slbmiral neh\t feinen 33eg(ei^ 
tern auf unb ful^r ben ^ajo aufwärts. 33alb nac^l^er 
IjuUte tiefe ^Dämmerung Sanb unb «See ein, bie SBad^t^ 



106 

lateruen in ben 9)Zaftförben nnirben angejünbct, bie 
gtaggen fanfen nieber t>on bett (uftigen 2^o^>pen unb 
ber 9Zad;tfd^uf bonnerte ^on ben 93erbec!m nber bie 
®ee I)in. 

2. 

3)er }ur Slubienj beftimmte SDZorgen bract) an. 3n 
ben 3itt^^^^^/ \^el(i)c bie fiollanbifc^en ©efanbten be- 
n)oI)nten, liefen bie !l)iener in i^ren ©taatö ^ ?i^reen 
]^in unb t)er, um SlKe^ jur feierlid^en 2Ibfa{)rt anixu 
ordnen. 3^^^^ t>ergoIbete Äutfd^en, mit ebfen 9JtaxiU 
t^ieren befpannt, hielten ^or ber Xhüx unb eine 2lb- 
tl)ei(ung ber reitenben @arbe toax in ber Strafe auf^ 
geftetlt, um ben ©efanbten, voddfc ftd; an ben .spcf 
ber Königin ^ Stegentin begaben, jum ©eleite ju bienen. 
^err t)an SBaffenaar trat mit feinem ©efolge ein, 
unb tDarb "oon ben !Deputirten, ben .§et*ren Jen ^^o^e 
unb ©iSbert be 2öitt, mit .großer greunb(id^feit em^ 
)>fangen. 

„SSift 3{)r e^ fd^on, wtxt^cx ^err 5lbmiral/' 
fagte Zen §o^e, „\m wtxitn unö^eine siemtic^ lange 
©pa5ierfat)rt gefallen laffen muffen, benn 3I)re 9Jta^: 
jeftdt bie .flönigin beftnbet ftc6 nidjt in. ber v§au:pt^ 
ftabt felbft, fonbern i)at un6 nacf) il)rem Suftf^Ioffe 
t>on 33etWel)em, ober, tvie fie e^ nennen, Selem be^ 



-e0> 107 ^'^ 

befc^ieben, imb brausen ^dlt fd;ou bie (S^cabron, bie 
um begfeiten folt, benn \)kx ju Sanbe fann man Uu 
neu ©c^ritt n)eit ge^en, o^ne t>on ©etttern, 6tra^en=^ 
raubern, Sanbiten imb anberem ©eftnbel angefallen 
5U n)erben." 

„ Unftreitig eine beldftigenbe ^attie in biefem Son^ 
nenbranb!'' fügte ^err be SBitt ^inju, im Stillen 
über bie Strome i^on ©c^tr)ei^ feufjenb, bie er ju "otx^ 
gießen ^aben n)ürbe, unb fragte ben Slbmiral mit ^er^^ 
binblic^em Säckeln: ,, Seliebt @uer (Sblen »er bem 3Be^ 
ginn ber ^ai)xt einen lüften 2^runf ju nel)men? (Se^ 
mo^te un6 f^)ater^m l^ei^ g^nug tt)erben." @r gab 
ben ^Dienern einen SBinf, bie fogleic^ ben foftbarften 
SBein in c^^el^gtäfern fer^irten." 

,,Unb n^aö t))erbet 3l)r t^un,'^ fragte ber Slbmirat, 
aU er auf eine glücflic^e Seenbigung be6 Streitet 
getrunfen ^atte, ,,tt>a^ ix^erbet 3^r t^un, mnn biefe 
^ortugiefen nn^ bie tierlangte ©enugt^uung n^eigern, 
unb tt)o^t gar nod^ Xxoi^ äu bieten ti^agen? 3f)r t)abt 
o^ne 3^^if^I reiflich erwogen, baf ,3t)r l)ier aB 3ie^ 
^jrdfentanten be^ ganjen ?anbe6 ftefit/' 

Seibe 2)e:putirte bticften ernft auf ben Slbmiral. 
2)er fomifd^e 2lnftric^, u>elct;en ihnen ber geftfc^mucf 
t»erlie^, ben fte nid^t ju tragen gewöl)nt, ti^ar r>er=^ 
fd^tvunbenj t^ergeffen alle fi^on erbulbeten, fo tt>ie 



JOS 

no^ 5U erbulbe.nben ©trapajert, unb §err Jen .§ot)e 
fagte mit SZac^brud: „Hl^ mx bte SUiiffion überna^^ 
men, §err Slbmiral, bacf)ten ^ir, ba^ bie 6^re ber 
niebertdnbifc^en ^rot^injen in unfern ^änim am be< 
ften aufben)af)rt fei ; ba^ benf en wir noc^ unb tt^erben 
bem gemäf ^anbeln." 

3n biefem Slugenblicfe trat ein rei(^gef(^müdter 
2)iener ein unb melbete !I)om $ebre 9Sierra ba Q\)lt>a, 
®el)eimen Staate- Sefretair im Slmte ber auött^arti^^ 
gen S[ngelegenl)eiten 3I)rer SOJajeftät ber Königin sSie^ 
gentin t)on Portugal. 

!Dom $ebro tr>ar ein Wann, fang unb ^ager, mit 
einem marfirten @eftc^t unb fd;tt)arjen, ftec^enben 2lu^ 
gen^ feine Äleibung tvar reic^, faft überfaben unb 
feine SSorliebe für äufere görmlic^feiten ging big in 
ba^ fleinlic^ fte 3)etai(. (Sr ftetite ben ebfen nieber- 
lanbifc^en ^erren fein ganje^ ©efolge t^or, unb l^orte 
mit eben berfefben Slufmerlfamf eit , bie er biefem @e- 
fc^afte ge^ibmet f)atte, bie Flamen ber nieberldnbifc^en 
^erren an, bie i^m aufgefül)rt n)urben. 51(8 biefe 
läftige Zeremonie beenbigt 'wax unb bie ^oUdnber 
noä) eine lange 9Jtittf)ei(ung itber ba6 bei ^ofe nh 
lic^e Seremoniel Ratten entgegennehmen muffen, ge^ 
ftattete ber 9Jtinifter^©taat8^ Sefretair enblid^, ba^ 



i09 

man bie Sagen beftieg unb gab ben 33efel){, na* 
33elem äu fal^ren. 

!Der 3^9 langte bort an. 9Son ber unterften 
6tufe ber ©c^Io^tre:ppe fonnten bie ®e[anbten nur 
a(lmäf)Iig bi$ an bie (Bä)\x>cUc beö Slubiens^^ ©aale^ 
gelangen, .benn überall fanben fie 9)iitglieber ber 1)6^ 
f)ern ober niebern 2)ienerfc(;aft, ^of^^Sat^aliere 'nnb 
©ranben, unb überaK n)urben fte burc^ Slnreben unb 
fonftige ©tremonien aufgef)alten. ©nblid^ tt)ar auc^ 
baö le^te »^inberni^ itbern^unben unb bie Slbgefanbten 
, ftanben t)or ber Äönigin-Stegentin, \vdä)e bie el)r^ 
furc^töt^olle Segrüf ung berfelben mit einer !aum merf^ 
baren Steigung be^ ^au))te^ ertt)teberte. !I)ann blie- 
ben fie aufrecht ftefeen, um t^on 3f)rer SKajeftat bie 
©tlaubnip ju erl)alten, tt)re 33ot[(^aft t)orjubringen. 

9?ac^- einer ^ßaufe, n)ät)renb vodä)tx man t^ergebenö 
ern^artete, baf bie ©efanbten um bie (S^xc bitten wüx^ 
ben, ber Königin i^r Oefuc^ ^orptragen, fagte ©om 
^ebro SSierra ba ©i?lt)a: „3t)re Äöniglic^e SÄajeftat 
n)ollen gncibigft geftatten, baf 3^r an ben Stufen 
2lllerl)öc^ft 3^re§ i^rone^ bie Sitte ber ^vereinigten 
nieberlänbifcl)en ^ro^injen nieberlegen bürfet/' 

„Seine (Srcellenj ber .f)err 9}Zinifter irrt/' fagte 
9Jti;n^eer ^en §ot)e mit fefter Stimme. „Sßir er^- 
fd^einen ^ier f eineön^egeö , um eine Sitte ber nieber,^ 



-^^ 110 <^^ 

idubifd;en $ro^inäen auöjuf:pre^en, ba ju einer feieren 
nicfctbie geringfte SSeranlaffung ift; beitu id) mfte in 
t)er u>eiten Skiften^eit nic^t^, tDa6 bie nieberlanbifc^en 
^ro^injen entbehrten unb beö^^alb t>on einer auswar 
tigen 9J?ac^t ftd^ erbitten müßten." 

„ee^r fül)n!'- rief bie Königin ^Dtegentin. 

„^eine^wegeö ftnb n)ir gemeint, Guer Äonigli^en 
'Maiqtai/' entgegnete @i6bert be2Bitt, „unö in 2U(er^ 
^oä)\t 2)erö ©egen^art ein Seneljmen ju geftatten, x^cU 
(^eö lieber (Suc^ noc^ nn^ 5temlic^ \mxt 9(ber eö voax 
notl^ig, um nic^t ben ©tanb:pun!t ber Hnterhanblung ju 
Derrüif en, einen 3rrtf)um be6 *§errn 93?inifter$ ju berid^^- 
tigen» Siic^t eine S3itte fü^rt unö ^er, fonbern eine ge- 
red;te Sefc^tverbe, tine auö bem ?)}romemoria ju erftd^ti^ 
gen ift, n?eld;e^ ti^ir bie @f)re gefjabt f)aben , ©einer @r^ 
cellenj t)or längerer S^ch ju iiberreid)en, um e§ @urer 
^oniglid^en 9)?ajeftat ^orjufegen. Unb nnr ftnb i^eute 
t)ier erfc^ienen, bie be^faKftae Äöniglic^e Stefotution ju 
»ernef)men, bieI)offentlid^, in Slnbetra(^t unferer gerei^^ 
ten ©ac^e, fo gunftig auffallen mrb, al6 bie freunb^ 
f^aftlic^en 33e5ie{)ungen, n^elc^e feit ber lxü)n er^ 
rungenen ©elbftftänbigfeit ^ßortugafö jiDif^en unfern 
beiben Sdnbern beftanben, eö er^eifi^en." 

„(Suev ^romemoria, w>ie 3I)r eö nennt/' fprac^ bie 
Königin rafd^, „entl)cilt eben fo ^iele Unric^tigfeiten, 



-^^ 111 -^0- 

ale uucjereimte gorberungen. äßenn ^oUanb mit 
lln^ irgenbn^ie ju unterl)anbe(n gebenft, fanu cö nim^ 
mermef)r auf ©runb jeneö a?ertrage^ gefc^el)ert." 

,f1)a beftnbet ftc^ @uer Äönigti^e 3i)iajeftät — 
hattet mir ju ©ngben, grau Königin! — in einem 
befonbern Srrt^um ! " anttDortcte 2^en .§o^e. „2ßir ^a^ 
bell lange ^dt "oon (Sud) llnbitt ertragen, o^ne xin^ 
be^^atb ju bef(l;tDeren , inbem wix ^offtett, !Dero 9Je^ 
gierung sterbe enblic^ eine ©inftc^t I)aben» (S^ vooijnt 
hin SJiebertänber in ben ©täbten @ureö gefegneten 
Äönigreicbe^ , ober in ben ^fianjftäbten an ber bra^ 
ftliani[d;en ^üfU, ber nic^t in feinem Siedete gefrdnft 
tDorben voaxc, unb bie ©erec^tigfeit, v^efc^e (Suer Tta^ 
ieftdt inne tt)o^nt; tt)irb feinen Slugenblicf anftef)en — ." 

„Mit nid;ten, .g)err Slbgefanbter!" xmterbra^ bie 
Königin ben Sprecher. ,,2)ie püe, t)on benen 3^r 
rebet, ftnb fo fetten unb .^on fo untergeorbneter Se^ 
beutung, ba^ fte nic^t t^ürbig ftnb, Unö ju befd^df^ 
tigen. Sßeit fc^tt^erer fallen bagegen bie ©reigniffe 
in'^ ®etx)ic^t, \x>o ^Portugal fid) über bie ^olldnber 
befc^toeren mag, tt^etc^e in biefm Sanbe ba^§ ®a)U 
xcä)t nac^gefuc^t unb genoffen ^aben» ^iernad^ n)ürbe 
e^3 atfo an @u^ fein, nac^jugeben unb getinbe ^au 
ten aufäUäie{)en, tx>enn 3I)r nic^t gen^drtigen ivollt, 
ba^ llnfere ^tegierung frdftigere SJtaa^regeln ergreife." 



-^^ 112 ^^^ 

„llnb tt^aö nennt ©uer 2)?ajeftdt, n^enn i^ fo fü^n 
fein barf, ju fragen, fräftigere 9J?aa^regeIn?" 

„Sanct ©ebaftian!" rief bie Äonigin mit jorn^ 
funfeinben Slugen, f,maä)t nic^t, ba^ 3^r eS burc^ 
bie 31f)at erfat)rt. 9Benn jeber S^ieberlanber ol^ne 2(n^ 
fetjn ber ^erfon nnb feinet @cmxhc& bei S^obe^ftrafe 
auö Unfern Sanben ^ertx>iefen tt)irb , wenn- 2Bir alle 
tf)re ben^egliiJ^en unb unben^eglid^en ©üter mit SSe^^ 
fc^Iag belegen, mnn 2öir über alle 6d^iffe, VDeld^e in 
Unfern »^äfen mit l^oMnbifc^er gtagge liegen, ba^ 
(Embargo au^fpred^en — ." 

„ iDann , @uer Äoniglic^e 9Äajeftat 1 " fagte- §err 
mn SBaffenaar, rafc^ einen Schritt ^ortretenb, „bann 
n)erben 2lIIerI)i)c^ftbiefelben e^ nur tf)un , beil 3f)r )x>i^et, 
baf bie alfo ^erftofienen 9liebertdnber nic^t t)erlaffen 
\t)ären, fonbern eine 3ufluc^t6ftdtte am SBorb ber %lottt 
ü)xc^ Sanbeö fdnben, bie in ber SÄünbung be^ 3^ajo 
Slnfer geit>orfen ^at." 

2)ie Königin bi^ fid^ auf bie 2\)i))[)m unb fd^tvieg; 
3)om ^ebro ba @t)It)a aber w^anbte jtc^ l^eftig an 
ben Slbmirat unb entgegnete: „2ßie fonntet 3I)t c^ 
wagen, eine folc^e ©prac^e gegen eine Königin an:^ 
jime^men, bie @uc^ in 3I)rem eigenen ^ala\ic bie 
©nabe 3l)re§ Slnblidö gönnt? aßal)r:^aftig, bieö ifi 
ein Serge^^en, ba^ 3I)re 2llterl)eifigfte ^aieftät ft* 



-i>^ 113 ^^ 

nur wegen feiner Seltenheit ju t)ergeben geneigt fin^ 
ben tt)irb!" 

,, 2öenn mx im Slu^brud gegen bie erhabene ^^^er^ 
[on ©urer königlichen SKajeftät irgenbn)ie gefel)It l)a^ 
ben feilten; fo hittm mt be^^alb bemüti^igft um ^cv^ 
jei^ung/' entgegnete ^err 3:en ^o^e rafc^. ,,9iic^t 
im (Sntfernteften f onnte e^ un^ beifommen, eine I)ame 
j^u beleibigen, beren l^ol^er 9iang unb feltene Sigen^ 
f^aften bie unbegrenstefte ©^^rfurd^t erforbern. SBir 
Ijaben nur wn unfern t^erle^ten Siechten gefproc^en 
unb gen)unfd^t, baf biefe unt>er!ürät aufrecht erhalten 
'it)ürben ; mx i)ahm unö auf bie 93erträge geftü^t, 
n)elc^e mit ber 9{egierung biefe^ ?anbe^ abgef^loffen 
tt)urben, unb gebeten, un^ ni^t in @üte ju "ocxrocu 
gern, tt)a0 mx fonft ju erätt)ingen genöt^igt tüären. 
!Denft ber Statte, bie in ber SÄiinbung @ure^ ^^aupt^ 
ftromeS liegt." 

!Die @tut^ be^ 3«>T^n^ ^«^9 üf^^t: *ba^ Slngefic^t ber 
Königin, unb bie Slubienj ber l^oüänbifd^en 3)c))utir^ 
ten ^ättc t>ieKei(^t ein fe^r unent)iinfd^teö (Snbe ge^ 
nommen, n:>enn nic^t ©iöbert be 2Bitt aföbalb baö 
SÖort ergriffen ^ätte: ,,3c^ flel)e @uer glorreii^e SKa- 
jeftdt an, bem freien Söorte eineö freien SÄanne^ 
feine SSebeutung unterjulegen , bie baffelbe nietet l^at, 
fonbern t>ielme^r überjeugt ju fein, ba^ bie 9Jieber< 

DiiiiUv. II. ' 8 ' 



~<^ U4 ^^ 

lanber nic^tg eifriger n)ün[d)en, ä(e mit ^^^ortugal in 
grieben unb greunbfc^aft 511 leben. 2)asu bieten n)ir 
eifrig bie »i^anb unb »erlangen nic^t^ "oon @uer SÄa^ 
jeftät 3fiegierung, al^ ©ered^tigfeit. Portugal I)at une 
em^)finbli(^e Schläge beigebracht, bie Sßunben, n^eld^e J 
n)ir in bem neunjä^^rigen Kampfe, auf ben Äiiften 
33raft[ienö, »on ©urem friegerif^ geftnnten Ä'auf:^ 
mann Sierra empfingen, bluten noc^ unb n^erben nie 
ganj t^ernarben. 2Bir i^aben enblic^, allfeitigen 9Sor^ 
tt)eil erit)dgenb, unfere Steckte aufgegeben, unb un^ 
nur ben ©c^u^ ber Untert^anen, bie Unöerle^lid^feit 
be^ ^ri»at==@igentl^um^ t)orbeI)alten. geierlirf) hat 
Portugal une bie^ jugefi^ert; möge e^ nun aud; 
nn^ erhalten bleiben. 3d^ flel)e @uer 9)laieftat an, 
im 5)iamen meiner Sanb^leute, bie in il^ren Siedeten 
gefränft würben, ftrenge ju unterfui^en, unb nad^ 
bem Stid^tig-Seftnben unferer Sefc^vi^erbe Slb^ülfe 
ju leiften. Sa^rf^unberte lang f)aben ^ortugiefen unt^ 
»ÖoUanber neben einanber gen^irft unb gefc^affen; fie 
\x>axcn eö, bie ben ^anbel jenfeitö ber Speere aufredet 
erl)ielten unb anbere 9Jtäc^te t)on ftc^ abljangig mai^^ 
ten; fte l^aben »ereint ben SJiercuriu^ftab gefc^i^ungen, 
ber bie l)öc^fte ©eu>alt übt in allen Säubern unb auf 
allen 3)tceren. Vatjt ein SSünbni^, ba^ i^tiemanbem 



-&^ 115 ^«- 

fc^abete unb atlfeitig Segen brachte, nid^t an biefem 
lüQc untetgel^en." 

2)ie SBorte be^ 2)eputirten ^attm auf bie Äonigin 
einigen ©inbrurf gemacht 5 ^ietleic^t tt)äre biefer Stu- 
genblicf ber geeignete gett)e[en, bie ftreitige 2(nge(egen* 
^eit für immer friebficf) beijufegen, f)dtte nid^t ein 3«' 
faE bie 2(u6fü^rung t^er^inbert. (Sine genfterfc^eibe 
flirrte unb ein geberball flog herein, ber ben mar^ 
mornen guf beben be^ Slubienjfaaleg entlang lief. !Die 
2lufregung war allgemein unb gab fiä) in falben SBor:^ 
tm unb Slu^rufungen funb^ fo ^iel bie unmittelbare 
@egenn)art ber .Königin bie^ irgenb geftattete. 

,,2Öer n)agt e6?" rief bie Königin, unb !l)om 5)je^ 
bro ba @i)t»a entfenbete einige ©at^atiere, um bie Ur^ 
l)eber biefeö 3J?aieftätö^9Serbre(^en§ ju ermitteln, al^ 
ein junger Sbelmann^ 3)om ©aftel ÜDfelljcr, in ben 
©aal trat unb ftc^ ju ben güpen ber Königin nie^ 
bern^arf: ,, SSerjeil^ung bem unbebad^tfamen gret)ler, 
ber e6 getvagt — ." 

3)ie Königin lie^ xi)n nicf)t au^reben. „jhx feib 
e^, ber ftd) erfü^nte — ?" rief fte jornentbrannt. 
,,Ȥabt 3^r t^ergeffen, tt^ie bie @eti>6lbe in bem gort 
^on St. Soao au^feben, fo mü id) (Snä) auf^ 9?eue 
bortWn fenben, unb (inä) ^dt genug lajfen, fie ju 
betrai^ten. 93ert)aftet biefen greller augenblicf(id) — !" 

8^ 



-^m^ 116 '^^- 

,,2Seräei^ng, (Suer SJkjeftät !" fprac^ ber @t)elmann, 
inbem er ft^ er{)ob unb beit 3^tabanten nid&t vt)e^rte, 
bie jtc^ feiner bemäci)tigen tt)öüten. ,,2ßenn ic^ ge^ 
fe!^It, fo gefc^a^ e^ nur, um bem Äönige, meinem 
gnäbigen unb gebietenben ^errn, ju bienen." 

,,2ßie?" fragte bie Königin. 

^^Siimmerme^r wage ic^ tiorau^jufe^en, @uer ^h 
niglic^e 9Äajeftät fonnte glauben, einer ber treueften 
2)iener ©urer ^rone werbe feine ^anb jur ©nt^eili^ 
gung beS Orteg bieten, ben 3^r burc^ @ure erhabene 
©egenwart f)eiligt. SÄein königlicher ©ebieter I)atte, 
meiner el)rerbietigen ®egenx)orftellung ungearf)tet, ba^ 
Sallfpiel unter ben genftern be6 2lubienä:^@aaleg an-^ 
georbnet, unb- geruhten mir ju befehlen, 3I)nen ben 
25aE äujuwerfen. 3c^ t^at eö, unb feine SJ^ajeftät 
\)ott jugenblic^er Suft fing benfetben auf unb fc^Iug 
i^n fraftig jurüd, o!^ne ju bebenfen, welche unfelige 
9ttc^tung — ." 

„Spare 2)ir biefe SÄü^e, mein Heber Saftel SWel^ 
l^or," fagte eine jugenblid^e Stimme, unb man erblicfte 
ben minberjd^rigen Äönig, ber feinem gü^rer faft 
auf bem gufe gefolgt war. „3c^ wiK eö meiner Äö^ 
nigli^en ^rau !)Jtutter fc^on felbft fagen, baf ic^ ben 
Sali in baö genfter geworfen ^abe. @S gefci^at) 
nic^t mit SSebad^t, (Suer SWajeftdt — ." 



117 

,,SBir n^erben Un6 bie (Sntf^ulbigung , n:^elc^eöuer 
"^ytaiefiät ju machen ijat, ju einer gelegneren ^tit er- 
bitten!" fi)rac^ bie Königin, „^ix ftnb t)ier mit fo 
wi^tigen 3)ingen be[cf)äftigt, ba^ 2ßir (Surf) bitten 
miijfen, biefen Saal o^ne QSerjug ju t»erlaffen." 

,,äBarum, gnäbigfte grau Königin?" entgegnete 
Sllfonfo unb xtik^ ben ©rafen Saftet 3Jielt)or jurücf, 
ber fiel) bie SÄiene gab, it)n fortführen ju nootlen. 
,f&c]iattct ^ulbreicl)ft, ba^ id) Wer nodl) einen 2(ugen^ 
blicf t)ern)eile. 3^r ertt)eilt gnäbigft biefen ^erren 
eine Slubienj? Xom ^ebro ba S^ba, voa^ ftnb biee 
für .§erren?" 

2)er SS)iinifter^6taat6'@efretair n^ar in nicf)t ge^ 
ringer 3?ertegen^eit , tt>ie er ]iä) in einem fo betifaten 
galle benehmen foUte, o^ne ber jefet regierenben Mb^ 
nigin unb bem fünftigen 35et)errfc^er be^ 9{eic^e6 ent^ 
gegen 5U fein. @r t)erbeugte ft(^ tief gegen bie 9Ä0:^ 
nard^in, im 3Sorau6 für bae Sßagni^, ba^ er ju un^ 
ternel)men im 35egriff fte^e, um 3Ser5eit)ung fle^enb, 
unb flüfterte bann bem iungen Könige ju : „^a^ 
ftnb, mit 5[t(ert)öd)ft,er @enet)m^altung @uer ^)Jtaieftät, 
bie niet)er[anr)if»i)en 3)e^}utirten." 

,,2öenn e6 tt)irfli(^ bie nieberlänjDifc^en Xeputirten 
ftnb, .^err SJtinifter/' entgegnete ber junge. Äönig, 
,,fo bleiben fie ee mit unb ot)ne meine @enet)ml)al' 



118 

tung. — ©Uten Jag, 'wertet Ferren! @ö ift mir aw 
genef)m, (Suc^ ^ier ju fe^en, unb n)enn bie Slubien? 
beenbet ift, erfreut mic^ ebenfalls mit @urem Sßefuc^e. 
®raf ©aftef Widder W)irb @uc^ ju mir bringen.'' 

ff^n (Suer 9)?ajeftät SSefe^I!" entgegnete ©i^bert 
be SBitt mit einer ernften 93erbeugung. 

,,@uer Wa}C]iät\^ fagte bie Königin ma^nenb. 

,,©ncibigfte grau Königin 9}?utter/' entgegnete HU 
fonfo; „iä) mU (Sud) gern ge{)or(^en.^ icU tt)ot)I, 
n)ertt)e ^erren; mm hat mir t)ie( ©uteö üon (?u(^ 
unb (Surem ?anbe erjaWt ^"JZein greunb, ©raf 
Kaftel SÄelfjor, u>iK @ucf) ebenfalls ix>of)£ —" 

,,^al" rief bie Königin-, unb ber ©raf pfterte er^ 
bfeid^enb: ,,(Suer 93iaieftät!" 

,,9?un/' fagte Sltfonfo ^erminbert, ,,ift e^ etvoa 
nid^t tt)a^r? ^aft 2)u mir nic^t gefagt, Portugal 
!onne nur gtüd fic^ fein , wenn bie 9iieberf anber feine 
treueften 33unbe^^®enoffen njciren? 3d) :^a6e e^ wohl 
behalten, wenn 3)u mir aucft fonft ben SSortt)urf 
mad^ft, baf ic^ Slüeö t)ergeffe, wa^ 2)u mid^ le^rft.'' 

,,5Ri(^t treiter, ©uer SKajeftät!" gebot bie Königin, 
l)eftig erregt. ,,©raf (^a\td md^oxl (S^ bleibt babei, 
3t)r werbet bem ©out>erneur i>on ®t. 3oao no* 
ijCXitc 6ure 2lufa>artung ma^en, unb 2Öir iverben 
Sorge bafür tragen, baß 3I)r bie ©aftfreunbfcbaft 



119 

^etTeIbeu [o lange al^ nur mögli* in 2(n[^>ruc^ ju 
net)men ijaht 3)ort finbet 3f)r beffere 9J?u^e, (Suren 
politifc:^en ^Träumereien nac^ju^cingen, a($ t)ier, mit 
t>er unau6gefegten ©orge für einen unmiinbigen Mna^^ 
ben bef(f)äftic3t. ©ntfernt ©uc^!" 

Der ®rar Saftet 9Jfe(t)or befolgte ben S3efef)I bcr 
.Königin unb bie nieberlanbifc^en ^erren fallen i^m 
mit einem 23(icfe be^ 3)?it(eib6 nac^. 

„3öie, grau Königin ^SKutter?" fagte ber junge 
.Honig erf^rerft. ,,@uer 9}tajeftät nehmen mir mei^ 
nen öfeunb, meinen (Spielgenoffen? ben ßinjigen, 
t^er fic^ mit mir befc^aftigt?" 

„2(uc^ mit @uer 9)?ajeftät ^aben 2ßir Un6 ange- 
legentli^ft befd)dftigt/' fu^r bie Äönigin fort, ,,unb 
über 2)ero näc^fte S^^^^i^ft verfügt, llnfer SJiinifter^ 
Staat^^^Sefretair mxi bafür forgen, ba^ Guer Wa^ 
jeftat mit bem 3^rem Stange ^iemenben ©efolge noc6 
heute nacfi SKafra abgeben, unb bort, unter bem 
Scfcu^e ber frommen 2(uguftiner^9Ä6n(^e, ferneren 
Stubien obliegen. Seforgt ba^ fogleicf;, 3)om^ebro 
M S^i)foal" 

3)er 9)Jinifter neigte ftc^ tief t)or ber Königin unb 
tiefe tt)anbte ft* anbie ©efanbten: ,,3^r it^erbet @uc^ 
mit ber 2(nttr»ort' begnügen, bie 3^r empfangen ^abt 
Die gorberungen, tt)elc6e 3!^r lln^ ftellt, fonnen 5Bir 



120 

nic^t cjenelnnigen. Äomme ee, n)ie ee mup. 3t)r 
feib ent(affen!" 

Stol5 \t)mfte bie Königin mit ber^anb, unb 3;en 
^o^e [agte, ftc^ fammt ben übrigen ^enen beurlaub 
benb: ,,^mn e6 fo ]tci)t, ^aben n)ir nic^t^ it^eiter 
ju t{)un, al^ in @{)rertietung unfern Urtaub ju nef)^- 
men. SKöge nie ein 2^ag fommen, tt>o ^^ortugat ee 
ju bereuen ^at, un6 fo abgett)iefen 5U ^aben." 

Dom ^ebro ba ®t?ba, obgfei^ unter ber 2a]t bee 
Seremonief^ ertiegenb, fat) bodf) n)o^( ein, ba^ biefe 
rücffti^tölofe 2lbn)eifung für Portugal fe^r 5um 9ia(^- 
tl^eil au^fc^Iagen fönne. @r magte e^ be^hatb, tro^ 
ber 2(nn)efen^eit ber «Königin, ben ^oUänbifc^en !De^ 
putirten einen 33lid ^ujun^erfen unb fagte, inbem er 
fte bi0 an baö portal be^ ^^^atafte^ geleitete: „@e^ 
bulbet dnä) nur n)enige ^^age, eb(e S^enmf biö ber 
3orn 3^rer 3Äajeftdt ftd) gefegt f)at, e6 tt)irb ftcb 
bann 2lße6 in baC> redete ©eleife bringen laffen!" 

,,2Öir ii^erben jebe 9tüdftcf)t walten (äffen/' ant^ 
mortete ^cxx ^en S^ovc, ft(^ bei bem 9)?inifter beur- 
laubenb, ,,bie iid) mit ber @f)re ber S^fieberlanbe t^er^- 
einigen (äpt. (SntfAeibet (Suc^ aber balb, fo lange 
eö (Surf) noit t)crgonnt ift, eine ©ntfcbeibung ju 
faffen." 

2)ie^ n)aren bie legten 2Borte, n)e(d)e bie DepU:^ 



-6>^ 121 <^Q- 

tirten mit bem !portugieftfc[)en SDlinifter t^ecfifelten ; of)nc 
l)ie Begleitung beffetben fe^rten fte mit bem Slbmiral 
nad) ber ^au))tftabt jurucf. 

3, 

3?erbrieplicf) freu^te unterbeffen ber SSice^-Slbmiral 
be Siuiter mit feinem ®e[c^tt)aber auf ^o^er ©ee, um 
bie brafilianifc^e 3i^rf^i^P^tt^ 5^ beobachten unb ju 
r»erf;üten, ba^ fte in einen ber ))orfugiefif(^en Reifen 
einlaufe. !Da bie ^ai)l ber ^)ortugieftf^en @^iffe nicfct 
geringe war, faf) er ft(^ in bie 9ict^tt)enbig!eit tier^^ 
fe^t, feine Gräfte ju jerf^Iittern unb bie einzelnen 
Schiffe feinet ®ef(^tt)aber^ nac^ ^erfi^iebenen Seiten 
t)in 5U fenben, um unter aüm Umftänben bie ?an^ 
bung aud^ nur eineö ©c^iffe^ ju t>er^inbern. So 
befanb er fic^ eine^ 9}?orgcn^, r>on all ben ©einigen 
getrennt, ungefähr brei SJieikn t)on ber 9JJünbuna 
beö Xaio entfernt, ©eine 9Sice^Slt)miral6:^?5l^gg^ 
tr>e^te bamal^ t>on bem 95orto^)p eine^' Stc^tunbjwanr 
äig:^Äanonenfd)ife^: ,,2)er 26. Sluguft/' n)e(cf)e6 biefen 
(S^rennamen ^um Slnbenfen an bie @cf)Iacbt t)or '^^(iv 
moutb führte, iDorin be 9iuiter feinen erften, fo glän- 
jenben ©ieg über bie englifcE)e gtotte errang. @^ 
tioav baffelbe ©c^iff, tt)e(cbe6 be 3tuiter in jener bent^ 



-^ 122 ^^ 

tt)ürbigeit Qä)la^t iefetjligt ^atte unt) baö bama(^ beu 
Siamen ;,9Jeptunu6" fükte. 

(Sr n)ar mit [einem Soggbui^e bef^äftigt, baS er 
immer fefbft ju fü:^ren ^pflegte, a(^ ber tt)adbt^abenbe 
Offeier in feine Äa^ite trat xmb i^m melbete, ba^ 
man eine glottiKe t*on je^n 23rafinanern in ®id^t 
befommen ^abe, bie na^e 5u[amment)ielten unb i^ren 
(Sourö nac^ bem 2^ajo gefegt Ratten. 2ln ber ©^3i§e 
berfelben beftnbe fai) eine portugiefifc^e Brigantine, 
bie alte^ ©rnfteö i^re Äanonen))forten geöffnet ^abe 
unb fic^ ben 2ln[^ein gebe, afö n^ürbe fte 3eben/ ber 
i^r ben Söeg 5U t)erfperren gefonnen fei, mit ©ewalt 
äurüctweifen. 

,,!l)a6 muffen wix foglei^ nä^er unterfuc^en, mein 
lieber Lieutenant ''Maht^ !" anttx)ortete ber Slbmiral. 
,,3Serg6nnt mir nur, mein Soggbud^ in Örbnung ju 
bringen, unb ic^ n)erbe fogleid^ auf bem SSerbect er^ 
f(i)einen. Unterbeffen ijalkt auf ben fü^nen ))ortu^ 
giefifc^en 3titter ab unb ne^mt i^m, n)o mogüdb, 
ben ?uf." 

!Der Lieutenant fel)rte auf ba^ 2?erbecf jurücf, um 
bie 33efeI)Ie be^ Slbmirafö bucfeftäbürf) ju t^ailjiel^en. 
!I)e Shiiter fam balb barauf felbft, unb alö er fa^, 
ba^ man jid^ ber Brigantine bi6 auf Sc^u^n^eite' ge^- 
nähert ^atte, befahl er, eine Kanone abjufeuern. 



-4^ 123 ■^^- 

't)ic[e Sfiifforberung , tt)elc^e t)cu ^ortucjiefen jum 
'^eit)ret)en 'oeranlaffen foltte, blieb o^neSBirtung, t?iel^ 
met)r jcg er feinen Sffitm^jet am gro^^en Top^) auf 
unb nnes^ eine rothe Sf^gge auf bem 9}ortop!p. 

,,0t)o, mein Sunge!" fagte be Siuiter mit Saune, 
,,I)a)1 bu fo t^iet (Sourage? 9tun, ba muffen tt^ir i^m 
bocb geigen, baf xovc eö ber 9}tüf)e u^ert^ galten , mit 
ibm anjubinben. @efci;n)inb, ®eftt)ü^meifter, eine 
Afugef nac^ feinem 93orberftet>en !" 

2)er ®(^u^ n^arb abgefeuert unb bie Äugel flog 
hart an bem bejei(^neten ^^unfte t^orüber. ©leid^ 
barauf brannte man ein ®e[d}ü^ am 33orb ber 33ri^ 
gantine cA unb bie Äuget fiel unfern t>on ber äßaf* 
ferlinie be^ ]^olIänbifd)en Slbmiratfc^iffe^ nieber. 

„2)er Äerl ^at ßourage, ober er tt^ei^ ftc^ern 33eu 
ftanb in ber 9W^e!" fagte ber Slbmirat rafd^. ,,®leic^^ 
t)ie(, wir fönnen einer fo{d;en 2lufforberung nid^t 
g(eid;gü(tig jufi^auen. 9tafc^, tauft i!^m feitlang^ 
unb I)a(tet bie ©efd^ü^e Rar." 

2)em 33efe^l nourbe golge geleiftet unb balb lag 
ia^ Slbmiralfc^iff ber Srigantine gegenüber. !t)ie^ 
i^eigte ' in biefem SÄoment »on ber ©äffet dm n^eifie 
^arlamentair^gtagge, unb ber Sapitain ei-fc^ien mit 
einem Sprad^roftr auf ber ©alerie: „3^^ n)erbet ^of^ 
fentlicb bie Äoniglid^e glagge t)on ^^ortugal refpcfti- 



-4^ 124 <m®- 

rcn!" rief 'er laut. „-Slix liegt es t>b, jene ©d^iffe in 
ben 3^ajo ju führen, unb i^ bitte (Snä) bringend, 
biefem 93eginn fein ^inberni^ in ben 2Beg ju legen." 

,,@g t^ut mir leib, biefen SÖunfc^ nic^t erfüllen 
äu fönnen!" entgegnete be Stuiter. ,3d) Babe ben 
ftrengften Sefe^I, febeSanbung 5U ^erl)inbern. Ueber< 
biee n)ürbet 3^r nur f($le(^t im S^ajo empfangen 
werben, inbem bte SJtünbung beffelben t^on einem 
f)ollänbif(^en ©efd^n^aber befe^t gehalten wirb, ©ucbt 
beg^atb (Sud) an einen anbern Drt ju begeben , benn 
^ier finbet 3^r [ci)werlid^ ba^ gewünfcbte llnterfom^ 
men; i^ bin ^ier/um e^ ju ^erl)inbern, fei e6 mir 
©Ute, ober mit ©ewalt!" 

„2Bie eö @u(^ beliebt!" fagte ber ^crtugiefe ftolj 
unb t)erlief bie ©alerie. 

„|)abt 3l)r ba^ gef)ört?" fprac^ be 9iuiter ^oli 
Staunen, ju feinen Dfftjieren gtwenbet. „^Uim 
SSermut^ung t)on »or^in beftätigt fi($; (a^t une wobl 
auf unferer ^uti) fein." 

2)te braftlianifcften ©c^iffe Ratten unterbeffen mit 
großer @ef(^icflid^feit ein eigentl)üm(ic6e6 ':)Jtanöt)er 
auegefiil)rt. Sin ©^iff fan! nac^ bem anbern jurücf, 
am meiften bie ^f^riegöbrigg, bann lüften bie (eBten 
wieber an-, unb in furjer ^dt bilbeten fie eine Sinie: 
ber Sugfpriet be^ jweiten ©cbiffee wie^ nacb bem 



-^^ i25 <m^ 

«Bpiegel t)e6 erften unb fo fort bi^ jum legten. 3^ 
cjfeid^er ^cit öffneten fi(^ if)re ,tanonen^)forten , unb 
eine lange ^lexi^c glänsenber ©tücfe tx)urbe ftc^tbar. 

„Slha!" rief ber Slbntiraf. „@I)e n)ir üon biefem 
3ncfer in unfern 3eneüer t^un , muffen n)ir un6 tücfctig 
t)eran halten. ^xi\di), ?eute! 2(tle 3Kann beibenÄa^ 
nonen! — 9(\>c^ einen halben Strich antufen! 3e^t! 
?^euerl'' 

2)ie SBirfung, t^elc^e bie tx^oWgeric^teten @ef(^ü§e 
^er^) erbrachten, voax bebeutenb. @inige ber f^wereren 
Äugeln bohrten ftd) feft in bae ^(anfemDerf ber 33ri^ 
gantine, bie anbern fuhren in bie 3^afelage unb ric^^ 
teten gro^e SSertDÜftungen barin an. iSie 93orber^ 
ftenge tarn gleich bei bem erften SÄate auf baö 9Ser== 
becf nieber unb ba^ gro^e ©tag tt)ar abgefc^offen. 
!Die ^oüänber voaxcn nic^t müfig; bei ber t)ierten 
Sage tx)urben bie ©efc^ü^e ber Brigantine jum 
Sc^meigen gebracht unb biefe fud^te \i)x c^eit in 
ber gerne. 

2)ie gtu(^t bee Äriegöfct)iffe6, ml6)e^ bie Äauf^ 
fairer fc^ü^en feilte, bract)te an 35orb biefer (enteren 
eine nic^t ju befc^reibenbe 9Sern)irrung ^ert>or. Ginige 
brachen fogkic^ au^ ber Sinie unb fteuerten ber 35ri^ 
gantine nac^, anbere feuerten il)re c^anonen auf ba6 
@eratt)eiDohl ab, unb trafen an^ nic^t im Gntfern^ 



-^^ 12G ^^- 

teften ba6 l)oUdubif(^e Schiff, unb faum war eine 
^afbe Stunbe t>ergangen, alö bie S^^d^v - gatjrjeuge 
mit [o fielen Sinnen, aU xi)x 93?aftentx>erf irgenb 
tragen u>oUte, nacft aüm Seiten ^n fxdg jerftreuten. 

5}lit übereinanber gefc^Iagenen Sinnen ]ah be Stuiter 
biefem Sc^aufpiele ju. 33on bem Slugenblide an, al0 
bie Brigantine in t^oller gluckt i^m ben @:piegel n>ie^, 
t)atte er feinen @c^u^ get^an. 2ln eine 2?erfo[giing 
ber .^auffa^rer, bie n^ie ein .Raufen ©preu außein^ 
anberfuken, fonnte nicfet gebadet tverben; er mu^te 
ftc^ barauf bef^rcinfen, ben beiben, bie ibm äunä^ft 
lagen, nac^jufegeln. ©ein leidet gebaute^ S*iff fi^f 
batb biefe iinförm{ic{)en ©efä^e auf, bie fic^ [ogleid; 
gefangen gaben, o^ne nur ben geringftm 9Siberftanb 
3U t)erfuc^en. 

3)a$ ®Iücf , n?el(f)e6 be Dtuiter n>a^renb feineö Se^ 
bene 5ur See biß bat^in nic^t ^erfaffen ^atkf blieb 
il)m auc^ je^t treu, ©er SSinb^ n^eli^er fo fdbtrad^ 
getx>orben war, ba^ nur noä) „!Der 26. Sluguft" fiä) 
einigermaßen fct)nell bewegen fonnte, i^orte balb ganj 
auf, unb bie @d)iffe lagen mad;tloß neben einanber 
auf einer 2)i[tance ^on brei 2)Zeilen. 3)er Slbmiral 
lief bie Bote außfe^en unb burc^ biefe ben jundc^ft 
gelegenen .^auffa^rer nehmen, hierauf mußte er feine 
2;^dtigfeit befd;ränfen 5 er hatte jefet bereite brei 5ßrifen 



-^^^ 127 -0^^ 

mit [einen Seilten befe^t, unb me^v fonnte er ni*t 
entbel)ren. 3^nicm brac^ bie ©ämmerunc] herein, unb 
bie 33öte mürben jurücfbeorbert, baö te^te erfc^ien erft 
bei t)6lliger 2)unferf)eit. 9Bät)renb ber 9tacf)t n)urbe 
fc^arf ausgelugt, ob fic6 irgenb cit\:>a^ in bem ^u^ 
]tani)C be^ 2öetter^3 t^eränbern tpürbe, u>etcbee^ bie 
^joüdnber t)eranlaf[en fönnte, anbere 33Zaapregeln ju 
ergreifen; aber bie 2[tmo[pf)are blieb ftiti unb rui^ig, 
Uin 2lt()eui3ug beilegte bie lang I)erabbangenben 
aSimpel. 

'}Jtit bem Slnbrud) be^ 'Jagee er^ob firf) ein fri^ 
fc^er Seeminb unb fogfeid^ entftanb am 35orb ber 
ixcbm no^ nic^t genommenen SraftUaner ein rege^ 
?eben. 2)e 9tuiter ^ielt biefen foftbaren S(^a^ be^ 
reit^ für ftd^ t>erloren, al6 er ju feinem Staunen ge^ 
waijXte, baf fammtlic^e Schiffe, bie in feinen 8uf ge^ 
ratf)en tt^aren, feine ^enntnip i^on ber S3(ofirung beö 
3^ajo äu Ijobm f(i)ienen, benn einmüt^ig festen fie 
bortt)in it)ren Sourö. !5)er Slbmirat liep fie unge^ 
I)inbert fteuern unb begnügte ftc^ bamit, i^nen in an^ 
gemeffener Entfernung ju folgen. 

SBä^renb be 3tuiter in foId;er SBeife tl)atig tvar, 
l)atkn aucf) bie 2)e:putirten ber ©enera(-©taaten ba^ 
3:^rige getrau. Sie überreid^ten bem 5D?inifter==@taatö? 
Sefretair ihr Ultimatum unb feBrten jur glotte jurüef, 



128 

it)o fte iijxc äßc^nung am Sbrb beö 2lbmiralf(^iffeö 
„2)ie (Sintra^t" nahmen, um bie SÖirfung biefe^ 
i^reö ©c^rttteg abäUtt>arten» !l)iefe trat naä) einigen 
3;agen ein. Die Königin lief bie ©efanbten noc^^ 
mal6 in i^ren ^afaft entbieten, allein biefe matten 
®c&n)ierig!eiten, einer folgen Slufforberung golge ju 
leiften, be^or [ie nic^t t)on bem 3J?inifter irgenb eine 
©ntfdbeibung , ^infi(f)tli^ be^ t)on i^nen überreichten 
Ultimatum^ , empfangen Ratten. 2lm folgenben J^age 
er[d)ien ber SKinifter felbft am 35orb be^ Slbmiral^ 
[d^iffe^ nnb tt^arb mit allen feinem Stange gebü^ren^ 
ben @^renbe5eugungen empfangen. Gr trat mit Boc^^ 
fa^renbem SÖefen auf unb mad^te gorberungen, tx>eld^ 
ju erfüllen ben ^oUänbern auc^ im ©ntfernteften 
nic^t einfallen fonnte. ©ie n)iefen il^n lalt, aber 
^öflic^ jurürf. 3)iefe Slrt beö 33enel)men^ brad^te i^n 
auf er gdffung; er ^ergaf feine ©ranbej^a, überfprang 
alle formen unb fagte mit t>or ^oxn bebenber ©timme: 
,,!l)erlei SSorfc^läge unb berlei S3ene:^men ge^en nur 
t)on 5D?ännern auä, bie ft^ für ben Slugenblirf unter 
bem ©c^u^e i^rer Äanonen ftc^er n^iffen, uttb in i^* 
rem Uebermut^ ftatt baS Stecht ber 25ölfer^ nur ba^ 
JHec^t be^ ©tdrfern gelten laffen. Slber unfere glottc 
xoxxi i^eimfe^ren, fie n^irb fxi) fammeln, unb mnn 
von mit gleichen Ätäften einanber gegenüber liegen, 



129 

mag c^ ftd^ seig^n, auf tt)effen Seite ber ©ieg ju 
finden fein n)irb." 

Unb atö n)oUte ein necfifc^er 5loboIb fogleid; bie 
)(>xdi)knit 9{ebe be^ SJtinifter^ ju @d)anben machen, 
erf^ien ein Dfftjier^ xt>d(i)cx melbete, ba^ eine ganje 
'Hei^e t)on (Seglern nac^ ber 93iünbung be^ Stiiff^^ 
5U [teuere. 2)er 50iinifter, n)e(c^er fo eben im Se^ 
griff gen)efen war, aufjubred^en, betrat mit bem Ober^ 
Slbmiral unb beffen Dffijieren ba£^ SSerbecf , unb l^ier 
erblidte man ein ©c^aufpiel, baö bie ful^nen ^Jßxo^ 
!p^eäeiungen !Dom ^ebro SSierra'^ "obüiQ 51; ©cf)an^ 
ben machte. 3)ie ganje ^udcxfiottc war im Slnfegeln 
begriffen; be Siuiter trieb fte t)or ftc^ i^er unb jagte 
fte ben i)onänbif(^en ©c^iffen gerabe entgegen. 2Ü^ 
bie 35rafitianer it)ren 3rrt^um einfa^en, tx^ar ee ju 
fpät jum SBenben, eö blieb if)nen nicftte übrig, al^ 
i^re flagge ju ftreic^en, unb bie fremben »^^erren an 
S3orb JU empfangen. 33leid; , o^ne ein SBort ju fa- 
gen, t^erüef ber SKinifter in feiner 93arfe ba^ Sibmi^^ 
ralfc^iff, n)%enb be 9tuiter »on ber ganzen gtotte 
mit 3ube(rufen empfangen \t)urbe. 

2tm folgenben S'age n)arb befc(;(offen , ber aUju 
t}orgerücften3at)re^5eitn)egen, jid; mit ben errungenen 
Sportteilen ju begnügen unb na(^ ber fflkaö jurücf^ 
jufe^ren, n)o man furj i)or bem Slu^bruc^ be^ Sßinter^ 

Sfluiter. II. 9 



-H^ 130 ^*- 

anlaugte. Slber mit bem SBeginn be^ grü^ja^r^ 1658 
ging bie gleite, unter bem (Sommanbo be Otuiter'^, 
n)ieber na(^ ber portugiefifc^en Äüfte ab. 2)em ta:pfern 
©ee^efben tt)arb (eiber feine ©etegen^eit, ftc^ ^ertior^ 
5Ut{)un, benn bie ^ortugiefen, jur ©c^Iad^t nic^t ju 
bewegen, mußten ben »^oUänbern ftet^ in SSÄaffe an^-^ 
jutt)eic^en; ber ganje ©ommer befd^ränfte ftc^ auf ben 
fogenannten Keinen ^rieg unb bie 2ßegnaf)me einjel^ 
ner ©d^iffe. Äeine @rof tl)at n)arb t^oUbrac^t, bie ein 
33(att in ber rul^m^oüen ©efc^ic^te ber l^ollänbifc^en 
9Jtarine f)atte füllen fönnen, unb laut jaud^ste be 
3tuiter auf, al^ enblid^ burc^ bel^arrtic^e^ Unterl)an^ 
beln ein t>orläufiger griebe ju ©tanbe fam unb man 
bie glotte nad^ »^ciufe berief, um bei ben it^idbtigen 
©reigniffen, bie ftd^ im SZorben ^vorbereiteten, fogleic^ 
bei ber ^anb ju fein. 9iur tt)enige §ollanbif(^e ©c^iffe 
blieben al^ Äreujer an ber portugiefifd^en Äufte jurürf. 




XXI 

llorbifd)e OJirren. 

(1657 — 165$.) 



hl ber 2Bid)tigfeit, njeld^e ber C)ft[eel)anbel für 
^cUanb l^atte, tt)ar eö natiitlid^, baf bie ©reigniffe, 
weli^e 5U biefer 3^it in ®fanbinax>ien ftattfanben, bie 
2lufmer!famfeit ber ©enerat^ Staaten auf ftcf) jogen, 
unb eine neue ©r^^ebition nac^ bem battifä&en SReere 
fcefc^foffen tvurbe. 

9Jiit llntx>illen backte ber Äonig t^on 2)dnemarf, 
griebri(^ III., ber 3^it, ba bie @d^n)eben feinen 
SSater überfallen unb St)rtftian IV. mand^erlei Un^^ 
biß ^atte ertragen muffen. 3n feinem «l^erjen fet^nte 
er fic^ nac^ 2öieber»ergeltung, unb ba er ben ©d;n)e^ 
benfonig Äart ®uftat) I)inlängtic^ mit ben $olen 
befc^ciftigt glaubte, rüdte er mit feinen 3:;ruppen in 
ba^ ^erjogt^um Sremen unb nal^m 33remert>6rt)e 
tt)eg, anftatt mm Singriff auf ©d^n^eben felbft ju 
ma^en. Sltlein e^e man fid) beffen t>erfah, fe^rte 

9* 



132 

Äarl ®uftat> au^ i|3oIen jurüct, fiel in ^olftein unb 
©(^le^tx^ig ein, eroberte beibe ^öerjogt^ümer unb brang 
nac^ 3ät(anb r>or. 3)er Äönig t>on ©änemarf [cbidte 
bem unauf^altfam rorbrtngenben geinb feinen gelb- 
marf^aE 2lnberö S3ilbe entgegen; aber Se^terer be^ 
nai)m ftc^ fo un^eräeif)Hd; nac^Iäfftg auf biefem ^u^e, 
ba^ ni(J)t nur bie ©i^weben in il)rem SSorbringen 
nic!^t ge^^emmt mirben^ fonbern and), nadi) einem faum 
mer!(i($en SBiberftanbe, bie Seftung griebericia erober^^ 
ten, ein Seft^tBum, ba^ für @(^tt)eben i>on au^eror^ 
bentlirf)er SBic^tigfeit n)ar. 3)er Sinter iiDar ^art 
unb flottier; ^axl ©uftat) unternahm ba^ SBageftiicf, 
mit 7000 3Kann na^ günen hinüber ju marf^iren, 
fc^Iug bie 3)änen, tr»eld)e ftc^ ihm !)ier noäj einmal 
entgegenfteßten , unb na{)m bann bie gan^e 3nfel in 
S5eft§. !l)iefeö fortbauernbe Otücf mad;te if)n ftolä, 
unb er fa^te ben (Sntfc^fuf, ba6 t)änifd;e didä) ganj 
unb gar ju ^ernicfeten; er tx)oUte bieö ^errlid^e Snfel- 
tei^ 5U einer fc^tt^ebifc^en ^rot>inj machen, ©o fd^ritt 
er nun auf [einem Siege^juge immer «weiter 'tfox, 
nat)m bie 3nfe(n Sangelanb, Saalanb unb galfter, 
o^ne auf einen befonberen SBiberftanb ju treffen, unb 
fafte gu^ auf Seelanb. ^ier voaxm bie 9?ertl)eibi^ 
gung^^2tnfta(ten in einem fo fc^Iec^ten 3^ft^ttbe, baf 
bie Sc^tt)eben bereite "oot Sßorbingborg ftanben, e^e 



133 

man in ber ^auptftabt noc^ irgcnb tttt^a^ ba^on 
tt^it^te, baf er ben großen unb !(einen 33elt liberfcbrit- 
ten \)abc. 

v^ier iiberfegte man nun in aßer (Sile, \va^ ju 
t^un fei. 93 on einer SSertkibigung n)ar feine Siebe, 
unb man [anbte bem Könige jn^ei 9?eic^6rätfie entge^ 
gen, ti^el^e einftn^eilige Slufftebung ber ^einbfeligfeiten 
nad^[ud}en unb griebenö^^Unter^anblungen beginnen 
fotiten. Slber ber ^önig i)on Schweben featte Werju 
nic^t befonbere ?uft; mit ben SÖorten: ,,3c^ l^abe, bie:^ 
fen Ärieg nid^t angefangen!" mc^ er bie bargebote^ 
nen Slntrcige juriicf unb machte bagegen fo übertrieb 
bene gorberungen, ba^ an eine (SrfüUung berfelben 
nicfct JU beulen \x>ax. !l)urc^ nic^t^ aufgehalten, rücfte 
Äarl ©uftaö gegen" ^openf)agen ^or; er Batte bie 
Slbftdbt, biefe {)errlid^e ©tabt ganj ju \)ernicf;ten, unb 
tt)oUte, n)enn er ganj !Dänemarf für ficf) erobert, in 
Si^oonen reftbiren. 3nbeffen fonnte er feine ^lane 
nicfet t^öUig fo au^fül)ren; bie gur(f)t, ganj ©uropa 
gegen ftc^ in bie Sc^ranfen ju rufen, ^ie(t i^n ^ier^ 
t)on jurürf. 9Son allen Seiten liefen SSorftellungen 
ein, unb mel)r al^ eine Wadjt bot ifire SSermittelung 
an. T)cv ?orb^$roteftor fanbte ben Cberften Ttca^ 
t>an, unb buri^ beffen gefcbicfte llnterbanbhingen fam 
ein ^rieben ju ©tanbe, ber in 3foe^!ilbe abgefc^lof^ 



134 

fcn itiurbe. !l)iefer grieben wax im f)öc^ften ®rabc 
ttacf)t^eing für ©änemarf^ 9iic^t nur [orgte Marl 
ungebührlich für ftd^ felbft, fonbern anä) für feinen 
©^n)iegert)ater, ben ^erjog griebrid^ \)on ^ot^ 
ftetn, bem er bie Unabl)dngigfeit ^on 2)dnemarf er- 
wirfte. 

' 2l(ö ber ^rieben ju ©tanbe gefommen it>ar, fiattck 
ber ^fonig t>on ©(^tDeben feinem vielgeliebten Sgruber 
t>on 2)cinemarf einen 33efu* in Äo))enI)agen ab, unb 
beibe 9}?önarc^en febten einige 2'age lang in t^oUfom^ 
mener (Sintracf;t auf bem Scbfoffe ^reberif^borg. 9Jtan 
gab ftc^ ^efte, überhäufte ftd; mit Slrtigfeiten, unb e^ 
^atte ben Slnfc^ein, alö ob !^ier ein bauernber greunb^ 
fd^dftöbunb gefc^loffen fei. 2lßein bieg n?ar feines^ 
^t)ege6 ber ^aö. !Die Äommiffarien beiber ©ouve^ 
raine, n)e(c!^e jufammengetreten tt^aren, um bie griebenö^ 
Sebingungen in 2lugfüt)rung ju bringen, ftiefen auf 
©d^wierigfeiten mancherlei 2lrt unb fonnten nic^t einig 
werben. @in ^pau^t^inberni^ tt)ar auc^, baf bie 
©^vt)eben nod) immer feine Slnftatt machten, il^re 
!j;ru^)^)en äurürfjujie^en, n^oburc^ eg ben Slnfc^ein 
l)atte, a(ö ob baö ?anb noc^ immer »on bem geinbe 
befe^t gel)atten tt)erbe. Äart ©uftat), ber nid^t bfof; 
ta^)fer, fonbern auc^ fc^tau unb gemanbt n)ar, fe|te 
unterbeffen feine 33eoba(^tungen in ber ©tilte fort. 



135 

X)ie ©d)it)ac^e be6 bänifc^en 9teid)e^, baö g^nngc föin^- 
t)erftanbnip , n^elc^e^ jwifc^en bem Äönic|e unb bem 
I)ol)en 2(bel be^ ?anbe^ ^errfc^te, blieb i^m mä)t ^er^ 
borgen, unb er fanb I)ierin SSeranfaffung unb 33ürg^ 
]^a\i, feine früheren 6nttt)ürfe ie^t jur Sluefü^rung 
bringen ju fönnen. @r beurlaubte fid^ bei [einem 
£oniglicf;en Söirt^e, rief balb barauf bie Äommiffarien 
ah, bei^auptete, ba^ glei(^ 5U 2(nfang ber grieben^^ 
9]ertrag ^on ^loe^filbe ^erle^t n>orben fei, unb erfcf)ien 
mit einer g'lotte im ©unbe. 

3n ber ^at ftanb e^ jet^t um bie ©riftens be^ 
bdnifcben ©taatee^ nid;)! befonber6; bie Sage beffelben 
war um fo gefä^rbeter, al6 ba^ 9J?i^t)erftänbni^, n^eU 
ct)e^ jtr>if^en bem Äonige unb bem 9ieic^^ratl^e ]^errf(^te, 
fortbauernb im 3^ne^men tvar. 21m feinbfeligften 
ben?ie^ fi^ ber Slbel; t^eile ftanb er unter fc^tt>ebi:^ 
fc^em (Sinflup, me^r aber nod^ befc^aftigte er fiel; in 
egoiftifd;er Sßeife mit feinen eigenen ^rit^ilegien, unb 
fdmpfte blinb gegen 2lüeö an, wa^ biefelben gefä^r^ 
ben fonnte. ''Ulan xxcti) bem Äönige allgemein, ftc^ 
in ©ic^erl)eit ju bringen unb entti^eber nac^ "^oxm^ 
gen ober 5U feinen 33unbe0genoffen, ben \^oUcinbern, 
.^i flii(iten. Slber ber Äönig antu^ortete mut^ig unb 
unerfcf)rorfen: „Unb n^enn SlUe^ t?erloren ift, fo tvilt 
id) bo^, tt)ie ber 2lbler, auf meinem öorfte fterbenl'' 



136 

@r t^erltef ben fatfc^en, ^tDeibeutigen Slbel imb tt)anbte 
ftd) an bie 35ürger^ bie ©tuberttert unb bie wenigen 
58auern ber SanbrniU?. 3t)nen vertraute er feine 
.Öauptftabt an; er \)er[pra(^ if)nen ©c^äfee iinb gro^e 
^rit)i(egien, bie fte beft^en foUten, n>enn bie Freiheit 
errungen n)äre; bie Seibeigenen unter ben ?anb(euten 
gab er foglei* frei, benn er tfoUte nur mit freien 
')}cännern fämpfen. 2)urd) biefe unb ä^nli(f)e ^onb^ 
lungen ern^arb er ftcf) bie ^erjen be^ 2?oIf6, unb 
mit unerfc^ütter{icl)er Slu6bauer Rieften fte eine fecl;^:; 
monatliche SBefagerung au^. @in betrübenbee (Sreig^ 
ni^ tt^ar e^, ba^ auc^ ber ©(i)(uffel be^ ©unbe^, bie 
^eftung Äronborg, burc^ ba^ jämmerliche benehmen 
bee Äommanbanten Senfolb, in bie @en)alt ber 
©cf)n)eben fte(: aber bie SSürger ^on Äopenljagen be^ 
grüßten biefe Sta^rid^t mit einem ©d&rei beö Unn?i(^ 
len^, fte machten unter 9[nfitl)rung if)re6 (BtaU^anpU 
mann^ S^urnfen einen ?(u6faU unb brachten ben 
Setagernben, bie fttt eineö fo fertigen Singrip nic^t 
getDärtig n?aren, eine tüchtige S^ieberlage bei. 

2Öiebert)o[t I)atte !l)änemarf feine f)oncinbif(J)en §Bun^ 
beögenoffen 5um Seiftanbe aufgeforbert ; bi^^er ijattm 
biefe noc^ immer ge?ogert, aber nun fcfeien e^ ben 
®cmxaU Staaten an Der ^cit, ctwa^ (Sntfc^eibenbe^ 
ju unternet)men, benn ein (ängereö S^'^Ö^i^n fonnte für 



137 

llc feltft ^erbcrbltc^ werben. @c^tt)eben \^attc ben 
ßinflu^ ^cöanb6 in ber ©ftfee immer mit 3leib be- 
txa6)kt] fiegte e^ je^t, fo tt)ürbe Äarl ®uftar> feinen 
Stugenblicf Slnftanb genommen ^aben, ben ^anbel6^ 
Unternehmungen ber^otlänber in ben Dftfee^Sdnbern 
eine gen^ic^tige @cJ)ran!e entgegensufe^en. SSie (Sene^ 
ral^ (Staaten fäumten ni^t, bie 2lu6rüftung ber J^Iotte 
fofort ju befehlen. 3)a^ oberfte Äommanbo fiel bem 
.•perrn t^an Söaffenaar ju; unter xi)m ftanben bie 
3]ice^2lbmira(e 2Bitte, Sorneliu^ be Sßitt unb Bieter 
^(oriffon. 2)ie ^(otte beftanb auö öier5i9 ©c^iffen 
unb fec^6 SSranbern, au^er einer bebeutenben 9ln?a{)( 
"oon gluitf^iffen unb ©alioten, bie afö S^raneport^ 
fct)iffe benu^t n)urben. Stu^erbem [c^ifften ftc^ xim 
'3orb biefer ga^rjeuge än)eitaufenb ©olbaten ein, bie 
unter bem Äommanbo be^ Oberften ^ic^fere^ ftau:^ 
ben unb baju beftimmt tvaren, bie Sefal^ungen t^on 
.H'open^agen unb Äronborg ju t)erftärfen, benn man 
wu^k in ^oüanb noc^ nic^t, ba^ biefe S^ftimg be^ 
reit^ ben ©cfttt^eben in bie öänbe gefallen u>ar. 

So au^geritftet unb mit ben beftimmteften Crbre« 
^erfekn, (icf)tete bie I)olIanbi[($e gtotte bie Stnfer am 
17. Dftober unb feijte i^ren Sour^ nacft ber Cftfee. 




XXII. 

3)ie Öd)lad)t Dor fironborg. 

(8. 5tooembcr 1658) 



.^.—Aine frifc^e ^ü^(te mijtc am SOlorgen t)e^ ge^ 
nannten ^Tage^, ber S^i^Ö^ ^'^^^ furd^tbaren ©eefc^la^t 
ti^erben foUte. !l)er ^g)immel tt)ar einförmig grau unb 
baö SBaffer im Simbe in bebeutenber Slufregung. 9luf 
ben QßäUen ber geftungen ^onborg nnb ^elfmgborg, 
tveli^e ftc^ an ber fd^n^ebifc^en nnb bänif^en ^ix\U 
bro^enb gegenüber liegen, bamatö aber nur einem 
^^errn geI)orc^ten, war eine lebl^afte SSen^egung; na- 
mentlich am erftgenannten Orte, tx>c bie unmittelbare 
Slnwefenl^eit be^ ^önig^ Sltle jur erl^ö^ten 2;^ätigfeit 
trieb. 2)ie [c^n)ebi[(^e g(otte, a^tunbbreifig ©d^iffe 
ftarf, unter ben 33efel)len beS ritterli^en Slbmiral^ 
©uftat) 2B ran gel, lag eine l^albe 9)?eile abn)ärt6, 
unb ber i^r [^arf entgegenfte^enbe SBinb \)er^inberte 
jte, auf bie «^oKanber einjufegeln; fte mußten biefe 
^eranfommen tajfen. 



139 ^^ 

il)ic ^ollanber fefeteu uuaiifcjel)a(ten i{)ren 2Öeg 
fort. 9)?it einfad^ gerefften Jop^)fegeIn fc^offen bie 
Schiffe, tDefc^e bie 2?or^ut ber gtotte bilbeten, ^eran, 
unb ungefähr um a6:ii \\l)x früf) befanben fie fi^ ben 
geftungen gegenüber. !Der %\x\)xtx biefer Slbt^eilung, 
9Bice:=2tbmira( Bieter gforiffon, f)atte bie bro^enbe @e^ 
fal)r tt>ol)t entzogen unb [udbte fie fo ^iel afö mog^ 
tief) unfd^äbHc^ ju ma^en, inbem er ben SSefe^l er:^ 
tl)eifte, genau bie SJfitte be6 ©unbeö 5U galten, n)o^ 
bei er inbeffen nicf)t ganj ^erfjinbern !onnte, ba^ 
SBinb unb Strömung \\)\x me^r nac^ ber bdnifd^en 
Seite JU trieben. 

,,(Se^t einmd, 95ater Änubfen", fagte ein junger 
©olbat äu einem alten Slrtilteriften, ber gegen feine 
Äanone (ef)nte unb nii^t fonberIi<^ auf baö Qi6:)itit, 
tt)a^ um il)n ^er t>orging, „fe^t einmal bie 3}?enge 
Cfftjiere an, bie ^ier ben äßalt l^erauffommen. 3)ae 
1c)Cii ettt)a6 ju bebeuten!" 

,,2Ba^ gel)t'^ mid; an"^/* brummte ber Sllte. 
„^\(itnxi\ bummer 3unge,. la^ mic^ aufrieben! 3* 
);)Qiht eö !l)ir ^eute 3Korgen fc^on einmal gefagt. 3* 
bin bei meiner Äanone alt unb grau gett^orben, unb^ 
fenne fein anbere^ ®ef(^äft, ))o!ot feine anbere greube, 
afö fte JU laben unb abjuipro^en. 9hin, gelaben ift 
fie, unb lo^brennen werbe icfe, n?enn e^ befol^len n^irb. " 



140 

,,2lber tt^enn 3]^r bie Kanone abfeuert, füegt boc^ 
bie Äuget irgenbn^o ^n, unb wo fte ^infUegt, ricfctet 
fte ©c^aben an, unb man benft bod^ auc^ ein 23i^=^ 
dben an ben (Stäben, ben man t)erurfac^t- ^e?" 

„S^alk ba^ 9D?aul mit 2)emem 2Bi[c^in)afc^t!" ent^- 
gegnete fcbeltenb ber 2t(te. ,,3c^ babe feine Suft, 
©c^aben anäuric^ten ober 5U t)er^üten; icb brenne 
blöö meine Äanone ab, voenn e6 befoI)Ien tx)irb. «l^aft'n 
©c^Iucf?" 

„.§ier, 93ater j?nubfen, l^abt Sl^r meine JRation! 
3(^ :^abe feine gteube am 5Brannttx>ein. S^rinft i^n 
au6, unb (aft i^n (Sn(i) et)x>a^ mitber ftimmen. 3^r 
müf t nacf)benfen, tr>a6 3I|r t:^ut, fo (el)rt'ö ber 9tegi^ 
ment6^@c^u(meifter, ber ju mir gefagt hat, icfe fet 
ein offener Äopf." 

„ia^ mic^ jufrieben, ©n)enn. 3ft 2)ein Äopf of- 
fen, fo laf i^n t^erbinben. ©u ^erleibeft mir ben 
SBranntn)ein. 3(^ babe ni^t^ ju benfen, idb t)abe 
nur Ioö5ubrennen." 

„Unb Ü)uVt> @ucft nid^t (eib, baf 3^r im ^anti^ 
umbref)en 9J?enfcf)en unb 9Sie^, ©c^ijfe unb allen 2^eu^ 
fet in Orunb nnb Soben jufammenfd^iept? 9Ään mu^ 
bod^ ein ©infe^en baben, trenn man an feine Sieben ^^ 
menfcben benft." 

,,3d^ f)abe feine 9^ebenmenfc^en ju bcbauern," fagte 



i 



-€»»► 141 ^^^ 

,^nub[en be^arrlid^, ,,,i^ ^abe nur eine Äanone jum 
J'o^brennen." 

„©0 fel)t bod) nur ba6 Schiff ba mit ber fd;önen 
rot^^en, tDei^en unb blauen Sl^gge; cö gfäujt, tro^ 
ber trüben Suft, mc ®o(b unb ift t)on oben bi^ un^ 
im mit f^net^mei^en ©egeln bebecft. (So ge^t fo ftill 
unb rul^ig burd/ö 2Baffer, a(ö ob'6 mit ber ©ee unb 
bem Sturm nic^t^ ju t^un l)ätte. SJJir fac^f^ ^erj 
im Seibe, n^enn iä) e^ anfe^e, unb i($ banfe @ott, 
ba^ id^ nic^t Kanonier bin, benn id) fönnte e^ ni^t 
über mic!^ geti^innen, barauf ju fi^iepen." 

9Zaci^ biefen Sorten voanik ber junge ©olbat ftc^ 
erfc^rocfen um, benn er füllte eine gett)ic^tige ^anb, 
auf feine Schulter fallen. @r fal) einen 3}?ann t>or 
]X(i) ftef)en t>on ^o^er ©eftalt, ber üjn mit bti^enben 
Slugen anfaf): „9[Ba6 ift baö? Äannft feine Äa- 
none abfeuern? 23ift Du ein fc^tDebifc^er ©olbat?" 

2)er junge Wann X)oax in bie Äniee gefunfen unb 
fagte, f)eftig jitternb: „21^ @ott! §err Äönig! 3^ 
fann 2llle6, ja! Std^), la^t mic!^ nur ni^t nieberfi^ie^ 
^enl 2lc^ ©Ott! %ä) @ott!" 

,,Sort!" {)errfc^te ber Äönig, unb ^nubfen, ber fic^ 
ein wenig umgebre^t f)atte, rif ben jungen 93(ann 
t)om 33oben auf, fc^ob il)n beifeite unb fagte bann: 



142 

,, galten ju ©naben, ^etr .^onig! 3c^ bin ^ier für 
ba^ Sodbrennen i^ergefteUt. " 

„^axic noc^!" befaßt Marl ®u]ta))f „ik ^ugel 
f ommt fonft ju frü^ ! — ^ier, 3l)r »Ferren ! " tt^anbte 
er fid^ an bie Dfftäiere feinet ©efolgee, „l)ier mü^t 
3t)r (Surf; aufftellen. SSon biefem fünfte aii^ fonnt 
3^r bae ganje ©c^aufpiel überfeinen, ©ort ftnb bie 
^oUanber, einö, jtr^ei, brei, 5ef)n Stücf nac^ einanber ; 
bie übrigen laffen ftd^ ^ät, fönnen nid^t fd^nell ge^ 
nug l^inter bem Sa^) f)ert)orfommen. Slber nun tt)irb 
e^ fd;ic!Iid; fein, ben ^^erren ba unten einen @ru§ 
JU bieten unb meinen 33ruber greberi! in Äoipenl^agen 
au6 bem ©i^Iaf ju wecfen. 2ln bie ©efd^ü^e!" 

„®oß id^?" fagte ^nubfen unb t)ob bie Sunte in 
bie ^o^e. 

,,grei(ic^! — ^er mit ber ?unte! grifd^, meine 
^erren, id) gef)e (Sud) mit einem guten 53eif:pie( "oorauj 
üjMi mir 33ef^eib!" Unb berÄönig na^m bem alten 
Kanonier bie Sunte au^ ber »!^anb unb feuerte felbft 
baö erfte ®ef(^ü^ ab. 

„2)a!" rief ber Äönig laut, a(§ er bie Sßirfung 
beg ^on tf)m abgefeuerten ©c^uffe6 fa^, ber einige 
Siifl'e in bem ^afehi^erf beö ^oüänbifc^en Slbmiral^- 
®d;iffeö machte, „ iä) fel)e, !Dein @efd;ü^ xoax gut ge^ 
rid)tet, 3((ter! Sag 2)ir "oon meinem 5lbiutanten einen 



-©^ 143 ^^^ 

-Banfot^aler jur Srtra^^ Station reichen. ®raf 3)tag^ 
nu^ be(a@arbie, beliebt'^ ß'ucf), näl)er ju treten?" 

2)er aufgerufene Offijier trat nd^er unb empfing 
bie Sefe^Ie i)e^ iiönig^,. vt)c%enb bie übrigen ^^vren 
beg ©efcIgeS fid) ef)rerbietig jurüdjogen. Unterbeffen 
bonnerten bie Kanonen ber Kitabelle unauf^attfam; 
bie @efc^üi3e t>on .^pelfingborg anttvorteten, unb mit- 
ten burc^ biefen Äugelregen fegelte bie glotte ber 
x^oUdnber ben fc^tt)ebifc^en Schiffen entgegen, bie fidj 
in einen ^albmonb aufgeftellt Ratten unb fid^ ^gum 
(Smpfange rüfteten. 

Ser Äonig entließ je^t ben ©rafen 3Äagnu^, unb 
t)iefer eilte tv)eiter, um bie 33efe^le feinet ©ebietere 
^^u erfüllen. Äarl ^ufta^o ging bi6 ju bem ^öd&ften 
'^unft -bee SÖalleö, unb trat erftaunt einen ©d^ritt 
5urücf/ als it)m "oon ber anbern Seite eine !Dame mU 
gegen fam. 

ff'S>ci)c iä) red^t?" rief ber Äönig überraf^t. „©w. 
ÜJlajieftät wagen ftcl) hd fo früher S^age^jeit in biefe 
feuchte Sßinterluft? .^^^aben @ud^ bie Kanonen ge^ 
iDedt? 3c^ bin untroftli^, (Su(^ auf eine fo raulje 
2lrt au^ (Suren 9)?orgentrdumen aufgefc^eud^t ju 
I)aben." 

n^^ !omme, mein @emal)r', entgegnete bie Äoni?^ 
gin, ,,um 3^ugin beö grofen ©c^aufpielö 5U fein, 



144 

t)a6 @iD. Äöniglid^e dJta\c\tät i)m im Slngeftcbt i\x>ekx 
a3ölfer auffüt)rt, unb ])abc juglei^ bie Sitte au^ju^ 
fprec^en, baf e^ ^i)ncn gefallen möge, bem 9iitter, 
ber mi(^ [o treu ^ier^er geleitet i)at, einen fleinen 
S^i^eil ber Sluäfüferung ju übertragen." 

!Der ^^rinj ^jon ^olftein=^@ottor)), ber befc^eiben 
iur Seite getreten toax, nal)erte (td; je^t imb fagte 
mit einer QSerbeugung: ,,@ebieten ®ie, ©irel wo^in 
ic^ mid) begeben foll." 

,3* backte",' anttt)ortete ber Äönig mit leic!^tem 
©tirnrunjeln, „mü ic^ (Snä) nic^t in meinem @e=^ 
folge fanb, @a\ Siebben t)ätten e^ ^orgejogen, mir 
bie @^re be6 2^age6 allein ju überlaffen. 2)ie Soften 
ftnb alle befe^t." 

!Der ^rinj entfärbte ftc^; bie Königin aber fiel 
rafc^ ein: ,,llrt^eilen (S\x>. 9)tajeftcit t)on ber 2lnl)än9i^ 
Uc^feit be0 ^rinjen an unfer *g)au65 er laufte ba§ 
Soo6, ba^ i^ treffen tt)iirbe, unb voantk boc^ nid^t 
in ber 9titter:pflic^t, bie er mir gett)ibmet." 

,,2ßenn e^ fo ftel)t, fann iä) ben ^rinjen nur bit^^ 
ten", fagte ber Äonig, „^iä), fobalb er feine ^flici^t 
gegen 3^re SJlajeftät erfüßt ^at, äu mir juriicfäubc^ 
geben, unb an meiner Seite bie ©efc^icfe biefeö Za^ 
ge^ äu erwarten. SBir vi^erben n)ot)l bei einanber 
aue^alten, benfe i(^!" 



-©^145 
,,3m ?eben unb im Xobe!" entgegnete rafci) ber 

2)er 3)onner ber ®e[d^ü§e t^erftarfte ft^ ^on 9(ugen^- 
blid ju Slitgenblicf, aber ber ©d^abe, ben fte anridb^^ 
teten, tr>ar nur gering. !Die Kanonen, wel^e auf 
ber fd^ttjebifc^en 6eite abgefeuert n)urben, blieben gan? 
wirfungölo^, bie kugeln reid;ten nid^t {)erüber, unb 
bie ©efcfeü^e ^on ^ronborg t)ermo^ten ebenfalls nic^t, 
ticn nieberlänbifc^en ©c^iffen bebeutenb ju fi^aben, ge^ 
fd)weige il)re ^a^rt ju l^emmen. SKit jufammenge^ 
fniffenen Sippen fa^ ber Äonig biefem 3^9^ n^d), ju 
Seiten ein fhlcbtige^ SBort an bie Königin ^ ober an 
ben ^^^rinjen t)on ^olftein ric^tenb, ix>arb aber immer 
einfi^lbiger, ba i^m fein ^lan ganj jU mißlingen 
fcbien; n)ar aucb ein Sieg ju ^ofen, fo mu^te er 
bie @^re beö 2'age^ feinem Slbmiraf uberlaffen. 211^ 
er bem ^^rinjen einen Sßinf gab, bie Königin in ba^ 
;^nnere ber geftung surudäufüBren, \t>ax ami) bie (efete 
^Öoffnung t)erfc^n)unben. 

©d^on voax bie erfte 2lbtl)eilung ber glotte, unter 
'^.^ieter gtoriffon'^ 3Befef)len, bei ber fd^njebifdben ?inie 
angelangt; feine Sfagge n)ef)te t>om 93crtopp. (5r 
ftetlte nd^ an ber linfen ©eite auf. 3bm gegenüber 
legte ftd) Söitte be 2Bitt, ber il^m an^ bem gu^e 
gefolgt tT;>ar. "Da^ n^eite Sentrum blieb fiir ben 3lbr 



146 

miral Mn SÖaffenaar, ber ftc^ bem Simenfcf)iff bes 
dtittcx^ SB tan gel gegenüber fegte. 

2)ie »i^ollänber ^anbelten gemeinfam nad^ einem 
mt^l überlegten $Ian. Bieter gloriffon fegelte mit 
feinen ©(Riffen fo nal^c afö nur möglich an bie ©c^tt^e^ 
ben, afö ob er \i^ mit if^nm S3orb an 33orb legen 
n)oüte. (Sr tf)at bie6, um bie (5d&tt)eben ju üeranlaf^ 
fen, ba^ ©efec^t ju beginnen. Die^ g^fc&a^ aber 
ni^tj bie ^oltänber fegelten unge^inbert auf bie Sinie 
ein, unb einen Stugenblic! lang glaubte Bieter %U^ 
riffon, er n^ürbe bie !Dur(^faf)rt er5n)ingen. 2tber jur 
redeten ^dt entging er ber xi)m gefteüten S^Ue; nur 
no(^ eine ^albe j^abeüänge ti^eiter, unb bie fc^n)ebi^ 
fi^en ©c^iffe ^ättm if)n eingef(^loffen. @r braftte 
feine Segel bac! unb gab bem fc^t^ebifc^en Sontre^ 
2lbmiral 95ral)e bie glatte ?age au^ feinen ©teuer- 
borb§:? Kanonen. ®(ei(^ barauf tvar bie ©d^lac^t 
altgemein, überall auf ber Sinie griffen bie einjelnen 
©(I;ife einahber an unb ein bic^ter $uberbam:pf ^er^ 
f)üllte bie ©cene. !l)ieS tDar ber SÄoment, wo ber 
^rinj aug bem Innern ber Sitabelle jurucffe^rte unb 
jic^ jur SSerfügung be^ Äönig^ ftellte. 

2)er 2)reimafter „©roningen", auf n)etc(;em Bieter 
gloriffon befef)(igte, gerietl) fo nahe mit einem ber 
f^wbifc^en ©c^ife jufammen, ba^ fic^ if)r $^afeln)erf 



147 

"otxmddk imb fte nic^t tt>ieber üon einanber lo^forn^- 
men fonnten. Die @e[($H^e mußten fc^n^eigen, aber 
befto erbitterter miii)üc ber ^amp\ auf ben SSerbccten ; 
bie ©d^tt)eben enterten ben ^oüänber, bie ^oMnber 
ien ©(^n)eben5 9Jfann gegen ""Mann tt^arb ber ©treit 
gefül^rt, Tlatxo\en, ©otbaten nnb Offiziere nahmen 
e^ mit einem tt)ürbigen ©egner auf, n)ät)renb bie 
©c^arffc^ü^en auf beiben (Schiffen in ben 9}?arfen la-^ 
■gen unb ^on oben I)erab il)ren Ttann aufö Ä'orn 
nahmen; jeber neue ©c^uf forberte ein neue^ Dpfer. 

„grifc^, 3ungen^! ?^rifc^!" rief ber Slbmiral, ber 
bereite auö mehreren 2Bunben blutete unb bie 3^¥ 
ber SJiatrofen, bie fic^ um i^n gefammelt Ratten, mit 
jebem Stugenbücf ftd^ t)erminbern fa^. „&in ^urra^ 
für ^oßanb^ Sfcigge! ia^t (Su(^ nid^t n)erfen t)on 
biefen fci)U^ebifit)en ^punben! Drauf! Drauf!" 

„Drauf! Drauf!" aMeberI)oIten bie SÄatrofen unb 
brangen mit erneuertem dJlnti) auf bie geinbe ein; 
aber biefe ftanben feft tt)ie (Sifen, unb feinen guPreit 
Staum gewannen bie .^oUänber auf i^rem eigenen 
55erbecfe, 

ffWit ©unft, ^err SlbmiraU" fagte ein junger 
Cffi^ier, ber i^m jur Seite fod^t, „3I)r blutet bereite 
am mehreren SBunben. Sollt ®uc^ 5urücfäiel)en unb 
^erbinben laffen!" 

10* 



148 

„Wtni(i)knf ^err Lieutenant 1 Sin nur gefcfcrammt 1 
grifc^ mit mir ^oran! 2öeg ba, fd^webifc^e SSeftie! 
^ter! !Da! Da! @ebt 3taum!" 

iKit ^ot)em "^Vit^t fo^t ber Slbmiral, unb t))o]^in 
er ft^ tt)anbte, ti^ic^en bie ©^tt^eben jurüd, tt^a^renb 
ftc^ bie Sude, n)elc^e er hinter fx^ gefaffen, fogleid^ 
wieber mit geinben füllte. Der junge Dffiäier ^di 
an feiner ©eite au^ unb ^atte bie Slugen überall, 
um feinen ^ül)rer, fo t^iel er t)ermoc^te, t)or feinbli^ 
ä)en 3Baffen ju fc^ü^en. (Sr gett>a^rte einen ®ä)m^ 
ben, ber ftdf) auf bie §utte be^ Slbmiralfd^iffe^ ge^ 
fc^wungen unb auf Bieter ^loriffon angelegt ^atte. 
9lic^t t)ermögenb, ben Ärei^ ju burd;brec^en, fc^leu^ 
berte er feinen Dotc^ nac^ bem ©olbaten; aber ju 
fpat, ber ©(^uf ging loö, unb Bieter gloriffon ftürjte 
jufammen. (Bin lauteö ^urra^ ^on fc^n)ebifd^er ©eite 
ertönte bei biefem ©turje. 9}?it erneuerter 2Butl^ n:)ar- 
fen ftd^ bie ^ollcinber il)ren geinben entgegen, um 
ben S^U eineö Offijierö ju rächen, ber bei ber gan^ 
jen glotte in Sichtung ftanb. Die SSerjttJeiflung t)er^ 
liel) i^en bop^)elte Äraft; bie ©d;n)eben tt)urben ju^- 
rüdgetrieben, unb bie ^ollcinber, mldi)e fxä)' auf bem 
feinblid^en SSerbede befanben, fel)rten an S5orb if)re$ 
©c^iffeö äurüd, t>en bem bunften @efü^l geleitet, nod^ 
einmal in baö fterbenbe Slngeftc^t i^reS Slbmiralö in 



149 

fc^en unb \iä) um feinen ?eid)nam ju fc^aaren. 3)er 
SBinb frifd^te jur fetben 3^i^ "^# <^uf unb ri^ bie 
beiben ©c(;ijfe mi^ einanber. 2)er ,,®roningen" t)oIte 
fein ©teuer auf unb fegette abfeitö, um bie treuere 
?eid^e in Sic^er^eit ju bringen» Äein feinblid^eö 
ga^rjeug unternahm e^, i^n ju t>erfclgen. 

2Bäf)renb biefer 3^it n)ar baö ®efec()t auf ber ent^ 
gegengefe^ten ©eite ber ^am:pffinie ni^t minber l^ef^ 
tig. äöitte be mtt ^atk feine ©c^iffe mit Uxa^ 
fiä)t georbnet unb ben i^m an Gräften gleichen geinb 
angegriffen. @r glaubte biefen burd^ einen energif(^en 
Singriff ju erfd^reden, aber er fanb einen njürbigen 
@egner. !Der ^am:pf n^urbe mit fteigenber ©rbitte^ 
rung geführt, unb bie SJfelbungen, tx>e(d^e t>on ^dt 
ju ^dt auf bem ^albbed bei bem Slbmiral anfange 
ten, gaben 3^^g^i^ ^on ber Srat>our, voomxt man 
fxä) üon beiben ©eiten fci)lug. "^'^ 

„geuer am ©teuerborb!" rief be Söitt in feiner 
raul)en Sßeife, bie il)m bei ber glotte fo fe{)r gef^a^ 
bet ijatk] „geuer! ober id^ i)am (Suc^ bei Suren Äa^ 
nonen nieber! 2öenn mir ein ©c^tpebe ju nai^e fommt, 
foUt 3l)r e^ bü^en! 2öa^ ba?" 

,,@in fc^tioebifcI;er 23ranber I)at fidb an ben ,,9Slif^ 
fmgen" gegangen unb biefen in Sranb geftecft!" 



150 

fprac^ ber 3}?elbenbe. ,,3)ie g)knnf*aft tvirft fi^ in 
bie 35ote!'' 

„©c^ieft bie feigen ^unbe in ben ©runb, bie i^r 
©c^iff t)erlaffen!" jiirnte ber SlbmiraL ,,2ßenn fte 
l^ier (anben, ftur^t fie t»om galfree^) in . . . ." (Sin 
furchtbarer ?cirmen unterbracf; ben SlbmiraL ,,2öa^ 
n)afö?" 

„2)er ,,9SIifftngen" ift in bie ?uft geflogen." 

,,3^^^ S^eufel mit it)m; tDoüte, fein 9So(! iDcire mit 
aufgeflogen, bann brauchte man eö nid^t tobtjupeit:^ 
fc^en! geuer! Slrf)tet auf @uer SBerf, .i^err Sieute^ 
nant, unb ftel)t nic^t ba, tvie eine 2ßafc^)Ia:p:pe!" 

,,©:Iaubt, »§err Slbmiral! . . . ." 

,,9lic^t^ ertaube iä), als baf 3f)r (Sure ^fließt ti)utl 
SBaS f)abt 3^r ba an ©urern 2lrm tierumjufrabbeln?" 

„(Sx ift jerfc^mettert!" 

,,©o-Iaft'n baumeln unb net)mt ben !Degen in bie 
anbere ^anb, ^oUa^l 9feuer ^einb am 35ug! 2Berft 
bem ^unb bie Äugeln in'S (Seftc^t unb jagt i^n ju 
alten 3:;eufe(n! ^at unfer Sugfpriet jerbroc^en!" 

Slber ber ^einb t^ar ni^t fo fc^neö jurücfjut^eifen. 
@ö U)ar ber ,,2)a(arner", an beffen S3orb ber (Sontre^ 
Slbmiral ?ilienftröm fommanbirte. Sie beiben Slbmi^ 
ratfc^ife geriet^en I)eftig an einanber, unb ber Äampf 
wuxic "üon ben t>erfd^iebenen ©eiten mit gfeid^er (Sx^ 



151 

bitterung geführt, .ftugeht fauften, baö ^4^(anfcnix)erf 
5eri>ntterte, bie ^afe(age flog abgeriffen l)in unb ^er, 
baö 2?erbecf n)ar aller Crtert mit Seicfien bebectt. 

3)a6 S3ugfpriet be^ ^oltänber^ wav jerbrocben, 
Um folgte bie SSorberftenge unb Äreujftenge; je^t 
fcbtvanfte auc^ ber gocfmaft, unb am ©te^en Ratten 
ftcf) bie Siigen fo tveit aiifgetf)an, baf ba^ (SeetDaffer 
unget)inbert einbrang. 

,,2)telbet'^ bem Slbmirat!" befaßt ber Offiäier, ber 
auf ber t^orberen ©c^anje fommanbirte. „9Jlelbet'^ 
il)m, S^rSeute! ©c^nell!'' 

93on mehreren Seiten jugleid) gelangten 9)telbun^ 
gen an ben Slbmiral, aber biefer ftanb nic^t mel)r 
auf feinem ^lafee. !l)er (2d)tx>ebe ^atte ben ^oUcin^ 
ber über bie ©alerie n>eg geentert unb ein furrf)tba^ 
re^ 33tutbab n^ar auf ber glitte unb am guf e berfel^^ 
ben entftanben. Sitte be SBitt lehnte ft(^ an 
ben Sefanmaft unb ^ert^eibigte ft(^ mit Söit^enftarfe 
gegen bie angreifenben (S^meben. Slber enblic^ mufte 
er ber Ueberma^t erliegen; er fiel, mit mehreren 
äÖunben bebecft, jerfipaltenen ^aupte^, o^ne einen 
Saut auf ba^ SSerbed nieber. 3)ie ^poUänber braci^^ 
ten baö zweite grofe Opfer in biefer ^er^ängnifi)cl^ 
(en (Bä)laä)t 



152 

©ine 2injal)l nieberlanbi[cf)er 9J?atrofen bilbetc einen 
.^reiö um bie Seid^e. 

,,@r ift tobt!"Ja9te einer. „®anj tobt!" 

,,2Öirb feinen SKunb nid^t me^r öffnen, um ju »er^ 
fluchen unb ju ^erbammen!" 

„^at nun auc^ fein 3!^ei(, unb ift nicfct beffer 
i>ber f^Iec^ter baran, alö alle 'Slnberen, bie );)t\itc 
baran glauben mußten." 

,,9Ba6 l^at er nun bat>on, baf er fein lebelang 
baö arme ©ee^olf ^bette unb e6 vok ^imic be- 
f)anbelte?" 

,,Safi nur, 95ruber S)?artin. S^ fommt if)m 2(1 
lee äu ®ute, ba oben!" 

,,a}ceinft 3)u?" 

„@en)if! JBer £)ber^2lbmiral im ^immet fu^rt 
anä) ein Soggbui^, fagte ber vorige 6^iff$!paftor, unb 
fo gewiffen^aft , n)ie fein ©(^ipfc^reiber auf Srben. 
2)arin ]ici}t SlUe^ t)erjei^net, @ute^ unb 93öfeöl" 

,,9iun, ^om ©Uten n)irb auf feinem Statte tt)ot)i 
nic^t ^iel ju jtnben fein. (Sr n)ar ein graufamer 
SKann unb ein glu(^ für arme 9)?atrofen." 

2)er Äampf I)atte unterbeffen aufgel)ört; bie ©^tte- 
ben waren Sieger geblieben unb bie ^oUdnber n^ur- 
t)en entwaffnet; t>on bem 3Sortop)) Derf(i)wanb bie nie^- 
berlanbif^e glagge unb ba^ gelbe fc^webifd^e .ßreuj 



153 

auf blauem ©runbe n)urt)e an beffen Statt ftc^tbar. 
3u ber @xu)ppc "oon 9Jfatro[en, bie ftdE) um bie deiche 
be^ Stbmirat^ gebitbet ^atte, trat einer ber ©dbiffe^ 
Dfftäiere, bleichen 2lngeft(^t6, ben 2lrm in ber 33inbe, 
o^ne !Degen: „2öa6 fte^t 3^r ba unb ^bt ein un^ 
gett)afd^ene^ 9JlauI? ©d^ämt Guc^!" 

,,.§err Sieutenant . . ." entgegnete einer au6 ber 
9}?enge, aber ber Dfftäier unterbrach ihn: „©eib 3f)r 
rltic^ter, bie über biefen 2'obten ju ©erid^t fi^en? 
9ioc^ einmal, f($amt @uc&!" 

Die Scanner fc^\t)iegen. 

„^ebt bie Seiche auf unb tragt fte ^inab in bie 
.Statute :" 

©ö gef^at). 3)ie ?eic^e 2Öitte be 2Bitt'e warb 
auf eine S^afel gelegt, unb bie SJtatrofen tvarfen noc6 
einen ki^kn 35(i(f auf il^ren tobten J^^rannen. 

„!Die ^üte aiV' befaf)[ ber Offerier. „$a^t un6 
für bie le^te dtni)t be6 ©efaltenen hctm unb be^ .f>im^ 
mel^ Segen auf ii)n t)erabrufen." 

©tumm blieben bie SKatrofen; einer berfelben aber 
fafte ft^ unb fagte ju bem Dfftjier: ,,M\t aSerlaub, 
Ǥerr! !l)iefer 3}?ann Bat ftet^ ben geringen Seuten 
iebe6 gebrannte ^^erjeleib angetl)an, vok er nur fonnte 
unb tDu^te; voix jtnb (SI)riften unb n)oUen'^ t)ergeben. 
9lber für 2)en beten, ber un^ mit güßen trat, 1)en 



154 

fegnen, ber un^ unb unferen ^inbent fixi^te, ba^ 
woUm >X)\v nid^t!" ?angfam gingen fte ^mn^. 

!l)er Offiäier blieb allein bd ber Seid;e juruef. 
9kd^ einer 5?iertelftunbe trat ber Sontre^Slbmiral 
Sitienftröm ein: ,^9Ba^ ift ba^?" 

,,3)ie Seidbe meinet Slbmirafö, SBitte be 2Bitt!" 
ant\t)ortete ber Dfftsier. „3c^ bin it)r SBadHer." 

,,Unb [oUt es bleiben!'' entgegnete Silieftrom, ,3^ 
entferne mic^ fogfeic^ ti^ieber. (Sr )x>ax ein ta:pferer 
Dfftjier, unb foü feine (Sf)re finben im JTobe, tt)ie er 
fte im Seben fanb." 

2)er fc^n)ebifd;e Slbmiral unb fein ©efolge entblo^^ 
ten baö ^aupi unb fprac^en ein (Sebet; bann fagte 
ber (Srftere: ,,3)a6 Schiff mit ber Seiche ge^t fogleic^ 
nac^ SanbSfrone ahj Sa^)itain Slr^ibfon eSlortirt 
baffelbe. 3c^ fürchte, biefer einjetne ©ieg tx)irb unö 
nic^t r>iel I)e(fen! ia^t un& fe^en, n)ie bie ©c^Iac^t 
im Zentrum fte^t." 

Slber im ßentrum rafte fte mit unbefc^reiblic^er 
2But^. ®ufta^ Sörangel unb D!pbam ^an SÖaffenaar 
fämpften auf 3^ob unb icbm mit einanber. Unauf:^ 
l^orlid) ^erfuc^ten eS bie »l^ollänber, bie fd^tt^ebifd^e 
?inie ju buri^brec^en ; jebeSmal mußten fte jurüdn)ei^ 
cf)en. »l^err "oan Sßaffenaar lag franf in ber Kajüte 
unb leitete ^on ^ier auS bie ©^(ac^t. SllS aber ber 



-^^ 155 <^^ 

Stampf immer {)artnäcfiger n^urbe, a(6 bie Sc^n^ebcn 
eine 3^itf^^9 ^^^ C)berf)anb gctDannen unb bie ^ol- 
Idnber baran i^erjiDeifelten, bett Sieg 511 erringen, bc^ 
fa^{ er, i^n auf einen <Btnt)l ju fefeen unb auf ba^ 
SSerbec! ju tragen. 

!Die Dfftjiere it)iberfe^ten ftc^ biefem Slnfmnen: 
ffX^ut e^ nid^t, ebler .^err! 9?er(a^t (Suc^ auf bie 
Umftc^t ©ureg gIaggen^Sa^)itainö unb @ure^ ©egel^ 
meifter^ ! " 

„(Bä)ont fxä) (Sinex "oon @uc^?" entgegnete ber Slb^^ 
miral, ben ©d^merj gett)a(tfam nieberfämpfenb, ber in 
[einem Körper rafte. ,,2^ragt mic^ nac^ oben!" 

ff^a^t mic^ nur noc^ einmal nac^fe^en!" bat einer 
ber Dffiäiere, berfelbe, ber it)m bie SZai^ric^t »on bem 
S^obe Bieter gloriffon'^ gebrad^t I)atte. „3d^ bringe 
(Sud^ gett)iffenl)aften 9ta^^ort." 

,,@in tr^acferer SÄann, ber ^^ieter! 2^ut mir leib, 
^erjtic^ leib!" ful)r ber Slbmiral fort. „^or(^! 2Bie 
ee bonnert! 3e§t fe^en fte n)ieber ein! — galtet 
(Suc^ brar», Seute! galtet (Sxiä) bra»! 2Baö fragt 
3t)r nac^ ben fc^n^ebifd^en Äugeln? Unfere ©d^iffe 
ftnb t^on (Sifen, fte bringen nid^t ^inbur(^!" 

©in junger Offt^ier flog bie Äajüt^tre)3:pe f)inab 
unb trat, bleid^en Slntti^eö, jitternb ^or feinen 6t)ef 
^in: „'^err Slbmiral!" 



156 

,,2Bae giebf^?" ftöf)nte ber Äranfe. 

,,(Sm nmc^ Unglücf, ^cxx. 3taä)xxä)t t>om x^6)^ 
tcn glügef " 

„!Dort bonnert be SBitt, xok ein jtt^eitcr Serben 
ru6!" unterbrach \i)n t>an SBaffenaar. „2Ba6 Id^t 
er mir melben?" 

„9?on i^m empfangt 3^r feine 9Jie(bung me^r; er 
ift tobt!" 

,,3:obt!?'' 

„ßontre:^2lbmiraf ^ilienftrom l^at ihn geentert. @e 
^at auf bem SSerberf ein .^ampf auf 2ehen unb S'ob 
ftattgefunben, unb ber Slbmiral ift, mit Sßunben be^ 
becft, gefallen. !Die vSc^tt)eben I)aben ©cbiff unb Seiche 
mit ftc^ l^imt)eggefül)rt. " . 

,,Unb id^ noc^ immer ^ier? — 35ringt mid^ auf 
bag SSerbecf, befel)le ic^! — ©el)t 3l)r mic^ wU miu 
leib an, ober ift'ö ©pott, n)eil ic^ eigentliii) fein @ee^ 
mann bin! ©belmann bin icb, unb ©olbat! 2luf ba^ 
SSerbec!!'' 

2)er SBille be6 Äranfen tDarb erfüllt. "Slan tnig 
t^n naci^ oben, banb i^^n auf feinen ©tu^t feft unb 
biefen n)ieber an ben großen 93?aft. @r ert^eilte feine 
©efe^te, unb ber Singriff begann auf ^ neue mit jtt^ie^ 
fac^er Erbitterung. S)er f($it)ebifcbe Stbmiral eroff»^ 
nete ba8 geuer mit erneuerter ©tdrfe» 



--©^> 15/ -^«^ 

,,35rat), 2Brangel, brat)!" rief c^err t>an SBaffcnaar. 
„Sift ein tüd^tiger ©egner. 2Bir bürfeu une einan^^ 
tier ni(^t fc^ämen." 

5D?it breifad)en Gräften griffen bie ©d)Vt>eben bae 
^oUcinbifc^e Slbmiralfc^iff an, beffen Sfcigge aufforbernb 
^om großen Jopp ti^e^te, unb fd;on tt^aren bie Snter^ 
^afen gehoben, bie auf ba6 93erbe(f beö ^^oUanberö 
nieberfaüen foUten. 3)a !am (Sntfa^j ftarfer, mutly 
t>oUer ©ntfan. 2)ie bem Slbmiral 5unacl)ft liegenben 
{)ollänbif^en ^abrjeuge Ratten bie ©c^n^eben ^on ftcfc 
abgefi^fagen unb bie Sinie burc^brodben. 2)ie beiben 
tapferen Sapitaine 2lrt 'oan S^e^ unb '^an )>an 
Rampen erfd^ienen t)cr bem Spiegel unb am ^ad^ 
borb be^ Slbmiralö SBrangel unb eröffneten ein mor^ 
berifc^eö geuer auf biefen. (5ine Stunbe bauerte bie^ 
(er entfefeenöt)olle Äampf, bann ^atk er ftc^ 5U ®un^ 
ften ^otlanbö entfc^ieben. (S^ n)urbe Dtaum an aU 
(en ßnben, bie ©cf)tt)eben jogen ft(^ immer n^eiter 
jurücf, unb auc^ am 95orb be^ 9Ibmira(fdnffe^ tioarb 
ber 33efel)[ jum Sßeii^en gegeben. 

,,llnb tooUn fefeen mv ben Sour^?" fragte ber 
Segefmeifter el^rerbietig. 

friiaä) Sanb^frone!" entgegnete Slbmiral 2I5rangel 
mit falber ©timme, ,,unb vertrauen mx bort auf 
^oUanb^ Ohnmacbt, fonft . . . /' 



158 

,f^uxxai) ! ^urral) ! ^' rief ^err "oan aßaffenaar. ,;3e^t 
mutt)ig ^owärtel 3)a0 gelb ift unferl ©ieg! ^urra^!" 

Unb ,,^^urra()!" erfc&oK e^ langö ber gansen ^of^ 
Idnbifct)eit Sinie. 

Der .^önig Äarl @uftat> ftanb noc^ immer auf 
ben Söällen t^on Äronbcrg; er f)atte fte ^ä^renb 
ber (Bä)laä)t nic^t einen Slngenblicf ^erlaffen. Unfern 
t)on il)m ftanb ber ^rinj 'oon »!^o[ftein^@ottörp im 
©efpräc^ mit bem ©rafen a)?agnu0. „3i)r foUtet 
boc^ ©c, 9)?aieftdt noct)ma{^ erfucf;en, ben 2Ball ju 
t>er(affen, ^pof)eit", bat ber ®raf. 

„@6 ift umfonft, ii)n ju ben)egenl" 

„ ©ec^ö ^oüe ©tunben ftel)t er auf berfelben ©teile. 
Hm ©Ott! 2ßa§ x]t bag? 2)er MmQ n^anft!" 

3n biefem Slugenblicfe war eg, ti^o bie fd;^Debifd;e 
glotte t>oltenb6 jurücfn^ic^ xmb ben ^^ollänbern freien 
2)ur^5ug gab; mit ftraffen ©egeln flogen biefe ba^ 
l)in. ©e(^8 lange ©tunben ^atte ber Äam:pf geraft, 
je^t u>ar er "ooniUx. 

,,3ft (Sit). SJ^ajeftcit nic^t n)of)l?" rief ber @raf 
beforgt, unb ber ^Prinj fragte: „9Kag ift (Sud) be^ 
gegnet, föniglic^er »^err?" 

,,3d? ^^^^ ^^^ ©d;lüffel ^on ^o^^en^agen v)erIoren!'' 
fagte ber ^önig mit bumpfer ©timme, unb t>erliep in 
fic^ ge{et)rt ben SSall. 




XXIII. 

Uad) irer öd)lad)t. 

(1658.) 



^^jk blutige Sc[)facf;t t>or i^tonborg \Dar gefcbla^ 
gen unb ber le^te 2)onner ber ©efc^ü^e t>erl)ailt. 
3)ie [d;webifc^en @cf)tffe pcfeteten einjetn bem gemein^ 
fit)aftliit)ett ®ammel:pla^e ju, benn fte fürd^teten eine 
3Serfo{gung t>on Seiten ber ^^oüänber unb glaubten, 
fte auf biefe SBeife un\x>ir![am ju machen. Slber biefe 
^eri)ie[ten ftc^ ftilt; andj if)re Gräfte warm erfc^öpft. 
2(t^ fte bie beiben glügel ber S(^\Deben gefprengt unb 
baö Zentrum berfelben burc^brocE)en i^aitcn, tiefen 
fte ba6 gelbe Äreuj unangefod)ten ber Sln\tc ^on 
od;oonen sufteuern. 2)ie .^oHänber festen il)ren 
6our6 nad; i?open^agen, aber fte ^ermoc^ten biefe 
Stabt an bem Sage nid;t me^r ju erreid)en; man 
sjing im Sd^u^e bev 3nfel ^^en ^or Hnfer. 

vSd)on bammerte ber Slbenb ftarf ^erein. 2lm 95orb 
be$ 2lbmiralfc^iffe§ tvaren bie Sapitaine jur ernften 



160 

Seratljung t>erfamme(t. ^'voax ^atte man gcftcgt, 
aber bicfer ©ieg {)atte t)iel gefoftet. Starte §at>arie 
tt)ar gemacht vt^orben, iinb bie SKannf^aft arbeitete 
unau^gefe^t, um ben gefäl)rli(^ften ©c^abert ju er^ 
fe^en. ^txx mn Sßaffenaar i^atte einen ©*Iad):^ 
tenbericfct an bie ®eneral^®taaten enttDorfen unb ben^ 
felben feinen Sapitainen jur llnter[($)rift vorgelegt: 
e^ war augen[d)einlid), baf eine 9Serftdr!ung erbeten 
n>erben mu^te, imb am meiften not^tDenbigwaree, an bie 
©teKe ber gefallenen Slbmirale neue Sefe^I^^aber ju 
ernennen. Ginftn^eiten befleibete ber 2IbmiraI ben (Ea^ 
Xiiiain 3 an Sllbag mit ber Siäürbe einee ©itout bi> 
''Mad)t unb entließ bann, "oon j?ranf^eit gefoltert, bie 
Offijtere, bie i^rerfeit^ an 2Borb il)rer Sd)iffe eilten, 
um bie Intentionen be^ Slbmirafö for>iel al6 mogli* 
forbern ju tjelfen. 

2)er ©d)out b^ 9?acE)t, 3an Sllbag, blieb t)orerft 
am 35orb be^ 2lbmiralfrf;iffe^ jurüd, um \>on bort 
au^ bie Slngelegen^eiten ber glotte ju leiten. @r unb 
ber glaggen^Sapitain ftanben auf bem ^^albbeä in 
ernfter ITnterrebung beifammen, afö fte burcf) einen 
Dumpf^allenben Sc^u^ geftört u>urben. 

(Sine ©aliotbrigg t)on f)ollänbif(f)er ^Bauart war im 
Slufegeln begriffen. 93on if)rer ©affel n^et)te bie fdnre^ 
bifc^e Orlog^tl^gge, auf bem Sugfpriet bie glagge 



IGl 

l^er ^bereinigten ^roüinjen unt) ^on bem großen S^op^) 
eine n?ei^e $arlamentairf(agge. SlUe biefe glaggcn 
xvavm auf falber ©tange ge^ipt. 9lac^ 9SerIauf eig- 
ner ^at&en ?D?inute fiel ein sn^eiter ©d^uf , unb fo^ 
fort in 3^i[*^nraumen t)on breifig ju breifig ©e^^ 
hinben. 

„3!)a^ ift ein feltfamer Slnbficf^ .^err ©(^out bt? 
Stacht/' fagte ber glaggen^ßa:pitain be^ Slbmiralfdbif^ 
feö. ,,§abt 3I)r jematö einen feieren ^arlamentair 
gefeiten? ^reunbe^^ unb geinbe^ flagge n^c^en am 
"Borb eine^ unb beffelben ©(f)iffe^, al^ Sirauerftg^ 
nale, unb baswifc^en i}oä) oben ba^ ^ti^m fricbli^ 
cfier ®efprerf)uhg." 

,,2lllerbing^ feltfam genug !" entgegnete 3ener. ,,3^^ 
Deffen muffen mv für einen würbigen ©mpfang ©orge 
tragen. SÖoUt 3i^r ba^ gefäüigft einleiten, »iperr 
(Sapitain? Unb 3f)r^ .*^err Lieutenant, gel^t unb 
ftattet ©!?• ©belmögenben, .§errn t>an SBaffenaar, 33e^ 
tic^t ^on bem, voa^ 3t)r fef)t." 

!Die ©aliotbrigg fteuerte unangefod^ten nä^er, unb 
atö fte ftc^ feitläng^ t)om Slbmiratfc^iff befanb, braute 
fie i^re ©egcl bad 2luf ber ©alerie berfelben er- 
fd)ien ber Sefef)fö^aber berfelben, jur ©eite einen ^oU 
länbifd}en Dffijier, mit ber 23itte um freieö ©eteit, ba 
er eine SBotfc^aft ©r. ?Jtaieftät bee Äonig^ ^on ©d^n)e^ 

^iiiiter. II. 11 ' 



162 

ben an ben Ober^25efet)(^^aber ber I)o(tdnbifc^en glotte 
auöjuric^ten ^ak. 

2)aö erbetene ©eleit n^arb o^ne 3&9^^^^ng jugefagt 
unb bem DUvMimixal bie nöt^ige 9Jie(bung gemacht. 
!l)ie Offtsiere be^ Slbmirdfc^ijfeö traten fogleic^ ju^ 
fammen unb geleiteten ben ©efanbten ju %em gükcr. 

,,@n[c^ulbigt, c^err Slbmiral, ben t)ielleici)t nic^t 
ganj angenef)men 33efuc^ eineö geinbe^ furj nad^ ber 
©c^lad^tj mid& fenbet ©e. 9J?aieftät ber Äimig mit 
ber ^otfc^aft an (Sudj: „„^m n)ed;fetnben ©lücfe 
biefer ©d;lac^t ift ba^ Sefe^lö^^aberfc^if^ be^ rechten 
I)o(tdnbif^en gtügelö in SÄeine ,*^dnbe gefallen, ein 
©c^ijf, baä t)on einem ber ebelften (2eet)elben S^cU 
lanbS be[el)Iigt mtrbe. (Sr ift t)or biefem Unglücfe^ 
faß alö ein ed)ter ^^e(b geftorben, mit SBunben be^ 
bedt. 9)Zein ^cx^ ift t>oll greube über ben einen 
Sieg, inmitten ber altgemeinen ^iieberlage, aber 3d) 
bin n)eit entfernt, ein ©c^iff an mid) reiben ju woU 
len, auf it)el(^m einer t^on ^oüanbö ^p^Iben itaxh, 
unb ba^ ein 2)enf mal biefer ^ Station bleiben mu^. 
@m^)fangt ee jurüd unb mit i^m bie Seiche be^ S^cU 
ben, n^ürbig aufgeftellt in ber ©taat^faiüte. @ö fei 
ben .^ollcinbern bieö ein ^emi^, ba^ 3c^ ben Ärieg 
nic^t gegen ©inäelne füi^re, fonbern n^eil 3d^ nid)t 
anberö fann. 2lm SSorb beftnben ftd) alle bie tu 



-«^ 1G3 <^«- 

ft^iete unb 9)?atrofen, ttielc^e bei ber ®efan9ennct)mun9 
be^ ©d^iffe^ fid; auf bem[eI6cn befanben. @ie ^aben 
i^re 5reif)eit empfangen, na(^bem fte eiblicf) gelobten, 
in biefent .Kriege nic^t me^r gegen Tlidi) ju bienen ; 
mögen fie if)ren et)emafigen güfjrer in feine ^eimatb 
geleiten."" — ,,3)ie6/' fc^fof ber fd^njebifd^e Offijier, 
finb bie SBorte meinet fönigncf)en .ö^trn an (Sud), 
unb tt)enn 3I)r beabftc^tigt, biefeö ®ö^iff ntit feiner 
unfd^tiparen ?aft nac^ ^ollanb ju fenben, fo nefjmt 
biefen ^a^, ber @uc^ überall, t^or Äronborg, voit 
X)or iebem fd;tt)ebifc^en ©c^iffe t>oriiber, bie -2Öege öff^ 
net unb jeben nöt{)igen SBeiftanb bietet 5 eö ift ber 
©eteit^brief eine^ eblen Äönig^." 

!l)er ©c^^ebe l^ielt inne. 9Jiit tiefer S3en)egung 
f)atten bie ^oUänber ba^ (Sefd^enf if)re^ föniglid^en 
geinbeg empfangen. 3)er ©efanbte fe^rte am S3orb 
einer ©cf^aluppe, xcddjc im ©eleit ber ©aliotbrigg 
gefommen n)ar, nad^ ber f^n)ebifcf)en Äüfte surücf, 
unb bie gefammten nieberlänbifc^en ©d^iffe feuerten 
j^ eine S^rauerfabe ab. 

2lm anbern 9Jforgen früf) fteuerte bie ©aliotbrigg 
nac^ ber 9iic^tung t)on ^ronborg. Slm Sorb ber^ 
felben befanben ftd^ bie Seid^name ber 93ice^2lbmirale 
6orneliu6 SBitte be SEitt unb Bieter gloriffon im 
^arabefc^mucf. ©ie iiourben in ^^oUanb mit tiefer 

11* 



164 

Zxamx empfangen unt> ju i^rer ewigen 3tul)eftatte 
geleitet. 2Bitt liegt in Ototterbam, unb gtorijfon in 
^orn; teibeö fmb 2Battfa^rt^ftatten' für jeben ed^ten 
nieberlänbifc^en ©eemann. 

Die l^oUanbifc^e gtotte wax bagegen bei bem er^ 
ften Schimmer be6 Xa^c^ unter Segel gegangen unb 
tt)arf balb barauf i^re Slnfer t)or Äopen^agen. 3Rit 
großer greube voaxi fte ^ier empfangen; man be^ 
grüßte fte mit Äanonenbonner, S^rompetengef^metter 
unb 3ubelgef($rei ; e^ tDarb mit fdmmttic^en ©focfen 
geläutet, unb bie @intoct)ner fammelten \iä) in ioijU 
lofen ©c^aaren auf ben 33ot(tt)er!eu unb ben Srüden ] 
bie ^olme unb bie 3^übube t^aren mit ?!}?enfc^en 
befaet. 

®ne ©taat^fc^aluppe legte an ben Sorb- bee Slb*« 
miralf(^iffe0. (Sin bienftt^uenber Äammert)err lub ben 
^errn t>an Saffenaar ju einem 33efuc^e bei ©r. S)ia^ 
ieftat bem Könige ein. Slber ber Slbmiral befanb ftc^ 
fo franf, baft er feine ^aintc ni^t t^erlaffen fonnte 
unb ftc^^ t>ielfa^ entf^ulbigte, ba^ er bem föniglic^en 
33efel)l nic^t nad^fommen fönne. Jiad^ ätr>ei ©tunben 
fe^rte biefelbe ©d^atuppe mit bem Könige äurücf; 
griebrid^ III. f^enfte bem 9iepräfentanten feiner 33un^ 
beögenoffen bie @^re feinet föniglic^en 33efud;e^; er 
begrüßte bie t)0Üänbif^en Offiäiere mit i^oc^ft gnäbi^ 



1G5 

gen 2ßorten unb [teilte it)nen bann feinen Slbmiral 
58ielfe t)or, ber ben Sefe^^l ^abc, fic^ morgen mit 
feinem @ef(f)tt)abev ber nieberlcinbifd^en glotte juäuge? 
feilen unb i^r in biefen ©ettjäffern, n)o er ganj unb 
gar ju §aufe gehöre, al^ gü^rer 5U bienen. 

2lm folgenben ^age warb biefer 9Sorfa§ au^gefül^rt, 
unb faum i)atkn bie Reiben gtotten fid^ jufammen^ 
gefunben, al^ auc^ ein gemeinf(^aftlic^er ©treifjug 
nad^ Sanb^frone, wo fti^ bie gefammte fcl)n)ebif(^e 
glotte befanb, beliebt n>urbe. 

@^ fet)lte nic^t ^iel, fo n)dre ci, tro§ beö gldn^ 
jenben (Sm:pfange$,, tro§ be6 föniglid^en SBefud^e^ 
unb ber t)ielen greunbfc^aftö^SSerfic^erungen, jum of^ 
fenen 33ru(J)e jn^ifc^en 9iieberlänbern unb ©änen ge^ 
fommen, bie boc^ baju beftimmt tt^aren, für längere 
Seit 93erbünbete ju bleiben. Slbmiral SBielfe n^ar ein 
eifriger, ^i^iger ^err, t>oll S^uer unb Seben, bem e§ 
nur an SJiitteln gefehlt f)atte, ctvoa^ gegen ©^n^e^^ 
ben 5U unternet)men; je^t, \\>o er feine ©^iffe burc^ 
bie ^^ollänbifd^e ^ülf^mad^t fo anfel)nlid^ t^erftärft fa^, 
^ielt er \iä) für unübern)inblic^. @r brang barauf, 
augenbticflic^ nadi) Sanb^frone abjufegeln unb nid^t 
et)er t>on bort ju it>eic^en, bxt^ bie fc^webifd^e glotte, 
fo tt)ie bie J^eftung, ba^ (Sigent^um ber 2)dnen gc^ 
Sorben fei. Unb in ber Xi)at, Ijättm bie^olldnber 



16G 

unb bie IDdnen gemeinfam unb eifrig btefen ^ttucd 
verfolgt, e8 \^aik i^nm gelingen muffen; einer ber 
tt)ic^tigften befeftigten Drte (B^micn^ tt)are an 2)a^ 
nemarf gef ommen , bie gleite Äarl ®uftat)'g t)ermc^* 
tet tt)orben, unb tr>er tt)eif, v^elc^e SBenbung biefer 
berül^mte norbifc^e ^rieg genommen l^dtte. Slllein 
33ielfe fanb bie ^oUänber nicfet ju einem fo entfc^ei- 
benben Schlage geneigt; fein (Sifer fc^eiterte an ber 
übergroßen Sefonnen^eit be§ ^errn t^an SBaffenaar. 
@nttt)eber machte bie .^ranffjeit, ti^oran er litt, biefen 
Dfftjier für ben Slugenfclid iinfal)ig, bie SBid^tigfeit 
beö Unternef)meue> ju begreifen, ober e^ tt)iberftrebte 
feiner 9Zatur^ einen rafc^en (gntfc^luf ju faffen, ober 
er I)atte'gef)eime 3nftructionen, bie feine .i^anblunge^ 
n)eife beftimmten. (So l)iep allgemein, wenn freiließ 
bie »y^otlänber e^ nic^t gerne f)oren tt^oUten, e^ 
fei ben ©eneral^^Staaten ii^enig ©rnft mit bem bäni^ 
fc^en 35ünbniß5 fte badeten nid^t baran, bie ©d^tt^e^ 
ben ganj unb gar ju unterbrücf en , t)ielme^r fäl)en 
fte eö am liebften, tr^enn ä^ifc^en ben beiben norbi^- 
fd^en Königen ein gen)iffe0 ®lei(^gen)ic^t bleibe, ba 
bteö unbebingt für ^oUanb ben größten 9Zü§en ^a^^ 
ben muffe, ^iernac^ fonnte bie llnter^anblung, n^elc^e 
bie beiben Dber^2BefeI)fö^aber ber ^vereinigten glotten 
glei^ nac^ bem Sid)ten ber Slnfer mit einanber l)atten, 



-6^ 107 ^m^- 

nid)t t»on [onberliitem Grfolge fein, unb man \oi) 
\i&} bei bem ©cf)(uffc ber .Vtonferenj mit weit ungün^ 
ftigeren Slugen an, al^ bei bem 33eginn berfetben. 

Unterbeffen rücfte bie g(otte t)or Sanböfrone unb 
blofirte ben Ȥafen ein[twei(en. "^axi macl;te aucb 
^J3?iene, biird) ©infenfung t)on Steinen unb @d;ip.- 
iriimmeru bie SKünbung beffelben ju t)erftopfen, aber 
biefe 2[rbeit mtrbe fo mangetf)aft unb mit einer fot 
(i)t\\ Unfenntnif be^ "Terrain^ betrieben, ba^ Wert>on 
nicbt ber geringfte (Srfctg ern)artet tt)erben burfte. 

Der @^n:)ebenf6nig Äarl @u[tat> befanb ftcf) auf 
[einer gfotte in 8anb^!rone, al6 bie ©xpebition ber 
T^hnm unb ,§oUdnber t>or ber SWünbung anlangte. 
3üe ber Äonig bie 9Äelbung empfing, befanb er ftdb 
gerabe am 33orb bei bem Slbmirat Sßrangel, unb 
mel)rere frembe ^erren bilbeten feine Umgebung. @^ 
^errfd;te ein bicfer Stebel, fo bafi man faum ^on ei^ 
nem @d)iffe jum anbern beutficf) fel)en fonnte, n^a^. 
auf bem 2?erbecf beffelben tiorging, unb ber ,Ä6nig 
bejeigte nic^t geringe Suft, feinen geinben unerfannt 
einen 35efud) abi\x\i(xiitn. ^\^CiX erhoben 'bie fd^tt>e^ 
bifc^en Seeleute il)re (Stimmen unb fuc^ten ben Ä6^ 
nig t>on biefem ©ebanfen abjubringen; aber ,^arl 
®uftai), ber niemals eine perfßnlic^e ©efa^r gefitri^tet 
t)atte, unb bem man eine einmal gefafite 3bee nur 



168 

f^iDer au^reben formte, ^xte nid)t auf bie SiniDeiv- 
bungen feiner Dfftjiere, fonbern n)anbte fic^ an -feine 
auölänbifc^en ©äfte unb fragte^ voa^ fte bation Rieften. 

!Der ©ef^inbte beö beutfc(;en Äaiferö, 33aron SiBü- 
ring, neigte ft<$ tief üor bem Äönige unb meinte, 
©eine SKaieftcit tx^erbe ft(^ einer fo augenfcfeeinliAen 
©efa^r nic^t auefe^en, bie bem ganjen Slotben jum 
bauernben Unzeit gerei(i;en fönne, unb ber 33otfcbaf^' 
ter bee ^roteftor^ i)erbeugte fic^ ftumm, auf ben 
SSaron beutenb, jum ^dä)m, bap er i^m beiftimme; 
ber franjöftf^e ©efanbte, Stitter S^erlon, aber rief 
mit leichtem ©inn: „Si nun, (Sn>. ^3J^a)eftät! SBenn 
Sie glauben, ba^ biefer 9tebel ein eben fo treuer 
33unbe§genoffe ©d)n)eben^ ift, al^ granfreirf), fo !6n^ 
nen wir in feinem ©i^u^e immer bie ga^rt n)agen." 

„Da^ glaube i(^," entgegnete ber ^önig rafc^, „unb 
ne^me Sure 23eg(eitung an. ia^t unö fekn, trae 
wir erfunben." 

©i^neU war, jum ©taunen ber übrigen ©efanbten 
unb jum ©cbrecfen aller guten ©c^weben, bie bei ik- 
fem Söagnip i^reö Äönig^ jitterien , eine ©italuppe 
mit ertefenen fd)webifd;en -ötatrofen bemannt, unb 
biefe flog auf bie Strebe ^inau6. 2)aö @lücf war 
i^rer Äüf)n^eit ^olb ; ber Giebel ftanb feft wie eine 
SÄauer unb war fo bi(^t, t>af fte bereite gegen ben 



33ug be6 erften fembli($en ©^iffeö [tiefen, bet?or fte 
Daffelbe gen)af)rten. 

,,a55er ba am Sug!" riefet ^om ffierbecf herunter. 

©c^neß 6efonnen ndi)m, auf einen SBinf be6 Äo^ 
nift^, ber Cluartiermeifter ba^ SBort: ,,2lrmer M^ 
ftenft[(^er, ber baö Sanb nic^t n)ieberfinben fann unb 
nur burc^ ^n^aü in bie 9laf)e (Sure^ ©c^iffee^ ge^ 
ratzen ift" 

„(Sin Äüftenft[d;er ?" rief eine anbere Stimme ^on 
oben ^erab. „S^cl I)aben f(^on lange S(:p^)etit auf ein 
@eri(J;t guter ^ifc^e get)abt! ,ßömmt feitlängö, Äerle! 
2Bir tt)otlen (Su(^ gut beäat)Ien." 

!l)er Äönig gab einen Sßinf, unb ba^ 33oot trieb 
iü(fn)cirt^ über fein ©teuer. !Die ^oMnicx merften 
Die Sen)egungen, bie ba^ 33oot mad;te, unb e^ er^- 
hob fxä) Tumult am 23orb: ,,2)a^ ift SSgrratt) ! Da 
unten ftnb Spione! 3KeIbet eö nac^ bem ^albbecf!" 

,,^a^ f(^tt)ebifc^e 93oot flog mit au^erorbentlicber 
@ile nad^ ber entgegengefe^ten 3{ic^tung xmtf trieb 
balb barauf »or bem Spiegel eine^ jn)eiten ^ollanbi^ 
fc^en ©(^iffe^ vorüber, nic^t ot)ne für einen 3(ugenbticf 
bemerft ju tt)erben. So, ba(b rafc^er, balb lang^ 
famer t)ortt)ärt6 eilenb, trieb baö Äönig^boot läng^ 
einer großen 3^^l ^^^ nieberlänbifd^en S(^iffe, unb 
nur ber ^önig beit)al^rte feinen ^^o^en Sinn, fo baf 



-®^ 170 -^^ 

er [elbft in biefer dgent^ümlic^en Sage nod; fcfierjeit 
fonnte; benn ba^ erfte ©c^iff I)t^tte, jum 3^i<^^n, 
ba^ irgenb tixo^^ Hngett)c{)nn(^eö im 2öer!e vt>ar, 
feine @(ocfe angezogen; aKe Schiffe folgten biefem 
Seifpiel; baö (Setdute t>erftärfte fid) mit jeber 9JJi^ 
nute, unb auf allen 33erbe(fen ir^arb fd)arf auögelugt. 

3n biefem Stugenblicfe änberte ftc^ bie ©cene, unb 
eine entfc^loffene ^panblung txnt^ 93Zatrofen ber ^oU 
IanbifcE)^bänifc^en glotte f)ätte^ bem norbifdf)en Kriege 
foglei* ein (Snbe gemad^t. 3)ie Sonne brac^ ftd& 
35a^n in ben oberen Stegionen be$ 9iebel6 ; ber 2Öinb, 
ber üon \tmhxi^ ^er fc^arf auffrjfd^te, fam i^^r ju 
^ülfe, unb in u>enigen 3)tinuten roar ber ^^immel 
Hat unb f)eiter. !l)a6 ©^\Debenboot lag Slngeftd^te 
ber feinblid^en %{Mt, unb ber überrafd^enbe SBed^fel 
ber SBitterung l^atte bie 6(^tt)eben fo tierbonnert, ba^ 
fte t)ergafen, bie 9iuber ju beilegen. @rft al§ auf 
Im t)oUanbifd)en (Skiffen bie ©olbaten nac^ il)ren 
®ett)e^ren griffen, ate man 9)iiene machte, bie SSote 
i^or ben gattreep ju 5iel)en, geu^annen bie @d^n>eben 
ibre 93efonnen^eit n^ieber. 

„2)ie Äönig^jagb beginnt/' fagte Äarl <ä\x\i(X^. 
„2Bie tpcire eö, .gierr Slbgefanbter, 'x^zxm eine jener 
kugeln mid& träfe?" 

„.^Roniglid^er .§err!" rief ber Jfiitter t)on 2:erlon, 



-€^ 171 '^^ 

,;?^rattfreic^ ift bie natürliche Sruftive£)r [einer ?^reunbe ! 
Die ^oüänbi[($en Säger tpürben micf) bei bem 2eic^-- 
nam beö Sint>en treffen." 

„Diesmal nid^t!" entgegnete ber Äonig, bem gran- 
jofen bie .§anb fd^üttetnb. „@eib gen)if, 3hr tt)er^' 
bet no(^ ©elegenkit ijahcrif in (Suren glänjenben 
®d)Iöf(ern ju 9Ser[ail(e6 unb S^rianon t>on biefer So^- 
iijenjagb ju txiä^kn; aber ba^ 2(lle^ nur, tx)eil bie 
.'poüänber fc^fafen, tt)o fte tt)a($en foUten. Da ift 
Sanb^frone." 

Unb in biefem Slugenbürfe befanb ftc^ ba^ .^önig^^ 
boot unter bem ©d^u^e ber fit)n)ebi[d^en i?anonen. 



XXIV. 

ifortgang öeö noxhi\ü)tn Ötreiteö. 

(Sattuat M$ 3EuIt t650.) 




ie ®eneral^ Staaten tt)aren ben 33ett>cgun9eit 
im Sterben mit Su(i)6au9en gefolgt 5 nici^t^ entging 
biefem ©dbarfblid, unb ängftti^ betx^ac^ten fte {eben 
Schritt , ben irgenb eine auött)ärtige 9Jiac^t Jm 3n=^ 
tereffe biefer Stngefegen^eit t^at. S^eue unb bringen^- 
bere Slufforberungen ^ux ferneren Unterftü^ung waren 
t)on (Seiten be6 Äönig6 r)on SDänemarl im .!^aag an^ 
gefangt. Slnfang^ ftf)n)anfte man, ob biefen 2lnfor< 
berungen gotge ju geben fei; aber faum l^atte xt(an 
bie @en)i^f)eit cx^altm, ba^ ber Sorb^^roteftor t)on 
©nglanb, Stic^ar^b Sromn)eü, ber ©o^n £)Iit>er'^, 
eine gtotte bat)in ju fenben beabftd^tige, a(^ man be^ 
fcf){o^, bie SBiinfc^e be^ Äönig^ t)on iDanemarf ju 
erfüllen. Da inbeffen ber SBinter bereite ju vodt 
t^orgerüdt 'voax, um t^on ben Operationen ber glotte 
noc^ t)ief ertt>arten ju fönnen, vr^urbe bie 3(bfenbung 



173 

Der SSerftärtungen bi^ äum Eintritt beö näcfcften grül)^ 
ja^rö t)erf(^oben. 

Diefe Slngefegen^eit tt?arb auc^ mit bem SBcginn 
1)C6 3a^re^ auf ba^ leb^aftefte betrieben, aber man 
ftie^ plöfelid; auf ein eben fo unern)arteteö alö gefd^r^- 
lic^e^ ^Oittbernip. Söä^renb Sltle^, n?a6 man ^ur 
Sluöriiftung einer gfotte bedurfte, r>ollauf t>orf)anben 
n>ar, fet)lte e^ an 9}tatrofen, unb bie @eneraU Staaten 
fa^en ftcf) geniit^igt, ju einem 3)JitteI ju greifen, bae 
einen 3i)ei{ be^ t)oUanbifc^en Äaufmanneftanbe^ ftarf 
beeinträd;)tigte. ©^ n)arb nämli^ befoWen, ba^ feine 
Schiffe in biefem 3a{)re nac^ ©ronlanb au^gerüftet 
unb bie 3at)(reici)en (Squi!pagen ber @rönlanb^faf)rer 
äum gfottenbienft t^erwenbet tt)erben follten. lim bie^ 
fem bebr0i^licl;en ©c^(age ju entge{)en, einigten fi* 
bie @r6nlanb$^9it)eber mit einanber unb ^erfpra^en, 
bafern man fte ungel)inbert n^alten lie^e, ben @taa^^ 
im JU ^ütfe ju fommen unb i^nen eine Slnja^l t)on 
1200 '9}?atrofen, mit einer monatlici^en ®age t)cn 
15 ©ulben pro Äopf, jum !l)ienft ber Statte ju ftel^ 
(en. 2)ie6 Slnerbieten n^urbe angenommen, unb ber 
9{obben=^ unb äßallftfc^fang litt feine gefaBrIidie lln^^ 
terbrec^ung. 

®o fam nun in ben erften SJfonaten be^ 3al^re^ 
bie Sluöriiftung ber ^ülf^flotte ju ©taube; fte trar 



-^^ 174 ^m^ 

impofant unb eine^ fo mächtigen 33unbeögenoffcn mt 
vöollanb n)iirbig. @6 n)areu 40 @d)iffe, n^el^e mit 
1743 Äanoneti bett)affnet imb mit 7683 3)?atrofen 
unb ©cfbaten bemannt vt^aren. !Die Se^teren, unter 
ben 35efef)(en be6 Dberften Äiüegren), 4000 9}tann 
ftarf, n^aren baju beftimmt, in ©änemarf an'^ Sanb 
gefegt ju n)erben. 3^^ 58efe^I§^aber biefer glotte 
^atte man be SRuiter erfef)en; ba^3 3)efret, n)elcf)e6 bie 
®eneraU Staaten bee^alb erliefen, enthalt ^tadjfte^ 
^enbeö: 

„3)ie Staaten :^ General ber ^Bereinigten 3lk^ 
^^berlanben allen ben Wenigen, tt)el($e biefeö n^er^^ 
,,t)en lefcn ober I)6ren lefen, Unfern ®ru^. .?l)un 
,,I)iemit ju n)iffen, baf 2Bir Ung t^erlaffenb auf 
,,bie (Srfa^ren^eit, tDelc^e ber ®t)renfefter, 9J?ann^ 
,/I)after, frommer, Unfer Sieber getreuer Michael 
^.Adrianson de Ruiter, Vicc-2lbmiral "oon ^oU 
„lani unb Seftfrieffanb in ©eefad^en l)at, ben^ 
,,fetbigen beorbert unb aulhorisiret I)aben, n)ie 
,,aßir 3:^n beorbern unb authorisif-en mit bie^- 
„fem, um ^orerft liber beg SanbeS ^^rieggfd^iffe 
„unter feiner Sluffidt)t na^ 2)anemar! ge^enb, ju 
^^commandiren unb fic^ mit benfelben auf bie 
„ bequemfte unb ni^erfte 2Beife äu begeben unter 
„ bie flagge be? «*^errn "i^an SBaffenaar ?. 3lbmi^ 



-ft^ 175 <^^ 

,,ra(6, ftd) ie^unb mit einigen anbern be^ 5?ant)ee^ 
„ .^trieg^fc^iffen t>or unb bei Kopenhagen befin^ 
,,benb, unb mikx in Slöem bie Ordre beffelben 
„?. SlbmiraB ju folgen; Sefe^fen bemfelben tt>ci:^ 
f, ttv, im gall cv bie '^Ictk be^ .§errn Protectors 
,,üon ©ngeUanb, Sd)ott(anb itnb Srfanb, ober 
,, einiger anbercr biefee» Qtaak^ greunben \in\> 
„Allirten ©d&iffe möd)te antreffen, biefelben mit 
,, aller greunbfd;aft unb ^öflid)!eit ju begegnen; 
„barum wiv an^ allen anbern Vice::2lbmiralen, 
^^Sd^uljen bei 9Zac^t, ©a^3itainen, SBefe^l^^abern, 
„8olbaten unb SÄatrofen, in biefer, be^ Sanbee^ 
, /gleite bienenb, befet)len, ben t^orgemelbeten Mi- 
,,chael Adrianson de Ruiter t)orerft, unb bic^ 
,,er unter bie glagge be^ obenbemerften Slbmirale 
,,\t>irb angefommen feien, ^or 3^rem Comman- 
„deur ju erfennen unb 5U respecliren; aucfe be^ 
„ncn SBefe^ten, bie @r geben tt)irb, genau nac^^- 
„5ufommen; mit 5Bebro^ung, denjenigen, ber ee 
„anber^ t^ut, bafür anjufe^n, unb al^ einen ^U 
„berfpänftigen jur gebü^renben ©träfe ju jiehen, 
„ttjeit wiv fol^eS jum ©ienfte be^ Sanbe^ unb 
„5ur llnterl)altung guter Ordre in ^orgebac^ter 
„glotte atfo gut befunben fjaben. ©egeben im 
,,^aage unter Itnferm Siegel unb Paraphure 



-^^ 176 ^^ö- 

„and) Unterjeid^nung Unfere^ GrelTiers am 15. Mai 
,,MDCLIX. J. van Gent. Vr. 

2luf Ordre ber ^octjgemelbeten ^erren 

Staaten^ General; N. Ruisch.'' 
23ei @inl)dnbigung biefer Drbre tDurbe bem 3Sice^ 
S(bmiral be dixiiiex noc^ befonber^ funbget^an, ba^ 
üjm, im gall einer Äranfheit, ober be6 un^orl^ergefe^ 
^enen 2lb(eben^ be^ §errn "oan Sßaffenaar, ber Dber^ 
befel)l über bie gefammte £)ftfee^g(otte 5uftef)e. 3^«^ 
a?ice-2lbmira( biefe^ ftol5en»g>ülf6:^®ef^n)aberö ernannte 
man 3an ©t^ertfon, ben tapferen ©efä^rten be SinU 
ter'^ in ber ^ä)laä)t ber fünf Slbmirale, unb jum 
©c^out b\) 9?ac^t ben frü^^eren Sapitain 3 an Sor^ 
neüffon Wltppel 2)iefe impofante gtotte ging in 
ber britten aöoc^e be0 9Jfai, am 18ten ober llUen 
beö genannten SÄonat^, in ©ee. 3n bem erften ^xu 
genbfide be6 -2lu6(aufen^ erfuhr man t»on einem l^eim- 
fe^renben gifc^erboot, ba^ fic^ eine englifc^e gtotte in 
See beftnbe unb nad^ bem ©unbe 5ufteuere. !Die^ 
ernjerfte nic^t geringe Unruhe; benn toenn ©nglanb 
auc^ feine frieblic^e ©eftnnung offen ai:6gef))rod^en 
Ijatte, fo tDu^te man boc^ auc^ anbererfeitö von ge:^ 
Reimen Unterl)anb(ungen mit granfreic^, unb bie Älug^ 
kit gebot, auf ber ^utf) ju fein, 
^aum n)ar bie gtotte in ©ee^ afö ber franjoftf^e 



177 

©efanbte, ®raf inXi^ou, imb ber englifc^e ?)iefibent 
3) Urning im ^aao, auftraten, um, \)on bem M^ 
nige "oon Qdgmim beauftragt, t>orerft bie 23ebingun^ 
gen ju einem SßaffenftiUftanb mit 2)anemarf unb 
^oUanb feftjufteüen unb bann bie rt^eiteren grieben^^ 
nnterf)anblungen ju beginnen. 3^^ Leitung biefer 
nnterl)anblungen ernannte ^oüanb feinerfeit^ ben 
erften 9tatl^ ^enftonariuö i^on 3)orbrec^t, ©obart 
^an ^pingelanb; im dtaü) ^enfttnariu^ t^on 
Slmfterbam, ^^eter 93 o gel fang; ben ©ecretair ber 
Qtadtm ^on Seelanb, ^eter be ^ubert, unb ben 
^riefen Süillem "oan ^^aren ©rietmann ^an 
ber Silbt. ©ie n)urben mit bem größten. (Sifer be^ 
trieben unb ber t)crfäufige grieben^^ Vertrag bereite 
am 21. Tlai unter jeicf)net. !l)a ber britte Slrtifel 
beffelben befonber^ tt)ic6tig wav, inbem Ux SSefe^fö^ 
^aber ber ^oUdnbifc^en gfotte bei bem gegenn)ärtigen 
(Staube ber 2(nge(egenl)eiten fe^r leii^t mit ben eng^ 
{if(^en Schiffen in ÄoKifion tommen fonnte, fo tr^arb 
it)m eine Slbfc^rift biefe^ Slrtifefö nac^gefenbet, ben 
er auf offener ©ee, unfern t>on bem Sunbe, empfing. 
Äaum l)atie ber 93ice=^2lbmira{ be JRuiter benfelben 
em^) fangen, al^ er fid) beeilte, fämmtüc^e 33efef)fö:^a:^ 
ber ber Schiffe feinet @efc6n)aber^ !oon bem 3n^a(te 
in Äenntnif ju fe^en. (Sr I)atte fie in feiner Äajüte 



-^^ .178 ^^^ 

t)crfamme(t, unb alö bie n6tf)ige Stu^e eingetreten \x>aXf 

lag er J^olgenbeg: 

!l)ritter Articul 

. beS Tractats, gefc^Ioffen im Hage 21 Maji iMDCLlX. 
,,3ft t^ertragen, bafi bie glotte, n)elc^e ber burc6^ 
,,lauc^tigfte »^err Proteictor ^on ©ngeöanb, a(g 
^ „greunb ber beiben Könige öon 2)änemarf unb 
„©d^n^eben, nad^ bem Orisund gefanbt !^at, ftcf; 
„mit feiner ber 5f<>tt^^^ i^^^ t^o($gemelbeten ^6^ 
,,nige conjugiren, noc^ an feiner t>on beiben 
,, einige Ȥnlfe ermeifen, n)ie auc^ gegen feiner ber 
„beiben ftc^ feinblii^ erjeigen follj brei SSod^en 
„nac^^ einanber, Slnfang net)menb mit bem 3^age 
„ ober 3^itr ^^f i>i^[^^ 93ertrag bem englif(^en 2lb^ 
,,miral ober Dberften fettiger glotte n)irb befannt 
,,fet)n, 5U tx)elc^em (Snbe man if)m eine anthen- 
,,tiqae Slbfc^rift beffetben bur^ iinterfd;ieblic^e 
,,2Bege ju SBaffer unb ju ?anbe in aller Site 
„folle jufenben, tt)ie bann ami) wcikv vertragen 
„ift, ba^ bie gtotte, tt)elc^e burc^ bie bereinigten 
^,9iieberlanben ausgefertigt unb baBin gefanbt 
„wxi, von biefem S^age an, hi^ ?um (?nbe ber 
,,vor6emelbeten brei 2öoc^en, feinem ber beiben 
,,^5oct)gemelbeten ilönige einige *6ü(fe leiften, 
,,no^ ftd) gegen feinen von beiben feinb(id) 



-6^ 179 <^^ 

„cTOeifen, and) mit feiner ber beiben föniglid^en 
„^lottm conjugiren [oUe, [elbft and) nicf)t mit 
,,berjemgen gtotte, bie unter bem 8. Slbmird 
„^errn van Wassenaar attbereit^ ju .^ül\c beöÄöf 
,,nig^ t'on !I)cinemarf abgefanbt ift; bafi auc^ bie^ 
,,felbe gfotte unter bem mef)r gemelbeten »l^errn 
,,van Wassenaar ^u Jipütfe beö Äönig^ t>on 2)ä^ 
,, nemar! t)orabgefanbt, in n)ef)renber 3^it ber breien 
,,2Boc^en, feine ^rieg^t)ülfer, unter xt>a& 9Sorn)anb, 
„ia^ e^ au^ möge 9kmen ^aben, nad) einigen 
,,3nfüln ober anberen Drten in ©änemarf jitm 
,,9lac^tf)ei(e be^ Äönigö ^on ©c^n)eben foUe v>er^ 
,, mögen über ju bringen, ober berfelben Ueber^ 
,, bringung beförberen unb be^ülflicf) au [et)n, nod^ 
^,auc^ benfetben Äönig feinblic^ anjufaEen; ba^ 
f,aii(i) bie t)orgeme(bete nieberldnbifc^e gtotte, 
,,n)el(^e i^unb nad) !Dänemarf gefanbt it^irb, 'i^on 
,,bie[em 3^age an, bi^ jum @nbe ber »orgebac^^ 
„ten brei SBod^en, ni^t foüe i)ermögen ober trac^^ 
,,ten, JU Copenhagen an ?anb ju fe^en, mc 
j,an6) nicbt burc^ ben ^Bnnt ober ben ßelt in 
„bie Dftfee ju laufen, unb bap bie fransöfifc^e, 
„englifcbe unb nieberlänbifc^e Slbgefanbte, t^eldbe 
„ftc6 bann ber Orten befinben t^erben, mit allem 
„gtei^ unb ©ifer, e^ [et) inSgefammt ober ein 3e^, 

12* 



180 

,,bcr abfonberlic^, jeboc^ mit gemeiner 2öiffen[c^aft 
ffUni Serat^fc^Iagung, traci;ten [ölten, ju äöegc 
,,5u bringen, baf unter n)e^renber ^dt ber brei 
„aßöc^en ein fefter unb beftänbiger griebe i'voU 
,,f(^en ben jtveien ^öc^ftgeme(beten Königen ge^ 
,, troffen n)erbe. 

ff^laä) getf)aner Coüation gegen baö Originale 
„Translalirte, ift biefe6 bamit atterbing^ liber^ 
„einftimmenb befunben, nac^ tt)elc^er unb fei^ 
„ner anberen Slbfc^rift ber Vice-2lbmirat 'be 
„Ruiter ftc^ foüe f)aben ju richten. 

N. Ruisch." 
3)ie f)ollänbif^en ©c^iff6füf)rer, mlä)c fiä) alle 
me^r ober tt^eniger auf ein S^f^i^w^^ntreffen mit ben 
©d;^eben unb auc^ )x>o^ mit ben ©ngtänbern gefreut 
Ratten, fnirfd;ten mit ben 3<^i^nen, alö fie bie i^nen 
mitget^eifte £)rbre ^ernaf)men, boc^ gelobten fie mit 
einem ^anbfc^(age, fic^ ftreng nac^ berfelben ju rid^:^ 
ten, unb f ehrten an S3orb il)rer ©d;iffe äurücf, um 
bie 3^it einftn)ei{en buri^ ein müf ige^ ^piu^ unb ^er^^ 
freujen ju tobten. Snbeffen ^erftric^ ber in bem brit^ 
ten Slrtifet beö SSergletc^ö feftgefe^te 3^itt'aüm t^on 
brei 2Öod;en, unb bie f)oltänbi[d)en glotten t>ereinig=^ 
ten ft(^ im Seit, tDoburc^ i^re ©efammtmac^t 78 
©^ife, o^ne 33ranber unb ^ranö^)ortfaf)räeuge, be^ 



181 

trug, bie mit 3200 Äanonert 6ett)affnet unb mit 
12,900 mann bemannt D^aren; ber 4000 ^ü(fö^ 
©otbaten nid^t ju red&nen, mi6)c noc^ immer ber 
Slu^fc^iffung {)anten. P 

9*tun enblicfi glaubte man ben Slugenblicf gefommen, 
ba bie langgefeffelte 3:f)at!raft bie erfe^nte ©rlaubni^ 
ermatten foUte, ftd^ frei ju bewegen, a(^ man 5ur gro^ 
f en SSeftürjung t^erna^m, ba^ ' ber S'ermin jur Unter^^ 
{)anblung be^ grieben^ abermals auf brei SiSod^en 
verlängert n^ar. 9^i(^t tt>o^l 5U ermitteln ift, txjie ein 
folc^er Sluffc^ub erfangt n^erben fonnte, t)on bem bie^ 
jenigen ber nieberlänbifc^en Hnter!)änb(er, bie an bem 
^oflager be6 Äönigö von !Dänemarf fiä) befanben, 
iiic^t^ tt^uften unb bie Prolongation nid^t unterjeic^^ 
net i)aitm] vie(mel)r — leiber o^ne einigen (Srfolg — 
^roteft gegen biefelbe einlegten. ®enug, ber SBaffem 
ftittftanb bauerte je^t brei SBoc^en (änger, t^elc^e 3^it 
bie Qä)mim fleißig ba^u benu^ten, um Xxnp)(icn naä) 
2)änemarf über5ufüt)ren unb ®d;iffe au^jurüften. 

211^ ber englifd^e Slbmiral SÄontague t)ernimmt, 
ba^ bie beiben t)onänbifc^en gtotten ftc^ im S3e(t t)er^ 
-einigt i)ai>m, fegelt er mit feinen 42 Si^iffen eben 
t)at)in ah unb erreid;t biefelben am 26. 3uni bei ber 
3nfe( ®^ro, n^ofelbft ficb ein ^^aar 3;age fpäter au^ 
bie bänifc^en Slbmirale 3uul unb Sielfe mit il)ren 



182 

®e[*tt)abem begeben, um ftc^ beii ^ollänbtfcf)en glotz- 
ten anäuf(^[iefen. Sßo^t feiten fa^en biefe @mä]\cx 
fold^e ©treitmaffen einanber gegenüber; aber no^ felte> 
t|er, — n)of)l nie, — tt)urben [olc^e^räfte unbenu^tgelaf^ 
fen unb bte 3^it mit tlnterl)anblungen t^ergeubet, be^ 
ren 3^^^ ^^^ 3^^' ^liem^anb abjufe^en t)ermoc^te. 
2)ie gü^rer ber t)erf^iebenen gleiten fuc|)ten ©elegen- 
t)eit, ftc^ gegenfeitig ju befugen- unb @^ren aller 2(rt 
?u ertx)eifen; eS ti^urben ©riefe unb ^oc^tönenbe ^t)ra^ 
fen get):)ec^felt, n)äf)renb ber ®eift ber ÜWannfc^aft 
burc^ bie fortbauernbe Ihitfuitigfeit t)erbummte unb 
eine ilrifi^ l^erbeisurufen brof)te. 

Sin ^eitereg Sntermejso unterbrach biefeö büftere 
©emälbe, afö bie I)oüänbifc^e glotte ftd; »eranta^t 
fanb, im 2(ngeftc^t ber ^auiptftabt 2lnfer ju tt>erfen. 




XXV. 

X^uU 1659). 



jbevmal0 tDurbe bie t)oHänbifcE)e S'Iciflgc mit iaxu 
tem 3ubel auf ber Strebe t>on ^o^jen^agen begrübt. 
2)ie lange, ftclje Steige ber @c(;iffe, alle tt)o^tl)etDaffnet 
iinb \Dot)lgeorbnet, untermifd)! mit 33ranbern, 2'ran^^ 
pcrt^ unb Sajaret^fc^iffen, imponirte ben ©eelanbern, 
unb^ fte fd^öpften neue Hoffnungen , burd^ biefen mdc^^ 
tigen Sunbeögenoffen "oon ber brücfenben Saft be6 
Äriege^ befreit gU n)erben. Sor ber 3nfel Slma! 
bef)nte fte ftd} in i^rer ganjen ^errlic^feit au^. ©iefe 
Snfef, bie je^t einen ^auiptt^eit ber gtänjenben nor^ 
bifc^en Stefibenj au^mac^t unb S^riftian^^afen ge^ 
nannt unrb, i)ai noc^ immer einen !J^eit ber ©igen- 
t^ümlic^feiten it)re6 früheren llrfprungö beibehalten. 
— (S6 \\>ax fonft eine für \iä) befteknbe ©tabt mit 
eigenem SJcagiftrat unb befonberen ^rit>ilegien. S^ri- 
itian IV. vereinte fie mit ©o:penbagen, ern)eiterte ben 



184 

großen ,5pafen, ber gegen 500 Schiffe faffen tarn, 
unb jugleic^ eine ©tation ber Ärieg^fiotte tft. 93or 
feinem (gingange liegen bie 3nfe(n Sltt^ unb 9^euI)otm^. 
unb barauf bie SÄagajine unb SIrfenate ber glotte, 
bie Söerfte, ba^ Slbmiralität^^au^ , [o mc anbere 
merftt)ürbige, bem ©eebienft gewibmete ©ebäube. 

!l)er bamciIigcÄönig, griebric^ III., ^ielt t)iefe 
Stnfagen, tr)e(d;e fein SSorgänger @t)riftt an IV. 
loä^renb feiner langen 9teflierung mit 33et)arrnc^feit 
au^gefü:^rt, in @^ren unb fuc()tefie, fo^iel bie raul)e, 
fturmifc^e ^cit e^ i^m geftatten tt>oUte, ber 5ßoUen- 
bung immer me^r entgegen ju füf)ren. 2?orbem xoax 
&c\talt unb Seftimmung ber 3nfe( 2lmaf eine anbere; 
ii)re 33en)ot)ner ftammten ^on ^oücinbern ab, unb bie 
^vereinigten glotten mn SBaffenaar'ö unb be 9tuiter'^ 
befanben ftc^ getiviffermaafen ju §aufe. 2lnbert^alb 
3a^rl)unberte "oor^er i^attc Königin (StifabetI) t>on 
!Dänemarf, ©ema^Hn Äönig S^riftian'6 II. unb 
Sc^tpefter Äaifer Äarl'ö V., eine grof e Sfnsal)! öon 
^ooltänbern ^ier^er fommen (äffen, tt)e(c^e bie Snfel 
balb in ben trepc^ften j?u(turftanb festen unb biefe 
für bie ^auptftabt ju einer bebeutenben SBic^tigfeit 
erhoben; fte ^ar eine nie ju erf(^ö:pfenbe 9Si)rratf)ö^ 
fammer für biefelbe. 3e^t freiließ erf)ebt ftc^ an ber 
©teile ber befc^eibenen $a^ttt) ohnung ba^ :prac^töo(le 



185 

fönit3nd)e ©c^lof, unb tt)o fonft ber gifc^er [einen 
))laä)m anfegte, trägt je^t ber [eufsenbe ^d^en ein 
2fi^t5ig^Äanonenfd)iff. ^ier ift ber SKarft be^ ©lijnje^ 
unb be^ 9iu^me^ in ®canbinat)ien. 

Unb ^ier ^atte ber Äönig feinen I)ottänbi[(^en ®a^ 
]Un mel)rere Seftlict)!eiten gegeben, unb fte ju oftern 
an feiner Safel gefe{)en; in ben Safen be^ fönigüc^en 
©c^loffeö I)errfd;te eitel gröWic^teit, unb trer bie 
glänjenben Sanfette gefeBen ^ätte, tt)iirbe nic^t ge^ 
o^lanbt i^aim, ba^ ber ^olitifc^e ^orijont "oon fo ftn^ 
ftern Söolfen umbüftert ge\t)efen \x>im. 

!l)ie f)oUänbif^en ^erren if)rerfeit0 tx^aren 3eber 
bei fid; fetbft barüber einig, baf man biefe ^oflic^:^ 
feiten be^ J?ömg^ in irgenb einer 9Beife ertt)iebern 
muffe, ©ie ti^aren nic^t !Diener be^Sanbe^, bie t>on 
bem t!^errn beffelben einen 33et))eiS ber ©nabe em^ 
pfangen, inbem fte an feinem 2^ifcl;e ^(a§ nef)men biir^ 
fen; fte tt^aren freie, unabf)ängige Scanner, 33itnbe^^ 
genoffen eineö Äönig^, mit bem fte einen ä>ertrag 
gef^toffen f)atten, unb t))o^t berechtigt, baö empfan^ 
gene ©aftrecftt in if)rer Seife ju enviebern. 2)ie 
reiben, jungen ©beKeute, mlä)c auf ber glotte al^ 
grein^itlige bienten, trugen bem ,§errn Mn Söaffenaar 
ben SBunfc^ ^or, bem Äönige t)on Sanemarf am 
35orb ber gtotte ein geft ju bereiten, unb biefer, ber 



186 

Darin eine ©elegenl^eit fal), beit alten 9iubm [einee 
S^an\c^ t)on einer neuen ©eite ju bett^ci^ren, begab 
ftcö mit einem ftatt(ic^en ©efolge in ben föniglic^en 
^alaft, um bie (Sin(abung ju überbringen, bie.mit 
t)uIbt)ollen, SBorten angenommen vi^urbe. 

2)er 2'ag be^ gefiel brac^ an. @r n^ar li^t, unb 
n?otfentoe; 9J?eer unb .§imme( ftraf)ften in g(ei($er 
Slaue. 2l(ö bie fünfte SKorgenftunbe anbract), ftef 
am 5ß.orb be^ 2(bmira[f(^iffe6 ein Äanonenf^uf , unb 
bie Staatsflagge ftieg an ber ©ajfet empor; am 
33orb jebeö einjefnen ©c^iffeS luieber^olte ftc^ biefee 
SÄanöt)er, unb bann rief bie S^rommet jum Slppell. 
2US biefeS t^orüber tt>ar, begannen am 33orb jebeS 
©d^iffeS bie ©locfen ju Iciuten; bie SÄaften bebecften 
ft^ t)om ^öc^ften 2'opp bis faft auf baS 9?erbecf 
l^erab mit bunten Staggen unb SBimpefn; blenbenb 
treibe ^dU wuxim über bie SSerbecfe gefpannt unb 
bie 3läume unter benfelben mit S3{umenfrän\en unb 
?aubgen)inben gejiert. !Die grof en ^abeftöcfe fc^mücfte 
man mit bunten S3anbern unb Jpflanste fte, in ©cl;äfer< 
ftäbe ^ertDanbett, neben ben Kanonen auf, tva^renb biefe 
mit STannenreifern beftecft n)urben; auS berSJiünbung 
berfelben fct)aute ein SSIumenftrau^ Ber^or, unb in 
bem ^im'olodi^c ftecfte eine ßi^^^^^nabel, tx)orauf ftdb 
ein !ünftli(^ auSgeftopfter 3Soge[ bcm^k. !Die 9}ia< 



, -e^- 187 ^3-- 

trofen unb ©otbaten ])atkn il)re öeftuniformen ange^ 
legt, unb iebe(S!pur einer 2ßerfe[tdg6^3:^ätigfeit war 
auf ba^ forgfättigfte au? bem 9Bege geräumt n)orben. 
3}tit bem Silage neun ll^r ti^aren alte 3Sorfel)^ 
rungen am 33orb ber @(^ijfe beenbet, unb gteid^ 
barauf t^erfügten ftd) fteben ®taatöf($a(uppen an'^ 
Sanb, jebe i)on einem Dber^'Cffijier ber glotte befet)^ 
ligt. 3n ber t^orberften berfelben, t^elc^e beö ^önig^ 
3}iajeftät einne{)men feilte, befanb fxä) ?lbrianfon be 
?){utter at^ ^ommanbirenber. 2[fö bie ©c^alup^)en in 
gel)öriger Crbnung am Äönigön)erft neben einanber 
lagen, erfc^ien juerft ba6 ©efdlge be^Äönig6, jtt)ölf 
^agen, rot^ unb n)eif gefleibet, 5tt)ölf anbere in f)im:^ 
metblauer J.rad)t unb nod^ jwölf anbere grün mit 
@olb. 9lad^ i^nen folgte ein 3^9 ^^n ^ofaunen^ 
bläfern unb ^^romipetern in langen Sßaffenrccfen, 
worauf t)a^ fönigli(^e 3öappen gefticft n)ar, unb mit 
ftlbernen Snftrumenten, bie mit @otbf(^nüren um=^ 
wunben tx^aren. !Darauf aber fam ber Äönig felbft, 
prac^t^oll in ®olb unb ©d^arlac^ gef leibet, umgeben 
t)on einem erlefenen ^rei^ t>on (Sbelleuten, bie fi^ 
einanber in ^rac^t unb ©efc^macf überboten, fo baf 
man nac^tr^eifen mocftte, e^ trage ßiner ben 9Bertf) 
feineö unb mehrerer anberer ®el)öfte auf feinem Seibe, 



188 

unb war nic^t ju fe^en in tiefem 2lugenWi(fe, ba^ 
eine fo gro^e Äriegönotf) im Sanbe ^errfc^te. 

2116 be : Siuiter ben Äönig mit ber gejiemenben 
(Sf)rfurc^t ben)iKfommnet '^atte unb mitcxcx 33efe^[e 
^arrte, reid^te ber Äönig bem Slbmirate freunbüc^ 
bie ^anb nnb fagte: „(Si, mein n>ertf)er Slb^iral! 
2Be(^ ein ftatttic^eö ©eleit ^aU 3:^r mir jugebac^t, 
inbem ä^r fteben ®c^a{u^)pen ju meinem @m^)fange 
an ba^ Sanb beorbert." 

„galten 5U ©naben, itönigfic^e 9)?ajeftat!" anU 
tDortete ber Slbmiraf, ,,ba6 ift be6 SZieberlänberö gute 
®en)o^n^eit unb e^rfic^e^ §erfommen. 3^r tt)erbet 
n)o^I bemerfen, ba^ jebe (Schaluppe auf eine anbere 
SBeife gematt unb mit befonberen S^üi^ern unb gtag^^ 
gen gejiert ift. !l)iefe beuten an bie fteben ^ereinig^ 
ten $rot>injen ber SJieberlanbe. 3nbem tt)ir unS 
ertaubten, fte atte Sieben f)ier^er ju fenben, fotttet 
3t)r barau6 fe^en, baf e6 baö gefammte ^oltanb 
o{)ne 2lu6naf)me i\t, ba§ ftc^ ber @t)re be§ l^eutigen 
3;age6 freut unb (Sucb ehrerbietig unb I)erjtid^ n)iIJ[^ 
fommen ^ei^t." 

•)hin beftieg man bie 33öte, unb at^ bie lonigtid^e 
©ci)atu))pe abftiep, gefotgt ^on ben fecf;ö übrigen unb 
mel^reren bcinifd^en Warfen, t>on benen bie I)anebrog6^ 
gtagge m^c, fämmtlic^ befe^t mit.fefttic^ gefteibeten 



189 

@äften, \x>micn am Ufer bie Äanonen geloft, bic 
S)?ufifer ftiepen in bie ^^rompeten, itnb ba^ ja()(Io^ 
^erfammelte 93oI! brai^ in ein lautet greubenge^ 
fc^rei au^. 

211^ bie foniglic^e ©cf)alu:p^)e fiä) bem erften ^o(^ 
Idnbifc^en (5c()iffe bi^ auf ©cl;u^ti)eite genähert t)atte, 
beftieg ber (Sapitain beffelben bie ®a(erie unb gab 
ein 3^W)^^; be^gfeic^en t^at baö nä(i)ftfo(genbe, unb 
fo fort bi6 ä^t bem im ßentrum (iegenben 2lbmiral^ 
f(^iff, unb i^on biefem tDieber abunirt^ bi^ 5um au^er^ 
ften, jenfeitigen Stögrf- S^^gf^^d; ti^ar ein rege$ ?e^- 
Un in ben Söanten unb auf ben ©tagen, bie 9taaen 
tDurben (ebenbig, unb l)odj aufreiht ftanben bie SKa^ 
trofen auf benfelben, .§anb in vg)anb bi^ jur f^n)in^ 
befnben ^b^c be^ S3ramto:pp^, eine lange 9teit)e be^ 
tr>eg(ic^er ^i;ramiben. ^in lautet ^urral) erfc^oU 
al^ Seanllf ommnung^:^@ruf ; in bemfelben Slugenblid" 
traten bie Solbaten in ba^ ©eti^e^r , bie SÄuftfbanben 
ber 23efe!)föl)aberfc^iffe begannen ju fpielen, bie ©d)ip^ 
gtorfen läuteten, bie 2^romme(n it)irbelten, unb ba^ 
2lbmiratfd;iff gab bie g(atte Sage afö geftgruf , u>or:^ 
auf fämmtlic^e Schiffe eine gleiche Zeremonie beob^ 
achteten. !l)ie föniglic^e ®c^a(u:p))e beit>egte ftc^ un^ 
terbeffen langfam (äng$ ber Sinie; bei jebem einjel^ 
neu ©c^iff^ waxi angel)a(ten unb ber geftf^mucf 



-6^ 190 <^^ 

t)efj'elben in Slugenfc^ein genommen. 33ei biefer ®e^ i 
legen^eit, voo ba^ föniglic^e 5Boot ^ot bem ©cfeiffe 
anl)ielt, erfc^ienen ber Sommanbeur nebft [einen Df^ 
ftäieren auf bem gaUreep, unb ber Äönig rid^tete 
einige f)u(bi^oUe SBorte an fie. 60 gelangte man 
enblic^ jum Slbmiralfc^iffe, unb obgleich man ftcfc ah- 
fonberlic^ beeilt ju ^aben glaubte, tvar e^ bo(^ f^on 
9}?ittag, aU ba§ foniglic^e S.oot ftc^ !3or ber «Staats^ 
tre^)pe befanb, bie ju beiben (Seiten mit jungen, :p{)an=^ 
taftifcJ) gefleibeten Seeleuten befe^t war. ^n gleicher 
3e{t flogen au^ ben 9)tünbungen ber Kanonen bie 
33tumenftrau^e f)erab in bie unten liegenben 356te, 
unb ^on bem SSerbecf f)erab ergo^ ftd^ ein feiner , 
S)prxTf)regen t>on n)oMriec^enben SBaffern. 

2110 bie erften .^erren be^ ©efolgee bie J^reppe 
^in angeeilt ix>aren unb nun' ber ^önig feinen gu^ 
auf bie (£c^tt)eüe be^ gaßreep^ fetzte, begannen bie 
Äanonen auf^ neue ju bonnern, meld^er ©^rengru^ 
t>om Sanbe au6 beantn^ortet tDurbe, unb jugleic^ n)arb 
t)on allen 2^f)ürmen ber @tabt mit fämmtlid^en ©tocfen 
gelautet, 5lllcö jum 3fdd()cn, baf ber 23el)errfcf)er ^on 
SDdnemar! unb Stortr^egen auf ^oltanbifc^em Soben 
erfc^ienen voax. 9Zac^bem bie Begrüßungen t^orüber 
waren, geleitete ^err "oan Saffenaar ben Äonig in 
eine tt)oMeingeric^tete Äajüte, il)n einlabenb, f)ier eine 



191 

hiräc ^dt ber 9tu^e ju pflecjen, benn bie t>iclen (Sh^ 
renbejeugungen, bie bem Äonige ^on bem »Hönig^- 
tt)erft biö I)ier^er ju 3;^eil getDorben t\)aren, hatten 
\i)n ftc^tlict) ermöbet, uttb jur gortfe^img ber geier^- 
Ii(i)!eiten \v>axm neue 9)ka^rege(n nötl)ig; 2)ie an[ef)n' 
iiä)\kn S^^xxcn be^ Oefolgeö fo tDte bie unmittelbaren 
Diener be^ Äönigö fanben i^ren ^lalj auf. bem 2lt)^ 
miral[d)iff felbft, l)ie übrigen it)urben auf bie junäd^ft 
^ iiegenben \^ertl)ei(t, )x>o aße Stnftalten ju if)rer 33e' 
' tt)irtf)ung getroffen V))aren. 

Gin prac^t^oUe^ Sanfett wax^ gel)alten am 35crb 
be-3 2lbmira(fd;iffe^» 2ht bem oberen @nbe ber 2:afel 
fa^ be^ Könige 9)ta{eftät unb mhm if)m bie ^erren 
»an Sßaffenaar unb be 9tuiter, n)orauf einige bänifd^e 
v^erren t)on I)o^em Slbet folgten, untermifd;t mit ben 
Ober^23efel^föt)abern ber I)ollänbifc^en ©d^iffe, unb fo 
fort bie an ba^ unterfte (Snbe ber S^afeL 33ereite 
voaxcn "ouk @efunbl)eiten aufgebracht unb beantwox-^ 
td a^orben, »on ben ^^oHänbern, ben Danen unb 
t)en ©efanbten frember Stationen, fogar \)on t)en 
fc^n)ebifc^en Slbgeorbneten, unb Ijättc man alte gute 
2ßünf(^e für 2öaf)rf)eit genommen, eö tx^äre ein ge^ 
fegneter griebe gett)orben, ber n^eit über ben f)eutigen 
3:;ag ^nau^ gebauert f)atte. 

Da erfd)ienen ^ier ^oüänbifc^e (Seeleute, t>ie trugen 



192 

einen S^afelauffa^ in gorm eine^ breimaftigen Schiffes, 
ben \c^im fte nic^t o^ne einige Slnftrengung gerabe 
t>or bem Könige l^in. 211^ nun biefer ba6 funftüotle 
äßerf in genauen Slugenfc^ein naf)m unb [einer mit ^ie^ 
lern Sobe ewd^nte, begann au^ bem Sauere beffelben 
eine Iieblid)e SÄufit ju ertönen ; au^ ben @:peigaten 
^on bem 2?erbecf ^erab träufelte u>o^(rierf)enbe^ SBaf^ 
fer in untergeftettte (3ct)alen , unb an^^ ben Äanonen 
flogen fünfttic^e ©otb^ unb Sifberblumen. 3)ann 
aber ofnete ftc^ bag SJerbecf, unb au6 bem 9taume 
fam ein Änabe ^er^or, ber \x>ax ge!(eibet mc ein 
(Sngel, mit einer ^ofaune in ber S^ani unb glügeln 
an ben ©d^uttern. ©r erhielt fic^ einige 3^^^ ]^'vot^ 
benb unb richtete einige jierlii^e SSer^Iein an ben ^iv 
nig, iDorauf er bemfetben ein reid^gearbeitete^ ftibern 
unb gotbeneö ^riebenöfränslein ^erel)rte unb if)m baf^ 
fetbe auf ba^ ^aupt ju fefeen fic^ unterftunb, W)obei 
er fagte: bieg fei ber Ort, "oon t^elc^em ber ^rieben 
au§gef)en muffe über bie 2öe(t. Unb eö fjei^t: ,,ber 
Äönig fei i)ier^on fo gerüf)rt geworben, ba^ er ben 
Änaben^ ^erjte unb fiifte, n)obei il)m bie Zoranen 
über bie S3acfen gelaufen." 

Söie e$ nun allmci^lig bunfler t^urbe, baö 33an^ 
fettiren aber mit nidjkn ein @nbe ^atte, gefd)a^ e^, 
ba^ bie 3^1*^/ Vodä)e über 2)ed auögefpannt n^aren, 



-^^ 193 ^4- 

am <£d)tn I)inbertert urit) man fiä) in einer 2lrt t)on 
3)cimmerung befanb, n^oriiber bie SBirt^c fic^ t^on 
iijxen (^ä\Un aücxki fc^erj^afte Stnfpietungen miiptcn 
gefallen laffen, u>oran ]\ä) biefe aber ni^t fonberltd) 
fe()rten. 81(^5 nun bie !I)unfeII)eit fo fe^r über^anb 
nahm, bap fie genirte, unb ber Äönig be^^alb bei 
feinen 9iact)barn \iä) befragte, rollte fic^ ba^ grofc 
3elt !t)lo^lic^ "oon felbft jufammen nnb ein Strom 
be^ Sic^tö brang über bie 2^afel :^in. ""Man l^atte 
eine freie 2lu6fi(^t unb fal) nun bie SWaften ber 2tb- 
miralfcfeiffe, fammt allen dtaam unb 9tunbl)öt5ern 
mit einer 9)lenge farbiger Sam^^en unb Laternen be.- 
berft; gleid)ern)eife wax e^ auf ben übrigen (5ct;iffen 
ber glotte, unb bajn^ifi^en f(^vx)ammen 35ote mit 
brennenben 3^t)eerfeffeln unb ^ßec^fränjen umijcx, fo 
bap fic^ faft eine 3:^age6l)eKe verbreitete unb ber ©unb 
fic^ barftellte, n)ie ein Stücf B^'^^t^^^, i^<^^ ^^^ ^inem 
orientalifc^en 9J?ärc^en l)ier^er gelommen tx>ar. 

3)ie überraf($ten ®afte begrüfiten baö SllleS mit 
lautem 3ubet unb (Sntäüden; ber^önig felbft fd^üttelte 
ben Slbmiralen bie *6anb unb müde fein ?luge an 
bem ergo^lid;en ©c^aufpiel, baö fic^ t)or il)m au^^ 
breitete, biö auc& bie^ von einem neuen verbrängt 
tvarb. 

©ö erfc^ien nämlic^ ^lö^lic^ ein großer, tjetterleud^^- 

Siuittv. II. 13 



194 

ietet !l)reimafter, ber t>on einigen ^bkn Ijeranbugnrt 
voaxh unb ftc^ gerabe bem Skiffe jur ©eite legte, 
auf tt)e(c[;em fic^ ber Äönig 'oon 2)änemarf mit ben 
übrigen er{aud)ten ®ä]Un befanb. 3^if^^n ben bei*^ 
ben ga^rjeugen war nic^t met)r 3taum al6 eine 
SSiertel Äabetlänge. 2[fö nun biefe^ Schiff bie alt^ 
gemeine Stufmerffamfeit auf ftc^ gejogen ^atte, tt)anbte 
ftcf; »§err ^an SBaffenaar an feinen föniglic^en ®aft 
anit ber Sitte, i^m ju erfauben, ben fremben ©egier 
ju fragen, n)er er fei unb n)a6 er um biefe 3^i^ ^^^^ 
ju fuc^en I)abe? 21(6 ber Äönig bie erbetene ©rlaub^: 
ni^ gern ert^ei(te, beftieg ^cxx "oan 2Baffenaar mit 
bem ©pva(^roI)r bie®a(erie unb rief mit ftarfer ©timme: 
,,©c^iff a^oi!'' 

9Jic^t lange barauf erfd)ien auf ^ber ^ütte jeneS 
©c^ife6 ein 9)cann, ber )X)ax geHeibet n)ie ein "oox^ 
itef)mer 2^ürfe. ®r I)ob baö ©prad^roI)r unb fragte 
gegen aüe ©eemann^^ Siegel: 2Ba6 man ^on if)m 
it^otte? 2[I§ nun ^cxx i>a\x SBaffenaar üjm bieg hmi^ 
i)ig auöeinanberfe^te, gab er ^ur Slntmort, er fei ein 
3;:urfe, ber fi($ um c^riftlid^e ©a^ungen unb 33räud^e 
nic^t fonberlid^ fümmerej ba inbeffen ^ier ein norbi^ 
f^er ©ultan fein »l^offager I)alte, fo fei er gern er^ 
bötig, biefeg %tft, fo ^iel er irgenb im ©tanbe, ju 
!oerI)errlic^en. 21B ber 2;ürfe bieg gefagt, ftieg er 



195 

^on ber ®a(erie I)eral\ unb am Sorb feinet ©c^iffe^ 
lie^ ftd; eine [anfte a)?uftf i^ernc()men. !Dann tauchten 
•oon allen ©eiten türfifc^e Ä'neger unb reic^gef(eibete 
©fta^innen auf, bie fu{)rten einen funftrei^en Zan^ 
m^, mit ben [eltfamften S^erfi^tingungen unb ben 
^aföbrec^enbften Stellungen, ba^ mancher ber 3^- 
flauer in ein ängftli($eö ©taunen geriet!), unb meinte, 
bie^ muffe ein betrübenbe^ @nbe ^erbeifül)ren. 2lber 
ba^ gefcfeal) mit nickten, fonbern bie Suftbarfeit nat)m 
eine ganj anbere SÖenbung. 2lfö ber S^anj immer 
it^ilber unb t>erf(^tungener waxi, unb bie ©cifte "oov 
bem fc^nellen 2)rel)en ber ^^änjer it)ren Seivegungen 
nic^t mef)r folgen fonnten, erf^ien :plö^(ic^ eine 
Slnjal^t fc^it)aräer ©flauen, bie n)arfen ftc^ unter bie 
SÄ enge, ergriffen bie fi^o-nen n^eifien ©f binnen unb 
eilten mit i()nen l)inn>eg. ' 2)ie Krieger festen fiä) 
^\mx 5ur SÖe^re, aber e6 I)alf i£)nen niä)t^, unb 
inbem fie i^re ©äbel jogen, orbneten fte ftd^ ju einem 
aBaffentanj; fte riefen il)ren ©ebieter unb ftimmten 
einen lauten ©c^lac^tgefang an. Slfö biefer V)ert)allte, 
erfc^ien ber i^ornel)me Zixxtc abermals auf ber @ale^ 
rie unb rief nac^ bem Slbmiralfc^iffe I)inüber: !Der 
9iaub ber ©flat^innen fei auf SSeranftattung ber 
gf)riften gefc^ef)en, unb man folte fte ii)ta fogleid^ 
cl)ne Sßiberrebe aueliefern. (^6 l)alf ni(^t§, ba^ 

13* 



196 

^err *oan ®affenaar biefer SBel^auptung tt>iberfpra^ 
unb bert 3::ürfen ju befänftigen t>er[uct)te. Diefcr 
tt)urbe immer ungeberbiger, unb fagte sufe^t, jene 
rauberifc^en SÄoIjren feien ^erfteibete S^riften gctt>c^ 
fen, unb feine jungen 9}Zänner ewarteten 'jte jum 
jlampf. !I)a erfc^ienen iplöfelic^ ^or feinem gattreep 
ivoti Sötej 9iiemanb l)attc barauf gead;tet, tr»o^er 
fte f amen 5 beren eine6 it>ar mit bänifcfcen, ba^ an^ 
bere mit ^oüdnbifd^en ©olbaten angefüllt; bie entere 
im bag SSerbecf , unb fogleic^ entfpann ftc^ ein fünfte 
lic^e6 @efect;t , ba^ feiner feltfamen (St^olutionen 
tt^egen t^ielfad) ben^unbert tvarb, unb mit bem enbs 
lid^en Siege- ber @f)riften über bie 2^ürfen enbete. 
9^un erfc^ienen auc^ bie 9KoI)ren mit ben ©!la^in^ 
neu tDieber, e6 t^arb ein allgemeiner grieben gefc^lof^ 
fen unb be§ ^^anjenö tt)urbe fein 6nbe. 

SIB e6 bereite nac^ 9}?itternac^t n^ar, unb ber 
Äonig fid^ er^ob, um für bie f oftbare Semirt^ung 
3U banfen unb fxä) naä) bem, Sanbe äurücfjubegeben, 
ftieg !)3lo^li(^ am 35orb be^ türfifc^en Sc^iffeö ein 
geuertverf ^on Stafeten unb Jeu^tfugeln in bieSuft, 
bag glanäte ti^eit^in /vok lid^ter ©onnenfc^ein, unb 
^err "oan SBaffenaar brachte ©einer SJtajeftät in 
einem golbenen ^ofatc ben 2lbfc^ieb6trunt !Der 
Äönig ertt)ieberte mit bem SBunfc^e eines bauernben 



197 

Siinbuiffeä 5tt)ifc^en ^oüanb unb 2)anemart, fo \x>k 
auf enblic^e Seitegung beö 3^ifteö mit S^t^eben^ 
ber feinet 9?olfeö 2BoI)I[a^rt ju untergraben bro^e. 
3)ann befallt er', bap feine S^afuippe feitlange gelegt 
trerbe, unb gtn^ mit feinem ©efolge über ben galtree^). 
!l)e Stuiter ^atte ben Äönig bereite in ber <Bä)a^ 
hH)pe t)on Seftfrieplanb empfangen unb geleitete i^n 
in berfelben Drbnung unb mit benfelben @t)renbejei^ 
gungen nac^ bem Sanbe jurücf, n)ie er am SHorgen 
abgeholt n)orben. 2tl6 aber bie Söte ftc^ jur 9tü& 
le^r ti^anbten, »erlief ftc^ baöSSolf "oon benSBerften, 
bie Sam^jen auf ben ©c^iffen erlofc^en, bie '^^ec^facfeln 
tt^urben über Sorb gen^orfen, unb wo noä) "oox fur^ 
Sem mel)r at^ J^ageö^eKe geteuc^tei f)atte, I)errfcbte 
je^t finftere, unburc^bringtict)e Stacht. 




XXVL 

((^cpUmhct, 16590 



(xW)ine fc^tt^ebifc^e Fregatte, unter bem Sc^u^e 
ber Kanonen ^on ^onborg, lichtete bie Slnfer unb 
fteuerte "oov einer fteifen M^tte naä) Sanb^frone. 
Sluf bem .^albbecE ftanb ^arl ©ufta^, if)m jur Seite 
ber Slbmiral SBrangel, ^br i^m bie ®e[anbten ^^ranf^ 
reic^ä unb ©nglanbö itnb bie I)oltanbi[c^en ^om^ 
miffarien. 

„9tein, 3^r »Ferren, nein!'' fagte ber S^Mq kh 
l)aft, „Stuf biefe 2Bei[e gelangen mx nimmer jum 
3ieL 9Joc^ finb bie Hnterl)anb(ungen nic^t \t>eiter 
gebiel)en, a(ö an bem 2^age, ba fie begannen. Sine 
ftarfe ?anbmac^t ijaxxt unferer Drbte, eine gtotte ift 
in ben norbi[(^en ®en)äffern t)er[ammelt, une fte 
feit 9)?enfc^engeben!en nicftt gefef)en n>orben, unb n)ir 
t>ergeuben unfere ^eit mit bem @nttt>erfen i^on S^ra!^ 
taten, bie n\ä)t ratifijirt n^erben." 



-^^> 199 -^o- 

„!Dattn, 6n). 9)Zajeftät! entgegnete ©obart t)an 
^ingelanb; einer ber Äommiffarien ber 9ie^)ut)lif 
^oKanb, „bann ift eS ni^t bie©c^u(b ber SSermitt^ 
(er, bie fic^ alle nur erbenffid^e SHü^e geben, um 
9iut)e unb Rieben in ben norbifc^en Steigen tDieber 
I)eräuftellen unb bem »^anbel eine freie ©träfe anjU' 
baf)nen." 

„Sollte barum fo ^iet reger (gifer ^er^enbet, fo 
i^iel j?taft unb (Sinftc^t ^ergeubet fein^ um auf i^aU 
bem 2Bege fte^^en ju bleiben unb ein fd^rerflic^e^ 
SBlutbab ju beginnen?" fagte Bieter SSogelfang. „@t)?. 
9}iajeftät bebenfe tt)ol)t, toa^ auf bem ©^iete ftet)t^ 
t)ie Sage 2)änemarfö ift jtt^ar ni($t befonber^ flünftig, 
aber auc^ ©(^tt)eben8 9Bo^lfaI)rt ruf)t nic^t auf gra^ 
nitenen ©äulen, unb eg fonnte leicht fommen, baf 
ein unbebac^tfam erregter ©türm auc^ ©uer ©taat^^^ 
fc^iff in @efat)r bräd^te, felbft VDenn eä ^on fo fun^ 
iiger ^anb ge(enft ti^irb, aB bie ^anb ^art 
©ufta^'g/' 

„©0 beeilt (gu^ benn, 3t)r «Ferren, beeilt ©uc^l" 
entgegnete ber Äönig ungebulbig. ,3(^ fann nid)t 
länger tt)arten." 

,ßti>. 5D?aieftät t)ei:langenUnmöglid^eö!" entgegnete 
i)er £)berft Serton, @e[anbter beö Sorb ^roteftor. 
„SBer äu feljreilt, eilt auc^ oft bem 3i^l vorbei. SBir 



200 

finb bie "oon bett betreffenben 9Jtä(^kn ernannten 
Äommiffarien, unb bitten @n). SÄajeftät et)rfurc^tetioU^ 
imi ^oKe^ S^ertrauen ju fc^enfen unb ju glauben^ 
ba^ felbft unfer 3i>9^tn...," 

^,9lem!" unterbrad^ ber Äonig ben OUx]tm ki^ 
l^aft, ,,9?em! biefe^ 3i>g^tnS bin ic^ fatt, unb ic^ 
erfuc^e (Suc^ ernftlic^, jeber Ungen)i^^eit fo f^nelt 
a(6 möglid^ ein ©nbe ju machen, n^enn 3I)r nic^t 
woUt, ba^ ic^ mic^ baran erinnern [oll, bap tc^ ju 
einem griebi^n3^ tx^ie ju einem Äriegö^ Straftat (SwU 
n)urf unb 2luefül)rung I)ier an ber Seite trage I" 
Unb bei biefen Sßorten f^tug ber ^onig mit ber 
^anb an ben 3)egen, jr^äBrenb Cberft ßerton einen 
Sßlicf be§ Stauneng auf bie ^ollänbifcben Äommiffa^ 
rien n^arf. 

2)er franäoftf(I;e ©efanbte, (S^et^alier S^erlon, ber 
nid^t nur im Sntereffe be^ Sanbee ftc^ bem Äonige 
nal)e ^ielt, fonbern auc^ ^yerfönlid^e S^^^eilna^me für 
Äarl ®ufta^ empfanb, f)ielt e§ an ber 3^it, biefen 
Sluftritt ju unterbre^en, unb tt)uf te bie Slufmerffam^ 
feit beg ÄönigS gefc^irft auf ein ^aar banifd^e ^reu^ 
jer ju richten, bie ber gregatte bie ga^rt nac^ Sanb^^^ 
frone abjufcijneiben fuc^ten, aber be6 ungünftigen 
SBinbeS ttegen i^r 3Sor^aben t?ereitelt faf)en- !l)er 
Äonig unb ber 9titter \mxm bi6 an baS än^^xftc 



201 <^^ 

ßnbc bev ®a(cric gegancjen unb (icpcn bie Untere 
:^cinb(er im ©efpräc^ mit bcm Slbmirat Sffiranget 
äuriicf. 

,3^ t>erftet)e ßu^, Diitter!" fagte ber Äonig, 
,,unb banfe @uc^ für bie 3Bereitn)iUigfeit, mir eine 
Hebereilung ju fparcn. ©emip, ii^ I)ätte nicf)t übet 
^n]t, meinen 2)egen ju jie^en unb alle biefe überlas 
ftigen ©efeüen u>ie ^^aubenfrämer auö bem 2^em^el 
äu lagen." 

),tlnb boc^ muß iä> (Sn). SÄajeftät inftdnbigft bitten^ 
biefe^ geuer ju bäm^)fen/' fagte ber Stitter. ,,33ei 
©Ott, e6 lebt Sliemanb, ber ben ta))feren Sinn @n). 
SÄajeftät bereitttilliger anerfennt, afö i^, aber n)ir 
muffen un6 öfter "oon unferer£lugf)eit, al^ "oon un^ 
ferem 9)tutl)e beftnnmen laffen. 2luf bie ©efa^r ^in^ 
2)ero ^ol)€^ 9)?i^fallen jU erregen, mup ic^ bemer^^ 
fen, ba^ bie Sage ber 2)inge in biefem Slugenblicfe 
für S(t)ti>eben nic^t befonber^ günftig ift, unb (Svo. 
SÄajeftät beffer Ü)nn tvürben, bie 2Serldngerung ber 
Unter^anblungen ju begünftigen, ftatt fte übereilt ab^ 
jubre^en." 

,,©tel)t e^ fo?" fagte ber Äonig unb ri^tete einen 
forf^enben Slicf auf ben Siitter. 

,ß^ ift in SBal^r^eit fo," entgegnete biefer, ,;Unb (Sn?, 
SRajeftät felbft fe^en e^ am beutlid^ften ein, )x>mn 



202 

©ie e^ auä) nic^t geftel)en tx^oUen. S5i^ je^t finb 
^oltanb xinb ©nglanb friebfic^ für &nä) geftnnt; fte 
f^einen eg iDenigftenS. ^cnn 3^r ®u^ abfic^tlid^ 
i^ren S5emüf)ungen entgegenfe^t, ift biefe f(^tx>ac^e 
greunbfc^aft fel)r gefä^rbet. !Dte bebeutenben gtotten 
beä ^errn t^an SBaffenaar unb beö Scrb SÄontague 
fönnten [t^ vereint gegen ©d^n)eben rieben.../' 

„mä)t mikv, 9«tter!" 

„SBie (StD. 9)?ajieftät befiel)tt5 bo^ erachte ic^ eö 
für meine ^ic^t, barauf aufmerffam ju machen, baf 
Ä'arl @ufia^ bei fot^aner Sage ber 2)inge fe^r Ieid)t 
genöt^igt werben fönnte, einen ^rieben abäufc^Hefen, 
ber it)eniger t>ort^eir^aft tt)cire/' — 

2)er ^önig fal) einen SWoment lang t)or fi^ ^in, 
bann ergriff er bie ^§anb be^ SiitterS, brüdfte fie leb;^ 
f)aft unb fagte: „Unb tx>enn eö tr>äre, fo n>iU ic^ 
bie^ Ungemac^ lieber tragen, a(ö angeben, baf äti^ei 
gefrönte ^äupter ^on än)ei 9te^3ublifen am Starren:^ 
feile I)erumgefüf)rt werben." Wtit biefen Sorten ^oer^^ 
He^ ber ^onig ba^ SSerbed unb roaxi nic^t el)er ftc^t^ 
bar, afö biö bie gregatte unter ben Kanonen t)on 
Sanb^frone ju Slnfer ging» 

S(t^ bie 9tuftr>allung be6 Äönig6 t>orüber vt)ar, 
fcatte er boc^, bem orange ber Umftänbe nac^gebenb, 
ben llnterf)anb{ungen üjxcn Sortgang gelaffen. ©r 



-^^ 203 ^^^ 

fanb e^ fogar naä) einiger ^cit für fic^ 'oortt)eill)after, 
bie (£ac(;e in bie Sänge ?u 5iel)en, unb ju ^ert)inbern, 
baf ein entf(i)eibcnber (S<^ritt gefc^el)e. 2luc^ trat ein 
neue^ G§reigni^ ein, \x>dä)c^ ben Stanb ber 2(nge^ 
legen^eiten in ber £))t[ee ^eränberte. ©ine neue 
(3taat^41mtt)ä(5ung bereitete ftc^ in ©nglanb Dor; ber 
©eneral 9)?on! fucfite eö auf aUe 2ßeife ba^in ju 
bringen, ia^ $rote!torat gän5(i(^ abjufc^affen unb 
ben jungen Äönig ^arl il. auf ben ^»ermaiften eng^ 
üfc^en Xi}xon ju fe^en. Slbmiral 9J?ontague, ein 
greunb be^ ©enerafö 9)?onf unb mit ben Slbftc^ten 
beffelben t>öllig einher ftanben, fagte biefem ben fräf^ 
tigften Seiftanb ju unb fegefte mit feiner g(otte un^ 
iDerjügli^ nac^ (Sngfanb ab. (Sin gro^e^ ©egenge^ 
toi^t ivax babur<^ i^erfc^tDunben, ^oüanb fonnte ftd; 
freier betvegen xmb feine ©V)m^^af^ieen für 3)änemarf 
mef)r burcf)b(i(fen (äffen. 

Slbevmafö fteuert eine gregatte, aber in entgegen^ 
gefegter 9iicf)tung, burc^ ben Derefunb, unb in bem 
@efo(ge berfetben ift ein ganje^ ®ef^u>aber. 9(Ue 
(Schiffe jeigen bie ^oKänbifc^e Slagge unb am Sorb 
be$ ^au'ptfd^iffe^ fommanbirt be 9tuiter. ©ebanfen^ 
1)011 (et)nt ber Stbmirat am Sefanmaft, bie 2(rme 
übereinanbergefd?(agen, unb beamtet e^5 nic^t, baf 
fein glaggen^ß^a^itain il)m jur Seite fte^t. 



204 

;3^^ ^er:5eil)t mir, ^err Slbmiral/' fprac^ biefer 
cnblid) äiemli^ laut, „n^enn ic^ &nä) ftöre." ^ 

„SBag giebt'^? fragte be dinikx, auffe^enb. 

„Sine 23otfc6aft ^on ber §aiiptf(otte/' tt^ar bic 
2lnttt)ort. „»^errtt "oan Saffenaar'^ 3wft<^^b ^cr^^ 
[d^limmert ftc^; bie @eneral^©taaten ^abm tnilidb 
feinen bringenben 33itten @et)ör gegeben unb geftat^ 
im i^m, baf er nad^ ^oUanb surüdfe^ren barf. 3n" 
biefem ©riefe, ben ic^ bie @^re ^aU, @n?. (Sblen 
äu überreichen, jeigt du^ ^err "oan SÖaffenaar bie^ 
fe0 ©reigni^ felbft an. !Durc^ biefe SSercinberung ge^t 
nun ber Dber^SSefe^l au] (Snd) über, tt^oju ic^ ©ud) 
meinen Mim ©lüdtvunfc^ barbringe." 

!l)e atuiter lächelte bitter: „2Borüber foU ic^ ben 
Dber^Sefe^I füf)ren? Ueber eine g(otte, bie ftc^ fetbft 
»erjefirt unb aufreibt? Sei meiner @f)re, ^ir ^f)atten 
größeren 9tü^m ba^on, im J^erel auf ber SSdren^aut 
ju liegen, bie Solbaten in bie ^afernen ju fd^iden 
unb bie SJlatrofen in ben SÄagajinen jum fc^imannen 
anjul^alten, afö ^ier 2lüe^ mü^ig ^erfommen ju laf^ 
fenj t^atenlo^ ju liegen, Äranf^eiten jum Opfer 
fallen, — Sllleg um 9^i(^tö!" 

„2Ber mi^, §err Slbmirat, ob nic^t bie ©ntfer^ 
nung ber englif^en glotte.... 2Benn 3l)r jeneö ©c^rei>- 



205 

ben gelefen ijobt, ift f)ier eine äweite Depcfc^e, weW/C 
ba^ Siegel ber ©enerat^Staaten trägt.'' 

,,®ebt \)cx\ 3c^ n^ilt fte mit lleberfegung burc^^^ 
fel)en. ^abt bie ®üte, mi(^ I)inunter ju begleiten! 
SSieüeicfct/ bap je^t gefc^ief)t, \x>a^ längft ^atte ge^^ 
fd)e^en [ölten. 25ov Sanb^frone fc^on mußte ftc^ ba^ 
©i^icffal be^ Sterbend entfc^eiben. 2)ie gan5e [ä)tt?e^^ 
bif^e glotte ;lag im bortigen ^afen; voix burften 
mir tt)oKen, imb fein Soltboot tt)are o^ne unfere' ®r> 
laubniß ^erau^gefommen, ftatt bap fe^t ber ©cftn^e^ 
benfonig felbft nn^ in einem 9tuberboote auffud;te... 
e6 ift unerhört." 

!I)ie Cffijiere u>aren. unterbeffen in ber ^ayäU a\v 
gelangt unb be 3tuiter laö bie il)m angefertigten !De^' 
:pef^en aufmer!fam bur^; fein ©eftc^t erweiterte ft* 
mxi) nnb nac^; in einjelnen abgeriffenen «Sä^cn ließ 
er feine @m:pftnbungen laut tverben unb ertl)eilte ju^ 
gleich bem i^m gegenüber fi^enben Sa^ntain feine 
58efef)fe. 

^ ,ß^ ging nic^t anber^, fagen fie. »^ol^ere Snter^ 
effen ))abm ^)orgett)altet, bie jebeö entfc^iebcne 93er^ 
fahren für ben ©ommer unmöglich mad)ten; aber 
je^t )X)\Ü man e^5 einbringen.'' 

„gü^rt unö nur an, Slbmirat ! 3f)r tverbet get)or^ 
fame 9iac&[olger finben." 



-<^ 206 <^^ 

„3)aran tDirb'^ nic!^t fel)(en, — Sßie ic^ eö qc> 
jDad&t unb n)ir eä längft befproc^en. Snglanb^ 2ln^ 
n^efen^eit in 23e(t ^at bie ©enera^Staaten fe^r tt)iber 
ihren SÖißen ^n 9iitcf fixten genötfjigt; ba§ ift ietjt 
au^, unb {)ier ,ftet)t c^ beutlid^ fc^tt^arj auf tt^ei^^ 
baf id) unbefc^ränfte SSoKmad^t ^ak, bie geinbfelig^^ 
feiten gegen (2c^n)cben ju beginnen, !l)a lefet fetbft; 
uberjeugt @uc^, ob id^ mic^ irgenbivie geirrt ^abe." 

„^uxxdij, SlbmiraU ©^ ift SlKe^, tt)ie 3I)r fagt. 
ßnblid) n^erben mx iin^ frei ben)egen bürfen. 2öo 
foU e6 juerft loögel)en unb n)o jule^t? 3d^ bin lein 
junger Äert mef)r, aber biefe Slac^ric^t jagt ba§ 
geuer burc^ meine Slbern, unb id^ bin überjeugt,. 
baf ber geringfte ^Bootöfnec^t in unferer glotte eben 
fo benft. 3)ie @d^n)eben I)aben un6 »iele UnbiU ju^ 
gefügt in 2Borten unb 2^^aten, of)ne bafi n^ir mud;^ 
fen burften. Slber je^t ift bie Stunbe ber SSergeltung 
gefommen," 

,^©c^on gut, (Sa^}itain!"' entgegnete be Stuiter I)a^ 
ftig, „3^ ^^^ ^^^^^ ?Keinung. Slber biefe »erän^^ 
berte Sage n)irb unfere 2?ereinigung mit ber ^aupt^' 
flotte nöt^ig machen. 2a^t beö^alb fogfeic^ ben'SourS 
abdnbern/' ' 

,,2taftunbe, ^err mmiral!" 

,!5)ie 6d^tt?eben f)aben noc^ einen grof en Xi)^\tf 



207 

i^rer gtotte in Sanbef rotte/' fu^r be Stuiter fort; „\m 
nttiffett fie attt 9(u6(aufett I)ittbern. STatttt foU eitte 
Slbt^eifung mdj ÄieU .^oKaf), Sa^itain, la^t 619^ 
nale , mad^ett uub beorbert bie Sa^itaine 6c^ei; uttb 
'oan (Saatt fog(eic6 ju tttir att 93orb." 

2)er Sapitaitt entferttte fic^, uttx bie t>erf(i)iebettett 
il^ttt ertf)ei(tett Sefe^te fo fd^ttelt a(^ tttögfii^ au^SU^- 
fü^^ren, !S)er Slbtttiral blieb alleiit äurüd ttttb gittg 
itt großer Set^eguttg auf unb ab. ,,2lbermafö ftellft 
2)u ttti(^ att bie ©:pi^e eitter gfotte, itt bem STugett^ 
blicEe, ix>o e^ gi(t, eittett entfi^eibettbett @d;[ag ju t^tm!" 
fpra^ be 9tuiter, bettS3(icf auftx^ärt^ gerichtet. ,,®ieb 
tttir Ätaft uttb SÄutf), bie Saft, bie tttir aufgefegt 
tt)irb, 5U tragett uttb jur (S^re ttteitte6 9}aterlanbeö 
auc^ au6 biefem ^attt))fe ftegreic^ !^en)orsugeI)ett!" 

S3alb lehrte ber (5a^)itaitt be6 Slbmiralfc^iffeö ju^ 
xMf uttb be Stuiter t^eitte biefeitt feine 3)i^^3ofttionett 
mit, tt)ä^renb er feinetn ©c^reiber, ber gerufen tx^urbe, 
eine Drbre bif tirte. 2tt$ bie (S(^iffefül)rer, bie mit> 
telft ©ignate an 23orb beorbert Ovaren, in ber ^a^ 
jttte be^ Slbmirat^ erfc^ienen, ging it)nen biefer tnit 
großer Sebf)aftig!eit entgegen: „3^^r ^erren, ic^ wun^ 
f^e (Ena) ®iM baju, ba^ bie ^dt ber llttt^ätigfeit 
vorüber ift. d^lan tt)irb (Suren ganjen @ifer in 2ln^ 
fprud^ nel)men," 



208 

,,3hr ^aU mic^ mit Selb unb Sce(e, Slbmiral!'' . 
antoortete ßa^itain ©d^e^. 

,3^ ^^^i^ ^^f ^^ij^ greunb, unb barum foßt 3^r 
auc^ fogleic^ einen ipiai) einnehmen, ber @uc^ ®e^ 
Iegenl)eit jur Slu^jeid^nung barbietet. 9J?ittelft biefer 
Orbre, bie iä) in ©urer Oegenn^art imterseic^ne , er^ 
nenne ic^ @uc^ äum 93efef)fö^aber berjenigen vid^t 
<5d^iffe, bie barin genannt fmb imb bie fic^ in mei^ 
nem @ef(^n)aber beftnben. 3Br fegett bamit nac^ 
Sanböfrone ah nnb ilotkt ben ^afen. @ö liegt ein 
großer S^^eil ber fcl;tt)eb{[c^en gfotte barin, nnb 3^r 
miift bo^^)e(t n)ac^fam [dn. Se{)t ju, baf deiner 
enttt)ifc^t, unb f)abt 2l^t, ba^ i^nen D^iemanb "oon 
Slufen ett))a6 ä^fül)re. @ef)t mit @ott an (Suer 
SÖerf." 

,,2)a^ n)ill i^/' entgegnete ber bezeichnete ^apu 
taxn, „unb gebe (Snä) im SSorauö bie Serfi^erung 
iap feine 9}?auö au^ bem Söd)e entn)ifdE)en unb feine 
Äa^e hinein foü, eg fei benn, irf; läge tobt auf 
t)em ©runbe ber 6ee." 

„®(ücE mit @ud^!" rief ber ^fbmiral i^m naef; unb 
u>anbte fic^ bann an ben Sapitain "^an Qaan: ,,3{)r 
tiDerbet, laut biefer £)rbre, mit ben barin genannten 
<3(^iffen, na^ bem Vieler ?5iorb abfegein, um bort, 
nac^ 2lnn)eifung, banifc^e Äa^aßerie unb Infanterie 



--^> 201) ^^ 

ein5u[d;iffeu unb äiinäd;ft naä) bem S3clt ju bringen. 
S)ie nötl)igen 3:rani^))ort[cf;iffe n)erben (Sud) imgefdumt 
|o(gen. 3d; empfel)(e ,©uct; 33or[td)t unb ©ile! 
a}Zit ©Ott!'' 

„2tU n>o()(,. c^err Slbmiral! SBir fef)en ime balb 
unb glücftid; \i^ieber!" 

9((0 fid) bie (Sapitaine entfernt Tratten unb be ^Ünu 
ter nod;maB 33efcl)l ertl)eilt I)atte, fo fd;neU a(^ mog^ 
üd) bie Sereinigung ber ^er[d;iebenen g(otten4H)tI)ei:^ 
lungen ju kli:)erfftelligen, enttt^arf er einen t^oHftän^ 
bigen ^slarif \vk er bem unnnKfommenen Kriege für 
immer ein (Snbc mad;en wMtc 



~^y&^<^^~ 



3\uitei-. ir. ^4 



XXVII. 

Cor Sierti^minöe. 

(8. 0loocmbcr 1659.) 



m 



[i^j^jCittcn bie »§ottänber, mit ober oI)ne gegrtmbete 
llrfac^e, sejögert, in bem norbifc6en Streite einen ent^^ 
fd^eibenben (Schritt ju if)nn, [o I)anbelten fie, a(ö er 
einmal getljan n)ar, nm fo energifc^er. 2)ie ©eneral^^ 
Staaten erliefen eine 9?erorbnnng, tDorin fte bie$ 
oI)ne allen ^e^l augfprac^en nnb vr^orin befol)len 
tt)arb, baf jeber »^ollanber, ber auf irgenb eine Slrt 
bei ber $er[on be^3 Äönigö wn ©c^ti^eben, bei bem 
©taate ober bei ^ri^at^^erfonen im 3)ienfte fei, benfet^ 
ben binnen brei Monakn t^erlaffen folle, bei ber bop^- 
ipelten ©träfe ber Äonfi^jirung aller i^r^r ©öter im 
©ebiete ber ^bereinigten ^rot)in,?en nnb ber ewigen 
SSern^eifnng auö bem SJaterlanbe. @lei(^ermafen 
it)urbe e§ bei fc^ti^erer ©träfe verboten, ben ©c^tt^e^^ 
ben t)on ©eiten ^ollänbifc^er ©taat^bürger eine Ihv 
terftii^ung angebeif)en ju laffen, unb fe^te man auf 



^Hg»^ 211 <#^ 

bie B^tfu^r ^on SÖaffen, 5Ö?iinition unb Sebenomit^ 
teüt eine namt)afte ^ön» 

SBä^renb bie ©cnerat^ Staaten bal)eim biefe unb 
a{)n(i(^c 9)Zaa(3rcs]e(n trafen nnb (eH)afte Sorge für 
if)re in ber Dftfee ftationirte ^(otte trugen, tt)ar biefe 
bemüt)t, für bie lange, unfrein^illige 9iul)e fid) 5u ent^ 
fitdbigen. @^> galt junad^ft, bie 2(u6fc^iffung ber 
iJru^?pen auf gül)nen ju bett^erfftelUgen, inbem man 
hier bie ®d)tt)eben juerft mit @rfo(g anzugreifen Boffte. 
3)ie fefte ©tabt 9h;borg war ba^ (ocfenbe ^id, roeU 
dn^ man ftd; geftecft I)atte, unb t>on f)ier au^ u^oKte 
man ben @roberungö!rieg fortfeijen. SIber bie^ n^ar 
nic^t oI)ne 6d)n)ierig!eiten ju krt^erffteüigen, benn 
bie Elemente txakn mit ®d;u>eben in einen 23unb; 
2Binb unb SBetter ^erl)inberten bie ^otlänber, bieje^^ 
nige Stellung einäunef)men, bie für il)re ©rfolge \i)^ 
mn nütl)ig ti^ar. 2luc^ ^attm bie (Sd;n)eben bie 216:^ 
]idjtm ber .^ollänber gemerft unb l)ie(ten eine fo 
fc^arfe 2Bad;t am Stranbe, ba^ eine 2luefd)iffung ber 
3:ru^:pen in ber 9Zäl)e t»on 9c^borg nid;t i)ättc \tatu 
ftnben fönnen, of)ne biefe ju einer 9tieberlage 5U ma-- 
djcn. 2)a fa^te be Dtuiter ben (Sntfd)tu^, ben wad)^ 
famen geinb ju täufd;en unb fie '^on ber redeten 
gal)rte burc^ Sift abäulenfen» ©inige Ärieg^fd;iffe 
t?on fc^u^erem Kaliber, befonberö baju au^erfekn, bie 

14* 



-^^ 212 ^^ 

Stabt ^t^borg ju bombarbiren;, blieben nidjt aHein auf 
bem ^lai}f ben fte hd bem SSeginn ber Setagerung 
eingenommen, [onbern fegelten fo na^e f)eran, alö eö^ 
oI)ne @efal)r für if)ren Äiet, nur trgenb tf)unlic^ n^ar, 
unb mef)rere ffeine ga^^rjeuge tt)urben i^nen beigege^^ 
hm, n)e(c^e bie t^erfc^iebenartigften ©c^einmano^er au^^ 
führten, alte barauf berechnet, bie 2lufmerffam!eit ber 
(5(^n)eben in feffeln unb t>on ber eigentli^en ®efal)r 
abäulenfen» llnterbeffen ^erfit)n)anb ein 3::ran^^pcrt^ 
fc^iff nac^ bem anberen aii^ ber 9?af)e t)on 9?i;borg 
unb trieb, unter bem ©c^u^e eine^ \Dol)(ben)affneten 
@eleite0, bi^ in bie 9tä{)e ber Stabt Äierteminbe, bc^ 
ren SBetDO^ner bei bem Slnblicf beö !)ollänbifd^en @e^ 
[cbtDaber^ t>on einem ^^anifc^en ©c^reden ergriffen n)mv 
ben» !Die tt)enigen [(^^tebifd^en ©olbaten, n^etd^e I)ier 
garnifonirten, Ratten, im galt eineö Slngrip, t^enig 
t)ermod;t, unb if)r Sefe^föf)aber fanbte 33oten nad> 
9li)borg, um bie notf)n)enbige ^ülfe i)erbeijurufen. 

!l)er 8. 9Zot)ember beö gebadeten 3al)reö tt)ar ein 
trüber 3^ag. @ö tx)e6te ein em:pftnblic^ falter SBinb, 
ber fto^tt)eife ^ur ©turme^mad^t anf^n^olt; bie 2Öol^ 
fen I)ingen Did)t t)erab, unb einjefne Siegen^ unb 
^agelfd^auer t))ed)felten mit flüchtigen ©onnenblicfen. 
3)ie 2^tan^p ortfc^iffe, n)eld)e bie Sanbtru:p:pen am 33orb 
I)atten, tagen in einer ?inie, ttjeilö i>ox 5lnfer, tf)ei(^ 



213 

t)ov bacf gebrauten 6egeln; bic Serbecfe tt^immeften 
^on 9J?enf^en, bie bcr 9lu6[cfciffung fef)ntic^ft entge^ 
gen ^arrten, benit 9Äonate lang tvaren fie in ben 
engen 9iaum eine^ ©c^iffeä eingepfercht. Sag 2lbi? 
miralfd)iff lag an bem oberen (Snbe, unb nacf) feinen 
(Signalen umrben bie ^erfd;iebenen 2lrbeiten ^orge^ 
nommen. SSor bem gaEreep ber S^'ranöportfc^iffe la^ 
gen bie SBöte, mit ben nöt^igen Stnberern bemannt. 
3e^t erfc^ien auf ber Spi^e be^ großen S^oppö am 
33orb beö 2lbmiralf($iffeö ein blauet ©ignat, unb 
affobalb tvurbe am Sorb fdmmtlic^er ^^ran^portfc^iffe 
bie S^rommel gerü{)rt* ®ie 8olbaten traten unter 
@en)ef)r, unb ber Slppet begann, ©teid^ barauf \vk^ 
ba6 Slbmiralfd^iff ein mi^ci Signal, unb in bemfet^ 
ben Slugenblicf fteigt Dberft Äitlegreff, "oon ülU 
ä)m Dffiäieren begleitet, über ben gallreep ju 33oot 
unb I)alt nac^ bem Sanbe ju ab. 2)ie ©cl^eben, 
voel(^e inätt)ifc^en an^ ber Umgegenb fo "oid Zxu\>^ 
pen, al6 nur irgenb möglich, äufammengejogen l)aben, 
fammeln fic^ am Itfer unb nef)men eine broI)enbe 
©tetlung an» ^aum ^at ber Cberft feinen 3ug nad) 
bem ?anbe begonnen, afö aud) bie anberen Söte ]id) 
mit ©olbaten bemannen unb, funfjig an ber 3<^I)l 
in einer Sinie nad) bem ©tranbe fteuern. 9)?utf) unb 
(Jntfc^loffen^eit beleben iebeö »gjerj, unb ungebulbig 



-€^ 214 <®^ 

ballt \iä) bie ^au\ij ber SlZoment ber Sanbimg wixi 
fel)niu^tig ^erkigetpünfcf^t. 

2)a tritt ein neueg, unermarteteg ^iitberni^ ein. 
SDer ©tranb ^on guf)nen ftredt \iä) lang ^om Ufer 
ax\?> in bie (£ee l)inein, nnb bie furjen Stellen ftür^ 
5en tobenb nnb kanfenb bariiber {)in; bie 2Söte ftnb 
nocf; mel)rere ^nnbert Schritte ^on bem Sanbnng^> 
pnnft entfernt, afö fte mit bem Sorberftet^en feft ge^ 
ratl)en. 2lnf ber ganzen Sinie hernimmt man einen 
9{nf beg ©taunen6 nnb ©ct^recfen^. 2)ie Solbaten 
erbleid;en nnb blicfen anf il)re Offiziere, bie fetbft ratl)^ 
loS ftnb; bie ©eelente fnc^en if)re 33öte uneber flott 
jn machen, aber 'oergeben^ ; bie an bem Ufer ^erfam^ 
melten ©c^ii^eben bred;en in ein greubengefc^rei au^. 
!S)a erl)ebt fic^ in einem ber "Dorberen Söte ein jnn^^ 
ger fran5i)fi[d;er (Sbetmann, .ö^rr Slnbre be gleu^ 
ron, ber freitDiUig in ben 2)ienft ber ©eneral^Staaten 
getreten ift, nm biefen ^n<^ nac^ sterben mitjnmac^en. 
6r tritt mit bem gn^ auf ben Sorberfte^en, fct;n?ingt 
ben gezogenen Degen, ruft ben nal)e liegenben '^btcn 
mit (auter ©timme ju: „i?ameraben! 3)ort ift ber 
geinb!" nnb f^)ringt über S3orb, mit lautem ©efange 
i)em Ufer ju t))atenb* 2)ie3 ^Beifpiel n)irlt eleftrifc^^ 
bie ©olbaten, mlä)c mit bem jungen granjofen in 
bemfelben Soote ftnb, folgen il)m auf bem gu^e^ 



-€^ 215 ^^ 

(Siner rei^t ben Zubern iun\)iü!üf)r({ct) mit ]id) fort, 
Httb binnen einer 93ierte(fttinbe [inb fämmt(icf;e 33ötc 
bereits auf bem DiiicEirDege waä) ben ®ct;iffen, inn neue 
3ufu^r in ©m^fang ju nehmen. Slber el)e bie neuen 
S^ru))^3en nur baran benfen fonnen, i£)ren @efa{)rtcn 
ju folgen, I)aben biefe bereits baö Ufer erreid;t unb 
it)erben ^on ben ^arrenben ©c^n^eben mit SßutI) an^ 
gegriffen; no^ im SS äff er fte()enb, mitffen fte auf 2^ob 
unb ^cbm fämpfen, unb blutig rött)en fid) bie ^eran^ 
braufenben SeEen. 

9ZeueS (Signal am ^orb be§ 2lbmira[fd;iffeS , un^ 
glei^ barauf beginnt biefeS, ein lebhaftes ^anonen^^ 
feuer auf bie 6tabt ^^ierteminbe |u eröffnen. Sie 
erfi^redten Sinn^ol^ner, ^on 9teugier auf bie Stalle 
gelodt, flieBen nad) allen ©eiten unb fuc^en S^ab unb 
®ut in ©ic^er()eit ju bringen; bie 3:raneportmittel 
fteigen mit ber ©efunbe im greife, unb lange 9ieif)en 
^on Sagen, ^4^adpferben unb einjelnen 93?enfcf)en, bie 
ftd) mit i^rer befterr ^aU beluben, fiiekn Ianbein=^ 

Unter bem fortgefe^ten Bonner ber Kanonen ftö^t 
bie ©d)alup^e be§ 2lbmira(S ^om S8orb. 6ie ift mit 
fräftigen 9)?atrofen bemannt, unb ber Slbmiral be diuu 
ter ftef)t fetbft im ^intert£)eil berfelben l^oc^ aufrecht, 
um ftc^ nad; bem SAubungS^pta^e ju begeben unb bie ^ 



-*^ 21G -^^ 

Sluöfd^iffung ju befc^Ieunigen. !Der $SÄatrofe, ber ben 
elften Stiemen fü^rt, ift ein alter, bärtiger ©efeüe, 
bem baä ®a(ätt)affer [(^on oft ben Stücfen geitjafc^en 
I)at. ©ein »l^aar ift ft(bertt)eif, t>on fünfunbfec^jig 
Sßintern gebleicht, aber feine SIrme ftnb noc^ fräftig 
imb ba^ geuer feiner Singen nic^t erlofd^en. @r ^at 
einen S3Iicf auf ben Slbmiral gerichtet unb fagt leife: 
,,m\t ®m% ^err Slbmiral!" 

,,Sa6 ix>iü\t bu, alter gloreö?" 

,,9Jtit ®unft, ^err! ©^ ift mir I)eute 9}?orgen 
tt)unberlid[; um'6 ^erj. @ö mag fc^on fpät fein, 
aber bei mir ift'^ noc^ SÄorgen, vx^eit xä) meine ®e^ 
netter :^ Station nic!^t befommen habe.'' 

,,2Öir n)ollen ben 33otteIier tü^tig auöjanfen, 
w>cnn n)ir \Dieber an 33orb fommen, alter gloreö"^ 
fagte ber Slbmiral mit gutmütl)igem ©c^erj. 

„(S^ ift nid;t barum, ^exx Slbmiral; e^ ift mir 
nur fettfam ju Sinne, unb e6 wäre möglid;, baj3 wir 
nicf)t me^r an 33orb unb ju unferer gefegneten glagge 
3urüd!ef)rten. 

„2öie?" fagte be Dtuiter mit einem S^one beö a^or^ 
tt)urfe, „%vixä)t, alter gtore^o?" 

„gur^t!" ant\Dortete biefer unb fal) ben Slbmiral 
grof an, al6 ^erftänbe er ihn ni^t. „3l)r imptboc^, 
bafi ic^ fc^on dn befahrener 5)tatrofe u^ar, ali^ 3^r 



217 

an Soib beö S^iffe^ ^on ?am^)ftn a(g 33oot6mann£^^' 
Junge eingefc^riebeit tx^urbet? 9{un, ic^ bin befat)re" 
ner dJlann geblieben für ba6 S3oot nnb ben gocfmaft, 
^al)renb 3{)r l^od) geftiegen feib. 2)ie §anbe, bie 
@uc^ bae erfte ®))(i^eifen gebrauten (el)rten, fegnen 
(Suc^, unb ic^ \DÜnfc^e (Sn6) ^eit nnb ®IM. SJiber 
i(^ fage (5uc^, ba^ ic^ nie SurcE)t gefannt ^abe, bocf) 
ift mir tt^unberlid; ju Sinne, nnb ic^ ^ättc e^ gern 
gefe^en, tx)enn 3t)r an Sßorb geblieben 'voäxct'* 

2)e Jiniter fat) ben alten Seemann ernft an, bann 
ful)r er mit ber ^anb über bie ©tirn unb rief, feine 
9)iatrofen anfeuernb: ,,§urraf), Sungen^! ^urraf)!" 

,,§urral)!" antn)orteten bie 35oot^gaften, unb ^or 
fc^neüeren 9tubern f(og baö 23oot burc^ bie Söeüen. 

3)em Sapitain jur Seite fa^ ein ^nabe, faft nccb 
c^inb; eö toax ber SoI)n eineö n^acferen g(otten:^Df^ 
fijierö, unb be iKuiter, ber it)n an^ ber S^aufe geI)o^ 
ben, I)atte i^n ju ft(^ an Sorb genommen, um feine 
feemdnnifd^e (Sr5iel)ung ju leiten. S)er Änabe fal) 
freunblic^ 5u bem Slbmiral auf unb fagte unbefan^^ 
gen: „®Iaubt i^m nid)t, bem alten gtore^ol" 

„SBarum nicfet, mein 3unge?" 

„tSi nun, *§err$atl)e! — 2(d;, ^eräeif)t, ^err2lt)^ 
miraU 3c^ Ijatk I)eute 9?ad;t einen \Dunberfd;önen 
^raum; id; ftanb ^^lö^lic^ in einem 3:empef 'von mu 



-^^ 218 <^^ 

^em 9)Zarmor, unb ba er[(J;ient 3l)r mir, mit einem 
golbenen bleibe, einen Ätanj auf bem Äopfe, imb 
(Suer Slngeft^t ftral)lte, afö ob e^ bie ©onne n)are5 
in ber Suft aber [d;webten ©ngelein auf unb ab, bie 
fangen "^eilige Sieber. ®a§ bebeutet ettt^aö ©ute^, 
meine ic^j unb bann ... — " 

„5tun, 3unge, unb bann?" 

„Unb bann ^ar eö mir, al§ ob i($ einer t)on ben 
(Sngetn ti^are unb al^ ob ii^) (Su(^ ben Äran^ auf 
ben Äopf gefegt ^citte." 

„2)a^ ftnb 3:^räumereien , mein Sunge, nic[;t§ af^ 
Träumereien!" — fagte beSiuiter mit milbem (Srnft. 
„2)aran mu^t !l)u nicl;t benfen. 2)a ftef) l)in, ba 
finb bie ©d^t^eben unb bort unfere Seute! 6ie iv^er^ 
ben f)anbgemein! 9Baö \t>irft 2)u tl)un?" 

©er ^nabe tt?ar bei bem 93ertt)eife beö Slbmirafö 
unmerfüd) 5ufammengefal)ren; er Bob baö errötl)enbe 
Slntli^ unb fagte \a\\i: „3d; trage einen Siegen, 2lb^ 
miraf, unb l)eife !o an ber 3^^^^!" 

„2)u btft mein bra^eä $atf)d;en!" entgegnete be 
g^uiter, bem Änaben bie .i^^nb reid;enb; ber aIteg(o^ 
reg aber fd;üttelte mit bem i?o:pfe unb brummte, ben 
Otiemen fefter einfei^enb, ^or fic^ Ijin: „@ö ift mir 
aber bod) tt)unberlid; ju ©inn." 

2)ie 2lbmirat^©c^ahH)pe \mx K^t bem Stranbc 



219 

naijc, ^U^ ber Äie( auf ben Sanb [tiep, [prangen 
bie 9)Zatrofen ^on Beiben Seiten über Sorb; babiirct; 
I)ot ft* ba6 fo er(eicl;terte 5-aI)r5euc3 unb fc^ob fid; 
l)cd) auf bcu Stranb. £berft ilillegreff unb mehrere 
anbere Offeriere I)atlen fii^ beritten gemacl)t unb fpreng^ 
tcn bem 2lbmira( entgev3en. 3^^i[^^n biefem unb ben 
Sanbfolbaten befanben ftcf) nocl) mehrere f)unbert ^n^ 
Staunt, unb I)inter einem 3^^^ V'erftecft^ lauerten mef)- 
rere f(^n)ebi[cl;e Sclbaten. S[b3 be Svuiter ftc^ mit 
feinen 9Jlatxo\m fortbetx^egte, feuerten biefe, unb eine 
Äugel faufte nal)e an bem Slbmiral herüber, tiefer 
fat) ftcf) ttm itnb erblidte ben alten gtore^, ber, in 
bie 23ruft getroffen, ju Soben fiel; ber 2lbmira( )^ax 
üjxti fc^nelt jur Seite: „^Ikx ^amerab! ßrmanne 
2)tc^! ©tef)' auf! (Sieb mir bie ^anb." 

„(^>$ gef)t nic^t mef)r!" fagte gtoreö fterbenb. 
ff^a^t mic^ nur f)ier liegen. 2)arum tr>ar mir'ö alfo 
fo VDunberlid;. " 

©er alte Seemann l^atte feine Seele au^gel)auc^t; 
be 9Jutter t^anbte ftcf; tief erfc^üttert ^on i^m ab. 
(Bx fc^ieb ^on bem S)tanne, ber i^m bei feinem erften 
©rfc^einen an bem 23orb eineö Scl)iffee> freunbli(^ bie 
^anb gereicht I)atte. 

3)te Scf;n)eben tvurben auö bem 9?erftcci r>ertrie^ 
hm unb in bie gtucf^t gejagt j jtvar \vd)xtzn fte ftd; 



«r^^ 220 ^^ 

tapfer iinD (cifteieix I)artnMig SBiberftanbj ©nige von 
ii)nm lao^m tobt auf ber 9BaI)lftatt, Slnbere fämpf^ 
Urif an^ mel)rereit SBunben hintcni, mutftig fort, aber 
immer neue 33öte famen t)on ben ©(Riffen l)cvan, imb 
bie 9teit)ert ber ^oUänber ^erftärften ftc^ in bem 
?0?aafe, afö ]iä) bie 9teil)en ber 6c^a>eben (icbteten. 

3)a trat ber junge "oan ber S^i^'ii^ an ben Slbmiraf 
:^eran unb fagte: ,,@rlaubt 3f;r, ba^ id; mic^ biefen 
©olbaten anfc^liepen barf? 3d; möcf;te mir aud) einen 
fc^tDebifcl;en geberbufc^ erobern." 

ffQo gel)', mein Sunge, aber fei t>orfid)tig! 2(cl)tet 
auf it)n, Seute!" anttx^ortete be Dtuiter, unb ber junge 
Seemann ftürmte ben ()ol(änbifd;en 3)tatrofen roran. 

,,^urral)! .öurral)!" rief ber Cberft bem Slbmirat 
§u. „3el3t ift baö ge(b unfer. 5)a flie{)en ne nad; 
allen 6eiten au^ einanber, unb bie Strafe nac^ 9?i)^ 
borg ift frei. 2jßa$ giebt'^, ^err Stbjutant?" 

,,33otfd)aft i^om SBeften ber3nfri", entgegnete bie.< 
fer. ,,Sapitain 6c^eibt ift >)on Äiel eingetroffen 
unb ftt)ifft bie branbenburgifc^en .§ü(fetruppen an^^ 
Xaö ®d;ti)ebenreid; f)at I)ier ein (Snbe!" 

3)iefe 9auiigfeit verbreitete fic^ vok ein 33(ib (äng^ 
cem Stranbe unb fachte ben (Sifer ber©oIbaten nod^ 
mebr an. S^ie Stabt, n?e(c^e bereite von /ben l)oU 
(anbifd;en ©efc^ü^en arg mitgenommen war, tvurbc 



-<^ 221 ^m^ 

jet^t iHMi t^cu flürf)tigcit Srfytt^cbeu iiberfd;tvemmt, 
u>e(c^c bie geanc3[tigten ©iiwo^ner mif()anbe{ten unb 
ben geuerbraub in if)re ^aiifer tDarfen. 

,,2)a6 ift fc^anblid)!" rief be Stuiter, afö er bie 
9Jauc^)[au(e aufti^irbeln [a"^ unb bie ^unbe be0 gre^ 
^^etö 5U feinen Ct)ren brang. f,^\n jiir Stabt unb 
laßt unC> »li^ülfe bringen." Slber ef)e er fte erreicfete, 
famen il)m bie S)fatrofen feiner Sc^atup^e entgegen; 
fte n>aren niebergefd^Iagen unb Ratten ben 23(id jur 
(§rbe gefenft. „9Sir fommen nic^t 2(Ke «lieber, ^err!" 
fagte ber £luartiermeifter. 

,,ltm ©Ott!" rief be Stuiter, bie 9Jeif)e üfcerftiegenb. 
„So ift 3ot)anne0 Mn ber 3^^^^?" 

„93on einer feinblid^en Äuget getöbtet; mx ixin^ 
gen il)n jurücf*" 3)ie 9)?atrofen traten an^ einanber; 
^>ier ^on iinten trugen bie Seid;e. 3^e Siuiter ftanb 
hla^, mit gefd)(offenen Sippen t^or bem lobten; fein 
.s^er^ fc(;fug geivaltig, 

2)ie S'rommeln \t)irbe(ten, bie trompeten fc^metter^ 
tcn; ,,Sieg! Sieg!" rief e^3 ^on alten Seiten. 

3)ie gfotte I)atte baö Sd;ie^en eingeftellt. !Da6 
geuer griff um fic^. 2)ie gfamme ftog an ben ^h 
fernen Äird)tf)urm empor; fie ergriff ben ®Iorfenftuf)(, 
vQxhUtc bie 35a(fen, unb bie ®(orfen ftürjten mit 
(autem iuait>en, bumpf tönenb^ 5tt 33oben; bie Wla^ 



-<^m^ 222 

trofcn [tanbeix I)arrcnb neben if)ren SBöten am Stranbe; 
bie Solbaten sogen mit IHngenbem (£)}iet unb \ik^^ 
genben gatjnen bie Straj^e nacf; S^^borg* ,1)6 9tui- 
tcr I)atte bie Stagge über ben tobten Knaben au^^, 
breitet nnb fef)rte tief erfd;üttert an Sorb jurürf. 

S)er ®reiö, ber be§ Stomirafö erften @d;ritt auf 
ber See geleitet, nnb ber Änabe, ben ber Slbmiral 
auf eine ^etbenba^n fül)ren u^oKte, liegen, jur eun- 
gen 3iul)e beftattet, neben einanber auf .bem ilirc^I)cfc 
ju Äierteminbe. 



©ebntdft bei Suliitf? (Sitteufclb itt ^errüt, 






il?on 



^einti^ (Sutibt« 



3 n 1} i e r 33 a n b c n. 
Uritler ßanö. 



J. ö t m 1 n in i3 e r l i n. 
1846. 



hJ^< 







XXVIII. 

ler Jlitterfd)lag. 



^or i^ierteminbe wax ber erfte entfc^eibenbe 
Schlag in bem blutigen Dftfee^Äam^fe gefc^e^en; er 
bauerte ben ganjen Söinter f)inburd;, mit \i?enigen 
Unterbrechungen, bi$ in bie Wlitk be^ folgenben 3al)^ 
re6. 2)ie ^oltcinber, im 33erein mit ben !3)änen, 
s)erric^teten ^elbent^atcjn unb entrangen ben ©c^tt)e^ 
t^en ein (Sind na^ beut anberen t)on ben in 3Beft^ 
genommenen bcinifc^en Sdnbern. 9BäI)renb biefe^ 
^amipfe^ t^urben sugteid; bie Unterl)anb(ungen uner- 
müblid} fortgefeW; ber griebe fam ju Staube, unb 
faum tt)ar er unterseicfenet, at6 anä^ bie Slrtüel be6 
SSertrageö fo fc^netl 5ur 2lu^fül)rung gebracht würben, 
ba^ 5U ®nbe 3uli fein bänif^e^ (Sigent^um meljr in 
fc^tx^ebifd^er ^anb \t>ax unb fein fc^tt)ebi[c^er ^ieg^- 
ntann me^r auf ben 3nfeln seilte. 

JRuUev. III. 1 



Sei ^iefer Sage ber Singe empfing bie l^cüänbi^ 
fcf)e glotte benJBefe^l, bie norbifi^en ©emciffer ju 
^?erla[fen unb [i(^ narf; bem ?^ere( ju begeben. !Die 
<2d)iffe ^i^urben fege(fertig gemacht; be 9iuiter fe^te 
ben Äönig ^on ber il)m 5ugegangenen Crbre in Äennt^ 
ni^ unb i^at um bie ©rlaubni^, ftrf) "oon Sr. 9)?a^ 
jeftät beurlauben ju bürfen. griebri($ III. fanbte bem 
«haderen Seemann [einen j^anjler mit ber I)er?(icf)en 
@in(abung, i{)n am folgenben 9J?orgen in greberif^^ 
borg 5U befui^en. 

©ie S^hurmuBr bec> Scbloffee i^erfünbigte bie 5el)nte 
Stunbe, aB ber bienfttbuenbe ^tämmerer bem Äö^ 
nige mefbete, ba^ ber f)oHänbi[(J;e 2lbmira( mit fei-^ 
neu Segfeitern i^or bem Schroffe erfcfcienen unb t)on 
t^em gefbmarfcftall £($ac! unb anberen t)orne^men ^er^ 
fönen empfangen fei. £er Äönig, rafc^ unb feurig, 
"oofi ß'ifer, bem Scanne ju banfen , ber if)m fo treu^ 
lirf) beigeftanben, tr»dre i^m gern gfeic^ felbft bi^ an 
bie 3'reppe entgegen gegangen, bocf) mufte er ficf) 
enrfcf)tie^en, bem 3^^'^^nge ber ©tifette ^ulbigenb, ihn 
an ber Sc^u>e((e be6 2(ubien5faafe^5, ^on feinen ©b^ 
len umgeben, 5U ertx^arten. 

2)ie .^ammerjunfer, \vdä)e ben Sienft in ber un^ 
mittelbaren 5Rat)e be^ Äönig6 hatten, ftecften unter^^ 
beffen bie Äöpfe jufammen unb ftüfterten ftd^ i^re 



3Semer!imgeu jil @iner berfdben, @raf D^far 
SSanner, ber jxiitgere @o^n eine^$ ber älteften bä^ 
m[cf)eu ®ef(i)fed;ter , btiee iiter bie flache ^anb I)in 
unb rief: ^/^^al)!" — 

„aBa§ mollt 3f)r bamit fagert?" — 

rßai)l So t>iel aSefeng um einen I)ctlvinbifcl)en 
SBauern! 3)er Äönig mxc ja I)einaf)e bie J^reppe 
t)inabgeftürät, um if)n nur befto ef)er ju fef)en!" — 

„(Se i]t aber bod) ein merftDÜrbiger 3)?ann! 33e^ 
benft nur, ir»a6 er Silier getf)an." — 

,,33?eint Stjr? 2)ie Sanner f)aBen aucf; (Seefiege 
erfod)ten. .g)dtten nur einem bänifc^en Seemann bie 
©cl;iffe geben foüen, er f)atte e6 i^m g(ei^ getl)an! 
Unb folc^er @m^)fang für einen 9te^)ublifaner, ber 
fiÄ über Slüe^ ergaben bünft; e6 muf bem ganjen 
Slbel 5um Sfergernif fein." 

„2Baö er nur für eine gigur fpielen mag?'' — 

„(Srbcirm(ic^ S^nug, ba^ fönnt 3t)r benfen! 2luf 
feinen Schiffen, jii^ifc^en ben 3:f)eer\i:)änben, mag e6 
no(^ angel)en; aber i)kv, in biefen ©d(en, auf bie^ 
femSÄarmorboben! ©ebtSld^t, eöVDtrbju lachen geben." 

„grei(ic^. 2ßo foEte er e^ auc^ I)erbefommen I)a^ 
ben? Man f)at mir gefagt, er f)abe ju feiner 3^it 
ein ^animxt getrieben." 

,ßM]t möglich !" 

1* 



,^Unb tt)a6 für eineö!" eiferte Cöfar Sanner. ,,©r 
\\>ax auf ben SBerften i>on SSliffingen, wo er beim 
3ufammenfi^lagen ber 9tee))e baö 9iab breite, gür 
jebe^ Sau, ba^ fc^Ie^t gebre^t tvar, kfam er mit 
einem guten 2'au bie nöt^igen v^iebe. Sein I)oc^ge^ 
borner ^err SSater fi^enfte it>äl)renb ber ^ät für gu^ 
teS ©elb ben 9)^atrofen unb SÖerftarbeitern fd)Ie(^te^ 
Sier au^." 

„SBift 3!)r baö ganj geiDij3? — 

,,93erla^t ®uc^ barauf. ©r war ©eiierjunge ju 

auffingen; ba^ ift noc^ it)eniger afö ein Soot^junge, 

tt^ie fie l)ier auf 9Zi)^oIm herumlaufen. 3^ mö(i)te 

barum auc^ nic^t, baf i^ mit i^^m ))erfonIic6 in 33e^ 

tü^rung f ame, benn ic^ noeic^e if)m nic^t einen Schritt." 

,,3)aS w»ürbe ftc^ ftnbenj e6 fprec^en Tla\\ä)c fo, 

bie nac^^er Hein beigeben. Senn e^ bem Könige 

einfiele, ben Slbmiral an feiner S^afel ju bett)irtf)en, 

unb 3I)r hattet ben Sienft, fo iDÜrbet 3I)r i^m ge^ 

bulbig ben 2:eller reid^en, o^ne ein SBort ju fagen." 

„3c^ ^^ürbe ee ni^t!" fagte Sanner entf<^ieben» 

'„35ei meiner @^re nic^t!" 

!l)ie le^teren Sßorte ^atte ber junge ®raf in feinem 
©ifer fo laut gefproc^en, baf fie bie Slufmerffamfeit 
beS Äönigg erregten. (Sr raubte fi^ um unb fragte : 
„2Öaö giebt'g?" 



-6^ 5 -^^9- 

■Zcx ^^ammerjun!ev tDare in nicf)t fleringer SSerfe^ 
gen^eit um eine Slntn^ort gen^efen, mnn nic^t bie 
2ln!unft be^ Äanjfet^ il)n ba^on befreit ^citte, ber 
ben Slbmirat ber nieberlänbifcf)en flotte einführte. 2l(^ 
be 3iuiter bem J^önige gegenüberftanb, machte er eine 
tiefe SSerbeugung unb crtt)artete bann, ):>on i^riebrid^ 
lil. angerebet ju tioerben. 3)ie[er aber ftanb im 2ln^ 
fc^auen be§ |)elben inerteren, ber, im fraftigften 
3}?anne^a[ter, bie reic^ften Äränje be$ 9tit^me^ auf 
[ein S^au)(>i gefegt unb bo^ fo anfpru^Io^, fo befd^ei^ 
ben t>or i^m ftanb, alö ob 'er ®anf unb So^n ju 
füenben fomme, ftatt it)n ju em:p fangen. Slber ni(^t 
lange i^ermod;te ber Ä'önig ba^ mächtig in i^m auf^ 
fteigenbe ©efu^I ju unterbrücfenj er eilte bem ©ee^ 
mann entgegen unb ergriff feine S^ani. ^u tief be^ 
n)egt, um ml ju fprec^en, fa^ er \i)n lange axiy 
feine Slugen feu^teten fic^, unb lautlod fc^lop erben 
Seemann in feine 2(rme. 2lUe llmfte^enben blicften 
tief gerührt auf biefe ®rup:pe; nur @raf Sanner jucfte 
unmerflii^ mit ben Steffeln. 

3{(^ bie erfte 2{ufn)aEung V)orüber tcax unb ber 
j?6ntg ben Slbmiral bei ber §anb na^m, um i^n in 
ben (Baal 5U füf)ren, matten ftd; ©tolj, greube unb 
2?er(egen^eit in rü^renber SDZifc^ung auf bem ©eftc^t 
be 9tuiter'6; er ging, gefenften ^au^teö, neben bem 



-o^ 6 ^'^- 

^öntge f)er, al6 i^erbiene er eine fc(cf)e (Si)xc gar 
ni^t. 2)al)er fam e^, baf, afö er bie 9)tUte 'be^ 
©aafeä erteilt Ijatte imb ber ^önig pfö^lid) ftet)en 
blieb, be Otuiter feinen ^öut fallen (iep; \va^ feine 
3SerIe9enf)eit nocb fteigerte. STer .ftonig bemerfte eö 
nxci)t, mijl aber baö Äic^ern, wcl^cv bie ^^ammer^ 
junfer l^ernel)men liefen. D^Jafc^ ^i:>anbte fic^ ber Äö^ 
nig ju biefenunb fragte: ^,2Öoriiber Iact)t 3^r, n^enn'ö 
gefällt, ®raf Sanner?" 

„(S'vo. SÄajeftät f)a(ten ju @naben/' entgegnete ber 
Äammerjiunfer erröt^enb; „i^ f)abe e6 nii^t gen>agt, 
mit meinem SBiffen in Slöer^öc^fter ®egemt>art ju 
fachen» Söenn eg boc^ gefc^e^en, wax e^ unanüfu^r^ 
li^ nnb jugteic^ t)erjeif)Ii($ tveit.».." @r Welt inne, 
aber fein SSticf ftreifte ben Slbmiraf unb ben s^xit, ber 
unfern t>on biefem am 39oben lag. 3)er ^\>nig be^ 
merfte bie Pantomime,. unb mit miit)fam i^ert)a(tenem 
3orn rief er: ,,®raf SSanner: S^dH ben S^ni be^ 
*§errn 2tbmira($ auf, n)enn'ö gefällt." 

2)er Äammerjunfer trat einen Schritt jurücf unb 
fagte in fe^r iibermüt^igem 2'one: (Su). Äönigli^en 
9)?ajeftät unb (Surem c^o^en Äoniglicben ^au[e bin 
ic^ jur fc^ulbigen !t)ienftleiftung unb fteter (Srgeben^ 
I)eit i>er))flid;tet. SIber ber ^wciq eineö Säumet, ber, 
3at)rf)unberte lang in bänif<^er Srbe u^urjelt, ift ju 



jä^e geit)orben, um fic^ nac^ bem ^nk eineö ^m^ 
))orfömmling^ ju bücfen/' 

©in @(^rei beö UmDiKen^ erfc()otl au^ ben 9iei^ 
tjcn ber f)ollänbifc^en Dffiäiere, bie baö ©efofge beö 
2lbmiral6 bitbeten. 2)ie[er mar b(eic^ geivorben imb 
ftü§te fid; auf bie 6^ulter feinet ©c^out bi; Slai^t, ber 
]U if)m geeilt tt)arJ !Die bänifc^ett (Sblen blidteu mit 
unt^erf)ef)(tem (Staunen auf ben fecfen .Kammer^ 
jun!er, unb bie ©efa^rten beffelben beeilten fi^, bie 
llnfd^idlic^feit beffefben fo ^iel afö mögüd; gut ju 
machen, aber ber Äönig tx)ie^ fte entfcftieben äurüd 

„^err Slbmirall" fprad) griebric^ IIL mit ftarfer 
^jotltönenber Stimme. ,,!Da^ 33enel)men biefe^ 9?or^ 
lauten erinnert mid^ an meine ^flic^t. 9tt(^t t)on 
SSergeltung fann ätt)ifc^en un^ bie Siebe fein, aber ic^ 
tt)ün[c^e bie Erinnerung biefe^ 2^age^ an ein @reig^ 
ni^ ju fnüpfen, ba6 ©änemarf @^re bringt, .l^err 
Äanjfer! .^abt 3f)r meine 33efef)fe t)oltäogen?" 

,,9llle^ jur ^oben Drbre, mein königlicher §err!" 
fagte ber tDÜrbige Äanjier unb fteltte \iä) bem ^b^ 
nige jur Seite; v)on einem feiner Secretaire eine ^er^^ 
gamentroüe emipfangenb. 

„Qo lefet benn biefer e^renn)ertf)en 3]erfammfung 
Hnferen Äöniglicfcen Sßefc^lup v^or." 

!l)er jtanjler t^erneigte ftc^, entrollte t}ai> ^erga^ 



ment unb (a6 unter ber tiefen Stille ber 9?erfamm^ 

lang golgenbe^: 

„aßir Steberif ber 2)ritte t)on ©ottee ©na^^ 
,,ben, Äönig "oon l)änemarf unb 9iorn)egen, ber 
;,33enben unb @ofi)en, »öerjog ju ©^le^tt)ig 
,,unb »^olftein , Stormarn unb JSitmarfc^en, ®xa^ 
,f]en 5u Dfbenburg unb ®e(men^orft, bejeugen 
,,^iermit öffentlich fo in llnferem Flamen, aU im 
^ßtamm Unferer 9?ac^!ommen unb St-egierunge^ 
„SZac^folger in ben banifc^en 9teid)en, unb mad^en 
,3ebermiinnigli^ befannt, ba^, obfc^on SBir auö 
„königlicher ®nabe unb angeborner 9Jii(be geneigt 
„fei;en, an 3ebermann, fo fic^ beffen tvürbig 
,,jeigt, Unfere Äöniglidje ©nabe ju bet^ätigen^ 
„2Bir folc^e^ boc^ noc^ im ^ö^eren ©rabe 3)en=^ 
„jenigen erjeigen iDollen, tveld^e bei bem iüng^ 
„ften, nun beigelegten [c^webifc^en ilriege, voo 
„2Bir, "oon unferen geinben belagert, burc^ ben 
„23ei[tanb Unferer 9iac^barn unb 35unbeögenoffen, 
,,t)ornel)mlic^ burd^ bie Kriegsflotte ber 93ereinigten . 
;,9lieberlanbe finb get)olfen n)orben, ba fte UnS 
„unb Unferen 9teict)en, ^rot^injen unb UnS un^ 
„tertl)änigen Sanbf(^aften abfonberli^e !Dienfte er^ 
„tt)iefen ^aben. Söenn n>ir berol)a(ben betrad^ten 
;,unb enxHigen bie ^elbeuÄTÜt^ige unb beftänbige 



9 

,^5'ugenb, bie getreuen imb unabläffigert 2)ienfte^ 
,,\r>elc^e ber 93ice4(bmiral 9}?ic[)aer Slbrianfon be 
„9tuiter, 95efe^fö^aber ber I)oUänbi[c^en glotte, 
„mit eben biefer Slotte unb beffen tapferen See^ 
,,leuten , in 3^'^^^ ^^^ 33e(agerung biefer llnferer 
,,Stabt, fo tDie bei Eroberung ber 3nfel güt)nen, 
„ferner nad; bem grieben^fc^Iuffe äU>ifc^en lln^ unb 
„itm Könige ^on @(^n)eben, burc^ ba^ lieber^ 
„führen ber fc{)tt)ebifc^en Ärieg^mac^t ^on @ee^ 
„(anb nai) Sc^oonen, unb in "okkn anberen 
„93 orf allen imb (Seefämpfen mit glücflid;er SSoll^ 
„bringung, großer 93iannf)aftig!eit unb ta^)ferem 
„9Jiutf)e, n^orin er lieber 33lut noc^ Gräfte ge^ 
„fpart ^at, fertig -unb ftanbfeftiglic^ lln^ unb Un^ 
„feren 'oorgemelbeten Dteicl;en ertx)iefen ^at, fo ^a^ 
„im 9Bir, burc^ foli^e glorreiche 93orgänge auf 
„ba^ tieffte bett>egt, mit allem 93orbebacf)t, reifer 
„llebertegung unb. eigenem SBillen, auc^ mit ^n^ 
„ftimmung llnferer 9tei(^^;^3tvitl)e, 3^n unb fei^ 
„wen red)tmäfigen ©rben unb ^inbern in abftei^ 
„genber Sinie, ohne Slnfe^en, 93?ann ober ^cib^ 
„in ben eblen 9titferorben, n^eli^e il)ren @i^ in 
„benen 9iitterfpielen biefer llnferer 9teic^e unb 
„gürftent^ümer ijabm, aufnel)men a>ollen; gleich 
„n)ie '2Bir in^ gutfl: 2Siffenfcl;aft unb in Äraft 



10 

,,biefe^ offenen Sriefeö ben porgemelbeten fflice^- 
„Slbmiral be dlnitn mit feinen rechtmäßigen @r^ 
„ben in niebergef)enber Sinie beiberfei ®ef^(ec^t6, 
,,in bie ©efellfc^aft unb Srüberfc^aft biefe^ Un^ 
,,fereö 2lbefe auf^ unb annehmen, unb bemfelben 
„gleich fteUen, bergeftalt unb in fotc^er 93?einung^ 
„a[6 ob biefefbe ^on i^ren S^orciltern, [o "oon 
„9?äterli(^er, alö t)on 9)ZütterIic^er Seite, in bei^ 
„ben Sinien, rechtmäßige (SbeKeute v\)ären gebo^ 
„ren, ju bem @nbe i^nen alle 2Bo^(t^aten, dteä)tc, 
,,®^re, SBürbe unb ^rdminentien, iDelcfee Unfere 
,,>)orgemeIbeten (SbeKeute genießen, hiermit fc^en^ 
,ffm unb antragen, um ju befto mel)rerer @Iaub^ 
„würbigfeit unb @eba(^tniß biefer Unferer Äönig^ . 
,, liefen @rf)eJ6ung jum ©tanbe unb Crben ber 
,,@belleute biefer Unferer Dieic^e unb gürftent^iU 
,,mer, ^ai>m Söir jum Dienft unb 2?ort^ei(e bie^ 
,,fe^ me£)r gemelbeten (Sbe(manne^, beDtuiter unb 
,,feiner red;tmaßigen @rben, fein alte^ ®c6i(b" 
„unb @efc^(ec^t^^2Bap:pen alfo t)ergrößert, baß bie^ 
,,fe(ben fortan einen offenen freien gefrönten ^"e(m, 
,,mit einem barauf fte^enben gewaffneten 9J?anne, 
„ber mit feiner au^geftrecften »öanb unb gejoge^ 
„nem Qä^mxit ju fd&iagen brauet, fuhren mögen; 
„unb auf baß berfelbe 2lbe( f(ärer erfc^eine, I)a^ 



-6^ 1 1 <^-5- 

„beit aBir bie6 aöa^pcu unb S^i^^^l ^^^ 2lbe(6 
,,5U i()rem imment)äf)reuben Oebraucfie, gteic^nne 
^,e6 oben abgemdet ftel)t, il)uen [cf)cnfeu woUm, 
„nämli^ einen (£cf;t{b in iner 3:^ei{e getl)eiü, bie 
„in bem oberfien 93iertt)ei(e jur rechten ^5^nb ent^ 
,,I)a(ten einen ganj, gef)armfd;ten 9?euter, ber mit 
„gef)obenem Slrme ein gejogene^ (Bä)mxt l)alt nnb 
„brein ju fc^(agen brauet, im nnterften 35iertl)ei( 
„rei^t^ im hlaxicin gelbe ein bfeic^gelbe^ Stücf 
,,@efc^ü^, unb barunter brei getbe J^ugefn; oben 
„jur Stufen, im britten 9]iertl)ei(, ein u>eife^ 
„^xcM] in einem rotfien Treibe, unb .im ki^kix 
„95iertl)ei(, jur Sinfen unten, ein \m^c^ iliinu 
„ra([(^ifj im I)imme(blauen gelbe, llnb a([o I)a^ 
f,Un 2öir it)n unb feine recf;tmäfigen ©rben mit 
„biefem SBa^pen i^erel)ren, er£)eben unb gieren, 
„unb in ben Crben unferee Slbefö für alle 3^i^^^t 
„unb en)ig(icf; JtcUcn ix>offen, unb I)aben u^eiter 
„jugeftanben , ba^ biefetben fot^ane (S§re unb 
„Söürbe oI)ne einige .^inberung geniepen, unb 
„ba^ ebele ©cf)i(b unb Sappen, fo I)ier oben 
„abgematet, füf)ren mögen, tt)e{d;e^ Sir mit bie^ 
„fem, t>on llnferer S^ani unterfc^riebenen unb 
„mit llnferem königlichen Sieget befeftigten of^- 



-e^ 12 -m^ 

„fenen 33rief SlÜen unb 3eben l^aben \t?olfcn be^ 
,,fannt machen. Oegeben in imferer Äoniglic^eh 
,,©tabt ^oipenljagen am erften Stuguft im 3a^re 
„MDCLX. 

greberif. 
3(uf 33efet)I: 
2:. ^. icntcn. 
(Unten am Pergament I)ing an einer fei^ 
^ t>enen Schnur be^ Äönigö Siegel mit bem 
2Öa^}pen feiner Steic^e unb gürftentfjümer im 
rotten Sac^fe). 
2116 ber Äan^fer jn @nbe gelefen, verbeugte er 
ftc^ abermals unb trat einen Sdbritt äurücf. 3)er i?ös 
nig ^inlte bem getbmarfc^aü unb em'^ftng i^on bie^ 
fem ba0 föniglic^e 9teic^6f(^tt)ert. @r erfu^te ben 
2lbmira{, nieberjufnieen, berührte feine ©d^ulter unb 
fagte: ,,!Du(bet biefen ©d^Iag unb ^infort feinen, 
§err Oiitter ibe Siuiter! Qtci^t auf unb umarmt 
mic^ a(6 (Suren Se^ne^errn unb greunb. 3)iefe go(^ 
bene Mette aber tragt mir jur (Erinnerung unb a(§ 
ein Slngebenfen biefer ©tunbe/' 

!l)er Slbmirat n^ar tief beilegt unb fonnte bie ®e^ 
fü^le feineö ^erjen^ nur inxä) einjelne 2Borte funb^^ 
geben; ber Äonig lief fein bli^enbeö 2(uge bur^ 
ben Äreiö ber if)n umgebenben (Sbelleute fc^tt^eifen 



13 

xtnb ftvirte ben ©rofert Sanner, ber mit Meii^em 
©eftdjte baftanb unb ]iä) auf einen feiner @efät)rten 
ftü^te. 

fßlim, ^err ®raf!" fagte berÄönig ftreng. „^Sicmx 
eö @u^ je^t gefdßig ift, ben ^ut ba!" 

2)er ®raf entgegnete fein Söort.; jitternb, bie 2tu^ 
gen ju 33oben geheftet, ging er mit u^anfenben Änieen 
ber ©teile ju, xvo ber §ut lag^ I)ob it)n auf unb 
reichte i^n bem ^ilbmiral. !De 9tuiter ergriff benfet^ 
ben, fa^te bie ^anb be6 3iingting^ unb fagte: „"^^x 
feib fef)r I)öftic^, n)ert^er ^err @raf, unb ic^ \mxic 
mic^ glüdlic^ f^äfeen, vomn eö mir möglich vx^cire, 
(Snä) ^on ber 9tebli(^feit meiner ©eftnnung ju über^ 
jeugen. Sebürft 3I)r in »§oßanb eine^ greunbe^, fo 
^Denbet @ud; t)ertrauenSt)ott an mic^." 

!Der junge @raf ern^ieberte I)ierauf nic^tä unb trat 
in bie 9iei£)en jurücf; ber ^önig aber rief it)m ju: 
„aßenn 3f)r eine 9ieife in ba6 Stu^lanb machen möd^^ 
tet, fo ^abt i^r unbefc^ränften Urlaub! ^ört 3^r? 
Hnbefc^ränften! — Äommt, §err Slbmiratl" 

Unb mit biefen Sorten ging ber ^önig mitten 
burc^ bie erfc^recften Äammerjunfer unb fül)rte ben 
neuen 3iitter jum SSan!ett. 



XXIX. 

■Wtx IXegerkönig. 

(-Oftober 10Ö4.) 

^^^^^ine ftattlic^e gtctte, tvetd^e bie ©cncxah^taakn 
na^ 2[frifa gefanbt, xmb unter bert 23efef)I be diuu 
ter'^ geftellt ^atte, [ag unter ber Snfel @oree ^or 
2(n!er. 

!Die Scf)ijfe, mit g(aggen, SBimpeln nnb Stan-^ 
nern gejiert, gtänjten im f)eüen garbenfc^mucf, unb 
bie 9Jtufif, n^etc^e t>cn bem SÄittelbecf beö Slbmiral^ 
fcbiffe^ er[($ol{, ^erfünbete, ba^ ein 3;^ei( ber ©en=^ 
bung gtücflic^ beenbet \Dorben fei; ju^ifcften ben eng^ 
lifdKn SBe^örben, meiere bi^ bafy'n auf ®oree befef)^ 
ligten nnb bem f)ollänbifcl;en Slbmiral tDurben bie 
Statificationen ber 93ertrage au6getveä)feft , monac^ 
biefe 3nfel fortan ber Cber^^errfc^aft ^oKanb^ liber^ 
geben a>arb. 

@^ tr»ar ein mmberfi^öner^^ag, unb ein tiefblauer 
^immef umfi^lo^ baö ruhige 3Jceer. Slm ©tranbe 



-<^ 15 *^«- 

:^err[(^te ein recjc^ 2ebcn. Unter ben I)o^en 5]3a(men 
lagen bie niebrige ©rb^ütte be6 Sieger^ unb ba6 
glänsenb^feife 3^^^ i^^^ I)ollänbi[d;en Solbaten frieb;^ 
lief; kifammen. 5)ie engtifc^en 3;'rup:pen jogen axi^ 
bem gort mit Hingenbem Spiele, t>on ber anberen 
Seite ritcf ten bie ^^^otlänber ein, unb in bem näc(;ften 
Slugenblirfe mi)k bie gtagge ber fteten ^vereinigten 
^^ro^injen auf ben SBätlen, begrübt ^on bem 3ubet^ 
gefc^rei ber Sc^tt^arjen unb bem ©onner ber ®e^ 
fd)it^e am S3orb ber f)ollänbifc^en Sc6ijfe. 

2lEe Seremonieen auiren je&t vorüber; bie 9)?enge 
^ermi[cf;te fic6 jn^angto^, unb ln(bete bie ^erfc^ieben^^ 
ften (Srupipen. 3n einem ojfenen ^dtc fapen nieber^ 
länbifd^e Dfftsiere um einen mit gfafc^en befegten 
ilifc^, "oox bem ^dtc lagerten ganje 9ieil)en 9)(atro^ 
fen, in it)rer 93titte ein gä^c^en mit 93ranntu>ein, 
baneben ein ^paufen ilabac! unb irbener ^^feifen. Um 
biefe ©ruppen fd)[ic^en ^afb neugierig, ^afb furc^tfam 
einige 9Zeger, unb voax^m (üfterne 23Iicf nad; bem 
(SIborabo ber .^oüänber, baö il)re Segier im f)oI)en 
@rabe erregte. 

(Sin ältlicher DIeger tinagte e^ ; juerft, ]i^ bem 
Greife ju .nähern; er trug ein mit 23infen gef(ocf)teneö 
^örbc^en in ber ^anb, ^orin einige (Sier lagen. 
9Jfit foli^em 9tei(^tf)um auSgerüftet, berührte er bie 



-6^ IG ^^^ 

(Schulter eineö bel)agn(^ [d;mau[enben 5Kieber{änbcr^ 
ber fic^ ra[d) iimti^anbte: „2ßa6 giebt'ö, (£^n)arjetl 
9Ba^ nnUft 2)u?" 

„^oüanbaife ^iel gut! t)iet gut!" entgegnete ber 
Sieger furcfitfam unb I)ielt fein ^örb^en bem 9?ieber^ 
länber entgegen. 

,3<^ glaube, ber ^erl wiü mir etn)aS fc^enfen!'' 
fagte ber SJtatrofe Iacl;enb ju feinen Äameraben. 
„^a\ ^a! i}al 9)luf tt)o^t etrna^ Cfftsiermä^ige^ an 
mir I)aben, bap er iuftement 5U mir fommt. 9Zun, 
t)ie 3)inger n^erben gerabe 5U einem tüchtigen $fann^ 
luc^en langen. SOZac^t if)n mir ba am geuer 5urec^t!" 

SJiit biefen SBorten nahm er ba6 Äorb^en an^ 
t)er »g)anb be^ ©c^\t>ar5en unb gab e^ einem Modj^^ 
maaten feineö Sc^iffeö, ber fogleii^ bamit jum mä)=^ 
ften geuer fprang. 

SBetrüM fa^ ber S^tt)ar5e barein, feine Hoffnungen 
tt)aren getciufc^t; ber ^oUänber bot i^m fein @egen= 
gefc^enf, fonbern fc^mauc^te be^aglic^ .«weiter, unb 
fc^n^a^te mit feinen Äameraben. 

,,!I)ein Sc^ti^aräer ift noc6 immer ba/' fagt^ naä) 
einer geraumen 3^^'^ ^'^^ anberer Seemann." (Sd 
mu^ il)m mit bem ©efc^enfe bcd; nic^t fo ganj (Srnft 
gew)efen fein, unb er I)arrt auf eine 35ejaf)(ung." 



\,SBa6? 35e5af)(un9? 3)er [c^n)ar3e »^unb 1 3c^ tt)ia 
if)n mit meinen ^duften k5al}(en/' 

„2)u nimm !Di^ in 2[cl;t! 3)enf an ben Jlageöbe^ 
fef)t beö aWtn SÄi^eL 2ßir folten emftg barnac^ 
trachten, ba^ gute @in^ernef)men mit ben Siegern ju 
erf)atten, nnb i^nen ganj befonberö nic^t^ abnehmen, 
voa^ il)nen gebort, of)ne e^ [einem tollen 2BertI)e 
nac^ 5U beäa^ten. ^e? SJti^el ift ftrenge, unb bie 
S^auenben feiner Soot^mannö^9J?aaten finb nic^t m\6)J' 

„3a! ^a\i rec^t! 9Kit bem Sllten ift nic^t ju fptv 
fen, unb überbie^ \)cAtn tDir ja ba^ liebe ®ut in 
ber S^af^e. §a! S^a\ ^a\ 2Öie ber arme S^eufel 
ba fteljt! ^ei, Sc^\var5er! fomm ^er, Ijeibnifd^er 
^unb! Sßie ift'^? aBa6 iviUft 3)u für 'Seine (Sier?" 

,,§ollanbaife "oiel gut \" li$^)elte ber Sieger unb ein 
©tra^t ber ^ofnung Ieu(^tete au^ feinen 2(ugen. 

„3a, ba^ \]i \Da^r/' entgegnete ber SÄatrofe, 
„benn fonft Ratten n)ir (Suc^ afö englifc^^ (£^)ione 
fammt unb fonberö Rängen muffen. Slber unfern 
Raubet betrejfenb, tr>aä fagft 2)u ju einem 3rf)nftü^ 
berftücf? Sief), xok e^ Winft!" ;l)er SÄatrofe I)ielt 
ba§ ©ilberftüd äTr>if(^en ben Si^g^^n, unb üep e^ im 
(2onnenf(^ein I)ell auffeui^ten. 

3)er 9Zeger machte eine abtve^renbe Sett^egung unb 
trat einen Schritt äurücf. 

9tuitcr. III. 2 



18 

„9©aö?" rief ber (Bemann 'oamin'Dcxt , „)Xfiüft 
lein @elb? — @ef)t 3f)r'ö, ^mtcl 2)er Äerl mia 
lein ®elb, e§ ift, n)ie eö bie Offeiere brinnen nen^ 
nen, fo ju fagen eine ^ulbigung, bie er mir bar^ 
Bringt. Wiä) tx>unbert'^ nur, ba^ ber ^erl nic^t 
nieberfniete unb \iä) vor mir in ben ©anb n^arf, 
mc eg fonji i^re ©enjo^ni^eit iji! 3iun- Sllter, [gel^ 
3)einer SBege, e^ ift gut fo! Cber ti^ißft 2)u no(^' 
tt\va§> fagen?" 

2)er Sieger antn)ortete nic6t, aber er U)arf einen fo 
fel)nfud^t^^oIten ^M naä) bem S8ranntit>ein^gdfc^en, 
unb machte baju eine fo au§bruc!§t>oGe ©eberbe, baf 
er unmöglii^ mi^i^erftanben n^erben fonnte. 

„^al §a! ^a! Saufen n^itl ber ©(^n)arje! 33rannt;^ 
min wiU er faufen! 9tun, ba^ fann er f)aben!" 
(Sr na^m einen I)öljernen 33ec^er, über bie »l^alfte mit 
@enet)er gefüllt, unb reichte ^ ii)n bem 9?eger: ,,!l)a 
trinf, !l)u .§unb! SBirft 2)u aber betrunfen unb 
fängft ^iinbel an, fo ®nabe ^ix Oott!" 

©ierig griff ber Sieger nac^ bem Sedier, ben er 
mit beiben ^änben umHammerte.unb jum SÄunbe 
führte. ,,v!^oüanbaife inel gut!" rief er an& unb 
fe^te ben SBed^er nid^t e^er ab, afö bi6 ber le^te 
2:ro:pfen barauS i^erfc^t^unben tt^ar* ^ann lauerte 



19 

er ftitl am 93o^en ^h, unb sog an^ feinem ©ürtel 
eme' Heine S'abarf^^feife I)ert>or. 

3)ie 93?atrofen f^n)al^ten unterbeffen tt)eiter unb 
flimmerten fic^ ni^t um ben Sieger, 9Jur brei ober 
^ier S^ipjungen mai^ten ftc^ an i^n unb fnii^)ften 
ein ©efpräc^ mit i()m an. 2)er SUte be[(I;enfte fte 
mit feUenen 9}?uf(^eln, unb fi^t^a^te babei fo triefe 
f)oUänbifd^e Srocfen, baf felbft bie unbefangenen 
^aben erftaunten. 

„2Ö0 er'6 nur ^er traben- mag?" fragte @iner. 

,,9Kuf früher in ^oltanb get^efen fein/' entgegnete 
ein Slnberer. 

f,Wlix ^oüanb gen)efen/' rief ber Sieger. „Miv 
Slmfterbam, mir aSüffingen!" 

„Tarn fef) Siner anl 3)er 2t(te ift in ^oKanb ju 
^aufe! — 2Öie mag er baf)in gefommen fein? — 
grjä^le miter, Sc^n^ar^er! ^a\ ^a! ^a\ !Der in 
^oüanb!" 

5ÖJe{)rere (Seeleute Ratten fi(^ nac^ unb na^ um 
biefe @rup:pe gefammett. 3e mel)r ber SSranntn^ein 
bei bem Sieger feine SBirfungen äuferte, je (auter er 
fc^tt)a^te, unb je me^r er öon ^oüanb unb feinem 
bortigen Slufent^alt er5äf)(te, je lebenbiger n^urben bie 
?0?atrofen, unb baä Särmen na^m naä) unb nac^ fo 

2* 



20 

fiber^^anb, baf bie nnmit bat)on jei^enbert Öfftjiere 
aufmerffam barauf ti^erben mußten. 

,,2Ba^ giebfS ba, i^r Seute/' fragte eine ^elttonenbe 
tStimme. 

,,mt ^cxlanh, Sa^itain Silber^! — ^e, 3un- 
genö , fe^t 3I)r bert Sa:pitain niä)t ? — ^ut ^erun^^ 
ter, 2)u a^auraffe! — 30?it SSerlaub, ^err ßa^itain, 
tt)ir l^aben ba einen alten Sieger in ber SJiac^e!" 

,,9^el)mt (Snä) in 2lc^t! 2)en!t an ben ^ageö.^ 
befe^l!" 

,fD, e^ ift nic^t fo gemeint! Sir ii^nn bem 
(Sc^vt^arjen ®nk^, mit ©enet^er unb !Jabaf. (Sr 
fpric^t einiges vernünftige ^oKänbifc^, wk unfereinS, 
6a))itain; fagt, er fei in SSIiffingen imb Slmfterbam 
gewefen unb fennt bort viefe Seute. 2öir glauben'^ 
ni<^t, aber eö ift fpa^ig a^uijkm, mnn ber Äerl 
fo faubertt)elfc^ rabebred;t. 

(^in lautet ©elä^ter auS bem 3nnern beS ÄreifeS, 
voo man bie Stufmerffamfeit beö Dfftäierö nic^t be^ 
werft ^atte, f^ien bie Slnft^t beS 9J?atrofen ju be^ 
[tätigen. 

,,2)a ^ört Sftr'g felbft, ^err!" fagte biefer." ,,®e. 
toip t)at ber 2(Ite tvieber rec^t ettt)a6 2)ummeS ge^ 
fagt. !l)a§ ^^oKfte aber ift, ba^, atS er äufäüig 
t>en 9^amen beä ^errn Slbmiralö auöf))re^en t)örte, 



21 

er mit ^veitaufgeriffenert Stugett bett)euerte, er ^abc 
anä) mm be JRuiter gelaunt, unb fei mit i^m ju^ 
fammen auf 2'agefot)u gegaugeu. 9tuu, — mit 
SSerlaub, Sapitaiu! 3)a^ ift bod^ ojfeubar eiue :pure 
a}errüdtl)eit!" 

„^ä) U)ill beu Wann fetbft fprec^eul" eutgeguete 
6a)3itaiu Silber^. 

„©e^r m^, Sapitain! — ^e ba! ^(a^! SBoIIt 
3I)r auö bem SBege! — ^e! diaum für ©a:pitain 
2(lber6! — §ier, ^err, ift ber ©c^t^arje, ^on bem 
n)ir fprec^eu. ^oUai), 2l(ter, f)ier ift ein Dfftjier^ 
ber mit !Dir fprec^eu n)it(." 

®er 9Zeger u^arf eiueu ^alh fc^eueu, ^alb ueugie^ 
rigeu 35(i(f auf beu Sapitaiu, bauu freujte er bie 
Slrme uub ueigte fic^ tief, ftiö tr>arteub, U)aiS Seuer 
if)m ju fageu ^abe. 

Sa:pitain 2l{ber§ \oax eiu greuub be^ fommaubi^^ 
reubeu Slbmiralö. @r fauute ba^ frühere Seben bef:== 
felbeu geuau uub betrachtete beu Sieger mit forfc^eu^ 
b>r Sieugier: „25u hi\i in ^oüaub getx^efeu, alter 
9J?auu! SBie t)eipeft jDu?'^ 

„"^an Som^)auuei!*) eutgeguete ber Sitte fi* tief 
^erueigeub. 



*) 3Ser9(eid)e ^anb 1. ^a\>M I. 



-^^ 22 "^^ 

„SSift 2)u ber '^an Som:pannei, ber *i>or t^ielen 
Salären in SSIiffingen auf ben SÖerften ber ©eküber 
Sampfm tefc^äftigt a^ar?" 

,,3a, 9)?i)nf)eer ßapitain/' entgegnete ber ^Ite. 
„Wir t)iel arbeiten mit Slbrian be Stuiter, mir trin^ 
fen ^iet 33ier mit alte be Dtuiter... Di), alte Äo^>f 
^iel fc^n)ac^! — Slbrian be 9tuiter fommen nac^ 
@oree? Oi)l £)f)l'' 

,,Äömm mit mir, Sltter! 3^ \x>xU 2)ir 3)einen 
alten ©!piel^Äameraben ä^igen!" 

9^id^t of)ne tebt)afte 9Sern)unberung faften bie ©ee^ 
leute ben Ka^)itain ftc^ mit bem alten 9leger entfern 
nen. 211^ fte au^er^alb be6 tveiten Äreifeö anlange 
tm, gen)af)rte man ja^lreic^e 9?eger^aufen, bie tt)eilö 
furc^tfame, t^eilö bro^enbe 33en)egungen machten, unb 
bei bem Slnblicf beö alten San ©om:pannei ein lautet 
@ef)eut au^ftief en. 9)?it jebem Slugenblicf t^ergro^erte 
fic^ bag ©ebränge unb t>on allen ©eiten eilten Sieger 
Ijerbei. 

,,aBag bebeutet ba6?^' rief ber Sapitain» ,,Seute, 
feib auf ©urer ^^utl) !" ttnb Saffen blinlten fogleic^ 
ringö um!)er. 

„91icf6, ®eit>ef)r!" rief San (Som^annei. ,,9?eger 
nicf6 tl)un; ^oUanbaife ^iel gut! — 9Äir ^önig! 



. -^^ 23 <^^ 

9Jiir f^rec^en! — 93iel bra^ 6a))itam! — Sieger 
fordeten, alter Äonig gefangen! 3Kir f^Jted^en." 

9JJit btefen Sorten ging 3an (Som^)annei ben 9te^ 
gern entgegen, bie it)n mit einem Subelgefc^rei em^ 
!pfingen, tankten xmb [prangen* ^an (Sompannei re^ 
bete fte an^ feine Haltung xt>ax ernft, feine ^Stebe 
rafc^ unb liberseugenb. 5l(g er geenbet fjatte, tt^anbten 
fic^ bie 9?eger unb liefen bat^on. !Der Sllte !ef)rte ju 
bem Sa^)itain ^uxM unb begab fic^ mit il)m na^ 
bem Sanbungöpla^e. 

Slbmiral be Dtuiter I)atte fo chm ben Seric^t über 
bie S5^fi§na{)me "oon ®oree an bie ©eneral^-Staaten 
entn)orfen, aU ber Sapitain Sllberö ju it)m in bie 
^aiiite trat. ,,aÄit SSergunft, ^err SlbmiraL... 

,,2ßißfömmen, Sltberö!" entgegnete be Stuiter (eb^ 
^aft. ,,Sreut mic^, baf 3t)r ^on ©urem 9te^te ®e^- 
brauch mac^t, jeben Slugenblid unangemelbet Ui mir 
dnjutreten. ©e|t (guc^ ä« mir bafier, SBaö bringt 
3l)r mir?" 

,3c^ fomme, (Suä) einen 33efu(^ ju melben, »§err 
Slbmirat. ©in atter Sieger,..." 

„2Öa6 vt)iü er? gorbert er ettt)a6, bag man it)m 
gen)äf)ren fann? Ober bringt er gar eine Älage ^or? 
2)a 3f)r if)n fetbft einfüf)rt unb melbet, muf eö ettt)a^ 
befonbere^ fein." 



-<^ 24 <^^ 

„^nn ja, befonberä für i^n; ^ießeic^t auc^ für 
(5u^, 3^r erinnert (Suc^ n^c^t noc^ ber 3^it, ba 
3ftr ju SSIiffingen, — — t^erjeif)!, ^err Slbmiral...." 

„3I)r meint/' entgegnete be 9{uiter freunbtic^ , „afe 
ic^ Jet Sam^)fin'0 baö 9iab breite? ,^abe mic^ nie 
meiner ^erfunft gefc^ämt, unb jebeö Mal, )x>mn ber 
^oc^mut^öteufel mir ja Äo!pfe mü, benfe ic^ geflif::^ 
fentlic^ baran! 3a, ja, bie Seute glaubten immer, eg 
iwrbe nid^t i^iel an?> mir tt)erben, abfonberlic^ an 
jenem Sage, atg ic^ auf bem SSIifftnger 3)?arientt)urm 
^erumfletterte, mil mic^ ber 'oertracfte (S^voax^c fo 
in ^arnifc^ gebrai^t ^atk. Sar ein Sliftferl, biefer 
San Sompannei»" 

„3)a ^abt 3f)r ($uren alten Zsan ßompannei!'' 
fagte ßapitain Sltberö rafd^, inbem er ben alten 9?e^ 
ger eintreten lief, unb ftä) bann ftiß entfernte. 

!Der Sieger unb ber 2lbmiral n^aren allein mit ein^ 
anber, 3)e Stuiter l)atte feft ben 33licf auf ben 211^ 
ten gerid^tet. (Sine tiefe 35en?egung ^atte ^lä) feiner 
bemächtigt, unb feine ganje freubenlofe Sugenb ftieg 
n)ie mit einem 3<J^t^^f^I^g^ ^^^ i^wt auf. ^ 

„^an 6om:pannei, mx ^ätte bag gebadet!" rief er 
nad^ einer $aufe. 

„D^! SBeif meinen 9iamen! 9Jcid^ael Slbrianfon »iel 



~6^ 25 ^^^ 

gut! Df)! SR^nfieer Slbmiral, üiet gut! SSenfen arme 
9?eger!" 

2)er Stbmiral ^atte fic^ balb gefaxt unb unterhielt 
ft^ t)on i^ergangenen ^agen. 9lac^ einer falben 
©tunbe führte er feinen ®aft auf ba^ SSerbedf, ^o 
unter bem ©onnenjelt eine SoÜation aufgetragen n)ar. 
^an Sompannei it^ar ganj unbefangen gen^orben; er 
liep fic^ bie bargerei^ten Secferbiffen n)0^l f^merfen, 
unb n^ieber^olte fein: ^^^ollanbaife "oiel gut!" 

„3a, 3t)r .^erren!" voanitc fic^ ber Slbmiral gut 
gelaunt an bie ihn umgebenben Dffiäiere. „'^an (Som^ 
pannei unb ic!^ ftnb if)ren geraben ©tric^ fortgefteuert. 
Sl(^ n)ir auf ben SBerften arbeiteten, ftanb er brei 
9lummern ^öf)er afö ic^ unb je^t ift er Äönig auf ber 
SBeftfüfte ^on ®oree, n)ät)renb i($ nur ein einfacher 
glotten^Df fixier bin. ©eine SJlajeftät ert^arten nn^ 
iibrigena jum Sefuc^e in 3^rem 9teid^e unb ic^ f)abe 
für 2lüe äugefagt. 3e^t aber tDÜnfc^en ©eine 9J?a^ 
jeftat an'^ Sanb .jurüdäufe^ren, unb ^bie^ foll mit 
allen feinem Stange gebül)renben (S^ren gefc^ef)en!'j 

^an Sompannei f)atte noc6 nic^t feine greube unb 
fein ©taunen über bie fc^önen ©efc^enfe auögebrücft, 
bie be 9iuiter i^m ^atk reid^en laffen, at^ er aber>' 
ntalö @elegenl;eit t)atte, ft(^ lebl)aft ju t)ent)unbern. 
(Sine t)ierrubrige Dfftjier:^©c^alup:pe legte m ben 33acf;=^ 



26 

borb beg galtree^g, unb ^mi Äabetten leiteten ben 
Siegerfönig in biefelbe. SU§ er ft^ nieberlief , tt^arb 
auf bem SSerbecfe bie Xxoxnmd geruf)rt, unb ba§ ftc^ 
entfernenbe Saf)rjeug tx^urbe t>on ber ©c^anjc beö 
Stbmiralfc^iffeg mit fec!^ö ©alutfc^üffen begrübt. 

2lm anbern SÄorgen n)ar bereits ber 3SefeI)l jum 
9lbfege(n ber nieberlänbifi^en flotte ert^eilt tt?orben, 
afö ber 2lbmiral mit feinen Dffisieren fic^ bem San^ 
bung6))la^e näherte. 2)ie ^erfammeüen Sieger em^ 
^}fingen i^n mit lautem ^reubengef^rei unb t^on i^nen 
umtanjt unb umjubelt, erreichte man einen ^fa§, 
it)o ^an Sompannei in einer greifen 2auhc feinen 
früf)ern ©pielfameraben erwartete. @r führte bie 
©ffiäiere ju if)ren ©ifeen, bot i^nen ^almn^ein unb 
frifc^e 9)lifc^ bar, unb munterte feine Untergebenen 
auf, bie @äfte ^it luftigen Zangen ju unterl)altem 

„Sßtm' guter ©:pielfamerab/' fagte ber Slbmirat 
gutmüt^ig fc^erjenb. „2Beit fd^eint^eS mir mit 2)ei^ 
nem ÄonigtI)um nic^t t)er ju fein. 3e^t, n)o Seine 
Untert^anen meinen 93rannttt)ein trinfen, fc^einen fte 
3)eine SSefe^Ie etn^aS g^ting ju aii)tm, unb Sein 
^alaft jeugt nid^t "oon befonberä großen ^infünften." 

;,9?eger »iel arm!" feufjte 3an (5om:pannei. 

,,tlnb tt)ie fte^t eö mit Seiner Sieligion?" fragte 
ber Slbmirat'ernfter. ,,Su bift in »^oltanb getauft 



unb im ©^riftentt)um unterrichtet. 33eteft 3)u noc^ 
5U bem einjig ti:)at)rett ,@'ott, ober bift !l)u ju bem 
getifc^ ber fc^w^arjen Reiben jurürfgefefirt?" 

„mix 6f)rift!'' fagte 3an. „2)«r guter et)rift! 
9)1 ir beten ju ©ott SSater, ©o^n unb f)ei(iger @eift! 
Slber beten f)eimti(^, fonft..." 

,,^öre, Sllterl" fagte be 9tuiter. ,,3^ xoiü !l)ir 
einen S^orfc^Iag [machen. Du ^aft unter Sf)riften 
3a^re lang gelebt; 2)u f)aft !Dic^ bort \vo^ befun^ 
ben; fef)re ju i^nen jurücf. 3(^ nef)me 2)ic^ mit 
na^ ^oüanb ; 2)u tt^oljnft in meinem ^aufe unb if t 
^on meinem 33robe. Dir fotl fortan nic^t^ mangeln 
unb Du voixft ein ru^ige^ ^cUn füfjren." 

©inen Stugenblicf lang fc^ien ft^ San ©om:pannei 
biefe^ (Srbieten^ auf ba^ Snnigfte jU freuen. (5r 
jaud^jte laut auf, J^ränen ftürjten au^ feinen 2tu^ 
gen, er tt>arf bie Strme in bie ^b^c unb tanjte ju^ 
belnb jur Saube I)inau^, bem Sanbung^))fa^e ju. Die 
Offtjiere folgten i^m. Slber balb n)urbe fein ®ang 
langfamer, er faf) ^or fic^ ^n, ftanb einen 9Äoment 
ftitt, unb fagte bann feife: „mix fann nid^t." 

„Unb n^arum nicf)t, mein 3unge? 2öaö ift im 
SBege?" fragte be 9iuiter. 

%in ßom^annei er^ob fein ^au)ßi, faf) auf bie 
Sieger ringö um^er, fa^ auf bie ^afmen über feinem 



28 

Raupte, unb auf bie Sau6e, bie er fo eben t)eriief, 
raffte bann eine ^anb t)oü Srbe t>om Soben auf 
unb brucfte fte mit überftrömenben Slugen an feinen 
9Jiunb.. 

,,2)a6 ift gut, alter ©pielfamerab!" fagte ber Slb^ 
miral ben^egt. „3)a6 genügt I — Seb n>o^I, fei glüdf^ 
liä)l Slbieu! gort, 3t)r ^erren! Der 2Binb frifc^t auf 
unb bie Slnfer ftel)en auf unb nieberl — Stbieu, alter 

(Sine ©tunbe nac^^er fteuerten bie ©d^iffe ber ^oU 
länbifdben g(otte um bie 9iorbfpi^e ber Snfetj am 
©tranbe ftanb ^an Som:pannei noc^ immer unbeit)eg^ 
lid^, als fc^on längft baS le^te ®ege( f)inter ben f)0^ 
'i)en gelfen »erfc^t^unben tt)ar/ 




XXX. 

Jer üanifai)X tx. 

(^4* Xeccmhev lG64:r) 



r^^^jin Z^cii ber t)oUänbifc^en ^anbefeflotte, mlä)c 
auö ber Set>ante ^eimfe^rte, :pafftrte bie ^ö^e i^on 
(5abu\ ©ine ©taatenkigg t)on jiDansig Äanonen 
fteuerte beit i?auffa^rern t>oran, eine Fregatte folgte, 
ätt)ei leichtere gaf)r5euge n)aren ^oraufgefegett, um 
^unbfc^aft auäuftellen unb bie ^anbeföfd)ife "oov nn^ 
t>ermutl)etem lleberfall ju fc^ü^en. 

@ö it^ar am ^eiKgen 2ßeil)nac^t^^2lbenb. 2)ie Suft 
n)ar balfamifc^ milb, t>on S3Iütf)enbüften burc^tjaucfit, 
bie ber Sanbn)inb auf bie f)ot)e ©ee f)inau^trieb , ber 
^immet laä)tt tiefblau, unb baö SJJeer lag rut)ig unb 
[tili, bie SBelfen, leicht gefräufelt "oon ber f(^tt)ac^en 
SSrife, bie bie ©egel ebenmäßig gefußt f)atte, Ijüpfteu 
an ben ©eitenborben ber (Schiffe v>orüber. 

2lm 35orb ber ^erfc^iebenen ©c^iffe vt>ar ba§ f)o^e 
geft beö griebenö unb ber greube ©egenftanb beö 



-^^ 30 ^o- 

©efprac^ö, iinb mand^e *§anb tt>ax befc^äftigt, irgenb 
eine Ueberrafc^ung für ben kt^orfte^^enben Slbenb ju 
bereiten. (Sine befonbere Sederei, ein [eltencx 3^ropfen 
n)urbe aufgeftöbert nnb )3rangte f^on lange t)or bem 
^Beginn beg gefte'ö auf ber 33ad im 9toof. 

3n ber erften Steige ber ^(otilte fegelte um eine 
j^abellänge t?oran ber 2)reimafter ,,Äönig ©alomo," 
@r ging über bie 9J?aa^en tief, faft n^ar bie SBaffer^ 
linie nur einen guf t>on itn 6^eigafen entfernt, unb 
ioä) wax er ftete ben anbern ^orau6, benn ber „^b^ 
nig Salomo" tvar ein tü^tiger 6eg(er unb mußte 
oft bie c^älftc feiner Seint)?anb in ben ©eitauen ^än^ 
gen laffen, um nic^t au^ b'em 35ereic^ be^ Sont^oi'ä 
ju gelangen. 

3)ie SÄannfc^aft be^ ©c^iffeö befanb ficb, ange(oc!t 
"oon bem ^errlic^en S'ag, fammt unb fonbeBö auf bem 
S?erbe(f unb ftanb fc^n^a^enb neben einanber. 

„Qei)t mal t)inüber nac^ bem langen ^eter," p=^ 
fterteßiner, „\vk er auf ber SlnferfpiUe fi^t unb ben 
Äopf in bie ^anb ftü^t. 3c^ glaube, ber Äerl fc^Iäft 
am I)ellen, lichten 3:age, unb man foßte i^m, jum 
®cf)im'pf, einige £luartier SBaffer in'^ ®eft($t fpri^en." 

,,@age (Suc^, er fc^läft nic^t!" entgegnete ein 2ln^ 
berer." @r benft nur über mancherlei nac^. ^eute 



31 

Slknb bei ber SSacf tt)irb er fd;on fagen, tt)örü6er er 
je&t fpintiftrt " 

2)er (Segenftanb ber aKgemeinen 5(ufmerffam!eit 
lie^ bett 2trm finfen, er er^ob baö gefurd^te, tt)etter^ 
gebräunte ©eftc^t nnb fagte mit einförmiger Stimme : 
„Ser SÄatrofe ift auä) ein SRenfd^, fo 511 fagen." 

/3^"/ ta(^te ber Soot^mann, „\\:>mn 2)u n^eiter 
nichts n)ei^t, fo brauc^teft 2)u eö nic^t erft eine 
(Stunbe lang ^n bef^lafen. 3)a^ w^iffen tt)ir fc^on 
t)om SÄutterleibe ^er. ^abt 3f)r'g Sllle gef)ört, 3un.- 
gen^? 3)er S)?atrofe ift au(^ ein 9J?enfc^^ fo ju 
fagen. " 

„3Bir ^aUn'^ gef)6rtl 9Bir t)aben'ö gef)ört!" rie^^ 
fen 2lKe, nnb fammelten ftd; nm ben alten $eter, 
benn bie SBorte be^ 23ootömann^ )x>axcn if)nen ba^ 
©ignal, ftc^ in Spott nnb Sticheleien ^ber ben Wann 
ju erget)en, ber am Sorb be^ ©c^iffeg bie 3tdfc^eibe 
jeber guten unb böfen Saune ^i^ar. 2)iefer aber lie^ 
alle lofen Sieben unbeachtet an fic^ t)orubergef)en, unb 
fagte nad; einiger ^dt: 

,f(Sxn 9}tatrofe ift auc^ m 9)?enf(^^ fage ic^ noc^ 
einmal, aber eg n)irb iijm nic^t gegönnt. @g ift 
]^eute ba6 ^eilige 2Beit)nac^töfeft, unb jieber K{)rtften^ 
menfc^, ti)o er immer fei, ft|t in feiner Äajüte unb 
feierfe in aüer ©tiUe. 9Zur ber 9J?atrofe auf ber 



32 

6ee ^at niä)i 3eit baju unb muf^ betx 2^ag eben t>or^ 
bei "geifert laffen, \t>k jeben Slnbern." 

„STa^ braud;en mx nidjtl 2)aö tx^oUen tt)ir nid^t!'' 
riefen bie Seeleute burc^einanber. ,,3öir n)onen ben 
2Bei^nac^ten feiern naä) ©ebü^r, n^olten tx>irl" Unb 
mit biefen Sorten red^neten fte fic^ gegenfeitig "oox, 
U)aö fie tf)un n)oUten; um ftd; einen frol)en Stbenb 
ju mad;ert. 

^eter [(Rüttelte mit bem ^o))fe: „2)aö ift nic^t^I 
Sc^Iamipampen !ann man alle Sage, baju braucfet'ö 
nic^t 2ßeil)na^ten ju fein. @ebt mir einen trodenen 
3^iebad mit einer falben Station Sßaffer, unb ic^ 
voiU boc^ ben Sei^nac^ten feiern. 3m ^erjen ]kdt''^f 
unb mnn 3t)r ben ganjen 3^ifc^ ^^olt Sederbiffen ^abt, 
unb e^ ift ba brinnen nic^t lebenbig, fo n)irb'ö all 
mein Seb^tag feinen 2öetf)nad)ten für (Suc^ geben. 
2)arin liegt'05 baö ^aU iä) ^on meinem 2?ater, ber 
lange 3af)re ^rebiger im ©elbernfc^en tt>ar." 

,,Sa^t (Suc^ nur mit Sem nid}t ein!" i)?arnte (Siner 
ben Slnbern. ,,3c^ glaube, ba^ ift ein Sonntag^finb, 
unb baö finb ftet^ unl^eimlic^e 9}?enf($en. (?^ ift 
mc^t geheuer mit it)nen/' 

3)a0 ©eflüfter nal)m ju; ber Slu^brud „@onntag6^ 
finb" tt)ar benSeuten burc^ ben ©inn gefaf)ren. ©ie 
vo\ä)m t^or ^Petern jurüd, l^efteten f^eue SSlide auf 



33 

\\)n, unb fticpen manc^erfel !Dro^vt)orte a\x?^. !Die 2luf^ 
reguncj wxiä)^^ 

,,§c!^ollaf)!" rief eine ^eKtoncnbe ©timme über 
Decf.^in. „Saö ballt 3^r bie ^auft imb brummt 
in ben Sart? Sa^ giebt eä ba am gorfmaft?'' 

„3)er ßaipitain! ©er ßapitairt!" riefen ftd^ bie 
SKatrofen einanber ju unb [teilten fi(^ aufrecht; ani; 
^^eter ^atte feinen ©i^ ^ertaffen unb brel)te t^erlegen 
Den »§ut in ber *§anb. 

Gin fräftiger 9Jfann, im Slnfange ber ^ierjiger 
;5al)re, tebl^aft, gewanbt unb ^ott beö freunblic^ften 
äBo^toollenö, fa^ bie SSJfatrofen ber 3feit)e nad^ an. 
!l)aö t\>av Tl^nljccv ^an 9toetoff^ "oan ^orn, Sa^- 
pitain be^ -3)reimafter^ /f^i^nig ©alomo". 

„"^Ünn benn, tt)a^ giebt'ö?'' fragte ber ßapitain 
wieber^ott. ,,©oß ic^'^ tt)iffen?" 

„(S^ ift nur, Sapitain", antn^ortete jögernb ber 
3unä^ftfte{)enbe. „@6 ift nur n)egen beg ^eter6 ba!'' 

,,2öa^ giebt'^ ti^ieber mit bem ^eter?" fragte ber 
(?:a^)itain unb eine leichte SBolfe be^ Unmut^ö flog 
über feine ©Hrn. '„!Der 5iÄann ift gut unb üjut 
alletvege feine ©(^ulbigfeit! 3{)r follt il^n ein^ für 
altemal ungef)ubelt laffen. ^ä) tvaxnc (Suä) jum te^^ 
tenSOMe! aSerftet)t 3l)r'^?" 

„(S^ l^ubelt il)n Siiemanb, mit 2?erlaub, Sa^)itain! 



34 

@^ roax nur, tt^eil er fagte, \t>ir foUten ben 3Bcib^ 
nad^ten inn)enbig feiern/ !Da6 ift Unfinn, ßapitain^ 
unb n)ir t)erftef)en'd ni^t." 

„ ©taube !t)ir'ö, mein guter ^Jlann, ba 35u Stike 
gern naä) ^u^m ^in jur (Bäjan tragft, we 3)ein 
®^)edtv>an)lt jur ©enüge jeigt. 33ei allebem ift })mic 
3Beit)na^ten, unb eö ift eine c^riftüc^e ®itte, ba^ vt^ir 
einanber aufbauen jum geft. !l)ie Slettern 'tl)un'ö für 
bie Äinber, unb ba ic^ nun l^ier icok @uer SSater ju 
betrad^ten bin, obgleich ic^ ni(^t einen folgen ^^aufen 
ungeratit)ener 3ungen ^aben mochte, fo fommt nur 
mit mir. (So ift jtt)ar noc^ früf) am 3^age, aber voix 
unb auf offener (See, 3of)n 33u1( ift in ber Ställe, 
unb xt>iv fonnen nid^t n)iffen, n?aö und jur 9^ac^t 
bet>orfte^t." 

Sapitain ^an Dloeloffö ^an ^orn n)anbte ftc^ nad^ 
ber Äaiüte, unb bie Uebrigen folgten i^mSlUe, aber 
nur (angfam, unb nid^t oI)ne ftc^ ©eitenblicfe ^xu 
n)erfen, benn ber be^erjtefte SKatrofe l^at immer einige 
®c^eu, romn er bie Sre)):p.e i^inabfteigen foU, bie un^ 
ter baö Duarterbec! fü^rt, unb auf bem Äajütdgange 
l^at ber ©c^ipjunge me^r Sourage aU ber burd^n^et^ 
terte Seemann beö gocfmafteö. $eter \mx ber le^te 
in ber 9tei{)e, unb als er bie 3^re:p:pe tjinabftieg, fagte 



35 

er t)or ftd) i^in: „2)er SD?atro[e fann feinen Sßeil)^ 
na^t^apfel nid^t immer in 9tul)e effen." 

2116 bie Seefeute unten anlangten, n)u^ten fie nict?t, 
ob fte i{)ren 2(ugen trauen foUten, Sapitain nni 
Steuermann I)atten längere ^dt bamit jugebrad&t, 
ber Äajüte ein feftli(i)e6 2lnfef)en ju geben. !l)ie gen^ 
fter tDaren bic^t i)er^angen, unb ring^ um^er bunte 
Sampen angesünbet. 2luf bem großen Zi\ä) ftanb 
ein funftrei(^ auö ^olj unb ^a^)ier jufammengefüg^ 
ter 35aum, unb biefer war mit fteinen Sid^tern beftecft. 
Die 2lefte be^ 33aume6 aber beugten ftc^ unter ber 
?aft ber f)errlic^en ©olb^Drangen unb ber großen fmtjr^ 
naer S^igen. 9tunb um ben 33aum lagen fleine ®e^ 
[c^enfe, beftel)enb in 2^abacf, feltenen SKeffern, farbigen 
9Jtü§en unb anbern Dingen, vok fie ber Seemann liebt, ^ 
unb auf jebem ^dcfc^en la^ man ben 9iamen bejfen, ber 
eg em^) fangen feilte. 2ln einer @cfe be^S^ifc^eö aber l)atte 
ber Steuermann bie ©lafer mit ftarfem fpanif^en 
SQSein gefüllt unb reid^te jebem ber Scanner ba6 
Seinige. 

„S^un, 3:^r Seute! 3(^ bringe eg (Sud; ^u", fagte 
ber ßapitain, fein @la6 leerenb. „3Jföge e^ uni? 
immerbar tt)ol)l ergeben in grö^lic^feit, unb 3eber 
feine Sc^ulbigfeit t^un, bann bleibt xin^ aucb ^dt, 
eine Stunbe lang SBei^nad^ten. ju feiern. ?angt mm 



36 

ju, Sebcm ba^ Seine 1 G6 ift Sud; gerne gegönnt 
©teuermann, noä) ein @Iaö SBein ben beuten! Unb 
t)ürt! 3Serge^t mir nic^t, bie Drangen unb geigen 
X)on bem 33aum ju na[c^en!" 

!l)ieSeute tt)aren feltfam ben^egt t)on biefer geftlic^^ 
feit i^rer 3ugenb, bie i^nen ber Sapitain mitten im 
9)teer bereitet; fte ftanben fo unbeholfen ba, tDie'ein 
93auernf ne($t, ber jum erften 9}Zal in bie SBartten 
t)inauf folt; [te füf)lten unfcemi^t ettt>a^ in ifjrem 
»fersen ftd; regen wn $eter'^ innerlicber 2Beif)nad^t; 
unb alö ber ©teuermann bie @(ä[er trieber t^ertheilt 
hatte, rief ber 33ootömann: „@ott fpare3t)n gefunb, 
(Sapitain! 2)a$ tr>ar ein guteö Sing für imioenbig 
unb au6tt)enbig, unb tt)ir i^aben eine 3^itlang baran 
ju benfen. ©te^en wiv niä)t 2llle ba, me bie !^alb^ 
grünen 3ungenö in 93aterö »^^ufe, trenn fte nodb 
nid^t JU ©otte^ 3^ifc^ getrefen ftnb? §e! ^oUai) 
3ungen§! Diefeö ®Ia6 unferm ®a^)itain unb fc^önen 
!Dan! für midj) unb für un6 2lüe sufammen! ^ur^ 
ral) ! Unb noc^malö .§urra^ ! Unb jum britten ?D?aI ! " 

,,^urra^l ^urra^! »^urra^!" erf^oK eö t)on allen 
©eiten, aber ntitten burc^ ben Subelruf ber banfbaren 
SÄatrofen rbllte (angfam unb nac^^altig ein leifer 
;r)onner ixha i^re ^äupter t)in. 

,,2Ba6 trar baä?" rief ber Sa))itain. 



37 

„iDa^ tft, mit 9!Bo^lnel)men , ein ©d^uf!" entgeci 
netc ber 95oot6mann, unb tt)ar fc^on auf bem Äcv 
iüt^gange Wnau6. ,,»?)olIa^ nod^ Siner! ©d^abe um 
un[ere Siebter! grifcE), na* Dben, 3ungen^!" 

3n tDenigen Slugenbüden n)ar Sebermann, fowo^l 
Dffiäiere afö SÄatrofen, auf bem 9Serbecf unb ^eter 
fagte im ^inauffteigen für ftc^: ,,2Bu|ite e§ ^^>o^, 
wir n)ürben ben Söei^nad^tsapfel nicf)t in 9tul)e ejfen. " 

Sine ©tunbe fpäter ^atk bie ganje ©cenerie einen 
anbern SI)arafter angenommen. Söolfen jagten am 
^immet öon 9iürb nad^ ©üb ; eine frifd;e 33rife n^e^te, 
bie ein einfac^e6 9ieffen ber ©egel nöt^ig mad^te^ 
unb bie ©ee regte ftc^ in jeber 9Jtinute me^r auf. 
, 5)ie (eichten, abgeorbneten Crtog^fcbiffe n^aren "oon 
i^rem ©treifjuge 5urü(fgefe{)rt, unb t)atten bie Stadb^ 
rid^t mitgebracht, ba^ eine englifi^e glotiße in ber 
9iä^e fei, bie auf bie ©m^rnafa^rer lauere. 2)ie 
©ignalfc^üffe ^atim bie c^auffa^rer aufmerffam ma^ 
(bm foUen, unb biefe act)teten nun mit grofier ©org- 
falt auf bie ©ignale, bie t)on bem ^oranfegetnben 
^rieg6fd^iffe gemacbt auirben, um biefe fogfeidb in 
3lu6füt)rung ju bringen. 

I)ie 9)?annft^äft be6 ,,^onig ©atomo" war ^or 
allen 2(nbern thatig unb alert. 

,,2öollen fel)en, voa^ wir tt)un fonncn, Sungene! 



38 ^^^ 

rocnn un^ ein ©nglänber feittang^^ fommen fotlte/' 
fagte ber Soot^mann ju [einen Seuten, a(ö er t)on 
feiner 9J?ufterung ber 2'afe(age nad; bem ^ocfmafte 
]uxMte^xk. Sllleö JJau^ unb ©pie^^renwer! ift tt>oW 
in Drbnung, unb bie fed^^ Kanonen, bie tt)ir f)aben/ 
liegen feft auf i^ren Otaperten. 3'f)ut mir teib, ba^ 
mx fte nt^t einmal jur ^rote loöbrennen burfen; 
hätte gerne gehört, naä) ^etcfier 9Jfefobie fte fingen. 
Da, ein neueö Signal! 2öa6 giebfö?" 

„3tt?ei englifcfie Fregatten in ©id)t!" ^jerfünbete 
ber ©teuermann, unb Initb faf; man beutfic^, mc bie 
beiben Ärieg^fc^iffe auf bie Äaufmann^^glotille einfe.< 
gelten, bie fte bereite für eine gute ^^tife erf (arten. 

Sapitain "^an 9toe(offö ^an ^orn fa^ bie Snglam 
ber mit einer gemif^ten (Smpftnbung ^erannal)en, unb 
t)on bem größten Steife feiner 9Äannfd)aft umgeben, 
fagte er 5tt)if^en 6d;merä unbSipott getl^eiU: ,,©ie 
werben ba(b fcmmen unb bie geigen unb Orangen 
t)on unferm SBeif)nac^t§baum ftel)(cn." 

„Sie foüen e^ nicbt!" rief ber Soot^mann leiben^ 
fd^aftlic^. „©traf mi(^ ©ott, ober ^of micb ber ^^eu.^ 
fei! 2lber fte foUen'^ nic^t! 9(id;t mhx, 3ungene? 
2Bir tt)oüen eö i^nen ivebren. Sa^t ein 9)?al Igoren, 
ob 3^r bie 2Beil^nac^t6nc(;ter woUt gut\r»iüig i^on ben 
©ngfänbern auöbfafen (äffen?'' 



-e^ 39 '^'»- 

„yicin, nein! 933ir ivoüen'6 nid;tl" tt>ar ber ein- 
ftimmige 3iuf, unb berßapitviin fagte: „2)a^ ift gut, 
?eute ! Sßenn 3k e^ mdjt )x>ol\i, it>irb e^ and) n\d)t 
gcfc^e^en! 2öaö fragen tDir na^) ben engli[(^en Ma^ 
nonen! 2Bir,ftnb S^ieberlanber, n)irl 3cl^ fann micb 
a([o auf @uc^ ^erlafCen, SungenS?" 

,,3u 9ZotI) unb 3:cb!'' riefen SlKe. 

,,2)aö ift gut! 3)aö i]t bxas)l 3lxm ge^e id) mit 
IciAtem .^erjen baran! 2In @uer Söerf, Seute! 3* 
nehme 2(lleö auf mic^, nod; ii>eif id) ni^t, n)ie ic^'e^ 
mac^e, aber ben „.^omg @alomo" unb feine SBeih^- 
nacbt^tii^ter foUen biefe englifcfeen 9?unbf6pfe nidjt In^ 
ben, barauf t^erfa^t (Sud^!" 

2)ie Seute gingen ftill au^einanber unb traten il)r 
äöerf, unbefümmert barum, baf bie Sage ber !l)inge 
fritifc^er mürbe. !Die eng(if($en ©c^iffe liefen bie 
.^oUanber me^r unb me^r auf unb tt^urben enb(i^ 
alle, fteben an ber ^di)l, ftd)tbar, bie Srife ttjarb fri^ 
fcber unb bie !l)iftanäe ätt^ifc^en ben ©d^iffei^ ftet^ ge^ 
ringer; bie ^ollänber famen in eine bebrängtere Sage, 
ba ber geinb, fd)Iau genug, il)nen bie ^lud)t auf bie 
(See hinauf unmßgtid) gemacht t)atte, unb jte fo na^e 
unter 8anb brdngte, ba^ fie nid^t tt^eiter ge^^en burf^ 
ten, fonbern ben geinb beranfommen laffen mußten. 

2BäI)renb biefer ^^it wax ©apitain Stoelop au\ 



40 

bcm ^interbecf im ernften ©innert auf unb abgegan- 
gen. @r fct)ien enbli^ einen @nt[d;{u^ gefaxt ju Ija^ 
Ben, unb rief ben ©teuermann unb ben Sootemann 
ju ft($, um fxä) mit ii^nen ju befpred;en. Und) ber 
©c^ifföjimmermann n)urbe mit in bie 33eratBung ge^- 
sogen. !Die 9Sert)anblung tt^arb fo teife geführt, ba^ 
ber SO?ann am ©teuer, ber ni($t n^eit t>on ben Dfft^- 
gieren ftanb, tro^ feine§ aufmerffamen ^ixü^oxdjcm 
nic^tö bat)on üerftanb, unb nur a(^ jene 3)iänner 
au^ einanber gingen, tierna^m er, tt^ie ber Soot^mann 
fagte: „""ilnn Un i(i) getx)i^, bap fte nidjt^ friegen." 



3)ie ©onne fc^n)ebtc auf ber ©c^eibe be^ .öorijon- 
teg, aber bai^ Sluge ber ©eeleute fonnte fte nirf)t me^r 
fd^auen. !Der Stngrif ))aik eng(ifd)er ©eitö bereite 
begonnen unb bie mite gldc^e um^er t^ar in $ul- 
^erbam^)f gefüllt. 9{ur \\^cnn ber Söinb bie ftdb bal^ 
lenben SBotfen au^einanberrip, fa^ man auf 2(ugen- 
blicfe einen 3:^eil be^ 9ium^)feö ober be^ ^^afetoerfee» 
einjetner ©d)iffe, unb ba^ regfame ?eben, n>elc^ee auf 
ben SSerbecfen ^errfd^te. 2)ie ^oUtinbifc^cn ,Hr{eg£^^ 
fc^iffe Ratten ben i^nen ^on ben (Sngdtnbern gebote^^ 
ncn Äam^)f angenommen, unb fod^ten mit bem 50?uth 
ber aSer5n)eiflung. !Diefem Mnti} tx)ar eö gelungen, 
imi englif^e ga^rjeuge bienftunfä^ig ju mad^en; fte 



41 

rücften jtx^ifc^en ben übrigen unb bcn Äauffa{)rtei^' 
fcbifen ein, unb gab biefen ©etegen^eit, in bei* 3{ict)? 
tung nac^ Sabix ab5ut)alten. 3^itr ti^enige berfelben 
lagen fo ti^eit nad; See Ijinnbfr, ba^ fie bie ^ö^ 
nic^t 'erreichen fonnten, unb tro^ aller Slnftrertgungen 
in bem 35ereid6 ber engUfc^en J^anonen blieben, lln^ 
ter biefen n^ar ber ,,Ä6nig (Safomo." 

,,©age @uc^, e^ ge^t nic^t ru^ig mit unö vorüber, 
unb tDir fto^en mit einem ber ©nglänber jufammen. 
3^r n)erbet'6 fet)en!" fagte ber 33oot6mann unb bie 
Uebrigen :pfli(^teten i^m bei. 9iur ^eter ftanb fd^wei^ 
genb bei ber Ä'anone, ju ber er gett^iefen war, breite 
tk ?unte in ber »gianb unb blicfte feft in bie t>orüber^ 
rauf^'enbe See. 

,,2ßa^ giebt'ö ba im Söaffer?" fragte ber 35oot^^- 
mann unwirfcE). ,,2ßi(Ift gifc^e fangen?" 

„©taube t^ie(met)r, bie gifcbe n)erben une fangen!" 
fagte $eter tangfam. ©a^ ift ein ffiort^eif be^ ®ee.< 
mann^, ba^ er im 9Sorau6 feinen Äircfc^of ungeftört 
befeften, unb au^meffen mag, mc tief er ju liegen 
fommt." 

,,2)a^ teilte 2ßort ^erfd^lang ein fd;arfcr Sc^uf, 
ber in bem S'afetoerf beö großen 93?afte6 mk SSer- 
n)uftungen anrid)tete. ^mi anbere Äugeln flogen 
in?irfung§lo6 über bie Rauptet ber Seute ^in. 



-2»^ 42 <^«" 

ffSnfc^f 3ungenö!" rief ber ßapitain. ,,©e(>t ee 
bcm englifc^en\g)unbe tt)iet)er. ©r [oll fekn, ba^ anä> 
ein nieberlanbifi^er .^auffa^rer ba^ ^cxi auf ber red^^ 
ten (Stelle hat ©ebt mir bie eine Siinte kr! 9?iin! 
23a(fborbö:^ Kanonen! geuer! — " 

2)ie brei .kugeln fcfctugen in bie ©c^anjfleibung 
ber englifi^en Fregatte; ber vtmiffal)rer ^atte mittler^ 
weile gen)enbet nnb macfite baffelbe SRano^cr am 
(Steuerborb. ©inen SJioment t^oar e^ füll am Sorb 
ber gregatte, al^ ob i^re Cffläiere unb SSJiatrcfen über 
ben ''Mnti) be^ ^Uiuffa^rer^ erftaunten, bann aber fpie 
fte eine fol^e 9Jfaffe "oon kugeln auf benfelben, ba^ 
feine -lÄaften f(pvr>anften, unb bie Sreitfeiten flaffenbe 
SÖunben jeigten. 3)ie Fregatte Welt mit feuern inne 
unb ftrebte, bem c^lauffa^rer feitläng^ ju fommen. 

!l)er ©teuermann unb ber Sootömann hatkn im* 
terbeffen bie ^^ecfjolle am Spiegel fo vt^eit geftricl)en, 
baf fte t)or ben ^ajiit^^fenftern ^ing. 2)er 3i"^^i^^r^ 
mann vx>ar t)inunter geftiegen, um biefe t>on innen ju 
offnen. 2)er Sapitain lie^ ben ^eilftocf in bie ^um^ 
pen ^inab ; bicfer unb bie erften ^oUc ber ?eine voa^ 
ren t)om Sßaffer feu(f)t, baö burcft bie Secfe einbrang. 
2)er .tajutöwa<l)ter fam mit einigen ©äbeln unb 
^irfc^fängern auf ba6 23erbecf, unb gab fte, nad^ 9Ser^ 
langen, ben SiÄatrofen, bie begierig barnad) griffen. 2)er 



altc 5^eter fd^tioang eine \)on beö 3^«^«^^^"^^^^^^ 
Slertert unb fagte: ,,3f)r \Dift boc^ bie Drbre? SBenn 
t)ie @ng(dnber ba§ ^Serberf entern, foüen vt)ir une 
nacf) ber Äaiüte 'jief)en, um mit bem .§e(J!^anger ju 
entn)ifc6.en. !l)ac^t' e^ \i>oI)(, erft 2BciBnacfet^(icf)ter, 
bann Shit." 

„3)ie alte SoeäjoUe \v\x\) unö nicht 2tÜe tva< 
gen," bemerfte einer ber 'S^atrofen. „3c^ mag gar< 
ni(f)t hinein." 

,,3c^ and) nicßt", fagte $eter: „(Srft aber vt^ill 
ict) {ebenfalls einem $aar "oon biefen eng(ifc6en ^un^ ' 
Den ben @arau^ machen." ' 

,,3c^ auc^! 3c^ auc^h^" riefen SD^e^^rere, unb [ahen 
mit einer aWifc&ung t)cn ©d/auer unb Suft burc^ bie 
'ftar! I)ereinbämmernbe Slac^t ben Stumpf ber engli^ 
f(^en Fregatte ftd^ feitläng^'be^ ^auffaf)rerö legen. 

SSon bem SSerbecf berfetben erfdboH eine laute 
Stimme: „ 3Kannf(f)aft bereit!" 

,,Wt^ bereit!" tt^ar bie Slnttx^ort, unb in bemfel* 
Un 2lugenb(icf fcl;iDang ftc^ ein rafc^er SJJibf^ipman 
in baö Siafettt^erf be^ Äauffa^rerö, gefolgt t>on jtt>an^ 
jig 5}latrofen, um t)on ber ^rife i8eft§ ju nel)men. " 

,,'6^bt 3^r ®runb?" fragte bie laute Stimme t)on 
vorWn. 



44 

„3a, ©ir!" war bie 2tntn)ort xinb bie Fregatte 
fteuerte in bie 9tad^t I)inauö. 

„ Sinert gu^ Sßaffer met)r, in fünf ?3?inutett!'' flü:^ 
fterte ber Sootemann bem Sa^itain ju, ber in ber 
j?ajüt^fa!p:pe ftanb, unb ben größten 3:J)ei( [einer Seute 
bereite um ftc^ t?er[amme{t ^atte. 

,,2Öae» giebt'^ f)ier?" fragte ber 9JJib[f)ipman. ,3ft 
fein Sapitain ba, 511m !l)onner? 2Bo finb biefe feo^ 
lanbif^en Seftien?" 

„c^ier!" rief^eter, unb fc^Iug mit [einer %t bem 
jungen Dfjtjier [0 ^eftig r>or bie ©tirn, bap er laut- 
los auf baS ®ecE nieberpür^te. SJtit 2Öut^ge[d^rei 
[türsten ftc^ bie ©nglanber auf ben [tillen $eter unb 
bohrten i^m {f)re SKeffer in bie 33ru[t. 

!Die^olIänber tr)aren iribe[[en in ber ^aiiite ange^ 
langt, jtr»ölf an ber 3^I)f* 2)ie (Snglänber \)atkn eo 
bemerlt unb tr>oUten ^inab. 2)er SKeifter be^ £luar^ 
tier^ aber [agte: „Siid^t boc^! SBolten un6 er[t t^cr^- 
[e^en, bamit mx nic^t in eine %aüe gelcdt tx^erben. 
2Bir bürfen nict;t Sllle^ mut^tr>illig auf 6 ©piel fe^en. 
3)enn tt>ir I)aben f)ier eine fette ^rife, benfe ic6. 2Sae 
i[t bag für Särmen!" 

„^inten am ^ecf!" lautete bi^ Slnttx^ort. „Ge 
n^ar, als ob ettt^a^ in'ö SBaffer ttel!" 

5)(tan eilte ^in, unb [a^, mc bie .ö^ctjoUe fid) eben 



45 ^^ 

t)on Den ZaMn loma(i)k iinb ^om 6cf)iffe entfernte. 
3ugleic& braufte ba^ äÖajfer wie ein ©trübet um bie 
v^ade beö ©teuere. ®er ßinimermann {)atte bie halb 
unter ber SßafferHnie liegenbe Sallaftpforte geöffnet 
unb bie g(utl) ftürjte ickt unauff)alt[am l)inein." 

,,@ebt geuer auf bie ^g)unbe!" f^rie. ber SKeifter 
be^ Cluartiere, unb bie Snglänber, bie ^iftolen bei 
]id) fuf)rten, brannten biefe lo^. 

„@efeMt!" rief Sa^^itain ^an Stoelop, it^dbrenb 
fein S3oot in ben 9^ac^tnebe( Wneinfc^o^. ' „Qci)i iu, 
t>a^ 3^r ^)on ber ^^rife nic^t einen ju, fetten 23au<t> 
friegt, unb n^enn 3^r ©elüften na* einem ®ericl}t 
gifcbe tragt, fo fann xd) (Su(^ fttgen, ba^ e6 nidf)t 
vocit ift!" ' 

„^a^ mU ber Ä'ert t^amit fagen!" rief ber £luar^ 
tiermeifter, "oon einem umx>illfü^rlic^en ©(tauer ge^- 
f^üttelt. ,,©e:^t nad^, tt)ie e$ mit bem ©c^iffe fte^t. 
@ö fc^eint mir, afö ob mx immer tiefer fänfen. -$eilt, 
Seute, ^)ei[t!" 

,, Sieben guf- Sßaffer im 9taum!" tpar bie Slntn^ort. 

,,2'eufel! S3oot Ijerau^S! 23oot unb ©cf;alu:p^e. " 

,,2Birb fic^ mä)i t^nn (äffen I" entgegnete troden 
ein a(ter Srtdnber. ,,2)ie ^(anfen junäi^ft bem Äiel 
ftnb burc^gefpatten. 3Bir muffen bran." 

@ine tiefe, fc&auerlid^e ©till^ folgte biefen SBorten; 



40 

Der ,?]}rifen^ unt) Cluartierömeifter ftanb blcic^ mit 
fcfelottern^en Änieenj aKe feine Äameraben blicften 
rart)loe auf xi)n. @ani "oon fem fa^ man einen 
Stern ft^immern; eg n)ar bie Saterne in bem großen 
?3taft ibrer J^regatte. 

2)a waxi ein frf)arfer Sßinbftop ba^ ©^iff Ieen)ärt^ 
über; bie geplagten ^pianfen be^ SSacfborbe riffen 
^oüenbö au^einanber, ein 23raufen unb ©dbäumen 
in bem Diaum be^ Scf)iffe^ tonte grauenhaft auö ber 
liefe em))or. !l)ie ©nglänber ftie^en ein thierifd^e^ 
©e^eul au^. X>er ÄauffaBrer trar gefunfen. 



XXXI. 

(^at 1665.) 

^.^ er ObeDSeremonienmeifter ®r. 9}taieftat ßarl 
Stuart II. führte ben Sorb 9}?at;or unb bie 2t(ber^- 
men ber Sitt) Don Sonbon in bie ©taat^^@emad)er 
beö .ffönigfid;en ?Pa{afteö t)on Sßinbfor. 

,,(Surem 2Öun[c^e ift get^illfa^rt tDorben, cUt c^er-- 
ren/' fprad^ Sorb SÖ^ite beim ©intritt in ben Slu^- 
bienjfaal. ,,2)er Äönig betx^iUigt bie erbetene Stubienj. 
Sftoge fie äum ©lucfe für @u(^ au^fc^Iagen." 

„aBenn ^öniglic^e SJiajeftät irgenb einige 6i)mpa- 
t^ieen für bie 2öo^(fat)rt ber ®it^ empftnbet, unb n>ir 
fmb f)ierDon auf baö feftefte überjeugt, fo tDirb (Sr 
un^ gemip mit einem günftigen 33efc^eibe enttaffen. 
@6 ift je^t nid^t ii)ol)(get:^an, bie ^?orbfee unb ben 
.^ilanal ju bem abermaligen Sc^aupla^ eineö ^iege^ 
5U machen. Äaum ift ber SSonner früherer ©d^lacl^^ 



im r>ert)aUt unb bie 9J?anner beö ^iegc^ befd^tx^oren 
f^on ein neue^ Ungen^itter I)erauf, um ihren SRutt) 
ju jeigen, ben Stiemanb bejtt)eife(t. ©^ iv)irb einun^ 
geheurer SBe^eruf burd) ba^ Sanb er[(^a(ten, ber in 
ba6 innerfte SJJarf bringt imb ba^5 Slut in ben Slbern 
erftarren macl;t" 

,,93? an n)irb ftcl) bie C)t)ren i>erfto:pfen miiffen, nm 
einen feieren SBe^eruf niitt ju f)ören/' entgegnete 
Sorb Sß^ite ra[c^. „Snbeffen ^erfu^t, tt)iirbige Fer- 
ren, \X)a^ @ure glüf)enbe 35erebt[amfeit t^ermag; 3^r 
tt>i^t ja, baö ^erj unfereö Äönigö ift nic^t ^on @ra^ 
nit. 3(^ gef)e, um ©r. 9J?ajeftät (Sure Slnfunft ju 
melben." 

2)er Dber^Seremonienmeifter ging unb ber Sorb 
93lat)or fagte ju ben i^n begleitenben SUbermen: ,;3)iefe 
»Höflinge ftnb ein Ieic£)tfmnigeö, übermütiges Solf, 
oI)ne @efü^t für ben (Srnft ber ^tit unb ot)ne Sijm^ 
patf)ieen für ben rebtic^en Bürgen )Rnv bie Uep^)ig^ 
feit beS ^oflebenS I)at für fie irgenb 6inn unb Se^ 
beutung, aüeS Stnbere gilt if)nen nic^tö. @ott fcfcü^e 
©ngfanb unb feine ©ö^ne." 

2)er Äönig trat ein mit feinem @efo(ge unb ging 
rafd;en ©d^ritteS bem Sorb 5Dtat)or entgegen: „©eib 
gegrüßt, 3^r ^erren! 2ßaS bringt 3^r mir?" 

„I)er Sorb Tta\)ox unb feine Segleiter machten bem 



Mnxo^c eine tiefe Verbeugung, bann rici)tete (Srfierer 
ftc^ auf unb begann mit (auter ©timme: „©ire! 
2Bir, ber Sorb SKai;or unb bie Sllbermen ber ©tt) 
von Sonbon erfc^einen I)ier t)or @uer S^ajeftdt....'' 

uf^^ bitte @ud^ um be^ ^immef^ vt)illen, 5D?t)lorb!'^ 
unterbrach ber Äonig ben Stebner, ,,nur ie^t feine 
liberflüffigenSeremonieem ©!part ben Eingang, tt:>mn'^ 
beliebt; bie 3^it ^'^% barum t^ut 3I)r e^ auc^. 2Baö 
it>ünfcl;t bie Siti)?" 

,,I)ie Siti;, ©ire, unb mit i^r alle treuen Untere 
ti)anen in ben 9iei($en (Suer 3)iaieftat, n)ünfc^en brin^ 
genb, baf ©ie b^n ©tanb ber !l)inge nod^ einmal 
(orgfam ertt^dgen meisten, bet>or ©ie ber Slepublt! 
.^oUanb ben Ärieg erfldren. 3ft baö ©d^n^ert ein^ 
mal gebogen, vermögen wir nic^t ju fagen, vtanit 
c^ tt)ieber in bie ©d^eibe äurücffäl)rt. !Darum fann 
man nie ju ernftlic|) ern)dgen, wenn Sltleö auf bem 
©^iel ftet)t/' 

,,2Ba^ nennt 3{)r SWe^?" fragte ber ^onig rafcfe. 
,,®uere §anbel6^3ntercf['en, benfe id^. SBdren @ure 
©Griffe bal)eim, bie je^t auf l^o^er ©ee eine 'Sdcntc 
ber ^otldnber tDerben fönnen, 3{)r n)ürbet @u^ ti)e^ 
nig um ben ©türm fümmern, ber ben 3:f)ron ^on 
Sinbfor^©^lo^ bebro^t. Slber freilief), @ure Pfeffer ^- 

fRMlUX. III. 4 



^dc unt) Sfaretfäffer ftnb einer ernften Seac^tung 

„Site! entgegnete ber ?orb SD^a^or be[(^eiben, aber 
feft. ,,2)ie ©tcirfe ber 23ürger mad^t bie Könige mäc^^ 
tig. Unb n)enn 3br, um (Surer felbft tt>iUen, ben 
grieben beS ?anbeö mit einigen Opfern erlaufen 
müßtet ...'' 

©in 2lu6ruf beS Unn^illen^ unterbrad) ben Spre^ 
^er. 3)aö i^^nge, ritterliche ©efofge be6 Äönigö fal) 
in bem Slnftnnen be^ Sorb 9}iai)or^ eine ©d^ma^ für 
ben ganzen Slbel unb gab bieö in ben un5n)eibeutig^ 
ften 2lugbru(fen ju t)erfte!)en. !Der Äönig rief: ,,9iu^ 
^ig, 9Ät?forbe! @uer Äonig wirb nid[)t^ bewilligen, 
voa^ nur einen tJorüberge'^enben ©cfjatten auf ©uere 
unb Snglanbö @^re ju werfen t^ermag! — 2Bae 
^abt 3]^r mir nod^ ju fagen, 9Ät)lorb?'' 

2lber ber Sorb 9)iat)or war nid^t ber SÄann, t)m 
man fo leidet t)erwirrte. (Sr ftanb feft bei feinem 
9ied^te unb tl^at SlÜeö, um eö geltenb jU mad^en. 
ÜKit Unerf^rodfen^eit entwarf er bem Könige ein 
treuem SBilb "oon bem ^anbel unb bem gabrifen^3^f^<^"b 
beö ?anbe^, t)on ber ®efat)r, bie biefe bebroI)e, ^on 
bem Unl^eil, wag i^re 3^t"ftörung in ©nglanb ^eröor^ 
rufen fonne, unb weld^e furchtbare ^Serantwortung 



Derientge auf ftc^ labe, bei ein fold^e^ Unglucf auf 
ba6 gemeinfame 33aterlanb l^erabrufe. 

2)er Ä'önig voax fi(^tbar erfd^üttert; bae ©(l)tx>am 
fenbe feinet SI)arafter6 trat un^er!)üHt ^er^or. 3n 
biefem Slugenblid gab er bem Sorb 9Äat)or wollig 
red^t unb ^ätte er bie Ärieg^^^Srfldrung rücfgdngig 
machen fonnen, in biefer ©tunbe tt)dre e6 gefd)e^en. 
Die Ueberjeugung, bieö ni(f)t ju fönnen unb bur* 
einen übereilten Schritt t>ießeid^t ba^ Unglucf feinet 
SSaterlanbee t^erf^ulbet ju l^aben, brad^te fein Slut 
in äBallung; ein leife^ 3ittern überflog feinen Äör^ 
per unb rafcb ging er einige WaU im Saal auf 
unb ab. 

2)a traten bie jugenblid^en tapferen Segleiter be^ 
Äonig^, bie ©rafen üon ^orttanb unb t)on 
3Äartborpug{) in ben ©aal unb t^erneigten fii^ tief 
•Dor bem ©ebieter: „2Bir flehen um Urlaub, ©ire, 
um in biefem Kriege unfere !l)egen bem SSaterlanbe 
5U tDei^en." 

,,®egrüft; meine tapferen SSettern!" entgegnete 
ber Äonig hid^t o^ne 9Sertt)irrung. ,,3Bir ert^eilen 
@uc^ ieben Urlaub, ben 3t)r tierlangen mögt unb 
n)ünf($en (Surem ©(^njerte einen ru^m^oUen ©ieg, 
t>orau6gefe§t, baf tt)ir in 2Ba^rl)eit einen Ärieg..." 

,,@uer "iD^ajeftdt gerufen 5U fd^erjen!" rief ber ®raf 

■ 4* 



-^^ 52 <^<^- 

v>on ^ortfanb. ,,3n bemfdben SlugenMicfe, noo bie 
^erolbe bereite burc^ bie ©trafen ber ©tabt reiten 
unb bem SSol! unter ^rompetenfcf^atl ben 2lu6brudb 
bee^ Äriegeö t)erfunben, woüt 3^r unfere 3^^ifri 
rege machen!" 

r/3^t- fagtet?...." itarf ber Äonig Wn. 

„(Sure .^erolbe rufen ben Ärieg au^ unb bie5Bör^ 
ger i>erfrie(^en ft^ hinter genfterfäben unb ^au^tp^ 
ren, bie fte t^errammeln!" (ai^te ^Portlanb. „lieber^ 
bieö, tt)enn (Suer 9)Zaie[tät, biefen »?)ol{anbern gegem 
über, bie gropmüt^igften ©efmnungen f)egte, [o bürfte 
ioä), nac^bem, \va^ fürjtic^ft ftc^ ereignete...." 

„SÜa^ ift gefc^e^^en?" fragte ber Äonig rafc^. 

,,@ine SSefc^impfung unferer' Sf^gg^!" f<^gt^ ber 
@raf t)on SÄarlboroug^ mit Unn^iüen, ,,unb i^ 
werie ni^t eine ruhige ©tunbe ^ahcn, bi^ biefe 
©c^macfi mit bem 35Iute ^oUanb'ö \)on ^un§ abget^a^ 
fd^en ift. ©in ©c^iff mit ©urer SÄajeftät Stagge ift 
wn biefen »öÄving6frcimern angegriffen; man ^at 
eö geentert, bie 9}?aften gefa))pt, bie glagge.... id^ 
fdbdme mic^, e^ ju fagen...." 

„2Öa^? 2Öa^?" entgegnete icx Äonig mit leb,- 
i^after ITngebuIb. 

„!Die gtagge an 33orb beö ©taatenf($iffe6 gebracht, 
fte auf be6 .toc^ö Äambüfe, umgeben üon köpfen 



-©^ 53 •^«- 

unb Pfannen, aufge^i^t unb fte mit einem breifa^ 
ä)m ^o^nge(adf;ter begrübt!" 

,,9tac6e! Diac^e!" fc^rieen bie (SbeKeute be^ M^^ 
nig^ unb [fingen gegen bie Hirrenben ®c^n)erter. 

„2)a^ ift ju^iel!" rief ber Äönig ,,unb ge^t über 
bie (Sranjen ber Sangmut^ ^inau6. 3Bo ift ber p^^ 
rer meiner flotten? — 3^r Sorb SD?ai;or unb Silber^ 
men ber Sitt) I)abt gel)6rt, tra6 ^ier gefproc^en tt)urbe 
unb it)erbet niefit t>er[uc^en, unö je^t ncc^ jumgrie:^ 
ben ftimmen ju n^oUen! — @et)t unb melbet meinen 
guten S3ürgern, )x>a^ gefc^e^en ift unb vt)a^ i(^ t)on 
il)ren loi)a(en ©eftnnungen erti^arte! — 1)cx erbetene 
Urlaub ift (gud; betx)illigt, 3}?t)Iorb^! 3ft nac^ ©ei. 
ner ^oerrlic^feit, bem Sorb @rof-2lbmiral gefenbet?" 

„^ier, mein ^perr unb Äonig!" fpra^ ber mamu 
^afte r^erjog "oon g)orf unb trat in ben ©aaf. 

,^9Äein guter 33ruber t)on 2>orf! 3teic^t mir bie 
^anb! 2Bir finb befcl;impft, tt)ir Sitte, ba6 ganje 
Solf t)on ©ngtanb, unb in (Sure .^änbe lege id^ bie 
SJiad^t, un6 t)on biefer Sd^mac^ noieber ju reinigen." 

,,3* banfe (Suer 9J?ajeftät unb mxic ben mir ge*^ 
ir»örbenen Sluftrag ^jünftlicfc erfüllen, ©d^on morgen 
bin icb auf t)o^er @ec unb @nabe @ott allen geim 
ben unfereö SSaterlanbe^ ! 2)afitr, ba^ fie unfere 



H^^ 54 

glagge auf einen .^oc^topf [teilten, tt)ill t^ ni^t nu 
l)en, biö fie in ben Äoc^t6))fen 2lfe@nglanböfd^n)i^en.,, 

„^})x feib guten ^umor^, Sruber" entgegnete ber 
Äönig, trüb tacl;elnb. ,,2llleö nef)mt 3t)r mit @u*: 
Unfere 2ßünf^e unb «lP)öffnungen." 

„"^ä) l^öffe, fie ju t>emir!(i(^en!" antn)ortete ber 
tapfre ^erjog. „®ebt 3f)r mir Urlaub I)oBer §err?'' 

,,3iet)t in @otte6 @deit!" fprac^ ber Äönig unb 
fci;lof ben 35ruber tief bett)egt in feine Slrme. 

3n biefem 9)?oment 50g ber »^erolb unter ben 
^enftern be6 ©c^toffe^ t)orüber unb öerlae^ unter bem 
Sd^mettern ber 3;rom^)eten unb bem ©efcbrei beö $6^ 
belö bie J^iegS^Grflärung (SnglanbS, unb ben Sluf^ 
ruf, ber baö gefammte 93olf ju ben 2Baffen rief. 

9Sor ber SBallftf^fd^enfe auf bem 2^eret fafen un^ 
ter ben l^oljen ?inben einige (Seeleute trinfenb bei^ 
fammen. 

,,Sffiie vt^ar baö?" fragte ber ©ine. 

,,2Bie wirb'^ gen)efen fein?" njar bie Slntwort. 
„@ie jogen bie St^gge auf ber ^ambüfe auf unb 
brauchten ba6 engtif^e glaggentuc^ baju, ben 9toft 
t)on bem gifi^feffel ju reiben." 

,,§a! ^a! ^a! 2)a6 x\i ein luftig Stürf! 'Stixbxc 
voo\)l babei get^efen fein!" 



,/5a!" rief ein lecfer ^^albmatrofe. „Unb abfon^ 
berlic!^ möcfcte iä) i>a^ Dingo angeftiftet f)at)en. 2Rein 
?eb^tage ttntrbe id; in ganj tg)olIanb für einen gro^ 
öcn Mann getjatten, ber'0 ffiaterlanb gerettet." 

„Äonnt'^ nid^t fagen!" entgegnete ein Ober:^Äa^ 
nonier, ber eben I)erjutrat. „@6 I)at bem ßa)3itain 
Obenf)inauö nic^t ml 3lui^cn getragen. Die ^^od^- 
mögenben I)aben'ö frumm genommen unb ber dlath 
penftonariu^ l^at il^m tüdt^tig bieSeüiten gelefen. Dae 
6c(}ifF ift il)m abgenommen unb er für iinn)ürbig erflart 
n>orben, bem 95ater(anbe jemals tx^ieber ju bienen." 

,,9Jein! nein!" riefen SlUe burd^einanber ,,@in 
hoUänbifi^er Offijier! Unb barum, mil er ben geinb 
gefd^Iagen?" 

„@r i^at ii)n aber nic^t gefi^lagen, er l)at i"^n ge^- 
mipanbelt!" ful^r 3ener fort. „S^^r follt bem flie^ 
I)enben geinbe golbene SBrücfen bauen, fagt bie ©c^rift, 
aber ni^t bem 2Be^rlofen bie (Sc^ma<$ be^ »^unbeö 
ant^un. Der ripollänber fci)(agt ftc^ mit einem ftar^^ 
fen ©egner unb ftirbt lieber, afö baf er fid^ unter ^^ 
friegen lapt , aber einen ^ilftofen "tSiann fann er nicfct 
frcinfen, unb tt>enn er i^n fc^txianfen fte^t, giebt er 
i^m el^er einen ®df)(ucf au6 feiner Sl^fd^^, ^f^ t^^f 
er iljn l^interrüd^ nieberf^Idgt. ^\V^ nid^t fo, ?eute ! 
SKadben'o nid)t fo alle brat^en 9lieberlänber?" 



-^^ 56 ^4- 

„^a, ja! ©0 machen fte e^'/' riefen bie ©celcute„ 

,,2ßir bauen golbene Srücfen, unb t^eilen unfere 
9iation ! Sir fmb brat)e ^erlg unb feine SSerrdt^er ! 
lieber 33örb mit bem feigen »§nnb i)on (Sa^itain! 
SBerft il^m feinen !Degen in'ö ®eft(^t! fc^rieen SlUe 
(aut burd^einanber. 

9Zeue @afte traten ^^erju: ,,(S6 ift nun SlUeß^ 
i^erauö!" 

,,2Baö ift I)erau^? 2öa6 ^meint 3t)r?" 

,,9Bie'6 tDcrben foH, f)eipt ba^. ©er Speftafel ge^t 
e^eften^ lo^. 3n ganj (Sngfanb unb abfonberlic^ in 
Sonbon ^abcn fte e6 auötrom^eten (äffen, ber Ärieg 
mit ^oüanb ginge nun an*^ bie Pfaffen fagen, e^ 
fei ein f)eifiger unb gerechter ^rieg!../' 

,,vP)e! ^e!" lachte ber Sirtl) jum SBaUftf* ba. 
ätt)ifd^en, ,,baö fagen ja unfere Pfaffen aucf)." 

,,2Bcif n)ot)(, mein 3unge! '© ift bie .©ipradbc 
ber fc^tDarjen 65^rren in allen Sdnbern. Slber^ ge^' 
^in unb l^ole mir eine Äanne ©eneiDer mit SBaffer 
unb bann t)6re tt>eiter." 

,,§ier ift Sllleö bei ber .^^anb, ^err 35ottelirer. 
,,2ßer VDirb benn @uc^ nic^t gern bebienen? 2Bir 
gelberen ja ju einem ©tanbe. 9iun, tt)aö voi^t 
3^r noc^?'' 

,ß^ n)irb toll ^erge^en!" ful^r 3cner fort, ,,unb 



für un^ ©ee^ol! ti)ieber eine (uftige ^dt anbred^en, 
lieber ^unbert ben)affnete ©c^iffe foUen in @ee ge^en, 
bie Sranber unb 3:;ran^port[d;iffe nid^t gerechnet 
Die Stbmirale Süertfon, Äortenar, ©teüing^ 
warf unb ßornetiuö "oan 2;rom:p follen'6 be«^ 
fef)ligen/' 

,,S3rat>(^ derlei aber f^abe, ba^ ber be 9iuiter 
ni^t babei ift." 

„Den t)aben fte ja xxad) Slfrifa gefd^icft, um ftcb 
mit ben Siegern gemein ju mad;en. SBenn ber nur 
^ier tt)are, ber mad)te bie (Snglänber ganj aU 
lein ffug." 

„3a, ber be dtuital ^oä) be 3tuiter! ®r lebe!'' 

^odb! <§od)! ^urrat)!" jauc^jten Sllle. 

„aßa^ giebt'^ ba? riefen 5tx>ei Steue. „SBarum 
fc^reit 3t)r fo?" 

,,2Bir laffen ben be Dluiter (eben! 2Öa6 gebt'^, 
Did;) an!" 

^,®taubte fc^on, 3!^r fd^rieet fo, tr>ei( 3I)r c^tr^np 
tet t^om ^(acat!" 

,,2}on mld)m Pacat?" 

^,9iun »on bem neuen -^lacat, tt^elc^e^ bie .^cxxcn 
(SeneraU Staaten erfaffen baben. 2)a ^ahm fte bie 
©ebneren für un^ erl)öf)t; ^erftef)t mic^, bie @ebü^^ 
reu für unfere ©liebmaafen unb ivoax, baf n>ir für 



58 

jcbc t)unbcrt ©ulben nod^ fünf uhb jtranjig aupcr^ 
t)em belommcn feilen!" 

,,2)a^ ift gut! !Daö ift gut!'' jubelten bie 3Rcu 
trafen. ,,9iun fel)en n)ir, bap ^t)ir etn^aö tt>ert^ ftnb. 
!I)ie @eneral^©taaten fc^meic^eln un^. Snf*, 3^t 
Seute!. 3)iefen S^ropfen auf ba^ SBo^l ber ebelmö^ 
genben .§errm! 2Ba^ fte^t noc^ in bem ^acat?" 

,,3t^m, baö t>on ben sperren Offiäieren! — 3ft 
ba^ erfte 9KaI^ baf bieDffijiere fo öffentlich ermahnt 
werben, unb eö >fia^i fid^ auc^ n)o^l ni^t, ttjeil c^ 
tDiber ben 9tefpe!t ift! 9Serftel)t mid^!" 
,,@ut ba^! 2lber tt>ot)on l)anbelt'^ benn?'' 
,,3)a^ fte treu unb n^ad^fam fein follen im SDienfl 
3U biefer 3^it ber ^Jiotl); bap fte bei 3^age unb bei 
9iac6t be^ ©d^iffe^ Sefteö n)al)räunel^men ^aben; ba^ 
Die ®eneral:^©taaten 2llle^ t^un n)olIen, bem bienft- 
bereiten Dffisier in allen billigen gorberungen ju 
SBitlen ju fein unb i^m nac^ Greiften feine gortüne 
iu ma(^en; baf aber ber nac^läffige Dffijier bagegen 
auf feine ©d^onung ju rechnen ^ättCf fonbem bie- 
ganje Strenge be^ ©efe^eö erfahren folle." 
,,3)a^ l^aben fte t)on ben Dfftjieren gefagt?" 
,,©ie baben'^! Äönnt eö lefen, fct)tx)arj auf tt>eif^ 
tDenn 3hr Wnge^t jum Siatl^^aufe, wo fie'd an bie 
Spuren geflebt l)aim ju 3ebermann^ Sßiffenfc^aft." 



-9^ 59 

Dicfer Umflanb madjtc tiefen (Sinbrucf auf bie 3Äa^ 
trofen unb nal^m iftre Slufmerffamfeit ganj befonberö 
in Slnfpruc^. Sie njaren fo eifrig im ©efprdd^e, ba^ 
fte ba^ @[a6 unb bie pfeife t^ergaf en unb faum be^ 
merften, baf ber Slbenb bereite "^ereinbämmerte." 

„3I)r müpt nun nadb ^§aufe get)en, Sungen^!" 
rief ber SBirtl) mit lauter Stimme. 

„2Baö ift ba6? 3eigt 3t)r un^ bie ^I)ür, .ßerl?" 

,,9Kuf \vo^\ llebermorgen folt unfere glotte in 
See unb SÄorgen ift auf Sefel)l im ganjen Sanbe 
Set^ unb Safttag. 2)a bürft 3^r feinen ®rog trin^ 
fen, unb wenn @uc^ ein ©^en!n)irtl^ etn)aö reichte, 
fo bü^te er eö mit t)artem ©efängni^. @^ foH ftiU 
unb e"^rbar juge^en in ganj ^oüanb unb 3^r foBt 
aud^ einmal baran benfen, baf ein ®ott im ^im^ 
met ift! SSerfte^t 3I)r? 9Zun marfd^, nad^ Surer 
©dblaffteße, ober dn Sorb! 3c^ mad^e bie Saben 
ju unb fd^Iiepe bie S^l^itren. SSertauft (Sudb ni(i)t, 
wenn 3I)r morgen frü!^ ben 2Beg nac^ ber .^ircbe 
fuc^t." — 

!Die Seeleute wollten nocb einiget barein reben, 
aber plo^lic^ begann ba^ ©eläute ber ©lorfen auf 
bfn S;f)ürmen ber @tabt; ^ur gleid^en 3^'^ würben 
bie ®(ocfen auf ben ©d^iffen angejogen, bie auf brr 



60 



^t)ebc fagen, unb ba^ ©eldut fc^allte ernft unD 
feierlid^ auf baö ÖÄeer ^inau^. !Die 3Jlatro[en jo^ 
gen bie .§üte unb gingen fcl;n)eigenb naä) im "otx^ 
fct)iebenften Siicfctungen bin au^einanber. 




XXXII 

Die Sd)lad)t auf Doggeröbank. 

(13. Suni 1665.) 

f ^^-^^oUanb'^ flotte ijat ben Jercl ^erfaffen. Sic 
jvit){t {)unbert fampffäl)ige ©c^ijfe; nt^t ju rechnen bic 
33ranber unb bie rDoI)(t)erfeI)enen .5ran^:portfä)iffe, bie 
ftc6 in ber 5tacf)t)itt beftnben. 3)en gröf cm ga^rjeu^ 
gen fuf)n t^oran ei(t ein k\ä)i getäfelte^ unb ben^aff^ 
netee ®c\ä)\vai>cx, ba6 ftc^ naä) t^erf^iebenen Stidb^- 
tungen t)in ausbreitet, um nad) bemr.geinbe ju fpd^ 
\)tn, ber ftd;, ber StuSfage funbfcbaftenber gifcber ju^^ 
folge, in ber 9^äf)e ber ,,@rünben t>on 3)öggeröbanf'' 
befinben foü. 3Dtitten in bem ^ern ber gfotte bett)egt 
]xä) /(angfam unb majeftcitifc^ ber 2)reibecfer t>on 84 
vßanonen, an beffen Sorb ftd; ber oberfte Somman^ 
beur, ^^err ):>an Söaffenaar, beftnbet. 3)ie 500 9Jtann, 
tt)el(^e bie Sefa^ung beö ©d;iffeS ammaä)cn, geljC^ 
ren ju ben erlefenften ber glotte; bie Dffijiere , n?el*e 
unter bem fpeäiellen SSefeW beS erften SIbmiratS fte^ 



^•^ 62 <^ 

l)cn, fmfc bie ju^erläffigften unb gemanbtcftcn im 
Dienft. ^g)mter il)m erfc^eint bae Sed^sig^Äanoncn^ 
[dt)iff , an beffen 33orb ber 9Sice^2(bmiraI Äortenar 
feine Slagge aufgewogen t)at. 2)er jüngere t)an 3^romp 
ift mit feinem ^oKegen ©tellingtt)arf ben übrigen jur 
Seite, wä^renb @\)ertfon in feiner gemeinten Söeifc 
mit SBebad^t am (Snbe ber ftoljen 9tei:^e fid^tbar wirb. 

^err "oan SBaffenaar ^at feine Ober.-Dffijiere ju 
einer legten SSerat^ung in feiner (Btaai^-^^a\ük um 
nä) ^^erfammett gehabt unb ert^eilt i^nen Urlaub. 
Sie jerftreuen ftc^ unb fliegen in i^ren Soten nad£) 
allen ©eiten ^in; nur Äortenar bleibt einige Slugen*^ 
blicfe auf ber 6cl)ti)elle. 

„2\)x i)aht mir noc^ irgenb ctwa^ ju fagen, ^err 
Slbmiral?" fragte ber Dber^^SSefe^fö^aber. 

,,3iid;tö!" entgegnete 3ener. „3nbem ic^ bei'm 
Scheiben ben Slicf auf @ud^ richtete, bemdd^tigte fidb 
eine trübe Sl^nung meiner ©eele unb ic^ mochte mi* 
in biefer 2lufregung ni(^t öffentlich öligen. @d ift 
fd^on t)orüber, aber eine innere ©timme fagt mir, 
baf tt)ir un^ nic^t tt)ieberfe^en vr)erben." 

,,Um ©Ott, ^err!^' fiel ^err mn SBaffenaar i^m 
in bie 9lebe, unb jn^ang fic^ jur ^dterfeit. „SEeld^e 
Seic^enbittermiene am S^age einer fro^lii^en ©c^lad^t, 
benn ba^ wir heute fc^lagen werben, ift gewif! 3* 



-•^ 63 '^^ 

mtkvt bie 9iä^e ^on ©oggeröbanf unb bcr t^oob< 
mann wirb unö ba(b anfagen, bap tt)ir auf ihren 
©rünben ftnb. duftig, ^>rr, luftig!" 

@r fd^üttelte bem .ö^trn "oan Äortenar bie ,^anb 
unb 35eibe trennten ftc^. 

!Der Ober^33efet)I^l)aber ber glotte ^attt ftcb in 
feine fleinere Äajüte begeben, n)0 fein Schreiber mit 
ber gü^rung beö 2'agebu(^ö befc^aftigt tvar. Ser 
2lbmiral toax mit ber Slrbeit un5ufrieben, ber ©(trei^ 
ber gab eine auöbei^enbe 2lnttr>ort. 

,f^ä) ^abe @U(^ f^on einmal um (Surer yiaü)läp 
tlgfeit tDißen geftraft, Bieter!" 

„SBeip eö, m\)n^m\ SRit gu^tritten, in ®egen^ 
wart alter Dfftjiere." 

,,3Äad)t'6 nic^t barnac^, baß iä) bie Section me^ 
ber^öle; fte wirb bieömal berber. 3ftr fennt mid), 
benfe xcbj' 

,,.§offe, ed fotl ni<^t wieber bajutommen! entgeg^ 
nete ber ©d^reiber mit einem ftec^enben Slicf unb 
entfernte ftc^ nai^ einer tiefen 3Serneigung. 

„3c^ Ijaffe ben Äerl, wie ein böfeö ©ewiffen/' 
fprai^ ber 2lbmiral t)or ]iä) l)in, „unb mad^e mir 
ißorwürfe, il^n wieber mitgenommen ju l)aben. 9Äan 
[oUte ftc^ nii^t t>on [folc^en Sreaturen befd^wa^en 
taffen. @r wirb {e^t wieber befliffen fein, in ber 



-^^ 64 

Offtäicr^^Äajüte eine lange ?itanei t>on meiner Strenge 
xtnb Ungered^tigfeit jum heften ju geben." 

Slber ber ©Treiber ^ielt fid^^^on ber Offijiere^ 
,^a\ütt mit entfernt. @r tt>ar in ben tiefunterften 
■Kaum f)inabgeftiegen. ?Jfe^rere 9Jlatröfen, bie if)m 
begegneten, n^aren nic^t iDenig erftaunt, voa^ bei 
Schreiber be^ Slbmiralö ^ier ju fuc^en t)abe; aber in 
Setrac^t be^ 3tef^efte^, ben an S3orb Sebermann für 
ben 4?of)ergeftellten I)at, n^agte e^ Äeiner, i^n ju 
fragen, ©o gelangte er ju(e^t unten an; er );)attc 
eine 3ii^i>^rtüi^fe in ber ^^ani, baju gro^e ©turfe 
@(^n)amm unb ein 33unb mit ©(I;it>efe(fdben. (Sine 
fatanifc^e greube bti^te au^ feinen Stugen, alö er 
eine halbe ©tunbe fpater auf ba^ 93erbe(t jurücf< 
fehrte. 

,,2öo ftecft 3]^r benn?" fragte i^n f)ier ein ^abet. 
,3^ fud^e (Sn&) überalt. 3f)r fotft mit biefem SBriefe 
an Sorb bei bem Slbmiraf (^t)ertfon unb bort einige 
Berechnungen mad^en. ^err ^an SBaffenaar la^t 
(Sud) @ile unb ©cnauigfeit anbefef)(en. Ttad)tf baf 
3t)r fort!ommt, e^e er n)ieber auf bem 9?erbecf er^ 
fcbeint; baC^ Soot ^axxt (Surer an IBadborbö ^aU^ 
recp/' 

„©0?" fragte ber ©(^reiber mit gebel^ntem 2;one. 
,^9Jun, gebt Ber ben Srief. 3c^ tverbe fogteicb ab^ 



65 ^^^ 

fabrcu. Söünf^^e nur,, bap ^err Mn SBaffenaar 
3eit genug bel)alte, meine ©(Treibereien mit SDlufe 
t)urt^5u[ef)en." !Damit ging er über ben gaUree^) 
unb fpradt) im J^inabfteigen für ftc^: „^n einer 
©tunbe SlUe jum 2'eufef [d^iden, bie mid^ jemals 
mif^i^anbelten, unb [etbft noc^ bai^on fommen, baS 
ift me^r, afö i(^ irgenbn)ie geglaubt! 3c^ bin ein 
©tücf^finb!" 

!l)ie englif^e 55fotte, 105 Segel ftarf, unter ben 
23efe^(en be^ ^^erjog^ »on 3)orf, tt)urbe t)or 2)og^ 
gerabanf fid^tbar, unb fe^te fogfeid^ fc^arf auf bie 
.§oltdnber ein; biefe f)ierten ©tanb unb liepen ben 
geinb nätjc an fiä) I)eranfommen, Seibe 9?ei^en la^ 
gen ft(^ einanber bro^enb gegenüber. Ginjetne Sc^üffe 
flogen t)er unb ^in; mit lebhafter S3egier mirbe ber 
Stnfang ber Sd^tac^t er[ef)nt. 

,,@in ©ignal l^inüber jum Slbmiral Äortenar!" 
jagte ber Dbcr-2lbmiral ju feinem glaggen^Sapitain. 
„@r foö mit je^n Skiffen ba^ Zentrum angreifen. 
SSor^er voax er etn)a§ mipmüt^ig, ic^ benfe, baö foU 
i\)n aufheitern." 

2)aa ©ignal tt)urbe gegeben unb fofort beantttjop- 
t^t. J?ortenar ftgnaliftrte barauf, ba^ bie junad^ft 
liegenben je^n Sc^ife if)m folgen unb SlMeö t^un 
foUten, n)aa ba^ Slbmiralfc^iff t^äk, o^ne beö^alb 

JKuiter. ni. 5 



6G 

irgenbtr^ic eine Siitdfrage ju Ratten. Hub gleich t>ax^ 
auf lie^ er feine ®eget i)oUbraffcn unb fegelte ftraff 
auf bie englifc^e Sinie ein. 

,,^üre, 9)teifter Safob £lui(f!" fprac^ ber SIbmiral 
^ortenar ju feinem Dber^Steuermann. „9JJeine Df- 
ftäiere ftnb alle unerfal)rene, junge Äer(e uni^ idi) 
fürd^te, fte i^abm auf erbem nid&t befcnbere llmftd;t; 
barum benfe iä) junäc^ft an S)icl^! SBenn mir l^eute 
etwa^ begegnen foßte..." 

„^a'oon müft ^^x gan^ unb gar nic^t fprec^en, 
lieber .^err!" entgegnete ber Steuermann. 

„Sarum nid)t? Sßift 2)u ein Äinb, ober ein be- 
fat)rner SÄann? 3c^ muf meine !l)i6))o)ttionen treffen 
unb 2)u un'rft mi^ anhören unb mir gel)orc^en. 
SBenn mir d'voa^ 9)tenfci)lic[;eö begegnet unb bie 
^ugel finbet i^ren SBeg ju meinem »^erjen, fo folgft 
!l)u mir im (Sommanbo." 

„3*, ^err? Stein, ic^ nt^t!" 

,,53ift !l)u bei Sinnen mit 2)einer äöeigerung? 
Wdn glaggen^^Sapitain ift fran! am Sanbe jurücfge:^ 
blieben; bie jungen Cffijiere fennen ben ©ienft. nic^t, 
2)u bift ein befat)rener SJiann. Sie 1:)C[Un meine 
3Billeiv^meinung f^on erfahren unb \f erben !l)ir ge^- 
^ord^en. S^üi^e bie (5()re unfera^ d^'^m^*" 

2)er 2lbmiral ftieg auf bie Scbcinje; ber Dber^ 



67 

©teuermann fct)lug ftc^ mit ber ^^auft tjor bie Stirn 
unb rief: ,,9JJir \old)cn Sluftrag! aßeif er benn mcl;t, 
ba^ ic^ feine Äanone brummen ^ören fann, öl)ne ))om 
gieber gef(^uttett ju n^erben! 9Jiit ^ittmx iinb ^ao^m 
>jermoc^te iä) bieder faum ju ge^orc(;en unb foü nun be:^ 
festen! 3)a^ bringt miä) um»" 

Die erften Bollänbife6en ©d^iffe ^t>aren je^t ber 
engüfd^en Sinie jiemUd) nabe gefommen, unb ber 
Singriff nic{)t länger ju t>ermeiben: „»^oltai^!" rief 
ber SlbmiraL ,,3ebermann an fein 9Berf imb S((l)t 
auf mein 2ßort! S^uer am SSadborb! ^urraV» 'S^uer 
am ©teuerborb! ^urra^!" 

Son)oW öon bem Slbmiralfc^iff, afö v>on ben ubri^ 
gen, bie it)m folgten, n^urbe bie glatte Sage i>on 
betben Seiten abgefeuert unb richtete eine leichte aSer< 
n^irrung unter ben (Sngldnbern an, bie ficb eine^ fo 
l^eftigen Stngrip ni^t gen^ärttg tx)aren. 

,,9to(^ ein 9Jtal! grif(^!'' rief .^ortenar. „geuer 
am ©teuerborb unb am 33actborb! — *?uft fc^arf an 
ba am ©teuer! — ^urtig bei ben Kanonen! — 
^al — aBe{)e mir!"- C?r fu^r mit ber <^anb naä) 
bem ^erjen. 

(Sine feinblicfte 9Jtu6fetenfugel ^atte it)ren 3ßeg 
nic^t ^erfel)tt. 3n bem Stugenblicfe, alö ber Slbmiral 
SUfammenftürjtc, begann am 33orb feinet ©c^iffe^ 



fi8 

bie fc^verffid^fte 5i>eraniTung , unb bie nacbfolgenben 
©cfeiffe wn^kn tiic^t, n^aö ftc tfom foKtem 

3)ie Gngtänber erhoben ein lautet greubengefcbrei 
unb begannen nun ibrerfeitö ben Sfngriff mit uncr«^ 
fc^rocfenem 9J?ut^e. 

ff^cxx Ober^Steuermann!" rief einer ber jungem 
Offijiere, ,3^r feib jetU unfer Ober^Sefe^^l^^aber. 
2luf euc^ blicfen aüe. 2Ba^3 foß ge[d)et)en?" 

„3d) wd^ nid;t!" rief biefer, in 3[ngftf^tt>eij5 ge^- 
babet, unb lief [elbft jum Steuerruber, inbem er 
fc^rie: ,,?lbfatlen! abfallen!" ßin e*rei be6 QnU 
fe^en^ tönte über baö Serbec! I)in. 

i^err "can 3Saffenaar I)atte fein Sluge feinen 2lu^ 
genbticf ^on ben iHuanfegeInben Schiffen ge^t^enbet. 
5J[nfang^ erfreute il)n ber unerfc^rocfene Wiithf mit 
bem fte »ont)artö Qii^fl^^^ i^nb er bered^nete fd^on 
bie 9Jtinute, ba er il)nen folgen fonne, aber afö ftc 
if)r geuer einftellten, aU nun baC> Slbmiralfd^iff ))Iö^' 
lic^ v>cm 3Binbe abfallen ließ itnb mit feinem @e:= 
fd^tvabet f<^imv^fli(^ baö SBeite fuc^te, al$ man ben 
^ol)nfc^rei ber (Snglänber ^örte, ba ^erliep ii)n bie 
33efonnenf)eit unb glü^enb v)or 3orn rief er: ^,3)er 
feige ^xmi fliegt! — Äortenar! ©cfeanbe 2)ir] — 
Sßra^t auf! dia\i) I)eran an ben ©nglcinber, ober bie 
ganje (Sd)lacbt ift i>erlorenI SJonVcirtö!" 



69 

3)te Sefe^te beä Dber4lbmira(g würben forteilt 
befolgt, unb majeftdtifc^ fd^\t)amm ba^ 2lbmira(f^iff 
feine 'Sat)n. 3^m folgten bie übrigen in bic^tgebrang^ 
ter Siei^e, unb rec^t^ unb lin!^ tt^urbe e6 t)on 
SSriggö unb Fregatten umgeben, bie mit il)m bie 
(S^re be6 3^age^ t^eilen n)oIlten. !l)a fam bie 33ot>' 
fi^aft ^on bem Sali be^ Slbmiralö Äortenar. 

„3c^ VDu^te e^ n)ol)t, ba^ er nic^t fliet/en n^ürbe!" 
entgegnete, erleichterten .^erjen^, berDber^35efet)fö^aber. 
„@^anbe über feinen Sfad^folger! @r foH bem ©trief 
nic^t entgegen! — Slufgemerft, 3I)r »f)erren! 2)ie 
©efc^ü^e in Drbnung! ©o n)ie n)ir einen Gnglanber 
feitn)art6 l)aben, brennen wx lo^!" 

Untcrbeffen ^atte fid^ in bem Slbmiralfd^iffe fc^on 
längft eine ängft(id;e Sen^egung funb gegeben; bie 
3}tannf(^aften liefen ^in unb n)ieber, fte pfterten mit 
einanber; bie pfftjiere beö .3^^if^^nbecf^ jjecften bie 
Ä'opfe 5ufammen, bie Offiziere be^ ^albbecf^ erl^iel^ 
ten 9{a(^ri^t unb begaben fid^ jum Slbmiral. ©iue 
laute ©timme rief bur(^ bie Sufen be^ 9JtittelDed^ 
unb 2llle fielen ein: „Seuer im©c^iffe!" 

2(lle 2lnftalten tDurben getroffen, bem t^erje^renben 
(Elemente Gint)a(t ju tl)un; aber bieö l^atte fcf)on ju 
n)eit um fiel) gegriffen unb na^m einen immer bebro^^ 
liieren St)ara!ter an. !Die glammen fc^lugen (xwi- 



70 

ben ,^anoneu))forten unb fjielteu ba^ ®<^iff t>on allen 
Seiten um[cl)lungen, ]\t recften ?u ben Söanten auf 
unb ba6 ©egeln)erf fammt ber .^afelage ftanben in 
glammen. 2Bitb unb tt)i(ber ti^arb ber Sarm, bie 
Offiziere tt^aren ^erftört unb hupten ni(^t, n)elcfce 
Slnorbnungen \ic trejfen [eilten, bie ©olbaten unb 
•lOZatrofen fluchten unb fc^rieen, ober ftürsten in bie 
Äniee unb beteten; bie giammen l^atten gierig ber 
einjigen Siettung^mittel ftc6 bemächtigt, aucb bie 33öte 
ftanben in glammen. 33on ben (Sc^ijfen, bie junäd^ft 
bem 9lbmiralfct)iff ftd) tefanben, ivagte man feine 
Söte abjufenben; bie (Slutl) t^ar bereite ju macfitig, 
at^ ba^ fte' ungefäl)rbet l^ätten an 93crb gelangen 
fonnen, unb ber geinb 5U nal)e, er ir>ürbe bie n^e^r^ 
lofen ga'^rjeuge foglei^ in ben ©runb gebol^rt i^a^ 
ben, noc^ et)e fte ben Crt erreicht ijätkn, tt)o it)re 
^ülfe notl^ ti^at 

2)er te^te @tral)l ber ^^offnung tr>ar t^erf^it^unben. 
9)?an t)atte nä) einen SBeg jur ^utoerfammer haij^^ 
nen unb biefe unter SBaffer fe^en tt)ollen, aber um^ 
fonft; ber 9tauc^ l)atte fo fe^r über^anb genommen, 
baf 9?iemanb bi6 baf)in t^orbringen fonnte, unb bie 
flamme Cedte f*on an ben eifenbefcfclagenen SBdnben 
berfelben. 

„^ollänbif^e 3)ianner!'' rief A^err r>an Söaffenaar. 



n 

„Unfete Stunbe ift gefommenl ISo lebe unfere 3?e< 
puMitI Söir fterkn für ba^ SSaterlanb! 2öoUt 3l)r 
fallen une Stemmen, ober vok 5}?cinner?" 

,,ai^ie 9)Mnner!" riefen fte. 

,,oo fallt! — gebt Sllfe n)öl)t! 3c^ banfe @uc^ 
rnr Cure Greuel Unfere 9Zamen mxi bereinft ber 
fpäte @nfel noä) mit Danfbarfeit nennen» Änieet 
nieber, bamit t)?ir ju ®ott beten, ba^ er un6 gndbig 
aufnehme." 

!l)er Ober^Slbmiral fniete mitten auf bem SSerbect 
nieder; i^m folgten feine Cffi?iere. Unb ring^ um 
ibnen ber fnieten bie 3^if<^^^^^d^-Cffiäiere, bie ^t^ 
amten, bie SÄatrofen, ©olbaten unb Scfciff^jungen. 
2)er @eift(i($e aber er^ob beibe ^cinbe vt>ie jum fle^ 
benben @ebet unb fang unter bem ^raffeln ber glam^ 
men mit lauter Stimme: 

,,®enn id) einmal fott fd)eiben, 
^c fc^eibc ni^t i?on tnir!'' 

Slber faum ttaren biefe J^öne tter^altt, afö ba^ 

fc^^n)an!enbe Sdbiff bi^ in feine ©runb^eften erbebte; 

eine flamme, riefengro^ 5um ^immel ftd) empor^ 

ftrecfte, ein ^nall, furcj)tbar unb laut bornierte, aU 

ob bie ©rbe bi6 ju i^rem 3J?ittetpunft au^einanberrif , 

ein taufenbfad^e^ Änittern unb ^raffeln, Bif^^n unb 

(Schäumen, ein ma(J)tige^ Slufraufcben ber äBellen, 



72 

ein tt)eitt>erbreiteter, erftidenber !Dam^)f , unb t>on bem 
ftotsen Slbmiralfc^iffe fammt feinen fünfl^unbert !ampf- 
fal)igen 9)icinnem voaxi nidjt^ mtijx ge[el)en. 

!l)ie^ 5tt)eite Sreignif I)atte bie ^^ollänber t^cUenb^ 
entmutl)i9t 211^ ba^ Slbmiralfd^iff in bie Suft flog, 
ertönte ein lauter SBekruf läng^ ber ganjen Sinie. 
!Die ©ngldnber fielen mit ftingenbem Spiele ein unb 
begannen einen mörberifc^en Singriff. S)ie ^ollanber 
\vxä)cn überall lUxM, feiner ^ielt in bem bargebote>' 
nen Kampfe mel)r ©taub; ii^er nodj irgenb bie 3Bat)t 
^atte, auö bem furchtbaren ©etümmel ju entfommen, 
wanbte ftd^ jur glud^t. _ 

f,^oV& ber S^eufel!" brummte ber 9]ice;^2lbmiral 
(Sr>ertfon, ber unbeweglich auf bem SSerbecf feinet 
S^iffeö ftanb. „'^oä) i]t ber J^anj nic^t einmal los- 
gegangen, unb n)ir betommen nic^tö ab. Slber laft 
alle feigen 9J?emmen laufen; ber (Snglcinber, ber mir 
feitlängS fommt, ftöft fic^ ben Sc^abel ein. 2Ba§ 
giebt'ö ba?" 

„9)tit @unft, .^^err Slbmiral! 2)a6 ift ba eine »er^ 
ätt)i(fte ©efc^ic^te mit 'bem ©c^reibcr ^^^ieter tiom 95e^ 
fe^lS^aberfdE)iff!" fagte einer ber Dfftjiere. 

,,2)er !Durfmäufer! ber Äriec^er!" fcf)alt ber 2lb^ 
miral» ,,2ßarum ift ber »§unb I)ier an S3orb ge- 
fommen?" 



~€^ 73 -^^ 

,,(§« tt)ar tvegcrt eine^ 3?ed^mmg6^2lbfc!f)Iuffe6 , t)en 
bcr Dber^2lbmira( nod^ üor ber ®^(ad;t in Drbnung 
bringen tt)oltte. 2)er Äerl fam f(J;on ^alh betrunfen 
an 33orb unb n)ufte fic^' I)ier me^^r 33rannttx)ein ju 
^erf^affen. @r n)ar au^gelaffen luftig unb lie^ ^er^ * 
Ddcßtige 9teben6arten fallen t)on 9tac^e unb SSergel^ 
tung, ^on bem rotI)en ^^al)n auf bem Sramtopp unb 
fonftige ©umm^eiten, 211^ aber ber Unglüdöfall 
fam mit bem Slbmiralfc^ijf, tDurbe er ))tö§lid) bleid^, 
er äitterte I)eftig, rief laut: ,M ©Ott! 2ld^ @ott!'V 
unb fanf in bie Äniee. 2)ag ift Sllle^ fel)r t)er^ 
bärtig!" 

,3^ fage e^, ber ^unb ift ein 2)u(fmäufer!" fprac^ 
^an (S^ertfon, „^er mit bem Äerl! 2ßir n^ollen'^ 
i^^m gerabe auf ben Äo:pf jufagen, bap er ein 9Äorb^ 
brenner ift!" 

!Der ©cf;reiber Bieter n^arb nac^ bem ^alhied ge^ 
ftofen unb bort fieler'fraftloö, tobe^bleic^, mit ßä^n^ 
fla^pen ju ben gü^en be^ Slbmirafö. 2)iefer fe^te 
ben guf auf feinen SZacfen unb fagte: „93efenne, 2)u 
^unb, Du l^aft ba6 Slbmiralf^iff in Sranb ge- 
ftecft?" 

^,@nabe! ®nabe!" n)immerte ber SSerbred^er. 

,,33efenne! Ober i^ trete 2)id^ ju ®df)anben!" 



74 

,3a! 3a 1 — M) @ott, bie ©wiffenöangftl — 
2(c& ©Ott, ^err 2lbmiratl" 

,,@tiß, !Du^^unb! $eitfd}t iftn mit ben breunenbett 
Simtenl @toft i^m bje glüf)enben Gifen^^ofer in^' 
®eftd)t. ^oüa^I Slocf an bie J^ocferaal 3)er »^unb 
foü fangen. 

' ©aö @efd)rei ber (Sntrüftung übertönte ba6 ©e- 
Ireifd) be6 SÄorbbrettner^ ; er I)ing nacb je^n 9J?i^- 
nuten. 

Unterbeffen w>ax bie glu^t allgemein getx^orben 
unb liberall l)in \ai) man flüchtige ^olldnbifi^e @^iffe. 
Sind) bie englifd}e Sinie ^atte fid; aufgeloft unb nadb 
aiim ^)ii(^tungen bin begann eine tolle 3agb. 6or^ 
neliuö "oan ^romp unb ©teüingn^arf Ratten ^on al- 
len Dfftjieren bie meifte 35efonnent)eit gejeigt; xt)xm 
t)ereinten 33emü^ungen gelang e^, ungefähr fec^ätg 
©d^iffe ju fammeln, unb mit biefen fteuerte t>an 
Zxi>m\> bireft nad) bem S'exel jurüd, n)a^renb (5tel^ 
lingt^arf hinter bem ©piegel feinet greunbeö ^an 
(S^ertfon «»egWelt unb biefen jum Siücfjuge auf^ 
forberte. 

,,5tücfäug? ^e? rief biefer. „^d) ge^e nid^t gern 
>>ortt?art6, ol)ne im l)öd^ften 9iL0tl)falle, aber, \\>o idb 
einmal bin, ba bleibe id) unb äurüd i^abe ic^ in 



-<^ 75 ^^ 

meinem Sefcen nocl; feinen 3*>öf^^^i^ get^an. 3* 
iritt nid)t." 

,,3t)r müft, ei)ertfon!" 

„''Iilu^'^. SBer n)ill mid^ jtt^ingen, voie ein e^rlofer 
^ounb 5U l^anbeln? ©ollen jte (S!pottlieber auf mid) 
fingen?" 

,,@uer ift nid^t bie ©c^ulb. !t)ie g(ucf)t ift allge^ 
mein. "2Öenn 3l)r ^ier bleibt, mxi^t 3^r in bie @e^ 
tDalt be6. geinbeö fallen; \iait, ba^ 3^r je^t biefe 
Äräfte nocft für einen gtücflic^eren ^ag retten !6nnt. 
Sebenfet ba^." 

!Diefe SBorte leuchteten bem Slbmiral ein, unb 
fluc^enb gab er ben 93efe^l, bie 9taaen absubraffen 
unb ben übrigen ju folgen. 

®er Äamipfpla^ bot einen traurigen Slnblicf: ^m 
@cf)iffe, bie mit sollen Segeln entfIot)en, bort anbere, 
bie mit tollen Segeln nac^fe^ten; am Sorb ber 
jeinen bum:pfe ©rabe^ftille, am Sorb^ ber anbern lau^ 
te^ »^o^ngeläc^ter unb jubelnber ©iegeögefang. 9Ser^ 
einjelte Sd^üffe Ijallten. über bie gläc^e :^in, unb ale^ 
bie Sonne im SBeften unterfanf, t^arb am 93orb 
be^ 2lbmiralfd)iffe^ Sr. @roPritannif($en 3)iaieftat 
big glatte ?age abgefeuert, tDafirenb bie Scl)iff6muftf 
einen frö^licben ^Btarfcft fpielte. 



-9^ 76 -^<»~ 



3n btefcm Slugenblicf ennjfing ber »Iperjog "oon 
2)crf [eine Dber^^Dfftjiere unb ritterlid^en grehi)il' 
ligeii in ber Qtaat^^^aiütc, um ben errungenen 
©leg burc^ ein glanjenbe^ Sanfett ju feiern. 



~^^m<^- 




XXXUI. 
(SuH fceso 



ie erften ber t^on Kornelüiö »an iSromp ge- 
retteten ©(^iffe langten mit^ ftarfer §a»arie auf ber 
^K^ebe be^ 2^ercfö an. ^xixä) fte tarn bie 9?acf;ricf)t 
x>on ber fc^impflidjen Stieberlage ber Sanbe^flotte ju^ 
erft an bie ]^eimi[cf)e Mfte unb t)erbreitete ftc^ mit 
ber ©c^neUigfeit eine^ OxUn^ ixixä) bie fdmmtli^ 
ä)cn ^rot^injen. ®in lautet 9Be{)Hagen erfd;oU burd? 
ba^ ganje Sanb, ein ©(^rei be§ UntDillen^ fprad) 
ba^ 3'obe6urtt)eil itber bie feigen 9SerratI)er aue. 
2)ie Gbelmögenben v^erren traten äufammcn unb über- 
legten^ n^ae in biefem galle ju t^un fei, um t)a^ 
2(nfe^n ber @efe|e aufredet ju erl)alten unb bem ge^ 
rechten ^oxm be§ SSolB genug ju t^un. (5^ a^arb 
befcfeloffen, pin f5rmlid)e$ itriegögerid)t ju ernennen, 
t)a6 biefe unfelige SlngelegenBeit auf baö ©trengfte 



78 

unter[ucf)en follt^. 3)ag SSoff tx^utbe I)ieröon t>mdj 
öfentlicfee 5(u^rufer iinb ^ielfacfee ^(acate in Äennt^- 
nip gefefet unb bringenb ermaf)nt, bem Slrm be^ ftra^ 
fenben ©efe^e^ nic^t ^otäugreifen. 

3lber ba^ einmal erregte SSotf ift fc^n)er 5U 6dn^ 
bigen, unb ift erft ein Dpfer [einer blinben 2But^ 
gefallen, forbert e§ teren mef)rere5 Slut ^x^ill 33(ut; 
ber tropfen n)irb jum Strom» 

2luf bem freien Otaum beö 2(bmiral^2Öerfte6 ju 2lm^ 
fterbam brangten fid^ grope »l^aufen t>on Sanb^ unb 
@eet»otf. 2l6geban!te ©ülbaten, muffige ^^afenar^ 
beiter, m^iftenö ©eftnbel, liefen bunt burd^einanber. 
^ier bilbete ftc^ eine bid)te @ru:p^e um einen "^än^ 
felfänger, ber auf bie Dfftjiere ber gtotte berbc Spotte 
lieber fang, unb bie 9)f enge begleitete abtt)ed;felnb je^ 
ben 3{efrain mit ©eläcbter unb 93ent)iinf(I;ungen. 
' ,,9toc[)mal^ ba^ Sieb, 9)?etfter, nod^mal^I t^ier 
ift ein ©tüber für (Sure trorfne lfel)te!" rief @iner. 

,,@rft fingen unb bann®elb! ®cht 3t)r i^m ben 
^tüber gleich, bleibt if)m ber ©efang in ber Äel}le 
ftecfen!" fiel ein Slnberer ein. 

fßxft fingen! @rft fingen!" brüllte bie SÄenge. 

Hub ber 93änfelfänger begann: 
^er (^'cm^^aö ifl ent^mei! 
55cu 8ükn unb s?on 3^oibeit, 



79 

3fl un^ nur (Sdum^f getDorben: 
S5on SÖefien unb üon £)jien, 
@ereid)t unö nid)tö jum Xroftcii; 
5)er (S^omi^aö ijl entjtt?ei! — 

„^al ^a! !Dag ift vt)al)r!" riefeit ©inigc bajivi^ 
fc£)en. „SSorbei mit bem ©ompaö unb* allem Teufel I" 

^it ben Slbmiraleii ift'^ s^otBei, 
3it bie Suft ba jTiegt ber ^orteitar, 
3n'6 aöaffer ^lum))t ber Söaffenaar, 
^romp fcraiJet an ben ^inb gar fd)arf, 
Unb nad) if>m folgt ber @teKingit)arf ; 
Wii ben 5lbmira(en ifi'6 öcrBei, 
Äommt, [dalagt bie ^cxU ^u ^reil 

,/Sc^tagt fte ju a3rei! ©dalagt fte ju ^rd!'' in^ 
belte bie 2Kenge unb [c&n)ang brot)enb Änittel unb 
3Jieffer. ,,^aft rec^t, 33änte(fänger! ^5^^^'^^^^^' 2ßei^ 
ter! aöeiter!" , 

Unb biefer fu^r fort: 

!Die Emirate fmb ^aäl 
^k ntad^en nur bummen (^d)uacfl 
' Sinein ber 8d)anbe ^rauj unb ^ron',. 
^aö ift ber lange ©öertfon I 
^er ifi erft red)t unö üBerlei, 
^en fd)(ag'n wi^ and) j^u S3rel! 

„^a, ba^ tl)un ti^irl" rief ein langer S^iff^äim- 
mermann unb t)ob feine 2lrt brot)enb em^)i)r. „Äcmmt, 



80 

la^t unö ^ören, n)o mx tt)n finben! §abt 3^r'^ gc/ 
I)ört, tDir fd;Iagen if)n anä) ju 23rei! gort! gort!" 

,,(grft ben ®tü6er! ©rft ben ©tüber, ben 31^1 
mir öerfprod^en f)abt!" rief ber 33anfe(fanger. 

.,,2Ba6? 2BiC ber Stcxl feinen ^atriotiömug be.^ 
ja^It :^aben? ©erlagt ii^m feinen ^erftimmten !I)u^ 
belfacf um bie DI)ren!" 

,,58urfd^e!" rief ein retegirter ©tubent i)on Sei)ben, 
^,!Du bift ein 9it)apfobe !l)cine6 freien Solfe^! 2ßae^ 
tümmcrt 3)ic^ fc^itober 9J?ammon?'' 

,,@i tt)aö, ©oben! Ötap^öfoben ober 2'orffoben!'' 
f^rie ber SSanfetfänger. „3($ muf mein ®elb f)aben/' 

„Un^erfc^ämter .§unb !" \ä)alt mx ftämmiger grie^.- 
Idnber unb rip it)m baö Snftrument treg, ba^ er 
mit gü^en jertrat» ,,2öiilft freie $mtc branbfd^a^en? 
SBerft il)n in ben ^anal!" 

,,9Serft i^n in ben Äanal! 3n benÄ'ana(I"freif(i)te 
ber ^^öbel xmb ftürjte ftc^ auf ben erfc^rocfnen ©än^ 
ger, ben einige ^ßetrunfene, tro^ aUeS ©trdubenö, 
auf i^re ©c^ulter nahmen unb mit i^m bem ndd^ften 
,tanat jueitten. 

3lm anbern (Snbe bc6 SBerftö ftanb ein el^emaliger 
^Hotar, ber, um mannigfachen Setruge^ tioiikn, öon 
bem t)o^en ®ericl;te^ofe feineö Slmteö entfe^t n)orben 
war, auf einem »g)aufen i)oc^get^ürmten ^autjol^ci, 



81 

xinb ^aranguirte baö unten fte^enbe Sotf, bae iljn 
mit offnem Wtauk angaffte. 

,,@age @ud^, e^ t^irt^ ein f(^Iec£)te6 (Snbe nehmen, 
wenn 3^r eö noc^ lange müfig mit anfet)t!" fcf)rie 
ber Srnotar. ,,3)er Slu^gang biefer ®c^Ia^t \}aV^ 
®u^ beutlid^ g<^5^igt. — SBaS fagt 3^r ba, 3^r 
junger ©rünfc^nabet? @6 tr^dre blog bie geigl^eit 
Der 'Dffeiere getioefen, V))obur(i) U)ir bie (S(I)lac^t 
tiertoren? — 2)enft nid^t bar an! Slbgefartet xt>ax 

,,6^bxi ben ©ele^rten! — !Der tveif Sef^eib! — 
— 2Ba6 t)ei^t baö, abgefartet? — (Srffart Sud)!'' fc 
tönte e^ au^ bem um^erftel)enben Raufen. 

,,3lbgefartet tDar e^, fage ic^ @ud^! Slbgefartet 
t)on §au[e au6! 2ßa^ fragen fte na^ unferer freien 
^Kepublif? ©ie fd;(agen fie loö um brei^ig ©i(ber^ 
linge, mc 3uba^ ben ^errn! ®cU nur Slc^t! 3)ie 
^anjofen ba ^aben ein 2luge auf unfer flanbrifd^e^ 
?anb, unb fobalb nur irgenb eine @e[egenl)eit ba ift, 
f)aben n)ir bie Äerfe , barin, ®ott beffer'gl Hnb l)ier 
unfer ^am^uö, unfer S^ereL 2)aö n)äre fo m \tU 
ter Siffen für bie ©nglänber! 2)arum I)aben voxx 
un^ ja fc^Iagen (äffen muffen, bamit fte freiet gaf)r;^ 
waffer ftnben. Sollte mid^ gar nid^t wunbern, wenn 

Sfluiter. HI. ' 6 



82 

]ä)on in biefem 2lugenMide i^re t>ermalebeite ^la^o^t 
t>or bem S^erel wci^tcl ^oV^ ber 2'eufel!" 

,,Unm69lic^!" riefen (Sinige. „SÖenn er'ö fagt?" 
erfc^oU'ö t)on ber anbern Seite Unb bie Sleu^erungen 
ber Sinselneit t)er[c^mol5en ftc^ ju einem einzigen 9tuf 
beS ©ntfe^enö. 

„55Ieibt mir boc^ mit einem [ofi^en Unftnn ^om 
t^alfe!" fagte ein e^rfamer 33ürgerSmann ju feinem 
9ia^bar, „SBenn 3^r @urem Sanbe ettt)a^ @ute^ 
erjeigen t))oKt, fo nel)mt ben Äerl ba öon oben ^er^- 
unter, unb Sitte, bie fo benlen unb reben, wk er, 
ebenfatt^; n^erft fie in ein tiefeö Soc^ unb tapt fie 
nie n)ieber ba^ 2'ageelic^t fef)en; bann ^abt 3t)r ein 
gute^ SBerf getl^an." 

„SBerift bae ba? Sa^ tt)itl 2)er?" riefen mehrere 
Stimmen. 

„3)ae ift SÄeifter 9toIff^, ber Stntefc^mieb!" tt)ar 
bie 2lnt\t)ort. „2)er ift ein gett>ic^tiger 9)^ann; iui)t 
in 2lnfe^en unb l)at @elb bie güKe! 2)en fa^t 
f^}re^en!" 

„3a, f^)re^t, 3}?eifter 9totff^3! — Steigt ^^x auf 
bie 33alfentagel 9?ebetl" 

„3c^ fage," fprac^ ber, Slnferfc^mieb, „baf bie^ 
2ll(e^ ©en^äfd; ift, unb bap ein brat>er 9{ieberlänber 
nic^t barauf f)ören mufi. @^ ge^t unö fd^on fc^limm 



-c^ 83 

genug; forgt, ba^ e^ nid^t ärger Moixi. 2ßaö Ieil)t 
3!^r (Siter D^r bem £luerufanten unb 3tec^t^»erbref 
l)er? @r belügt (Suä), um uac^fier im Trüben ju 
fifc^en!'' 

,,3a, ba^ ift auc^ tx)al)r! 3)er Ä'erl ift ein Stec^te^^ 
t)erbrel)erl — herunter !I)u ba! Sßerft i^n mit 
Steinen." 

!l)er ©motar füf)[te, ba^ eö ifjm nad^ ber Äel)le 
äucfte, er faßte einen »erj^eifeüen @ntfc|[uf : „So 
ift'ö re($t! Senn'ö nic^t anber^ geht, fuc^t man bie 
e^rlic^en Seute 5U ^erleumben, um feine eigene 2?er^ 
ratf)erei ju üerftetfenl !l)u Suba^I'' 

,,9[Ba0? fc^rie 9J?eifter JKo(ff6 xmt> f(^n)ang fein 
fpamfd;e^ dto^x. „3c^ bin ein 9SerratI)er! (Sin 
3;uba§!" 

,,3a 3)u!'' rief ber Srnotar mit frechem Sro^c. 
,f^<i]t il)u nic^t immer englifc^e^ SSoIf in 2)einem 
^aufe? »öaft ©u nicf)t fd^on lange nur für englifite 
9tec^nung gearbeitet, ober t^iKfi ©u un^ n)ei^macf)en, 
bap alte 2(n!er, bie au^ Deiner ?Berf ftatt t)er^orge;^ 
gangen fmb, nur an 'ben j?ra^nba(!en ^oKanbifi^er 
Srf)iffe t)angen? .^aft Du nic^t Die f)afbe engttfcbe 
gtotte mit 2)einen 2(n!ern t^erforgt; unb fonnen fie 
nic^t jeöt fc^on "oox bem J'erel unfer gute^ i^oUänbi> 

6* 



84 ^m^- 

f^cd ©d;miebeei[eu in guten ^büdnbifd^en ®ruyiD gtv 
fcnft f)aben? 2)u ^aft baö Sanb t>errat^en!" 

n^oxt mid), ?eute!" [agte ber 9Jf elfter Heinlaut, 
alö er bie jorngIäI)enben Oeftc^ter ber llmfte^enben 
fa^.^ „3^ ^^^ ^^^^ ^anbelömann, nnb meine SBaare 
ge^t burc^'6 ganje Sanb!"- 

,,2)a6 ift nic^t ti^a^rl" rief ber (Srnotar/,,fte ge^t 
auferl)a(b Sanbeö! ©e^^t i^n nur rec^t an. 2Bo 
fcime benn ba6 feine Znä) ^jum 3ßamm^ l)er unb bie 
großen ftibernen Knopfe baran? — Ser giebt m^ 
fol^e^ Sßamm^ nnb folc^e Änöpfe?" 

;;3a, ba§ ift avai) 'voatjxl 2Ber giebt un^ fold^e 
Änö^)fe? Ttan fann ©ulbenftücfe barau^ ^jrdgen! 
greift fie «)m ab!" 

„Unb feinen ^nt!" \ä)xk ber (Sxnotar. „©einen 
«Öi^t fe^t (Suc^ an! 3)a6 ift offenbar ein englif^er 
.^ut! — *g)erunter bamit »cm Äopfe, ?[)leifter 9lo{p, 
unb bittet alle guten Bürger (Surer SSerrdt^erei tt?e^ 
gen um SSeräei^ung." 

„Sitte um 2?er5eif)ung !" brüllte ber Raufen. j,^n 
bie Äniee! 3n bie Äniee!" 

!Droknb umftanb ber ^albtrnnfene ^ßöbel ben ge^ 
angftigten Sürgerömann, ber jitternb in bie Äniee 
gefunfen tt^ar, feinet SBorteS mächtig, bie »^cinbe 
fattenb unb ben 2:obeöftreiÄ ern^artenb, al8 !plö^lidb 



em greller 3;röm!petenfto^ bem QSolfe in bie O^ren 
[c^riKte unb feine Slufmerffamfeit auf einen anbern 
^unft fenfte. 3n bem allgemeinen 9lufrnbr gelang 
ee bem 2ln!erf^mieb ju entttjifc^en.' 

©in 9Jlarftfc^reier ^atk fein leid;teö ©erüft in ber 
9Zät)e beö 2'nmmeI;p(a^eS aufgefdjlagen unb lub burd^ 
3;rom^)etenf^all ju bem 35efuc6 feinet ©c^aupla^e^ 
ein. !Diefer ftellte ba^ aSerbecf eineö ©ci)iffe^ t>or unb 
auf bemfelben ftanben einjetne ^uippen, mit Uniform 
men bef leibet, vt^eld^e bie Slbmirale fein follten, bie in ber 
©cblac^t t»on 2)ogger^banf ben Sefe^l führten. 9Äan 
i^atk ben einjelnen puppen tl)eifö bie Idc^erlic&ften, 
t^eil^ bie entn)ürbigenbften Stellungen gegeben, unb 
Seber t)atte man ein ^^apier angeheftet, tDorauf ber 
9iame beffen gefc^rieben ftanb, ben fte t>ca:ftellen 
follte. 2)er 9J?arftf($reier ftiep forttDa^renb in bie 
2^rompete, um noc^ me^r 3Solfö t)erbei ju locfen, 
wa^renb fein Söeib mit einem ßinnteller uml)erging 
unb fc^mu^ige ^pfermunjen einfammelte. 

,,3{e^t, meine Sanb^leute!" rief ber 9J?arItfcl}reier, a(ö 
abermals eine äKünje auf ben 3innteller fiel. „SBringt 
@ure @akt\x auf bem älltar be^ 33aterlanbe§ bar; fte 
follen gut angen)enbet \Derben. SBa^ 3^r jum Se^^ 
üen gebt, ift nur ba, um (Suc^ ©enugt^uung ju 



86 

^crfci)affen. ^ort mic^, eblc 9lieberiänber! »^ier 

fc^t 3hr bie aSerrcitf)er 2lüe ^or (Snä)l ^ort! 

f 

,,!Der Söaflfenaav, ber ^ortenar, 

^ae ift ein iüa^reö Sum^en^aar; 

Unb ijl bet (5ine ^u fort,*) 

^cr anbre ragt üBer i^n fort; 

Unb tl^ut ber 5lnbre §u öiel im 3Baifen**j 

(Bin (Stricf iijirb bcd) für 33eibe :paffen! 

9Jiit 3lbmiral i)an ^romp, bem <Bo^n, 

^ie Sl^otte fernerJiin öerfc^on', 

S5iet UeBer fonft am l^eHen ^ag, 

(Sid^ felber er n::r Ijangett mag. 

!5)er (SteKingti^arf, ber ^teKingtüarf, 

(Bid) nirgenb^ feigen laffen barf; 

(Sonfl neta'n tcir il^m ben 5)egeit tt?eg. 

Unb t^un i^n felber in ben ^recf. 

Unb fdme gar ber (lüertfon, 

2)a^ iji ein tranriger Patron, 

^d)rmi^i ülJer S3orb i^n, ^oli i^n ^ieü 

3öa^ it)ieber auffommt, ift nidjt i)iel. 

2)er 5lbmirale fünfe fein, 

3)er Befie ift ün fettet <Sd)h)ein! 

Sa^renb nocfc ring§ umf)er 2llle^ laut ianä)ik 
unb lachte, ti^tete ftd^ bie Stufmerifamfeit ©inselnev 



*)" 

*) ffiac^fen/ 



87 

auf eine "oon iwbl] 3tubereni gcpeit[cf)te ©taatenf^a- 
1^3^)6, bie gegen ba^ 2lbmira(^n?erft heranflog. — 

,,^e! ^o! c§el 2Ber fommt ba [o gro^f^iff^mä^- 
l^ig l)erangeflogen?" rief Giner, ber eine breite ©d^marre 
über ba^ ganje ©eftd^t l^atte. ,,!l)enfe boc^ nidjt, ba^ 
c^ einer i>ün ben [aubern ©efeüen ift, bie mv^ ben 
Gnglänbern" i^erratkn i)aben? ©onft, bei biefer 
Sdbmarrc, bie idi) t>ojx einem 2iürfent)unb t)on ®ee^ 
rauber emjjftng, icf? reipe it)m bie Uniform t^on bem 
?eibe I)erunter." 

,,3ßiefannft3)u nur glauben, baf ein ©ol^er fjierl^er 
fommeit wirb?" entgegnete fein 9^ac^bar. „2)ie Bal- 
ten ft(^ r>erfte(ft unb n^erben un6 nic^t t>or Stugen 
fommen. SSirb n)ot)l ein Slnberer fein, ber fonft 
n)of)in gewefenift, unb .fiä) nun melben n^ill, aB 
Beimgefel)rt, Jlonnf^ nic^)t ber be 9tuiter fein? ^cV 

„©er fönnf^ tDcl^l fein!" fagte ein 2)ritter. „SÖar 
lange genug fort unb fönnte immer tvieber fommenl 
SBenn er'ö ift, bringen \r>ir i^m ein §urral)!" 

,ßtx\tc\)t ftcb! 9Serftef)t ftd;!" riefen 3!}Jef)rere. 3a, 
ber be Stuiter! 2}a$ ift ein Äert! 2Bäre ber mit ba^ 
bei geiDefen, \)ätkn un6 bie ©ngtanber baö nic^t 
bieten bürfen!" 

„@e\t>if nid}t! @r n>are mit feinem eifernen 33ug 
gegen bie feinblidben Skiffe gerannt unb l^atte fie 



88 

aUe in ben ©runb gebohrt; i^re glagge ^ätH er 
afö Qaätuä) gebvaud^t unbbann l^ätte eö luftige ®e^ 
fc^ic^ten gegeben obenein." 

„?a^t un^ bem be Siuiter ein cg)itrrah bringen!" 
rief ein ^Dritter. „@in lautet »öurra^, baö er i^oren 
fann, nodi) ci)c er mit ber ©c^alu!p))e lanbetl Schreit I 

„©d)reit! Schreit!" rief ein Sungmatrcfe xmb 
fc^vt)ang bie 9JJü§e. ,,3db fpringe in'e 2Baffer unb 
f(^n)imme bem ^exxn Sibmirat entgegen." 

„^altl <Btdjt ftiill" rief ber Äerl mit ber ©c^marre. 
f,®eU feinen Saut ^on @u^I 3)aö ift ja ber be 
■Ruiter gar ni^t.'' 

„2Ber ift e^ benn?" fragten bie Ilmfte^enben ^cr^ 
bufet unb reiften ftd^ bie ^älfe au^. 

,,2)ag ift einer t^cn ben günfen!" fu,^r 3ener fort, 
,;I)a^ ift Wi)Xii)m ^an (S^ertfonl .^al ^Ö<i! 2)er 
tommt un6 gerabe in ben Seg! 2)en trotten mx 
and) empfangen! Slber wicV' 

Zsdn @t)ertfon ftanb im ^intertheil feiner ®cba^ 
iup)3e ^oc^ aufrecht; bie Slrme itbereinanber gefc^fa^ 
gen, ba^ Sluge feft auf ben $öbet gerid^tet; fein 
Oeftc^t war tobe6b(eic^, feine Si^jipen w:>aren sufammeu::^ 
gefniffen. @r fal), tr>ie ber $6bel ben Soben auf:^ 
wüMte unb 5!}Jiene mad^te, bie ©teine na^ feinem 
35oot ju fc^Ieubern, er ^örte bie ©pottlieber, bie jte 



-€& 89 <^«^- 

fmtgcn unb bie !t)rof)tt)orte, bie ftc au6ftie^cn, aber 
feine SKegimg ber ^urc^t voaxi bemerfbar, er rief nur 
(eife bem am ©teuer ft^enben Lieutenant ju: ,,2ln(egen!" 

'Die Schaluppe fc^o^ mit großer @(^nelle (dng^ 
ber Srücfe bc^ 2Öerftö. 2)0^ Saffer be^ Strome^ 
fprang auf, bie 53ootögaften voax\en bie Sauber ho6) 
unb t>or ben riejtgen ®efta(ten biefer 9}Jatrcfen n^icb 
bie SKaffe unn^iüfürlid; jurürf. 2(uf ben freigetror^ 
benen 5iaum f(^tt)ang ftc^ mit einem fü^nen @a^ 
ber SIbmiraL 

,,2Bollt 3{)r $Ia^ machen?" fragte er. 

,,9iein! 9ieinl" fc^rieen met)rere Stimmen, .^m 
ift fein 2Beg für @ud)!" 

„3^r foüt l^ier nid^t ge^en; ic^ leibe eö nic^t!'' 
rief ber j^erl mit ber ©d^marre unb trat bem Stb^ 
miral entgegen. 

^an (St)ertfon anttt)ortete nic^t, aber er fa^te ben 
2lufrü^er bei ber Sruft unb fc^Ieuberte i^n mit einem 
SBurf in ben '©trom. ^a^ Solf mi) ^or biefer 
unertt)arteten 3^^at äurücf, bie SKatrofen fprangen 
au6 ber Schaluppe unb umringten i^ren Offizier mit 
gejücften Saffen. 2)er 8ärm v)erftummte, aber in be^ 
broI)(ic^e @efi(feter bticfte man ring6 umf)er. 

,,^ollänber! 3(^ rebe nid;t ^iel!" fprac^ ber 2lb^ 
, miral. ,,23f?eine ©c^ulbigfeit l^abe ic^ getf)an am 2:age 



90 ^^- 

t>t^ llnglüc!^^; jef^t gek id), um micb bem ^rieg^^ 
geriefte ju fteKen, unb mx mir ben 2Beg baju v>er^ 
[perrt, beffen (5cf)äbel fei ©ott gndbig! "^yUadjt 

!Die ^obelmaffe, eingefc^üc^tert burd^ fein entfc^ie:» 
benee Stuftreten, t)oxä) au^einanber. @r ging lang^ 
fam ^orD)drt^, aber je n)eiter er tarn, je met)r t^er^ 
engte ft* ber 2ßeg unb gleidf;) na($ i^m fc^lof^ er ftdB 
ganj unb gar; er fanb fid) ba(b "oon allen feinen 
Seuten abgefc^nitten. 2)ie ©tille tvar Idngft tt)ieber 
unterbrochen; bie 9}?elcbie ber ©pottlieber .ertonte, 
untermifcbt mit ro^em Särm, Steine flogen l)in unb 
!)er, Slerte unb \tnittel n)urben gefd;n)ungen, unb 
bie ®efaf)r n^arb mit jebem Slugenblide bringenber; 
San (Si)ertfon f)atte bie Slugen ju 35oben gefd^tagen, 
mit falter 9ieftgnation ben Streich be^ S^obe^ erwar^ 
tenb, alö ber mannhafte 3?itter (Sgmont t>an bem 
Sofc^e mit einigen be\t)affneten Steitern l)eranfprengte, 
unb ben bebrol^ten glotten^Dffijier in ©icl;erl)eit 
brachte. 

3?ier unb ätt)ansig ©tunben fpäter l)atte ba6 Ärieg^^^ 
geriet bie llnterfud^ung beenbet/ unb fällte bae^ Xlr- 
t^eil, beffen SBollftrecfung fogleicb anbefof)len n)urbe. 
©er Seg bi6 jum 9iid^tpla^ war mit 59?enf(^en be^ 



91 

t)e(ft; biefer felbft mit ftarfen Truppen^2l6t{)eihmgcn 
befe^t 3ling^ um biefe ^er tvogte baö 9?oIf in 
biegten SDtaffen auf unb ' ab. 

g^ fc^Iug äti^ölf l]f)i\ (Sine ^on .topf H^ ju gu^ 
betvaffnete ©ct)U>abron D?eiter fe^te ftc^ t>on bem @e^ 
rid&t^t)aufe in 23en>egung^ um bie ©efangenen auf 
i^rem legten ®ange ju geteiten. 9?eben i^nen l^er 
gingen bie ©eiftlic^en unb 'oorauf \ä)x\tt ber t)om 
@erid;t^{)ofe committirte Stiebtet, ber xisnrn auf ber 
S^obe^ftcitte noc^ einmal ba6 Uxti^di ^orsufefen t)atte. 
3)ie ©efangenen traten burcf; bie Pforte beö ©efäng^ 
niffeö l)inau6 in ba6 greiej bie Stenge em:pftng fte 
mit taufenbftimmigen pfeifen unb 3if^^n* @6 n^a^ 
ren i^rer fteben. ©ie gingen baar^ciuptig, aller (51)^ 
renseic^en entfleibet, bie ^cinbe auf bem Diücfen ge^ 
feffelt. 3t)re2lugen l^afteten feft am Soben, ftc/iDag^ 
tcn nicl)t auf5ufel)en, im S3ett)u^tfein i^rer ©d^ulb; 
ber 3;obe6fd;n^eif ftanb X)or ihrer Stirn, i^re Äniee 
jitterten, unb bie ^enfer^>!necl)te mußten oft bie Sßan^ 
fenben unterftü^en. 

2llö fte bie (Btäiic be^ :peinlic^en ©eric^te erreid^t 
Ratten, na^m ber l)o^nenbe 3ubel be^ 9Sol!e^ ein 
6nbe unb eine bumpfe ©tille trat ein. 8luf einen 
Sßin! be^ 5Kicf)terö trat einer ber ©efangenen t>or. 

,,3acob£lui(f!" begann ber 9iicbter. ,,3acob £luicf! 



92 

t)ormaIigcr «Steuermann am Sßorb be^ ©d^iffee be^ 
93ice^2lbmirafö ^ortenar, ber im ©ienfte be6 SSatet:^ 
lanbeö gefallen tft, tt)a6maffen 3)u burd) 2)eine jam^ 
merli^e gluckt nad^ bem Ü'obe Seinem ^errn ein fo 
traurige^ @rem:pel ftatuirt imb eine nic^t genug ju 
t^erac^tenbe S^ig'^^it an ien XaQ gelegt i^aft, [o foü^- 
xcft ^n billig eine^ jämmerlichen S^obe^ fterben. !Da 
aber unfer .Krieg^^Slrtifel einen folc^en gall nic^t V)or^ 
gefet)en ^aben, tx^eil fte it)n für unmögli(i) hielten, 
fo follft !l)u je^t burd; bie ^anb beö «g)enferS ef)r^ 
loö gemacht \Derben/' 

!Der Dber^Steuermann fc^rie laut auf; ber genfer, 
mit einem blutrot^en 9J?antel bef leibet, trat,t>or, tier^ 
abreid^te bem SSerurt^eilten einige §iebe unb i^ing i^m 
einen ©trid um ben.»!^alö; ber 9{id^ter fu!^r fort: 
,,(S^rlofer! 9Sern)orfener! Slu^gefto^ener! 9J?it bie^ 
fem ©trid um ben ^aU follft !l)u ba^ @nbe !Deiner 
©piefgefellen anfe^en unb bann mit bemfelben ju 
bem Sanbe ^^inauögepeitfi^t mxicn, baö 2)ein ge^ 
dd^teter ^uf ni^t t^ieber betreten barf. 

3acob Ouid n^arb t)on bem Sättel fo geftellt, ba^ 
er ben ganjen Oiid^tpla^ überfel)en fonnte, aber feine 
Slugen blidten ftarr, fte t)ermoc^ten nicbtö ;u untere 
f^eiben. 

3)er 3{id^ter winfte abermals unb bie übrigen fed^^ 



SSeturt^eiften traten t)or, brei red)t^, brci linfö, tDie fte 
t>on bert 33iUteIn gefteKt n)urben. 3)cr 9?ic^ter fprac^: 
,,3^r, beren?iamen niemet)r genannt ererben foU unb bie 
fortan au6 ber @e[($i(^te be^ SSaterlanbe^ für immer 
i^erfc^tt^inben; 3{)r, bie 3^r geftric^en feib m^ bem 
Sud^e ber Sebenbigen unb gefto^en au6 ber (Semein^ 
fd^aft mit jebem S^riften ] 3^r brei bort jur Sinken 
f)abt jammert)olIen Serratl) geiibt, barum febt, n>ie 
@ud^ gefcfeie^^t/' 

!l)a erfd^ien ber genfer ^Dieber, nahm brei Dfft^ 
jieröbegen, bra(^ fte entjVDei unb fd^rie: ,3^)^, e^e^- 
malö (Sapitaine in ber glottc be^ Sanbe^, jegt ehr^ 
(oe^, nefimt ^in Suern So^n!" Unb bamit tt^arf er 
ben linfö ©te^enben bie ©tücEe öor bie güpe. 

,,Unb niln mit it)nen Wnab in ben tiefen Äer!er, 
ber if)nen bereitet ift/' fprac^ ber 5iic^ter, ,,unb in 
n)e[c^em fie tt^ol^nen foKen bi^ an baö (Snbe i^rer 
,3^age, bamit nie tt>ieber ein ©traf)I be^ Sid^tö bae 
Slngefic^t biefcr @t)r[ofen erquicfe.'^ 

Sin Sagen rollte ^ auf ben Söinf be^ 9tidt)tere 
'^erbei, bie 9Serurtf)ei(ten tt)urben l^ineingeI)oben unb 
bie ^I)üren feft tierfc^toffen; bann tx)arb berfelbe t>on 
einer Slbt^eilung ^Reiter umgeben unb fu^r langfam 
bai)on. 

Unb 3^r ba/' fprad^ ber 9Jid^ter ju ben brei ?e^^ 



^^ 94 -m^ 

ten. „(Sn^ Idft, in Slnbetrac^t früf)erer beiDtefencr 
guter 3)ienfte, ein ^oI)er ©eric^te^of ben e^rlid^en 
©j)tbatentob fterbe.n. (5eib 3t)r bereit?" 

,,SBir fmb eö!" fprad^ Giner ber befangenen. 

;>Öabt 3{)r @uc^ mit bem en^iger; Stic^ter t)ort oben 
abgefunben, t>or be|fen ^ngefid^t 3f)r nun alfobalb ' 
erf^einen foUt?" 

^,2Bir jinb mit i^m i)er[6^nt!" 

^,@^rtx)ürbiger ^err!" [prac^ ber 9tid;ter ju bem 
®eift(id)en gett)enbet. ,,3f)r müft biefe 9}Jdnner nun 
t>er(affen." 

2)er ©eiftlic^e trat nat)e ju ben a}erurtl)ei(ten unb 
breitete [eine ^änbe über fte au^: f,X)cv^^cxx fegne 
(Sud) unb net)me @uer Unrecht t)on @ud^I @r ei> 
Ieu(^)te (Su^ unb gebe @uc^ bie (Srfenntni^ beffen, 
\m^ 3^r ^erbroc^en! @r erbarme fic^ @urer unb be^ 
gfücfe (Snä) mit feinem ewigen ^rieben." 

X)ie brei SSerurt^eiften n^arfen ftd; öor i^m in bie 
.^iee unb fügten feine ^anb: „@ef)t, meine Mm 
berl" fprac^ gerührt ber greife 2)iener ber Äirc^e. 
,,®ott ift barm£)er5ig unb nimmt @uc^ gntäbig auf." 

Sluf einen 2Bin! be^ jRic^ter^ trat ber ©eiftlic^e 
jurücf. 2)ie 9Serurtf)ei(ten ftanben auf. Sie blidten 
ernft um ftc^ t)er, unb t^aren ber 93o((ftrecfung be^ 



1)5 

Urti^eilö v3eit)drtig. (Sin ^^^iquet ' Solbaten trat i^or 
unb [c^Iug bie 9)hi6feten an. 

Sllö 3acob diiirf ben ,ßnaU ber (yewel)rc i^ernahm, 
ful)r er au6 feiner Setäubung em))ör, er [al) bie b(u^ 
tigen Sei^name am S3oben liegen unb fanf mit einem 
Slngftrufe jufammem Stuf einen SBinf be^ $Ric[)ter^ 
bema(I)tigten bie 33üttel fic^ feiner unb entfernten i^n. 

,,93iänner ber )}?e:publif!" rebete ber :')tic^ter t>a^ 
.gaffenbe 9Solf an. ^,3)em beleibigten ©efeöe ift [ein 
Stecht ge[d;et)enl .^e^rt je^t ruWg in @ure Söo^^ 
nungen äurücf unb iitkt (äoü, bap er eine folct)e 
Sä^maä) fortan i^on bem Soben unfereö gelijebten 
3?aterfanbe^ entfernt ^alk, 

Unb na(i) alten Seiten hin jerftreute fid; bie laut;^ 
(ofe 9}tenge. 



XXXIV. 

10er ©ber-^lömiral 

(^ugufi: 1605.) 

J'ro^e Raufen t)on SKüpiggdngcrn^ ^ieugierigcn 
unb ^flaftertretern ^atkn ftc^ t>or bem ^alafic ber 
@enera(-©taaten r^erfammelt; fte wogten t)or bemfet^ 
im auf unb nieber, ober bilbetcn bie t)er[^iebenar^ 
tigften ©ruppen. 

,,2)a ift er! !Da ift er!" riefen SD?eBrere unb beu< 
Uten nad^ bem genfter eine6 @rfer=^3inimer^. 

n^cif ba^ ift er!'' entgegnete ein fc^iefer Äerl mit 
n)ibern)artiger ^I)t)ftognomie, ftc^ ber @ru^):pe nd^ernb, 
„baö ift Sorneliuö mn iTron^). 2;rom!p! ©er grope 
"oan S^romp! !Der tapfre t>än S^romp! !l)er berühmte 
<So^n eine^ t)erül)mten 3Sater6! ©er SKann t)oÜ 
9Rut^ unb ©tcirfe^ ^on bem mx je^t allein tipeit 
unb ©egen ju ertr>arten l)aben, unb ben fie in bie^ 
fem Stugenblicfe ba brinnen äum Sieutenant^^Slbmiral 



97 

\)on »"^oUanb unb SOSeftfrie^Ianb machen. (Sin Sr^uxxai) 
if)m! ^urral)!" 

,,2ßeip aber benn bocf) aud^ nid^t/' entgegnete ein 
e^rfamer Sürger^mann, bebdd^tig ben ginger an bie 
?Jafe (egenb. ,,Sft jtDar ein tx>ac!erer §err, ber t?an 
Srom^ ..." 

„2)a6 l^eipt @ud^ ®ott fprec^en!" rief ber ©d^iefe. 

,,2BoEte aud& nocf) fagen, ein brat)er §err!" fu^r Se- 
ner fort. „Unb mnn it)m bie ]^ot)e GI)re ju 3^eil 
mxi, fo fei fte i^m t)erjfid& gegönnt. Slber unfere 
gtotte f)at noc^ t^iete anbere Dfftjiere, bie gleid^ xi)m 
brat) unb tapfer, unb berfetben @t)re tt)ürbig finb. 
X>ie tDerben naä) feiner SBat)! auffa^ig, unb ma^ 
d^en Särmen; n)olIen nid^t unter i^m bienen. Sc^ 
fenne ba^." 

,3a tx)oI)I! 3a n)of)l!" fagte fein 9iadbbar, ber 
SBürsfrämer. „@ö n)irb ein abfonberlid^eS ©ejänf 
geben, unb mx follten bo(^ nur um be^ »i^immel^ 
tx>iUen allen unnü^en §aber fai^ren laffen, benn nie^ 
malö f)aben U)ir ber (Sinigfeit me^r beburft, afö }e^t, 
tt)o, n)ir ^on ben ungefd^Iiffenen (Snglanbern fo I)art 
bebrdngt n^erben." 

„3c^ n)eif einen ©c^feifftein, tt)orauf man biefe 
Snglänber fd^Ieifen !ann, baf fte glatt unb biegfam 
werben," rief ber ©d^iefe. „2)er ©d^Ieifftein ift »an 

3Uiter. III. ', 7 



-6.^ 98 <^^ 

üjromp! ^0^ Mn Zwimpl ^oc^!" @r fc^n^entte ferne 
9Kü^e um ben Äopf unb gebefirbete ' ft($ n^ie unftnnig, 
«oä^renb bie übrigen Sürger fid^ fopffc^üttelnb ent^ 
femten. 

.,,9Ba0 befommft !Du benn für ^dn mürberlicj)e0 
©d^reien?'' fragte ein abgeriffener Surfc^e, ber ftd^ 
an feinen 2lrm ^ing. ;^^e? 3^¥^^ f^^ 9^^?" 

„SBenn 2)u flug .bift, foUft Du ©rlaubni^ Wegen 
iu ratt)en; ie^t aber fd^reie tüchtig mit, tt^enn 2)u 
jemals »i^offnung auf einen ©tüber ju ©euerer \)a^ 
ben tDillft." 

„S'ift richtig, ö'tft richtig! rief {l)nen ein 2)ritter 
entgegen, ber bie ^alaft^^S^repipe t)erabfam. ,ßx ift 
e^ geit>orben!" 

„^urrat)!" 

„3ft'^ getx>orben. 2lber ee ift nod^ ein ^afen 
babei. 6ie :^aben Surc^t, ber "oan S^romp wirb ju 
fe^r für ben ^rinjen ^on Dranien ftreben. 3fir 
tt)i^t , n?ie e^ bamit fte^t , ber Mn ^^rcmp ift gut 
oranifd^!" 

„SBae 2)u mir 5fteueg fagft/' IacE)te ber Schiefe 
I)6^nifc^. „9larr! für \\>tn ftel)e td^ benn f)ier, ale 
für ben ^errn r^on Dranien? 3^ fdbirme feine 
SRec^te." 

^,6ei ftiU, 35ranntn)eine^©c^(aud^! 3)arum eben 



99 

fommt'^ Unl)ci[! 3Sari Xxomp [oü jnjar ba^ Som^ 
manbo fül)rert, aber e6 foU t)or im beuten nic^t fo 
I)ei^en, nni barum ernennen fte eine Sommiffton..." 

,,2Ba6 ift bae für ein 2)ing SBie nennt 

3I)r'S?" 

;,Sommiffton ^ei^t e^, fenne e6 aber ni^t. J)rin* 
nen fagen fte f opffcf;ütteInb , ba6 n)äre Sllleö nic^t 
nöt^ig, mnn voix ben be Dtuiter ju *!^aufe I)ätten." 

>,^offen mit (Surem be Stuiterl 3)er giebt mir 
nic^tö ju ^erbienen! 3c^ ^alte eö mit bem t)an J^rom^) 
unb bem Dranien! j^ommt! 3ci^ gebe ein Waa^ 
lim 23eften! aßir tx^oüen fte l^od; leben laffenl" 

!Daö ©eftnbet [türmte fort, ,unb nad^bem bie Slßa^l 
bee ^errn SorneUuä mn Zxomp jum Ober^Sefe^I^^ 
^aber für ben näc^ften ©eejug allgemein befannt 
würbe, 5erftreuten ftc^ bie Sfeugierigen, bie bi^ bal)in 
ununterbrochen 5U ben ^enftern beö ©i§ungö^@aaleö 
em^orgef^aut hatten. 

^ier ^atte Slnbreae ^an ©i^rt ben^^ta^ auf 
bcr Oiebnerbü^ne eingenommen unb burc^ feinen 5Bor- 
trag alle 2lnrt)efenben t)ingeriffen. ,,60 ftnb tt>ir benn 
gtücElid^ an ba^ ^xd gelangt," f^to^ fr, „unb^ot^ 
tanb mxi bie SBunbe vernarben fe^en, bie i^m geig^ 
^eit unb SSerrdt^erei gefc^lagen. !l)er ta:pfre Sorne^ 
tiuö Mn Srom^), t)ier unter un§ gegenw^ärtig, tvirb. 

7* 



100 

bcn Ober^SBefe^l unferer gtotte überne^^meu unb bie 
glagge ber t)eremi9ten ^rotiinjen v^ieber ju Streit 
bringen. !l)urc^bnmgen t)on ber ©igent^ümlic^feit 
[einer Stellung in unferer SKarine, bie Sage ber 
»Ferren Staaten, biefem 93erl)dltnip gegenüber, be- 
benfenb, l)at er freunblic^ eingett)illigt, ftc^ jur 9Ser^ 
fugung einer ßommiffton ju [teilen, bie mx axi^ un^ 
[erer 9J?itte ge\Dä^lt ^aben. Sorneliuö Mn Zxcmpl 
SBieber^olt in biefer 2?er[ammlung noc^ einmal offen 
unb taut, bafi 3l)r (Suc^ jener Sommi[fion unb i^*? 
ren Slnorbnungen untertt)er[tl'' 

„2)ieö t^ue id), [o mir ©Ott ^elfe!" [pra^ "oan 
2;romp lang[am. 

„@o gebt, an[tatt eineö ®el6bni[[e6, jenen 30?an^ 
nern bie ^anb, bie fic6 [rein)illig bem [c^tt^ierigen 
!Dien[t unterzogen ^aben, unb un^ betDei[en , bafi fte 
bie (S^re be6 SSaterlanbeö t)o^er ai^ten, al6 @e[unb:^ 
i^eit unb ^du^lic^e 9iu^e! SBeliebt eö @ucb, naiver jU 
treten, ©belmögenbe ^erren!" 

!Die 9J?itglieber ber ßommi[[ton erf)oben fic^. 3)ie 
beiben er[ten tt)aren gerei[te SÄcinner ^on unbe[(^ol' 
tenen Sitten, be!annt alö glüf)enbe 35aterianbö^5reunbe 
unb ber t)o^en 2ld;tung tDÜrbig, bie fte genoffem 
3ur Siechten trat ^an be 2Bitt, 3tatf)^-^enftonar 
^on ^otlanb unb 2Be[t[rieplanb, jur Sinfen 3o^ 



-^^ 101 

^anne^ 33oree(, Sürgermeifter t)on 5Dtibbel6urg, 
SSeibe \i;)ot)(erfa^ren im ebten 3BajfenI)anbn)erf unb im 
©eebienft. 21B nun aber ber 3)ritte erf^ien, ber 
et)rn)ürbige Siutger ^uigen6, iSeputirter üon ©el«? 
bertanb, mit bem fd^neen)ei^en 33arte, ba^ §au^)t 
gebeugt »on ber 2aft, bie 78 forgent)oüe Sa^re auf 
baffetbe ge{)äuft, ba brac^ bie 9Ser[amm(ung in einen 
lauten Seifateruf au^, fte erf)ob fic^ ^on if)ren 
©i^en, unb begrüßte i^n mit unge^eud^elter 33egei< 
fterung. 

ff^ant, eb(e ^erren unb Srüber! !l)anf!" entgeg^ 
nete 3iutger »§uigen6, ^,2öir tt)oüen fud^en^ une 
biefeö 3Sertrauen6 it^ert^ ju machen. Äommt, .^err 
"oan 2^romp! 3{)r ge^^ort ^u un6. SSereint n)ollen n)ir 
SSier unfere Sfagge rein n)a[cf)en ^on bem ©d;impf, 
ber i^r ge\t)orben ift! 3c^ gel)e (Su^ t)oran; mit 
Stecht t^oran, benn i(i) bin eS, ber am n)emgften ju 
wagen ijat 2)ie ^anb ^oll 2^age, bie mir bleibt, 
ift ni^t ber 3{ebe mvi^, tt>ä^renb (Sud^ nodb ein 
t)olIe^, reic^e^ Mm bef(^ieben ift. gallt 3^r, fo 
fallt ju gleicher ^dt ein großer 2^eil ^on ^oUanb^ 
.^Öffnungen; faöe iä), nun, fo ti^ar e6 'ein matter, 
leben^müber @rei^, unb eine lange 9tei{)e t^on ©öB^ 
nen, (Snfeln unb Urenfetn khm in ©etbertanb, be^- 
reit, bie ©teile auöjufüUen, bie ici^ üerlaffen ^abe 



102 

9lur einen SSotjug räume id^ @uc^ ni^t ein; ba6 ifl 
bie ?iebe 5« unferm gemeinfamen a?atertanbe. 3>aö 
liebe ic^ feurig, tt)ie ein Süngling bie ^ofie Sraut, 
' bae liebe id^, wie bie 9}iutter i^r franfe6 Äinbl 
Äommt, S^ieberlänber! 2Bir n)ot(en bieö ^inblein ge^ 
funben machen; ba(b, unb geliebt e^ ®ott, für im^ 
mer. @ebt llrfaub, sperren unb 33riiber! SBir voex^ 
ben balb einen gfücfli^en (Svfofg ju melben ^aben. 
Suren 2lrm, t>an 3:rom!p! 3^r feib eine äut)ertäfftge 
©tü^e! ®ern vertraue id^ i^rl 2ßir ge^en nad^ bem 
S;erel!'' 

. 2)ie SÄitgtieber ber Sommiffton Ratten ft^ ^ufammt 
bem Slbmiral entfernt, unb bie .^^erren, Staaten \)i>a^ 
ren nc^ mit evnfkn 35eratt)ungen befd^äftigt, afö ber 
jüngere Mn ©eibern atI)emfoe in ben ©aal ftürjte: 
,ßx ift ba, ebelmogenbe ^^erren! @r ift ba!" 

„2ßer?" fragte ber SSorfi^enbe. 
' ,,gÄi(^ael be SJuiter! QSor 3)e(fft)[, in ber mün^ 
bung ber @mö f)at er 2ln!er gen)orfen!" 

2)iefeö SBort brad^te eine lebl)afte 93en)egung unter 
ben 2lntt)efenben ^er^or. !Die[e 9tac^rtd)t, bie je^t 
^ielleic^t 'geeignet war, ben ©eneral^ Staaten neue 
©d^tx)ierigfeiten ju bereiten, ^^ätte, ^vod ©tunben frü^ 
i)er, alle SSerlegen^eiten mit einem SÄale befeitigt. 

Sg begann eine lange unb t>ern>idfelte ©eratbung; 



103 

un 9ÄitgIicbevn ber Scmmiffton würbe eine I)epc[^c 
na(^ge[eitbet , unb um i^r ©utad^tcn gebeten. 2)ie 
l)oben SSerbienfte be Dtuiter'ö' erf(^tenen bei feiner JRücf^ 
febr bo^öelt gWnjenb ; bie ©efc^icflic^feit "oan S^rom))'^ 
erregte neue^3^^iM^ ^^'^ Unberufene me^^rten bur^ 
unv)erbürgte 9iad^ricE)ten ben SSerbac^t, a(6 ob bie 
Familie mn 2^rcm:p bie Sntriguen im 3ntereffebe6 $rin^ 
icn t>on Dranien fortbauern (äffe. 3mmer me^r 
Stimmen tt>urben für ben ©eiter^i^ungen t)on 9SIif^- 
fingen laut, unb ©nige fprad^en e6 ungefi^eut au6, 
feine J}iü(ffet)r t^ercinbere bie Sage ber !Dinge, unb er 
muffe ^um Dber^Slbmiral unb alleinigen 3Sefe]^l^I)aber 
ernannt werben. 2lfö bie ^erren QtaaUn ftd) beim 
S'inbruc^ ber Slad^t trennten, um ftc^ be^ anbern 
lage^ frü^ wieber ju t^erfammeln, fa^ man nur in 
ernfte, forgent)olle ©efidbter. 



2luf ber 9il^ebe t>on 2)elff^(, an bem ©tranbe, in 
ben ©trafen ber ©tabt ^errfc^te eine ununterbrochene, 
freubige Bewegung. 2)a ftanb fein ^au6, worin 
nic^t bie 33otf(i)aft erf^oUen war: „!I)er SJiic^ael ift 
wieber ba!'' unb felbft in ber abgelegenften «^ütte 
wedten biefe Sorte ein iubefnbe^ @cbo. 



104 ^^ 

,,-Rutt lapt bte (Sngfcinber fommen! Saft ftc forn^^ 
mcn!" rief ein alter gi[d;er unb fd)tt)ang ba6 9{uber 
um ben j?opf. ,,2)er n)irb fte f($on jä^men, unb 
wenn er noc^ einen SKann me^r baju braucht, [o 
fann er miä) t)aben, mitfammt meinen ftebjig.Sa^^ 
reu! @oß mir ®^tt t)e(fen!" 

„?lic(i)t, 3}ater Silber^!" riefen ein ^aar jimge 
Äerle. ,3^^\f^ii> ^^\^^ Tlann. @r muf gfeidb an'e 
Sanb fommen, ba tt)oUen n)ir it)m bie ©ac^e tiortra^ 
gen. Slber gei)t boc!^ mit un^, 3^r foHt [ef)en, tr>a^ 
ftc^ unfere SKäbc^en auögebac^t l^aben, unb auc^^ 
@uer 2öort baju geben." 

!Die Scanner entfernten ]i^, unb fc^ritten bem 
^^la^e ju, wo bie Dffiäiere ber ^totte, bie auf ber 
9tt)ebe anferte, gen)o^n(i^ 5U lanben ))flegten. 2luf 
bem SBege ba^in fc^teffen fi(^ immer mel)r, ^Bürger 
unb Sanbteute, Sßeiber unb Äinber, bem 3^9^ ^^z 
unb al0 fte bie Srücfe, n)0 bie S3öte anlegten, er- 
reicht l^atten, fal) man ringä um^er ein tvogenbee 
©ebrange. 

,,9fun, 5ßater Silber^! ©ie()t'6 ni^t lutHig aue?" 
fragte einer ber jüngeren Scanner ben alten %\\(i)cx, 
„^abt 3t)r all' @uer ?ebötage fot($eö ^e^mxt qc^ 
je^n?" 

,,aa3oI)lfoI(^e9^e&e/' entgegnete mit beifälligem ?d^eln 



105 

ber illkf „aber nimmer folc^e^ giff^^^tf, afö fid^ 
je^t barin gefangen 'ijat 2)a^ ift mir boc^ ein ah 
fonberüc^ toller ^GinfaK, unb foU mi(^ t?er[angen, 
tt)a6 ber ^err Slbmiral baju [agen t^irb." 

,,3)aö 5Re^, SSater Silber^ , ift unbejapar/' fprac^ 
ber tjorige junge 9JJann'. ,,(Sö enthalt eine Seute, 
bie tl)re^ ©feieren ti^eit nnb breit t)ergebrK^ fucf)t/' 

,,§aft tt)ö^[ aucf) 3)ein J^eil barin?" fragte ber 
Sitte mit fc^lauem Säckeln. „3)u, nimm ©id^ in 
2lc^t, ba^ !Dir nic^t einer ber ^erren ©c^iffölieute^ 
nantö ben leefern 93iffen tDegftibi^t! Slber laf unc^ 
boc!^ bie ^errti^teit nai)cx befel)cn/' 

@^e inbep bie 9Jtänner i^ren 9Sorfa§ auöfü^ren 
fonnten, \i:)urben fte t>on ber 9J?enge, bie bem Ufer 
jueilte, jurücfgebrängt. ©ie folgten bem gen^altigen 
3uge, unb fa^en bie Slbmirafö^^Sc^aluppe, bie ftc^ 
Dem Ufer näherte, unb mit allgemeinem 3ubelrufe 
begrübt tt)urbe. 

Wlit einem frö^lid&en, l^eitern ©eftc^t betrat "SJtU 
ä)acl be SfJuiter bie 2anbung6-S3rü(!e unb grüßte nad^ 
allen Seiten. „(Sr^alte un6 @ott gefunb , 3t)r ^cx^ 
ren/' fagte er ju feinen Segleitern gen^enbet, ,,bamit 
voix bie Siebe tiergelten fcnnen, bie man un^ ern^eii^ 
[et. Slber, mn ^aben tt)ir t)ier? 3Ba5 n^oUt 3]^r, 



106 ^^ 

alter ^ml Sef)altet ©uren ^ut auf bem ^op\, xt>cnn'^ 
beliebt; bie ©onne brennt l^ei^." 

,,@rlaufct, ^err Slbmiral, mir ift'^ bequemer fo. 
3d) I)eife ^anne^ SSergf unb bin ber SSorftanb 
ber gif^ergilbe t)on 2)elf[^l. ^abcn ftd^ ba bie 9Äab' 
d^en auö ber ©tabt unb auö ben umtiegenben ©tranb- 
n)o^nungen jufammen getl)an, — junge, necfifd^e 
!I)inger baö mitfammen, ^err Slbmiral! — unb \)af 
Un mit einanber berat^en, tt^ie fte @u(^ mochten 
eine @^re ern)eifen, unb idt) bitte, 3t)r xooUt e^ il)^ 
nen nic^t übel beuten, benn fte l^aben e6 gut gemeint, 
unb babei t)or Sveuben abmec^fetnb gett)eint unb ge^ 

,,Äinber/' entgegnete be Stuiter ben^egt, ,,feit t* 
ben guf auf :^ollänbifc^en Soben fe^te, l^abt 3!)r 
mir fortbauernb (Sf)re ertt)iefen. 2a^t^ eö genug fein. 
3^r wi^t nic^t, wie e^ einem e^rlicfeen 5i)ianne ba^ 
§erj beengt, n)enn er fic^ fo über alleö 9Äaaf ^in^ 
au^ belogt fiet)t. Sßi^t 3^r bod; ni(^t, ob id^ im 
©tanbe bin, vt>aö 3^r t)on mir verlangt, nur jur 
^dlfte 5U erfüKen." 

„3)amit ^at e§ gute SBege!" anttvortete ju^erfic^t^ 
lic^ ber ä^orftanb. „5?on bem, wa^ 3f)r ba fpred^t, 
ift baö ganje 8anb überseugt, unb 3^r n)olIt bod> 
ni^t, bafl bie Semol^ner ^on !I)elff^l anberer 9Äei^ 



107 

ttung fein foBen, al^ bie ©efammt^eit ber ^roüinjen? 
Sitte ^n^, ^err Slbmiral! 9^el)mt biefen SBeg. @ö 
ift eine fd^mate ©träfe, fe{)t 3f)r, unb ba6 @nbe ift 
auc^ of)ne gernro"^r abjufe^en; I)offen, baf @ud^ auf 
bem furjen 2ßege feinerlei ^d^rlic^feit begegnen foH.'' 

2(uf einen 9Bin! be^ SSorftanbeg tx>ic^en bie Um^ 
pet)enben juru(f unb SKic^ael be Stuiter ftanb am 
©ingange eine^ feftfamen ©palier^. ^\t>d 3teit)en 
t>on ^fäl^len beseic^neten ben 2Beg. Sluf ben ©pi^en 
berfefben fa^ man Heine 3?eufen, Slngef^Stut^en, ^ax^ 
^)une unb allerlei anbere^ gifc^ergerätt) fünftlid^ ju^ 
fammen gefteUt^ 5n)ifd^en bem ^fal)tn)erf voaxen grofe 
9te^e au^gef^^annt unb ftraff anget)oIt, fo bafi e^ 
au^faf), tt)ie ein forgfam geffoc^tene^ ©itter. 3)a^ 
9le^n)erf felbft aber tt^ar mit ?aubgen)inben bel^angen, 
mit 3;annen6üfd^en U\Uif unb mit farbigen Slumen 
t)er5iert. 3116 ber Slbmiral ben erften ©(f)ritt getrau, 
t^eilte ftc^ it)m ^ur Siechten unb 3ur Sinfen bie 9?e^^ 
voanij b(üt)enbe 5Käb^en^®eftc^ter fc^auten l^er^or, 
unb 33lumen fielen ju ben güpen be6 gelben 
nieber. 

„(Si, ei! 3Keifter SSorftanb!" begann ber Slbmiral 
läc^elnb, ju feinem Begleiter get\)enbet, „tDa^ bringt 
3f)r ba für (etfere gifcfctein ju ?0?arfte? ^ait 3t)r 



108 

ttic^t gurc^t, ic^ möchte fte bei'm Äo^)fe nehmen uitb 
tüchtig abfüffen?" 

,,2ßenn baö tt)äre/' entgegnete Sener, „fo n)ürbe 
bad Söiäbd^en t>on SWen geef)rt unb beneibet n^erben, 
ber 3I)r bie ©tirn fügtet, ba 3^r afö gamilienl^amjt, 
alö S3ürger unb ©eemann bem ganzen Sanbe al6 ein 
SKufter ^orleudf)tet. 3)aö fprec^e ic^, im Siamen 
SUer, au^ ber innigften tleberjeugung/' 

5)er Slbmiral errötl)ete bei bem ungefc^minften Sobe, 
bad i^m ^ier gefpenbet n)urbe, er ging, feinem 33e^ 
gfeiter bie ^anb brürfenb, einige ©d)ritte i)or unb 
immer neue 9Käb(^en^®eftc^ter tt)urben 3tt){fd^en ben 
©palten ber ?fe^e fi($tbar, immer neue Strdupe flo^ 
gen ju feinen güfen nieber, unb bie Änaben unb 
9Jtäb^en begannen einen ß^oral 2lt6 fic^ nun aber 
bie ©timmen ber unfc^ulbigen Äinblein erhoben, in 
einfacher SBeife, .!P)ei( unb ©egen bem Spanne mm^ 
fc^enb, auf ben ba6 SSaterlanb I)offte, afö bie Sitten 
ringö um^er n)einten unb fc^luc^jten unb bie ^änit 
empor, i^oben jum ©egen unb !Danf; alg bie kleinen 
fortfuhren ju fingen: 

D @ott unb lieber 33ater mein, 
(Sr^ore 3)u tie Äinber 3)ein; 
3)en «^ort unb Olcttet in ©cfa^r, 
SlUgnäbiglic^ öor ßeib Uxoai)x\ 



109 

Unb fenbe tfjm g\Dci (5*ngc(cin, 
iDie immer fd)ü^enb um i§n feini 

2)a t)ermod^tc be 9tuiter feine ©mpfinbungen nic^t 
(dnger jurücfjuftalten unb bie Igelten 3^^ranen Jtürjten 
auö feinen Slugen. ,,aöarum ^abt 3^r mir ba6 ge^ 
ti)anV' fragte er feinen Segfeiter. ,,2Öa6 fann'6 @uc^ 
frommen, micb fo ^or allem SSolfe afö ein alteö 
2Beib Wnjnftellen, ba^ nicf)t6 Slnbere^ !ann^ ale 
flennen? Unb bod^ fi^äme xä) mic^ biefer 3^^r einen 
nidjt, benn fte fommen ^on §erjen unb tx>erben auc^ 
TDieber ju §erjen ge^en! ©egnc (Snä) ®ott 3[lle, unb 
fdbü^e biefen ©tranb ^or Diott) unb ©efa^r." 

S)a ^uben bie Äinber \micx ju fingen an, unb 
bem be Dtuiter n^urbe gar iDefymut^^^oll um'^ ^^erj; 
eine . tiefe ®ef)nfu(^t 50g i^m bie 33ruft jufammen 
unb bef)nte fte au^, benn er gebac^te ber Äinblein, 
bie er jurüdgetaffen , unb ber ©attin, bie feiner Barrte 
ju Slmfterbam mit treuem ^^erjen. Sinen Slugenblicf 
blieb e6 ftill, benn Sllle ahnten e^, trelc^e @efül)te 
ftc^ beö l)ol)en @a\U^ bemäd^tigt l^atten, unb etjrten 
biefe. @r felbft aber naf)m ftc^ jufammen unb blictte 
um fid^ ^er, tx^orauf er entbedte, baf bie Strafe ju 
@nbe fei unb eine biegte 9fe^tt)anb i^n am SSSeiter^ 
ge^en I)inbere, 

„"^lun, mein lieber Srteifter 33orftanb/' rief be SJui^- 



HO 

ter luftig. ,,!Da ftabt 3f)r mic^ ti^tig mit Surem 
9Ze^e gefangen, unb id^ n^erbe tx^o^l ein tüc^tige^ 
^ang-®elb bejal^fen muffen, bamit id) vt^ieber loö^ 
fomme. 9tennt mir'§ nur g(ei(^, bamit id^ fel^e, ob 
eg nicfet meine »^afte überfteigt." 

,ß\n ,^iegö^elb, fo Sllteö feffelt unb gefangen 
t)d(t, n)aö i^m f)emmenb in ben 2Beg tritt, barf nic^t 
baran benfen, felbft gefangen ju tuerben/' entgegnete 
ber würbige QSorftanb. „!l)ieö tierfc^Ioffene 9?e^ be< 
beutet t>ielme^r, baf mx fc^lic^ten gifc^eröleute l^ier 
einen tx)icf)tigen gang get^an ju ^aben t^ermeinen, 
ben wir ju @urer Verfügung ftellen, unb e6 (Suc& 
an^^eim geben, ob 31^r il)m woüt bie gjei^eit geben, 
ober nic^t." Mit biefen Söorten legte ber gifi^er' 
meift«: ba^ Snbe einer ©cfcnur in bie ^anh beö 2lb^ 
mira(ö. 

;,©ei ©Ott bafür," fpra(^ be Muiter, jwifd^cn 
©d^erj unb ©ruft get^eilt, „baf mit meinem SBillen 
irgenb ein ®efc^ö))f ©otteö Jeiner grei^eit beraubt 
würbe, unb abfonberlic^ am i^eutigen 2'age. 3c^ 
nel^me @uer ©efc^enf an, lieben Seute, bviö hei^t, 
id^ offne bie ilerfertMr unb laffe laufen, waö laufen 
will." @r 50g bie ©c^nur, unb alfobalb flog baö 
fünftli^^ verflochtene 9?e^ ju beiben ©eiten auöeinan^ 
ber. Slber ftarr vor ©taunen unb freubigem ©ci^recf 



-^^ in ^^^ 

ftanb ?0?icbael be SJuiter, t)enn i>or ftc6 \ai) er fein 
f(^6ne6, f)err(ic^e^ Söeib, bie ftol^e Slnna t>on ®eU 
bern, mit einem J^reubenfc^rei i^m bie Slrme entgegen 
breitenb, \x)ä^renb [eine j?inber jubelnb auf i^n ju^ 
ftürjten unb ftd; feft an i^n f^miegten. @rf)luc^^- 
jenb barg ber 2lbmiral fein ©efic^t an ber 33ruft beö 
treuen 3Bei6e6, bann beugte er [i(S) hexah ju feinen 
Äinbern unb liebfofte fieftumm; er !)atte feine SBorte 
für fein ®IM, aber ein ganzer ^immel t>oH Söonne 
unb ©eligfeit lachte an^ feinen Slugen. ©ine tiefe 
Stille ^errfc^te ring^ uml)er, benn ^Tiiemanb n^agte 
ee, bie geier be^ SBieberfe^n^ 5U ftören. 2llS nun 
aber ein 33ote erfd^ien, un^ bem Slelteften ber @ilbe 
äuflüfterte, eö tt)ären ©efanbte ba t)on ben ^ocE)mü^ 
genben v^erren ju Slmfterbam, bie mit iDem Slbmiral 
JU f!pre^en tt)ünfc^ten, ba gab ber Sorftanb ein 3^i^ 
c^en, unb bie Äinber begannen abermals in ruljren;^ 
ber 2Beife: 

3^r ©ngeleiu im <Sternenfleibc , 
^0 breitet au^ bie ^lügelein beibe, 
Unb l)üUt uttö ganj in (Sonnenfd)ein, 
^U ob toiv fcl)on im «gimmet fein! 

Daö ©ingen ber llnfc^ulbigen fanb ein lautet 
(Sc&o in ber Sruft be^ ©lücflid^en, unb frol^lid^ bae 
wiebergefunbene 2Beib i^erjenb, fprad^ be 9tuiter rafcf): 



-^ H2 <^^ 

,,Äommt, grau Slnna, fommt unb hMt crnfil)aft, 
3c^ Q^lanU, von })ahm ben guten beuten ^ier ein 
©^auf^iel gegeben, ba6 fic^ beffer auf bem Jl^eater, 
af^ i^ier t)or ehrbaren Seuten gejiemt Slber, ba^ 
fage tc^ &nä), 3I)r ©tranbfeute, ber- gang, ben 3I)r 
mit ©Urem 9fe^e gett)an, unb mir i^ere'^ret l^abt, 
^at mid^ fe^^r glürfnc^ gemacht unb ic^ tr^erbe e6 (Sudb 
all mein Seb^tag nid^t ^ergeffen." 

„©Ott fpare @u(^ gefunb, ^err, unb erhalte @u^ 
no(6 lange jum 2ÖoI)r ber ^rotiinjen/' entgegnete ber 
Sitte. ,,^einer n^ürbe e^ tr>of)( ge\x>agt l^aben, bic 
greube be^ SBieberfe^en^ ®uc^ ju ftoren, aber e^ 
fmb 35oten ba ^on Slmfterbam, bie eine ^oci^tt)i(^tigc 
Siadrricftt für ©ud^ bringen, fte ftnb auf bem Sßege 
ijkx^cx unb unfer Oou^erneur gefeitet fie/' 

„3^ ^^^ bereit, Sllfe^ ju l)ören, n)aö be^ Sanbee 
!Dienft erf)eifc^t, unb ti^erbe ben ^txxen entgegen ge- 
^en. 3c^ benfe, grau Stnna, 3f)r fiabt eine 2BoI)^ 
nung ^ier genommen unb n^erbet mir Verberge nid^t 
^erfagen. @e^t vorauf bal^in, iä) folge @ud^, fobalb 
td) bie Sotfd^aft ber ©betmögenben .^erren mf^an^ 
oen l)abe.," 

„50?ir al)net nid[;tS ®ntc^f be Stuiter!" fagte §Inna 
mit trübem ©liefe. „@^ ftnb neue, bebrol^Ii^e 9tü^ 
ftungen auögef^rieben, unb eine 3al)lreid^e- glotte 



~<^ 113 ^>- 

ftcgt jum Ztxtl 3^ furzte, fte n)crben @ii^ wie^ 
ber fortfc^icfen , ba id^ (5uc^ faum ttjiebergefe^en 

„Unb \t)enn eS n)äre/' entgegnete ber Slbmiral 
ernft, ,,n)enn ^oUanb biefeS ^oipfe^ unb biefe^ Jlr^- 
me0 bebiirfte, um bie ©dbmad) ju [ü^nen, bie i^nt 
iDiberfa^ren ift, fo bin ic^ gwif , Slnna t)on (Selbem 
n?dre bie Se^te, bie mic^ äurücf^ielte." 

„S^raurigeg Soog, eine^ gelben aßeib ju fein!" 
fprac^ Si^au Slnna. fß^trin ber SÄann unferer Siebe 
^on (gefahren nmringt ift, unb ftc^ mit S'obeö^SSer^ 
acfetung ber SSernid^tung entgegenftürst, foüen tt)ir 
jubeln, n^eil Ujir feinet 9iu^meö ©enofftnnen fmb. Unb 
n^enn er, 3af)re lang abtvefenb, nad^ furjen ©tunben 
be6 Sßieberfei^en^ , abermals fid^ jum Slufbrudf; ruftet, 
fotlen mx i^n freubig entlaffen unb unfer Soo§ feg^ 
nen, ba^ un^ einen fold)en *§errn befc^eert l^at? 
izU tt)oi)l, SKid^ael, unb ^ort jene 35oten an, bie 
mic^ mit Äummer unb ^rübfal bebro^en." 

6ie entfernte (id^ langfam mit ben Äinbern, öfter 
ftd^ umblirfenb, it^d^renb be Kuiter bem ©ou^jerneur 
t)on 3)elff9l, Dberft Qä:)a'i)f entgegen ging, bem jur 
©eite fic^ ber Sommiffair ber (Sbelmogenben .^erren, 
2lnbrea§ "i^an ©iert, befanb. 3)ie 5Diänner begrüf ten 

«Ruitet. III. 8 



-^^ 114 <^^ 

fxä), unb ber Slbmiral fragte unt>eräügli(^ , \m^ bcr 
SBunf^ ber ^^erren Staaten fei? 

,f^unäci)\t, mein t)ie(n)ertf)er greunb/' naljm ^err 
SlnbreaS t)an @iert bag 2ßort, „l^abe i^ mi(^ beg freu:^ 
bigen SluftragS ber sperren Staaten ju entlebigen, bie 
mid^ I)ierf)er fanbten, ©ud^ no^ einmal n)ißfommen 
ju ])d^m^ unb @ud^ n)ieberf)oIt ben {ebl)afteften 2)anl 
für SlKeö au^äuf^rec^en, n)a6 3^t: für un6 auf ber 
untt)irtl)baren Äüfte t>on Slfrifa 9tul)mit)ürbige§ t>olt^ 
bracht l^abt.^ 3it«^ 2(nbern aber überfenbet ßu(^ bur^ 
mic^ ba^ f)oI)e Soüegium ^on Slmfterbam baö unter 
bem großen Siegel ausgefertigte patent, n)eIc^eS @ud; 
jum Sieutenant^Slbmiral t>on ^oUani unb Söeftfrief^ 
lanb ernennt, fo mc bie SSoümac^t, bie (Suc^ baö 
Dber^Sommanbo bergtotte t)erlei^t, ml<i)c fiä) jefetfo 
eben auf ber 9t^ebe ^on S^eret ju fammefn beginnt." 

„3t)r bringt mir fo t^iele unb grof e ®aben/' entgeg^ 
nete beDtuiter ernft, ,,baf ic^ jögere, biefelben an^iu 
nel)men, ba ic^ ni^t n^eif , ob iä) fte Derbiene, unb 
ob iä) nic&t früher ertx)orbene 9ied;te fränfe. ^ann 
aber anä) — — gerabe ^erauS, ^cxv Mn Oiert, 
i^ fomme ^on einem langen, befc^it^erlii^en ©eejuge 
fo eben erft i)dm, mein ^au6 entbef)rt beö »§errn, 
bie Äinber beS SSateröj g^fte^t, baf 3f)r beauftragt 



-©^ 115 -^^ 

[eib, mic^ biefem S^afcn ber 9iuf)e fc^on je^t n)ieber 
äu entreifen?"' 

,,9Jic^t ^erf)eimlic^en mü iä) e^ (gucfc/' anttt»ortete 
ber 2)e^nitirte, „baf ^oUanb, faum be^ !Danfe6 
quitt für t>a^, n^aS 3t)r il)m gef^^enbet, fd^on tt)ieber 
ein neue^ D:pfer t>on @uc^ er^eifc^t, inbem e6 (Suc^ 
ben Dber^33efe^l jener ^(otte amcvtxant, bie baju be- 
ftimmt ift, bie ©d^mac^ ju rächen, bie ^errM)erifd^e 
.g)unbe bemfe(6en anfügten. SBäret 3^r ein SÄann 
ge\t)öt)nli(^en ©c^Iage^, fo tt^ürbe id) SInftanb nel)^ 
men, @uc^ ein fo{cf)e^ ©rbieten 5U t^un, benn ic^ 
müfte billiget ©ebenfen tragen, ob 3^r miä) auc^ 
erhören tvürbet. 2l6er 3f)r feib cm erlefener 8o^n 
unferer gefegneten 9{epubli!, unb tt^ie mv erfel)en an^ 
el)rn)ürbigen 33ücl}ern, baf bie ^eroen be6 2l(tertf)um6, 
benen 3t)r ffiorbilb fein tvürbet, lebten fte jeljt...." 

,,3c^ bitte @u^, Slnbrea^ t>an ®iert, unterbrach 
i^n be 9?uiter rafc^, ,,^erfc^ont mic^ mit fold^erlei 
9teben^arten. 3c^ voiü n\ä)i^ mit Suren ^eibnif^en 
!*}tömern unb ®rie($en ju tf)un f)aben unb nod^ tt)e^ 
niger mü xä) mic^ t>or allem 9?otf in'^ ©eftc^t lo- 
ben (äffen. Out (^riftüc^ unbniebertdnbifc^, mcx^ 
gefmnt bin", fage iä) @u(^ bieg: 2Baö fein mufi, 
n)eil ee bie 9lot^tt>enbig!eit forbert, ba§ folt gefd^e^ 
^en, allein nic^t^ brüber. 93or StUem aber 5U biefer 

8* 



-€^ 116 ^^ 

©tunbc nic^tö t>on einem ©efc^äfte irgenb einer 2lit 
@egen Slbenb ewarte ic^ (Suc^ kl mir, mein Gnt^ 
fc^Iup tDirb bann gefapt fein, unb 3^r foltt unge^ 
fc^minüe 2lntn)ort t)aben. Sebt n)o^l, vt^ert^e ^er- 
ren, ic^ ge^e ju meinem Sßeibe!" 

,,Unb ic^ gefeite @uc^ ba'^in, ftntemal fte in mei:^ 
nem ^aufe Verberge genommen ^at" fiel Dberft 
©c^ai? ein, unb bot bem Slbmiral ben 2lrm. Slafci^ 
entfernten ftc^ beibe 9Jiänner, aber be 9tuiter n?arb 
immer na^benflic^er unb al6 if)m auf ber ©chn^elle 
il)reö @emad;e6 Stnna ^on ©clbern mit fröt)(ie^em 
©rufe entgegen trat, fagte ers fc^meic^efnb : „^enn 
3^r mic^ nod^ eine 2ßeile behalten tr»oltt, müft 3^r 
mid^ fc^on na^ bem Zcxd begleiten, benn ju einer 
%a^xt nad^ Slmfterbam, um meinen eignen ^eerb 
tt)ieberjufel)en, tt)erben fte mir feine 3^it Waffen. !Da^ 
für feib 3f)r auc^ baö SBeib eineö Sieutenant^Slbmi^^ 
rafö t)on «l^ollanb unb SBeftfrieplanb , unb..." 

„D, unterbrach grau Slnna ben geätx)ungen fd^er^ 
jenben ©atten, „n)a0 liegt mir an äußeren (S^ren? 
SÄöc^tet 3t)r bod^ lieber ein unfc^einbarer ÄAuffaI)rer 
geblieben fein, wir n^ürben glücffic^er kUn.'[ 

„9lun fel)t mir fold^e 93erblenbuftg!" ladete be 
Siuiter. „SBoüt 3I)r mir meine 3ugenb^3;räume ju 
fc^anben machen? ©a^ id^'ö nici)t fd^on auf ben 



-€^ 117 <^^ 

aSerftert ju 93(ifftngen, — wmn auc^ nur im ^raum 
— ba^ ic^ noc^ einmal S^ber^^ut unb !l)egen tragen 
tt^ürbe? 216er, ba^ ic^ ^ier länger mit Gu^ fc^tDa^te! 
©c^ncK, grau Slnna, ic^ bin ein tt^ä^ferifc^er ®aft! 
SBaö I)abt 3f)r jugetod^t unb tDetc^e SBeine I)abt 3{)r 
im Heller? — SBo ftnb bie Äinber? 3t)r foUt mir 
nid^t fo leichten i?aufe^ ba^on fommen!" @r um^ 
fa^te fte unb trat mit i^r ^oßenb^ in ba^ B^w^^^^f 
voo bie Äinber ibm entgegen jubelten. 

@egen Slbenb führte ber Dberft ben ©eputirten 
ber (BtaaUn bei feinem t)ieberel)rten @afte ein. !Die 
Scanner blieben fange jur ernften 33eratl^ung jufam^ 
men. ®leic^ barauf n)urbe ein 3?ote nacE) bem S^erel 
abgefertigt, unb et)e grau Slnna jur guten 9Zad^t 
Slbfc^ieb "oon i^rem (Satten na^m, voav i^re trübe 
2lf)nung bereitö jur ©et^ip^eit gett)orben. 



3nmitten ber glotte, tre(($e ftc^ auf ber 9i^ebe 
beö 3!erefö gefammelt l^atte, lag ba^ ©ci^iff „bie Siebe/' 
an beffen 33orb ftd^ bie brei aSer^oKmäc^tigten befan- 
ben. 2)er Sefcf^Iu^ ber Staaten "oon .^oüanb tt>ar 
bereite be!annt geti^orben, unb vomn bie Sommijfa^- 
rien bem gefaxten Sefc^luffe nid^t^ @rl)eblid^eg mU 



-^^ 118 ^^ 

gecjert 511 fe^en n)uften, erf annten fte bod;, an Ort 
imb ©teile angelangt, bie ®d;ti)ierigfeit, ml(i)c bie 
friebticße 2lu6[itf)rung beffelben ^ahm n)ürbe. 

,,2Bir ^aben'^ mit einem Mn J^romip ju t^un, 
n)ertl)e »Ferren/' fagte ^an Soreel bebäc^tig, „be^ 
cf)rgei5igften 9)?anne6 t>on ganj 9iieberianb; ne^mt 
ba0 n)o^l in Dbacf;t." 

,,llnb bem greunbe be6 ^r^aiife^ Dranien," be:^ 
merfte 3an be SBitt, ,,eine6 9)ianne6, ber einen großen 
Sln^ang f)at. ^enn n)ir i{)n ^or ben Mop\ ftofen, 
erfc^afen tt)ir un6 einen ©egner, ber un^ bie gröf^ 
tm (2(^n)ieng!eiten in ben SBeg legen fann." 

,,9Bo^l n)af)r," meinte ber greife Stutger ^^^uigen^, 
/,aber mögen bie (S^n)äc^en t)an S'rom))'^ fein, n)el(^e 
fte tt> ollen, t>ov Slllem ift er 9]ieberlänber, ber fein 
9}aterlanb mit t^oüer ©eele liebt; ber bra^e ®of)n 
eines bra\)en SSaterS^ ben ganj ^ollanb ^erel^rt unb 
beffen SZamen er ni^t irgenbtt^ie ©c^mac^ ant^un 
tt)irb." 

„3c^ ^ege bie befte 9Jieinung t^on ©orneliuS "oan 
2:rom:p," fagte ber 9iatt)ö^^enftonar, „aber tvenn er 
ftc^ gegen ben 33ef(^luf ber ®eneral^@taaten auf^ 
le{)nt, fann ic^ e6 i^m faum ^erbenfen. @S ift eine 
ftarfe ß^w^^^t^i^^Öf freimillig bie SKac^t axi^ ben 



119 

iVinben ju geben unb ba ju ge^orc^en, tt)o man 
ununtfd^ranft befahl." 

„v^'einer mtrbigt me^r, aB xä)f bie S^erbienfte be 
rjiititer'^/' fui^r ^an SBoreel fort. ,, deiner ^at i^n 
neit)(o[er bett>unbert, a\^ iä), unb ber ^ao^ feiner 
?anbung nad) einem ruI)mt)ollen ©iege voax ftet^ für 
micf) ein greubenfeft, benn eö tr^ar ein 2^ag be^ £e^ 
gcnC> unb beö @Iücfe6, 2(ber tt^enn er biefe^ 9J?aI nur 
nod) fo lange brausen geblieben iDäre, bi^ mx bie 
^oI)e See erreicf)t Ratten, e^ tx>ürbe micf) fe^r er^- 
freuen." 

,,Um ©Ott, liebe »§erreu/' fiel rafc^ ber greife 
3Deputirte t^on ©elbertanb ein, „ia^ Hingt ja, al^ 
ob it>ir mit nic^tö afö aÄiett)Iingen ju t^un f)atten, 
unb fein nieberlanbif(^er @^renmann am Sorb biefer 
flotte ^aufete, staubt mir bod; nic^t ben froren 
9JtnÜ), n)omit i^ bie$ ®efd;äft begonnen ^abe; ic^ 
braucbe i^n bei meinen ac^t unb ftebenjig 3af)ren 
not^tt)enbiger, afö 3f)r benft." 

©in Äanonenfd^uf unterbrach ba^ fernere ®ef:prä^ 
ber (Sommiffarien. ®(eid) barauf trat ein Dfftäier 
ein unb melbete ba6 Slnfegeln eine^ ©efdbt^aber^, mit 
tt)etc^em ber Slbmiral be 9iuiter i^on 2)elf[i)I ^eran^ 
fteuere. 

„9iun ift ber Slugenbiid gefommen!" fiprad) ber 



--9^ 120 ^^^ 

Surgermeifter üon 9WibbeIburg t)or ftc^ I)in. ,,^abc 
wenig Vertrauen ju einem gtücflic^en SluSgange." 

Ser 9iatI)6^^enfionar n)oKte auf bie Sleufierung 
feinet Sollegen (Sinige6 ern)iebern, alö bie J^ür ber 
Äajüte ftürmifc^ aufgeriffen tt)arb, unb ber Slbmirat 
©Omelind 'oan Jirom^ in großer Slufregung eintrat: 

,,®ott 5um ®rufi, 3l)r ^mml SBetter! 5D?icb 
freuf^^ @uc^ alle !Drei beifammen ju ftnben, ba ift 
mein ©efc^äft mit tDenigen Sorten abgemacpt." 

^2Ba6 beliebt, .^err Slbmiral?" fragte mit Söurbe 
SJutger «öuigenö. 

,,@uer Slbmiral bin ic^ gewefen. 3eber SSertrag. 
verliert feine ©ültigfeit, n)enn er öon einem 3;i)ei(e 
>3erle^t tt)irb. SBetter! iSie^ ift (Surerfeitö gefcbeljen 
unb id^ bin meiner aSerpfii^tung gegen biefe'glotte 
uber!)oben. 3cf) lege ba^ Sommanbo nieber.'' 

n^^x t^erbet nic^t! — 3l)r bürft nic^t!" entgegne^ 
ten bie (Sommiffarien. 

;,9Son 2)ürfen ift bie 9tebe nicDt, fonbern »on SiÖoI- 
len, unb id^ tr>ilt, barauf ^erlafit (Sud^. äßetter! 
©laubt 3I)r ,§erren, bap man mic^ ungeftraft beleih 
bigen fann? -^ä) bin ©beimann unb Dfftäier! 2Bar 
eö nic^t f^on ein grofeö Opfer, tr>a6 ic^ brachte, 
al6 ic^ mic^ bereit erflärte, unter @urer 9Sormunb-< 



-^c@^ 121 ^^ 

fcbaft bad ßommanbo ju überne'^men? SBetter! 2Bann 
brauchten bie S^rom^'^ einen 55ormunb?" 

„^^x öergept @ud^, ^err Slbmiral! 3^r fte^t Wer 
t)or (Suren SSorgefe^ten." 

„SSorgefe^ten? SBetter! Seib 3^r Seeleute, bie 
ben SDienft t^erfte^en? Sin SSorgefe^ter mu^ befehlen 
fonnen. Äönnt 3f)r'ö? — 2)a! !Die @ee liegt üor 
(Suc^! SSerfud^t'ö ! (So ^Dirb eine abenteuerlid^e ^ai)xt 
ti^erben." 

!S)ie beiben jüngeren Sommiffarien [tiefen einen 
Sd^rei beö Untt)il(en^ au0, unb erf)oben ftd^ ^on 
i^ren @i§en. 3)er 2)eputirte t^on @5elberlanb i^ielt 
fte jurüd unb trat bid;t t)or ben Slbmiral Wn. J)ie 
^oI)e ©eftalt be^ n^ürbigen ©reifet, fein ebte^ Slnge^ 
fid^t, fein bli^enbe^ äluge im))OHirten bem Slbmiral 
fo fe^r, baf er fc^n^ieg unb eine l^elle StötBe über 
fein 2lntn§ flog. 

,,Sare ni^t ber Stugenblicf fo ernft/' fpradt) ber 
5>eputirte mit fefter Stimme, „unb müßten mx nicbt 
unö in biefer 3>^\t felbft t)ergeffen, 3t)r foUtet mir 
@enugtf)uung geben für biefe @c^mad). 9lber bae» 
2Bof)l beö 9Sater(anbe6 ge^t über,2We^, i^m müf|en 
fidb unfere einjetnen 3ntereffen unterorbnen. !Die 
9Äel)r^eit ift ber SiKeinung, baf n?ir be Siuiter ben 
6ieg t^erbanfen n^erben, unb ^at ii^m ba^ Dber< 



-^^ 122 -^y- 

Äcmmanbo jugett^iefen. 3t)r fömtt (Suren ^^roteft 
einlegen, aber bem 35e[d^luffe mü^t 3^r ge^orc^en, 
tt)ie \x>\x Slüe." ^ 

„^^ \\i gut!" antn)ortete Sorneliu^ "ocm S^romp 
^or ftd) ^in murmelnb unb bie Si^)pen feft sufammen 
preffenb. 

,,2BoHt baran benfen/' fu^r ber !re:putirte fort, 
,,ba^ id; ber vertraute ^reunb @ure6 a?aterö tt)ar, 
unb (Su(^ au§ ber'2'aufe ^ob. !Die erften ©d^ritte 
@urer Sugenb I)abe ic^ geleitet, mein 3iat{), mein 
Seiftanb ^at ^\x6:} nie gefehlt. Sei biefem Steckte, 
ba^ id; mic^ über (Suc^ ern)arb, unb ba^ 3^r felbft 
anerfannt, befi^iDöre ic^ (Suc^, feinen übereilten @(^ritt 
ju tf)un." 

'„i^abt 3l^r nod; ettra^ ju fagen," entgegnete "o^xw 
2romp bitter, „fo fagt eö bdb, benn binnen einer 
®tunbe ftreii^e ic^ meine S^gge unb ge^e arC^ Sanb." 

^A)i^n feit einiger 3^'^ I)dte man ben j^ancnen^ 
bonner t^ernommen, ix)omit ba6 @efc^n)aber be ^inu 
Xtt^ bie ^^auptftotte begrüßte, je^t trat biefer felbft 
plö^Ii^ in bie Kajüte unb ftellte ftc^ ben überrafc^ten 
Äommiffarien ^or. ßorneliuö "oan Zx^m)^ entfärbte 
fid;; er tt)id) einen ®d;ritt jurücf unb tx>ollte mit einer 
ftDljen SSerbeugung ^inau^gef)en, aber be 9tuiter i^er^ 
trat i^m ben SBeg, unb freunbfc^aftlic^ if)m bie ^anb 



123 

bietenb; fagte er: „2Bag ift baö? 3cl; fomme, um 
(Sudj meine Slnfunff felbft ju melben, xmb 3t)r tt^otlt 
^nid) nic^t ant)ören? ©t! »§abt 3l)r'^ [o eilig, baf 
3t)r einem alten SBaffengenoffen @ure^ 93ater^ ni(^t 
einige Sfugenblicfe fd;enfen fönnt? ^d) bitte ©udt?, 
ßorneliu^, Meibt!" 

„3t)r ^abt ja ju befel^Ien!" entgegnete v^an 3:romp 
mit bitterm ?ä^eln. 

„C ni^t bo^! ba^ ift nici)t bie (Saite, bie 3^r 
anf^lagen müft, fonft giebt ba6 3nftrument all fein 
Sebtag feinen reinen 2^on, unb icl; backte boc^, bie 
be 9iuiter^ unb bie ^an 2^rom:p6 voäxm dJlann'^ 
genug baju, um eine äc^tc niebertänbifc^e .!iparmonie 
f)ert)orjubringen." 

„^d) t)abe nic^t^ gegen (Sud) ^erfönlic^, ^^err 
be Oiuiter!" antn^ortete Sener. 

„!Daju ^abe i^ @uc^ auc^ feine "Q^eranlaffung ge=^ 
geben, ©ornetiu^, unb wmn 3f)r @uc^ rei^t beftnnt, 
ift tr>of)l noc^ etn)a^ t>or^anben, \m^ (Su^ freunblid) 
unb sutraulic^ fein läf t gegen mic^» 2Bir fechten ba^ 
fc^on mit einanber au6/unb oI)ne äßaffen, :^offe ic^. 
©Ott jum ©ruf, t>ielti)ert^e .i^erren!'' — wenbete ftc^ 
je^t be 9tuiter an bie bni ^ommiffarien, ti^etc^e ^erju 
getreten ti>aren, — „beutet'^ mir nur nid;t übel-, bap 
tc^ @u(^ ni(^t gleich bei meinem Eintritt mit gejie^ 



124 

mcnben boxten begrüfte. Slber ic^ traf auf biefcn 
gtüd^tling, unb n^oüte if)n mir nic^t enht)ifc^en lajfen.'' 

„Wtb<i)k e6 @ud^ gelingen, i'^n für immer feft ju 
galten!" anttt)ortete JRutger ^uigenö. 

„SBer mi^, liebe ^erren! 23ielteicl;t gelingt eö 
mir! 3d^ bitte, gönnt unö S^it, Siebe unb ®egem 
rebe äu führen. 3d^ benfe, mx mxim nn^ mit ein^^ 
anber t^erftänbigen." 

,,©^n)erlic^!" murmelte ):)an 3^romp t)or ft^ l^in. 

,,2i3ir laffen @uc^ allein!" entgegnete ber ?ltaü)^ 
^enftonariu^ , ^err be SBitt. „dJli)ä)tc e^ eud^ ge- 
lingen. Unterbeffen tierfammeln n^ir bie Ȥerren Som^ 
manbeure, um il)nen ^perrn be Otuiter t^orsuftellen ! 
Äommt, meine greunbe, fommt!" 

Die brei !De^utirten t^erliepen bie Kajüte unb beibe 
Slbmirale blieben mitfammen allein, — ^an 3^romp, mit 
bem 33en)uptfein männlid^er Äraft unb bem ungebän^ 
bigten ©tolje, be 3iuiter mit ber fjo^en gebanfenreiti^en 
©tirn, um ttjelc^e ftc^ fo üiele Äränje beö Siegel 
fc^langen, unb mit bem offenften ®emüt^, ba6 un^ 
ben)uft alle ^erjen für ftc^ gen)innt. 

©ine ©tunbe unb länger tt^ar üerftrid^en. 2lm 
SBorb beö Äcmmiffariat^^Sc^iffeö tt)aren bie fcetreffenben 
Signale gemacht iDorben, unb fdmmtlid^e ©^iff^^Som^^ 
manbeure ber glotte Ratten ftd^ auf bem ^albbecf t>er^ 



125 

fammeft. 5DJan flüfterte unter cinanber, man bilbcte 
©rupipen unb ^3fIog {)eimH^e @c\pxä(i)c, Sebermann 
nooUte unkfangen erfc^einen, unb 9liemanb tx>ar e6, 
benn Sllle n)u^ten gar \vo^, um n)a^ e^ ftc^ l^anble, 
unb welche Solgen einer ober ber anbre Slu^gang 
be^ ©efpräd;^ hahm fönne, ba^ Je^t in ber Äaiute 
abget)aften tt^urbe. 

,,@ö bauert lange!" flüfterte SSoreel bem 9iatt)- 
'^enftonariu6 ju. „6el)r lange!" 

,,©ie voaxcn "ooxijin ^eftig jufammen/' entgegnete 
biefer, „unb gingen le6f)aft auf unb ab; ic^ fürchtete 
fc^on, fie n)ürben in ber .^aft auöeinanber ge^^en. 
2tber nun ift es feit längerer 3eit ganj ftill/' 

,ßan 2rom^} ttirb fiä) befinnen," f))rac^33oreel. ,,2lber 
ijoxä)l 2öa6 ift bae? ©^ fommt bie Äajütetrep^jc 
herauf. 9^tun ift eö fotx>eit." 

©n Äabett eilte I)erauf unb rief: ,,^err Slbmiral 
'^an 2;romp, meine Sperren!" unb tDenige Slugenblicfe 
na(^ i^m erfd^ien ber Slbmiral. Sr grüßte nac^ allen 
Seiten ^in, unb fagte mit gemnnmbem JEone: „§err 
be atuiter läft fid^ entfcl;ulbigen! ©leid^ n)irb er Ijkx 
fein, unb -ßud) begrit^en; gebulbet @uc^ gütigft, n>ertl)e 
,6crren!" 

3San2^rom^) ^i^anbte ftd; ju Stutger^^uigenö unb fagte, 
feine ^anb mit Sßärme ergreifenb: ,,@uter 9?ater! 



-&^ 12G «^^ 

t)er be Stuftet ijat mic^ griel^rt, einen fc(;Kmmen geinb 
befieaen, meinen ^oc^mutt)! (Sr liegt für immer 
barnieber!" 

,,®ott erhalte nne ben Siegl" antn^ortete bett^egt 
ber greife !I)e^)Utirte. 

,,Sapitain ^oel!" rief Mx\ Zxomp, unb ber ®e^ 
forberte trat ^or. ©er 2lbmiral fprai^ : ,,§err be Stuiter 
wirb feine Sf^gge am Sorb ©iireC^ ©c^iffe^ aufjie^en, 
unb 31)r feib gebeten, Sllle^ ju feiner unb ber ^erren 
Sommiffarien S[ufnal)me in Sßereitfc^aft ju fe^en." 

)£)cx (Sa))itain verbeugte ftc^ unb trat jurüd. JT'er 
n)ac^tf)abenbe Dffijier gab ein ^ddjm, bie frommet 
warb gerührt, unb be Stuiter erfc^ien auf bem 93er:^ 
becf. ^an ^romp eifte it)m entgegen, ergriff feine 
^anb unb füf)rte il)n in ben Ärei^ ber Cffijiere: 
;,C^ier, 3^r .^erren, ift unfer Ober^33efe^fö^aben ' ^ä) 
t)abe mir bie (S^re erbeten, xtjn (Su^ ^orfteüen ju 
bürfen, unb i^m in @urer ©egenwart unbebingte 
golgfamfeit ju geloben, ©er 9iul)m ber :^oUanbi[cI;en 
©eeleute fteigt, wenn fie folc^em güf)rer gef)ürc^en! 
@in ^urrat) i^m!" 

„§urral)!" ertönte e^ öon alten ©eiten, unb pflanste 
fi^ immer weiter v)on ©c^iff ju ©c^iff. 

Cornelius "oan 3;romp trat 5U be 9tuiter, unb fagte: 
^,9iac^ (Surem SBefe^l wirb ber „©elftlanb" in ben 



-^^ 127 <^9' 

Staub gefegt, C?ud; unb bie ^erren Äommiffarien 
aufäunel)men; n)ann ift e^ @u(^ genehm, baf)in ab^ 
juge^en?" 

Der Slbmiral fal) feinen jungen ©enoffen an unb 
ein t)ert(ärenbe^ ?ä(^eln Derfc^onte fein 2[ntli^, eine 
Xl)räne ))er(te in feinen Stugen: ,,Sorne(iu^! ba^ 
i\)erbe ic^ Sud; nie 'oergeffen!" (Sr breitete bie 2(rme 
an^ unb S3eibe !)ie(ten ftc^ eng umf^foffen. 

„""^tnn ftegen n)ir!" rief San be Sßitt {e6f)aft unb 
unaufgeforbert erf^oll ein neue6 ^urrat) ü6er bie 
tt^eite ^3t:^ebe !^in, überall ^on 2)ed ju S!}?aft. 



XXXV. 

2lUe0 rontrair. 

(1665.) 

^^^ine gfotte voax bereit jum in ©ee ge^en, me fie 
nur feiten in [olc^er 9Sonfommenl)eit gefe^en n)arb: 
tüchtig, bie offene (See ju i)alten imb e6 mit einem 
bebeutenb überlegenen geinbe aufäunel^men. !Dic 
©eneraU Staaten fott)ot)I, a(ö bie gü^rer ber glotte 
Ratten ju einem gemeinfamen 3^^^^ f^^ brüberlid^ 
bie ^anb gereicht unb 2(lleö ^erfpra^ einen glücfli^ 
(^en ©rfolg. Sluc^ voax ber Slnfang ben SBünf^en 
beö Sanbeö I)oIb, unb laut jubelten ^atricier unb 
^Proletarier, al^ fie t)on 3:^romp'6 Untertt)erfung »er^ 
nal)men, fte galt i^nen für ein glüdbringenbeö ^cu 
^en, für ba^ llnter:pfanb eineö balbigen, entfd^eiben^ 
ben Siegen. 

2)ie ©efammt.-aWaffe ber glotte beftanb au6 93©c^if. 
fen, bie mit 4338 Äanonen bett)afnet unb mit 16,560 
SJiatrofen unb ©olbaten bemannt n)ar. ®iefe glotte 



129 

n^utbe in ^ier ®efc^n)at)er get^eift. 3)a8 erfte fom^ 

manbirte ^err be 9iuiter. (SS beftanb ani 22 ©d^if^ 

fett; feinen 2lbmtrat^^2Bimpe( lief er ^on bem grofm 

9J?aft beö giebenjig^-^anonenfc^ip ,,2)elft(anb" ahm^ 

}jm. !Da6 jtt^eite ®efc^tt)aber t)on 24 Schiffen fom^ 

ntanbirte Slbmiral St^ertfon, unb fein SBimipel m^tc 

»on bem ^ocfmaft ber Fregatte ,,^of ^on ©eetanb" 

t)on 58 Bananen. 9?an 3^rom:p, ber §Befe^(6f)aber 

be6 brüten, au6 23 (Sc^ijfen beftet)enben ©efc^t^aberS; 

lief feinen 9Sim))eI ^on bem ^reujtop:p be6 ©iebenjig^ 

Äanonenfd^iffö ,/Siebe" vt)e^en. 2)a8 'oierte ©efc^t^a^ 

ber fommanbirte ber Slbmiral ^ierf »i^ibbeö be 

SSrie^. @6 beftanb an^ 24 (Schiffen, unb baö 3^*^ 

^en feiner 2tbmiral^n)ürbe tt^ar auf bem 33ugf^)riet 

beö mit fteknunbfunfäig Kanonen auSgerüfteten <B^if^ 

fe^ ,,bie ©täbte" aufgeftecft. Seber ber fommanbi^ 

renben Slbmirafe :^atte auferbem unter feinem fcefon^ 

bem 3Befef)I einen SSice^^SIbmirat unb einen ©c^out b^ 

5rta(^t. !l)iefe gfotte tt)arb t^on 5\t)olf SSranbern nebft 

einigen breipig ©alioten unb 3ad^ten begleitet, bie 

ben 2)ienft ber S:rang^)ortfc^iffe im auggebel)nteften 

9)laaf e t>erfe^en. 

2(le bie glotte, »on bem S^erel ab, burc^ irag fo^ 

genannte 9^ien)e:^2)iej) in ©ee ging, tt)arbam 2.(Bcp 

tember im ganzen Sanbe ein allgemeiner 33et^ nni 
diwxuv, III. 9 



130 

gafttag auögefc^rieben. 3)ie ^ewol^ner ^oUanb^ foK^ 
icti fic^ t)or ®ott bemittt)igen, imb um Segen für 
it)re ^(otte flel)en» 

§lber faum ift bie gtotte au^ bem ©eft^t^freiö ber 
Äüften^Sett^o^ner ge[c^tt>unben, al« aucf)[(i)on Unorb^ 
nungen einreiben, uub bie anem))fof)Iene ©inigfeit fic§ 
$u löfen . beginnt. 3)?an i^erfuc^t e^, ia^ 9So(f gegen 
bie 9)?aa§regeln ber Otegierung aufjuregen, unb bc^ 
fonber^ ift eö bie ©eiftlic^feit, mld)c ben S}?i^^er^ 
gniigten if)re Stimme Ieil)t. 2)er ©influ^ ßnglanb^, 
fo tt)ie bie 93emüt)ungen ber greunbe Dranien^3, finb 
I)ierbei im^erfennbar, unb 3acobuö ©ceperu^, 
^rebiger ju ©oiiba, gransiöcu^^ 3tibber, 2)iafo^ 
nuö ju 9ictterbam, imb 3^f)aben^3 Sanbmanuei, 
©eiftlicber jum §aag, )>rebigen i^on i^ffentli^er Äan^ 
jet ^erab 2tufrul)r gegen bie 9{egierung. 2)iefe ge^ 
braucht Sie^^reffatien ; bie genannten ^rebiger it>erben 
Xfon ber ^an^d entfernt unb bie gefammte ©eiftlic^^ 
feit beö Sanbeö erl)a{t ben 33efe^t, ftc^ in f einerlei 
ßorrefponbenj mit auän>artigen SÄcic^ten, ober mit 
einjelnen ^erfonen, bie eine )}o(itifc[;e Stellung befleiß 
ben, einjulaffen, and) unter feinerlei $?orn^anb bie ^o^ 
litif jum ©egenftanb i()rer Äanjel^a^ortrdge ju mad^en. 
Slber nur tt^enig nii^t biefe 9J?aa^regel, unb ber cin^ 
mal entjünbete gunfen glimmt unter ber Slfc^e fort. 



-^ 131 

2)te 9Säter ber Äirc^e finb in baS 3ntere[fe beö ^axu 
feö Dranien ge5ogen \Dorben, unb ungefc^cut treten 
fie äur Partei beffelkn aber. ©6 mxh au^gefprengt, 
baf auf ber gtotte berfelbe @ei[t ^errfc^e, baf no^ 
mentUd) baS ®ej;^n)aber be^ (Sorneliu^ t)an ^rom:p 
^on biefem ©eifte befeeft fei, imb baf unter Slnbern 
bie ?3tatrofen am Sorb be^ Slbmirdffc^iffe^ „Siebe" 
fic^ gen^eigert l^ötten, an bie 2lnfertt)inbe ^w treten, 
wenn eö if)nen nid;t im 9Zamen be^ ^rinjen ^on 
Dranien befo{)(en ix^ürbe. ^\x^ax \r>urben bie 9tabefö^ 
fütjrer x>ox ein Äriegögericl^t geftellt unb fofort ge^ 
^enft, aber ber 'S(i^ I)abe einmal gesünbet unb fein 
^l^egen n^erbe ben ^ranb (öfd^en. Sluc^ ^äik man 
Den einjelnen Sapitainen Crbreö be^ fettfamften 3n^ 
i)a(t6 gegeben, unb i{)nen befohlen, fte bei bem gering^- 
ften Slnfaffe, ber »ermutf)en Ue^e, baf eine ungett)eif)te 
.§anb ftc^ berfetben bemädbtigen fonne, in bae SKeer 
ju t)erfenfen, m^ijaib man bie @d)riften mit fc]^n)e^ 
reu 33(eigen)id^ten Ma\Ut ^abe. 2)iefe unb ä{)nfi*e 
@efc^id)ten ti^erben geftiffentüc^ t)erbreitet unb um fo 
fefter geglaubt, je ungereimter {te tt^aren. 

SBäf)renb bie ^^^rot^injen auf biefe 5S?eife in fteter 
Slufregung erf)alten v^erben, freujt bie gfotte in ber 
5Rorbfee, r)ergeb(icb auf ein 3^if^^^^i^^^^^^^ff^^ ^i^ ^^^ 
engüfc^en ^iotk f)offenb. 3t)re Äunbfd^after, bie fte 

9^ 



132 

au^fenben, bie Spione, bereu fte ftc^ bebienen, mx^ 
ben [elbft getäufd;!, ober fmb abftc^tU(^e Setrüger; 
^o^in bie ^otlänber au(S> fommen, finb bie ©nglän^ 
ber langft gen?e[en, unb a(^ man fte nac^ ber Äüfte 
^on ©c^ottfanb fenbet, fönnen fte au^ bort nt(^t ben 
©c^immer eineä engtifc^en Sötmpelä entberfen. 

3)iefe l)aben ftd^ unterbeffen nad^ ber 9}Jünbung 
be6 banale begeben, unb ber Ijoüanbtfc^^oftinbif^en 
glotte aufgelauert, bie um biefe ^cit mit einer foftba^ 
ren Sabung ^on 35ata^ia in Ȥetooetf(ui^ ern)artet 
n)irb. !l)aS ©lud ift i^nen I)oIb, fämmtlic^e Oftiu:^ 
bienfa^rer rennen in baS au6gefpannte 9le^» ^a m 
beffen bie SBitterung nic^t geftatten n^itf, fte in einen 
englif^en ^afen ju treiben, auc& bie gurc^t i)or t)o(^ 
länbif^en Äreusern in biefer ©egenb rege tt)irb, treibt 
(Sapitain 2;f)omaö3:;ibman bie 3nbienfat)rer mit 
22 ©c^iffen ber Mfte t>on 9iorn)egen ju. ^ier enb:^ 
n(^ ermannen ftc^ bie ^oltanber, fte bieten ben fte 
t^erfolgenben ©nglanbern ^am^)f, fc^fagen .biefe jurücf, 
unb laufen in ben Ȥafen r>on Sergen ein, n)o fte. 
ftc^ unter bcinifd^en ©c^u^ ftellen. 2)ie fjoßänbifd^c 
^iegöflotte I)at ^on biefem aSorfaE ^enntnifi cx^aU 
ten, unb fteuert in (Si(e auf Sergen ju, allein (Ea)>U 
taxn ilibman, jeitig genug bat)on unterrichtet, entfliefit 
unb bie ,!^olldnber fommen abermals ju fpat, t)erfu^ 



133 

c^en e6 abermals vergebene, bie ©pur ber ^ln(i)U 
(inge aufäuftnben. 

!l)ie Snbienfal^rer b(ei6m aUein in Sergen jurücf, 
nnb i^ier, n)o fte fid^ unter ben @c^u§ einer befreun^ 
beten SÄad^t gefteßt Ratten, voaxkt i^rer neuerbingö 
ein ^arte6 Sebrangnif. !l)er S8efel)(^^aber ber bäni:^ 
fd^en 2^rup:pen in 9^orn)egen, ©eneral 6Iau6 t>on 
Sllefelb, unb Saä))er t)on ©ilignon, ©cut^er^ 
neur t^on ©tabt unb ©d^(o^ Sergen, ^aben ben ©tanb 
ber !l)inge, fo tt)ie ben i^rer ^erfon reiflich ertx>ogen, 
unb beginnen barnac^ ii^re 9Jfaafrege(n ju nehmen. 
!l)er 33efe^t^f)aber ber i^oKänbi[c^.-oftinbi[cf)en »ö^ttbel^^^ 
flotte, a}Ji;n^eer ^ßeter be Sitten, toixi t>on ben 
genannten »i^erren mit grofier gormlic^feit ju einer 
Äonferenj feierU^ eingelaben, unb a(6 er fic^ öer^ 
tDunbert auf ba^ @c^Io^ begiebt, eröffnen i^m bie ge^^ 
nannten ^erfonen, ba^, mnn bie ^oüänbifc^en ®äfte 
beö bisher gencffenen ©d^u^ee no* fernerf)in t^eil^^ 
I)aftig tt)erben n)oUen, fte aud) baran benfen muffen, 
im bamit ^crbunbenen 2[uftt)anb ju i^ergelten, bie 
Se^örben ju entfc^äbigen, bie Slnftrengungen ber Xxnp^ 
!pen JU belohnen, unb verfangen, ba^ fte ftc^ ju bem 
©nbe JU einer 3^t)(ung »on ^^unberttaufenb S^^alern 
t)erpf(i^ten foüen, 3}fi)nf)eer be Sitten beruft ft(^ 
barauf, ba^ man if)m bei feiner Slnhtnft in Sergen 



134 

freiti:)illig eben ©(^u^ gro^müt^ig angeboten t)citte, 
baf er bie6 rü^menb nac^ *§otlanb gemelbet "^abe, 
unb jur (Singe^ung einer feieren 9Serpf(ic^tung , tx>te 
man t)on it)m »erlange, nic^t kDoümäi^tigt fei. Sßätj^ 
renb nun bie Unterf)anblungen fortbauern, unb Slle^ 
felb unb ©ilignon eifriger atö je auf ber geforberten 
©ntfc^äbigung beljarren, erfc^eint »on Seiten ber @e^ 
neral^©taatenD6erft^Sieutenant3ofe^)t) t)an ®ent, 
um ben nortx^egifc^en 33el)ürben ben !Danf ^oüanb^ 
für ben uneigennit^igen SBeiftanb ju bringen, tt)el^en 
fte ber oftinbifc^en ^anbel^ffotte gett)af)rt. 2)ie Um 
terf)anb(ungen t^erben immer »ern)icfe(ter unb errei^ 
c^en erft xtjx @nbe al0 bie .^oKänber ftc^ baju i>er^ 
ftel^en, eine namhafte Summe für bie Sttftanbfe^ung 
ber geftungön^erfe 33ergen6 ju entrichten, tt)orauf be^^ 
fd^loffen n)irb, baf bie ©c^iffe ^ier gefiebert liegen 
bleiben feilen, hi^ bie Umflänbe ba6 2ßeiterfat)ren 
nac^ ^oüanb Qcftatkn. (Sin ®efcf;n)aber ber (Btaa^^ 
tenflotte, unter ben 95efe^len be^ Slbmiratö be SSrie^, 
weli^eö bi6 ba^in t)or Sergen gefreujt ^tte, t^erläpt 
am 8. ©eiptember bie bortige 9tf)ebe unb gel)t.in©ee, 
um ftc^ mit ber ^au))tflotte ju v)ereinigen, bie noc^ 
immer befc^äftigt ift, bie englifd^e ©eema^t aufjuftn^ 
ben unb it)r bie ©c^lac^t anjubieten. 
Slber bieö SSorne^men gelingt nur tt)eitn?eife, unb 



-Hi^ 135 <^- 

aB ba^ ®efc^tt)aber enblic^ bei bem Äern ber flotte 
anlanfit, bleibt i^m nur übrig, ba^ llngemad) ju t^ei^^ 
len, tx>omit biefe reicblic^ belaftet ift Sie ©ngtänber 
itnffen i^re ©egner auf jebe 9Beife enbtofen ^(acfe^^ 
reien Jprei^jugeben. Sei biefen @e(egenl)eiten fommt 
eö ä^if^en einje(nen @cf)iffen 5U ©efec^ten, tt)orin 
balb bie eine 5]]artei, balb bie anbere Sieger bleibt; 
aber ber englifc^e Slbmiral, Sorb ® an bn^ic^, ift ^iel 
JU f(ug, um e6 ju einer entf(^eibenben ^auptfd^Iac^t 
fommen ju laffen; aüe @etx)anbtl)eit be dtniuf^ unb 
feiner 2Baffen^®ef%ten t^ermögen e^ ni^t, eine fotc^e 
i?ataftro:pI)e ^erbeijufül^ren. '3)a'^u fommt, bafi bie 
§oüänber, auf Slnftiften it)rer ®egner, burd; anfcftei:^ 
nenb if)nen äufaßig in ben 2öeg fommenbe Äauffa^^ 
rer ^on ^Bremen, Hamburg amb anbern Orten, oft 
irre gefiil)rt n^erben; gar mancher Äreusjug tt^irb auf 
biefe SBeife in'ö Staue unternommen, bie' Gräfte ber 
Stotte jerf^jlittert, unb biefe immer untüchtiger gemad^t, 
ettt>aö SSebeutenbeö ju unternehmen, tt)ä^renb bie 
(Sngicinber, öon i^ren ©:pionen treflii^ bebient, Seute 
auf ^mk machen. 

Slße biefe Slac^ric^ten gelangen, burc^ bie gama 
^ergröfert, in ^ollanb an. Sie fallen tt)ie ^unfen 
in ein ^ufoerfafi unb regen ba^ 9Sotf furchtbar auf. 
!l)ie ©ä^rung fteigt t^on 3:ag ju Za^, unb je nac^ 



136 

ben ©eftnnungen ber ©inselnen n)irb eine ^erfc^lebene 
SBeranlaffung atö Urfad^e be^ Unglücf^ kjei^net 
2)ie aUge-meine Slnffage concentrirt ftc& enblic^ auf 
bie Se^ottmäd^tigten, bie fti^, mit ber okrften @t^ 
voalt kHeibet, am Sorb ber glotte beftnben« 2)iefe 
Scanner Ratten aEe ©c^ulb ju tragen; namentlich fei 
e§ ber 9iatt)^^enftonariu^ 3an be SBitt gen^efen, ber 
in feinem ungemeffenen ©tolje unb feiner ^errfc^fuc^t 
jebe freie SBetx^egung ber glottenfü^rer gehemmt ^abe» 
!Die SSe^oKmäc^tigten ber Staaten legen hiergegen 
energifc^en ^roteft ein, unb t>oräug^n)eife ift eg SÄic^aet 
be Stuiter, ber unerfc^rocten bie SSert^eibigung feinet 
greunbeö unternimmt, and) feft barauf beftet)t, bafi 
bie i^totte je^t nid^t äurücHe^ren bürfe, fonbern fid^ 
^ielme^r vereinigen muffe, um bie ©(^arte au6äun)e^en> 
2)er erftere 3^^* ^ii^t> erreid^t. 2)ie gtotte ift 
n)teber neunjig ©egel ftarf, unb man gef)t mit allem 
(Srnfte baran, bie englifd^e Slotte aufjufuc^en, wohd 
man ftc^, ber Stuefage von gif^ern vertrauenb, all^ 
mäklig ber 9)?ünbung ber 3^f)emfe nähert. S^flf^ic^ 
em^)fangen aber auc^ bie Ȥollanber bie Skc^ric^t, ba^ 
in Sonbon bie ^eft ausgebrochen ift, unb bereits 
7000 90?enfc^en an berfelben geftorben finb; eine 5^ac^^ 
tic^t, bie einen :panifd;en Sc^recfen unter ben ^ollän^ 
bifd^en Seeleuten verbreitet. 2lm 17. Dctober langen 



137 

ftc enblic^ bi^ auf eine 9Jiei(e »or ber SÄürtbung ber 
5£I)emfe arif unb erbliden bveise^n fönigü^e ©c^iffe 
in il)rem Suf, n^eld^e in ben ©trom ein(at>iren, voox^ 
auf bef(^(offen voki, gegen ben g(u^ aufjufreusen 
unb biefen mit bem größten Xi)dl i^rer ©d^iffe ju 
bfofiren. 

2)a bricht ein neueö llnglücE über bie ^oüänber 
Ijereinj ein fd^recfUc^e^ Unglücf, ba6 ben 9)tut^ ber 
gül)rer unb ber SÄatrofen lai)mt <B^on feit länger 
ter 3^it ^aim, burd& Qtxapa^m unb (gntbetjrungen 
I)ert)orgerufen, t^iele ^ranff)eiten an Sorb gefjerrfc^t; 
feit man ft(^ ber engHfc^en Äüfte näherte, i)at fiä) 
bie ^ai)l ber Äranfen gefteigert unb an bem oben 
bejei^neten 17. Dctober Ratten ftc^ am Sorb beö 
„2)elft(anb" allein einige jn)anjig Mann gelegt, ©in 
tjom gieber SSefallener geratt) auf ben ©ebanfen, bie 
am Sanbe f)errf(^enbe ^eft l)ab^ auc^ i^re ©c^iffe er^ 
reicht, er fei baö erfte D:pfer unb bie Uebrigen mü^^ 
ten i^m folgen. 2Öie ein 33ü^ t^erbreitet fic^ biefe 
Sleuf erung t^on Hängematte ju .^^ängematte, t>on 9taum 
ju 9}iaft, i)on Sorb ju Sorb; ein 2lu6ruf beö gnt^ 
fefeen^, ber 2;obe6angft t^irb t^ernommen, unb einmü:^ 
t^ig tierlangen fämmtlic^e Sefa^ungen, nac^ »l^ollanb 
jurüdgefü^rt ju tt^erben. Umfonft bleiben gütlid^eö 
3ureben, umfonft 3)rot)ungen unb a3erl)ei^ungen5 in 



138 

ben Äcpfen ber 9)tatrofen unb Solbateit kU nur ein 
©ebanfe: SDie^eft! 2)iee^ ift baö brof)enbe ©ef^enft, 
vodä)c^ fte überall Ijin t)erfolgt, unb bem fte entflie^ 
I)en tDollen, fei eg auc^ mit ber 2Baffe beö 2lufrul)rä 
in ber ^anb. 

2)ie 3Bet>ollmac^tigten unb alle (Sommanbeure ber 
glotte ^erfammeln ftc^ jum ^oi^en Ärieg6rat^. 3)a^ 
(Snbrefultat ber ^iele ©tunben bauernben exn\ien SSe^^ 
ratf)ung ift, baf man ni^t gegen ba6 ©c^irffal tam^ 
))fen fönne, unb ftd^ ber @en)alt ber Umftanbe fügen 
muffe. — 2lm 1. 9?o^ember fel}rt bie glotte nac^ 
^aufe jurücf. 

!Da6 warm bie Stefultate eine^ äel)nn)öd;entlic^en 
(Seejugeö, ber bem Sanbe fo au^erorbentlic^e Dipfer 
gefoftet ^atte. Unb boc^ füllte man, mef)r mc fe, bie 
9iot{)n)enbigfeit, ben c^amipf nid^t aufzugeben. Unge^ 
l)euere 9{üftungen tx)urben für baä nä^fte grü^ja{)r 
angeorbnet, beren Soften ftc^ auf bie für ik bamalige 
3eit unerhörte ©umme ^on na^e an jti^ölf SKillionen 
©utben kliefen. 



XXXVI. 

ite &eutfd)en (Säfte. 



^at)(rei(^e ©ru'pJpen tjcittett ftc^ am ©ttanbe ge^ 
bitbet, itrn bie gleite ju fi^auen, bie ficf) auf ber 
9il^ebe t>om 3:'erel fammdte, utib jur Slbfa^rt bereit 
ifidt !l)te Schiffe ergtänäten im lichten garbenfd^mucf 
imb bie Simpel jüngelten in blauet Suft. 3)ie @e^ 
[d^ü^e leuchteten auf im f)elten' ©onnenfd^ein, blen^ 
benb n^eif e ^cltt breiteten fi(^ über bie SSerbecfe auö, 
unb bie Wa]k rcaxm bi^ jum f)öc^ften J^opp mit 
bunten glaggen bebecft. Slbtt)ec^fe(nb erfc^olt auf ber 
©alerte be6 einen ober be^ anbern ber 2(bmiralf(^iffe 
eine luftige 9){uftf unb jal^lreic^e S5öte flogen unun^ 
terbrocfien än)ifc^en bem Sanbe unb ber gtotte I)in 
unb jurücf. 

n^^f i^!'' brummte ein alter gifc^er6mann t)or ft^ 
^in, baö ift 2llteö re^t gut, unb mag aud^ für beS 



140 

Sanbeö (S^re nöt^ig fein, aber für beg Sanbe^ SBo^l^ 
fa^rt taugt e6 nic^t, unb vomn n)ir noc^ einmal Un^ 
glüd ^aben, ^ie im vorigen 3at)re, fann ^oüanb 
betteln ge^n." 

,,SBag brummft 2)u, Sllter!" rief ein 3n^alibe, 
ber ju if)m ^eran^infte. „Sillft betteln ge{)n? !Da^ 
mit ^afö gute SBege, benn alle 2Belt tx)eif, bafi 
2)u ben ©egen in stiften unb haften ^aft." 

„SDer (Sngldnber vt)irb SlUe^ fapern/' anttt)ortete 
ber gifc^er. ffi^dbtn bie ©belmögenben Ferren — ber 
Teufel ^ole fte bafürl — nic^t befohlen ^ ba^ man 
fein Sa^rjeug auf ben großen unb auf ben Keinen 
gifc^fang auöfd^iden foll, n^eil alle^ ©eet)olf jum 
glotten^2)ienft gebraud;)t n)irb? ^Inn benn! 2Bo foH 
ber Segen t)erfommen?" 

„3a!" rief ber 3nt>alibe. ,,Unb jur ^auffal)rtei 
follen fte auc^ leine ©c^ife au^fenben, unb bie ©rem 
lanbSfa^rer bleiben auc^ ftill im »^afen liegen! 3uc^^ 
^ei! 9^un finb tt^ir ba, tr>o mv fein tDollenl 2)a6 
SBuc^ern unb Ärcimern l^ört enblid^ auf, unb e6 
fommt auc^ einmal an unfer ©inen! 2Ber nun nic^t 
int)alibe n)are. 3uc^l)ei! @in glotten^Steid^ jur @ee, 
ba^ nac^ unb nac^ alle !l)anen unb ®(^^t)eben unb 
©nglänber unb n)aö ba braufen fonft noc^ ^cxnm^ 
freujt, in ben @runb fc^iept, unb bann bie nieber^ 



141 

fanbifi^e Sf^gge auf alten Speeren! 3uc^^ei, noc^ 
einmal! !Da6 foU ein ?eben vt>erben!" 

„2Öüfte nic^t fonberli^ t>iel barau^ ^u mai^en!" 
f^>rac^ ber gifc^er mürrifc^; ,,e^ ift unb Meibt eitel 
Settelei, tt)enn nic^t »l^anbel unb Sßanbel frei ift 
Unb bei allebem f)atten fte, noc^ grofe ©aftereien 
unb !prunfen mit unferm ®etbe t)or auSldnbifc^en gür^ 
ften unb ^errn! $fui! ^ft eine ©c^anbe!" 

,,3a, eine Sc^anbe iff§, ba^ fte 2)ir nic^t ben 
SRunb fto))fen/' rief ber 3nöatibe erboft. 3)u jäm^ 
merlic^er Ärämer! Sare ic^ nur nic^t fo jufammen^ 
geflicft unb i^ätk !Di(^ irgenbtt)o an 33orb..." 

,,2BolIt 3^r ^Jneben galten!" unterbrad; bie Sei^ 
ben ein e^rfamer ©ett^erl^mann. ,3^)^ ^abert, unb 
Stabt unb Sanb ift t)olt greuben, n^eil ber Äönig 
^on ^ranfreic^ fxä) bereit erflärt ^at, ©nglanb eben^^ 
faltö mit Ärieg ju überjielienl Seine glotte folt mit 
unferer gemeinfam fechten, unb ber ^erjog t>on 
SSeaufort^ foK jte lommanbiren» 9Zun, ba finb 
tt)ir iop)pdt ftarf unb n^erben Drbnung unb ^rieben 
balb n)ieber ^erfteöen," 

,,2öif(^itx>af(^il" rief ber Sn^alibe. „2)a6 ift 2Bort^ 
fram! 9Serfprec&en t^mi bie Sranjofen immer, aber 
'ö ift eitel 9Binb! 33rau(^en bie Äerle nic^t! Mw 



142 

nen'^ aUein au^fec^tenl Söa^ meint 3^r ju einem 
Äönigreid^e jur See, unb be Stuiter ber Äönig! ^e?" 

,,@cf)t, ba^ ift nid^tal" fagte ber ^anbtt>erfer. 
„9iäf)rt @ud6 reblicfi, unb mW^ ber geinb nic^t lei^ 
ben, ]top\t i^m mit bem ^eipen 33rei baö SÄautl 
Slber nun feib ftilll ®e^t 3^r nic^t baä S^^f^n^^^^^^ 
taufen bort in ber 33uc{)t? ©ie fommenl 2)a! 9?un 
fangt auc^ bie 9)?ufif an! — Unb je^tl 2)a^^ n)at 
ber erfte i^anonenfc^uf ! ^]t ba^ ein geben! 3a, [o 
faffe ic^ mir ba^ @dbip\De[en gefallen." 

2lHe br äugten ber beseic^neten Suc^t ju, ba6 ©dbau^ 
fpiel ju fet)en, bao ftc^ je^t Slngeftc^t^ ber 9J?enge 
ausbreitete. (Sin langer 3ii8 ^-^^^ ga^rjeugen hcm0 
fiä) "oon bem Sanbe ncii^ ber '^lotk. l3n bem erften 
befanb fic^ eine SÄufifbanbe, bie \x>ax in Scfearfac^ 
mit Silber geHeibet, unb i{)re Srcm^eten fd^metterten 
frö^lii^ barein. 2)ann folgte ein 33oot mit g(otten^ 
Dffisieren, bie ben ^okn @ä]Un jur Slufmartung 
ent^.egen gefanbt tvaren, hierauf eine grofe (Btaati^ 
©c^aluppe mit ben !Seputirten ber öbelmogenDen 
^erren, bie hcntc im 9camen bee^ Sanbee bie ^on- 
neurS macf)en foUten. 9ta^ it)nen aber fam eine 
reid) i^ergotbete 'Sar!e mit ben ©äften. !Diefe 35arfe, 
mit ' ^^urpurbeden unb feibenen gfaggen gefc^müdt, 
wart) ^on 5t))ö(f jungen GbeUeuten gerubert unb baS 



143 

©teuer ber[e(beu führte ber 2(bmira( (Jorne(iu6 ^ait 
2irom^. 3m *6au^)tt^eit fa^en in ber SJtitten ber 
3)urc()(au(^tic]fte ^err grtebrlc^ 2öi(^e(m, St)itr:^ 
fürft »Ott 33ranbenburg; i£)m jur Dteci)ten ber *§err 
^erjog »on Sln^aft 'unb jur Sinfen ber »§err 
^erjog ^on ^^offtein; biefen gegenüber bie ^rm^ 
jen üon Dranten unb t)on 9?a[fau» 9kc^ biefer 
Sar!e fam in unterfi^ieblic^en Soten ba6 ®efo(ge, 
barunter man bie ©rafen (5oIm6, S)o^na, 
^orn uhb inefe anbere ^erren be6 branbenburgi^ 
fc^en unb niet)er(anbi[c6en 2lbe(^ bemerfte. 

äBci^renb bie 33öte (angfam ba^in fuhren, vt^urben 
fie !)om Ufer om^ mit ununterbrochenem ^ulti begtei^ 
iti unb n^ie laut anä:} ba^ (2c[}mettern ber 2^rom^)eten 
unb Raufen n^ar, ber Sännen am @tranbe über^ 
tonte fie boc^, 2)ie 2lufmer!famfeit ber fremben ®äfte 
{)atte fic^ gteic^ Slnfangö mit großer ^f)eilna^me 
einzelnen ©c^iffen äugen)enbet, trenn fie hinter bem 
Ufer :plö^li(^ f)er^ortraten, aber ein allgemeiner 9iuf 
beö Staunens erfc^oll, al^ je^t bie~ SSöte über bie 
33ucf)t hinauslegten unb bie gefammte ^ollänbifd;e Slotte 
t>or i^nen lag im trollen ^riegefc^mucf unb Reitern 
gefteSglanj 5U gleid^er ^t\l . SDer Slbmiral verneigte 
ftc^ unb fagte: 

,,9)?it SSerlaub, SDur^lauc^tigfter ßf)urfürft unb 



144 

3I)r, 2)urd^(au^tige gürften unb ^erren, We gtotte 
bcr vereinigten ^ro^injen tt?irb ^nä), mit (Surem 
2BoI)(nef)men, ben erften 2öiUfommen barbringen." 

!l)aö fagenb, t^erlief ^err Sorneliuö t>an J^rom^) 
feinen ^la^ unb [c^tt)ang ein n)ei^eö 2^uc^. SD?it 
33Ii§eöf(^net(e fat) man am 33orb berjenigen ©c^iffe, 
xoc\ä)c bie erfte @^cabre bitbeten, bieSJfatrofen in bie 
Söanten ^inaufeifen unb bie diaacn füllen; jugleid^ 
gab ba^ 35efef)l6t)aber^©c^iff bie glatte Sage, unb bie 
übrigen folgten if)m nac^. 

2)er 6f)urfürft ijatk \iä) erhoben unb mit tt)ac^fen^ 
bem Sntereffe bem ©c^aufpiele jugefe^en. SllS ber 
le^te @c^u^ t>erf)allt n>ar, lüftete er äum ©egengrufe 
ben **^ut unb fragte rü(fgen)enbet: Seffen ©efc^tt^a:? 
ber ift bieg, ^err Slbmiral?" 

2)a er^ob fiä) ßorneliuö "oan Xxom)^ unb fagte: 
,,3c^ bin mit bem ßommanbo beffelben beauftragt, 
!Durc^lauc^tigfter ^err!" 

„(Sin ftattli^er ©ruf!" entgegnete ber 6f)urfürft 
lebhaft, „©eib bebanft, ^err SlbmiraL" ^ann ftc^ 
fe^enb, fagte er jum ^erjoge von 2lnl)alt: „(Suer 
Siebben muf gefte^en, baf n)ir unö im SBinnenlanbe 
einen anbern 33egriff von biefen Scdnftm mad^em 
^ier t)abt 3^r bie lleberjeugung von einer SBelt^ert^ 
fd^aft auf einmal in »Rauben." 



-^^ 145 <^<i- 

„^titv r\aä) feiner SBeife, (S^urfürftUc^e ©naben/' 
entgegnete ber 2[nl)alter. ,3^^ f^ib bafür im .S3in^ 
nentanbe mächtig ; bort feib 3^r ftegreic^ tioie deinen 
unb fönnt aüe^ 2lnbere gern entbe{)ren/' 

„geeint 3f)r?" fragte ber ei)urfürft, „3c^ nic^t. 
aSielmefer gfaube i^ feftigtic^, baß beutfd^e gürften 
if)re ^errf(^aft erft it)a^rl)aft auöbef)nen, mnn i^re 
©^iffe auf ber ©ee f)errfc^en, "vok it)re ^eere am 
Sanbe." 

^^S^urfürfttic^e ©naben Traben bamit einen gefegt 
neten 2lnfang gemaci;t, entgegnete ber Sln^after» .,,!Die 
(^urbranbenburgifc^e glagge n)e^t bereite jtegreid^ auf 
ber Mftc "oon Slfrifa unb eö Hegt nur an (Suc^, xijx 
andj im fernen Snbien bie gebü^renbe Sichtung ju 
i>erfcf;affen." 

,,9iic^t an mir aüein/' entgegnete ber Sf^urfürft 
unb r>erfte[ in tiefeö Siac^fmnen, u^orauf ber ^^rinj 
"oon 9kffau ftc^ ju feinem 93etter Dranien neigte unb 
if)m 5uftüfterte: ,,!Da^ ift uneber baä alte Sieb "oon 
einer branbenburgifc^^ beutfc^en glotte. iDer SSenja^ 
min 9Uule*) mac^t i^n ganj »ern)irrt» 2)eutf^e 
g(ottenl ^al)!" 

3)ie^ glüftern bemerfte ber ^erjog "oon ^olftein, 



*) ^enjiamiu Oiaule, erfter m]!i) W ie^t einziger kaiu 
beubnvgifd}er 9lbmiral'. 
aiuitcr. III. 10 



146 

unb ben ginger f^ersl^aft brof)enb er^ebenb, fagte er: 
„!Da^ foUtet 3t)r ni^t ja^m ! ©ef)t id^ lönnte (Suc^ . , ." 
@r tt^ar im 35egriff, eine lange Siebe ju galten, 
aber feine SSequemli^feit ^ar gröfier, aU fein (Sifer 
unb er fe^te nur ^inju: „6ö ift no^ nic^t aller 
2;age Slbenb!" 

2)er ßfeurfürft l^atte e§ tiernommen, unb fragte 
lafd^ ben i^clfteiner: „9Ba6 fagte föuer Siebben?" 

2)er $rinj t)on 9iaffau fam bem ^er^oge jut^or 
unb fagte mit leifem @:potte: ;,2)er ^erjog ttjoHte 
uns eine Siebe f)alten über bie lünftige branbenbur^ 
.gifc^.-beutfc^e glottel" 

„3a, er i^ollte!" entgegnete erregt ber (5f)urfurft. 
/rS^if^^i^ t))ollen unb tl)un ift eine tt)eite Äluft. 
SiBenn tt)ir n)ir{lic^ tDoüten! 2ln (Suc^, 3^r ^erren 
ba an ber 9^orb[ee liegt e^ ganj allein. 3^r ^abt 
ben ©c^lüffel jur @iber, pr (Slbe, jur SBefer, jur 
emö; 3l)r f)abt... bo^, tt)a§ rebe id^! 3t)r tvollt 
nic^t fel)en, fonft müptet 3l)r gen)af)ren, baf 3f)r, 
^on Strömen unb SJieeren eingejttiangt, baju an^f 
erfe^en feib, fte ju be^errfc^en." 

Slbermalö fällte ^anonenbonner über bie, gläci^e l^inj 
ber6:{)urfürft unterbrach ftd^, unb fragte: ,,300 ftnb tt)ir?' 

2)er2lbmiral entgegnete: „9}iit93erlaub, ß^urfürft^ 
lic^e ©naben} bieg ^ier ift ba$ Zentrum ber glotte^ 5)ort 



147 

(infg liegt bag @efd^tt)aber be^ 2{bmiral6 ^ol^anneg 
SJteppel, imb bort jenfeit« bei* Sinie anfert baö 9{e^ 
feröe:^®efci^\t)aber, VDelc^eö bem Slbmiral (gi)ertfon an^ 
tiertraut ift. ^i^ier aber im ©entrum befehligt ber 
g(orreid}e Slbmiral dJliä)ad be 3tuiter unb bag ba 
i)or un^ ift ba6 ©c^ijf „bie fieben vereinigten ^xo^ 
\)injen/' ba^ jie^t fogleic^ imä) @ure unb biefer 
bur(^(auc^tigen ^erren f)o^e ©egentt^art abfonberlic^ 
gee{)rt mxim fott." 

2)a^ ©c^iff /,We fieben vereinigten ^rovinjen" 
tvar ba6 ftoläefte ber ganzen Slotte» @0 ^atte brei 
®ecfe unb neunjig Kanonen, ber reid^fte garbenfd^mucf 
gierte eö, unb ba^ Si^ni^tDerf am ©ipiegel unb am 
S3uge tvar glänjenb itbergolbet. 2)rei ?aternen mit 
güibenem 2)ac^e ragten ^oc^ über bie ©alerie f)inau&, 
unb eine berg(eid^en fat) man in jebem SÄaftforbe. 
2I(ö baö 33oot mit ben fürftlic^en ©äften fid^ näl^erte, 
er[c^ien ber Dber^^Slbmiral auf bem 3)a(^e ber ^ütte, 
umgeben von fämmtlic^en ©ommanbeuren ber gtotte, 
unb ftimmte ein lautet Ȥurrat) an. 3^9^^^^ begann 
nen bie Äanonen äu bonnern, bie SÄuftfbanben ^)p\cU 
im, unb bie 9)?atrofen, tveld;e 9J?ann an SKann auf 
ben 9iaaen ftanben, jubelten o^ne (Snbe. ^err be 
Sluiter aber ftieg je|t ben gaKree^ hinunter auf ben 
%al)m, ber jum Slnlegen ber S3öte beftimmt ivar 

10* 



148 

nb rei(^t e bem S^urfürftcn bie ^anb, um t^m ^d'm 
Stu^fteigcn beplf{i(^ ju fein. 3)iefer f^)rang mit 
einem ©a|e '^eraug unb fagte mit gmibigem Sac^etn: 
„^a faffe td& bie ^anb, mlä)e baö ©d)icffat aller 
feinblic^en .glotten regiert!" Slber be 9tuiter entge^^ 
nete fd^nell befonnen: ,,llnb gw. d)urfürftli^e !Durc^^ 
taucht galten biefe ^anb gefangen." 

!Daö gefiel bem ß^urfür ften n)o^l, unb fro!) ge^ 
launt ftiegen bie ^erren ba6 SSerbecf i^inan, n)o bie 
©ee^Solbaten in bo^^jelter Steige bie jur Äaiüte auf^ 
geftellt Voaxm, unb bie fütftlid^en ®afte mit allen mi^ 
litairifc^en (Si^ren empfingen, auc^ ber bienftl)abenbe 
Dfftäier bem ß^^urfürften ben 9ta^)))ort überreichte, 
hierauf geleitete ber Slbmiral bie Ijo^en »^erren in 
befonbere Äajüten, bamit fte fic^ i)on ber gat)rt er^o^ 
len möchten, biö baä Srü^mal)l hergerichtet n)orben fei. 

2)ie gefttafel, an ml^tv auf er ben fürftlid^en ®d^ 
ften nur bie 2)e^)utirten ber ^erren Staaten unb bie 
f ommanbirenben Slbmirale f^^eiften, n^ar auf bem ^alb^ 
becf l^ergeric^tet n^orben, unb ftraMte i^on f oftbaren 
golbenen unb filbernen @efäf en. !Die @a\it n)urben 
fro^li^ unb guter !Dinge. ©d^on manci;erlei ®efunb^ 
Ijeiten n^aren au^gebrad^t unb man^er Dteil^entrunf 
ge'^alten tt)orben, ba er^ob ftc^ be 3tuiter, unb ju bem 
(Stjurfürften gett)enbet fprac^ er ftc^ tjerneigenb: f,Mit 



149 

@uer Durd^Iaud^tigfeit @ene{)mf)a(tun9 tt)oKte i(i) l^ier 
jwei junge ©a^itaine auffuhren, ml^t in SDeutfd)^ 
lant) geboren, fi^ bem Seebienft tt)ibmen unb imfe^^ 
rer gtagge ange{)oren: baS ift @a^3itain SBeintanb 
aus Min unb jener bort Sa^)itain 33argfe(b au6 
©tettin. ©ie befehligen bie beiben leidsten l^regatten, 
n)elcbe (S)x>. 2)ur(^lauc^ten l^ier an unferm SacEborb 
erbtiden, unb hittcn um bie (S^re, d^urfürftlic^e @na^ 
ben tt)oUten gütigft einem ©c^eingefed^te jufei^en, mU 
d^eö fie fo eben auSjufii^ren im ^Begriff finb." 

„!Da6 n)iü id^ gern^ fel^r gern!" entgegnete ber 
(S^urfürft. ,,Unb beutfd^e ^erren fmb eg? 2lu6 
i?6tn unb ©tettin! 3{)r foKt bebanft fein, beSiuiter, 
ba^ 315t bie !Deutfc^cn anlernt, ju fo ebfem^anbtt^erf." 

„Ol ^err St)urfürftl" antn)ortete be 9iuiter, ,;fof^ 
(^eö t^e ic^ gar ju.gern, benn bie Ü^eutfc^en l^aben 
t>ie( ®efdt)icf jur ©ee unb lernen eS t)or allen ^nt 
bem rafd^; eS ift ein eigenttidf)eg ©ee^olf, benn ob 
id^ eg gleid} nid^t Sort i}aUn foßte, ertragt ein 
3)eutfc^er mel^r ©trapa^en al§ brei ^oüänber." 

,,^at @uer Siebben baS gehört?" ti^anbte ftd^ ber 
g^urfürft ju bem ^erjoge "oon ^olftein unb fagte 
bann ju ben beiben Sapitainen: „"^^^t ^^^^^ ^^^' 
ren SanbSleute »on ber Cftfee unb t)om Sii^ein, nad^ 
ben ?obf)3rüd^en, bie @uc^ ber ^err 2lbmiral ertl^eilt^ 



150 

bin iä) gef^^annt auf ba^, \x>a?> 3f)r und jeigen tt)ottt. 
3I)r n)erbet ^ier am 33orb aufmerffame 3u[c^^w^^ 
l)akn." 

@r nidte i^nen freunbtic^ ju unb bie ßapitaine 
entfernten fic^ rafc^. !Die gregatten lichteten bie 2(n^ 
fer, unb beibe umfegelten, eine ^om Sacfbcrb, eine 
^^om ©teuerborb, ba6 Slbmiralf^iff, machten bie ^on^ 
neuro unb legten bann auf ^albe ©c^uf n)eite ()inau6, 
n^orauf baö ©efec^t begann. 

2)er (Sf)urfürft ^loanbte-fein Stuge ^on ben beiben 
ga^rjeugen, bie baS ganje ©c^(ac^ten:^9)lanö^er burc^^ 
machten, ftc^ balb t^erfo(gten, batb enterten, balb einen 
2Bettfam:pf im ©egeln beftanben unb ^uki^i, a(g fie 
2)etf an 3)ecf fagen, bie glatte Sage abfeuerten, unb 
unter t)unbertftimmigem ^urral)gef\^rei t>on ber ©))i^e 
bed grofien 9)Zafteö bie c^urbrqnbenburgifc^e %iaQ%c 
ahmten tiefen, bie mit lautem !rrom))etenfc^al( be^ 
grüf t n)urbe. 

,,!Da6 n>ar^ein ^errlic^ ©pie(, §err Slbmiraf, \vo^ 
für n)ir ©uc^ no^mafö unfern 2)anf fagen," fpra(^ 
ber ßt)urfürft, inbem er ftc^ an be 9iuiter n)anbte: 
,,^ätteJc^ fo "okk (griffe in See, als ic^ barin ju 
^aben vvünfc^te, ic^ liefe nic^t nad^, bis ic^ @u(^ 
biefe beiben Offiziere abn^enbig gemacht l^ätte. Slber 
eS ift f))ät gett)orben, barum vt)irb eS 3^it, n?enn tt)ir 



151 

/loc^ (5inigeö i?on ber glotte in Slugenfc^ein net)men 
tt>oüen. 3c^ Bebe alfo, mit ©urer (Sriaubnif , bie 9Äal)U 
seit auf." 

3)er ß^urfürft beftieg bie bereit gelegte ©^a(m)^)e, 
unb untern^arf bie glotte einer genauen 9}lufterung. 
Ȥerr be 9tuiter begleitete H)n allent{)alben f)in, unb 
(iep ^on ^erfc^iebenen Schiffen, vodä)c bem {)oI)en 
©afte befonberö aufftefen, biejenigen 9Jianö^er ani^ 
tul)reri, ti^oburc^ ft(^ biefe au^seic^neten. 2(1^ nac^ 
brei ©tunben ber S^urfürft vt^ieber über ben gaüree^ 
ber ,,fteben ^vereinigten ^rov^injen" ftieg, unb mit be 
Stuiter' in beffen Kajüte hinabging, rief er feinen ^t^ 
gfeitern ju, bie ftc^ "oox berfelben aufftellten: ,,3^ 
meine, 3f)r Ferren, eg i^irb (ange n)äf)ren, e^e w>ir 
ein fo((^e0 ©c^aufpiel mit unfern Schiffen auf ber 
gjl^ebet^onSnvienemünbe ober^iEau au6fü^ren fonnen." 

©e atuiter unb fein ^o^er ®aft f)atten ft(^ lange 
mit einanber unterhalten, unb fc^on bunfelte ber 2tbenb 
mä^tig I)erein, al6 ber ßf)urfürft aufftanb unb be^ 
tr>egt bie §anb be6 2lbmira(^ ^t*griff: 

„^a^ ift ee! 3^r I)abt e^ laut n)ieberI)o(t, tva6 
ic^ fö oft gefagt unb ftetö ^ergebeng gefagt ^abc. 
3)ie beutfc^en Surften finb mit 93linbl)eit gefc^Iagen, 
unb tt>oüen nic^t fe^en, toa^ ju if)rem *§ei(e bient. 
2lber ic^ lebe ber feften lleberjeugung, bap eine ^^It 



152 

fommen tt)irb, tt)o ftc^ ba^ ticxmxilid^t, n?a6 id^ je^t 
tjergebenS allein auöjufü^ren tracf;te. SBenn !Dcutfc^^ 
lanb ba§ ganj n^erbeu foU, tx>aö e^ fein fann, fo 
muffen beutfc^e Äolonieen jenfeitg beä 9)teereg blü;^ 
I)ert, unb beutfc^e Ärieg^fc^iffe muffen bie beut fc^en 
Äauffat)rer \)or jeber gäf)rlic^feit fc^irmen fönnen. 
^bcXf big tt>ir bal^in gelangen, n^irb nod; eine lange 
3eit ungenü^t t^erfliefen." 

^,Unb bag ift ein unerfe^licfcer 5?erluft/' entgeg^ 
nete be 9iuiter. ,,!Bie beutfd^en Surften Ijanbeln 
barin unt^eranttt^ortlic^ faumfelig, mmx id^'S fagen 
barf...." 

,;©omel 3^r tt)ollt, be Otuiter!" 

,,S^urfürftlic^e !l)urd;laud^t aber foUten fte unab^ 
läfftg antreiben," ful)r ber Slbmiral fort, „bamit fie 
balb an ber @lbe unb 933efer, tt)ie an ber Ober unb 
am !Pregel ftattlid^e ^riegö^äfen unb SBerften ^ättcn^ 
tt>k mx ju ffilifftngen. 3n ben beutfc^en Södlbern 
njac^fen Saume genug für j^iete unb ""JJla^tcn, unb 
in ben beutf($en SSergen ift ^inreic^enbeö @ifen, um 
hinter unb Oiingboljen barauö ju fd^mieben." 

„Oenugl ©enug, ^err 2lbmiral!" rief ber Si^ur^ 
fürft rafc^v „ia^t unS ^ier^on nid^t mel)r reben. 
(So ift 2lbenb n^orben, unb ^cit, baf tt)ir nad^ bem 
Sanbe jurürffel^ren. 3c^ gc^e @üd^ tjoran! 33en)at)rt 



15.^ 

e^ in (Surcm §er;en, )^a^ \m mit einauber gc^ 
fproc^en. " 

2l(^ ber ^^urfürft auf bviö SSerbecf jurücffe^rte, 
j^atte ftcf) bie ©cene t^eränbert. 2)ie !l)ämmerung ix>ax 
mächtig l^ereingebrodfjen, unb See unb ^üfte t»er[c^n)am^ 
men in Sinö, aber ein ^eüeS Sic^t ftra^lte in bun^^ 
tem garbenfc^immer t>on bem glatten aBafferfpiegel n)ie^ 
ber, benn bie 3^1*^ tt^aren auf fämmtüc^en -SSerbecfen 
äufammengeroöt, unb bie SÄafte t)on oben bis unten 
mit farbigen Samten gefc^mücft. (Sine reiche Soüa^ 
tion n^arb aufgetragen, unb fc^lanfe 9?egerfnaben, 
^^antaftifc^ ^erau6gepu§t, bebienten bie ®äfte. gür 
ben (Sf)urfürften unb feine iprinslid^en Begleiter ijatic 
man t>or bem großen SÄafte eine ftattüc^e Tribüne 
t)ergeri(I;tet, unb al6 ber Slbmiral bie ^ol^en @äfte ju 
biefem (Sl^ren^Iafee geleitete, fagte er Icic^elnb: „@ure 
2)urc^lauci^tigfeiten ^aben unferer gfotte unb ben Wän^ 
nern, bie barauf bienen, eine grofe Slufmerffamfeit 
gefd^enft unb % ©treben mit Surem t)o^en SeifaH 
belohnt. 9Jiöge eä @ucb benn nun auc^ gefallen, 
mit gnäbigem Sluge auf unfere Srgö^lic^feiten ^erab^ 
jubliden." 

Sll^ bie ^oI)en ©äfte if)re ^Id^e eingenommen ^aU 
tcn, ertonte eine luftige SKufif unb frdftige Stimmen 
fangen eine lebhafte SBeife, bie balb \>on 33orb ju 



154 

SSorb ftc^ ^erpflanjte, imb "oon aUm Sitten auf ber 
glotte gefungen tDurbe, unb ftang e6 abfonberlic^ gut, 
aU bie Sänger auf bem 2(bmiralfcf)iffe fc^miegen, 
bann bie auf bem abreiten, bem brüten unb fo fort, 
unb ber ©efang nun aümä^lig fernab ^erl)at(te, tt)ie 
ein leii^ter 2lt)enbt)auc^, ber über bie (e^te matt plät^ 
fd^ernbe SBeüe t)inftreift. 

2)arauf erfd)ienen S^änjer, bie führten Zänit an^ 
unb Äraftfprünge. 9lber Slüeö voax luftiger 2lrt, unb 
ni^tö babei, tt)a6 fo 'l^at^bre^enb tx>ar, ba^ e^ ^nxä)t, 
ober fo gemein, baf eö.^ätte 2Bibern:)iUen einflößen 
mögen, fonbern 2lüe^ n>urbe mit tiefem Slnftanbe 
au^gefül)rt, fo baf e6 faft ju ^em>unbern roax, n>ie 
berbeö @eet)olf bergteic^en manierlii^eö 35enef)men ge- 
lernt ^atte» 

9B%enb nun folc^ergeftalt fi^ 2löe trefflic^ untere 
l^ielten, fa^ man unter bem 93o(!e auf bem SSorber^ 
becf eine abfonberlicfce Sert^egung. 9)?e^rere 3Äatrofen 
I)atten fi(^ um einen il)rer Äameraben gefammelt, unb 
f(^ienen i^m etn)a6 auSreben ju tt)onen, tt)aö if)nen 
inbep ni^t ju gelingen fc^ien. 2)a trat ber SDZeifter 
Äonftabler t>on ber t?orbern ©c^anje ^erju, unb fragte: 
„2ßa^ giebt'6 ba mit Bieter 3ol)annfen?" 

„ 9)tit 95erlaub, ^onftabfer, er ^t»itt tvieber auf bem 
^o^)fe ftef)en, fagt er/' 



IS; 

,f^n baö nic^t, Bieter 3of)annfen! !l)u Weift, 
9Ä^n^eer »§o^boot^mann J)at eö t^erboten, unb ttjenn 
2)u e^ bennoc^ t^uft, fe^t e^ »^iebe." 

,, Darauf mac^e ic^ mir mä)t^[" rief ber 9Jfatrofe, 
ff'^ä) muf ben fremben »Ferren ba jeigen, \va^ xä) 
fann. SBeif ic^ boc^, baf deiner in beö Sauber gfotte 
ift, ber e6 mir nac^ma^t. 2Ba^ frage ic^ naä) einem 
2)u^enb «^iebe!" 

,,Äer(! prc^teft 2)u benn nic^t, ben ^^al6 jubre:^ 
d)en, ober für 3^Weben^ ein ^r%pet ju n)erben?" 

,,9Äit bem Ärü))pet I)afö nid^t 9^otf), benn mif^ 
glücft'^ , fo bin iä) auf ber ©teile geliefert unb feiere 
mid^ nic^t barum. ©lürft mir'^ aber 'mal wieber, bann 
foltt ^i)X fet)en, wie fte bie Singen aufreifen unb wie 
e6 \)on allen Seiten -^rafenter regnet»" . 

!I)amit rannte ber 9)?atrofe nac^ bem ^albbecf, 
brangte ftd^ burc^ bie S^anjer unb bie umtierfte^enben 
Cffläiere, grijf mit ber »l^anb in bie ?[ßantcn be6 S5e^ 
fanmafte^, fc^wang fic^, wie ein ©i^fä^^en in ba^^ 
felbe, unb flog bie SBebeleinen ^inan. 2)er 6l)ur^ 
fürft, beffen 2luge überall war, I)atte ni^t fobalb ben 
?D?atrofen bemerft, afö er ben Slbmiral nac^ biefem 
beginnen fragte. 

„!Daö ift ein fecEer 58urf(^e," antwortete be 9iui^ 
ter, „ber tro§ aller SBarnungen fc^on oft ©Ott vcr^^ 



156 

fud^t \)at, unb aüer 33erbcte ungeachtet, unS n)a^r>' 
fc^einlid^ ein Sc^aufpiel ju geben gebenft, )x>oM ftd^ 
bie ^aare 511 Serge fträuben. Tlit SSerlaub, ^err 
ßl)urfürft! — ^oUal) Rietet So^annfen, fommt fo:^ 
gleich ju 3)ecf!" 

2(ber Bieter n)cir [c^on »iet ^u i)oij, um ben Stb^ 
miral no<i) ju ^oren. 2lUe 95Iicfe folgten bem SÖage;^ 
^a(6, ber je^t bd^in gelangt tt^ar, it)o alteö laufenbe 
unb ftel)enbe 2^autt)erf ein ^nbe ^at. 9iun Wetterte 
er an ber platten 35ramftenge in bie ^olje, legte bie 
**^anbe auf ben oberften ^nopf berfe(6en, tf)at einen 
®))rung in ö 33(aue ^inein unb fa^ auf ber ©ipi^e 
ber ©tenge, bie oben fo leicht U)ar, bap fie fic^ uu;^ 
ter ber fc^tt>eren 2a]t ein 9}cerf(ic^e6 neigte. !Die 
fremben ©dfte tt>agten nid^t ju at^m^n, unb ber ß^ur^? 
fürft faf mit jufammengefniffenen Sippen ba, ber 
59?atrofe aber liep ficb ni^t irren; er tt)arf feinen ^ut 
^oc^ in bie 8uft, äog bie ^adc auö, bie er faüen 
lie^, machte bann abermalo einen fü^nen ®a§, unb 
ftanb je^t mit bem Äopfe auf ber ©pi§e ber ©tenge, 
bie beiben gü^e gerabe gen *g)immet gefeiert 2)a6 
I)ielt er jtt)ei ©ecunben lang au6, bann überfd^fug er 
ftc^, ergriff bie Stenge mit beiben ^dnben, ful)r an 
berfe(ben ^erab, unb langte int SJiaftforb an, n)o er 
ben 3:;oppgaften o^nmdc^tig in bie 2trme fant 



-^ 157 <^(^- 

2)ied ©(^aufpiet ^aik bie &ä]tc aUjiife^r aufge^ 
regt; ftc feierten ftc^ fc^it)eigenb ah, unb be 9tuiter 
liep bem fecfen SHatrofen t^erftc^ern, baf i^m bie an^ 
getobte Strafe morgen nic^t entgegen tx>erbe. 

„"^Inn, 3I)r Ferren!" rief ber 6:{)xirfürft nad) einer 
2Bei(e. „®^ ift fpät getDorben unb tt)ir bürfen un^ 
fern gaftfreien 2Öirtt)en ntct)t länger kfc^ti^erlic^ faU 
(en. Saft unfere 23öte in Sereitfc^aft fe^en." 

JDiefer 5Iufforbentng folgte ein allgemeiner S^iimult. 
SöciBrenb beffelben rief ber St)urfürft ben ©rafen 
!Do^na 511 ftc^, unb befaM i^m in^gekim, u>elc^e 
@ef(^en!e er für bie 9J?annf(^aft ber glotte üt>erl)au:pt 
unb für bie 9)?atrofen be^ 2lbmiralf(^iffe^ in^^befon^- 
bere jurücflaffen folle. 

,,Unbtt)a6t>erabreic^eic^bem9)Zatrofen, berfo eben fein 
^al^ brec^enbe^Äunftftüc! auefü^^rte?" fragteber @raf. 

,,!Dergleict)en 9Jlarftfd)reierei ift mir jun^iber/' 
fagte ber S^urfürft ernft, ^,unb 3^r mögt bem 
Sßage^aB ein ^aar gerabe ©tänlme au^ unfern 
branbenburgifd^en gorften mit bem näc^ften banjiger 
^ol5fc^le:p:per fenben, bamit er ftdt; fleißig in feiner 
broblofen ^unft ühm fann." 

2:rompeten unb Raufen ^erfünbeten bie 2lbfal)rt 
ber f)o^en @ä]U, 211^ ba6 33oot mit ben dürften 
abftiep, erf^ien ber .9lbmira( mit allen feinen Offtjie^ 



158 

ren auf ber Oaterie; bag 2lbmira([(^if ftral)(te in xo^ 
t^em geiler xinb feierlich l)aüic ©c^u^ auf ©c^uf t)on 
ben Satterieen ber 33arf nnb ber ©d^anje. 2)ie 93?a^ 
trofen v^rangten auf ben 9iaaeu uub bie 3)farine^6ol^ 
baten (fütterten ba^ @cmi^x. 

(Sine Stunbe fpäter tt?aren fämmtlic^e Sampen er^ 
löfd^en; nur in ben SJcaftförben brannten bie SBac^t^^ 
laternen unb tiefe Stille ^errfc^te ring^ umtjer. 




XXXVII. 

Die Sunttage öer £lottt. 

(1666.) 

' k glotte, it)e((^e noc^ öor furjem ein heiteret, 
^armlofee geft gefeiert ^atte, geit>ann allmä^Iig ein 
ernfteö, friegerifi^e^ Slnfefjen, ©ie 5af)(te me^r at^ 
^unbert fampffäWge Sd^iffe, bie unter bern Dber^ 
Sefei^t be Siuiter'^ unb beit Slbmiraten mn 3:^romp, 
SJJe^pel unt) (S^ertfon ftanb. Sine gro^e Slnja^t 
^on SSranbern, fo tx>ie t)iele ©alioten imb 3acf)ten, 
bie ju 2'ranö))ortfc^iffen bienten, i^aren ebenfalls auf 
ber 9i^ebe x>erfamme{t. 3)iefe tt)ürbige Streitmai^t ^atte 
fic^ einen \i)iirbigen ©egner au^erfel)en. (Sine eng^ 
lifc^e glotte t)on gleidjer ©tärfe n)ar an^ ber J^emfe 
in ©ee gegangen. Srfttommanbirenber berfelben n)ar 
ber tapfre 9)lonf, a(^ Slbmiral ber roff)en Sf^^gge» 
Unter it)m befet)ligten ©ir ©eorg Streue a(^ Slbmiral 
ber treiben unb ©ir ^t)omaS ^IHen afö Slbmirat 
ber fctauen %lci%^. 33eibe Parteien feinten ben Za<^ 



160 

!)erbei, ba eö iftneit t>erg6nnt fein mochte, nä) im 
^am^fe ju kgegneiu 

2(m 2. 3imi galten bie bevollmächtigten ber §er^ 
ren Staaten von ^poUanb ben Slbmiral be 9iuiter 
mit ben hc\kn Söünfc^en entlaffen, iinb biefer voax 
fogteid^ an S3orb geeilt. 2lm foTgenben SÄorgen 
tt)ollte man bie Slnfer licfcten; auf allen Sd^iffen 
:^errfcfcte bi^ tief in bie ^)lad)t hinein bie lebf)aftefte 
Setvegung, imb eine ©tunbe nac^ Sonnen^Slufgang 
n)ar bie ganje glotte bereite xmter il)ren Segeln 5 fte 
f)ielt fogleicf; in ber 9tict;tung nac^ ber engtifc^en Äüfte 
ab, mit S3egier ben Slugenbticf em>artenb, ba fie 
mit il)rem ©egner jufammen treffen u>ürbe. 

Einige 3:age lang blieben bie 2Öünfct;e unb (Sr^ 
u^artungen ber ^ollänber unerfüllt, aber al^ man 
bei faft völliger SBinbftiße, am Slbenb be^ 0. 3uni 
auf ber ^oi)c von Sünfircfcen vor Slnfer ging, er^ 
blicfte man in einer (Entfernung '^on jtvei 9}?eilen bie 
englifc^e gfotte, vor ber glutf) treibenb, mit bem 
2lbmiralfc^iffe a)Zonf'ä an ber g^)ifee, 

3)er neue SJforgen brac^ an, ein Weiterer, vi^olfen^ 
freier !Jag. (Sine faum merfli($e SSrife ivel)te vom 
Sanbe ^er, unb verlor ft^, ie'mel)r fte auf bie of^ 
fene ©ee t)inaug fam. 3n ber Stellung beiber 
glotten I)atte ftcfc nic^t^ veränbert. 2luf bem S*iffe 



-•^ 161 ^t-- 

,,bie ftebeti vereinigten $rot)injen'^ n)arb bad Üage^ 
mxt in aller 9iu^e begonnen; bie ©tunbe bed !De(f^ 
tt)afc^end toat t>orüber, imb bie SiKatrofen f^imanm 
icn xmb fc^aartverften naä) gemeinter SBeife» !Der 
Slbmirat ftanb t^or bem 2:auben^aufe unb betrad^^ 
tete bie Keinen Z\)kxc, bie er, fo oft e§ bie ^dt ge^ 
ftattete, fefbft fütterte, unb einige berfelben ganj ge^ 
jä^mt ijatk. ©ie fragen an^ feiner »§anb, unb tvenn 
er mit ©c^meid^etmorten ju i^nen rebete, fa^en fte 
t^n mit fo fingen Slugen an, ali ob fte Sllleg ver^ 
ftanben, unb fperrten bie Schnabel auf, als ob fte if)m 
antn)orten tt?oltten. Ser ben ätbmiral betrachtete, toit 
er fi^ mit ganjer ©eele biefer 33ef(^äftigung Eingab, 
unb in fein rul^igeö Slntli^ fal), af)nte faum, tt?el^e 
ernften S^age if)m unb ben ©einigen beöorftdnben. 

„2)er wac^tl^abenbe Offijier melbete baS Slnfegeln 
eineö jener Sogger, wie fte an ber flanbrifc^en Mftc 
ju ^aufe ftnb, unb balb lag biefer bem Slbmirat^ 
fd)iff jur ©eite. @ö n^aren franjöftfd^e ©belfeute, 
mlc^e um bie ©rlaubnip baten, bem Slbmirat auf^ 
tt)arten ju bürfen, unb von biefem auf baö ^alb^ 
bed befd^ieben tvurben. 2)er Dfftäier ber Sad^e 
fü{)rte bie gremben. !l)rei jugenblid^ f^öne Wlimncv, 
mit ber jierli^en ^rad^t i^reä Sanbe^ beffeibet, m^ 
Herten ftd^.bem Slbmirat. ^in 93ierter, mit einem 

JÄuiUc III. 11 



162 

SBammö t)on fd^tt)at5em nieberlünbifc^en ^u^e ange^ 
getf)an, ba^ ©ammtbaret auf bie bunflen Socfcn %e^ 
brücft, I)ie(t fid^ ettt)a6 gurücf. @r [a^ bert Slbmi^ 
tat forfd^enb an, unb ein 3^9 ^on ^^ei(nal)me flog 
über fein marfirteö ©efid^t 

!l)er 2lbmira( ging feinen ©äften einige Schritte 
entgegen: ,,©eib mir ttJiUfommen, mx(l)c »fetten! 
äßa^ ^erfd^afft mir fo unerwartet, mitten auf ^ol^er 
©ee'; bie ei)re ©ure^ S3efuc^e6?" 

,,3^r tt)ollt t^erjei^en/' na^m ber Sleltefte ^on xi)^ 
nen baö Sßort, „ba^ n^ir unö fo fe^r gegen aßed 
^erfommen bei (Suc^ aupl^ren. Siber baS Unglürf 
wollte, ba^ wir ju fpät im 2erel anlangten. 2llö 
wir- 9tad^mittag6 eintrafen, hattet 3l)r SQJorgen^ bie 
2(nfer gelid^tet, unb wir mußten e$ faft bem ^\i\aU 
uberlaffen, (Snä) aufjufinben. (Sr I)at ung glürflic^ 
gefül)rt." 

/,3t)r feib nochmals willfommen, meine ^errem 
„3c^ banfe @ud^ für ben ©fer, womit 3f)r mid^ 
auffuc^tet, unb wenn 3^r mir ben @runb (Sureö 
^ommenö ant)ertrauen wollt.**." 

„Erlaubt t)ielme^r, ^err Slbmiral, bap wir @u^ 
erft !perfönlic^ mit un^ befannt machen. SnSrmau:^ 
gelung eines Sbelmanne^, ber nn^ 33eibe fennt, muf 
i^ mein eigener ßeremonienmeifter fein* 3ci^bin2(r^ 



^^ 163 ^^- 

mant) be ©tammont, ®raf t)on ®utfe, ©ol^n beg 
3)?arfd&aUö tion granfreic^, ^erjogg t)on ©rammont 
unb 6tattl)a(ter^ t^on S3earne, ber eö ftd^ gar 6f)re 
anrechnet, bem krü^mteften 6eet)e(ben unferer 3^it 
feine ^cd^ad^tung ju bejeugen/' 

,,^err i?on ©rammont/' fagte be SJuiten ,,31^r 
nennt mir feinen unbefannten 9Jamen. (Suer 5ßater 
ifi ein ©beimann ^on t>ie(en SSerbienften unb t)oI)en 
@a6en, unb fein ©ot)n n)irb i^m gett>i^ a^nlid^ fein." 

2)er ©o^n beg 9Rarfci^aU6 verneigte ftd^ unb fut)r 
fort: ,;!Diefer ^err ift mein ©c^ttjager, ?oui8 
©rimalbi, prft t>on SÄonaco, ben eine ?cb^ 
rebe auö meinem SÄunbe \)erbdd^tigen tt)ürbe, ba i^ 
fein SSern^anbter bin, ob er g(eic^ fie im tollen 
"SSlaa^i t»erbient, ba er ein ©piegel ber Siitterf^aft ift. 
i^ier aber fü^re ic^ unfern SÖaffengenoffen, ^txxn 
9Karquig be (a gerte auf, ber burd^ fein eige^ 
ne^, tt>ie burc^ baS SSerbienft feiner Familie, mit 
Siedet ber aügemeinften Sld^tung genieft." - 

,;greut mid^, fo t>oll!ommene junge SDtanner bei 
mir ju fe^en/' entgegnete be Siuiter mit einem 2(n^ 
fluge tm Sronie. „!Der franjöfifd^e ©befmann l^at 
fid^ immer burd) ein äd^t ritterlid^e6 SBenel^men au6^ 
gejeid^net. 3{)r feib bie tijürbigen 9{eprafentanten 6u^ 
re« ©tanbee.'^ 

11* 



-♦^ 164 <@«- 

3>ie ©betleute t^erbeugten ftc^ un't} ^txt "oon @ram^ 
mont ful)r fort: ,,3)er 9iu^m ber l^olfänbifc^en gtottc 
jog und t)on je an] (Suer 9^ame, @ure 2:^aten, 
^err be 9tuiter, erfüllten unö mit SSegeifterung, unb 
tt)ir fonntert nni nichts ©c^önereS benfen, als unter 
^rer rul)mn)ürbigen Leitung unfere erften Sorbeern 
jur ©ee ju »erbienen. 2Bir famen beö^^atb bei bem Äo^ 
nige mit ber 93itte um Urlaub ein, ben er, in @r^ 
tioagung unferer Slbfic^t, gern gemährte j burd^ bic 
Vermittlung unfere6 ©efanbten im ^aag l^aben tt>ir 
bie 35ett)illigung ber »Ferren Qtaakn erlyalten, unter 
^ollanbS %laQ^t gegen ©nglanb ju fed^ten, unb in^ 
bem tt)ir @uc^ biefe ©riefe t>on ©r. Äönigli(^en 9Äa^ 
ieftat *oon ^ranfreic^, tton unferm ©efanbten im 
^aag, ©rafen b'gftree'«, unb ^on bem ©ecretariat ber 
^mcn Staaten überreid^en, bitten tt)ir um bie ©unft^ 
ci möge nni vergönnt fein, unter (Surer iperfonli^en 
Slufftc^t ju fam))fen unb ju ftegen/' 

Der Slbmiral l^atte bie it)m überreichten S3riefe 
p^tig burc^gefef)en, unb fagte: „3^r feib auf ber 
nieberlänbifd^en glotte njißfommen, mxü)c Ferren t 
SQ3aö meine (Srfaljrung t>ermag, tt)irb fte (Suc^ gern 
gei^ci^ren, Sin ©elcgenfjeit baju foH e3 nid^t fel)ten, 
benn bort, 3l)r ^erren, bort liegen bie engtif^en 
^euerf^tünbe, mit benen un8 ein günftigeö ©efd^itf 



-^» 165 <s^ 

vieüeid^t fd^on SKorgen mit bem erften Sonnenblicf 
jufammenfü^rt. 2Ba8 bie Verberge unb bic Äoft bc^ 
trifft, fo tnü^t 3I)r mit unS t)orlieb nel^men, voix 
finb einfädle f)oKdnbif(^e SürgcrSleute, bie nie^t wie 
Umftänbe mad^en. @ebt mir bie ^anb, jum 3^i^^J^ 
beg guten @int>erftdnbniffe6." 

©ie ©beUeute boten bem Slbmiral bie ^anb, mit 
bem SBet^euern, bap fte mit i^rem Empfange aufrieben 
n)ären, unb ttJollten Urlaub nel^men, ali be 3?uiter 
fragte: ,,tlnb mx ift jener 3D?ann bort im fc^n^ar^ 
jen SBammg? 9Sielleid^t einer (Surer ©enoffen, ben 
3^r mir t)orjuftellen t^ergeffen?" 

;,^err Slbmiral/' entgegnete ber ®raf \)on ®uife 
mit aufgeitJorfenen Si))!pen. „2)iefer «^err ift fein 
granjofe unb un§ völlig unbefannt. 2Bir ^aben bie 
5leife t)om Xmi ^tx^cx jufammen gemad^t, unb 
wenn i^ mic^ in bem Slugenblicf unfereS an S5orb^ 
fommenS bef lagen tt)ollte, fo...." 

,,@rf^)art eg @ud^, mid^ bei bem ^errn Slbmiral 
einjuful^ren, ^err @raf!" fiel rafd^ ber junge SÄann 
mit bem ©ammtbaret ein. ,,3d^ mxie e6 auf gut. 
t^olldnbifd^ felbft tl^un. SSerjei^t mir, ^err be OJuiter, 
"ba^ \ä) erft je^t t>or @ü(^ l)intrete; ic^ wotlte jene 
^od^gebornen .fterren nid^t ftoren. »^ier ein SSrief ber 



166 

^0(^m6genbctt ^mtn; ber mein (Srfd&einen auf 6u^ 
rem Schiffe rechtfertigt." 

,,2Ber feib 3t)r?" fragte ber 2lbmiral, ben Srief 
nel)menb. 

,,aBif(em "oan ber aSelbe!" entgegnete 3ener. 
(Sin achter ^otlcinber t)on ©eburt unb SÄafer "oon 
^rofeffion. 2)ie ©ee n)ar t)on je^er mein (Sfement 
unb mnn i^ fte nid^t befdm))fte, fo ^abe i^ fte boc^ 
gemaft." 

„Unb 3I)r mUtctr 

,3« (Surer ©c^ufe lernen, unb ©toff finben ju 
Silbern, bie t)offent(i(^ meinen 5Ramen mit bem @u^ 
rigen auf bie 5Ra^it)e(t bringen." 

,,35rat)o! Sra^o!" rief ber 3Äarqui^. 

„2)er gute 3unge i)at 2Bi§!" fagte ber @raf. 

„®ett)ip? 3n ber 2;^at?" fragte ber gürft. 

,3^^'f^tt 3^r no^ baran Princeps?" fragte 't>an 
ber SSelbe (ac^enb. ,3^^ backte, 3f)r hättet untern)e< 
geg bie llekrjeugung bed ©egent^eil^ getDonnen/' 

2)er gürft fniff bie Sip^)en jufammen, ber ®raf 
^ äudte mit ben Sl(^fetn unb ber SÄarqui^ vx^enbete fid^ 
feitttjärtö, um nic^t SlUen in'^ ©eftc^t ju la^en. Der. 
8lbmiral legte bie empfangenen SSriefe jufammen: 
„@ern Qctoä^xc ic^ (Suc^ ben Slufent^att auf meinem 
©c^iffe, unb tt)ünfc^e, bap er für ©uc^ t)on 9iu^en 



167 

[ein möge. 3c^ bin 3tt>ar nur ein einfacher SiÄann, 
ol^ne gro^e Äenntnip unb Sßeltbilbung , aber Gure 
^nn]t ift mir gar lieb unb bie 9)Mnner, fo fie mit 
aSerftanb ausüben, finb mir t)or Willem VDertf). 9^ur 
ba^ üon t)orI)in, baö ßomptimentiren unterlafit. 3^ 
l)öre e^ nic^t gerne. — 3I)r ^erren, feib mitfam^ 
men nocl^maf^ tr>iUfommen. 3(^ tx^ilt Qua) fogleicb 
einen meiner Dffiäiere fenben, ber für (Sure 23equem^ 
(tcf;!eiten forgen foß; tt>ir tt)erben un^ etwaö enge 
bereifen muffen» 3n einer ©tunbe ertt^arte i^ @ud^ 
an meiner S^afel unb 9Jtorgen, 3t)r ^erren granjofen, 
SKorgen \v>oUm voix bem ^errn bort ©toff ju ?D?a^ 
rinebilbern vollauf bieten/' 

@r äog ben ^ni unb entfernte ftc^. (Bkid) barauf ' 
fam ein Dfftäier, ber fic^ ben Gbedeuten ^orftettte 
unb fte mit ftc^ forfü^rte; ju bem 9J?afer aUt tarn 
einer ber Steuerleute beä 2lbmira{fci)iffe6, ber biefen 
in feiner Kammer unterbracbte. 33atb t)errfc^te Yok^ 
ber bie gen:)oI)nte 9iul)e am Sorb. 



Sfm nä^ften SÖJorgen — eö toax ber 11. Sunt — 
jeigte ft^ ba(b nac^ ©onnen-'^lufgang bie glotte ttoUig 
fc^tagfertig. 3)er ^immel t\)ar bur(^ft*tig b(au, unb 



-©^ 168 ^^^ 

elnjelnc weifie SBöIfc^ert fd^tt^ammcn batirt auf unb 
ab. !t)er Sßinb n)ef)te [o, baf 6eibe flotten ftd^ enU 
gegen fegetn tonnten; fte lagen genau in berfelben 
9?{c^tung \t>k geftern. 

2)er Slbmiral befanb fic^ nod^ mit bem Segefmei^ 
ftet unb bem Sßefe^(6l)aber ber ©eefolbaten in feiner 
Äajüte. !l)ie Dffisiere ftanben auf i^ren Soften, bie 
Kanoniere bei ben Kanonen, bie JTop!))^ unb 3)e(fg;== 
gaften junac^ft ben (aufenben Sl^auen. 

^exx Slbrat)am ^d\), ^o^bootömann ber ,,jteben 
tjereinigten ^ro^injen/' i)aüc t)om SKittelbecf biö jum 
33ugfpriet noc^ einmal Slße^ forgfattig infpidrt; er 
ftiefi bie il)n begleitenben ^^aatm brummenb bei ©eite 
unb ging ^ur tjorbern ©c^anje hinauf: ,,§eba! .^a^ 
noniere x>on ber SSacf!" 

^,^olla^!" antii^orteten biefe unb richteten ftc^ auf. 

;,^oKaI) ruft 3^r? ^aüunfen! ^\i baö ein 2tu«. 
ruf, voomit man einem Df fixier entgegen fommt? 
9Ie^mt @uc^ in Sld^t, ba^ ^ndj mein fpanifd^eö dtoljx 
m(i)t auf bem Stucfen t)erum^olta^t! ©nabe &nä) 
©Ott, mnn I)ier ni^t 2(lle6 in Crbnung ift!" @r 
begann eine f orgfaltige Unterfuc^ung. Sltlein 2lüeg 
mu^te ju feiner 3wffi^benf)eit auffallen, benn er fagte 
nic^t^, unb brummte nur 5Utt)eilen über ben refpect^ 



-«^ 169 ^^%- 

wtbrigen ©mpfang vor fid^ i)m. !Da rief eine Stimme 
t)om SSorbermaft: ,,^err 2l6ra{)am Se(^!" 

iSer »^cd^boot^mann richtete fid^ auf unb fragte, 
bie »ganb am ^ut: ,,SOtt)n]^eer?" 

,,33enebt'^ (Sud^, nac^ bem »J^albbecf ju fommen?" 

„m\tmt&, 3«i^nf)eer! 2)anfe!" 

Der .^abett entfernte ft(^ unb ber ^od^bootömann 
beeilte ftd), i^m ju folgen. 9Sor ber Seiter ttanbte 
er ftd^ nodf) einmal um unb fagte ju ben Kanonieren: 
fßteijmi @uc^ mein ^Betragen ^um @rempe(. @ine 
falfd^e ©^)li^ung fann iä) uberfe^en, aber einen %^i)^ 
(er in ber ©uborbination ntd^t. SJJerft'c^ @u^." 

,!^err Slbra^am M\) fd^ritt nad^ bem §a(bbecf unb 
bie jlanoniere gingen lieber ^u i^ren Kanonen. 

,,^oI il)n ber ^Jeufel!" fagte ber @rfte. 

,;llnb ber <Satan baju!" ber 3^^i*^- 

,;@r ift eine (Seifet fur'g ganje ©d^iff!" ber dritte. 

„SBenn id^ i^m 'mal ein 33ein fteßen fann!" ber 
«ierte. 

„!Du! 9fJimm Did^ in 2ld^t! (£t)e wir e6 unö 
tjerfe^en, fte^t er :^ier wieber jwifc^en un^/' fprad^ 
ber (Srfte wieber, ,,unb bann ^ttc\t 2)u e^ gern 
beffer gef)abt." 

,,2luf bem ^atbbetf iffg f^on febenbig/' fu{)r ber 
3weite fort, ber auf feine Kanone gcftiegen war. 



-®^ 170 -^(^ 

f,^hxn wixV^ tt)o^[ bdb lo6get)n! ber Slbmirat ift oben, 
je^t fommen anä) bie gremben i^on geftern unb fom^ 
))(imentiren ft^ mit it)m/' 

„SBae finb'^ für mlä)c, biefe gremben?" 

,,2Beip mä)il granjofen glaube i($. ©ie \x>oUm 
mit un6 fed;ten." 

„60? ©cböne^ aSoff biefe granjofeti! a3erfpred)en 
m\^ erft eine gan^e gtotte unb [(Riefen \m^ nun bvei 
^erfe, fang unb bünne, tt)ie ein 9)Zarlpfriem ! ^a^! 
SBerben ben .(Snglänbem auc^ nid)t v>iel t^un. ©inb 
SKaulfoIbaten, tioie ic^ benfe!" 

,,llnb ber Qä)\vaxic, ber ba herumläuft; ber nir^ 
genb^ um unb an ift, unb ftcb bo^ überall l^im 
brängt! ©ie machen il)m orbentlic^ ^$fa^ unb taffen 
il)n tl)un, n)a^ er n)ill. ®otte^ 2)onner! Sff6 etn)a 
ein ^erfteibeter ^anöuntrft öon ber Äirme§?" 

,,®(aub'^ faumi 9)?up boc^ irgenb etroa^ mx^ 
fteKen, benn ber Slbmiral ijat i^m bie ^ani gegeben 
t)or^in, xmb ber gtaggen^Sapitain l)at ben ^nt ge^ 
rücft. 3c^ u>erbe nic^t !tug barau6!" 

fßxfi tr>ar er f^on im WaftUxh, unb fal) . l)inüber 
nac^ ben ©nglcinbern. 9Za(^t)er t)at i^n ber .g)Ocf).- 
bootömann burc^ bie 33atterieen füf)ren unb SlUeg er^ 
flären muffen, fage iä) (Su(i)l" 

„SBaö? !l)er 2lbral)am Sel^?^' 



-^> 171 -^^ 

f,^k i^ Mnä) fage! ^t faf) [auertü))fifc^ genug 
au^, vmb barum VDoßtc er and) [o re[pectV)olt t)on 
un^ bel)anbe(t fein, ©"pare un^ @ott gefunb! 3e|t 
fommt ber ©(^n^arje t)iert)er." 

,3a^? SBo ift er?" 

,^^a tjabt 3t)r it)n!" 

,,®uten SÄorgen, Seute!" rief SÖiUem t^an ber 
9Se(be itnb ftanb mit einem Sprunge mitten unter 
ben Kanonieren auf ber Berbern ©c^anje. ,ß^ tt^irb 
einen ^ei^en 3^ag geben I)eute/' 

Sie Seeleute n)u^ten nic^t rec^t, \X)ie fie mit bem 
gremben baran Ovaren; fte faften fxä) einanber an, 
unb f(^)n)iegen. 

S)er 9)tater achtete nicbt barauf: „^ört, Seutel 
3c^ ^abe infi, @uc6 abjumafen! 3d; brauche nic^t 
b(o6 Skiffe, iä) brause aud^ ©enc^ter, unb 3f)r 
t)abt gerabe folc^e @atgen-^t)t;fiognomieen, ti^ie mir 
im Kopfe herumfpufen. Stel)t ftiU, 3ungen^! G^ 
fe^t einen ©ulben für ben Äopf!" (Sr jog feine 
^ergamenttafeüt ^er^or, unb begann mit groper (§nu 
figfeit ju jeic^nen, ii^enig auf bie 3)inge aä)kni, bie 
ft^ um il)n ^er ereigneten. 

!t)ie englifcfce gfotte l)aik i^re (Segel geWpt unb 
brapte fte ^Ib an itn Sßinb; bie .^oUänber thaten 



172 

ein ©leic^eö uni beibe gfottcn näherten fid^ mit 
überraf^enber ©d^nelle- 

„®utc ©egfer ftnb babei/' fagte be Siuiter, bie 
(Snglänber mufternb. ,,Saffen mir nid^t 3^i^f w^ine 
ßommanbeure noc^ einmal um mic^ ju ^erfammeln. 
il^oüa^! ?a^t ein mi^c^ ©ignat ^on bem gvofen 
J'o^))) n^el^en! Sie n^erben mic^ t)erftel)en unb ben 
geinb f)aben fte t>cr fi^/' 

3)ie franjofifc^en ßerren traten ju bem SlbmiraL 
3ebe Qpux "oon ©ejiert^eit, bie i^nen geftern nod^ 
anHebte, nj>ar t>erfd^tt>unben, fte blicften fel)r ernft unb 
txhakn ftd^ genauere S5efe^(e* 

„3t)t ^.erren!" entgegnete ber Slbmiral. „3d^ fann 
nid^t jebem ©injetnen befonbere 33efet)le ertl)eilen; ber 
©eemann muf mit eigenen 2lugen fe^en. 3e^t ift 
n^enig me^r für @ud^ ju t^un, a(6 nid^tS. Slber 
fpäter, mnn voiv entern, bann gilt eS. SSieKeidfit 
beliebt'6 (Sud) anä), einen Sranber ju befteigen, unb 
ii^n in bie feinblic^e ?inie ju fuhren, gür ben %aU 
wirb man @u(^ jeigen, n^o bie 2)ingerc^,en finb, unb 
ffe in (Surer SSerfugung ftetlen." 

!Die legten 2Borte n)aren nid^t o^ne einen Slnflug 
"oon Sronie gef))roc^en* *§err wn ©rammont l^atte 
fte in gleid^er Sffieife aufgefaßt unb entgegnete: ,,2Bit 
n:jerben fte ju finben n)iffen!'' Der Slbmiral aber 



-^^ 173 ^*- 

winbte fxä) ju feinem gfaggen^Sa^itain unb fagte 
(eife 5U i^m: ,,33unte ?5ebern auf bem ^nt, tveife 
\l^anbfc^u^e unb jierlic^e ©alanterie-Degen, wenn e^ 
jur ©c^tac^t gel)t; baö ftnb meine ?eute nid^t." 

(Sine f)efti9e Äanonabe, bie ^)Iö^(ic^ begann, untere 
brad& ben SlbmiraL ßorneliuö (5t)ertfon'6 ©efc^maber 
tx>ax t?orangefege(t, unb mit bem Slbmiral ©ir Xi}o^ 
mag SlKen äufammengetroffen. 3)er Äami)f tt)urbe 
mit großer (Erbitterung begonnen. 

„^aV^ rief be 9iuiter, ,,biefer treibt'6 anberö, tt^ie 
fein Sruber 3an. !r>er liep ben geinb an ftc^ tom^ 
men unb f^of iftn bann in @runb unb Soben, 
aber biefer geht it)m ftracfg entgegen! SBcnn nun 
ber 3oI)anne^ Mcppd . . . 35Iaue6 ©ignal t>on ber 
Äreujftenge! Sßoöen fe^en, ob er eö beachtet/' 

,,©c^eint mir nic^t," entgegnete ber 5(aggen^(5api:^ 
tain nac^ einer ^aufe» 

,,©0 mup a5ott)fc^aft ju it)m an 33orb! (Sine 
©c^a(u^)!pe bereit! ©cbnell!" 

„Saint Denis!'* rief ^err t>on ©rammont, ber 
bie Sen^egungen ber gfotten genau beachtet i)aite. 
^,2Benn jiefet unfer (infer, gtügel bie (Sngtänber um^ 
fegelt, unb 3f)r baö Zentrum jugteid^ angreift, ift 
baS ©lud be^ ^ageö entfd^ieben*" 



-^^ 174 ^m^ 

' ,3^r isabt recf)t!" fagte be Siuiter lebhaft ,ßbex 
fc^neU mu^ e^ gefc^e^en, fcf)nell! Sßen [enbe ic^?" 

„d^ido, ^err Slbmirat! 9}Jic[)!" rief ber junge 
grartjofe, „iä) bürge (Snci) für bie 2(u6füf)rung ©urer 
SSefe^fe!" Unb o^^ne tt^eitere Drbre abjutvarten, (prang 
er über ben gallreep in eine ©d^atup^^e, bie fc^neU 
mit ihm bat^on ruber te. 

,,33rafet ^oH ! " befat)( be 3tuiter. ,,SBaderer Surfc^e, 
biefer granjofe. 3d; bjahc i^m lhxxcä)i geti^an. 3ft 
ba^ Slöcue, ber un6 ba entgegenfegett? 33ringt i^m 
unfern guten 9)torgen! geuer auf ber ^orbern 
<£cf)an5e!" 

„geuer!" tt)ieber^oIten bie Kanoniere unb bie fd^n^e^^ 
ren ©ef^ü^e probten ab, 3)er SJtaler fprang auf: 
„Slüe !Donner! !l)a^ ^at man bat>on, n?enn man 
ftc^ mit fold^en gra^en^®eft entern einlädt! 3e^t ft^e 
id) mitten brin! 9lun, 3ungen6, nel^mt @ud^ tüchtig 
jufammen, bamit ic^ fe^^en fann, n?ie 3()r fo einen 
(Sngtänber entert; 3^r foHt mir 2lUc mit auf bie 
$eintt?anb fommen." @r nicfte i^nen ju, unb ftieg 
bann bie SBanten be§ gocfmafteg hinauf, um ben 
©d^lac^ten^-^Ian ju überfc^auen. 

,,®d^tDarjer ^err, tt)of)in? SoI)in?" fragte ber 
3Sortop^)''Sapitatn ben SKaler, ber fni) gemdd^lid^ 
bur^ ba^ ©olbatenlod^ brücfte. 



,,9Rtd^t n)eiter; a(^ ici) fd&on bin/' anttt^ortete bie^ 
(er* ,3^ ben!e, t)on ^ier au^ fönnen ti?ir ber 
Sc^fa^t bequem sufd^auen! D^ol 3t)r \)ahi f^on 
®e[eU[c^aft? ©Uten SKorgen, Princeps!" 

3)er junge gürft ^on SÄonaco grüfte o6en{)in 
unb fpdl)te [orgfam bem 33oote naäi^f tvomit [ein 
©einjaget abgefat)ren n^ar. 

,,!Da§ fönnt 3^r f)ier bequemer fe^en!" rief ber 
Später unb ^ielt bem gürften eine ^ergament^S^afel 
l)in. „Da ^abt 3{)r baö'33oot unb ben ©rafen ba^m 
SBirb [ic^ ju feiner ^i\i in bem Slbmiralität^^^Saal 
ju Slmfterbam (eiblic^ genug au^nel)men. prftüc^e 
©naben, ito bringe id^ @uc^ in bem SSifbe mit @r^ 
folg an?" 

Der prft beutete mit ber ^anb auf ba^ engfifc^e 
2lbmiral^®c^iff „Prince royal", ba^ eben je^t bem 
6(i)iffe be ^tuiter'ö fic^ näherte unb biefem ben ^ampf 
anbot. 

,,2lIfo bal ®Vii\ %)x feib n^o^l fo freunbli(^, eine 
bequeme SteKe au^jufud^en? 3d^ meine eine ©teile, 
auf tDetc^er ic^ (Suc^ tjon ^ier au^ bequem feigen 
lann. 3^ tt)erbe allen möglid^en glei^ auf Dero 
n)crt^e $erfon \)ertt)enben." 

Souiö ©rimalbi :^örte nic^t auf bie ferneren 2leu^ 
ferungen beö 9JJalerg, er tt)anbte fid) [totj ^on il)m 



-^ 176 

ab unb nacktem er no^ einen for[c!^enben S3(icf über 
ben ganjen S(^larf)tenraum geworfen, eifte er auf 
ba^ SSerbecf jurürf, tt)at)renb baö englifc^e Slbmiral^ 
(S^iff, unter fortgefe^tem geuern, tt)ie dn nni^tiU 
bro^enbeö ®en)itter ^eranfc^ofi. 

Der Segelmeifter trat ju be 9iuiter unb melbete, 
baf bie ®ä)aiu)f>pc be^ »^errn 'oon ©rammont glüc!^ 
lid^ ben tinfen Slügel erreicht ^be, bap aber baä 
befohlene 9Äani)t)er ni^t tverbe au^gefu{)rt tt>erben 
!önnen, ba in biefem 2lugenb(icfe ber SBinb t)6llig 
aufhöre. 

,,2)ag ift nic^t unfere @c$u(b l" antn^ortete be dtxiU 
ter, ,,unb tu^t in ©otteS »^anb. St^.tet auf baä 
aaSerf ^ier t)or uni>. grifc!^, 3ungen^, brennt i^m 
auf ben ^elj! — tretet bei 6eite, ^err Sieutenant! 
3ft baö ba auf ber ©aferie nic!^t ber §lbmiral @eorg 
Slöcue? — 2Bir muffen boc^ Seiner ^errlic^feit bie 
fc^utbige Sichtung ertt)eifen»" !De 9luiter griff an ben 
^ut, unb grüfte tJerbinblic^ nac^ bem englifc^en 
©c^iffe I)inüber; ber ©ruf vioarb mit gormlic^feit er^ 
tt)iebert, voaijxm\> bie Kanonen bonnerten unb Sifen 
auf (Sifen in ba§ fefte 5p(anfenn)erf fc^feuberten. 

!Die 9)?atrofen Ijietten bie @nterl)afen bereit, unb 
beibe ©c^iffe näherten fic§ auf eine bebrot)(id^e 2Beife. 
3)er gürft i>on Whmco ftanb mit einem SDu^enb 



177 

[(^(agfcrtiger SD?atrofen auf ber t>orbercn ©^anjc, 
unb n)artete ben günftigen SOloment jum (Snkxn ah. 

,,35lirum!" rief Mn ber 9Selbe, ber mit ükrein^ 
anbergefd^Iagenert Slrmeit im 9Kaftforbe ftanb, unb 
bem ®d^auf^)iel mit tt)a(^fenbem 3ntereffe jufatf. 
„^atte biefem 3tatianer ni^t eine fof^e Kourage ju^ 
getraut! 3e§t n)irb eg ba(b fott>eit fein! Sungen^/' — 
rief er ben um i^n fte^enben S'o))pgaften ju — ,,nel)mt 
@ud^ in Sld^t! ®Uii) fefet eS einen tüchtigen ©tof^ 
tt)enn bie ©c^iffe jufammenrennen!" 

aSom ^iet big jum 9)taft erbebten bie ©c^iffe, al& 
jte je^t jufammenftiepen unb tt)ieber t)on einanber ab^ 
ipraüten. 

„^oUa^!" rief ber 5D?a(er erregt. „5Dlein ^ofber 
^rince^)6 tt)irb nic^t jum intern fommen, tt)enn id& 
ni(^t" — er rif einem ber ©ee^^Solbaten, ber na^ 
einer anbern ©eite f)ingaffte, bag ®cm^x aug ber 
§anb, feuerte, unb gleich barauf fanf am 23örb beg 
englifc^en ©d^iffeS ein 9)?atrofe, ber auf ben prften 
jielte, jufammen. B^tgleic^ vx>agte biefer ben fü{)nen 
©^rung unb ftürjte ftc^ auf bie ©nglänber; brei 
^cUdnber, bie if^m folgten, (prangen ju furj unb 
fielen jn^ifc^en ben ©c^iffen in bie ©ee, burc^ eine 
ung^efc^irfte 33en?egung be6 ©teuerS gierten beibe Sfb^ 
miraffd^iffe auöeinanber, ber n>ieber emac&te SHJinb 

!RwUer. in. 12 



178 

fe^te ^xä) in bag ©egeftverf unb trieb beibe ©ci^iffe 
feitn)art6. 3)er Surft t^ar gefangen. 

,,35nrum! 33(irum!" fc^rie ber 93?a(er. „Sebt^of)(/ 
^rtnce^ä! 2Bir tverben unö tt>o^( fo balb nic^t tt)ie^ 
berfef)en. ;Sa0 95(ei l^abe id^ @U(^ erfpart, aber baä 
@ifen itm ba« ^anbgelenf bkibt (Sud^ gett)if , tt>enn 
Streue nit^t Sat^aUer ift. Siimm ^m ®cm^x, Äcrl! 
Unb 3f)r ba, SanbSmann, (eif)t mir ßuren Slutfen; 
ba§ mii^ ic^ mir gleicf) merfen!" 

SBa^renb ter 3)ialer eifrig jeii^nete unb bie bei^ 
ben 2lbmira(;^@d^iffe auöeinanber l)ietten, braufte bie 
©(^(ac^t immer weiter. 2)ie (Söcabre be§ Slbmirafö 
5)?e))^)el ^atte ben 2Öinb wieber eingefangen, aber 
nun war bie englifc^e ©c^Iac^tlinie bereite ju weit 
auöeinanbergerürft unb ein Umfegefn berfelben nic^t 
me^r miSglic^. Sorneliuö ):>an 3;romp bonnerte auf 
ba^ @ef(^waber 9Äonr6 ein, waf)renb 2(6cue unb be 
9iuiter ftd^ gegenüber fep: ftanb^ielten, unb Slbmiral 
g^ertfon nun fd)ön feit jwei ©tunben mit bem @e^ 
'fcbwaber beö ©ir Tf)omaS Slüen gefod;ten f)atte. 

Slbmirat ßorneliuS ß^ertfon unb fein treuer 
(^(aägen^Sapitain waren greunbe "oon jarter Sugenb 
auf. ©ie I)atten gemeinfamen ©c^uMlnterrid^t ge^ 
noffen, unb bienten bann ^on bem 2)e(f be§ Äauf:^^ 
fa!)rerS big jur ^^ani^ be§ Slbmiralfd^iffeg, oI)ne 



179 

getrennt 511 n^etben. Sin bem 90?orgen bcö ©^tact)^ 
tcn>'Zao,c^ ^atte ©^ertfon bereite einen Streiffd^u^ 
burd) eine englifc^e Sü^fenlugel empfangen unb trug 
r>en rec^^ten 2lrm in einer SSinbe, 3)er 33efe^( ju 
einem neuen Singriff auf ba^ ©ef^tt^aber ber ©ng^^ 
[änber Moaxi gegeben, unb bie I)ollänbifd)en gaf)rjeuge 
brauten fc^ärfer auf, alö ber g(aggen^Saj)itain ftd^ 
feinem Sugenbfreunbe näf)erte unb i^m pfternbfagte: 
f,@d) ba it)eg, ßorneli^!" 

,,2Barum?" 

mix at)net nic^t^ Outeg! mix mxh auf ein mal 
fo bange! iiomm! Äomm!" 

„3um vöenfer mit !Deiner Sl{)nung! 2ßa§ foKen 
bie teilte "oon unferm ^(üftern benfen?'' 

„gjfir gleich ! 3c^ bin um 2)id) beforgt. 3)ie gng^ 
(änber l)aben 3)i(^ aufm Äorn!— ©ief), bie Srigg 
^a hinter unferm ©piegeU" 

„aßir wcüm fte umfegeln! SHadj' mir ben S^paf, 
?}iattl)ia^!" * 

,,®obalb !I)u I)erunter bift! Siic^t e^er!" 

„2)u beleibigft mid^I" fagte ber Slbmiral (eife unb 
einige ©d;ritte feit\DärtS eilenb rief er mit lauter 
Stimme: ,,Sapitain 93tatt^ia$ Mn 3oom! Umfegelt 
bie Srigg ba, tDenn'0 gefällig!" 

„SUlftunb^, ^err!" entgegnete ber Sapitain erfd^üt^ 

12* 



-»^ 180 <®9- 

kxt, unb tt)ollte fid^ entfernen, at6 ber Slbmiral ju^ 
fammenäucfenb mit ber ^anb nvic^ bem ^erjen ful)r, 
unb bem ^erjueifenben greunbe in bie 2h*me \ant 

Ü)er ©^fac^tenbonner meljrte ftc^ unb f)altte nn^ 
unterbrochen burc^ bie Suft. 2)er ^ufoerbam^)f ^atte 
bie ©c^iffe fo bid^t uml^üüt, bap ber tt)eitere Äam!pf 
unmoglicfe tDurbe, unb bie ©efc^u^e nac^ unb na^ 
fd^n^eigen mußten, vr>ei( deiner fal), ob man bem 
geinbe ober bem greunbe feine kugeln fenbe. 3i^- 
gleid^ frifc^te ber Sinb ftärfer auf unb in bem 
^Ma^c, n)ie er bie $ufoern)anb aufföfte, rif er auc§ 
bie Schiffe augeinanber. !I)ie ©onne xt>at im ®in^ 
fen; bie Dampfer ermübet, unb gleid&güftig fal) jiebe 
gartet, tvie ftc^ ber ©egner jurüdäog, in (Srtt^artung 
beffen, w>ag ber näc^fte SÄorgen bringen tt)ürbe. 



!i)er jn^eite ®d^facl;tentag \\>ax (angft angebrochen 
unb ber ^am!pf 'auf allen Seiten ber englifd^en unb 
I)otlänbifd^en Sinie angenommen tt)orben» !De Stuiter 
I^atte bei'm Slnbruc^ be§ 3^ageS jiebem ©c^iffe, burc^ 
feine Signalflaggen befonbere Örbreö ertt)eilen laffen, 
tooiux^ er eine Uebereinftimmung beö 2lngriff6 unb 
ber 95ertt)eibigung jmvege ju bringen ^offte, aber 



-4)^ 18i ^^^ 

Mi n^utben bie fammtlid^en ©c^iffe t)on cinanber ah 
gcfd^nitten unb jeber ©a^jitain an SSorb feineS ga^iv 
^eugeg n^arfein eigner gelbl^err. 

9JJit bem erften ©c^iiumer beS S^ageö ^atte ber 
Slbmiral Cornelius "oan Xxomp fein ©ef^mber an 
ftc^ gejogen, baS vx>df)renb ber ^aä)t bebeutenb ah 
voäxt^ getrieben ttjar, unb ^eit auferl)alb ber QiS)laii)^ 
tenlinie lag. ©^ bilbete eine gerabe Sinie nnb fe^^ 
gelte, mit einem Sogen bie ^ollänber iimgel)enb,, 
gerabe auf bie engnf($e ^lanU ein. ©er 3lbmiral 
I)ielt ft^ am rechten Shxgel, an bem linfen befanb 
ftc^ fein SSice^lbmiral, 21 brat) am "oan ber »J^iilft. 

,,®uten 9J?orgen, 3f)r »gerren/' rief ber luftige ^ 
S?ice^2lbmiral, feine Dffijiere nad^ einem ©c^armü^el 
begrüfenb, tt^eld^eö fein ^a^rjeug mit einer englifd^en 
Fregatte beftanben. „2)en ^aim n)ir "oon unS ab:^ 
gefd^ütteU! Stn\t mir, ben 93?eifter 93otte(ier!" 

2)iefer fam ^erbei unb fragte nac^ ben 33efel)(en 
beö 2lbmiral6. 

,;®ebt ein ^a^ @ure6 beften ®enet>erg ^erau^^ 
unb fc^enft aUm brat^en Sungen ein! Sie ^aUn fiä} 
fd^on einen ©xtratrunf t>erbient. 9J[ber rafc^, et)eun6 
ber ©ngidnber tt)ieber über ben ^aU fommt!" 

!l)er Slbmirat fa^ felbft l)in, bamit Sebem fein 
^^dl njerbe. 2(m großen Tla\t geit^ai^rte er einen 



182 

ftammigen ^tiefen, ber mit [einem gefuttten S5ec^er 
ft(^ fc^neK bücfte, tt)n au^tran! unb bann unbefangen 
einem jn^eiten ©c^enfen ^in^ielt, at6, f)abe er nod^ 
nicf>t^ empfangen» !I)er Slbmiral f(^(ug bem SSurfc^en 
auf bie ©c^ulter unb rief (ac^enb: „^eba, Äanonier! 
2)u bift auf fal[d;em SBegel (Sin6 unb jwei-..." 

,/9Äac^t brei, »^err 2lbmira(!" ern)ieberte ber 
griefe. 

„Äannft 2)u fo gut rechnen?" fachte X)an ber ^ülft. 
,,3)u, Sunge, gieb tt)m bie ganje Ärufe ^in! 2Bo(^ 
len fe{)en, ^ie er bamit ^au6 ^ält. 2ßenn \vk mit 
ben (Sngicinbern jufammenfommen, benfe baran, ba^ 
2)u brei SÄal mel^r empftngft, a(§ Deine ^ame^ 
raben." 

„®rei 9)ia( brei mac^t neun!'' entgegnete ber 
Briefe, ,,unb fo t>iele ©ngtänber net)me i^ auf mic^, 
barauf t>erlaft (Suc^!" 

^,!Da6 foK ein SBort fein!" fagte ber Slbmirat im 
2Beiterget)en unb Sener rief i^m nad^: ,,2)er .^ai)n^ 
granj ^on' ^efgofanb ^at'^ (Suc^ J^S^f^Bt, unb er 
I)ä(t fein SBcrt. 3t)r fönnfö glauben!" 

9l(g ber Slbmirat auf ber 9)littel^©c^an5e anlangte, 
rief er: „^unQcn^, Ijabt 3^r @ure S3ef)orm^ be^ 
fommen?" 

„3a!" anttioorteten 2lüe, bie SSe^er I)oc^^ebenb. 



183 

„9^im benn, fvif^ baran! geucr am 33acfborbl" 

,,geuer!" jubelten bie Äerle am Sacfbarb, inbem 
fie bert '95ranntu>ein tranfen unb bie ^üte [(^n^enften. 

,,llnb geuer am Steuerborbl" rief ber Slbmiral. 

„geuer!" iaud^jten bie ©teuerbotbö^SÄatrofeu, unb 
txanUn ba6 2Bol^( i^reä gül)rerö. 2)a6 ganje ©c^iffö^ 
^olf ftimmte ein. 

„2)an! @u^^ Äinber! 3)an! ©u^! Sichtet nun 
auf @uer SÖerf unb faf t mir feinen ©ngldnber an 
35orb biefe^ ©c^iffe^ fommen." 

®r f ef)rte nac^ bem ^albbecf jurücf, um ein ©ignal 
ju Utxadjtm, ba6 auf bem gropen Zo^p beSSlbmi^ 
ral^©c^iffe^ vocijtc, u^elc^e^ cUn je^t t>or bemSug 
t>orüber[egeIte. Sorneliuö x>an S^rom^) tvinfte grüpenb 
äu feinen S[Bafen^®efäI)rten hinüber unb rief i^m ju: 
,,®emä^Iic^e Station ba6! @S räumt ijkx auf unb 
tt>ir f)aben bie (Snglänber mit unferer gefc^Ioffenen Sinie 
^)ör un^ f)ergetrieben, tr^ie fie felbft ,, ,,i^re ©änfe trei^ 
ben "oon ©arumö grünen Söiefen nac^ Samelot."" 

,,3)afür bleibt ber S;reiberlof)n nic^t auö/' entgeg^ 
nete Mn ber ^ülft unb beutete auf ein bevt)affnete6 
l^ollänbifc^e^ Sluitf^iff, tx>eld)eö mel^rere englifc^e 
^^ran^^ortfc^iffe gefa^^ert t)atte, unb bamit fort^ 
fegelte, — 

3nbem ^atte ber Äam))f n^eiter hinauf ftärfer be^- 



184 

gönnen ; unb eg Wm, ali 06 bag ^oEänbifci^c Sen=^ 
txnm, n)eld^e6 t>on be 9tuiter befeljtigt tt)urbe, i)axt 
kbrängt fei. (Sin« ber t)ollanbifc^en ©c^iffe flog in 
bie'Suft unb bie brennenben ^Trümmer fielen auf bie 
Umii)iaxtcn ©d^iffe nieber, bie barüber in nic^t ge^ 
ringe 93ertt)irrung geriet^en, unb fogkid^ ert^eitte 
Mn Xxomp feinem ®ef(^n)aber ben Sefe!)l, jum @nt^ 
fa^ be6 Dber^S3efeI)föf)aberg ^erbeiäueilen. 

Slber bieg.@efd^tt)aber 'voax feit ben f leinen ©c^ar^ 
modeln, bie eö beftanben, einigermafien jetftreut 
3)er Slbmiral fegelte mit ben ^or^anbenen ©c^iffen 
ben Sebrängten jur ^ül^t unb ert^eilte feinem 9Sice^ 
Slbmiral ben 33efel)l bie einjelnen ©egler an fiä) ju 
ik^cn, unb i^m bann ju folgen. 

Um biefen S3efef)l auöfül)ren ju fönnen, tt)ar ei^ 
nige ^dt erforberli4>. 9J( entere lagen n^eitab nad^ 
bem See unb muften nun auffreujen. !Die ©onne 
ftanb \o(i) im SJJittag, unb man benu^te biefe mü^ 
fig^ 3^it/ i^wt bie fieute fic^ erfrifc^en 5U laffem 
SÄitten burc^ ben Donner ber Äanonen ertönte baö 
iantm ber ©locfen, n^eld^e bie ©d^iffö^9)lannfc6aften 
gum effen rief. Slud^ bie Dffiäiere U^aUn fai) um 
ter !Ded, um fic^ burc^ eine Grfrifd^ung jum ferne^^ 
ren XaQtmxt ju ftärfen. 3n ber Sieutenantö^-^ajüte 
war balb ber Zi\ä^ mit glafc^en befe^t, unb bie 



185 

9Äanner tranfeu auf eine fröl^tid^e ©d^(ad)t unb if)^ 
ren ru^m^oüen 2lu6gang. 2(1^* fie bie @(afer jufam^ 
menftiepen, [prang ba§ ®(a6 be6 Lieutenant SKar^ 
tinfen entjtDei. 

„2)a6 bebeutet ettDa6!" rief biefer, t>on einer tru:? 
ben 2lf)nung befatten, unb tvanbte ftd^ ab. Slber 
fein SSetter, ein junger , fr6{)(i($er 23urfc[;e, ber brei 
Sa^re nac^ i^m in ben 2)ienft getreten n^ar unb fei^ 
nem"^ 9}tut^tt)il{en feine @(^ranfe ti^u^te, lachte laut 
auf imb fagte: ,,@(ücf bebeutet'^, namenlofe^ ®h'id 
unb bie 9Jtartinfen6, vioerben an biefem gefegneten 
S^age ju @^ren fommen. ®ieb ^i)t, Slüeö um un^ 
l)er gef)t in bie Suft, unb n)ir ^abm bie (S^re, bie 
S^rümmer beö Siegel nad^ SSliffingen ober nac^ bem 
Zixd 5U bringen. Sa^ mi(^ fe^en, mx un§ juerft 
5p(a§ mad^en muf." 

2)ie übrigen Dfftjiere tt^oüten feinem llebermut^ 
t))et)ren, aber er entfprang i^nen, ei(te in bie nal)e 
c^ammer be^ ^ßrot^iantmeifter^ unb fe^rte balb ju fei< 
nen Äameraben jurüd: „3)a f)abe iä) unfere "ila^ 
men in meinem ^ut! 3)ie Sotterie beginnt, .^^^bt 
Slc^t, 3br Ferren!" ®r griff l^inein unb t)o(te auf^ 
®erat^tt)ot)[ einen ber 3^^ttd ^cxau^, aber faum 
\)atk er einen 33litf barauf geivorfen, al6 er erbtei^ 
d^enb t)erftummte. 



186 

Sein S^etter \x>ax f)eräugetrei:en , um ben llekr^ 
müt^igen t>on feinem beginnen abäuma^nen. 3e^t 
naf)m er if)m ben Sattel au^ ber ^^anb unb la^: 
,,8ieutenant 9J?artin[en ber Sleltere!" 

„3c^ n)u^te e6 tt^o^ll" fagte biefer unb ging jur 
Kajüte I)inau6, 

„3^^ f«^ltt ^'^^ 3:'eufel6f^)iel nic^t länger treiben!" 
rief ber erfte Lieutenant „9Beg mit ben Soofen! 
2ßeg mit bem »g)Ute!" 

Slber ber jüngere 9Jiartinfen 50g ben ^nt äurürf 
unb rief: ,,2Öa6? ©olt mein armer SJetter t>on unö 
SlUen allein baran glauben? 2)a§ n)äre eine fd;Ie^te 
jlamerabfc^aft! (Siner t^on unö niup mit il)m, unb 
gebt nur Slc^t, i>a?> tverbe iä) fein!" 

„(Sr griff neuerbingö in ben »!^ut, bticfte auf ben 
gesogenen 3^^tet unb fc^rie mit einem S^one beg (SnU 
fe^en6: „Slbra^am mn ber ^}ül]VJ' 

„^icr! anttt)ortete ber Slbmirat, ber lo tUn in 
bie ^aiütc trat. „9?un, 3^r ^erren, w>a^ giebt'e? 
Sßarum fo bteid;? 6o'erfcfcrorfen? 3(^ fomme l^ier^ 
^er, @uc^ frol) 5U fe^en, unb mitten an^ bem fröl)^ 
liefen 3ubel mit (Suc^ in ben Äamjjf ju gelten, unb 
3l)r.». 2ßaö ^at e6 l^ier gegeben? Lieutenant 9}Zar^ 
tinfen, n)arum rieft ,3^r meinen 9?amen, unb m^^ 
i^alh tragt 3^t: ben ^ut unter ben 2(rm?" 



-©^ 187 <^«- 

,ßa^ ift ein frei^elljaftee Spiel, tt?aä ic^ getrie^ 
bcii," rief ber junge Dffeier imb entfernte fic^ mit 
^t^anfenben Sd^ritten. 

„SBerbe ic^ erfal)ren, ^a^ I)ier i^orgegangen ift?" 
fragte ber Slbmiral bie ß^rärfgebliebenen. 

,,§err Slbmiral!" antn^ortete ber erfte Lieutenant, 
\^mn 3^r befet)It, muffen mx get)orc^en!" Unb er 
erja^fte voa^ gefc^e^en. 

,,nnb biefer ^cüd mit meinem 9Zam'en n)ar baö 
ätt^eite goo6, 3{)r ^erren?'' 

„3a, .öerr mmiral!" 

„9^un, fo tt)oHen u>ir trachten, Die ^ro^)^e5ei£)un^ 
gen be^ 3:eufefö ju fc^anben ju ma^en unb 3]^r 
mögt, na^ i^otlbrac^tem Siege @ure abergldubifc^en 
^tameraben tüchtig l^änfetn» @ilt je^t ju !De(f! 2öir 
näf)ern nn^ bem geinb; bie ©tunbe beS Äampfeö ift ba!" 

@r entfernte fic^ unb bie Dffijiere begaben ftc^, ge^^ 
brüdten SiÄut^eö, 3eber an feinen ^^often. 

2)ie (Snglänber l)atkn ben i^nen gebotenen ^ampf 
angenommen, unb brei Stunben n)df)rte bereite bie 
S^lac^t. ®($iff tt)ec^felte mit' Schiff, 9JJannfc^aft 
mit SKannfc&aft, aber nocf> n)oüte ftd^ ber Sieg ju 
deinem neigen» !I)a trat ein Dffiäier ju bem 2lb^ 
miral Mn ber ^ülft'unb melbete i{)m, baf baS 
@ef(^tt>cft)er be 9tuiter'6 ^on bem Slbmirat ber Greifen 



188 

gtagge, ©eorg Slgcuc, ^axt bebrängt mxic, unb 
ftc^ ^on biefem Zijcil beg ÄanH3f!p(a§e6 jurücfgejo^ 
gen l^abe. 

„S93ir fed^ten'6 auc^ aüein auö !" entgegnete 5l6ra^ 
I)am »an ber ^ü{ft. ,,9tur ftetg frohen SÄutt) unb 
feuert oI)ne Unterlafi auf biefe ©nglänber, fo lange 
nod^ ein eiferner Stafernagel im Schiffe ift! 2Ba^ 
giebt'ö ba für ein ©ebrange auf ber »orbern ©d^anje?" 

„@in Dffijier ift geftürst, §err ^Ibmiral! ^oUaijf 
S5oot6mann^maat! Sßertvar'^, ber fo eben ftüräte?" 

,, Lieutenant 9D?artinfen, ber 2te(tere!" entgegnete 
biefer ra^):portmtV^ig. 

„(Sx ift tobt!" melbete ein ^^mikx. ,,Die Äugel 
l^at i^m bie Stirn jerfc^mettert. Sein 9Setter, ber 
i^m 5ur Seite fod^t, fc^rie laut auf unb fanf neben bem 
SSeri»unbeten ^in. Sie })aUn i^n unter !Decf ge^ 
fc^afft." 

„So trift nun mi(^ bie Sieil^e!" entgegnete ber 
Slbmirat fdf)erjenb, unb ert^eitte ben S3efe{)(, 2l(le6 
jum (Sntern be0 englifi^en !l)reibecfer^ in SBereitfc^aft 
ju galten, ber fid^ je^t feinem Suf auf eine bebro^:^ 
lid^e Sßeife näherte. 

!Der !Dreibecter na^m ben ^ampf an^ balb lagen 
beibe Sd^iffe Sorb an S3orb unb bie Seeleute fc^t^an^ 
gen fii), bie SBaffen in ber ^anb, auf ben 9?eiling, 



I 



-^ 189 

um baö feinbüc^e SSerbed in erreichen. ©))ringenb 
enterten fte e«, unb ein ÄanH)f begann 9Äann an 
SÄann, Mutiger, erbitterter, tt)ie er in biefen ©d^fac^t^ 
tagen gefüt)rt tx>orben. 2)a frrang ein junger 6ng^ 
Idnber an^ bem Äreuätt)ant feinet ©d^iffeä auf bad 
^üttenbad^ ber ^ottänber, unb bem Slbmiraf ben 
^am)>f bietenb, rief er aug: ,,3^r t)abt meinen 
ajater getobtet, i^ tobte @u^!" 

2)ie ^oüdnber tt)erfen tid^ bajwifc^en, um ben 
Slbmiral ju fc^ü^en, biefer t^anbte ftd; ju ben ©ei^? 
nen: ,,3^^^*' ^)^^^ i^ i^"^ ^^« ^^^^^ erfd^agen, 
biete i(^ x^m ®enugtf)uung!" Slber in bemfelben 2(u^ 
genblicfe füllte er ben !Degen be6 ©ngfanberd in fei^ 
ner Sruft. 

,,2)ie ^^ro^)I)e5eiung ^at jtc^ erfüllt!" fagte ber 
Slbmiral mit fc^mac^er ©timme. „3c^ hin ber3^^ite!" 

„Srfc^redt, feinet SBorte^ mdc!^tig, ftanben bie 
5ötänner um^er. 2)er fic^ erf)ebenbe SBinb ^attc bie 
beiben Schiffe au6einanbergeriffen; beö 33tutbabe6 
mübe löften bie 9}?atrofen bie Zanc ber ©nterl^afen 
i^ollenbg unb trieben feitti^ärt^. 

!Der Dffijier ber ©eefolbaten fjatte bie Sf^gg^ ^^t:^ 
beiget)oIt unb bedte fte über ben gefallenen Slbmiral. 
3n biefem Slugenbtid berüf)rte ber obere 9tanb ber 
©onne ben tt>efttic^en .§orijont unb ein altgemeiner 



190 

9iü(f5ug fanb wn beiben ©eiten ftatt; We Äcimipfer 
n)aren ntc^t fceftegt, aber ermübet. 



2)er heue SKorgen brac^ an. 2)er erfte ©ci^immer 
beg 2^agea fiel auf ben 9Kafferi>iegel unb lief bie 
Umriffe b^r gtotten erfennen; bie fxci) ^kmü^i) mit 
"oon einanber befanben. @in Heiner Oalliot unter 
^oüänbi[ct)er St^^gge näherte ftc^ bem ?lbmira(ö^©c^ife 
,,bie fteben vereinigten ^ro^insen/' unb brad^te cu 
nen Offtjier an 33orb; ber fic^ angelegentlid^ nad^ 
bem SJlarquiö be ia gerte erfunbigte unb ju biefem 
gefüf)rt ju n^erben n)üttfd}te., 

SBiltem mn ber SSelbe war bereite mit feinen 5Per^ 
gament^I^afeln bei ber ^anb unb ^iett ein ©efpräc^ 
mit bem ^oc^boot^mann, ^errn 3lbrat)am M\). 

„©age @uc^,/ e6 fottte mir (eib t^un um ben 
'Staliäner, vomn i^ ii^n nidjt wieberfä^ej er fäme 
bann nur unt>onfömmen auf bie '^aä)mlt 3c^ haU 
mir feine 9iafe nic^t genau gemerft unb mi^ bie 
©tieferei feinet SBammfe^ nur unt>ollfommen anju;^ 
geben." 

,,3)a6 ift. nid;t0, SD?t)nf)eer!'' entgegnete ber *!^oc^^ 
boot^mann mit siemlic^em 9?efpe!t, ba i{)m ber 3?ec6^ 
nung^fu^rer be§ ©(^iffeS t)erfic^ert ^atte, ein folc^er 



191 

Ttakx fei im 3tange gerabe fot^ief, af6 ein C^fftsier 
be^ .§atbbecfö. 

,,2ßae?" (ac^tc ber makt. ,,2öamm^ uub 9kfe 
^t^ärert nid^t^? 2)a6 Äabelgat mögt 3^r in^ unb 
auöti?enbig fennen, v^err *!^od^bootömann, aber ^om 
9}talerl)anbtt)erf ^erfte^t 3^r nid^t^. 2)a fe^t biefe 
3^afe(5 barauf ftel)t 3t)r ganj unb gar, fammt (Surem 
S3art unb (Surem S^^^pf- 91^^ benn, je^t ne^me ic^ 
bie^ ©tücfc^en ©ummi unb voi\^c (Sud) bie 9^a[e 
mg; n)ie fe^t^S^r nun auö? ^e?" 

,,^fui S^eufet!" rief ber ^oc^bootömann unb ftecfte 
neuen ^autabad in ben SÄunb. 

„3d) tt)i(I biefen 2)efeft g(eicf) \Dieber gut machen/' 
fprac^ ber SÄaler äeic^nenb, „\o fange id; noc^ ba6 
Driginal ^or mir ^abe, ftntemat eg mit bem ^ciä)^ 
nen au^ bem @ebäd;tniffe eine mi^üc^e (Saä)c x\t 
^err 2lbrat)am Mi), mc vooUt 3I)r auf bem Sifbe 
bargeftellt fein? (S§ fommt ganj auf (Suc^ am" 

ffWali mid^, tt)ie 3^r meint, ba^ mir am n)of)tften 
iftl" entgegnete :pl)(egmatifc^ ber SJJeifter be^ Äabe(gat6. 

„@o male ic^ (Snä) mit bem SKunbe auf bem 
©punblod^ eineö ©enei^erfaffeö!" lachte ^on ber 9[5elbe 
unb Vetterte n)ieber ju SÄaft, tt)af)renb ber ^od;bootö;^ 
mann, biefer refpefttt)ibrigen 95emerfung Ijatber, auf er 
fxd) geriet!), unb ftd^ erft tioieber berul)igte, nac^bem 



192 

er ä^t^eien feiner 9)?aaten unb brei angel)enben Xopp 
mdnnern, mittelft eined ^auenbe^, begreiflich gemacht 
]}attCf ba^ Sßißigfeit, 9lüc^tern^eit unb ®ebet bic 
»g)au^ttugenben eineö ©eemanneä im !Dienft ber gtotte 
tt)ären. 

©6 tx>ar ber breiäef)nte 3uni unb ber erfte W^Sft^ 
tag» Unter einem gü^rer, fo fromm imb gottergeben^ 
n)ie be Siuiter, burfte ein folc^er ZaQ, felbft unter 
ben Kanonen beS geinbeS, nid^t unbemerft t)orüber^ 
gef)en. 

geierlic^ee ®e(aut erf^ott auf bem aSerbecfe beS 
Slbmiralfc^iffe^. 2luS bem Dtaume, t^on ben Sattem 
rieen, t>om 33ugfpriet unb au6 ben 2^o^)^erv- famen bie 
93?atrofen unb ©olbaten f)erbei, ftc^ um ben grofen 
SKaft brängenb, n)äf)renb ftc^, biefem gegenüber, bic 
iDfftjiere in einen »^atbfreiö um i^ren 2(bmirat fd^aar^ 
ten. !Der ^rebiger erfc^ien, unb afö er bie ^änbe 
faltete jum ©ebet, ertonte ber ©efang: 

3eud^ ein ju deinen ^^oren, 
©eift ^üike, Yoof)n' in mir! 
!Du l^ajl mid^, ®ott, geboren, 
Unb barnm fiel)' ic^ l^ier: 
^ntfünbige meinen @inn, 
5)aß id^ mit reinem ©eijie, 
^iä) e^r' unb mk^ (eifle, 
2Baö id) 2)ir f^ulbig tnn. 



-^^ 193 <^<^ 

SO?it glü^^enben Sorten fprac^ ber (SeiftHc^e ju ben 
fam)3f gebräunten Scannern: ,,3)er ^ampf für baö 
5Bater(anb ift auc^ ein Mamp] für ben ©fauknl" 
rief er. ,,2Bir fönnen nur mitSrfoIg ftreiten, n?enn 
tt)ir nic^t fünbigen tt)iber i^n, unb an biefem {)eiligen 
'^cftc ung bemütt)igen unb unfer »§erj reinigen. 58er^ 
f)ilf unö baju, §erre ®ottI" 

Unb aufs S^eue begann ber ©efang: 

®ieB greitfe igf eit imb <BicLxh 
Sunt ^am)3f im ©lauBen; gieb, 
Um (Batan^ S^leid) unb Söerfe 
3u I)inbern, 3)iut^ unb ^rieBl 
^itf jlreiten rittertid^, 
£af Seben üBer^Dinben: 
3)af feiner je ben ©ünben 
3um 2)ienfl ergebe fid^. 

Ser ©eiftlii^e betete feurig, innig; er rief »^eit 
unb (Segen auf bie SBaffen beö SSaterfanbeö l^erab; 
er flehte um Äraft unb 9Jfut^, mnn e§ ©otteS ^o^ 
t)er SBilfe fei, bap man unterliege, unb erbat bem 
©ieger ein bemütI)igeS ^erj. 2)a begannen ))(ö^Iic^ 
auf bem rechten gtügel, tvo üan Sl^romp ftationirte, bie 
Kanonen ju bonnern, unb ba§ ©efc^tioaber ©ir @eorg 
2l6cue'g fegelte maieftätifc^ auf baS Zentrum ber 9?ie^ 
berlänber f)eran. „Äniet nieber, meine greunbe, fniet 
nieber!" rief ber ©eiftlicbe mit mci^tiger Stimme, 

aUitcr. iii. 13 



194 

xmi em))fanget burc^ miä) im ©egen be^ »^^trn, 
c!)ne beffen SBiÜen fein ^aar t)on Gutem Raupte 
faßt. 2)er t^err fegne @uc^ unb beeilte (Suc^! (Sr 
ert)ebe fein Slngefic^t auf @uc^ unb fei (Sud; gnäbig, 
er neige fic^ ju @uc!^ unb gebe (Ena) feinen grieben! 
Slmen!" 

,,2lmen!" tt)ieber^oIte be Siuiter^ ,,2lmen!" fpra:? 
ä)tn bie Dffijiere i^m naäj] „2lmenl" betete gläubig 
bag gefammte 9SoIf. 

Unb lauter bonnerten bie ©efd^ü^e, nä^er braufte 
bet geinb f)eran. 2)er ©eiftlic^e entfernte ftc^. (Sin 
SBinf be§ SlbmiralS, bie pfeifen ber SSootömannö^ 
^Jlaakn erfd^allten, bie DJtänner ftoben auöeinanber 
unb fc|tagfertig ftanben Sitte bei ben ©efc^ü^en. 

!Da trat ber 9Äarquig be (a gerte an ben Slbmi* 
ral I)eran: ,,9Serjeil^t mir, baf ic^ (Suc^ in-biefem 
Vt)ic^tigen Sfugenblicfe ftöre. Wim 9Setter Slrmanb 
^on ©rammont " 

„^0 ift er?" fiel be 9tuiter lebf)aft ein. ;,©eit 
er eljegeftern ntit ber <Bi)alnppc "oon unö fd^ieb, I)at 
man nic^tö t>on il)m t^ernommen. 2Bie fte^t'S mü if)m ? " 

,f(Ex em:pfiel)lt ft^ @uc^, ^err Slbmiral, für immer!" 

,,2Bie, ^err a)farqui8?" 

ff(Sx ift geftern auf bem SSerberfe eineg englif^en 



195 

©d^iffe6 nad^ einem I)artnddigen Kampfe gefallen, 
^eute fru^ tarn biefe SSotfc^aft an mic^." 

„!I)aö tl)ut mir leib! ^erjlic^ leibl" entgegnete be 
Dtuiter lebl)aft. „(Sncv junger greunb ern)arb fid) 
meine Sld^tung in einem Slugenblicfe. 2)ie ©tunbe 
brängt, unb laft mic^ ni(^t t>iele SBorte machen; aber 
ic^ n)ürbige ben 93erluft, n)ie er e6 ^erbient! SBir 
woUcn feinen gall rächen! bleibt an meiner ©eite, 
^err SÄarqni^! — ©egelmeifter! ?aft ^ollbraffen 
unb galtet gerabe auf ben ,,Prince royal" ab. 2)ie 
tveife Stcigge @eorg 2l6cue'^ tt)e^t fo ftolj t)om 
»!F)au:ptmaft, tvir n)ollen fu($en^ jte I)erunter ju bringen*" 

!l)ie „fteben vereinigten ^roöinäen" fegetten fu^n 
auf ben „Prince royal" ein; eine gleid^e SJtac^t 
lag ftc^ gegenüber, von bemfelkn SJtut^^e befeelt. 3)ie 
beiben Slbmirale ftanben auf ber ©alerie, fte begrüf;= 
ten ftc^, bann jogen fte bie ©c^tverter, unb laut unb 
immer lauter bornierten bie ©efc^ü^e. ^k bebeu^ 
tenbfte .^avarie machte ftd) nac^ unb nac^ am 35orb 
beiber ®^ife bemerfbar, aber feines lief von bem 
Slnbern ab. 5)ie Erbitterung tvuc^g mit jeber OSier^^^ 
telftunbe. 

„@ef)t mir ba von bem 6egehverf fort, ^err 9Äa^ 
ler," fagte ber Sapitain beS 9Sorto:p^3S mit geringe^ 
Ehrerbietung. „SBir müffen'S anfc^lagen, tveit beS 

13* 



196 

©nglänberö Äugeln bag anbete geholt ijaUn. 9^un, 
gefätlt'ö guc^?" 

,;@Ieic^, mein 3unge!" entgegnete "oan ber SBelbe 
unb raffte feine @erätl)fc^aften sufammen, bie er iXt>u 
fc^en ben Selten be6 6ege(tuc^eö eingeflemmt I)atte. 
,,3)er SKaftforb eineg Dreibederg tva^renb einer 
<Sä)la^t ift ein ^erbammt unbequeme^ Sltelier! $rl 
©Ott fc^ü^e m?>l Sag war baö für ein ©c^fag?" 

!Der 93orto:p:p^(£a))itain ^ielt ben fd)ti;)anfenben 9Jla^ 
ler feft unb fagte glei^mut^ig: ,,@ine Äugel fd)Iug 
gegen ben gocfmaftj noc^ ein ^aar fol^e Sc^üffe, 
fo ftürjt er über 35orb unb tt?ir mit if)m! ^oUaij, 
SBurfc^e! !Die6 ©eget auf bie dtaaV' 

9San ber SSelbe I)atte feine ^ßergamenttafeln in bie 
3;afc^e gefd^oben unb fc^aute nad^ bem „Prince royal" 
I)inüber, beffen 3Äannf(^aft bie (Snterbeile in SSereit;: 
fd^aft I)ielt: ,,Dl^o! $rince^36 SÄonaco! ^aU i^ 
@ure Sürbigfeit enblid^ wieber? 9Baf)r6aftig, ber (Sng^ 
Idnber ift ein grofmütf)iger S^inb, baf er eS &n^ 
'geftattet, t^on feinem SJJaftforbe au^ biefem ©c^au^ 
f))iele juäufe^en." 

Der gürft feinerfeitö macJ^te bem 9J?aler ein ^d^ 
(^eU; unb beutete mit ber ^anb nad^ bem 2lbmira(^ 
f^iffe ber ^otlänber l^inüberj ber 9)?a(er fc^n)a§te 
frö^lid^ mikXf afö ob bergürft ifjn i^erfte{)en fönne: 



197 

„3I)r mbäjiet gerne ju un^ herüber? ^ann^t> (Suc^ 
nic^t \?erbenfen! 9?un, balb liegen tt)ir SBorb an 55orb 
xmb bann ttjerben n)ir feigen, ob 3I)r eben fo I)erjl^aft 
f^)ringen fonnt, a(6 e^egeftern. SBif t 3I)r mir nickte 
ju fagen, ^rincepö? SDie ®efc[;ü§e [c^tt^eigen, eö ift 
tobtenftitt gegen ^orf)in!" 

„Sie entern! ©ie entern!" rief ber 9Sorto:p!p^®a^ 
!pitain unb fu{)r Iang6 ber ^arbune auf ba§ SSerbed 
f)erab; bie übrigen 2^o))pgaften folgten i^m nac^» 

3n biefem Slugenblicfe [tiefen bie ©c^iffe fo I)eftig 
jufammen, baf ber 9)?aler faft auS bem SÄaftforb ge^ 
fallen n)äre; ein bumipfeS @eräuf(^ ertönte, bie @n^ 
terbrüefen fielen l)eröber t>on 33orb ju 35orb, ber 
^am:pf begann, 9Jfann gegen Tlann. 

,,2)ae 33ilb änbert ftd;!" rief ber Malex unb griff 
mit ber »5^^^. ^^ ^<^^ 2^autr»erf , feinen 95licf auf bie 
©d}lad^t l)eftenb, bie fiel; auf beiben SSerbecfen ent^ 
f^jann. „^al aßae ift ba6? ^rince^Jö! 2Bie jum 
S^eufel ift er fo fc^nell auö bem SÄaftforb gefommen 
unb fteuert nun bur^ alles 93olf nac^ ber ©teile äu, 
n?o er geftern hinüber f^rang? !Da muf ic^ babei fein. " 

3)er junge gürft )x>ax waffenlos burd^ bie Äam^ 
ipfenben gefc^lic^enj je^t f^tt^ang er fxi) auf bie ^or^ 
bere ©c^anje, betrat ben äufern 9tanb unb fe^te jum 



198 

füf)nen ©))runge an. ;Der Wakx ftanb if)m gegcn^ 
über unb ftrerftc bie 2(rme aug, a(g wollte er il)n 
auffangen. !Da gierten bie (Schiffe jufammen, ber 
gürft fprang^ aber er fc^n)an!te xmb n)äre rüdn)ärtä 
über Sorb gefallen, vocnn xi^n nti^t ber 9}Zaler ge^ 
fafit unb an ftc^ geriffen ^atte, 

„^nn ^aU iä) @uc^! ^rince^ö! 9^un bitte id^ um 
(Sure 9iafe!" Slber ber Surft :^atte bem 9J?aler faum 
pc^tig gebanft, al6 er ttjieber bat)on eilte, unb am 
©ingange ber Kajüte ^erfc^w^anb. 

„®o äu t)erftel)en!" rief Mn ber SSelbe mit einem 
fpottifc^en Säbeln. „Äann ber 9kfe entbeljren;" 
Slber gleich batauf fef)rte ber gürft mit Sßaffen ju^ 
xM, rief bem 9J?ater ein flüc^tigeö „Addio!" ju, 
unb enterte ben ©nglänber auf ^ 9]eue. 

„^alt, ^rince^jg! ^alt! 9ief)mt mi^ mit!" rief 
ber 9Äaler ifjm naä), unb raffte ^om SSerbec! einen 
Sabeftod auf, ben er um ben Äo^)f fc^n^ang. „Saft 
mic^ auc^ babei fein, ^err!" Unb fröl)Iic^en Mn^ 
tl)eö eilte er bem gürften nac^. 

@eorg Sl^cue lef)nte, fampfeömübe, gegen ben Se^ 
fanmaft, ber jerbro^ene Degen entglitt feiner Ȥanb; 
baö 2lntli§ voax tobe^bleid^, bie ,Sippen !prepte er 
fram^f^aft jufammen. 



199 

^^(Srgebt ©ud^, ^err!" fpra^ be dtnitcx ju {f)m 
tretenb. ,,Unnü§ ift jieber fernere SBiberftanb. SDlad^t 
btefem S5(utt>ergiefen ein (Snbe." 

,3^ ^iß nic^t!" rief ®eorg 2(6cue unb er^ob bie 
geballten ^änbe. ,3^ ^iö nid^t!" 

„@ern fc^one iä) einen fo ebfen, ta!pferen ®eg^ 
ner!" \ni)x be 9tuiter fort fßliät um @uc^ ijtt, 
ba6 ©lücf be^ 2^age6 I)at gegen (Sud^ entfc^ieben. 
SBenn 3f)r ni^t gutoißig ©uc^ fügt, — eS foltte 
mir (eib tl)un, tx)enn eä mir nic^t gelänge, (Su^ t)or 
ro^er @etx)alttf)at ju fc^üfeen," 

„Soll ic^ mi(^ feig ergeben, fo lange bie Sf^ggc 
©rofbritannien^ über meinem ^au^te VDetjt?" fragte 
Slöcue, ftc^ energifc^ aufri(^tenb. 

„.^urrat)! »^urra^! ^urral)!" erfd)oö eS au6 im 
Sefanmafte, unb aufn)art0 blicfenb getx>al)rte man 
aSillem "oan ber SSetbe, ber bie Slbmiralö;^ flagge 
geftric^en ^atte, unb jte ju einem Knäuel jufammen- 
ballte. @r fam bamit auf ba^ 93erbecf l)erab unb 
fte be 9tuiter überreic^enb, fprac^ er: „Unb fomit be^ 
jat)le ic^ @uc^ ben Slufn^anb für Äoft unb Obbac^I 
9?e^mt t>orlieb mit meinem erften 93erfuc^e. !DaS 
klettern f)abe xä) bei ^nä) gelernt." 

Streue beberfte im n)ilben ©d^merj baS ©eftd^t mit 
beiben »i^änben, bann fagte er mit tonlofer 6timme: 



200 

„3^ Wtt ber (Sure, ^err be 9iuiter. Seifet mir an, 
r0t>^n x(i) ju gelten I)abe." 

!l)ie ©ngfanber n)urben fdmmtlic^ entoaffnet unb 
auf bie näc^ften I)ollänbifc^en ©c^iffe !oert!)ei(t; eine 
entf^)red^enbe Slnja^l nieberlänbifc^er Seeleute tt)urbe 
an Sorb ieg „Prince royal** gefenbet, unb biefe er^^ 
l)ief ten ben Sefel)(, bem Slbmiralf^iffe ju folgen, 
baö ftd^ au6 ber Sinie äurütf^og, um bie emipfange^^ 
neu ©drüben einigermaßen au^äubeffern. 

2Bäl)renb biefe Slrbeiten in möglic^fter (Sile geför^ 
bert n)urben, ^iett ber Slbmiral einen ernften ?ftat% 
n)a6 mit bem fo eben eroberten Skiffe ju beginnen 
fei, 9?od^ voax bie ©c^lad^t nid^t entfc^iebenj 9Sor^ 
fijdk unb 3ta6)t^dk ftanben auf beiben ©eiten gleic^. 
Sei^t fonnten bie ©nglänber ftc^ biefe§ fc^onften it)^ 
rer ©c^iffe tx)ieber bemächtigen unb feine Kanonen 
ueuerbingö gegen bie ^oHänber richten 5 nur ein 
SRittel gab e§, bieS ju ^inbern: 3?ernic^tung ! ©ie 
waxii bef(^loffen. 

„^a^ ift nur 9le^t unb ®erec^tig!eit!" fprad^ 
S)lt?nf)eer 2lbral)am Seil? ber mit jur SBerat^ung 
gejogeu tt)ar. 

,Sie meint S^^r bag, ^od^bootömann?" fcagte ber 
Slbmiral. . 

„9JJit @enel)m^altung wx (Surer Slbmiralfd^aft. (S^ 



4 



201 

ift \)cntc yäijxiQ, feit ber ta^)fre 2lbmira( t)an 2ßa[^ 
fenaar mit [einem ^errlic^en ©c^iffe baran glauben 
mu^te! 9^un, 3i^9 ^wt S^^fl! ^aben ti)ir bo(^ ben 
©ngldnbern erlaubt, ftc^ erft von bem ©c^iffe ju 
entfernen, unb unfere Seute mußten bamal6 2(üe ben 
©Sprung mitmachen. 9)?it ©rcufe, ^err be 9?uiter, 
aber bieö englifi^e llngef)euer mit feinen neunzig 
eifernen 93läulern barf nic^t länger mitbfaffen." 

5)er J'ag neigte ftc^ , unb bie iDämmerung ftieg 
au^ ben SB eilen auf. 3^on bem englifc^en Slbmirat- 
fc^iffe tx>ar bie ^ollÄnbifcl;e Sefa^ung \r>ieber entfernt 
tt)orben, unb jt^ei SBranbf^iffe n)urben gegen baffelbe 
au^gefenbet. 

„2)arf man tt)iffen, \r>a^ bie^ Sllle^ bebeutet?'' 
fragte ber SÄaler ben fommanbirenben Slbmiral." ' 

„3^ ^^^ ^^"^it befd^äftigt, SÄeifter, (Smi) ein 
©Äauf^iel äu bereiten, tt)ie fein Äönig e^ bem am 
bem geben n)ürbe, um ntc^t in ben 9tuf eineö 33er^ 
fc^tt)enber6 ju fommen. (Sin ©d^auf^iel, gegen u^el^ 
c^e^ alle 33ilber, bie 3^r gemalt ^abeh mögt, fatt 
unb abgeblafit erfc^einen. @ebt alfo je^t n>ol)[ 
Slc^t." 

„9Jiit \X)d^m garben benft 3^r ba^ ju malen?" 
fragte ber Staler rafc^. 



^^^ 202 

,,93?it geuer, 9}?eifter; mit geuerl"* entgegnete be 
etuiter. „3e^tl" 

®ie abge[c!^icften SBranber Ratten ben 35orb be8 
„Prince royal*^ erreicht nnb [äugten jtc^ vok ^ar^ 
p\)tn bar an feft» 2luö if)rem unl)eilfc^n)angeren 
Stumpfe ftieg ein töbttic^er !I)ampf empor, einjelnc 
Stammen jucften burc^ bie peftartigen Sotfen unb 
fc^tängelten [i^ um baS S^afeltx^erf, baä bie @rmat^ 
teten mit jiebenbem ^cä) tranfte unb i()nen breifac^e 
Stdrfe ^erliel). ®ie viDUc^fen mit bem gtuge ber 
Secünben unb ein jifc^enbeS, praffeinbeö ©lut'^meer 
n)ogte auf ber SReereöflutl) mit fteigenber Äraft auf 
unb ab. 

!Der Makt bMk unt^ern)anbt auf bie^ ©c^aufpief, 
^ö'n melc&em ftd; ba^ 2lbmira(f(^iff jeW immer mel)r 
entfernte. ^Bein @efid;t tr»ar bleic^, aber feine 2tu^ 
gen glühten unb bie Slrme 'l)ielt er feft in einanber 
^erf^Iungen. (Sine neue Sßett ging in biefen 2lu^ 
genblicfen »or x^m auf unb feine ^f)antafte begann 
einen enblofen glug» ,,2Ber ba^ malen fönnte!" 
fprac^ er unbett^ufit vor ftc^ £)in. ,ß^ tDÜrbe ein 
,93ilb, bae burc^ 3af)rtaufenbe feuchtete/' 

3e^t fprang ba^ feinblic^e Sinienfcbiff mit einem 
furchtbaren ^nalt in bie Suft; ba^ girmament er^ 
bebte unb in ber tiefften 3;iefe ^aßte eö n)ieber. 



-^>^ 203 <^^ 

©ine !DanH3fn)o(fe breitete ft^ au6, bie ben vodkn 
»^^oriäont einI)üUte, unb barin flogen brennenbe S^rüm^ 
mer ^in unb ^erj bann aber erlöfc^ten enblii^ bie 
legten Ueberbleibfel beä nngetieuern 33au'^, ber noc^ 
^or n)em9en ©tunben ber ©tolj unb bie Hoffnung 
einer gfotte tt^ar. Unb alö enblic^ ber (e^te t^erfo^Ite 
©tnm^f nnterfanf , n^agten bie ^oüänber nid)t, einen 
greubenruf ju ergeben; e6 tarn i^nen t>or, a(^ ob 
ein (£ct)mer5en^:=®d)rei au^ ber ^iefe äu i^nen I)er^' 
auf tone. 



^ell aufglüi)enb ftieg ber neue 9Äorgen au6 ben 
SSellen em^jor. (Sine fc^arfe 3Bramfegel^^iif)Ite )x>cijk' 
unb gab ben einjetnen Si^iffen ber beiben glotten 
@elegenf)eit, ft^ n?ieber ju [ammeln. 9?on t>cx\ä)k^ 
benen Seiten sogen fte ^eran, 3eber ju feiner ©ta^^ 
tion, unb fein ^oßänber ^inberte ben ©ritten, fein 
35ritte ben ^ollänberj ber breitägige ^am))f ijaüc 
bie 9)tdnner aufgerieben. 9Jfit ber ^j^^^fifc^en Äraft 
n)ar auc^ bie geiftige abgeftorben; fte lebten nic^t, fte 
t^egetirten nur. Sie Stimmung ber ^cnte ging auf 
bie Dfftjiere über, biefe ^er^ielten jtc^ f^n^eigenb unb 
tt)enn eine SIrbeit unumgänglich nöt^ig n^ar, tt)urbe 



204 

ber 33efe^l ia^u mit buttH)fer ©feic^gültigfeit ge^' 
geben. 

3n einer Kammer be6 ^ajütenraumeS lag auf 
einem 9tu{)ebette ber gürft ^on ^Monaco mit ^erbun^ 
benem ^o))fe. 9Sor if)m faf ber SJfaler unb betrai^^ 
tete i^n aufmerffam: „9lur gut, ba^ ic^ bem Sßunb^ 
arjt burc^ bie ©c^ule gelaufen bin, e^e i(^ jum 
^infet griff; Ratten mx auf ben ©c^iffö'2)octor tt)ar^ 
Un foüen, er ti^are unterbeffen verblutet. £)^o, 
^rincepöl 3I)r fcfelagt bie 2(ugen auf? Qpxcdjt nid^t, 
^err, ba6 barf id) @uc^ nic^t geftatten. Slber ^or^^ 
fc^n)a^en voiU idf) (Suc^, fo ^iel 3I)r tt)oltt, benn 
jum 3^i<^n^^ t)abe iä) i)cnk feine Suft, unb @uer 
S3itb foE id) nun einmal nic^t mit 9)?u^e abconter^ 
feien." . ^ 

„2Öa6 mac^t mein armer greunb?" fragte eintre^^ 
tenb ber 9Äarqui6 be (a gerte. „3)iefer MI)(tranf 
n)irb i^m tt)o^(t^un." 

„gragt ju einer anbern 3^it hac!^/' antn)ortete ber 
SÄater pfternb. „3e^t ift er feft tt>ieber eingefd^la^ 
fen. 2ßa^ bie ^olbfefigfte @ema^(in be6 Q^rincepä 
fagen n)irb, n)enn fte i^ren ©^e^errn fo grdutic^ ^n^ 
fammengeflicft n?ieber fte^t, mag auc^ nic^t befonberö 
jum 9tu^m ber l)oUänbifd)en Sfcigge beitragen, unb 
"vomn fte gar erfät)rt..." 



205 

!I)er SÄaler n)arb in feinen tDeitern 9Kittf)ei(un9ert 
unterbrochen, »l^err be 3?uiter ^atte eine genaue Um^ 
fc^au auf feinem ©c^iffe gel)a(ten unb überalt bic 
forgfamften 9Sorfef)rungen getroffen. 3)ann begab er 
fic^ ber Siei^e nad^ ^u ben Äran!en unb betrat miU 
ten in ber 9Jebe beö dJtakx^ bie Kammer be6 gür^ 
ften, ber mattlac^etnb bie Slugen auff^lug» 

,,9}Jut^, junger ^err! SÄut^!" fagte ber ta^)frc 
Sü^rer. ,,2ßir wexicn eine ®elegenf)eit finben, (Snä) jura^ 
c^en; ©uergreunbbort n)irb e^ für @uc^ übernel)men unb 
jeber bra^e Dffiäier meiner gtotte t))irb it)m beiftel)ett. 
3^ ^offe, 3^r feib mit Stltem, n)a§ 3f)r irgenb be^ 
bürft, ^inrei^enb ^erfe^en n)orben. 9J?eifter, iä} 
i^erippic^te @uc^, bafür ju forgen." 

„2)a^ gebüf)rt mir auc^/' entgegnete SBiKem ^an 
ber 33e{be. „Äeinem liegt mel)r baran, al§ mir, 
baf er genefe, benn ic^ f)abe i^n erft f)alb fertig ge^ 
mac^t, unb mnn i^ anä) ein 9te^)ublifaner bin, fo 
fjabe ic^ boc^ ju "oid Siefpeft ^or einem gürften, alö 
ba^ ic^ i^n mit unt^ollfommener 93ifage ber 5Rac^^t)elt 
überliefern follte." 

©in Dfftjier trat ein, blei^ unb ^erftörten Slrtge^ 
fi(^teS: „§err Slbmiral!" . 

„Saö giebte?" fuf)r be Stuiter auf. ^ann ben 
33oten näf)er betrad;tenb, fagte errul)ig: ,,3f)r fc^eint 



206 

Tttd^t gen)uft 5U ^aUn, baf ^ier ein Äranfer liegt; 
@uer ungeftümeg (Eintreten ^ai i^n erfc^rerft. @e^ 
^abt ©uc^ n?o^(, ^err ^nxft, benft an nii^tS, als 
an (Sure ©enefung; ic^ befud^e (Suc^ balb «lieber." 

2)er Slbmiral ging l^inauö. 2)er Offtjier folgte if)m 
nnb fagte: „9Kögt 3^v mein Sene^men entf^ul^ 
bigen..»." 

,,,!^err Lieutenant !" unterbrach i^n be Stuiter, 
,,2ßa6 3^r aud^ immer ju melben t)abt, ic^ mag 
nicfet baö 3^txii)tn ber §urd)t auf ber ©tirn meiner 
Umgebung fel)en. Sßenn bie Dfftjiere mit ben ^nieen 
Jc^lottern, vt)ag follen bie 9Äatro[en t^un? SBag 
giebt eS?" - 

,,@ine neue gfotte ber (Snglänber iji im Stnfegeln 
begriffen..." 

,,3Ba§ fagt 3i)r? gafeleil" 
- ,,aßenn 3f)r @uc^ auf bag SSerbecE bemül)t, n^erbet 
3^r fe^en, baf ic^ 9Ba^rt)eit fpred^e." 

Unb be 9tuiter dlk bie 3^re^)pe hinauf, of)ne einen 
vi^eitern 33eriit)t abjuti^arten. 

©eit ein ^aar ©tunben ^atte fi^^ ber ©cl;au!p(a§ 
bebeutenb Geräubert. !Die ©ct)iffe ber beiben feinbli^ 
c^en gtotten I)atten ftd^ jum großen Zijdl tt)ieber ju^ 
fammen gefunben, unb in eine Sinie gelegt; aber ^on 
feiner Seite fam ber ©ebanfe an einen Eingriff, man 



207 «<^- 

füt)(te fiä) äu ermattet unb ^atU vollauf ju t^un, bie 
[c^n)eren ^at^arieen, bie man in ben brei v^rfloffenen 
JTagen emipfangen ^atte, notl^bürftig iDieber au^ju^ 
beffern. Slber ptö^Uc^ änberte ftc^ bie ©cene unb ber 
9J?utf) ber ©ngtänber vonä)^ mächtig em))or. ^rinj 
Stöbert ©tuart i^atte in ben 5unM;ft gelegenen 
engtifc^en ^afen alte irgenb bi^^3onib(en Sa^rjeuge 
beigetrieben unb ei(te nun mit einem (Sefc^tt^aber ^on 
ac^t5ef)n n)o^(au^gerüfteten ©c^iffen, mit frifc^er SÄu^ 
nition unb t^öüig au^geruf)ter SKannfc^aft jum Sei^ 
ftanb ber erfc^öpften greunbe ^erbei. @r tt^urbe mit 
lautem 3ube{ empfangen, unb. ber 3Äutf) ber @.ng=^ 
lanber ftieg bei biefer unertt^arteten .§u(fe jur fcfcn)in^ 
belnben ^5of)e. 

!l)ie ^oüänber füllten nur ftummeö (Sntfe|;en. 
©tieren 2luge§ ftarrten fte biefe neue (Srfd^einung an, 
jte l^atten feine ©ebanfen, vok e^ mit ber ncid^ften 
3ufunft tt^erben foUte, aber untt^illfü^rlid^ Snffen fte 
nad^ ben ^änben, a(6 )X)äxm biefe fc^on mit feinb:=^ 
liefen Letten belaftet. 

Slber al§ ob bie fteigenbe ®efaf)r ben 9Jtut{) unb 
bie ©infid^t be$ !üt)nen ©eemannS ^erboppele, faf) 
man SJfic^ael be 3tuiter inmitten biefer 93ertt)irrung 
ru^ig lä^eln* (Sr bebac^te forgfam ba6 näc^ftej al8 
er ben Offtsicren feine DrbreS gegeben, bie 'oon bie^ 



208 

fen mafc^inenmäfig au^gefü^rt n^urben, n?arf er feu^^ 
rige S3Ude auf bie glotte ber geinbe, bie ftc^ jum 
fc^neüen Slngriff rüftete, unb ein ftolser ©ebanfe 
it)etterleu(^tete auf feiner ©tirn. 

Gin ©ignal n)arb an alle 6d)iffe gefenbet; v^on 
jebem 23orb foUten ftc^ einige an baö Stbmiralfd^iff 
begeben. 9^ic^t Dffiäiere aüein, fonbern Scanner von 
allen ©raben, ^atbmatrofen unb ©eefolbaten nic^t 
au^gefd)loffen. 2)ie 33öte flogen f)eran; bic^tgebrangt 
ftanben bie SÄaffen auf bem SSerberf beg Slbmiral^ 
fc^iffeg unb fa^en auf ben %ni)xcx, ber noc^ immer 
f^)ä^enb nac^ bem geinbe I)inüberblicfte. 

3e^t voaxm auä) bie legten !De))utirten angelangt 
unb :pl6ftlic^ trat SÄic^aet be Stuiter in ifjre SWitte: 
„Dort ift ber geinb!" rief er au6. „9Soa Äraft, 
ftarf, mäcfctigj mx finb fc^vi^ac^, unfer 9Jtutf) ift ge^ 
brod^en bei biefem Unenx)arteten! !Darum laft un8 
eilen, fc^nell eilen, bamit n)ir t>on f)innen fommen, 
unb no^ retten vt)aä ju retten ift! 3c^ ^abc ©uc^. 
gerufen, um (Suc^ ju fagen, bap n)ir nur nod^ in 
ber eiligften gluckt einjig unb allein unfer Ǥeil 
finben." 

3:^iefe ©tille ^errfd^te nad^ biefen SBorten, aUt 
manches gebräunte ©eemann6^2lngeftcl;t richtete ftd^ 
feft auf ben Slbmiral. 2)ie[er ful)r fort: „SBennn^ir 



209 

in ^o((anb lanim, tx)irb man jtvar mit Singern auf 
un6 n)eifen , man n>irb nn^ ^erf^)otten unb unS eine 
SBeibermü^e auf ben Äopf fe^en, aber voix ^aUn 
boc^ unfere ^eimatf) erreicht, unb fönnen am geuer 
l^ocfenb fagen, bafi n)ir brei Xac^c gefoct;ten . . ." 

f,Vim am vierten n)ie arme ©i^cic^er bat>on ju 
laufen!" rief SöiUem 'oan ber 93elbe ^^lö^Iic^ ba^ 
än)ifd^en, 

,,§e! Sag ift bag?" tx>anbte fic^ ber Slbmi^ 
rat um* 

„2)ag ipa^t nic^t in meinen S3i(berfram!" ful^r 
3ener fort. „2Öie fo(( ein 9Zieber(änber e§ malen, 
vomn feines Sanbeg gtotte bag SBeite fuc^t? !Dag 
^vollen bie Seute auc^ nic^t; fie fet)en eS ein, baf 
if)r Slbmiral nur i^ren (S^rgeij mdm ^i(t. 2lber baS 
ift gar nic^t nötl)ig, benn alle brauen ©eeleute f)a^ 
ben ftetg baS .^erj auf bem redeten gferf. ^urral)! 
SÖir fecf)ten!" 

„§urra^!" rief baö 9So(f. 

„3a, ic^ ^atte Unrecht!" rief be SRuiter. „^ä) 
l^ätte e6 gleic^ W)iffen muffen, bafi meine brauen 
3ungen mic^ nic^t t)er(affen tt)ürben! iteiner! ßor^ 
nelig Slrom^)! 3oI)anne6 9J?ep:pel! tretet ju mir unb 
gebt mir bie §anb ! 9)Zan^er ift ung in biefen glor^^ 
reiben 2^agen i^orangegangen^ (a^t fte nic!^t umfonft 

diwiut. III. 14 



-«^ 210 ^<ä- 

gefaden fein! @)>red^t, 3{)r Sllle! 6cib 3t)r feft ent.- 
fd^toffen bem geinbe bie ©tirn ju , bieten unb ju 
fielen?" 

„3a! 3a! 3a!" ertonte e^ t?on atfen Seiten. 

,ßo ^abm tt)ir fc|on gefiegt! 2)rauf unb bvan! 
3uriicf an (Sure ©c^iffe unb mutl)ig bem geinbe 
entgegen! @^e bie ©onne ftnft, muffen biefe ©nglän^ 
ber i:^re'g(agge ftreid)en! ©ie fommen, fagt 3^r? 
Safit fie Icmmen! 33raft an ben SBinb bie ©eget! 
SBir tvoKen i^nen entgegen unb i^ren 9Beg abfür^ 
jen! ^far bie Kanonen!" 

Manm tioaren bie 35öte nad^ ben ^erfd^iebenen 
©c^ifen 5urürfgefef)rt, aU bie t^orberften gat)r5euge 
ber englifc^en gtotte auc^ neben ben c§o(Iänbern an^ 
langten. 3)ie[e jogen fic^ tt^eiter jurücf; fie bet)nten 
fi^ JU beiben ©eiten au^, aber nur, um bie @ng=^ 
länber ringsum einjufc^Iie^en, ein ^erjtveifelteö SÄa^ 
nö^er, baö bie 9tot^\i^enbigfeit gebot, llnb faum 
\t>ax eö i^nen gelungen, al^ fte ein mörberifc^eg 
geuer eröffneten unb bie erftaunten ©egner für 2(u^ 
genbüde jum ©d^\t)eigen brad^ten. 

SÄe^rere ©tunben n^a^rte ber .^am^^f, bann 50g 
ftc^ baö ©d^iff be^ ^rinjen Stöbert ©tuart ^uxM, 
Slbmirat Mont folgte unb »on bem ^albbedE ber 
„fieben ^vereinigten ^ro^injen" fd^metterte bie ©iegeö;^ 



i 



-♦0> 211 ^4- 

ganfare, ^ai) in bie ?uft n^arfen bie Matxo\en bic 
»^üte, Dffijiere imb ©emeine (agen ftd^ mit öber^ 
ftrömenben ^uo^en in ben Slrmen. Sc^on rufteten 
fid^ bie am meiften mobilen ©d^ife jum SSerfotgen 
an, bie, ©eget auf 6eget t^ürmenb, ein fprubelnbeö 
^ieltt>affer surürflief en ; — ba braute jn)ifc^en ben bei^^ 
ben Parteien dn bic^ter 9?ebel au^ ben SBaffern 
auf unb bilbete eine SÄauer, bie ftc^ mit jeber ©e^ 
cunbe me{)r ^erbi(^tete, unb fein frommer ©eemann 
burfte ben ^^^mmel fo feljr ^erfu^en, bap er in biefe 
^yta(i)t ^ineingefteuert tiocire. 

„@ott\m e6 nic^t!" fagte be Stuiter. „^a^t aK 
!Der ©ieg f ommt t>on 3I)m ! 3f)m fei aUein bie 
@f)re!" 

@r sog ben ^ut unb f(f;aute t^erflärten 33{i(teS 
jum ^immel auf. 

„©0 male ic^ i^n!" rief t^an ber SSelbe, ber un^ 
fern ^onJt)m ftanb. 



14^ 




XXXVIIL 



^nfem ber 3nfel ß^ape^, auf bem 9tet)iet ^on 
Stoc^efier, lag bte ^ollanbif^e flotte ^or Slnfer. !I)te 
/am meiften •oorgebrungenen ©d)iffe ftationirten fo 
na^e, baf bie kugeln ber SitabeKe t)on Sf)arnefi fte 
erreici^en fonnten, tt)al)renb bie legten fo mit jurürf;^ 
tagen, bafi man if)re ©ignal^glaggen nur mittetft 
eines ©efiro'^rg erfannte. 

Snmitten biefer langen ?mie, bie ftc^ tangg bem 
Ufer auSbe^nte, befanb fiä) ba6 ©c^iff -beö Dber^ 
Slbmirafö. 3n ber Kajüte beffelben tr>aren bie 9Äan^ 
ner jur ernften Seratf)ung t^erfammelt. . SÄic^ael 
be Siuiter fü{)rte ben 9Sorft^, if)m jur ©eite fafien bie 
2)e^)utirten ber ©eneral^ Staaten. Dben an ber 9tu^ 
xx>art t^an ^utten, ^err SorneliuS be SBitt, regier 
renber 33ürgermeifter "oon 2)örtre^t. 



213 

aSor i^nen ftanb m blül)enber junger SD?ann t>on 
faum neunje^^n ^a^ren, mit ber SapitainS^ Uniform 
beWeibet @6 n)ar Sanier ©ngel be Siuiter^ ber 
fo cUn ba^ Kommanbo ber 2tc^täeI)n^^anonenferigg 
,,^o(Ianbia" empfangen I)atte, 

,ßUä)t mir gebührt ber 2)anf beg jungen ßapi^ 
tainö/' entgegnete ber Slbmiral ernft auf bie ^anh 
fagungen be§ 3unfer^» ,,aBäre e§ auf mic^ ange^ 
fommen, ^dtte eä mit einer folc^en Slu^seid^nung noc^ 
eine Seife Slnftanb ^aUn muffen. 3c^ bin nic^t 
bafür, ba^ bie unerfaf)rnen ©öf)ne I)oc^geftellter Df^ 
ftjiere bequem über bie ^aU be^ ©teuer ^^uberS in 
bie ^ajüt^^genfter fteigen. ©6 foU Sebermann feinen 
SBeg burc^ bie Slnferflüfe unb bag Äabelgat jum 
i^albbecf mad;en^ nur fo eräief)t man bem Sanbe eine 
gfotte. Slber bie ^erren Se^oUmdc^tigten n)oUten 
eg, unb fo mag e^ babei fein S.en^enben ^aben. — @e^, 
mein ©oI)n, unb gieb if)nen ben ^anbfc^tag." 

2)er junge ©apitain teiftete ben ^anbfc^tag unb 
n^ollte ftd^ entfernen, aber ber SSater rief i^n jurucf: 
,ßl\(i)t alfo, junger »^err! SBoüt 3^r bie gofbenen 
^Treffen am 2Bamm6 tragen, mü^t ^^x auä) baju 
tl)un, fte äu t)erbienen. (£ntf^(agt dnä) nur be6 ®e^ 
banfenö an ben Sc^mau^, ben ^^x mit Suren Äa^ 
meroben t)erabrebet ^aU, unb begebt (Sud^ fofort an 



-9^ 214 ^^ 

35orb (Snxc^ ©c^iffee, n)o 3^r big auf mitm Orbre 
ju tjeweiten l^abt" 

„3^ l^'tt^ ®i^c^^ aSater!" rief ber 3uttfer. 
' ,,3)er Slbmiral f)at 9ef))roc^enI" 

„9iur ein 2Bort, ein einjige^, f(et)e ic^!" 

2)er Slbmiral er^ob fic^ nnb fixi^xk ben inngen 
(^a^)itain auf ben t»orbern ®ang: „S3SaS w^ittft 3)u 
^on mir?" 

„SSerftattet mir nur, ^eute no^ gegen 2lt)enb an^^ 
Sanb äu ge^en unb bort biö gegen SÄorgen ju t)er^ 
tt^eifenj iä) gab mein Sort." 

,,3)u tt)irft eö brechen muffen!" 

,,SBie, mein QSater? !l)iefer ©d^im))f!" 

,,2)iefer 2Bortbruc^ befc^im:pft !Dic^ nid^t; er ge^ 
fc^ie^t nic^t mit 2)einem SBiMen. ^ä) neljme bie 
golgen auf mid^»" 

,,2Bag fann @u^ nur beilegen, fo f)art gegen mic^ 
ju fein, t^eurer SSater?" 

!Der Slbmirat blicfte fe^r ernft; er (egte bie |)anb 
auf bie ©(^u(ter beS ©oi^ne^ unb fagte: „3unfer 
@nget, Siebe64(bentf)euer mit lofen 3>irnen finb eine 
traurige 93ef(^äftigung für einen jungen 9Rann, ber 
feinen 2Beg erft machen n)iü." 

(Sin glüf)enbeä Siot^ becfte baS Slngefic^t beg 3üng^ 
lingg: „9J?if ^arriet (Sl^be ift ein ebleß SÄäb^enl" 



215 

,/3^ f^^gte ba^ nur in Sejug auf 2)cinctt greunb 
(?;orneli6 aSof, bamit !Du e6 i{)m n^ieber fagft/' fufjr 
be dinikx fort. „Slber eS ift nod; immer beffer, t)on 
leidbten grauenjimmern betrogen ju werben, at6 ein 
eI)rKc^e6 SWdb^en ju bef(^n)a^en, bae man nie be^ 
ft^en fann, 2öenn 3)U n)irnic^ liebft, [o mufit !Du 
eö jeigen, unb ni^t ein unfc^utbigeä 9J?abc^en bem 
3orn il)re6 93aterd, ber allgemeinen SSerläumbung 
ipreiögeben. 9J?utl)^ mein ©of)n! 3e^t an SSorb, bie 
auf n)eitere Drbre." 

!Die[e Drbre lief nic^t lange auf ftc^ tt)arten. ©ie 
lautete, baf 6;a^)itain ©ngel be Otuiter binnen brei 
Stunben bie Slnfer lichten unb in @ee get)en fotle, 
um bie etn)aigen Äauffal^rer, bie i^m unter l^ollänbi^ 
fc^er ?5lagge begegnen n)ürben, fic^er nac^ bem 3;eret 
iu geleiten. 9Äit blutenbem ^erjen gab ber Sa!pitain 
ben Sefe^^l jur Slbreife; er ^atte nur noc^ ^tltf \tu 
nen greunb ßorneliä Sof ju ftc^ an 93orb 5U ent^ 
bieten, unb mit it)m get)eime 9{ü(ff^rac^e ju nel)men. 
„2)u fannft S)i(^ auf mx&j t^erlaffen!" entgegnete 
ber greunb bei'm ©(Reiben. 2luf meine Siaifon mit 
ber ©alli; fommt e^ nic^t an, bergleic^en leid^teö 
33olf trifft man allentljalben unb ift mir ni(i^t befön^ 
ber^ an'^ ^erj gen^ac^fen. Slber mit 3)ir unb !I)ci^ 
ner S)ti|i ift e6 etn^aS anberö. 3c^ bringe it)r ben 



-^^ 216 ^&^ 

©c]^tt)ur ber Xvcm, unb mü^te i^ fie in bem WliU 
tel^)unfte ber feinblic^en Slrmee auffuci^en^ barauf t^cr^ 
taf 3)ic^." 

!Die greunbe trennten fic^. 

!Der Slbmiral tt)ar ju ben (Sommiffarien ^urücfge^ 
fe^rt, bie er im ernften @ef^)rcic^ beifammen fanb. 
„^^x frred^t t)on ben Unter^anbtungen ju 58reba^ 
tt)ertt)e »Ferren? ©o fe^r ic^ meinem SSaterlanbe ben 
grieben U)ün[d^e, fo mu^ iä) boc^ baran jtt^eifelnj 
(Snglanb I)anbelt nic^t aufrichtig»" 

„Sollte nic^t meinen/' entgegnete ©örnetiug be 2Bitt» 
,^at boc^ ber Äönig erft neulich einen jn^eiten 35e^ 
^oKmäc^tigten naä) S3reba gef^idt, ber mit nod^ auS^ 
gebet)nteren Soümac^ten t^erfe^en ift, aU bie erfterm 
3^ jn^eifle nic^t, baf ber griebe juftanbe fommt, benn 
@ng(anb ^vijlt bie Saft, tok tvir." 

,;Äann ebenfalls fold^er Hoffnung nid^t 9taum ge^ 
ben, n)ert^er greunb/' fagte einer ber anbern »^erren, 
,,unb muf; mic^ jur Slnftc^t be6 ^errn 2lbmirat6 be;^ 
fennen." 

„Unb ©c^n)eben?" fragte ßorneliuS be Sitt. 
„<B^micn, ba6 biefen ^rieben fo*feI)nlid^ft tt)ünfd^t, 
3I)r n^ifit n)of)t vt^arum, unb beSl)alb feine gef^idte^ 
ften Unterl)anbler nac^ S3reba gefanbt ^at . . . ." 

,,3Berben auc^ nid^ts auörid^ten, mxüjtx greunb/' 



217 

antn^ortete 3ener. ,,!l)iefe engtänbfc fmb ein allju^ 
ftolje^, t)oc^müt^i9eö SSotf, ba^ ftd^ ni^t beugt, fo 
lange il)m noc^ ein ®c{;immer ^on Hoffnung bleibt 
3I)r fe^t'^, tt)ir liegen auf einem englifc^en ©trom, 
Slngeftc^t^ i^rer Stäbte unb geftungen; unfere <ZoU 
baten jtnb gelanbet unb galten %e !I)örfer unb 5pac^t^ 
I)ofe befe^t. &^im fte auc^ nur ein guteö äßort?" 

,,®ie n^erben e^ geben, ^ertaft @uc^ barauf/' fiel 
be 9{uiter ein, „xSmn nur irgenb ein 9}litte[ gefun^ 
ben tt»irb, bie "dJla^t 9toc^efter^ 5U brechen, ©iefe 
©tabt ift ber ®d)hiffet t)on Sonbon» Unb ic^ finbe 
biefe6 33?ittel; id; n)erbe eö ftnben!" 

S)a trat ein Öfftjier ein, unb melbete, ba^ ber 
Sapitain 3oI)anne^ "^an SSrafel um eine Slubienj bei 
bem »l^errn Slbmirat unb ben Sommiffarien ber ^erren 
@enera(:^(Staaten bitten laffe»" 

„Sa^itain Mn 33rafel?" fragte Sorne(iu6 be ®itt. 
f,^mn mir red^t, fo ftel)t biefer 9Jame in bem ^c^ 
ricf)t, ber geftern ^on (Sndj gemad^t ivurbe. 3)iefer 
ßapitain "tian 33rafet ^at Slrreft. 3ft eö nid)t fo, 
t^err be 9iuiter?" 

„©0 ift e^," anttt)ortete biefer. „3)ie 9tot^ ätt)ang 
un^, ben 33efeW ju ert^eilen, ba^ fein ßa:pitain fei^ 
nen Seuten geftatten foC, an'^ Sanb ju get)en, benn 
nur fo ift Unzeit ju t^er^üten. Xroi^ biefeg SSefe^l^ 



218 

I)at ^err mn 33fafel eö fic^ geftattct, jn)ei S3öte mit 
SD?annfd)aften aB beurlaubt t^om ©c^iffe ju (äffen, 
unb biefe Äerle ^ahm bie graufamften ©xceffe t>er^ 
iibt !Da glaubte ic^ ein (Srem^jel ftatuiren ju müf^ 
fen, unb ^aU nic^t bloö jene t)erbre(^erif(^en ^unbe 
fc^arf beftraft, fonbern auc§ ben 6a^)itain in Slrreft 
gefc^icft." 

„^•^t ^aU [e^r "voohl baran getrau, ©oüte jener 
Sa))itain jet^t unfere Fürbitte in Stnf^rud^ nehmen 
n)olten? 2Ba6 meint 3^r baju, be Sluiter?" 

„3^ meine, ba^ ed un6 nic^t f(^aben fann, tt?enn 
^\)ir if)n I)ören. — 2Ba6 f)at ber ©efangene für ©rünbe 
angegeben, alö er um bie Slubienj nac^fud^te?" 

„@r fagte," antn)ortete ber Dfftjier, „feine aSor^ 
fc{)Iäge ^Dären t)on ber größten SBic^tigfeit." 

„9iun benn, 3I)r »Ferren," fagte täc^elnb be 9tuiter, 
„ba f)abt 3f)r'ö. 2ßer n^eif , vodä)t fü^ne 3bee ^)(ofe:f 
Ixii) in bem ©eifte biefe^ (Sapitainö aufgen^ac^t ift? 
(Sä n)äre fünbl)aft, unb voix fönnten'ö nimmer t^er^^ 
antn^orten, rocnn )x>\x fie nic^t anhörten unb ern)äg^ 
tm. a)tit (Surer ©riaubnif (äffe ic^ a(fo ben »*^errn 
fommen." 

9ia^ einiger 3^it tt'at ber beäeic^nete (Saipitain ein, 
in Uniform, aber of}nc 2)egen. (Sä n)ar eine ^er=^ 
fu(i[(^e @efta(t mit gebräuntem (Seftc^t, fecfem, tro^igem 



-*0- 219 <^^ 

3Befen, »oll 9Sent)egenI)eit imb »on faft ütermenfd^lic^er 
©tärfe. ©r trat o^ne gurc^t an ben Z\\^, unb bie 
9?erfammlung mit feinen feurigen 2lugen anbli^enb^ 
rief er au^: ,3^^ ^^t)t mic^ v>erurt^eilt?" 

,,9J?it gug unb 9ied()t, nac& ben befte^enben @e^ 
fe^en!" antwortete be 9tuitjer feft. 

,,Hm einer folcfeen Äleinigfeit tt^illen, fo mit ei^ 
nem Cffisier ju »erfahren! Sar id; feiner Siücfftc^t 
u>ertt)?" 

„Xa^ 6c^ip ^ ®efe§ ift für ben 33oot6jungen 
tt>ie für ben 2lbmiral; ben Uebertreter trifft e6 mit 
eiferner Strenge." 

„9Jun ja, jum Teufel! 3^ I)atte Unrecht. Slber 
i^ ^alte e6 nic^t au^ junfc^en ben t)ier SBanben. 
3^r müft mic^ freilaffen." 

fßlaii) brei 9Äal ac^tunbt^ierjig ©tunben, ja!" 

„9iein! Se^t gleich, auf ber ©teile! ^ä) tt)ia 
mic^ löfen. 3^^i 93Zeilen aufwärts liegen ©nglanbö 
fc^onfte ©d^iffe. 3)ie Äanonen 'oon Sfjarnep fc^ü^en 
fie; am Sanbe fte^en ©olbaten unb hma(S)cn j[ebe§ 
t)orüt)erfIiegenbe Soot. Saf fte lauern! ^ä) füt)re @uc!^ 
einen 33ranber ^inburc^, ber (Suc^ bie ftoljen !Drei^ 
becfer mit einem ©trom »on glüt)enbem ^ed^ unb 
brennenbem J^eer »ernicfeten foll." 

„3^r »erf:prec^t ctvoa^ »iel, §err ßaipitain/' ent^ 



220 

gegnete ber Otutt^art Mn futtert, ^err ßorn'eliuö 
be Sffiitt. 

f,^x(i)t me^r, al6 ic^ t)alten Um. 3c^ bleibe ®u^ 
mit nteinem (Si}xmtvoxt ^erpfdnbet" 

„Unb tt)ift 3I)r nic^t/' fiel ber Stuttgart ein, „\)a^ 
bie ©nglänber quer über ba6 9iet)ier eiferne Letten 
gejogen ^aUn, bie jebe !Dur(^faI)rt unmöglich machen?" 

„(^^ tr>irb auc^ feine ^cxexn fein, einen ©c^Iag^ 
bäum biefer 2(rt ju breiten. ?a^t mi^ an Sorb ju^ ' 
tücffe^ren, unb fe^t mein ©(^iff an einen ©ieg. @ei)t 
eS bei bem Unternehmen barauf; — nun bie @taa^ 
ten t^erlieren nic^t^ baran, benn e^ ift alt unb morfc^, 
unb nur fofc^e 3:;augenic^tfe tt)ie ic^ unb meine Seute 
l^aiten ftc^ barin' über 3Baffer. 3* fprenge @uc^ bie 
Letten." 

,3^^ ^^^t tt)o^t überf)6rt, ba^ bie Letten t)on @i[en 
jtnb?" it)ieber^olte einer ber 3)e^)utirten mit einigem 
^of)n. 

Sa^itain 3of)anneö t)an SBrafel Vt)arf einen gering^ 
fd^d^enben Slicf auf ben !Detoutirten, bann ging er 
jum Äamin, unD ergriff eine jener gefd^miebeten ßi^ 
fenftangen, tt)pmit man bie Äo^fenglutlj anfd^ürt. @r 
fafte fte an beiben ßnben unb brad^ fie oI)ne fiä)U 
lid^e Slnftrengung entjtt^ei. ,,(Sifen ift ftarl!" fagte 
er falt unb lief bie ©türfe fallen. 



221 

!Die !Deputirten fal)en ftc^ an unb vt)uftett nic^t, 
^aö fte t^un feilten; be 9tuiter n)inftc i^nen, unb 
ber ©ac^e eine [(^er5i)afte aßenbung gebenb, fagte er 
lac^enb: ,,3^r t)abt eine gute 9Äanier, baS alte 
Schiffe ^3nt)entar aug bem SBege ju fc^affen unb iä} 
banfe ©uc^ bafür, benn ba§ !Ding ba n^ar langft 
nic^t nte!)r nac^ meinet^ Sinn. 2(uö bem @i[en ber 
;^etten, bie unö je^t noc^ ben 9Beg naä) JRoc^efter 
[^erren, fönnte man leicht ein brauchbarere^ ©eratif 
f^mieben» SBenn 3f)r biefe Mcfkn fprengt, bringt 
mir fot)ierbat)on mit, baf ic^ mir eine neue (Bä)üx^ 
ftange bavon machen laffen fann." 

,,©ont 3t)r f)aben, ^err Slbmiral! Soüt 3^r 
I)aben!" rief Sa))itain 'tian S3rafel erfreut. „Sott 
mic^ ©Ott ftrafen, mnn i^ nic^t gleic^ gebadet ^abe, 
baf eö fo lommen müptej noc^ brei ©tunben in ber 
muffigen Kajüte unb id^ )x>äxc für immer ein ftitler 
^Jlann get^efen» ©e^abt @uc^ n^o^U 9}?it ber nä^i)^ 
ften gtuti) ift ber 2Beg nac^ Stoc^efter frei unb bie 
engtif(^en ©reibecfer muffen brennen, jte mögen vooUm 
ober nic^t»" 

(Sx entfernte ftc^ rafc^. 3f)m folgten balb barauf 
bie 2)e^)Utirten, unb be Stuiter, je^t aüein, fe^te ftd^ 
unb fd^rieb bie nac^ftet)enben ^dUn an ben Oberften, 



-»^ 222 ^^~- 
©ir @eorg Sf^be, Sommvinbanten beS gortö t>ott 

,,9J?ein ^err! SBenn ic^ auc^ al6 (Suer f^einb 
(Snä) 9egenüberftet)e, verbietet mir bie @6re bod^ nid^t, 
bem 9)?ann, ben i(^ überaß al6 ein SÄufter ritter^ 
liefert ©ittne^ nennen I)öre, einen 2)ienft ju leiften^ 
ber xijn t>or großer Setrübni^ bewai^rt. @6 ift mir 
befannt, ba^ @ure ^oc^ter ftc^ auf er^atb (Sureg gort* 
auf einem ?anbfi^e befinbet^ ber von meinen S^rupj^en 
befe^t ift, unb begreife, n)ie 3^r (gud^ um baö Sc^idf^? 
fal be6 verlaffenen Äinbeg f)ärmt* @ebt mir (Suer 
G^renwort, nic^t^ gegen und ju unternehmen, tt>ä!^^ 
renb ic^ (Snä) Suer ^inb jufü^ren laffe, unb 3f)r 
foKt unge^inbert ba^ gort verlaffen fönnen, um bie 
Jungfrau !Don unfern ^or^)often in ©mlpfang ju nel)^ 
men. Saft mic^ Sure Slntn^ort n)iffen. 

SÄic^ael Slbrianfon be 9iuiter." 

©in 33oot, baö an feinem 93orberftet>en eine n^eife 
^artamentair^gfagge jeigte, n)urbe mit biefem ©d^rei^ 
im abgefenbet, unb brachte nac^ einiger 3^it fofgenbe 
SlntiDort jurüc!: 

„2)er Gberft ©eorg ©(i)be fagt bem 2lbmirat be dtnu 
ter ben t^erbinblic^ften 3)anf für baö i^m gemachte 
©rbieten. @r giebt ohne alten 2}orbel)aIt baä von 
if)m verlangte (gf)rentvort unb ivirb [lä) ipünftfid^ auf 



223 

bem bejeic^netert ^la^ einfinben, um fein ^inb in 

©m^fang ju nehmen, »on bem getrennt ju fein, i^m 

fo bittere Sc^merjen i>erurf ad^te» lieber all, voo e6 

beö Sanbe^ 2)ienft unb bie @^re feiner SÖaffen nur 

irgenb t>erftatten, n>irb ber SSater bie ®ute be6 Slb^? 

miralö mit SÖort unb Jt)at ju n>ürbigen t^iffen, unb 

feine 9Kenf(^enfreunblic^feit in einem banfbaren »l^er^ 

jen betDa^ren. 

©eorg Stiebe, Dberft" 

5116 be iRuiter biefe ^dkn gelefen t)atte, fprad^ er 
"oox fiel) ^in: „3)er Sungc mag n)ilb genug fein, 
unb U)irb mit ben Sßellen brauf en um ^ bie Söette 
brummen. 2fber fein ^cv^ ift gut unb ic^ \r»ei^, er 
tt)irb e6 mir noc^ einmal 3)anf tt>iffen." !Dann aber 
traf er bie nöt^igen SSorf errungen, um bie junge 
!Dame au§ bem Sanb£)aufe ju entfernen unb i^rem 
9Sater entgegenfahren ju laffen. 



Stuf einem fc^malen S^ljeile be6 9Jet>ierö flogen jn^ei 
Sote auf einanber ju» 3n bem einem ftanb ^o^an^ 
neö s^an 33ralet unb trieb bie ^Ruberer jur @ite an. 
@r grüpte na<^ bem anbern 33oot t)inüber unb rief: 
,,2Benn'g ©uc^ Abfällig ift, Sapitain SSo^, lenft in 



224 

mein Äietoaffer, iä) {)abe ®uc^ ettt)aS ju fagen. 
Äommt 5U einem guten ©c^Iucf @enet>er bei mir an 
23orb." 

„D^o, 3oI)anneg "oan 35ra!el, feib 3I)r aüer S5anbc 
quitt? ^urra^, ic^ folge ©uc^ ! — ^x\\ä), 3ungeng, 
[treibt! — ®o, ^err, nun ^a(te ic^ hinter @ud^ 
brein." 

2)ie beiben Saipitaine erteilten ba(b baS 2)etf be3 
©c^iffeg unb bie SÄannfc^aft iubelte bem ^ixijxa laut 
entgegen. 

,3^, Sungenö! 2)a "^abt 3f)r mic^ vt)ieber! ^urrati 
für einen luftigen 2lbenb! 3c^ ^aU einen toKen 
©treic^ jDor, aber er fann 2[rm unb Seine, auc^ al^ 
lenfaB ben ^o^f foften. 2Ber n)iK mit?'- 

„3(^! 3^!" rief eä von allen (Seiten. 

„SBenn fonft (Siner ober ber -Slnbere ^ier n)cire, bet 
JU einem fotc^en 2lbentf)euer nic^t Suft Ijatte,. fo fage 
er e6 frei, nnb er mag ungeljinbert auf ein anbereS 
©c^iff übertreten." 

„9iein, nein, ^err! 2ßir bleiben bei (Suc^! 2)ret 
9Äal ^urra^ für 3ot)anneS 'c^an Srafel unb feine 
luftigen 9J?atrofen!" 

2)er ©a^)itain war inbef mit feinem @aft in bie 
Kajüte gegangen unb ^atte biefem feinen ^lan mit^ 
gett)eilt. 



225 

„Mc 3)onner! ba6 ift ein fc^mucfed ©tücf 2(rbcit/' 
rief biefer. „Slber 3I)r l)aU 9te*t, ben ^afö fann 
eö foftert. 9Zun, ba^ 3t)t e6 tr>ift, ic^ bin mit t>on 
ber ^arttjie; [o ober fo foüt 3I)r mid^ t^dtig fe^en, 
barauf t^erfa^t ®uc^! Unb nun febt tt)o^l, i^ ^abc 
au^ meine @el)eimniffe, bie ic^ aber hd @uc6 nic^t 
au^pfaubere, benn fie ftnb für (Suc^ atläujarter 9{atur." 

„S^t-ter SZatur?" brummte Sa^itain 'oan Srafef. 
„3ft bae mit Saffer ^erfe^ter ©enet^er?" 

„2)er fonnte @uc^ aüerbing^ 5ur 9Serjtt)eiflung brin^ 
gen. ^am lichtet 3t)r?" 

„@ine ©tunbe ^or ^od^tt)affer!" 

„'ä{)r n^erbet ^on mir ^ören! Sebt vt>ot)L" aJiit 
blefen SBorten ftjeg ©apitain ßorneli^ 9Sof in fein 
53oot unb Ttef nad^ einem beftimmten fünfte bet 
^ufte rubern, ti)o ein !)oIlänbif(^er Soften ftanb. ^ier 
fprang er auä; [anbte baö 93oot jurücf unb begab 
ft(^ lanbeinmärtö. 2lm Eingänge eineä reijenben 
Sanbft^e6 fam i^m ein junget ^ubfd^eä 9Käbc^en mit 
.verweinten Slugen entgegen/ 

,,<£aüi?!" rief ber junge ®a^)itain, ,,®alt9, !Du 
tveinft? SBae giebt ee benn?" (Sx tvoUte fie um^ 
armen, aber fte mad^te ft^ rafd^ von i^m [06 unb 
fagte untviKig: „^^x »^oUdnber feib bie abfc^euli^:^ 

diulitx. III. 15 



226 

ften ^cnte wn ber 2Be(t! lleberaü, it)o 3I)r nur l)m;^ 
fommt, richtet 3I)r baö größte Unreif an." 

,,2Bir finb jum Erobern berufen, f(^6ne (SaKi?." 

,3^t: feib ju gar nic^tö berufen," fc^moUte ©a%, 
„tt^eber 3I)r, nod^ @uer fc^mac^tenber be 9?uiter, fonft 
tmtrbe boc^ einer t)on ^nä) erf^ienen fein, um bag 
Unzeit "oon mir unb meiner 9Äif ab5Urt)enben." 

@g fam 5U ©rüärungen unb Sornelig 3?o^ erfuhr 
nun, baf bie fc^öne 9)iif t)on ben Slbgefanbten beö 
Slbmirafö big ju ben ,^oUänbif^en QSor^often geleitet 
unb bort »on,if)rem a3ater in ©mipfang genommen 
fei 5 fte felbft n)are il)rer ^errin gefolgt, boc^ "oon ik^ 
fer inftcinbigft gebeten n)orben, jurürf^ubleiben um if)^ 
rem ©eliebten ju fagen, baf fte nur gejnjungen bie^ 
feö ^au§ öerlaffen ijobc, unb tf)m if)re ^reue un^ 
t>eränbert ben)af)ren tt)erbe. 

„9lun f(^(age ber 2)onner brein!'" rief Sornetig 
9Sofi. „9Jlein ^inb, ba6 ift eine ganj t>erbammte 
©efc^ic^te! ©oll mid^ ber ileufel ^olen, aber baS 
2ltle6 ift ben »l^enfer nid^tS tt^ertf). Sem be Stuiter 
fannft !Du !I)etn ©etioerbe nici)t beftellen, benn er 
fc^n)immt fd^on auf f)o^er ©ee, unb ju 2)einer 9Jti^ 
fannft !Du auc^ nicl)t, mU unfere ©olbaten gegen 

ß^arnef ^eran5ief)en, um boc^ baö gehört nic^t 

l^ier^er. — 2lber ^alt! !l)a fommt mir ein pxaäj^ 



227 

I 

tiger ©ebanfe! M tt)ol)(,*^mb! M mi^ll 3^ I)a6e 
feinen Slugenb^d länger 3^itl @6 flut{)et fd^on unb 
eine ©tunbe !Dor ^o^^affer ge^t ber 2^eufel log. 
Seb n)o{)(, ©c^ä^c^en, ix^enn Sllleg vorbei ift, t)o(en 
voix !Dic^ nac^!" 

Unb oI)ne bem f)o(ben ilinbe nur noc^ einen ^u^ 
genblicf 5U n^ibmen, eilte er nai) bem ©tranbe ^uritrf, 
\v>o ein 93umboot il)n an fein Schiff brachte. 

!l)ie Sleuferung beö jungen Sa)}itaing Ijatte trollen 
©runb. 2(u^er ben bereite am Sanbe beftnbüc^en 
S^ruppen, iDollte man nod^ mehrere Seefotbaten unb 
3Äatrofen auöfcf)iffen unb mit biefen gemeinfc^aftüc^ 
einen Singriff auf bag gort öon S^arne^ macfeen, um 
bie Slufmerffamfeit ber ©ngtänber fo t»ie( nur möglich 
t)on bem t»ertt)egenen Unternef)men beö ^apitain^ "oan 
Srafet ab^ulenfen, unb biefer traf alle 2tnfta(ten, baf 
felbe jn'g 2Berf ju richten. 

ff'üun, 3br ^unbe!" rebete Mn Srafet feine ?eute 
an, f,um ©uretit^itten ^aU id^ in2lrreft gefeffen, um 
©urettDiUen ge^t je^t^ ber Xan^ mit biefen @nglän^ 
bern loö 1 ©leibt mir bei ber ©tätige, fage iä) @uc6, 
ober 3t)r follt fül)(en, ba^ (Sifen f^arf ift. 2)ag 
9Sö(f ba in 3toc^effer i)at fo t^iel 2?ier unb ©in in 
ben ,^el(ern, bap ein 9Sier5ig=^Äanonen^@c^iff barauf 

15* 



228 

I)erumfc^tt)immen fann: 2)dl ift genug für eine 9Jebe, 
benfe i^, imb nun ^omart^ an bie Slnfertt^inbe!'' 

5S)tit lautem 3ubef flogen bie Äerfe mit ben »lF)anb^ 
fpafen jur Spille, unlD begannen if)r 2Berf. )S)n 
(5a^3itain betrachtete unterbeffen mit tt>ac^fenber greube 
ein auffteigenbeö Umt)ett^r; bie finftern SBolfenmaf:^ 
fen breiteten ftc6 immer mef)r axi^, unb tt>ilb flog 
ber ©turnt in geraber Stic^tung, bie gemeinfi^aftlic^e 
35a^n mit ber raf^ ftrömenben glut^ , baä9Jet)ier hinauf. 

,,aBie fte{)f6, (Saipitain," fragte ber Dber^Steuer'^ 
mann, ,,follen n)ir ein 9teff in bie 9)Zar6[egel legen, 
unb ^iellei^t bie Sramraaen ^herunterbringen.*." 

!Der (Sapitain unterbrach i^: „SBollt 3t)r nid^t 
auc^ ben Ättoerbaum einlaufen laffen, ik ©tengen 
abnel)men, unb bie Unterfegel in beö SSootömannä 
©pinbe bergen? ©türm! Saä ©türm! 9Jiir wäre 
er red^t, wenn er auc^ alle |©egel auö ben Sinfen 
riffe unb toix t>or Zo)ß)i> unb S^afel ba^in lenjten- 
^e, ^oüaf^l Sag giebtg ba ^orne?'' 

„3)er Slitfer ift gelichtet, ßa^^itain!" rief ber 35ootg^ 
mann nad^ bem ^albbecf herüber. 

„2)ag ift, gut, mein 3unge! Soö bie SÄarSfegel 
unb fifc^t ben 2lnfer! ^nxxa^l — !Da! Unfer ma^ 
notier ift fc^on am Sanbe bemerft! ^ei! tt)ie fte ren^ 
nen! Hub ba \pxinQt ein Äerl auf einem f)alblal)^ 



229 

mm @aul, ber fi^ baS 33oten(o^n burci^ Slnfagen 
»erbienen mUl ^ci^cä}, meine jungen! 3^r mü^t 
(erneuere Seine Ijaben, \t?enn 3l)r mit bem 3o^anne6 
SBrafel um bie Sette rennen tDoltt!" 

,,!Der 9ln!er ift f)erauf xinb bie Älüfe !(ar!" rief ber 
aSootömann. 

„®nt baö! ©traft nun bie 9)?ar^[ege(, la^t bie 
©d^ooten ber Unterfegel faden, unb ^^t bie SSram* 
feget! ^urraf)! 9hir baö not^ti^enbige SSoIf ^um 
Segelfe^en, SItle Slnbern an bie ®ef(^ü|e! — " 

93?it Staunen fat)en bie (Snglänber t^om ©trance 
au^ bie 35ett)egungen beS l^oöänbifi^en ©cfeiffed, baö 
für fic^ allein ben Slnfer lichtete unb mit bem flie^ 
genben ©türm um bie SBette ba6 ^^eüier r>on 3io^ 
c^efter f)inauffegette» 9Son allen ©eiten ftrömten bie 
©olbaten herbei; man fc^of bie @etpel)re ab, man 
rid^tete ifa^ ®ef^ü^ auf bie SBreitfeiten be^ t)ertt)ege^ 
neu ©c^iffe^, aber e^e bie Äugel in ber 5Jiitte be^ 
©trome6 anlangte, war baö ©d)iff langft au^ xi)> 
rem SSereic^e. 

l)ie SBefa^ung be^^gortö t)on (S^arne^ \x>ax auf 
ben ©c^anjen ^erfammelt unb rüftete ftc^, ben ^er^ 
n^egenen ©egler an5ugreifen, Dberft Stt)be, ber 
feine faum tvieber er{)altene S^oc^ter unter fidlerer 35e^ 
gteitung nac\) 9?o(^efter unb ^on bort na^ Scnbon 



230 

gcfänbt f)atte, traf mit grofer Umfielt bie nöt^igftert 
9?orfef)ruu9en, alä er bie 9Zact)ri(^t t>on bem Sln^ 
marfd) ber ^oltctnber empfing. 3^^^^ ^^^ ^^^^ 2tr^ 
mee ^on 12000 93Zann unter ben Sefe^^Ien be^ ,^er^ 
jogö ^on g)or! unb beö ©cnerat MonU im Slnjuge, 
aber noc^ ju n)eit juriicf , um für ben gegentvärtigen 
Slugenblic! auf i^ren Seiftanb xcä)ncn ju f onnen. 

,,9Bir miiffen unfere 9Äac^t t^eiten, unb unfere 
Slnftrengungen ^erboppetn, bann glei(^t ftc^ 2lUe^ 
tt)ieber auö!" tt)ar bie einjige S(nttt)ort beä Dberften 
auf bie 33emerfungen, ^elc^e fein Slbjutant i^m über 
if)re fritifc^e Sage ^gemac^t I)atte. 

tlnb ba0 it)irb um fo met)r notI)ig fein/' entgeg^ 
nete ber Dffiäier, ,,afö bie ^^olfanber it)re ganje 3}?ac^t 
auf unfer gort n)erfen, an einen 6rfa§, Seiten^ 
beä »^erjogö ^on ^or! nic^t ju benfen ift, unb mi 
nur über eine geringe ©treitmai^t gebieten-'' 

,,2)ann, mein ^err/' entgegnete ber Dberft ernft, 
„tt)irb e6 ftc^ jeber bra^e ©olbat angelegen fein laf^ 
fen, feine SInftrengungen ju i^erboppeln." 

,ßt i)at gut reben/' fprac^ ber Opjier in fi^ 
t)inein, inbem er bem forieifenben £)berft mit einem 2lc^^ 
feljucfen nac^faB. „6eine Zoä)ttx ijat er in ©id^er^ 
^eit gebrad^t, aber meine ^immlifcfee 9)Zan; ftecft noc^ 
jtt)ifc^en biefen ©teinflumpen unb fann biefen unpo^ 



-^^ 231 <^:'>- 

lirten 9)?t)nl)eerö jur SSeute tverben. §ol ber 2^eufel 
biefe^ 9]o(f, ba^ fo iibermöt^ig ln6 in baö ^erj 
^on ©ngfanb vorbringt, unfere ^au^jtftabt {>ebtoI)t 
uub un^ unfern Rottet unb unfere 9)?äbd;en ent^ 
füt)rt. Slber bei bem l^eiHgen 3)unftan fei e^ ge^ 
fc^n)oren.../' 

2)er Dffijter I)atte nic^t 3^it/ feinen Sc6u>ur ju 
^oKenben, benn bie Kanonen auf ber g(uf feite be^ 
gcrt^ begannen ju bonnern, unb mit ber größten 
föi(e begab er ftc^ auf feinen Soften, feft entfc^(of== 
fen, fein 93Zäbc^en unb feine %ia\ä)t gegen jeben 
feiubtic^en (Eroberer auf bag Seb^aftefte ju t^ert^eibigen» 

„"^nn Seute! 9?un giftö!" rief 6:a^)itain imn SraW 
feinen 93?atrofen ju: „"^ci^t ftnb 'voiv bem gort gegen^ 
über. 2)u(!t bie j^ö:pfe nieber, bamit ©uc^ bie 
b(auen Sonnen nic^t in bie D^rringe fliegen, unb 
a(6 Sommefn barin t)angen bleiben, ^urra^!" 

„^apitain/' raunte ber ©teuermann bemfelben ju, 
ffXinx muffen, ftraf^ mic^ @ott, t>on ben 6egeln eU 
\t>a^ n)egnel)men. 2)a^ (2:piet)renn)erf ftef)t tt>ie ein 
gtifebogen, unb e^e tt)ir e^ un6 ^erfe^en, friegen vt>ir 
bie ganje haftete auf ba^ SSerbed." 

„6traf mi($ ber ^'eufef, bae muffen tx>ir nid^t!" 
rieft>an33rafel jornrot^. „Sefjt 3{)r nic^t ba i^ornc bie 
S3ranbung quer über ben Strom t)in5ifc^en? 2)a^ 



232 

ift eine t>on ben faubern Äetteit, bie n)ir mit einem 
fleirattigen 9tu(f f))rengen muffen, benn bleiben tt)ir 
lange ba^or liegen, fc^iepen fie un^ in @runb unb 
©oben! 2)a, bie ^erbammte Äuget ^aUn )x>ix fc^on 
5\t)if($en ben 3iippen! — 2Bef)' auf 3iorboft! grifc^! 

3)ag S^iff rafete burc^ bie glutl); )}lö§lid^ er- 
})idt e^ einen ©d^lag am 33ug, baf ber ganje 9iumpf 
erbebte, bann ftanb e6 einen SÄoment füll unb 
breite mit bem ©infe^en ber Strömung fcittt^artö ju 
treiben. 2)a fe^te ftc^ ber ©türm mit erneuerter 
SButl^ in bie ©egel; ber Sa^^itain n)arf ben 5D?ann 
am ©teuer, ber ben Äo^f verloren f)atte, ju Soeben, 
brücfte bie 9{uber:pinne nac^ bem See, bag gaf)r5eug 
tufte ^errlic^ an, e^ ftief noc^ einmal mit bem 35uge 
gegen bie ^emmenbe Äette unb flirrenb bra^ fie ^u^ 
fammen. !l)a§ ©c^iff n^arb ^on ber ©en^alt beö 
©tofe^ einen SlugenblidE äurücEgett)orfen, bie ©eget 
-fd^lugen bacf, bie grofe 33ramftenge unb bie Äreuj^ 
ftenge ftürjten mit allem 3:ia!el^ unb ©egeht)erf auf 
ba^ SSerbecE. !l)ann aber flog e§ mit erneuerter Äraft 
unb ©Quelle ba6 Ste^ier aufwärts, ber Äugeln fpot^ 
tenb, bie n)irfung6log f)inter feinem ©Spiegel [in'S 
SBaffer fielen. 

„!l)a6 ift bie erftel" jauc^jte ber Sapitain. „2ßei^ 



233 

ter! Sßeiterl Unb mad^t ba^ SBranbboot Plummer 
®ng tlaxl T)oxt in ber 33ud^t liegen brei Äoniglid^e 
©c^iffe! etecft fte in Sranb! ^urrat)!'^ 

3)a^ SBranbboot tt)urbe abgefenbet unb baS fü^e 
Sßageftürf gelang, mit 9Binbe6ei(e na^te [id^ bag 
llnl)ei( ben brei ftcljen ©alionen. 

,,^Öinter ung n^irb e6 auc^ feknbig!" rief ber 
©teuermann erregt. ,,!Die Unfrigen lid^ten bie Slnfer, 
fte fe^en bie ©egel! SBir ftegen boc^!" 

r/'fecibt 3^r jemals bar an gejtDeifett, @rüöfo)}f? 
^a! ^a! ^aj 2)a um ba6 ^oxt krum ge^t e^ 
frau^ iUnb bunt burdbeinanber* ©e^ iii) red^t? — 
^a^ Stobr ^er! 3)ie gfagge ift öon bem S^^^urm 
t?erfd^tt)unben! ^ölt unb S^eufeU ©ntweber ift baS 
gort genommen, ober bie ©nglänber fapituliren!" 

„^a^ SSranbboot ^at gejünbet!" rief ber SBoot^^ 
mann t)on ber SSad herüber. Sie g(amme tanjt fc^on 
an bem XaUlwtxt ber @ng{änber empor. 

,3n biefem 2lugenb(id erhielt baö ©d^iff einen 
neuen ©(^(ag, ^^eftiger faft a(ö ber erfte. -Stan hc^ 
fanb fic^ einer englifc^en ©d^anje gegenüber. 3)ie 
5tt)eite Äette, gegen bie man anrannte, brad^ nic^t; 
fte glitt am 33ug ^erab unb fa^ unter bem Äiel. 
Slber ^ier ftrammte fte ftd^, fte ^ie(t ba^ ©cbiff auf 
unb bieg faf unben^eglid^ auf ber ^ciU, n?ie auf 



234 

einer ©anbbant 2)ie ^'anonen ber ©c^anje fingen 
an äu fpiefen,, jebe Äugel traf unb eine ganje &u 
fenfaft bohrte ft^ in baö ^(anfentverf beö 9?ieber^- 
länberS. * 

,,®efc^ü^e über 33orb! Äugeln über SBorbl" rief 
ber Sa^itain erbleic^enb. ,,9Berft SlKeS in ben Strom, 
voa^ un6 irgenb t)inbert! Seg bamit! 2Beg!" 

Unb ^unbert .^^änbe ivaren gefc^äftig, unter bem 
fortbauernben geuer ber ©ngtänber ba^ ®c^iff ^on 
jeber unnü^en Saft ju befreien; eö I)ob fic^, ber 
©türm t^at bad feine, unb fangfam f^fürfte eö 
über bie Äette l^in, bie, öon if)rer furchtbaren ^aft 
befreit, mit (autem Älirren auf bie Dberfläc^e be^ 
©trorneö emporf^rang unb au^einanberrip. 

„@iegl ©ieg!" rief freubetrunfen ber. Saipitain. 
,3^nge! 3ungel ©))ringe I)inunter in bie Kajüte 
unb bringe eine ^eräftärfung! 33ranbboot 9Zummer 
^mi unb brei! !Dort l^inein in bie 33uc^ten red^t« 
unb Unfö, w>ö bie Skiffe ©einer SZajeftät mc eine 
gtu^t Äräfjen {)orfen! 33rennt fie jufammen! ^a! 
^a! ^a! 3)er@rfte f)at gejünbet. Stoc^efter ^ Siit^er 
ift unfer!" 

Unb ju glei^er 3^it I)atten bie .^oHänber mit 
ftürmenber ^anb ftc^ be6 gorts "oon Sf)arnep be^ 
mä^tigt. SSereitö frü{)er I)atte ein ^ern^egener 9J?a^ 



235 

ttöfe ben 2;f)urm erftiegen unb bte engtifc^e flagge 
geftri^eu; je^t betrat Sa:pitain Sorneti^ 9Sofi bie 
^latteform unb balb barauf tt)el)te bie gtagge ber 
fiebert bereinigten ^rot^injen von ber übertDunbenen 
GitabeKe. 

2)ie ©träfe nad; Sonbon ftanb ben ^oKäm 
bfrn offen. 




XXXIX. 

6i0 ?utn Jrüiren. 



te Sprengung ber Äetten, bie ba^ 3tet3ier t)ön 
Stoc^efter fperrten, unb bie Sinna^me beg gort^ Sl^ar^ 
nef, I)atten ben'SÄutf) ber ^otlänber entflammt; unb 
fie n)imfd)ten nun, unauf{)örlic^ jum Singriff unb '^nm 
©iege gefu{)rt ju tverben. 2)ie 9JJatrofen riefen eS 
ben Offizieren ju, bie Dffijiere tt>anbten ft(^ mit brin^ 
genben ©efuc^en an ttjxm gül)rer. 9)iic^aet be Stui^^ 
ter, ber nad) einem ft^er entn)orfenen ^(an mit &nU 
fcf)iebent)eit !^anbe(te, tt:>u^k biefen SÄutt) feiner Untere 
gebenen ju ben fc^önften (Srfolgen ju benu^en, unb 
feine ©enoffen, bie Staaten ^3)eputirten, ftanben i!)m 
treuHi^ jur Seite. 3)ie einjelnen gortä — ob alte 
©emauer unb 2Bartt^ürme, ober neuerbingö aufge;^ 
ttjorfene Schanzen — n^eli^e bie freie §af)rt auf bem 
9tet)ier l^inberten, ^tjurben angegriffen unb nad^ fur^ 
jem aber bUitigen Kampfe genommen unb jerftört. 
2)ie englifd^en Schiffe, n>e(d^e entlang beö 9let>ier6 



einsetn jcrftrcut lagert, tt?urben tl)ei{6 t>crbrannt, t^eitö 
in ben ©trom t>erfenft, tl)eit^ aud^, tt)enn man glaubte, 
fte für ftc^ benu^en ju fönnen^ mit Ijottänbifc^en ©ee^ 
teilten bemannt unb jur ^am3t^@^cabre gefanbt; bie 
großen ®c^iff^tt)erften, bie fic^ am Ufer befanben, 
n^urben ^on ©runb an^ jerftort, unb bie bebeutenben 
SSorrätf)e ^on ©^iff6bauI)o(j, bie Ijier aufgefta^)ett (a^ 
gen, tt^urben ben flammen übergeben. 

2)er (Sinbrucf, ben biefe 35egebenf)eiten auf bie @ng^ 
Idnber ausüben, läff ftc^ fc^n^er befc^reiben; ein pa^ 
nif^er ©^reefen bemä^tigt ftd^ beö SSoIfe^, ^on Ueber^ 
rafc^ung unb gurc^t gelähmt, fe!^en fte ben SSerwü^ 
ftungen ber »^oltanber untt)ätig ju, unb retten fetbft 
ba^ nic^t, tt)a6 fte noc^ 5U retten loermo^t Rättern 
(Sin ßreignif , n)ie ba^ gegentt)ärtige, ^at noc^ ni(i)t 
ftattgefunben, fo lange ein britifcfeer 2Bim^e( auf bem 
9Äeerett)e^t5 — auf feine neignen gfüffen , in ben M^ 
ftenfort^ feinet Sanbeö ift ber ©nglänber noä) nie 
angegriffen unb beftegt ttjorben. gtü^ttinge tragen 
bie unerhörte ^unbe bi^ in ia^ innere beö Sanbeö 
unb bie 23en)o^ner ^on Sonbon, ©tabt unb *§of, be^ 
ben bei ber it)nen geworbenen ^unbe. 

Unterbeffen f)aben bie^oltänber überaß aufgeräumt; 
eö ift nic^tg me^r ju beftegen ober ju jerftören. 2)ie 
©c^iffe (i^ten if)re Stnfer, unb beginnen, bie gefan^^ 



238 

genen ga^rjeuge in ber TliUe, ftromabnjdrt* 51: treW 
ben, otjne ba^ bie ^ru:ppen §)or!'6 unb WtmT^, bie 
fic^ überall am Ufer beftnben, im ©taube finb, bieg 
t)ertt)egene 9Jtanöt)er ^inbern ju fonnen* Oft, wmn 
ein einjefne^ ©c^iff ftc^ bem Ufer 5U fe^r näl)ert, ju^ 
be(n bie ©ngtänber auf; fte muffen fxä) inbeffen be^ 
gnügen, ben geinb mit @en)el)rfeuer ober fleinen @e^ 
fd^ü^en, tt>elc^e fie mit \iä) führen, ju betciftigen, benn, 
eä ift fein 33oot am ©tranbe jurücfgebtieben , womit 
man ^atte na^er ju ben ©c^iffen gelangen fonnen. 
ßnblicf) erreichen bie ^oUänber mit fammt i^rer rei^ 
cfcen Seute bie SJiönbung, o^ne ba^ man il)nen bert 
SBert^ eineö $enni; n)ieber abgenommen ijat 

2)ie freubige Sotfc^aft beg ©iege§ fommt nad^ .^ol^^ 
(anb, unb erregt taufenbfaltigen 3ubel; alä bie erften 
©c^iff^e, tt^elc^e man ben ©nglänbern abgenommen ^at, 
äum 2^erel ober ju 9?nfftngen anfern, begrubt man 
fie mit lautem ^reubengefd^rei. ©ie ^ü^xcx «werben 
bei i^rer Sanbung t^on ber trunfenen SJJenge im 
2:rium:p^e fortgefül)rt, unb i^re @r5d^lungen entflam^^ 
men bie 9?iebertänber jur Segeifterung 5 ^k Sljaten 
be ^tuiter'^ unb feiner tapfern g(otte fliegen t)on 9J?unb 
5U ?Otunb, fie finb *er einjige ©toff ber Unterfjaltung^ 
wo meiere Wlm\^m, abndjtliä) ober burd^ 3^tfatl 
t)erfamm dt finb. @in ^irc^enfeft wixi im ganjen 



^ 239 

Sanbe angeorbnet, imb bemüt^ig bringt bag Sßotf bem 
*!^errn ber ^eerfc^aaren [einen 3)anf für ba^ em^fan^ 
gene @(iirf bar 5 bann ater fe^ren fie ju i^ren 2Bo^^ 
nungen jurürf, tt)o fte be^ em^)fangenen Segens ge^ 
niefen wollen; S^fte reit)en ftd^ an ^c\U; ^Mn^ nnb 
©!piel, ©efang nnb S3ec^er!lang t^erbrängen ftc^, e6 
ift ein immer baiternbe^ greubengelag. §at man Segen 
em))fangen, fo ift e^ biüig, 3)er .r ::id^t ju ^ergeffen, 
bie_ i^n gef^enbet. @^ n)erben 33elo^nungen aller 2lrt 
au^get^eilt, feiner ber Dfftsiere, ^öc^ ober niebrig ge^ 
fteltt, mxi i^ergeffen, fein Sofbat ober SÄatrofe, ber 
nx(i)t, au^er feinen ^^rifengelbern, noc^ fonftige ^cu 
c^en ber Siebe feinet banfbaren SSviterlanbe^ empfinge. 
2)ie c^unft bemächtigt fi(^ bie[e^> großen Oeg^nftan^ 
be^, 2lnf ber ?ein\t)anb be^ 93ca(ere entfaltet fic^ 
ba6 Slbbifb jener glorreichen 3:t)aten, bie 3ubel^t?mne 
beö 9Kufifer6 erfc^allt in begeifternjDen Slccorben, nnb 
bic bebeutenbften Sinter Siieberlanb^ tv^ei^en il)m it)te 
©efänge. Ueberall erf^aUen bie Sieber 3acob ?9? 
bio'6, be6 :poetif^en ^^^farrer^ "oon 3)ortrec^t, 3oa^ 
cftim Slnbaan'^ unb Slrnolb t)on Oi^erbecf'^, 
unb bie ©ebi^te b^ö allberül)mten Sobft "oan ben 
9}onbeel ,,!l)er (£eetött>e auf ber ^l^emfe" unb „9iie:^ 
berlanb^ greubenfeuer auf ber 2;t)emfe" finb auc^ in 
unfern ^agen noc^ nfd^t •oerfUmgen. 



240 <^^ ^ 

Slber mitten in bem Subel ber ©egentt^art »ergef- 
fen bie ernften 3!Känner, benen bie 2Bc^Ifa!^rt be^ 93a^ 
terlanbe^ ant>ertraut 1% ber 3^^^^[t ^i^^J fetten bie 
errungenen 93ort^ei(e tt)at)rf)aft unb »on bleibenbem 
"Slui^tn fein^ fo mu^ man ft^ biefe nic^t bloö er^at^ 
krif man muf aud; ben @ieg t^erfofgen, unb ben 
englifc^en Stgenten, bie in 33reba vt)egen be^ ^riebenö 
untert)anbeln, jeigen, ba^ man ftc^ i^re enblofen ^ö^ 
gerungen unb @inn)änbe nic^t länger gefallen laffen 
mU. !Der Dberft, @raf ^oorn, befommt ^on ben 
©eneral^ Staaten gemeffene Orbre unb f^ifft ftc^ mit 
einer großen Stnjat)! i>on 5^ru^):pen ein. Sei ber 
glotte angelangt, übergiebt er [eine Snftruftionen unb 
(teilt ft^ jur 9}erfügung be Sluiter'^. 2)urc^ biefe 
bebeutenbe unb n)illfommene SSerftärfung rt>irb eö mog^ 
lic^, bie englif^e Äüfte t)on ^arn>ici^ biö SKargate 
iu befe^en unb bie 3:^f)emfe völlig ju fc^liepen. Sd^nell 
ruftet ftc^ Sltleö, um biefen gropen ^lan in'd SBerf 
JU ric^t^n. 2)er erfte ©d^ritt folt bie ßinna^me beö 
n)o^lbefeftigten gort^ ^on Songtt)ort fein^ n)elc^eö an 
ber 9{orbfeite be^ ^afenö ^on ^artt)i^ liegt. Slber 
bie ©nglänber ^aUn fiä) ^on il)rem erften ^janifd^en 
©d^rerfen erholt, unb ruften ftd) jur ernftlid^ften 
Slbn^e^r. 2)aö genannte gort vt)irb fo gut ^ert^ei^ 
bigt, bap bie ^oUänber balb inne w>erben, beffen 



241 

©mtiat)me fei ittimoglic^, Yotnn ftc nid^t tton il)rcr 
glottc babei itnterftü^t tt^erben. ©ogtei^ credit eine 
Ggcabre berfetben Sefe^^t, baö genannte ^ort "oon ber 
SBafferfeite anjugrelfen* 9'Jur unt^oüfornmen fann bie^- 
(er Drbre genügt n^erben, benn an 33orb ber ganjen 
gfotte bcfinbet ftcf) fein eint)eimi[c^er Soot[e, auf bef^^ 
fen S'reue unb @!)r(ic^feit man ftc^ ^erlaffen tonnte, 
bie fc^Iauen W^\(i)cx I)aben alle So^en nnb ffiaafen 
n^eggenommen ober umgeftürst, unb man ift genot^igt, 
ftc^ unter lautem Subetgefi^rei ber ©nglänber n^ieber 
jurücfäUäie^en. !l)er ritterliche ®raf ^on ©uffolf, ber 
feit längerer 3^it ^ine bebeutenbe 2^ru^)^3enmad^t an 
fic6 gebogen ijat, t*errennt bem ©rafen ^oorn ben 
Seg unb bietet bemfelben bie ©c&(a(^t. (Sin cvUU 
terter Äampf entf^jinnt ft^ jn^ifc^en Seiben, aber ba§ 
©lud ift einmal mit ben ^oUänbern, unb ©uffolf 
muf fic^, nad^ mef)reren bebeutenben 93erluften, t)on 
ber Söa^Iftatt jttrücfjiefien; bie »i^oüänber fe!)ren fieg^ 
n\6) an 33orb il)rer ©c^iffe jurüd 

2Öät)renb bie ©eneral^^ Staaten auf folc^^e SBeife 
für ben glüdtid^en gortgang tl)re^ Unternel^men^ for^ 
gen, unb bie güt)rer ber gtotte unb ber Sanbmac^t 
biefe Intentionen tt)ürbigen unb fte jur Z^at n^erben 
laffen, benft man baran, ba^ ge\t)ünfc^te 9?efultat fo 
t>ie( nur irgenb mogli^ ju be[^Ieunigen. iDie engli^ 

üiuxtix. III. Iß 



242 

fd^en ©efanbteit in 93reba it^erben auf bag ©rnftüc^ftt 
ermahnt, bie SSer^anblungen nic^t länger auf5ut)a[ten, 
ba man ni^t gefonnen fei, noä) mef)r ^dt nu^IoS 
5U t^ergeuben; fonbern entoeber baö tl)nen gefteüte 
Ultimatum an5unel)men, ober ftc^ äurücfju5iet)en, xmb 
bem Kriege feinen n)eitern Sortgang ju taffen, ber 
bann nic^t e^er beenbet n^erben tt)ürbe, U^ ^oltanb 
Sllteä erreii^t [)abe, voa^ e6 nur irgenb ju beanf^ru^ 
c^en für gut ftnbe. Um biefen Sßorten ben ge^ori^ 
gen Slac^bruc! ju geben, bauern bie Slu^ruftungen 
ber ©cl;ife unb bie Sßerbungen t^on Sru^j^en unter 
ben klugen ber ©efanbten fort, unb täglk^ gel)en 
neue 9?erftärfungen na^ ber englifc^en .^ixftt ab. ^ 
5D?ic^ae{ be Stuiter ^acl;t inbeffen mit 2(rgu§augen 
über feine gtotte unb Unui^t jiebe ftc^ bietenbe @ete^ 
genl)eit, um neue 9SortI)ei(e ju erringen. iDurd^ ju^ 
»ertäfftge Sipione l)at er erfahren, ba^ bie englifc^en 
.^anbeföftotten ^on SSarbaboe^ unb ^on ber Sekante, 
nur mä^ig cont)oi;irt,, im Stnjuge ftnb., unb fenbet 
unter bem (Sommanbo ttjol^tbetrauter Dfftsiere jwei 
^erfc^iebene S^cabreö ah, um ftc^ biefer reichen '^mtc 
äu bemvic^tigem ©elbft nic^t einen Slugenblicf untl)a^ 
tig, l)at er ft^ nicf;t fobalb überjeugt, baf bie biö 
je^t befe^ten Äüften^)un!te i^m ftc^er ftnb, a(§ er ben 
©ntf^Iu^ faft,. feine ^rojecte mikv axx^xiU):)ncn. 



243 

(S^ nnrb ein >^n(\ gegen !DartmöutI) unternommen, 
unb nad;bem biefer ^on einem g(ücf(i(^en (Srfolge ge^ 
front i]t, tDirft er ftcf; auf ^^orbai;, ein Unterne£)men, 
baö mit einem gfeic^ günftigen Sluögange belohnt 
tt?irb. 9J?it bem ©elingen )x>aä)]t ber 9Jfut^ unb be 
rKuiter kf^liept, einen Singriff auf ^(t^mout^ ju ma^ 
d)cn, 2tl^ er fni) ber 9it)ebe naijcxte, bemäd;tigte \iä} 
eine tDe{)mütl)ig^freubige Smpftnbung be^ betr>äl)rten 
^e(ben. ^m tx^ar e^, )x>o er im 3a^re 1652 ben 
erften Sorbeer ^^ffücftej ber 16. Sluguft be6 genannten 
3af)re^ voax e^, n)o er bie erfte ©taffd ber Seiter beö 
Siu^meö beftieg, bie i^n rafc^ aufn^ärt^ führte, unb 
je^t, nad^ t^ierje^^n Sauren be^ i?am:pfeö, ben un^er^^ 
gdngüc^en 9iul)me6franä ftd) felbft auf bie ©tirn 
brücfte. ^Ux (ag ber bamal^ frdftige 9J?ann jum 
erften SKale felbftftänbig befel)(enb, ben tt^eit überte^ 
genen 33riten gegenüber, ^ier empfing er in feinem 
©^iffe ben get)eimni^t)OÜen SSoten be^ Parlamenten 
unb tt>ien fein bemütf)igenben Slnerbieten mit SÖürbe 
jurücf; !^ier fi^tug er bamalö feine erfte ©c^{ad;t, 
unb er fiegte. Unb je^t, an ber ©c^tt^eüe be§ @rei^ 
fena(ter6, befeelt t^on bemfelben SugenbmutI), ent^ 
flammt ^on berfelben glii^enben Siebe ju feinem ^a^ 
terlanbe, fd)n)ang er ba^ fteggeiDof)nte (Pi^döwcxt unb 
bot ben geinben ^ollanbn aufe 9^eue ben Äam^f. 

16* 



244 

Slber f)ier foß für bieSmat bie Sauf6at)n beö ^tU 
ben i{)re (Snb[^aft erreichen. 2lfö bie .^ollänber in 
möglic^fter SZä^e beg Sanbe^ it)re 2[n!er au^tx^erfen, 
fommt eine fd;nellfegelnbe 3ac^t ^om Sanbe f)er, ^on 
beren ©äffet eine ti^ei^e ^^arlamentairftagge ahmijt, 
nnb bie fic^ alfobalb in bie 9uif)e be^ Slbmiralfc^iffe^ 
begießt. 2lm 33orb berfelben bejtnben ft(^ bie engfi^ 
fc^en Oberften 3o^n 2;ar[ane itnb ©:par^» ©ie 
bena^ric^tigen ben Slbmiral, ba^ bei il)nen fo den 
eine Sotfc^aft eingetroffen fei, baf bie 33et)oümac^tig^ 
ten beiber ©taaten am 31. 3uli ben ^rieben befinitii> 
abgefd)loffen l)ättm, baf bereite ber Sefef)( ertf)ei(t 
fei, fofort alle geinbfetigfeiten einjuftellen unb ber 2lb^ 
miral baf)er ben befc^loffenen Singriff auf ^tt^mcutf) 
nic^t jur 2lugfü{)rung bringen möge. 2)e 9{uiter 
entgegnete ben Sibgefanbten, ba^ il)m eine feiere 2lm 
jeige nod; nic^t angegangen tDcire, n)ie eS inbeffen 
möglid; fei, baf bie i^m ncic^gefenbeten 3ac^ten i^r 
nic^t f)ätten erreid^en fönnen nnb ba^ er, auf ba( 
SS ort jn)eier fol^er ©^renmänner fcauenb, gVrn einer 
Sßaffenftittftanb anbiete, biö man nähere ©rfunbigun 
gen eingebogen I)a()e* 

9Äit greuben n)irb baö e^rentDertl)e (Erbieten ange 
nommen, unb eö finben 5n>ifd;en (Snglänbern unb ^ol 
lanbern bie freunbf(^aftlic^ften 58eäiel)ungen Statt 



245 

man mac^t ficfe gegenfeitig ©ef^enfe, betx^irt^et ftc^ 
am S3orb unb am ?anbe, biä nun am 13. Sluguft 
bie offtäieüe Slnjeige t)on bem griebenSfc^luffe anlangt, 
unb bie glotte ber «l^ollanber, fro^ ber i)ietoißfömmei* 
nen Sotfd^aft, fogleic^ bie 2ln!er lid^tet, um nad; bem 
3:'erel abäuge^en. 



©ebrurft frei 3uliua ©ttteufelb in Berlin. 






aSon 



^einti^ ^tnibU 



3 n i) i e r 33 a n b e n. 



ilT. Jö i m 1 n in ßttiin. 
1846. 



XL. 

Daö Stilleben ires i^eltren. 

(1668.) 



<2^u Slmfterbam, auf ber 9Zeuen^aßaa^:^3nfet ftanb 
ba^ ^au0, ^Dorin 9)ttd)ael be Dtuiter, in ftiUer 9(6- 
gef(^iebenf)eit , fic^ imb feiner gamitie lebte. !Die 
'2ßof)nung be6 .gelben, ber ba^ ©rftaunen >>on ganj, 
(guro^)a tx>ar, unb ju beffen güfen ®(üd unb 9tul)m 
if)re fc^önften @aUn barbrac^ten, unterfc^ieb fic^ in 
feinem Sleufern burd) nic^t^ t>on ben benachbarten 
V^dufern einfa^er ^auffeute unb ©ewerbömanner. 
©6^ n)ar au^ gac^t^erf cxiant, xmb tt)d{)renb bie ßte- 
gel' im I)ellften 3totI) ergtänsten, geigten ftc^ bie 
SBatfenlagen mit grünem Sacf iiberjogem Sie gen^ 
fterra^men, tt^ei^ unb rot!) geftric^en, t))iefen forgfam 
:()olirte Sef^läge ^on 9)Zeffing, unb bie ©Reiben 
leud^teten ^ett unb burc^ft(^tig. 3« i>^«t ^auötI)or 
fuf)rten brei fteinerne ©tufen I)inan; e6 n^ar braun, 
t)on obeit big unten mit Sftägeln bef^tagen, berm 

SRuitcr. ir. 1 



Äöpfe filbem erglänsten, m^xtni in bar Wlitk ein 
großer SÄefftng^Mopfer bem Äommenben entgegen;^ 
fc^immerte. 

@§ iDar nod^ friif) unb bie 5Borf)änge im oberen 
Qtodmxt tief l^erab gelaffen, afö ber alte SDiener beS 
Slbmiralö, Slbam ©eert, bie ^^üx o^nck, um ju 
fe^en, mx ben großen ^(0^3 fer ben)egt I)atte. 

,,3({J)! feib 3f)r e6, ^err 9tat^^^enftonariu6? 9?un^ 
ba6 ift fc^ön ^on (Su^, ba^ 3f)r unferer noc^ ge;^ 
benft. SKein lieber ^err f^jrac^ erft geftern Slbenb 
5U grau Slnna "oon (Ena), unb nun feib 3I)r leib^af^ 
tig bal Sßiinfc^e (Ena) einen froren SÄorgen, el)rfa=^ 
luer ^err! ^abt bo(^ bie @üte, mir ju folgen. !Der 
^err i^at, naä) bem einfamen SJJorgen^^Oebet, fein 
Äcimmerlein fc^on t)erlaffen unb ift in ben ©arten 
gegangen." 

Tlit biefen Sorten I)atte ber !Diener ben tr>iKfom=^ 
inenen @aft bee ^aufeö em!pfangejt, I)atte bie Xtjixv 
lieber gefc^Ioffen unb fc^ritt je^t, n^eiter !plaubernb^ 
^or bem fc^n)eigfamen ?J?anne f)er, nac^ bem ®ar^ 
im ju» 

!Diefer n)ar mit berfelben ®efd;maef{oftgfeit ange^ 
legt, bie faft alle ©arten jener 3^it augseic^nete. 3)ie 
ein5elnen Seete ^aren in ©e^S^^ ober Sl^tecfe abge^ 
t^eilt unb mit Suc^öbaum ober farbigen Steinen: 



eingefaßt, bie ©cinge f)atte man mit buntem ©anbe 
beftreut, unb (£träuc6er unb Säume ju allerlei @e^ 
ftalten *unb llngeftatten Vierf(^nitten. 3m ^inter^ 
grunbe be^ ©artenö faf) man eine au^ f)ö(jernem 
OittertDerf erbaute Saube, unb um baffelbe rauften 
fic^ 9to[enbü[($e mit rotf)en, tt^ei^en unb gelben 
S8lütl)en. 

f,^aU iä) e0 nicl)t gefagt/^ fuf)r ber 2)iener rücf^ 
n)ärt6 ju bem @afte gen^enbet fort, „2)a fi^t ber 
§err Slbmiral fc^on, unb ergoßt ftc^ am 9to[enbuft. 
9?ur immer sui^m hinein, §err t>an Sffittt! ©ol 3)a6 
ift rec^tl — SBaö vi^irb er für i^reube ^aben, xi^n ju 
fel)en! 3(^ mu^ e^ nur grau Slnna it)iffen taffen, 
unb forgen, ba^ ein 3:;runf unb ein Smbif baf)er 
gebracht ir^erbe." 

©0 fd)t):)a§enb, fel)rte Slbam @eert nac^ bem ^aufe 
äurücf, n)äl)renb ber Slbmirat ben lange nic^t gefeljc:^ 
nen greunb ^ersli^ begrüßte. 

„"Run, fe^t (Suc^ ba^er, a(ter 3[Baffengefäf)rte/' 
rief be 9tuiter, lebl)aft erregt. „2Ba§ mac^t 3l)r 
mir unb meiner »l^auöfrau für eine greube! 2Bof)er 
fommt 3l)r je^t, unb feit voann feib 3f)r in 2lm^ 
fterbam?" 

,,3)anf @uc^ für ben tjer^liAen @m:pfang/' ent^? 

1" 



gcgnete ^an be 2Bitt „Äomme ^on Sßliffmgen unb 
bin feit geftern Slbenb in Slmfterbam." 

„Unb bleibt ^offentlicf; lange ^ier» Sa^t (Suc^ an^ 
fe^en, alter ^ieg^gefa^rte» 2Öir ft^en ^ier bod) 
ettioaä angenehmer, al^ jtr>ifc6en ben Kanonen, ©anb^ 
bänfen unb ^tipipen ber englifc^en Mfte. 9Zun, 
aüeg ju feiner ^thj jei^t ift e^ überalt ru^ig unb 
^oKanb genieft bie gruc^t be6 errungenen ^riebend. 
6ein S©ol)Iftanb tt^äc^ft tdglic^, fein 2ln[el)n fteigt 
t>on 2'ag ju S:ag." 

,,2Benn eg nur fein lange iDcit)rt!" 

,,9Bie foltte ev3 nicj^t? 2)a§ bo:p^)elte Sünbni^ mit 
©nglanb unb ©c^tveben ^at un§ breifac^e Äraft ^erlie^en." 

„Unb ba^ ift e^ gerabe, )x>a& un^ ftürjen n>irbl" 
fiel ber Stat^^^ ^enftonar ein. „^ranfreicfe t^ergiebt 
uni biefen Rieben nie, unb e6 t^irbni^t ru^en, 
bi^ e6 unfere greunbe ju unfern ärgften SBiberfa^ 
c^ern gemad^t ^at. @g ijai bereite ein ^afc^en ge/ 
funben, w^oran eö ftc^ feftt)dlt» SJiufte man auc^ 
meinen 9iat^ ^ern^erfen unb ben Slrtifel ^on ber 
©ou^eränetat ber Speere in bem ^^raftat ftet)en lajfen/' 

,31)^ verlangtet jU viel/' entgegnete be Stuiter 
crnft^reunbli^. „(S^ ift eine blofe Formalität, unb 
ba tvir fo viele bebeutenbe, reelle 9?ortf)eile errungen, 



fonnte man xijnm tt)öt)t bie greube faffen, jumat fie 
fo lebhaft barauf bcftanben." 

,,@erabe u>eil fie fo {ebl)aft barauf beftmiben, mnp 
tet 3^r ^erren einfef)en, baf met)r al^ eine gorma^ 
litcit ba^inter fterfte. 2)onner! 2Bir it)aren bie ©ie^ 
ger unb f)atten bie Slrtifel ju bictiren» Slber bie 
9}?i)n^eer0 f)atten ^urc^t, ber ^önig t)on ©ngtanb 
iDÜrbe e^ ü6el nef)men, mnn er in beni 3:raftat 
ni^.t einmal ba^ Söort ©ouüerainetdt fdnbe! "^liin 
benn, -je^t ftel)t'^ barin, unb fte mxicn e^ fc^on ge^ 
gen un0 Iet)re^." 

,3f)r fel)t fc^tx^arj, be äöitt." 

„Unb 3t)r feib blinb mit fe£)enben Slugen. SBaS? 
©puren tit^ir etoa granfreii^^ @inftu^ nic^t? ^at eS 
ni(i)t feine Slgenten in Sonbon? ^eift e^ ni^t am 
töofe Subung^: 93?an woUc mit bem Ärämer^aSolf 
fc^on fertig i^erben, unb f)at nidjt ber fransöfifd^e 
Oefanbte ju bem Könige j)on ©nglanb gefagt: ,,3)en 
©c^ilb eine^ Siitter^ ^on ber brabanter ©ße fönne 
man o^ne vodkxc^ in ben ©anb fto^en, unb er 
bürfe nic^t barüber mucffen?" JQat nic^t, toa^ voti^ 
iä), mlä)^ ^rinjefftn, ju bem »Könige gefagt: ,ßx 
möge bie ^^^Üänber immer fahren laffen, auf wcU 
c^em Speere fie \t)ollten, er fei boc^ it)r ©ou^erain?" 



— §^ 6 «^o— 

Unb ^at nid^t baö J^of^olf babei gef^rieen: @ng^ 
lanb ift bie Königin ber 9JJeere?" 

,,2)a^ ift @efd)rei "Oi^n SBeibem imb Äuaben!" 

„©ie mxien aber ein Sofung^tt>ort für S^Zaitner 
barau^ machen. @cbt SIit)t. '^a^t e^ nur gefc^el)en, 
bafi ftc^ bie föniglic^e '^ia^t (SngfmibS in See ne^ 
hm nnferen ©c^iffen blicfen läft, nnb benfetben 
beliebt e^ nii^t fogfeic^, bem ©ebieter in alter Untere 
if)änigfeit bie ^onneur^ äu mad)en, bann vvirb ber 
S^eufet gteic^ (o^ge^en. '^xm, mir foK e^ rec^ fein, 
unb fie n)erben, vok immer, i^ren dltann an mir 
finben." 

„Sieber greunb, 3^r tt)erbet mid^ auc^ nic^t lur^ 
miffen, i^enn e^ fo ti^eit i]t/[ entgegnete be D^uiter. 
riefet aber f)at ba6 nocf) gute Sßeile unb ic^ wiU 
(Sxid) einmal fo rec^t meine ©ebanfen fagen." 

Seibe 9)Zdnner fprai^en nun angelegentlich mit 
einanber, unb ermogen bie Sage ber 2)inge reiflich 
naä) allen ©eiten. (S^ gelang bem Slbmiral, bie 
2lufgeregt^eit be^ greunbeö 5U bcim^^fen, unb be 
Stuiter feinerfeitS f)atte ftc^ un'öermerft gett)o^nt, bie. 
llmftdnbe ctroa^ fc^ärfer in'^ Shige ju faffen, unb 
ernftli(^er ju Utxadjtm. (Snblic^ ftanb ^an be SBitt 
auf unb fagte: „"^^x n^ift je^t 2llle6. lleberlegf^ 
nocbmatö mit 6uc^ fetber unb^ fagt mir bann morgen 



@ure 9}leinung. @ott befohlen, be dinikv. SBo^in 
3f)r auc^ fommt, muntert bie ^mtc auf, baf fte bie 
lurje 3^it be$ ©onnenfc^einö betrugen, unb fo t)iet 
in it)re ©(feuern fammeln, afö fte nur irgenb tbn^ 
neu; mic^ \x>xU immer bebünfen, al^ iDÜrbe unö bie 
Oetegen^eit bc^u balbigft tDieber entjogen." @r ent^ 
fernte ftc^ mit einem kbeutung^^^oKen »§)änbebrucf 
unb lie^ ben Slbmiral in tiefem DZac^ftnnen äurüd, 
ber e6 nic^t bemerfte, ba^ feine ©attin feit längerer 
ßeit in bie Saube getreten tr>ar, unb ber 2)iener f)ar^ 
rmb mit bem grüf)ftücf ^^or bemfelben ftanb. 

,,9iun, 9JJi)nf)eer be Siuiterl" fragte grau Slnna 
f^erjenb. „33eliebt e6 ©uc^, mit (Suren ©ebanfen 
auf bie (Srbe äurü(f3ufef)ren unb ßuren irbifc^en 2ln^ 
ge(egenl)eiten einige 2(ugenblitfe ju tr>ibmen, fo ^r>eip 
ii) ©efeüfc^aft für (guc^." 

2)er Slbmirat bot feiner grau mit ^eräüc^feit bie 
^anb, unb fe^te fte neben fic^, bef)aglic^ jufc^auenb, 
vok fte mit bem 3)iener gemeinfc^aftü^ ba^ grüf)ftücC 
anorbnete» 

,,9lun, Slbam ©eert?" fragte be 3tuiter. ^f^aft 
2)u 3)etnen SÄorgengang beforgt?" 

„©ans ^^^ @urem Sefe^t, 3)Ji)nf)eerl S)a^ @e(b 
ift bie auf ben legten ©tüber ^ertt)ei(t, 2)an{ unb 



©egen Bringe id) üottauf, aber eö ift boc^ nic^t bie 
re^te 2Irt." 

„9Ba6 man mit gutem fersen giebt, tt)irb immer 
auf bie rechte 2(rt gegeben, Slbam ©eert. ^ä) benfe^ 
Xu I)aft biefe 2(rt ju geben inne." 

„"^nrif 9}t^n^eer, ic^ bemuf)e mic^, n)ie ic^ fann, 
aber aB 3t)r no^ felbft auf bie Strafe gingt unb 
bie Slrmen wx (Sud; liefet, wax eö ein anber 28ert 
Xa hattet 3^r nic^t blo^ ben ©uiben ober ben ©tit'^ 
ber 5ur .§anb , fonbern auc^ ben tröftenben 3BIid unb 
ein f)eilenbe6 SBort. 2)ie Seute füllten eö aud^, unb 
ftnb "gar nic^t mef)r fo frof), a(ö fonft. ©ie n)onen 
@uc^ fe^en/®u(^ fprec^en i)ören, (Suc^ banfen." 

„XaS ge§t nic^t, Slbam ©eert, je^t nid^t. ©rufe bie 
guten Seute, tx>enn Xu fie nci(^ften Sonntag vokicx^ 
fie^ft, unb fage if)nen, baf x^ iftrer ftet^ gebenfe 
unb für fte forge, i^enn i^ mic^ aud; nic^t öffentlich 
fe^en laffe. SBo bleiben benn aber bie Äinber? 
Sief) nac^, Slbam ©eert.'' 

Xer Xiener ging unb grau Slnna legte tf)re »^anb 
auf ben 2lrm be^ ©atten: „llnb n)eSf)al6- entjieljft 
Xu Xic^ i^rem Xanfe? Xem eb(en ^er^en t^ut e^ 
voti)f mnn e§ für ba6 ©ute, ba6 eS ^«i'pftng, bem 
©eber nic^t einmal banfen barf." 

„Siebet SBeib, ic^ fann nic^t, grüf)er, m'i^t Xu, 



— ©^ 9 '^&- 

lie^ iä) fte i^or mein »§auö fommcn, gab 3ebem, 
tva^ iä) if)m jiigebac^t, ermal)nte, troftete unb n^at 
gef^äftig, tt)ie i^ fonnte/ Slber, um Dftern benfe 
ii^, iDar c^, ging ic^ eineö SKittag^ burd^ bie 2(m^ 
fterftraat, tt)o ber Kaufmann ©ertüj feinen Saben 
offen f)ä(t. SSor feiner S^l^üv )x>ax t)ie(eg 9Sotf ^er^ 
fvimmett^ unb er fefbft ftanb f)anbfc^(agenb auf ber 
Qä)\veUc. 9hin tDottte id^ aufbiegen, [benn x^ liebe 
ben SKann nic^t fonberlii^^ tr>ei( er ein ^riec[;er unb 
ein .l^euc^fer jugleic^ ift, er fcbarrt in ber ©tiUe ^n^ 
fammen unb brücft ben Heinen SÄann, vok eö irgenb 
ge^t; aber er ^atk miä) fi^on gefeiten, unb fam auf 
mi(^ 5U. „,/3)^^ if^ arme^, ))reff)afte^ 93oIf/'" 
fagte er ju mir, „,,bem iä) "oon meiner 8(rmut^ 
gebe, fo ^ie( ic^ entbef)ren fannj eine Sigenfc^aft, 
bie ic^ mit @uc^ gemein {)abe, mnn iä) anä) fonft 
gegen ^nä), a}Zt)n^eer, nur ein geringer, -unbebeu^ 
tenber Ttann bin» Stber mnn iä) fo »er meiner 
Zi)üx fte^e, um SlUmofen au6äutl)ei{en, ober mit bem 
erften ©focfenläuten jur Äirc^e ge!^e, fo mu^ iä) 
immer benfen: Se^t mad^ft S)u eS gerabe, toie ber 
braue, tapfre §err Slbmirat! Setiebt'S ^ieUeid^t, 
einen Slugenblid einjutreten, unb einen erfrifc^enben 
S^runf 3U tt)un?''" Slber ic^ machte, baf ic^ auö 
ber 9tä^e biefeö toiberfic^en SÄenfc^en fam, unb t^at 



10 

mir bae ©elübbe, nie tt)ieber öffentlich bem SIrmen 
mein Srob ju brechen, ^ert ®ott, )x>mn iä) iää)tc, 
e^ fönnte irgenb Semanbem in ben 6inn gefommen 
fein, ic^ ^ätte mi^ bal)m gefteßt, um ^or bem 9So(!e 
ju !prunfen. ©Ott ^erjei^e mir mein'e ©iinben, aber 
bergfeicben QlanU auc^ mein cirgfter geinb nicbt 
^on mir." 

,,SaS gef)t unö ber alte Beuc^terifc^e ©errife an?" 
fagte grau Slnna f^erjljaft äürnenb. ,,®ein breites 
Äupfergejic^t foll unö unferen Sonntag nic^t ftoren. 
^kXf SSater, f)aft 3)u einen 35rief "oon 2)einem ©oI)ne 
Slbrian au§ Set)ben. @r mac^t it^acfere gortfc^ritte 
in ber 9iec^t0n)iffenfc^aft unb f)offt, fic^ ©einer ^dter^ 
liefen Siebe n)ert^ ju machen." 
. „9tun, ©Ott [egne if)n; er it)ar ^on je^er ein 
gutes ^inb. !DaS ^aft !l)u gut gemacht, Slnna; 
eS tt)irb meinen ganzen ©onntag erf)eitern* Slber um 
©leid^eö mit ©leidem ju i^ergelten, I)aft 2)u unfern 
Slelteften fd)on gefproc^en?" 

,,9Zein. Slber er tf)at geftern fef)r ge^eimnif^otl 
unb f)atte nirgenbö 9tuf)e. 2ßaS ift benn mit il)m, be 
3fuiter? SSitte, fage eö mir; f)i)rft 2)u, 9)?ann? 
Saö ift mit bem 3unfer ©ngef, ber fo ftattlid^ burc^ 
bie ©trafen 5iet)t, unb bem bie ;^übfc^en Jungfrauen 



11 

t^erfto{)(en nad^6(icfeit, wenn er mit fittigem @ru^e 
an if)neit i>orüber fc^reitet?" 

,,llnb [iel)t au($ er t)erftoI)fen einer ober ber anbent 
Jungfrau na(^?" fragte be Stuiter liftig läcfielnb. 
,f^m\ äÖißft nic^t reben, ober n)eif;t 2)u in ber 
Zf)at nic^t^? 3^r grauen I)abt bod^ fonft ein 
o^ntc^ 2luge für berfei 2)inge, unb forgfame 93h'itter 
feigen, nic^t Mo^ in feieren gäKen, fte l^elfen and) 
mi^l noc^ mit SBinfen unb SBorten," 

„^a^ gef^iel)t aber nur, \Denn bie ©ö^ne i[)re 
SKutter jur SJertrauten machen, nid^t, wtnn fte i^eiv 
fd^foffen iijun 2ßeg gef)en, ^x)ie 3un!er @nge( e§ 
t!^ut. 33ei aßebem ift ctwa^ mit it)m unb mic^ be^ 
unruf)igt'^." 

„©0 fannft bu nic^t^ beffereö t^un, afö il)n fra^ 
gen, benn ba fommt er fo eben mit feiner @^tt>e^ 
fter ©alome ben ®ang I)erunter." 

S)ie ®efc^\t)ifter traten in bie Saube unb ©alome 
flog i^rem 93ater liebfofenb um ben ^aU, n)df)renb 
Sunfer @nget jur 9)?utter trat, unb mit il)r eifrig 
ju f^)rec^en begann. 

„^Inn, faulet S)ingl 6oltft S)u fo fange f^fafen, 
ba^ 2)u beinaf)e ben Äir^gang t^erfäumft?" fpra* 
be Siuiter, feinem blüftenben 3:oc^terd;en bie Söangen 
ftreic^etnb. „(Sil 2Bie !paft fid; baö für eine 3ung^ 



-e^ 12 ^@9- 

frau, bie alle Xa^c ein ^au^mütterc^en i\)erbett 
fann? !5)ie muf; früi) mit ber ©onne f)erau6." 

,,ec^i(t nic^t, SSäter^en!" fiüfterte baS SÄäbc^em 
„3(^ n)ar mit bem erften ©onnenftra^l n)ac^5 aber 
i(^ muf mic^ in meinem Kämmerlein n)of)t t)erl^orgen 
Ratten, benn meine Slrkit ift no^ n^eit jurüef nnb 
ber SKutter ©eburtötag nal)e ^or ber Xl^mJ' 

,3ft'^ ^^^^^^ ^^ Stuiter/' rief gran Slnna lebf)aft. 
,,3ft'^ n)a^r, tt)a$ mir ber 3unge ia er5ät)(t?" 

,,Hnb n)a^ eräa{)It er 2)ir?" 

,,@r fei ®c|ip^(5a!pitain in ber glotte mit fefter 
35eftaüung gen^orben?" 

,,2)ie Ferren (Btaakn ^on ^ollanb n^ollten e^ fo^ 
obgleich iä) ^iel bagegen einjuivenben ^atte. SBenn 
ber SSater eg ju ctvoa^ gebracht f)at, nnb bie ©ö^ne 
fommen if)m nad^, fagen bie 2mtt boc^: 3a, 2)em 
fann'S nic^t fef)(en. !Darnm ^ätte iä) eg gerne ge^ 
fef)en, ©ngel n)äre no^ ein $aar 3a^re of)ne bie 
fefte Seftallung geblieben, '^xin, eö foHte fo fom^ 
menj er iDirb ftc^ feinet @lMc^ mä)t überf)eben." 

,ßmx^ nic^t, aSater!" 

,ß^ ift ein guter @o^n!" fagte bie 9)Zutter be^ 
n^egt, nnb f(^Iof if)n in bie Slrme. 

2)er Slbmiral wax ju bem ©o^n getreten: ,,3)u 
:^aft mit ber neuen SBurbe auc!^ eine neue ^fli(^t 



13 

ükmommett. 25eri>rid^ mir, beffen ftet6 eingeben! 
3U fein, iinb mit @ut unb SBlut für baö SBoI)( SSei^ 
neg 9Sater(anbe6 511 (eben unb ju fterben." 

,,3(^ ^erfpre^e e^ 2)ir, 93ater!" fagte ber Junge 
6ai)itain unb legte feine ^anb in bie beg Slbmirafö." 

,,2?ater unb 6of)n umarmten fid), bie grauen v^ein^ 
ten. !Da erfc^oü '^on ber naf)en Äirc^e bae ©eläut 
t)er @(o(!en unb I)aKte feierlich burd^ ba6 fonnige 
S3lau. 

,,(Seib 3I)r bereit, Äinber?" fragte be Stuiter. 
ff^a^t un^ gel)en. ©agt mir boc^,— ic^ I)abe noä) 
ui(^t ba^on ge{)ört — tt)er iprebigt benn ^mkV^ 

„^err !Diafonu^ ©omerö', lieber SSater!" entgeg^^ 
Ttete ©a(ome in ftiegenber ^aft, vi)äl)renb ber junge 
6a:pitain üä) lac^enb abn)anbte, unb grau Slnna baö 
^Jöd^terc^en biö über bie Dt)ren rott) tDerben unb bie 
Slugen ju Soben fd^tagen fa"^. 

„5llfo ber ^err !l)iafohu6 ©omerö!" entgegnete 
t)e 9{uiter unbefangen. „2)a^ ift ein c^riftfic^er ^^far^ 
rer, ein braver 9Hann, ernft, gefegt unb über bie 
SÄaafien t)erftdnbig, fo jung er aud^ noc^ ift. 2Öie 
fommt eö, baf er fo fange nid^t tn'ö ^au6 gefom^ 
men ift? ©onft f^rad^ er öfter f)ier ein." 

,ßx fürd^tet ^ielteii^t...." fagte grau 3(nna (iftig, 
t\)af)renb ©afome bittenb bie ^änbe erI}ob- 



-^^ 14 -®^ 

„gürc^ten?" entgegnete be 9?niter. ,;3)o(^ nic^t, 
Hn6 ju beläftigen? Saf i^n f)eute noä) einlaben." 

„^tnn 3)u eä it)än[^eft, lieber S)tannl 2)u ix)irft 
•Diete greube bamit erregen." 

„©oß mir lieb fein, n^enn Dein äßille bamit ge^ 
fc^ie^t. Slber nun ni^t länger gefäumt. @el)t "oox^ 
auf, 3^r grauen- Äomm mein ©oI)n, mx gef)en 
beieinanber. ©efegnet ftnb, bie in bem S^amen be^ 
«§errn unb auf ©einen Söegen ge^en." 

2(m ©ingange be^ ^aufe^ ftanb Slbam ®eert unb 
reichte jebem ber ^errfc^aften ba^ @efangbuc^ bar, 
bann öffnete er^ bie Xi^üx, unb ging cijxiax I)inter 
t^nen I)er, um gemeinfd)aftlic^ mit if)nen ba^ äßort 
©otte^ äu ^ernef)men unb ftc^ baran ju erbauen. 

5)aö feftlic^e ©eläute bauerte fort, unb je näljer 
man ber Äir^e fam, je gröfer n)urbe bie ©c^aar 
ber ©laubigen. 2)ie 33ürger ertoiefen bem Slbmiral 
unb ben ©einigen alle mögliche (Sf)rerbietung unb 
lief i^nen bie Ttxttc ber ©trafen; ja ber Äaiferlid^e 
©efanbte, ber gerabe beß Sßegeö fam, I)iep feinen 
Äutf^er auä bem SBege faf)ren, imb fülle f)alten, 
bi§ be Siuiter t^oritber it^ar. !Der aber füf)lte feine 
Stegung be^ ^o(f;mutI)§ in feinem »l^erjen; er grüfte 
bie grauen fittig unb ef)rbar, ^pxaä) jutrauli^ mit 
ben WärwKxn, unb al§ if)m auf ber Äirc^enfc^tveöe 



15 

bie Slelteften bett ip))ferfaften ^ml)ie{ten, gab ex ^cu 
neu @u(bert unb baju ein freunb(ic^ Sort unb einen 
,!^änbebrucf. 



2((g ber Slbmirat mit ben ©einigen ^on bem Mxä)^ 
gange f)eimfef)rte, faf) er unfern ^on feinem ^aufe 
einen Stuf (auf unb gett)al)rte, näl)er fommenb, ätt)ei 
$agen in reifer ^ifpanif(^er Sirac^t, bie burc^ xijxc 
ungetx)o^nte ©rf^einung bie SZac^Barn f)er6eige(orft 
Ratten» 2)e Otuiter f)ief bie (Seinigen eintreten unb 
it>anbte ftd^ an bie beiben gremben. 

,,9J?an f)at unö," antn)ortete @iner, „hierf)er, al§ 
nac^ ber S5e£)aufung beg »i^errn Slbmirat be 9tuiter 
getDiefen." 

,3c^ bin be 9?uiter." 

,3^^? — 3^ 5)er ^f)at! — D ^erjei^t, mei;t 
gndbigfter §err, mnn tt)ir e^ an ber gebüt)renben 
Sichtung fe'^Ien tiefen,»/' 

„Df)nc Itmftänbe, Sfjr^erren! Ser feib 3f)r uni^ 
\m^ ^ünfcfct 3f)r ^on mir?" 

,,Hm 9Ser5eif)ung^ gnäbigfter ^err SlbmiraU SBir 
fmb nur einfädle Sjener, unb erfc^einen I)ier auf 



IG 

Sefe^l unfereä geftrengen ©ebieterg, um (Snä) beffen 
Sefuc^ ju melben." 

,,2Ber ift (Suer ©ebieter?" 

„2)on Sofe Slrmabo ©onsaga, ^erjog t>on 
Satoera, gürft ^on SHontefon^ir, ©raube öon ©pa^ 
nien erfter Maffe unb ^Ritter be§ gotbenen SSIieffeS." 

2)a§ ift ^iel auf eiu 9Äa(!" rief be Stuiter. 

3euer fuf)r -fort: .., ;,uub erfter fommaubireuber 2lb^ 
luiral [ammtlic^er Slotteu @r. fatt)o(if(^eu 9}?ajeftcit." 

„3^ feuue biefe glotteu; fte (aufeu gut, ^or bem 
SBiube uub ^or bem geiube/' bemerfte be 9{uiter lä^ 
d)elub. ,,eilt fo fc^uell, 3I)r föuut, ju (gurem @e^ 
bieter surürf, uub fagt i^m, eö tx>ürbe mid^ fef)r 
freueu, if)u ju empfaugeu; uur lie^e ici) bitkn, in 
SDhaijt äu ue^meu, bafi ic^ eiu eiufac^er Slmfterbam^ 
uier 33ürger^mauu biu, ber bie Seremouieeu (Sureg 
$aube^ ui^t t)erfte^t, xmb beg^alb sunt 9?orauö um 
©utf^ulbiguug bitteu lä^t, . n)euu er bagegeu ^er^ 
ftofeu feilte." 

SSie ^ageu eutferuteu ftc^ uub balb barauf fam ber 
cmmaubireube Slbmirat fdmmtlic^er fpauifc^eu glotteu 
iu eiuer rei^ auöftaffirteu Äutfc^e, bie t)ou buut ge^^ 
fc^müdteu $ferbeu gejogeu, uub t^ou eiuer %oS)\xiv^ 
(^eu, iu ©c^arla(^ gefleibeteu !Dieuerfc^aft geleitet 
n)urbe. 2Kö ber 3^^g ^^^ t>^"i »^aufe beS Slbmiralö 



tydt, öffnete nä) ber Äutfc^enfd)(ag, unb ein untere 
fefete^ 9)?cinnd;en, beffeibet mit bem foftbaren Ornate 
ber Stitter be^ golbenen 2}(ieffe6, \mxi fid)t6ar. !Die 
I !Diener flogen i{)m t>oran, unb bilbeten ein ©:pa^ 
lier auf bem *f)au^Pur unb ber S^reippe, H6 jur 
<Sc^n>eKe be^ ©aftjimmer^, äum großen 2(erger Slbam 
@eert^, ber fic^ ^ergebenö beftrebte, bem fremben 
(Saft bie ^onneur? be6 ^aufeö 5U machen. 

2l(^ ber (2:panier oben am S:re:ppen^®elänber an^ 
langte, ging be- 9?uiter if)m entgegen, unb fül)rte 
feinen Sefucf; in baö ©aftjimmer auf ben (St)renp(a§. 
(Sinige Slu'genbticfe fa^ ber S^janier fic^, ti^ie »er^ 
legen, um, bann räufperte er ftc^, unb f)ielt be 
Stuiter eine jierlii^e Slnrebe, vok fein Ärieg^ruf)m 
unb feine S)ZannI)aftigfeit jur ©ee it^eit f)inau6 U\xä)tc 
burd; bie SSelt, \vk fte auc^ ba^ (£($0 ber fpani^ 
fc^en glotte geit)orben fei, unb wk er I)ier im 0ia^ 
mm aller fpanifc^en (£eefaf)rer erfcbeine, um bei fei^ 
ner 3tei/e burc^ bie nieberBnbifd)en ^rot^insen bem 
großen See^elben feine (Sf)rfurc^t ju bejeigen. 

3)er Slbmiral unterbrad^ ben Dtebner fobalb aU 
fd^icflic^, lehnte bie übertriebenen Sobfprüc^e t)on ftc^ 
ah, unb banfte Ijerjlic^ für ben Sefuc^ eineö fo 
achtbaren Dffijier^, ten ba^ SSertrauen be^ Äöntgö 
-^on Spanien an einen fo f)o()en ^la^ geftettt f)atte. 

Sflm'tcr. IV. 2 



18 

5fiac^bem Beibe Scanner na(^ einige l^öfllic^e QBotte 
tnit einanber gett^ed^felt ^atkn, erfc^ien grau Slnna, 
itm ben ®aft beS ^aufeö ju begrüben. 3I)r folgte 
Slbam ©eert, mit einem ftlbernen ^fateau, t^orauf 
eine fd^tt)ere ftiberne Äanne unX> f)o^e ®;piögläfer mit 
gefc^lifenen SBtumen unb golbenen 3?änbern )>ran9i^ 
ten. 2)ie ^auöfrau füllte bie ©läfer mit feurigem 
fpanif^en Seine, frebenjte if)m bem f)o^en ©afte^ 
unb entfernte jtc^ fobann, mit einer- ceremoniöfen 
3Serbeugung. 

Sll^ barauf bie Scanner länger alg eine ©tunbe in 
man^erlei ©efprd^en jugekacfet ^attm, unb ber 
Stittcr beö golbenen Q3lieffe§ ben an ber Xi^üv ^ax^ 
renben ^agen ba$ 3^^^^^ 5^«^ 2luf6ru^ gab, n^anbte 
er fi^ an feinen SSirt^, unb fagte: „SBar iä) t)oU 
Sichtung für (Sure @rö^e unb @uren »^elbenmut^ er;^ 
füllt, e^e ic^ ^ier erfc^ieh, fo bin iä) e6 je^nfac^ 
feit I)eute, n)o id^ ©ucfe fennen lernte. 9iur ßineö, 
mein ta:pferer Slbmiral, fann ic^ mir nicfet erflären^ 
unb möchte ti^o^l Sluffc^luf barüber erl)alten." 

„3iebet, lieber »g)err!" 

„3^r feib dn großer ÄriegS^elb — bitte, ^err 
ieSluiter, laftmid^auöreben! — 2)a6 ganje Sanb be^ 
tet (Sud) an, aUc Könige unb prften beeilen ftc^,. 



19 

@uc^ 93e^t)eife beö SÖo^tooücn^ unb beS Slnerfennt^ 
niffe^ äu geben, man f)at (Suc^ mit ben ®abcn ber 
ß^re unb be^ ©lürfe^ überfc^üttet, nnb ber 9teic^:^ 
t^um ftrömt (Sud; unauff)att[am ju; n)ie fommt eö 
mm, bafi 3f)r, berufen ^or SÄittionen ju leuchten 
unb ju glänjen, fo fc^Ii(^t unb einfad^ lebt, bap 
man (Suc^ ni(^t t)on bem geringften ^Bürger ju un^ 
terfi^eiben vermag?" 

„2)aö fommt ba^er, mein mxüj^x ^err/' entgeg^ 
nete be 9iuiter, „ba^ ic^ mc ein einfad^er Bürger 
geboren bin, unb babei n)ill ic^ bleiben mein Sebe^ 
lang, ^ier ju Sanbe, voo ber Siitel eines brat^en 
SSürgerS ber l^öd^fte ift, ben man ert^erben fann, 
mrbe id) ber ©ecferei be[d)ufbigt t^erben, mnn i(i) 
mir eine anbere Seben6art angert)ö^nen n)oKte, atö 
bie SanbeSfitte geftattet. 3d^ gef)e in meinem ein* 
fachen 3tocf umf)er, ein !Diener genügt fürmic^; 31>r 
'^abt beren funfjig, unb fteibet (Snä) in @o(b unb 
©c^arla^. 9^un, ic^ ^offe, tvir benfen barum nid^t 
geringer t>on einanber, unb beffen jum 3^i0^tt t^nt 
mir noc^ einmal frö^Iidf; SSefd^eib." 

2)er ©^^anier tranf mit bieten ßeremonieen bie @e;^ 

funb^eit feines SBirt^eS unb fagte: „Unfere Sanbe 

; leben im tiefften grieben; möge e6 fo bleiben big an 



20 

ba§ ©nbe atler JTage. Söenn e^ aber ber SBiüe beä 
^immcfe a^äre, baf bie beiben Stationen ftc^ feinblic^ 
gegenüber ftcinben, iinb ba^ SSertrauen ©r. fatI)onf^eu 
9J?aieftät läff ben 06er^S3efe^{ ber g(otte in meinen 
^anben, i\)erbe icf) ftolj fein, einem [o eblen ©egner 
mid^ gegenüber 511 ^viffen» (S§ gi(t, *§err be 9iuiter, 
n)ie anc^ bie Miio^d ber gortnna rolle, !perfönli$e 
Sfc^tung unb greunbfc^aft in allen grillen be^ 2den^J' 

„(S^ gilt!" favgte be 9iuiter, feinem ©afte bie ^anb 
reic^enb, unb ftc^ ^on if)m beuriaubenb, tt^orauf biefer 
ftc!^ eben fo ceremoniel, \vk er gefommen it)ar, ent^ 
fernte. !l)e Stuiter gab i^m ba§ ©efeit bi^ jur Äutf(^e, 
bann aber eilte er in bie SBo^nftube. 

„®ni, baf er ging/' rief be Diuiter feinem SBeibe 
ju, ,,benn ba^ Sompfimentiren f)ätte ii^nii'^t lange 
me{)r ru^ig angef)ört. 9)Zag ein braver Äerl fein, 
aber ein 9)?unbtx)erf befi^t er, ba6 I)at ftc^ gen^afc^en. 
Unb tDie ftc^ ba^ blaf)t x>on $ufe imb S'anb! Sief 
mir ba noc^ t)on (Snä) bie Uniform auffc^n^al^en unb 
faf) bo^ au^, tt)ie ein j^oc^ömaat am ®aKa^3::age aitf 
bem ^albbecf. "Run, Äinber, woücn wir noä) ein 
©fünbcben fröf)(id; fein 5 becfe ben 3:ifc^, meine 
3;oc^ter ...." 

grau Slnna ^atte fc^on ein ^'aar SÄal gefuc^t, ben 
Stebefluf if)re8 ©atten äu unterbrechen, ie^t gelang e^ 



21 

if)r xmb fetoärt^ beutenb, fagte fie: „©e^t 3f)r benrt 
Hnfern \vevif)m @aft mä)t, 2(bnan[on?" 

£er Slbmiral ^t)anbte ftc^ um uub erbficfte ben 
5>iafoniu3 6omer6, beffett er6aulid;e ^rebigt er no^ 
^or furäem angef)'ort hatte. @r elfte auf ifjn ju unb 
ergriff feine ^anb mit ^erslic^em ©rufe, Iebf)aft t^er^ 
fic^ernb, baf if)m fein 33efu(^ überaus ern)ünf($t fei^ 
unb fragte, ob er t^ietleic^t feiner grau biefe lieber^ 
rafc^ung banfe? 

©er ©iafonu^ t)erft(^erte, er fei au§> eigenem 2ln^ 
triebe gefommen, um ein Slnliegen ^ur ©:prac^e ju 
bringen, ba$ i^m über 2(tle^ am ^erjen liege, iSx 
iane auf bie ©üte unb 9iacbft(f>t feinet eblen ®ön^ 
ner^; biefe allein mai^e i^n fo h'if)n, Sllle^ ju ofen^ 
baren, tDa^ bi^ bal)in in feinem 3nnern t)erborgen 
gen^efen fei. 

„9?un, mvitjcv ^err, fo t^ut nac^ @urer Slbfic^t, 
unb feib ber ftrengften Diec^ttic^feit t>on meiner ©eite 
gett)if. @el)t, bie grauen I)aben un$ i^erlaffen, mx 
fmb allein, 5tr»ei 9)tanner i>on altem (Si^root unb 
Äorn, bie fid^ gegenfeitig acl)ten. So rebet, unb gebt 
mir @elegen{)eit, ßuc^ auc^ einmal ju ratl)en, ba 3^r 
f^on fo oft mir troftreii^ 5u »§erj unb ©emütt) gc^ 
f^jroc^en i^aW 

„6ei eg benn frifc^ scu>agt, in @otte^ 9famen/' 



fagte ber 2)iafonuö. „3^r fennt mid^ genugfam, xmb 
id^ brauche ®u($ nic^t erft ein S3ilb meinet Seben^ 
ju ^entoerfenj 3^r fennt auc^ meine religiöfen unb 
,^otitifc^en ©eftnnungen unb t^eilt fte; meine dunere 
Sage in ber Söeft ift fo, baf id^ ^abc, tvaö iä) brauche 
<unb noc^ ettDaä ,?u geben ben ^Dürftigen. 2)a \t)ottte 
ic^ ©uc^ nun fragen, ob i^ e^ t))agen bürfte, ^cr 
&xiä) aU greierömann aufjutreten?" 

,,2Öie ift ba^, §err !l)iafonu6?" 

„2)a6 SBort ift gefpro^en, unb biefer Slugenbtic! 
entfc^eibet für mein fünftigeö Sebenögliicf. 3(^ bitte 
©uc^ um bie ^anb ©urer S^oc^ter ©afomej vooUt 
3^r fte mir gen?äf)ren, fo \t)cxi>ct 3^r meinem ^erjen 
^eube geben; w>ö nic^t, fo fagt e^ furj, unb la^t 
mic^ \ä)ntU ^on Rinnen ge^n." 

,,9Jiein lieber ^err, — ber ilaufenb! Ser i)dtte 
auc^ fo ctroaä gebac^t? 3^r fteuert ja bem atten 
be Dtuiter feitldng6 unb gebt if)m bie glatte Sage, 
o^ne baf er e^ merft. 3I)r )x>oVit alfo meine ^^oc^ter 
^eiratf)en? Sagt mir — jtMr,^ baö ^erftel)t ft^ tt)of)t 
^on felbft, — 3]^r liebt fte fo rec^t "oon ^erjen?" 

,,9^et)r alö ic^ fagen fann." 

„Unb feib i^rer ©egenliebe gett)if ? ^tV' 

,,3c^ n)ürbe micfe nie fo fe^r t>on bem SÖege ber 
©itte entfernen/' entgegnete ber ©eiftli^e erröt^enb, 



23 

,,baf id) bag Ȥcrj einer 3:;od^ter irt Siebe ^erftricfett 
möchte, bet^or iä) nic^t ber 33iKigung be^ SSaterö qc^ 
m^ fei. ©oüiet ic^ aber in ber ©tille beobachtet 
]^abCf f)ege ic^ bie Hoffnung, meine 33itte tvürbe hd 
t)er Jungfrau ®et)ör ftnben, eine Hoffnung, bie auc^ 
t)ie SOlutter in mir gen)edt I)at, a(^ i^ fie in meiner 
^eräenöbetümmernif 5ur SSertrauten tt>ä{)(te/^ 

„©0? §at fie ba^? Sltfo, mit (Snc^ ^at fie e6 ab;^ 
gef artet, unb mir fein SBort ba\)on gefagt? "^Inn 
voaxtc, bae n^erbe ic^ il)r gebenJen! — ^inter mei^ 
mm gtücfen? @i! ei!" , ^ 

„3BertI)er ^err!" .... 

„3a fo, ^err 2)iafonu6; 3^r feib nic^t fo fe^r 
geneigt ^u erfahren, wc ic^ meine grau für if)re 
.^eimlic^feiten ju ftrafen benfe, a{3 W)a6 id^ ju ©urem 
eintrage f^rec^e. 3a, tt^enn 3{)r benn mit SÄutter' 
wnb JToc^ter einig feib .../' (gr ftodte einen 2lu^ 
genblicf t)or innerer Stii^rung, bann 50g er ben ^re^ 
biger an feine SBruft: „2)u foltft mir ein lieber, ein 
^ietoillfommener Qoijn fein! — - Slber t)or alten 
3)ingen muffen toir boc^ auc^ I)6ren, m^ bie (Ba^ 
lome baju fagt." 

!l)ie grauen famen auf ba^ 9iufen beia SJaterö 
^erbei, ber junge Sa:pitain be 9tuiter begleitete fie. 
2)er 93ater it)oUte ju fprec^en beginnen, aber bie 



24 

Xoä)Ux fanf mit überftrömenben älugen ju feinen 
gxi^en. 

,,2l(fo ja!" fagte ber Slbmiral, fein Äinb auf^ebenb^ 
,,nun, in ®otte§ 9iamen! SKein '©o!)n, ba ^aft 2)u 
fiel (So ift ein gutes ^inb,.ein fanfter ©ngel, mc 
eg i^re feiige 9)hitter tx)ar ! 2)arum f)alte fte m (Sf)ren ! " 

,,2)a§ tt)ill id^!" betf)euerte ber 2)iafonug unb em^ 
:pfing bie SBraut mit tiefer SBen^egung aus ber Ȥ'ant> 
beS ©aterS. äöäl)renb bie 9)tutter ^erjutr<it unb bie 
^inber fegnete, fagte be 9iuiter, feinen ©o^n bei^ 
feite fü^renb: „2luf 9toc^efter^ Stirer mu^te ic^ '^tu 
nem »§erjen m^c tf)un, um einem tf)öric^ten 3ugenb^ 
ftreid^e t^orjubeugen. 2)ama(S tobteft 2)u, unb vvarft 
xin^itlig, tt^eil iä) 2)eine Sitte nic^t geti:)äf)ren !onnte. 
3e^t ift eine geraume ^dt ^erftric^en, 2)u bift fälter 
gett)orben, unb ic^ frage 3)ii^ cijxliä)^ ob ©u jenes 
SÄäbc^en jum SSeibe mmfi^eft, bann w>\ü ittfetbft 
für 3)ic^ tt)erben." 

3)er junge ßapitain ergriff beftürst bie ^ani beS 
SSaterS: „Siefe »^anb ^at mic^ tt^eife gefüf)rt5 i^ 
füffe fie in SDemut^. SJerflogen ift ber Staufd^j mein 
^erj fd;lagt rul)ig»" 

fßnrXf fo fd^äme !Dic^, unb banfe @ott, mil et 
€S nic^t äutie^, bap !l)u ein fc^ulblofeS SÄäbc^en t>er^ 
ierbteft! — Äommt, Äinber^ fommt Sllte jufammenr 



25 

ba^ n)ir ®ott au^ ber gutle be6 .öersenö banfen für 
feine neue ©nabe, unb bann [e^en unr mx^ frö^lic^ 
5U 3:i[c^e." 



2)er Slbenb naf)te ^eran; bie @onnenftra^(en fielen 
fc^räg bur<^ bie faltigen rotf)en SSot^änge be6 \taiU 
Ixä) aufgesüßten 35efu^5immer6 unb ^erlie^en bem^ 
fetben einen magifc^en ©lanj. 2)er Slbmital faf mit 
feiner grau nnmit t)om ^amin, unb S3eibe führten 
ein ernfte^ ©efprac^ mit bem ^errn !l)iafonu6, ti>ai)ü 
renb bie S3raut 5ur ©eite be^ ©eliebten faf, unb, in 
I)olber ©d^aam erglüf)enb, bie ^anb beffelben ge^ 
fa^t f)ielt. 

3)a trat (Sa^)ttain be Oiuiter ein nnb melbete bem 
5Bater, baf ftd) einige ^erren eingefunben ijäütxy bie 
um bie ©rlaubni^ bäten, einen furjen Sefuc^ machen 
ju bürfen. 

,,gü^re fte dxx, meinSo^n, fü^re jte ein/' entgeg^ 
nete ber Slbmiraf, „unb bitte fte, fc^Iid^t unb tec^t bei 
mir t^orlieb ju nel^men. SKutter! ©g ift fpät ge;^ 
n)orben5 ftef) xxad) Seiner a[öirtf)f^aft! SBaö finb'g 
für »)F)erren, mein ©o^^n?" 

/,St)r vperbet fte fogleic^ felbft fel)en/' antn)ortete 



26 

i)er (Sa^Jitain, unb fe^rte balb mit brei \!^erren jururf, 
jugenblic^ fc^one ©eftalten, bie burd^ i^re ettt^aö ^)^an^ 
taftif^e Äleibung funb gaben^ baf fte lieber jur ^x^ 
tnee, noc^ jum e^rfamen 33ürgerftanbe gehörten* Der 
Slbmiral tioar aufgeftanben, fte ju empfangen unb trat 
ni^t n^enig iiberrafc^t jurücf, a(g er fte nä^er be^ 
trachtete: , „2Öie? Seib 3f)r eö, ^err ^an ber aSetbe?" 

„3^ ^^^'^/ ^^^^ Slbmiral. ^eut mic^ fe^r, baf 
3I)r mic^ nac^ meinem Sluöffuge nod^ n^ieber erfennt. 
3^ fam, (Snd) ju begrüf en unb bitte (Suc^ um 9Ser^ 
jei^ung, bafi ic^ biefe ^erren mit mir ba^er* bringe; 
eg ftnb Mnftler, tt)ie ic^j jungeg^ luftiges 3Solf, aber 
!ooll Sichtung unb Siebe für (Suc^ ^erfüllt." 

,3^v ^erren feib mir tt>illfommen/' fagte ber 2lb^ 
miral in feiner fc^lic^ten SÖeife.'' ^^ liebe jebe Äunft 
unb iebeö SÖiffen, unter tx^elc^er @efta(t fte ftc^ auc^ 
immer jeigen mögen! Segt ah, 3l)r Ferren, unb 
mac^t eö (Snä) bequem, meine ^auefrau n)irb uni 
fogleic^ einen Sabetrunf bringen." 

,,2Öir tf)un Sefc^eib, »§err Slbmiral, aber nic^t etjer 
bis ic^ (^u^ ein ©tüd gejeigt, baS iä) auf befonbern 
S3efel)l ber »i^erren (BtaaUn für ben Äonig t)on 2)ä^ 
nemarl gemalt f)abe, ber e6 ft(^ auSbrücflic^ erbeten. 
3c^ vx>ollte eS nic^t el)er nac^ Äo^jentjagen fc^irfen, 
6iö i^ ©uern Sonfenö erf)alten." 



2luf feineit SBinf traten 5n)ei !Diener mit einec 
©taffetei ein. SDZan fteüte fie fo, bap fte im günftig^ 
ften Sichte ftanb, bann 50g ber SDZater ben 93orfiang 
n)eg. 3)ie 3i^W^wer erbtieften ben Slbmiral in t)oUer 
3iüftung unb in lebensgroßer Sigur, ben ßommanbo^ 
ftab in ber ^anb, ben Sorbeerfranj um bie ©tirn 
gefc^fungen. 

„SBarum ^abt S^r baS g^t^an, "oan ber 9}elbe?" 
fprac^ be 9iuiter, tt>ä^renb 2löe entjücft in bem 2ln^ 
blicfe beö fc^önen 33itbe6 fc^tt)e(gten. 

,,@o ftanbet ^\)t in jertem 2(ugenb(icfe t^or meinem 
(Seift, atS n)ir nac^ viertägigem Äam:pfe am 33orb 
ber „jieben t)ereinigten ^roüinjen" ben ©iegeögefang 
anftimmten;" entgegnete ber SKafer ra[c^. „3c^ banfe 
©Ott, ber eS mir vergönnte, biefe 3öge fo ben fom^ 
menben ®efc^(ec^t?rn ju überliefern." 

„Unb tvar'S nic^t genug mit meinem Stngeftci^t? 
SÄuftet 3t)r eS auc^ noc^ mit bem Ätanj fc^mücfen? 
3^r vt)ift'ö, ic^ liebe ben Seft^jrunf nxd)tj löfd^t i{)n 
tvieber aus." 

„Stuf ben Stättern biefeS ÄranjeS ftel)t ber 9iut)m 
ber niebertänbif(^en gtotte verzeichnet !" fprac^ van ber 
5ßetbe entfi^ieben. „(gr bteibt. 9lic^t tvat)r, 3t)r an^ 
mut^igen grauen, ni(*t tvat)r, 3t)r »^erren, ber Äranj 
ba muß an feiner Stelte bleiben?" 



„'^al 3a I ber ilranj bleibt I" riefen bie Slmt^efen^ 
i^m, xinb %xa\x unb S^oc^ter umfaßten ben »Reiben, i^n 
l)ät[c^efnb unb liebfofenb, ba^ er nic^t6 tt^eiter [agen 
fonnte, fonbern fie gutmüt^ig fc^eltenb, jur Sefc^if^ 
fimg be§ 3:^i[c^eö fortfenbete. 

3)a trat einer ber beiben gremben t>or, näherte 
fi^ bem Slbmiral unb ftc^ »erneigenb fagte er: 
,fWtdn greunb ift fo fef)r mit feinem Silbe befc^dftigt^ 
baf er e^ ganj »oerfäumt, mi(^ (Suc^ t^orsuft eilen, 
erlaubt mir alfo, e§ felbft ju tt)un. 9)?ein 9?ame ift 
3obft Mn ben SSonbeeL.." 

,,2Öie!" fiel be Stuiter ein. ,,'Si}v voäxct ber be^ 
rühmte !Dic^ter, beffen Sieber unb ©efänge loon attemf 
9}olfe gefungen itjerben? (Sure Äunft ift ebel unb 
fc^ön! @cU mir bie ^anb unb feib faufenbmal tt)ill^ 
fommen! 5lber iä) feilte eigentlich mit (Su^ fd^elten, 
bafi 3f)r mic^ fo un^erbienter SBeife jum ®egen- 
ftanbe ©urer fc^önen ©ebic^te gemad^t ^abt. .3^r 
iingftigt mid) alten Wann, 3f)r ^erren, ic!^ t^erbiene 
baS Stlleg nic^t." 

„Erlaubt un^, »l^err Slbmiral, hierüber anberer 
?0?einung ju fein. 9J?ein „9tieberlänbif(^ greuben^ 
feuer auf ber 3:^emfe" ift längft erlofd^en, xt:>mn 
bie ^acfel @ure6 Siu^meS nod^ glänjenb leuchten 



29 

tvirb, untr mein ,,©ee(6n)e" ift fängft in bcn ett^igen 
©c^faf gefunfett, mnn (£uer 9?ame no^ baö So^ 
fung^t\)ort ber I)oKänbif^en gtotte fein n)irb. Sßie 
^ä)\vaä) aber auc^ bie Sichtungen ftnb, bie ftc^ burc^ 
©uem 9?amen bie Unfterb(icfe!eit fiebern ^))oöen, fo 
iitte ic& (Suc^ boc^ bemütl)igft, fte an^ meiner ^anb 
ju emipfangen, unb i{)nen einen ipta^ in @urer 9Mf)e 
ju t^ergönnen." @r überreichte bem Slbmirat einen 
Pergament ^Sanb, mit ©olbbtec^ reid^ti^ befc^tagen, 
xmb mit einem ©ammtberfel "oersiert , barauf ber 
itieberlänbifc^e 8ön)e mit ©olbfäben äierlic^ ge^ 
(tieft u>ar. 

„®amit icf; nun nic^t abermafö ber lln^öfüitfeit 
'befc^ulDigt \Derbe," naf)m ber 9)Mer naä) einer 
$aufe ba6 Sßort, „fo erlaubt 3I)r mir, @uc^ in bem 
'i)X\ticn ^errn l)ier, ben ©ange^meifter ®erf)arb be 
3Srygt aufzuführen. Sie ®abc be^ @efange6 ift in 
ber gamilie biefe6 ^p^rren ^eimifc^, unb mgncbeö 
Sieb feinet greunbe^ 2?onbel ^ai er mit einer f(^6^ 
tten SBeife au^geftattet." . 

3)er 5lbmiral fagte bem ©angedmeifter einige freunb^ 
lic^e • Sorte, bie biefer gebül)renb ertt)ieberte. 2)ie 
^auen brachten eine Kollation unb frebenjten ben 
2lnn)efenben bie 33ec^er. ?0?an, ftiep an unb n>ar 



30 

frö!)(id^. !Da ertönte !plö§(td^ ein fd^n^eüenber ^ccorb 
imä) ba§ * Si«^«^^^« 2tß^ büäkn auf unb fa^en 
©erwarb be SSrugt, ber, eine Saute im Slrme, bie 
(Saiten erflingen liep unb mit lautfc^atlenber ©timme 
eine (Sanjone be6 „©eelön^en" fang: 

Söii^e auf ber offnen <See, 
^^eie^Seuer, 9^aud^ unb glammen, 
^aö bie gelölt?anb Brid^t jufantmen, 
^ie bie ^üfle dnglanb^ fd)irmt. 

£öit>e, 5)u öom S^lieberlanb, 
3ii ber ^^emfe '©ttom gefenbet, 
2)er ben ^am^f jum '(Sieg gert?enbet, 
- il)er geßritten ritterlid); 

£oti?e, ^u auf (fnglanbö ®runb, 
(Bä)ütik Mttenb ^eine SJid^ne, 
3eig' bem Seo^^arb bie 3ä^ne, 
^a^ er fliege fam^f^^niüb, 

Sottje, Wo ^u^mäd^tig ^aä% 
(Steigen ^o^e Seuergarben; 
®ü an taufenb S3,riten flarBen, 
<Sinft ein !yZieberlanber faum. 

^b\x>c, ^u »cn Sanb unb S^JeeV; 
@Iänje nun im Äran^ ber (^^xc, 
2)u bijl ©nglanbö ft^'re Se^ve, 
^gortanb fd^Iäft in deiner ^utl^. 

2)er €anQ beö 2Keifter§ f)atte 2lße fröt)lic^ ange^ 
regt* Wlan ging jur S^afel unb fadste unb fd^erjter 



31 

JDajn^ifc^en !(att9 bie t^oßfräftige ©timme 93onbeerg, 
ber feine ßansonen tecitirte, unb bie Saute be 93rugt'^^ 
ber fie mit feinen 3:;önen begleitete. 
(gö fc^lug 5e{)n Xli)x. 2)er Slbmiral ert)ol) ft^ 

' itnb n)ünf^te feinen ©äften ejne geru^fame Slac^t 
^an brüdte ftc^ bie ^anb unb zerflederte ftc^ gegenfeitig 
bauernber greunbf^aft; ber !Diafonu6 tx^anbte ftc^ ju 

. feiner SBraut, bie t^erf^amt feinen Slbfc^ieböfup bul^ 
bete unb flüfterte if)r ^u, baf er morgen bei guter 
3eit tx)ieber zorfiprec^en vt>erbe. Stbam @eert fc^ritt 
ben ©äften mit einer großen SBac^^-^Äerje t>oran^ 
unb empfahl fid^ mit t^ieten 33ü(flingen an ber §au6^ 
tl)ür, bie er forgfam t^erfc^lo^, unb bie ©c^Iüffet 
feinem ^Patron in ba^ 3^«!«^^^ tog. 2)iefer i^atte 

" ftd) an ben 2:if^ niebergelaffen, feine grau faf if)m 
jur ©eite» !Die Äinber ftanben I)inter ben Stühlen 
ber 2(e(tern, unb Slbam ®eert fuf)rte bie übrige 2)ie^ 
nerfc^aft herein, fte burd^ 3^dä)m ermat^nenb, leife 
aufjutreten. 

2)er Slbmiral ergriff bie 33i6e(. @r Ia§ ein ßa^ 
!pitet au^ bem Seben 3efu 6^riftt, alöbann fprad^'er 
ba§ ®ebet unb ben ©egen. Sl(^ er geenbet, er^ob er 
fxä) unb entlief bie ^inber mit einer Umarmung. ^ 
2)em treuen 3)iener reichte er bie ^anb unb ttjünfd^te 



32 

ben Slnberen, bie ft^ um if)n I)erumbrangteit, eine 
ruhige 9tad^t» 2)arauf entfernten fi^ 2(lle, 3ebet 
in fein Äämmerfein, unb tiefe (Stille I)errfc^te in^ 
bem ^aufe, nnter beffen 2)a(^e ber Slbgott 5llt^5Rie^ 
berlanbs in ^rieben fc^lummerte. 



XLL 

neue ®(i()rungen. 

(1691.) 



^rt bem Staufc^e be6 ©lücf^, tvag burc^ bie \o^ 
genannte S^ri^el^SlUianj ben t^ereinigten nieberfdnbi^ 
fc^en ^ro^injen liberfommen war, ^ergafen fte balb 
ber bittern 9Sergangenf)eit; fte gebac^ten nic^t ber ^u^ 
tmx\tf bie i^nen fo ^erberblic^ tt)erben foKte, unb u> 
ren 93orboten bereits auS tt^eiter gerne mit (eifern gtiU 
gel[d;(ag ^eranraufc&ten. 3n gel)eimnif toller S^^iefe brau^ 
ten fic^ an mehreren Orten bie S^ebeljufammen, bie ftf& 
über ein Sanb verbreiten füllten, beffen '^mo^mv, je|t 
nocf) von bem fonnigen 33fau ber ©egentvart gebten^ 
bet, feine 2l^nung.ii^re6 fünftigen SammerS Ijatten. 

Sngtanb grollte» 3l)m \mx eg unmöglich, bie er^ 
littene Sc^mac^ ju vergeffen, unb nic^t baran ju ben^ 
fen/ba^ ein «Raufen nieberfänbifi^er Sürger eS ge^ 
viDagt ^atte, feine feften ©c^löffer jufammensufd^iepen, 
feine glotten unb feine 2ßerften ju verbrennen. Un^ 

giiiitev. IV. 3 



34 

Uv ber SÄaöfe l^euc^ferifc^er greunb[d)aft f)3ä()te e6 faft 
ängftlic^ naä) einem 93orfal(, bec i^m ^^eranlajfimg 
geben follte, bie ge[fe(, womit eö fic^ gei^^Dungen be^^^ 
la\Uie, ju jerbred^en unb mit neuer ©rbitterung über 
ben ^er^a^ten ©egner ^ersufaüen. 

granfreicf) jubelte, ©ein ftoljer Äönig, ber leinen 
anbern ©ebanfen ^atte, a(g ben, feinen Staat ju ^er^ 
großem, unb fic^ fef bft für ben Qtaat f)ie(t, ^atte 
fc^on mit 9Jfif gunft auf bie Segnungen be^ griebenö 
geb(i(ft, unb ergriff begierig iebe @elegent)eit, um ben 
gunfen beö »§ciffe^ jur glamme anjublafen. Seine 
Slgenten gingen über ben Äanal, unb tt>uf ten fo ge;^ 
fi^icft 5U Operiren, baf einjehte ©taatömänner bie 9Ser^ 
fic^erung gaben, fte \^ürben granfreic^^ Slnftc^ten ju 
ben if)rigen machen, unb fic^ nic^t burd} einen 9?er^ 
trag für gebunben ^aitm, ben fie nur in bem 93?o^ 
nient ber bringenbften 9?ot^ gefd;{offen f)atten. 9iac^^ 
bem in folc^er SBeife v>orgearbeitet ^var, fanbte Sub^^ 
^vigXIV. bie intriguante »l^eräogin »on Drleanö, ©c?^tDe^ 
fter beg Äönigö wn ©nglanb, bie ben franäöfifc^en ^n^ 
fereffen blinb ergeben wax, mit geheimen SSo.ümac^ten 
unb X)on einftc^t^^oüen Dtat^en begleitet, nac^ Sonbon, 
um baö begonnene SBerf gtorreic^ ju t^oKenben. (Sin 
großer Subel ^errfc^te über biefe 9ieife am ^erfailler 
.i^ofe} man fa^ im ©eifte bereits aWe fü^nen &nU 



-■^^ 35 

trürfe grantreic^^ fxd) x>ertt>irfücl;en, m\t> feinen fran^ 
jöftfc^en Sbelmann gab e^, ber ben Sntricjiien be^ 
Äönig^ iinb feiner 9)?inifter nicf)t ba^ ubertricbenfte 
?cb gefpenbet Ijätk, 9^ur ber SKarfc^aK ilu renne 
i^enft ju gerabe, um biefe frummen SBege ju ben fei^ 
nigen ju macfien; er V)erf)e^It [elbft bem .Könige fei^ 
iien llnmut^ nid)t, unb tdft in ©egentt\irt beo ^oU 
Ianbi[ct)en ©efanbten, ^eter be @root, abftc^ttic^ 
einige Söinfe fallen, bie biefen ftu^ig machen, unb bie 
Slbfenbung einer geheimen ^e'pef^e nac^ bem »öaag 
uir golge ^aben. 

Bdjwcim 'voax ftill, Slber biefe Stille glic^ ber 
v£tille be^ 3)?eere6, unter beffen glattem Spiegel ein 

, SSulfan jeben Slugenblicf fic^^ 3U entlaben bereit ift. 

I @^ beburfte nur eine^ 2lnlaffe6, um biefe anfd^einenb 
tobte S}Zaffe in 5Betr>egung ju fe^en, benn biefer ^oU 

\ länbjfc^e SSertrag ^atte Sd^tt^eben^ Selbftftänbigfeit 
gelahmt. Sein *§anbel^ftanb beflagte ftd^ immer lan^ 
ter unb verlangte t)on ber 3?ormunbfct;aft c^ollan^^ 
entbunben ju n^erben. So fonnte e^ nict>t fefjlen, 
baf bie fransöfifc^en (Smiffaire, bie mit bem Sluftrage 
nac^ Stocf^olm famen, Sc^tveben für bie ^ntereffen 
granfreid)^ äu gett^innen, mit offnen Slrmen empfan:? 
gen tDurben, unb ein vx^illige^ Oe^ör fanben. 
^ollanb übertvac^t feine Sntereffen. 2)ie SBamung 

3" 



36 

feinet ©efanbten in granfreic^ I)at ben (eifert 2lrg^ 
tt)o^n 5ur gellen gfamme angefacht. (Sinjelne dJlaa^^ 
regeln granfreic^/ö gegen bie 9lieberlanbe, tvelc^e bie^ 
fen unbequem ftnb, aber bo^ nur für sufäüige '^Slip 
t^erftänbniffe gelten, bie' man auf biiplomatifc^em SBege 
<iu6gleic^en muffe, gett^annen ie^t Slbftc^t, Sebeutung. 
"^an befc^tie^t im ^aag, fofort gegen bie S^ifanen 
granfreic^^ tt)irffame SRepreffatien ju gebrauchen, unb 
bie ©eneral^ Staaten beginnen ba^ 3a^r 1671 ba^ 
mit, bie SinfuV ber franäöfifc^en SBeine unb 9)knu^ 
faftur^Sßaaren ju •oerbieten. Um biefem Slfte ben ge^^ 
I)örigen 9tac^brucf ju geben, t^irb ber Sefc^Iuf ge^ 
faßt, mit bem grü^Hnge eine ^inreid)enb ftarfe gtofte 
in See ju ftellen, beren 3(u6rüftung fofort begonnen 
n)irb. ®en Ober-33efe^t berfelben erf)ä(t Stic^ael be 9iui^ 
ter, unb reift, mit ben nöt^igen SJoümacfeten t^erfe^en, 
am 5. dJtai "oon Slmfterbam nad^ ^etooetf(ui^ ab, 
^on einem ©tiUfeben fc^eibenb, ba^ i^n fo innig be^ 
glüdt !^atte, unb feinem einfachen Söefen fo \ei)X 
jufagte. 

' 9}on aüen, Seiten brängte fid; ber }unge-2lbel t)er^ 
bei, um bie @£)re bittenb, nä) biefem ^xxqc anfc^tie^ 
fen JU bürfen. Seit ben g(orreid)en Sunitagen unb 
beren Solgen t)atte be jRuiter'ö Stu^m ft^ über ganj 
@uro))a verbreitet, unb bie Jünglinge ber ebelften 



37 ^^- 

@'ef(i)(ecl^ter festen einen Stii^m barin, unter einem 
fcli^en gü^rer ben ©eebienft ju lernen. 2)er Äcnig 
t>on 2)änemarf, in banf barer Erinnerung ber n)ic&ti^ 
gen 1)ienfte, bie ber f)on'änbifcf)e Slbmiral i^m ge(ei^ 
ftet, erliep ein eigen^cinbige§ (Schreiben an ihn, beffen 
lleberbringer, ber ©o^n be6 bänif^en 2(bmiral6 2lb^ 
ler, bem Suf)rer ber g(otte ganj befonber^ empfo^^ 
len n?urbe. 3{)m ti:)urbe, unter ber Seitun g eine^ er^ 
fa^renen Cfftjier^, bie Leitung einer ;^anonenbrigg 
ü-bertragen, unb ber @of)n be^ Slbmirafö, Sa^itain 
(Sngel be Otuiter, em:pftng ba^ Sommanbo be^ 
3)reima[ter^ ,,@tabt unb 8anb." 

3)ie[e '^Uii^ freujte n^d^renb be^ ganzen ©ommer6 
in offner See, t^ei(ö um bie Äüften t>on^@ng(anb 
unb granfreid) ju beobad}ten, tl)eil^ um bie ^anbefö^ 
fc^iffe ^or öffent(icl)en unb ^erftedten kapern ju fc^ir- 
menj unb jeben Slugenblicf bereit, \\6) 5um offnen 
^ampf 5U fteßen, of)ne fetbft ben 2ln(a^ jum 33eginn 
ber geinbfeügfeiten ju geben, 

2)a fliegt ber gunfen auf, ber einen ungef)euern 
Sranb entjünben [od; ber erfte 6c^u^ faßt, beffen 
9Zacf)f)all ftd^ burd} bie fommenben 3ake t>erbreitet* 

(Sine englifd^e ^önig^jac^t „9JJerIin," n^eld^e bie 
©attin be6 englifdien ©efanbten im ^aag, -Ritter 



— ©0* 38 -^^^ 

3;em^)(e, am 35orb I)at, !ommt, 2ln[angö Sluguft, 
mit ber fönigHc^en ©tanbarte "oon bem "^opp, in ben 
Sereic^ cintr 2lbtf)eilung ber I)ollänbi[c]^en glotte. 
3n go(ge be^ in bem Straftat 3\t)ifc^en - beiben San^ 
bem entf)a(tenen Slrtifefö über (Snglanbö ©out)eraine^ 
tat jur See, begrübt ber ©ommanbeur beö @efdf)n?a^ 
ber§, 9]ice^2lbmiral t^an @ent, bie föniglicfee (Stan^ 
barte mit neun @t)ren[d}üffen. ^a aber ^err t>an 
®mt nic^t jugleic^ bie gfagge ftreid^t, eine (St)renbe^ 
jeugung, bie man engn[(^er Seit^ forbert, ertt^iebert 
i>k ilönig^j[ad)t ben S1)rengru^ nic^t, fonbern [enbet 
bem Slbmiraffc^ijfe einige fc^arfe Sc^üffe in feine 1a^ 
feiung unb fein ^{an!enu>erf. ®yi6 Slbmiralfd^iff 
liegt 5U tDeit ab nac^ See, um gegen bie feid^t ba^ 
I)inf(iegenbe 3ac^t aufjufreusen unb bie if)m anget^ane 
6c^mac^ augenblidtid) 5Ü räcben, aber t)on alten @ei^ 
im ii^erben Steclamationen ert)oben, unb *g)ollanb hc^ 
ftef)t bringenb auf ®enugtl)uung. Ser Äönig wn 
(Sng(anb ^ern^eigert biefe; er erflärt, baf er in feinem 
trotten Steckte fei, i^m gebüfjre bie ©out^erainetät ber 
SJieere, unb bie ganje Station ftimmt it)m bei. 

9iac^ biefen SSorgängen beratf)en bie ^erren Staa^ 
ten "oon »^oüanb ernftUc^, )x>a^ ju tf)un; fte faffen 
einen einmütt)igen ©efd;(u^, ber fogleic^ an ben Se^ 



39 

fe^f^t)a6er if)rer gfotte jur Stac^ac^tung abgefenbct 
toixi, nni in gotge beffen mac6t be 9hiiter feinen 
Untergebenen burc^ einen 3^age^befef)I gotgenbe^ be^ 
fannt: 

„gür ben Satt, ba^ irgenb ein t)ottänbi[c^e6 ÄriegS^ 
fc^iff bei einem engtifc^en Drtogömann ^orüberfegefe, 
fett e^ bemfelben ben @I)rengni^ nic^t ^t^eigern, unb 
tft bie föniglic^e ©tanbarte mit bretjeftn, bie £)ber^ 
Slbmirat^ftagge mit eitf , bie SSice ^ Slbmirat^ftagge 
mit neun, bie Sontre :^ Slbmiral^ffagge mit fteben^ 
unb bie 6a^)itain6ftagge mit fünf ©c^uffen ju be^ 
grüpen; [onft aber folte fid; fein I)otlcinbi[c^e6 
©c^iff ju einem anbertt)eitigen bemütf)igen^ 
ben ©rufe burc^ Streichung eine^ ©egetö, 
ober einer Stagge jematö mef)r ^erfte^em" 

2lfö um biefe ^dt ber Äonig t>on granfreidb in 
ba^ Sager t^on 2)ünfirc^en 50g, n?urbe bie atfgemeinfte 
Stufmerffamfeitrege, unb bie [c^arffte SBac^famfeit 
em:pfot)ten. , !Da er inbeffen ft^ tDieber entfernte, 
ot)ne etrt)a^ (Sntfcf;eibenbe0 unternommen ju ^aben, 
erl)iett bie gtotte, unter (Sru^vigung ber t^orgerücften 
3at)re^5eit, 3Befet)t, nac^ §aufe äurücfjufe^ren, tt)et*eS 
unter ben ^eftigften ©türmen, bie ©tabt unb Sanb 
jerftorten, unb einen großen Xijdi ber fruchtbaren 



40 ^^" 

9?iebcrungen unter SBaffer festen, nur mit großen 2ln- 
ftrengungen in'^ Sßerf gefefet tDurbe. 

©0 tDaren nun bie i?äm^fer auö bem gefbe ju:^ 
rürfgeäogen, aUx bie Sntrigue bauerte ingge^eim fort, 
unb bereitete ba6 gro^e ^^rauerfpiel ^or, beffen 3^^9^ 
t)ie näd;ftfommenbe ^dt fein follte. 



XLIL 

Daö ®rauerfpiel von 1672. 

!♦ 9Ö i it ö f t* 

^n bem Slubienjfaal be^ 3Binb[or^(S(^(offe^ er^ 
fcl}ien ein Tiann "oon r eifern ^al)ren mit gefurcbler 
©tirn. @rnfte ©orge beugte fein ^au^)t unb im 
9iad[)ftnnen t)erloren, merfte er tt>enig auf ba6 g(u^ 
ftern ber ^agen, bie if)re ©(offen über i^n machten; 
benn bie 5Prad)tgetDdnber ber jungen (Sbelteute fta(^en 
grell gegen baö einfache fd^n^arje SBamm^ be6 ^rem^ 
ben ab, unb mancher 9?uf beö ©rftaunen^ tvurbe 
laut. 

,,2ßer mxc e^, fagt 3f)r?" flüfterte (Siner. 

,,Sin ^oUänbifiJ^er »l^err, ber gerabeöwege^ t>on 
feinem ©d^iffe ^ier^er ge!ommen ift, unb ®r. @na^ 
ben, ben »P>erjog "oon SBucfing^am fd^on jweimat an^ 
gegangen ift, i\)n bei ®r. 5D?aleftat ju melben." 



^^ 42 

„llnb ber ^at e^ t>ermutt)[ic^ nii^t gemoüt?''- 

„^ei)ükl ©er ^exv .^erjog barf ft(^ äit>ar 9Sie(e^ 
]^erau^net)men, aber @r. SKajeftät einen SOiann in 
folc^em Slufäuge ^oräufiif)ren! @ö ^cire ja ent^ 
fe&tic^." 

,,9J?ef)r afö baö. 3c^ gerlet^e aufer mir t^ot 
^riQft, tiomn iä) nur benfen müfte, ii^ fönnte in 
meinem Seben einftmal^ in bie Sage ^erfefet n)erben, 
mic^ fo coftümirt bem Könige ju jeigen," 

,,3^, tDir! Slber fo ein 9lieberlänber I ^ai)\" 

iSer ^rembe, bem biefe unb anbere ®ti(^e(reben 
galten, bie im ©aal I)atbfaut geflüftert tt)urben, gab 
ftd) 5uerft ben Stnfcbein, al^ t)5re er fte niä)i, cnh 
lic^ aber brang i^m ba6 23fut ju ^erjen, bie @lnt\} 
beg ^oxm^ ftieg if)m in'ö ©eftcfet, unb er fragte, 
ben jungen ©belleuten einen Schritt entgegen tre^ 
tenb: „2Baö beliebt, 3f)r ^^erren?" 

!l)ie[e aber n?ic^)en, of)ne ein Sort ju ertDiebern, 
fc^eu t>or bem Spanne jurürf, ber bie geheiligte dtu^e 
be^ ^alafte^ äu ftören t^agte. 

2)a trat öon ber 6eite ber fönigtid^en- ©emac^er 
t)er ber jugenblid^ fc^cne unb intriguante Sf)arleö 
Sißier^,V&er5og t)on Sudfingljam, in ben ©aal, um 
fiä) na* ber äußeren ©aferie ju begeben. Der 9Zie^ 
berlänber trat i^m in ben 2öeg. 



43 

„5Bm xd) te§t (Sr. 9)iajeftät gemelbet worben, 
^m ^etäog?" 

,,@0 ^at noct) nic^t ge[c^el)eix fönnen^ §err be 
33rient/' entgegnete ber ^^^rjog {eid;tt)in. 

„2Bie? 3f)r I)abt mic^ gar nic^t gemetbet?" 

,,3c6 burfte e^ nicfct, Se. 9J?ajeftät ftnb all5ufef)r 
befc^dftigt f)eute,,.v (Erlaubt!" 

„,ReI)rt um, ^^err ^erjog , unb beeilt Qua), @r. 
9)ta]e|l:ät mein Slnliegen i^or^ittragen» 3c^ f)abe trif^ 
tigere ©rünbe jur @i(e, aU 3f)r benfen mögt»" 

,,0, gan5 unb gar nic^t, §err ©efanbterl "^Jtan 
ift auf ben erften SHcf ^on ber 2Bic^tig!eit ©urer 
(Senbung liberjeugt." 

„SBie meint 3^r ba^?'' 

,,@uer ganzer S^^f^^nb ift ba^on ber lebenbigfte 
S3eu>eiö." 

„3D]ein ßuftanb? SÖa^ meint 3t)r bamit?'' 

„Sßeit @uer ©elmögenben e^ nid)t ber 9)iüf)e 
n)ert^ gehalten ^aUn, \iä) t^or 3^rem (Eintritt in baS 
6c^[o^ t>on ben (äftigen 9teife!(eibern ju befreien/' 

„9}Z^(orb/' fipracf; ^err be 93rient erregt. ,,2Bo 
i e6 fic^ um ba^ SBo^l imkx SSölfer ^anbelt, fte^t 
' man feiert über folc^en 3:^anb f)intt)eg. Sir ^oKän^ 
;ber ge^en gerabeju, unb flimmern un^ wenig um 
! gefticfte Ä(eiber unb getecfte grifuren." 



„"^oä) iji e6 tii)eife/' entgegnete SBucfmg^am t>er 
I^&^ — fr3^)i^ t^erjeifjt, ba^ ic^ e$ ^<^g^, einem fi 
gew)iegten !I)i))Iomaten biefe 93emerfung ju machen, 
eg ift n)eife, fage ic^, fi(^ nac^ ber 6itte be^ Sanbe 
ju rid^ten, tt)o man lebt; bo^)^)eIt weife, n)enn mar 
tpie fid^ begreift, al6 Sittenber erfc^eint,..'^ 

„^err ^erjog!" fnt)r ber ©efanbte auf. „3c^ 
I)abe tx)enig Suft, bie SÄobegecf erei , bieman in SBinb? 
fot bem ^ofe v^on 9?erfait(e^ na(i)äfft, mitjumac^em 
3c^ bin fein betteinber ©upplifant, fonbern ber Slbge^ 
fanbte eine^ freien 9So(fe6, ber mit ben n)ic^tigften 
Slufträgen ^ier^er gefenbet t^orben'ift, um mit bem 
Könige wn (Sng(anb äu unter^anbeln. 3c^ ermahne 
($U(^ nodjmal^, mic^ ungefdumt ju me(ben, unb 
wälje bie 9Serantn?ortung, wenn burc^ (Sure ^b^c^ 
rung Unzeit entfielt; feierli^ auf (Suer ^au^t" 

„3^ will mic^ bemü{)en, biefe fd;were ?aft mit 

^ ©leid^mutl) ju tragen!" antwortete ber »^erjog mit 

unterbrücftem Sachen, unb wanbte fic^ an einen .^am^ 

mer^errn ber J^önigin, ber fo cUn in ben Saal trat 

„2ßae ftef)t ju 3)ienften, ?orb Sorwa^?" 

„3I)re 9J?aieftät bie Königin em^)ftel)tt fiä) ©r. 
SÖ?ajeftat unb läft burc^mid^ um eine möglid^ft bal 
bige Shibienj nac^fud^en." 

2)er ^erjog t>on SBucfing^am ging nac^ ben ^m 



mern beö Äönig^, frf)rte.aber rafc^ jurücf unb [agte 
jiemtic^ froftig ju bem Äammerf)errn : ,,@e. 9)tajeftät 
bebauern unenblii^, aber brihgenbe @e[(^a[te machen 
e^ i^m unmögli^, bie Königin je^t ju empfangen, 
^©obalb eö irgenb t^unlic^ ift, tt)irb ber Äönig [elbft 
feiner ©ema^lin auft^arten. — 3I)r begreift, ^err 
Slbgefanbter, baf ber Äönig fef)r bringenb befd^äftigt 
fein mu^, ba er \iä) niä)t einmal ^on feiner eigenen 
©ema^tin fprec^en lä^t." 

,,3)ie arme 6ait)arine t^on Portugal I" entgegnete 
be 35rient bitter. „Sie ift in benfelben ^et)[er V)er^ 
fallen, wk ber ©efanbte ber 9tieberlanben." 

„2öelcb ein geiler ift baö, wenn id) bitten barf?'' 

„Sie ^at eö nic^t ^erftanben, ftc^ bie ^^rotection 
beö »§eräogö^@ünftling ju ertt?erben.'' 

3)er ^er^og i>on SBucfingtjam bif fic^ in bie iip^ 
)pm unb ant\t>ortete v>erle^enb. 2)er ©efanbte entgeg^^ 
; nete in berfelben SBeife. 2)ie ©emittier u>aren leb^ 
t Bart erregt unb ein t;eftiger Slu^bru^ tDar ju be^ 
fürchten. 3)a trat eine junge !I)ame' in ben 6aal, 
j ^oll Slnmutf) unb Siebreis u^le ein lichter Makn^ 
\ 93torgen* Sie fd}tr)ebte mit einem leichten ©rupe an 
\ bem 9iieberlänber vorüber unb fagte ju bem cgeräoge: 
! „p^ren Sie mid) fogleii^ ju Seiner 93kjeftät!" 

„?Ö^it bem gröj3ten 93ergnitgen/' rief biefer. 2Ilö 



46 

er aber bem Wi^enben 2(uge be^ ©efanbten begeg^ 
nete, fe^te er jögernb ^^inju: . . , . ,,tt)ürbe i(^ biefen 
SSefe^I be6 reisenben gräulein^ ^onSeroual r>oUäie^ 
i)m, aber @e. SWaieftät ^aben bereite ben 33e[ud) ber 
Königin abgelegt, unb in 2lnbetracl;t ber @e[c^äfte 
...» auc^ biefer ^err t^artet fc^on längere ^cit ^er^ 
geben^."^ 

„®e[d)dfte?" entgegnete SJJabemoifelle be Serouat. 
„SBiffen ©ie, ^err ^erjog, baf beri?önig feit 3Jto^ 
naten niä)t fo tt)ic^tige !l)inge t>erf)anbe(t ^at, al6 
ic^ ibm je^t mitt^eifen vt)erbe?" 

,3^ i>^t 3::f)at? 9^un, ti^enn baö i]t, fo bitte ic^ 
um 3^ren 9lrm, fd^öne Sabi;." 

,,@eit voann ift e6 an biefem ^ofe ©itte," rief 
ber ©efanbte, jebe SKä^igung ^ergeffenb, ,,ba^ t)or 
bem 33otf(^after einer auött)ärtigen SÄad^t, imb i^or 
ber Königin beg Sanbe^ felbft, bie SÄaitreffen ben 
SSorjug 1;)abcnV' 

„2)a^ bricht i^m ben ^aUl" fprac^ ber *^per50j 
lac^enb t^or ftd) ^in. 

SÄabemoifelle be Seroual erbfeicbte unb4e{)nte ftd 
jitternb auf ben 2[rm be^ ^oerjog^, bann bedte ein^ 
pammenbe 3tötf)e i^r ©efii^t unb S^ränen ftürjten 
au6 i^ren Slugen: ,,3)iefe Seleibigung . . . , ^erjogl 
%ixi)xm ©ie mic^ in'^ greie! 3d^ fann fo nici^t "ooi 



-61^ 47 ^»^ - 

©r, SKajeftät erfc^einen." — ©ie ging einige Schritte, 
iann ftanb fte :p(ö§(irf; ftiß nnb wanUc ft(^ ju bem 
©efanbten; fie fcetrai^tete i^n einen 9(ugen()(itf (ang 
fd^n^eigenb^ unb rief bann im g(u^enben3orne: ,,©ie, 
mein .^err, fuc^en um eine 2Iubien5 bei bem Könige 
na^? Sie mxicn fte erhalten. 3c^ n)erbe fte 3t);= 
nen t^erf^affen." 

2)ie Same entfernte fic^ mit einem Slid be^ töbt^ 
lid^ften ^affe^ auf ben ©efanbtenj biefer blieb in 
bem Slubienjfaal allein surüd. 



(Sari n. wax mit feiner ©d;n)efter, ber ^ergogin 
t)on Drlean^, in lebl^aftem ©efprdc^ begriffen. 

„Sie follen ftc^ beugen, biefe ftoljen Ärämer !" rief 
ber Äonig äornig. ,,3^ ^^^ f^^ f^ gefc^meibig ma^ , 
c^en, baf fte fic^ n)ie Öetwrm ju meinen J^üfen 
frümmen foUen." 

„Daö ift auc^ bie Slnjtd^t unfere^ ^öniglicl^en 
©rubere ^on granfreic^/' entgegnete bie ^erjogin. 
,,S8teibe nur feft bei 2)einem ©ntf^Iuffe unb )X)ix er^ 
galten völlige ©enugt^uung. llnfere SHinifter ^aben 
bie SSerträge bereite entn)orfen, unb in ben nä^ften 
S^agen ftnb fte jur Unterfc^rift reif, ^ann greift 



48 

3{)r an, ju ?anbe rok ju Sßaffer, unb binnen 93to^ 

nat^frift fmb biefe ^ro^injen nic^t me^^t!" 

,,(3ie ^aben'ö ^erbient! SSerbient burc^ %en ^ocfc^ 
mutf), i^re (5^)ottfud;tl" 

,,©onft mufi man gerecht fein. (S^ ift ein tüc^ti^ 
ge^ 93olf} brai^e ©olbaten unb SOZatrcfen, unter ^- 
nel)menbe ^auffeute. Ratten fte nic^t (Sngtanbö 
@out?erainetät jur See ^er^öt)nt, bie ic^ nun einmal 
nic^t fahren laffe, be^ grieben^ SSünbnif ^ätte noc^ 
lange befielen mögen, ©nglanb fönnte noc^ "^Jtan^ 
c^e6 in §anbe( imb @cmxbc ^on biefen .^^otlänbem 
lernen." 

3)ie ^erjogin t'on Or(ean6, bie @(^UHi^en i^reö 
^niibera fennenb, entgegnete ra[^: „®enn^! 'Unb 
au^erbem noä) in ber Wlalmi, in ber ^oefte unb 
anbern fi^önen Mnften, n)orin fie in ber fefeten 3^i^ 
abfonberlic^e gortfc^ritte gemat^fc I)aben." 

„©tili!" rief ber Äönig mit bem gu^e ftami)fenb, 
unb bie 3^^'^^ö<^^^^ fc^n^oK auf feiner ©tirn. „!Da 
fi^idt mir @eorg ©ötDning ein ganjeö -S5uc^, bad 
ein l)oltanbifc^er ^riefter gefd^rieben ^at, „Selgif^e 
@toria" genannt, ^oll ©:pott unb ©ati;re auf unfer 
3nfetreic^! Unb auf ben 9tat^{)äufern ju Slmfterbam, 
ju 3)ortrec^t unb n)o fonft noc^, t)aben fte ^ilimxk 



49 

aufget)dn9t, bie un^ jur t)ö^ften ©d)ma^ gereichen.' 
!I)on)ning befc^reibt fie au$füt)rlic^ unb melbet, ba^ 
er bar auf angetragen ijobc, fte t)erunter ju nehmen 
itnb JU t^ernic^ten." 

„!Daö mu^ i^ lokn, ünb mrtn fie bieg @e[ud^ 
einem fo mächtigen greunbe ab[cl)(agen, bürfen fte fx^ 
ni^t t))unbern^ tt^enn er ftd^ in einen ^einb t>ern)an=^ 
be(t/' entgegnete bie ^erjogin. ,,9SieUeid^t gelingt 
eö, n^enn nic^t bie ©efänge SSonberg, n^eld^e man in 
il^ottanb auf aüm ©trafen fingt, feine Sieben über^ 
tauben." 

,,!l)ie[er SSonbel! @r l)at ein ©))ott(ieb auf mid^ 
gebietet, unb bie ©eiferiungen unb SKatrofen fingen 
eg von SSlifftngen big jum ^erel aufhalten 2Berften. 
^ätte ic^ biefen ^atron an meinem ^ofe, id^ vooUtt 
i^xti für feinen ,,9iieberlänbifcfien ©eelön)en" einen 8or^ 
I beer^^tanj auf bie ©tirn brücfen, beffen @ett)ic^t er 
fein Sebelang füf){en foüte." 

,,@g voixWJ' fprac^ bie ^^erjogin t>or ftc^ ^in unb 
blirfte trium))^irenb auf ben ^onig, ber ftnfter grol^ 
Jenb auf unb ab fc^ritt. S)a ftürjte SÄabemoifeüe be 
€en)uat n)einenb in bag @emac^ unb vt^arf fic^ ju 
ben gü^en beS ^^önigö nieber. ,,@erec^tigfeit, @tt). 
SRajeftat!" 

2)er i?önig tt^ar bemüf)t, bie 3)ame aufjul^eben: 

^ SRuiter. lY. 4 



50 

f,<Btci)tn Sk auf, 9}?at)cmoi[elle! — Stehen Sie auf I 
3c^ bitte!" 

,,9li(^t e^er, ©ire, alö bis ©ie mit ©enugt^uung 
für bie fd^anblic^fte SBeleibigung gemährt ^abmJ^ 

,3^ t)erfprec^e fte ^i)nm, SKabemoifelle. 2ßer 
^at fi(i^ gegen ©ie vergangen? ©le^en ©ie .boc^ 
nur auf." 

SJiabemoifelle be Seroual er^ob ftd^: ,3^ ^^^^ 
baö Unterpfanb 3^reg Äöniglici)en 2ßorteS, unb bie 
grau ^erjogin "oon Orleans jum ^cuo^cnJ' 

,,Unb n)er }^at eö gen)agt, ©ie ju beleibigen?" 
fragte ber ^önig. 

,,2öer anberS, a(§ ber nieberlänbifc^e ©efanbtelj 

,;Unmögti(^! Sie fonnte er?" 

„9iur 5U SSiele n)aren 3^^9^tt meiner ©d)mac^." 

„Unb wo gef^ai) baS Unglaubliche?" 

„^m Slubienjfaal, in ®egenn)art beg »^erjogS t>on 
33u(fing^am, ^at jener Sauer H QWaQt, mi^ fo 
fred^ ju beleibigen*..." ein ©tram t)on 2^f)ränen um 
terbrad^ bie f^one Sittenbe. 

2)ie »iperjogin, mlä)^ bem Sluftritt la^elnb juge^ 
feigen I)atte, fagte mit leifem ©^)ott: ,fWlan muf ge^ 
fielen, biefe ^olldnber eilen it)rem Untergange unauf^ 
l^altfam entgegen. — !Darf man (ragen, tDoburd^ beii 



m 



51 

©efanbte iiä) baö SHi^fallen biefcr !l)ame in einem 
fo I)o^en ©rabe jugejogen ^aiV^ 

,,©oU ic^ meine eigene ©d^mad^ t^erfünben?" ent;^ 
gegnete SJiabemoifeKe be ßeroual erröt^enb* Sie 
überreid^te bem Könige ein jufammengefattete^ SBIatt 
nnb trat einen Schritt jurücf» 2)er Äönig la&. 
,,^al 3[t ba6 n)af)r?^' 

,3d) berufe mi(^ auf baö S^^gni^ be6 ^erjogg 
t^on Suding^am*" 

,,llnb ba^ g^fc^iet)t ungeftraft? — S^arle^! — 
Ungeftraft in bem foniglid^en ^a(afte ^on SBinbfor? 
— Sf)arle6 SiUier^!" 

,,^ier @n). MaidtlWJ' a}tttt)ortete ber »gierjog t)on 
33u(fing^am,, fc^nell eintretenb. 

,,§aft 3)u baö gel)ort, (5f)ar{ee?" fragte ber ^o^ 
nig, i^m ben 3^^*^^ reic^enb. 

,,a[öort für SÖort, ©tt), SD^ajeftät/' antn)ortete 
SBudftng^am. ,,Unb id^ tvürbe bem gre^^fer meinen 
3)eäen in ben Seib gerannt ^aben, mnn x<S) nid^t 
6d^eu "oox bem geheiligten S^arafter be§ ©efanbten 
getragen ^dtte." 

,,©ie foUen geräd^t tt)erben, 9)?abemoifeKe! — 33e^ 

ruhigen Sie fid^! — SJJein @ott, n)ie aufgeregt Sie 

. fmb! Sie muffen fic^ faffen! Äommen Sie!" Unb 

4* 



52 

nur mit ber Dame befc^aftigt, fü{)rte ber Äontg fte 
in ein anftofenbeg ^abinet. 

,,3)iefer ^oKcinber vt)irb ftd; eine grofe Se^re "oon 
2Binbfor^@c^top tnitnet)men/' fagte bie ^erjogin im 
gortgefjen. 

,^Unb n^elt^e, n)enn es (Stt). JR:onig(tc^en ^o^eit be^ 
liebt?" fragte 33uc!ingl)am it)r fofgenb. 

„3)af eö unter aüen Ümftänben gefät)r{ic6 ift, t>on 
ber ©eliebten eineö Äonigö bie Söa^r^eit ju fagen." 



5iÄi;nI)eer be Orient tjatte unterbeffen ben Slubienj^ 
faal nivf)t ^erlaffen; er tt^anbte ftc^ an mehrere ^er^ 
(orten ^on (Sinfluf , it)m ungefäumt eine Slubienj id 
bem Könige ju ^erf^affen, aber 9iiemanb n)otlte jt^ 
bamit befaffen, ba man n^ufite, ba^ ber gefeierte j 
©ünftling felbft biefe 5D]iffton abgelehnt I)abe. !Die 
$agen bemüt)ten fi^, flüfternb jebem (Sintretenben bie 
Snbi^cretion beö I)oüanbif(^en ^errn mitäutl)eilen, 
nnb allgemeine^ (Srftaunen bemächtigte ficß ber ^er^ 
fammelten ^ofleute. Man jog ftd; au6 ber 9iäl)e 
ireg 33eleibiger6 Äonigli^er SÄajeftcit jurücf, unb 
tt)arf nur au& ber ?^erne fd^eue SSlicfe auf ifjnj »^ert 
be SSrient ftanb allein, feft entf^toffen, niä)t ^umU 



53 

(i)m, unb bie ©tunbe ber aUgemeinen Slubicnj abäu^^ 
ttarten, ba er feine befonbere erl)a(ten fonnte. 

2)a öffnete fid^ bie X^üx, bie ju ben fömglic^en 
3immern fül)rte, unb ber Äönig erfc[)ien. 3^m folg^ 
ten feine ®*tt)efter, fein ©ünftling unb SDtabemoi^ 
feile be ©erouaf. , 

„aßiUfommen, meine Ferren, begrüßte Äart ber 
3tt)eite bie 2[nit)efenben. „(B^ freut mic^, ©ie fo 
äa{)(rei(^ t^erfammelt ju finben. ®uten SÄorgen, §err 
S5ctfcl;after t>on St^anfreicf)! SBaö I)abm ©ie für 5ftac^^ 
richten t^om ^ofe ju SSerfaiKeö, unb n)ie nimmt 
llnfer ^^önig(id)er SSruber "oon granfreid^ eö auf, bap 
Unfere ©(^n)efter noc^ immer am ^ofe "oon SÖinbfor 

,,3^re Äöniglic^e ^o^eit, 3)?abame, fmb bie un^ 
umfd)ränfte ©ebieterin ^öc^ftbero SBitten^/' entgegnete 
ber Sotfc^after mit einer tiefen SSerbeugung» ,,S[Benn 
ber ©c^merj, eine fo geiftt^oüe, reijenbe ^rinjeffin 
fern ^on granfreic^ 5U n)iffen, ftd) mit 9?ec^t ber 
@emiit{)er bemächtigt ^at, fo tröftet bie (Sntbel^renben 
ber ©ebanfe, baf if)r 2lufentt)a[t in (Sngfanb, unter 
ben obtt>a(tenben Umftänben, eine fefte Sürgfc^aft für 
bie 2)auer be6 guten ©in^erne^menö beiber 9iatio^ 
mn ift." 

!Der Äonig ging n^eiter. @r begrüßte bie @e^ 



54 

fanbten ^ött (Sc^tt)eben, 2)änemarf unb !Deutfd^lanb, 
unterl)ielt ftc^ mit bem ^etäoge t^on g)orf, mit bcm 
Sorb £)ber^Äammer!)errn unb nafjm mit geminnenbem 
Säc^etn bie SBittfd^riftert an, bie if)m bargereict)t 
vt)urben. 

„3<^ banfe 3f)nen, meine getreu !" fprac^ ber Ä6^ 
nig na(S) einer ©tunbe, nnb rt)in!te ben Slntioefenben 
I)u(b^oß (Sntfaffung. ,,2)ie l^eutige Slubienj ift be^ 
enbet." 

„9Zoc^ ni^t, @tt). 9)?ajeftat!" entgegnete ber i)oU 
Icinbif^e ©efanbte, rafc^ ^ortretenb. 

„SBer ift biefer 9Jiann?" fragte ber Äonig fremb. 

„SJiein 9tame ift 3afob be 93rient, ic^ bin au^er^ 
orbentfi^er ©efanbter S{)ro .§od;mogenben, ber ^er^ 
rm ©eneral^Staaten, unb erf^eine an biefem »i^ofe 
mit tt)i^tigen 2)e:pe[d)en. 2)ap i(^ biefe noc^ nic^t 
I)abe abgeben fonnen, ift nur bie ©c^ulb ber 3)iener, 
bie (Stt). 9D?ajeftät umgeben, unb mir be^arrlic^ ben 
3utritt t))eigerten." 

,,9Jieine 3)iener — vt>ie 3^r fte nennt — ftnb 
genau "oon meinem SBillen unterrichtet unb befolgen 
iijn ipünftlic^/'- entgegnete ber ^onig rafc^. ,,@uer 
(Srebitit)?" 

,,^err be SSrient reichte eö bem Könige bar. 

f,(Bä)on gut! 3c^ tt)erbe biefe ^a^)iere )jrüfen, bei 



55 

gelegener SÄufel 55emeUt fo fange an Unfetm ^ofc 
in di\xl)e, ^err — be — t^erjei^t — biefe ^oltanbi^ 
^ii)m .Spanten ftnb [ef)r fd)tt>er ju bet)alten! 9Bie 
f)eift 3f)r?" 

,,3afob be SSrient, (Svo. gÄajeftat!" 

,,9te(^t! ©agt mir boc^, ^err Slbgefanbter, eg ftnb 
)x>o^ mehrere ©ureö 9lamen6 l^ier? ©in ^err be 
SSrient l^at ftc^ eine Seleibigimg gegen eine 2)ame 
meine6§ofeä ju fc^ulben !ommen (äffen, bie ic^ nid)t un^ 
gea^nbet bulben n)erbe." 

,ßxlauU mir, gnäbigfter JP^err!...." 

,3c^ erlaffe (Snä) biefe ©rflärung, §err 2lbge^ 
fanbter. Sßenn 3^r aber ©urern 9Zamen6^9?etter ic^ 
gegnet, fo fagt xf)mf baf jene !Dame, bie er fo auf^ 
faüenb kleibigte, feit einer ©tunbe Unfern »!P)of ^er^ 
laffen ^at." Tlit biefen SBorten n)anbte ftd^ ber 
Äönig an 50?abemoifeüe be 6eroua(. 

(Sine S5en>egung entftanb unter ben ^htnoefenben, 
bie, mit bemSSorfatl kfannt, fic^ beg ^önig6 SBortc 
nic^t erffaren fonnten. 3)iefer tt)eibete ft(^ einen 
SlugenbficE an ber attgemeinen 33erlegenl)eit , bann 
fuf)r er fort: „?luf ben SBunfc^ meiner ©d^tt)efter, 
ber grau ^erjogin i^on Dr(ean6, ^onigti^e ^o^eit, 
fo tt)ie aus ^erfönlic^er @eneigtt)eit, i^aben 2Öir biefer 
!Dame, 50?abem'oifeUe Slbelaibe be ©eroual, ben 9tang 



5G 

eitler ^eräogin v^on ^ortömout^ ^erlie^en unb mit 
ber gleichnamigen ©raff^aft 6e(e^nt 3)iefer 5Rame 
n^irb i^ren S^ngenben unb i^rer Slnmut!) feinen neuen 
3{eiä ^erlei^en, aber er tt)irb i^r ein 35en)eig fein, bafi 
2Ötr jie i^ot 23rutalität fcd^er ju [teilen tt^iffen unb e^ 
für eine @l)re era(i)ten, fte für immer mit Unferm tb^ 
niglic^en »l^aufe t^erbunben ?u I)abem" 

„@n^/ SKajeftät, biefe ®nabe!" rief ba6 gräulein 
^on Seroual, unb fanf ju ben güf en be6 ^onig^. 

,,^sm ©runbe genommen, »erbanft fte biefetbe boc^ 
nur bem l)ollänbif(^en ©efanbten!" pfterte bie ^er^ 
äogin ^on Orleans bem ^erjoge i)on SucKng^am ju» 

„©nglanb ift ftol? auf eine fold^e ^^eereffe/' ent^ 
gegnete xijv rafc^ ber ^erjog. „(^tx>. foniglic^e ^o^- 
l^eit ^ahm ftc^ in QSerfaitleö gebilbet." 

2)er Äöntg n^eibete ftcf) einen Slugenblid an ber 
x>ox il)m fnieenben frönen ©eftalt, bann fte rafc^ 
auf^ebenb, brütfte er einen Äu^ auf i^re ©tirn: 
,,(£tel)en Sie auf, grau öer^ogin ; ®ie tt)erben fortan 
ben ^la§ einnehmen, ber Sinnen gebührt. !Die 
Stubienj ift vorbei! @el)en ©ie ju 3l)rer fonigUc^en 
^ol)eit, ber grau ^erjogin von Orleans. " 

„©erul^en (Sn), SÄaieftät mir eine 2lnttt>ort ju er^ 
t^eilen!" rief ber nieberlänbifd^e ©efanbte. 



57 

„5Rid^t je^tl — ©pater! — 3d^ tt^erbe 3l)nen ben 
Xa^ anfünbigen laffen, wann id; ©ie fpred^en !ann/' 
!t)er ^önig entfernte fic^ mit ben !Damen» Surfing^ 
j^am fe^rte äurücf, unb trat 5U be SSrient: ,,aKan er^ 
t^ei(t 3l)nen ben StatI), ein 33efd^(eunigung^:^®efud^ 
frei 3t)ro ©naben, ber grau »l^erjogin t)on $ortg:^ 
mout^ einzureichen; fte itjirb ftc^ erinnern, n)aö fte 
3^nen [cl)u(big gett)orben ift unb t)ielleic^t banfbar 
fein," @r entfernte ftc^ lac^enb* 

3)er £pkr^ßeremonienmeifter trat in bie 9Jfitte beS 
©aa(e6: ,,®eine 9Jfaieftät ^aUn fai) entfernt; bie 
Slubienj ift beenbet." 

9iac^ allen Seiten I)in ftob ber bunte ^öflingö^ 
fd^n)arm au^einanber. 3afob be SSrient ging fd^n^e^ 
ren ©d^ritteg burd^ bie »^^allen be6 ©c^IoffeS; er 
füllte eö, — bergrieben n)ar feinem SSaterlanbe t)er(oren. 



2* »erfaille^* 

3n*ber 33ef)aufung be^ nieberlänbifd^en ©efanbten 
ju SSerfaitte^, 9Kt?n^eer ^eter be @root, n)ar am 
SJcorgen beö 3. 9J?ärj eine {ebt)afte 58eit)egung. @in 
©ecretair be^ Oefanbten n?ar fo eben t>on einer 6en^ 



58 

bung auö bem ^aag jurücfgefe^rt: ,,Sie tc^ (SvaS) 
fage, ebler ^err! 3)er 2lntrag ift cinmüt^ig bei ben 
©eneraU Staaten burc^gegangen, ®r. ^o^eit bem 
^rmsen \)on Dramen bie SBürbe eine^ ©eneraUßa^ 
pitain^ anjubieten." 

„2l(fo bo(^! — ®ebe ®ott, jum @(ücf beg SanbeS! 
Saö Ijabt 3I)r mir fonft ju melben?" 

,,3(^ bringe (Snä) bie[e !De^)efc^en. 9)?an [c^eint 
eg im ®rafenf)aag 5U fü^^Ien, bafi an eine friebtic^e 
Sluögleic^ung nic^t me!)r ju benfen ift, unb ruftet ftc^ 
beö^atb, fo ^iel nur immer moglid). SBenn man 
granfreic^ tvenigftenS jur S^eutratität ju betvegen 
»ermoc^te, fo n)äre bocfi ein Schimmer t)on Hoffnung 
^orI)anben, unb man hittct ^\id% allen @uern @in=^ 
ftuf anjutt^enben, um ein folc^eö ^{efultat für un8 
l^erbei5ufüt)ren." 

,,2ln meiner 58ereitn)illig!eit foü ed nic^t festen/' 
entgegnete ^eter be @root. „Slber ic^ I)abe n)^nig 
^Öffnung, benn ic^ f(^tt)imme allein, mit ju geringen 
Gräften, , gegen einen breiten, reipenben ©trom. ©0 
tt)irb benn Ärieg baä un^ermeiblic^e Sooö fein. 2öaö 
^at man für einen feieren ^aU neuerbing^ ba^eim 
befc^loffen?" 

„@^ fmb alle 93orfef)rungen getroffen, um bie 2tr^ 
mee ju ^ergröpern. 3^r tt>ift, granfreic^ bro^t mit 



-^^ 59 <^«3- 

einer S^ruppenmac^t t>on met)r a(6 100,000 9Jtann, 
unb ?ubtt>ig ber aSier5ef)nte nnrb fid^ fefbft an %e 
©^i^e [teilen. Sie geifttic^en ^erren t>on Äötn unb 
SfKünfter ruften ft^ mit 9Jfa^t; unfere Gräfte reiben 
Uum au^f bie ©ranjen notf)bürftig ju befeuern" 

„mer bie plfe, bie plfe!" 

„äBir mxim fte bei un6 allein fuc^en muffen, eb^ 
let ^m\ SBenn auc^ ber beutfc^e Äaifer unb ber 
S^urfürft "oon 33ranben6urg unS if)ren S3eiftanb ju^ 
gefagt ^aben, fo n^iffen tr>ir bod^, baf granfreic^ feine 
llnter^änbler bereite in SBien ijat, bie mit grofem 
©lüde gegen un^ ^^anbeln. Sllle ©elbmittel, bie tt)ir 
befi^en, finb jur Serfügung geftellt, unb »§err be 
SRuiter ^at ben Sluftrag erBalten, für bie 2[uörüftung 
ber glotte ju forgen," 

,,9Äöge baS ©lud i^m, ^ie bi6f)er, f)otb bleiben, 
unb möge ber eble ®eift, ber bie 9)fcinner Sllt^SZie^ 
bertanb^ ftet^ jur @tunbe ber ©efafjr befeelte, auc^ 
ferner mit nn^ fein. @ef)t je^t, xmb ruf)t i)on Surer 
Steife au6; meinem 2)iener fagt, bap er 2llleö bereit 
^alte, bamit ic^ in einer ©tunbe M bem Seöer beö 
Äonig6 erf^einen fann/' 

211^ ber ©efanbte feinen ©ecretair entlaffen f)atte, 
begann er, ftc^ mit bem 3n^att ber empfangenen 3)e^' 
!pef($en t^ertraut ju machen. 



60 

3n bem ^jra^tt^oUen Qaak beS t^erfailler ©c&loffeg, 
n)o Subtx^ig ber 9Sier5eI)nte [eine Set^erS ^ielt, n^aren 
eine ÜKenge ^erfonen »erfammelt !Die jt erlief i^V^p 
tm ^erren ftanben in t^erfc^iebenen ®ru!p^}en um^er, 
unb unterhielten fiä), balb leifer, batb lauter, über bie 
neueften vi^ic^tigen unb umDic^tigen ^ofbegeben^eiten. 
^an prie6 bie ))rac!^t^ollen SäHe be^ ^erf(^tt)enberi^ 
fdben ^ersogg t>on Sii^eliexi unb bef^jöttelte bie 
bettel^aften Soireen be0 geijigen ©rafen von SÄont^ 
faucom ' 

2)er ^ammerbiener beö Äonigg ging fo ekn burc^ 
ben Qaal, vornef)m'nac&(äfftg naä) allen ©eiten hin 
grüfenb. 3)er SKarfc^all be6 9teic^e^, §err 'oon 
2lubigni;, flo^^fte i^m t)ertr anlief auf bie S^ulter, 
unb fragte leife: „Mon eher Marcel, mrben mx 
balb bie ^ol^e ©nabe ^aim, ba^ f)utbt)olle Slngeftcbt 
©r« foniglic^en 9Jiajeft ät ju erblicfen?" 

!Der Äammerbiener 50g fic^ surücf, unb fagte im 
Sßeiterge^en mit lauter Stimme: ,,®e. föniglic^e 9J?a^ 
jefttit l)aben fo ihm geruht, ftc^ ju ergeben, unb un^ 
terljalten fid) mit ©r- föniglic^en ^^o^eit, Monsieur 1'-' 

,,Bete!" brummte ber SJfarfc^all in ben 33art, 
unb ein Jämmerling flüfterte feinem ®efal)rten ju: 
„^un ^aUn voix e6 boc^ beutlic^ 3^f^I)^n, baf ber 
9)farfc^all in Hngnabe gefallen ift, ba ^err SÄarcet 



61 

ft(^ ni(i)t ju [einem Sertrauten ^ergeben tt)itt; ic^ 
laffe i^n and} faüen." 

^,3d^ au^l 3c^ auc^!" entgegnete (ebl^aft ber 
@efäf)rte. 

Xa t>erna^m man )){ö§(ic^, mitten bur^ ba^ ®e^ 
pfter unb @en)i^:per ber »Höflinge einen t)albunter^ 
brucften gtuc^ unb eine 3)egenf(^eibe fiel Hirrenb auf 
ben marmornen gufiboben. Sllte fuhren erfc^rocfen 
jufammen, unb Midten t)oll ängftüc^er 9?eugier auf 
einen ^oc^gen)ac^fenen SfÄann mit gebräuntem Slnt^ 
li§, ber bie Uniform ber franjöftfc^en Seeleute 
trug. <£dne 9tac^barn 'vo\ä)cn fc^eu t>on it)m 
juriid, unb ma(^ten einer f)errlic^en Äriegergefiaft 
^la^f bie fic^ bem ©eemann jutraulid^ näl)erte. 

„(^nd) ^(agt bie llngebulb, @raf b'ßftreeö/' 
fagte ber Ärieger freunblic^. „ 2lm ^ofe ju 9Serfait(e^ 
müpt 3^r @uc^ t>on biefer Äran!f)eit ju befreien 
fu^en." 

,,^ier ift fein 3(n!er:p(a^ für einen ©eemann/' 
entgegnete ber 2lbmira(. „2)rei 3^age nac^ einanber 
!omme id^ ^uxijex, um ben Sefe^l ju em^)fangen, 
nti^ an 33orb meiner gtotte ju begeben, unb jiebe^ 
dJlal mup ic^ unt^erric^teter Sac^e n^ieber fort ge{)en. 
3^ glaube, ^err ^on S^urenne, baf feiner t>on bie^ 



62 

fen gallonirten 9tic^tet^uern notljig 1^at, langer ju 
toaxim, afö ic^! 5Berbammt!" 

,,9Jfein lieber 2lbmira(/' entgegnete ber gelbmar;^ 
]d)aü, „i^ erfd^eine nun f^on fünf S^age f)inter ein^ 
anber, ol^ne erfahren ju fönnen, \m man bag 6c^Iaf^ 
gemac^ in bem Sagerjelt beg ÄönigS ta^esieren laffen 
foll. 9{ur ©ebulb, ©raf; mx tr>arten rui^ig auf bie 
SBeftimmung ber iXapeten unb bee^ Segettageö, aber 
\t)\x fc^lagen bie ©c^Iac^ten nac^ eigener 3nt>ention 
unb gett)innen jie." 

2)ie allgemeine Slufmerffamfeit richtete fi^ auf ben 
nieberlänbifc^en ©efanbten, ber eben eingetreten . war. 
(Einige junge ^erren, bie ftd) bemfelben gan? na^e 
befanben, Ratten ^eim(ic^ 331icfe mit einanber genjec!^;^ 
feit, unb f^)rad)en nun unbefangen u>eiter. 

f,'Si)x ^abt atfo biefe SJJebaille nod) gar nic^t ge^ 
feigen, 9Sicomte? !Da f^aut ^er! @in breitet, trübe6 
3Jioor, t)on 9^ebeln bebecft unb mit ©räben burc^;^ 
fc^nitten. 2)arüber bie ©onne, mit ber Umfc^rift: 
Evexi, sed discutiam." 

ff^a^ ^erftel^e ic^ nic^t/' entgegnete ber aSicomte, 
,,feib fo gut imb erftärt e^ mir; 3t)r feib ein @e^ 
Ief)rter." 

,,9Jtit aSergnügen! 2)ie ©onne ift granfrei^, ben 
©um^jf ba fennt Sebermann, ber ©pruci^ oben be^ 



63 

beutet: ,,3^ ä^^^^ ^^^f^ ^tbd an unb jerftreue ftc 
nac^ alten SBinben!" „a?erftet)t 3I)r? So!" ©r 
blie^ über bie ^anb, unb jeigte, tt)ie äufäUig, mit 
lac^enbem @efid)te naä) bem i^oUänbif^cn ©efanbten 
hinüber. 

,,Sef)r gut! ©el)r gut!" [prac^ ber SSicomte unb 
ben^egte bie*l^anbe, afö 'tDoUe er a^)^}(aubiren. „Slber 
biefe ät\)eite 3)?ün5e, Shet^alier?" 

,,2)aö ift, ix)ie 3!^r bemerft, bie @ee, barüber blinft 
am tt^offenfreien ^immel ber 9)?onb; biefer 50ionb 
aber ift ©nglanb, unfer SSerbünbeter, unb ber ©prud^ 
lautet: ,,Mihi soll obtemperat aequor, ba^ ift ju 
überfe^en: 9Jtir allein ge^^ord^t ba6 5ÖZeer." 

,,33ra^oI S5ra^o! rief ber SSicomte unb fd^lug fic^ auf 
ben ?D?unb, um fid^ felbft für feine taute !l)reiftigfeit an 
einem fo erhabenen Orte ju beftrafen. 

"„©e^r gut erftärt, *§err S^e^atier, fe^r gut er^ 
Hart!" f))rac^ ber t)oltänbif^e ©efanbte, ben Slerger 
mül^fam besti^ingenb* „Sßollt 3^r un^ nid^t audl) 
mit ber britten SKünje befannt machen?" 

,,!l)ritte SÖtünje?" entgegnete ber (Sf)et)atier tiox^ 
mfyn, ,,@g giebt beren nur jn)ei." 

„(Sine britte?" n)ieberf)ofte ber SSicomte. „Oiebt 
eö in ber Xi)at bergteid^en eine, unb f önnt 3^r mir ein 
@rem;plar bat?cn ^erfc^affen? 3d^ tvürbe i^ren SäJertf) 



64 

gern breifacf; beja^Ien. Sitte, mxt^n ^cxx, ttnt 
ftel)t fte auö? Si?ae ftellt fie ^or?" 

,3t)f fe^t barauf eine ^eerbe ©c^aafe bei'm @e^ 
n)ttterregen, bie nid^t mi^, tt>o^in unb n)o^er; bar^ 
über f^tx^ebt eine tüchtige ^e^!peit[c^e, unb ber ©pru^ 
lautet au[gutl)oHanbi[d^: ,,^ac!t@uc^, jumS^eufeU" 

„9}?ein ^err!" riefen ber (S^et)atier unb ber 9St^ 
comte, n)ie auö einem SSÄunbe. 

„2Öaö beliebt?" fragte ber ©efanbte barf^. 

3)ie golbenen gfügelt^üren be6 Saafeö öffneten fic^, 
ber 9}?ajor^3)omuö beö ^alafteg trat ein unb rief 
mit (auter Stimme: ,, (Seine SRajeftat ber Äßnig!" 
(Sine S'cbtenftiÜe ^errfi^te ringö umf)er, 

2)er ilönig trat, umgeben t)on ben ^rinjen beö 
»g)aufe^, mit bem großen ßortege in ben Saat, ©ein 
Wi^enbeö Stuge flog überaK umljer unb l^aftete auf 
bem Söfarfc^alt 3:^^urenne, !Diefer trat auf eimn gnä^ 
bigen SBinf be^ ©ebieterö 'n%rl 

,,2Bir ^aben Ung ^ntf<^ieben/' \pxaä) ber Äonig; 
bfafrot^ ift eine fd^öne, bem Sluge n)o^(tt)uenbe 
garbe. 

,,9Äorgen 2lbenb erfd^einen aüe !Damen in^bfafro^ 
%n Äfeibern," midjjefte ein SÄarquiö feinem 9iad^^ 
'6ar tn'ö D\)x. 

fßmx SJÄaieftdt 33efet)[e folten ^ünltli^ erfuUt wer^ 



G5 

im," entgegnete. ber Wlax\^aU. „3)arf tc^ mit auc^ 
bie n)eiteren 9Ser^a(tung^^23efeI)fe erbitten? 9}?einS(6.- 
gang jitr 2(rmee ift bringenb . » . ." 

„(St! dJlm lieber SD^arfc^aü!" unterbrach i^n ber 
Äönig rafd^, „\m fennen noc^ bringenbere^." 

^err ^on 3:;urenne trat f(^tt)eigenb surüc!. 

„^f)!" begann ber ^onig nac^ einer ^ßaufe. „!Da 
ift ja auä) unfer Slbmiral.^ Unb abermafö toller Un^ 
gebulb. 3c^ fe^^e fc^en, @raf, 3^r brennt ^or 35e^^ 
gier, @uer Schiff ju befteigen, unb ben »Isafen t)on 
SSerfaiffe^ ju öerlaffen." 

„3n ber 2:i)at, gnäbigfter Äönig/', entgegnete ber 
©eemann civoa^ berbe. „(S^ ift un^erantt))ortlic^ ^on 
einem ©c^ipfü^rer, ftc^ ben günftigen SÖinb über 
*en Äo:pf tx>eg me^^en ju laffen, o^ne ben 2[nfer ju 
Iid)ten unb ein (Segel ^u f)iffen. Sitte be^{)a(b, baf 
6n). 9}?ajeftät mir Sefel)l ertl)eile, äur glotte abju^ 
ge^en, benn ^ier ^atte ic^ eö, t)ol mic^ ber S^eufel, 
Tticj)t me^r au^." 

„!Da^ ift eine ©:pra^e, \vk fie ju SSerfaitte^ nocf) 
itic^t gehört iDorben ift/' fprac^ ber Äönig (aci^enb. 
„3(^ bin neugierig, n)a^ unfere 2)amen baju fagen 
n)erben. 2)er ^err 2lbmira( tt>irb alfo äunäd)ft in 
ier morgenben Soiree ju erfc^einen i^aben, um un* 

üluiter. IV. 5 



66 

mit einem a^nlid^en ©efpräc^ ju unterijalten. 9ie^t 
if^itant, in ber 3;f)at." 

©in Satjalier be6 ^alafteg fniete t>or bem Könige 
nieber unb reichte il)m auf golbener ©c^uffel ein füf^ 
buftenbe§ Siöet: ,,93?abame be 9Jfontef))an ettH)fieI)lt 
ft^ @tt), Äöniglid^en 5D?aj;eftat, unb flef)t um bie 
@nabe, I)eute il)r 3^"^«^^^: ni(^t t^erlaffen ju bürfem 
©le leibet an einer furchtbaren 9J?igraine unb ber 
2[rät {)at bie unbebingtefte 9{ut)e em^fo^ten." 

Ser Äönig runjelte bie ©tirn: ,,9Äabame ift feit 
einiger ^dt immer franf, mnn ii) fte ju mir ent^ 
bieten faffe. 9Jlan trage bieg SSillet jurütf, unb melbe 
e^ if)r, ba^ iä) fte I)eute 3Jiittag jur ©pajierfat^rt 
im ^arf unb Slbenb^ jur ©:piel))artt)ie ern^arte." 

2)er 6av>a(ier ber 2)ame entfernte ft^ jitternb, bie 
^öftinge )x>iä)m fc^eu jurücf unb e6 n^arb 9taum | 
für ^errn $eter be ®root, ber ftc^ mit einer tiefen 
3Serbeugung nal)erte, 

„äßaö ftel)t JU Dienften »i^err ©efanbter?" fragte i 
ber ^önig. 

„2Ä6gen mir @ure 9J?ajeftät ^erjeif)en,-» mnnj^ \ 
— ^ieüeid^t gegen bie ßtiquette 3I)teg glanjenben 
^öfeg »erftopenb — mic^ 3^nen in ben Seg brange^ 
©ire! ^d) bin ber Slbgefanbte eineö SSoIfeg t>ön 
SSürgern." ' 



67 

„Sitte, ^err be ©root! ©o I)eift 3t)r boc^? 
SÖir bebürfen biefer ©rinnerung an @uer foutje^^ 
rainee^ 3?oIf'nic^t. 3^r gehört boc^ ^u bem 9tttter^ 
ftanbe t>on, t)on.,.." 

„9Son ber Srabanter (Site!" brummte ber ^rinj 
von Sonbe t^or ftd^ I)m. 

,,@g bient m 9la(^ri^t/' entgegnete ^eter be 
@root, fxä) 5U bem ^rinjen n^enbenb, „bafi bie9ite^ 
berlänber mit if)rer 33ra6 anter (Site jebem fein befc^ei^ 
ben S;^ei{ äumeffen, unb mit folc^er Sluöbauer, 
baf [c^on SJlonarc^ien bat)or erbitterten." 

„2)aö ift fef)r fc^on, mein ^err ©efanbter!" fagte 
ber Äönig sürnenb* „Man I)6rt eö, bafi 3I)r ein 
berüf)mte^ 33u($ über ^ieg unb grieben gefc^rieben 
t)abt." 

,,@n). SJJajeftät I)a(ten ju ©naben; ba^ t)on 3t)^ 
nen er^t)ä^nte 33uc^ fc^rieb mein SSater, ^ugo @ro^ 
tiu^!" 

„@o, ®oI ~ 9Zun, ^errbeOroot? Sag lE)abt 
31^r mir ju fagen?" 

§eute früf) t)abe ic^ 2)e^)ef^en auö bem »§aag em^ 
))fangen, beren Snl^alt fo tvic^tig ift, bap itf? (Suer 
SRajeftät bringenb bitten mu^, mir fobalb a(6 mög^ 
(ic^ eine ^ri^at:^2lubien5 ju ge\t)ät)ren/' 

„3^ ^^^^^^ barauf benfen." 

5* 



68 

j,"^^ txUiU e6 mir aJ^ eine @nabe, baf eö nod) 
in biefer ©tunbe 9ef^et)e. Sl^men 3^ro SRajeftat 
3l)rem königlichen SSater naä), ber ftd; meinem ^Ba- 
tet bei feinem ©rfc^einen in granfreicfi fo gncibig 
bett)ie^..«" 

,,2)a^ tt)ar naä) feiner gfud^t aug bem Werfer ^on 
?öi)enftein/' unterbrdd^ ber ^önig. ,,(£eine grau 
I)atte i^n in einen Süd^erfaften geparft unb fortge^ 
fc^icft. !Da6 n^ar fd)(au xmb fü^n t^on ber !Dame/' 

®ire!" entgegnete ^eter be @root;" xij bin ber 
©o^n biefer Same." 

ff^a^ ift gut, mein .§err ©efanbter, fe^r gut!" 
fagte ber ^enig mit ber ^anb tvinfenb. „2luf aBie== 
berfe^en." 

©ine ^albe (BixmU, nac^)bem ba^ ?ev5er beenbet 
vx)ar , langte in bem ©(^(offe ju 93erfai({e6 ein Soii 
rier mit ©epefc^en auö Söinbfor an, unb gfeic^ bar 
auf n)urben bie 9Kinifter jum .Könige berufen; f:pa 
ter entbot man auc^ ben gelbmarfd^aü "l^urenne, bei 
^Pr'injen Sonbe unb ben 2(bmira(, ©rafen b'Sftreee. 
9Jtan blieb längere ^dt in geheimer ©önferenj ju^ \ 
fammen, unb aU ber Äönig feine gett)o^nte ©pajier^- \ 
faljrt antrat, verfügte fic^ jeber SJlinifter in fern 1 
<^abinet. ' 



69 

g^ vt)ar um bie brüte 9ia^mittag6ftunbe. !l)er 
©efanbte ^atte ba§ Sc^tof ^on SSerfaiUe^ nic^i t)er^ 
laffeit unb ging auf ber Sterraffe auf unb ab, at6 
bie .^^offouriere, bie t>or bem Ä6nig(id;en SÖagen 
herritten, mit t)erl)ängten 3ög^tn ^eranfprengten, unb 
bem ©efanbten fc^on t>on n^eitem juriefen, fid^ ju ent^ 
fernen. — 

Subn^ig ber 3Sierjet)nte (iebte eö, fic^ tt)dt)renb 
biefer (5:pa5ierfa^rten im ^arf möglid^ft jtDanglo^ ^u 
ben^egen, unb ^atte baö täftige (5eremonie( "oon fi(^ 
gen^orfen. 2luf ben Slrm feinet treuen SÄarcel ge^ 
ftü^t, f:prang er an^ bem äBagen unb ivinfte bem 
©efanbten: „©ie I)ier,> mein §err?" 

„3c^ tx)arte no($ immer auf ben 95efe^t, ber mid^ 
ju einer ^rit)at^-2lubienj entbietet, ©ire!" 

„9iun benn, ol^ne llmftänbe; je^t gteic^ unb 
I)ier. aBa6 tt)oUen ©ie?" 

,,^k freunbf(^aftlid^en S^jieiiungen, tt?etc^e i'voU 
fct)en bem Kabinette @uer 9J?ajeftät unb bem Kabinette 
x>on 9Binbfor befte{)en, bie ©eerüftungen ju $orte^ 
moutt), Sreft unb 6f)erbourg, bie 3:ruppen^23en)e> 
gungen in (Suer 9)?aieftät Sanben, f)aben bie 33t^ 
forgniffe ber nieber(änbifd)en ^rot?inäen erregt, ©ad 

,3^ mi^ f^on, .§err be ©root. 2)er lieber. 



70 

muti) biefeS aSoIfe«, ober, vt)ie eg ftc^ gern nennen 
^kt, biefeS fout^erainen SSoIfeg, ift, ben prften 
©uropa'^ gegenüber, fo grofi, baf i^m eine Heine 
3)emiitl)tgung nic^t fd^aben fann. 2öae benft 
man ju SImfterbam, n)o ieber Tl^n^m fxd) in fei^ 
nem ®mblU ein Heiner, Äöntg bünH? Äiimmert 
6uc§ um bag @^idf[al @urer SÖaarenbaKen, regiert 
@ure 35orfe nnb übertaft bie SJegierung ber Seit 
!Denen, bie baju geboren finb," 

,,!Da0 aSoIf, "oon bem ©ie fo t)eräc^tti^ f^)red^en, 
©ire, ift ftaff unb mächtig. @ö ^at bie gfotten 
©nglanbg t)ernici^tet, unb feinem Könige in beffen 
^au^)tftabt ©efe^e ^orgefi^rieben. !I)er .^amipf t)or 
Stoc^efter,..." 

,,@enug, mein ^err ©efanbter! ©oKten (Sure 
I)0(^I)eräigen SD't^n^eerö t)ieüei^t getioilligt fein, mir 
in meiner »^auiptftabt $ariö ein gleid^e^ ©c^icffat ju 
bereiten? ^ä) tr>ürbe bem jut^orjufommen n)iffen." 

,3^ ^itte @uer SKajeftät um aSergebung, wiegen 
meiner ^eftigfeit, aber iä) iin 9iieberlänber über ^U 
k^. 2öir it)ollen nur trieben , ungeftörte Ausübung 
unfereö ^anbeB, Siefpectirung unferer Sl^gge unb 
unferer ,^rit)i(egien. ^Dagegen finb voix bereit, jebeö 
Opfer äu bringen, ba6 mit unferer (St)re t^erträgtid^ 



71 

ift, unb werben Slöeö üjun, um und einer fo Ijoijtn 
Sltfianj tt)ürbig ju bett)ei[en»" 

,;2)ag l^abt 3^r [c^on bett)iefen burc^ (Suer ©biet, 
tioetd^eö ben meiften ©rjeugniffen granfrei^ö ben (Sin*= 
gan^ in (Sure »Isafen verbietet." 

,,@ure SJiajeftät galten ju ©naben, bad n)ar nur 
eine bur^ bie ^9?ott)n)enbigfeit gebotene Ste^jreffalie. 
granfreic^ f)at bie Wttd in Rauben, biefeö SSerbot 
W)irfungöIog ju niac^em 3^ bin mit f)inrei(^enben 
SSoKmac^ten ^erfel^enj f^)red^en ©ie ein Sort, ©ir^, 
unb iä) befreie bie flagge ^anfrei^ö "oon bem 2)ru(f^ 
t)er in »i^oHanb auf i^r (aftet." 

„2Ba6!" fprad^ ber Äönig äiirnenb, ,,Sebingun:^ 
gen? 3Wir SBebingungen?" 

,,3)a6 Siecht ber ©egenfeitigfeit, ®ire! ^oüanb 
ijat atte Urfac^e, ftc^ ijorjufe^en." 

,ßo fe:^t (Sn^ benn t)or!" rief ber Äönig. ,,2ßaffs 
net @uc^ mit 9Kutt) unb 2lu6bauer in Suren ©üm^^ 
!|)fen unb 9)ioräften. @6 n)irb ein Züq fommen, tOi> 
©ure ^ämer unb 2Bu($erer biefen Uebermutf) be^ 
teuen n)erben, unb ic^ tt)itt bafür forgen, baf biefer 
^ag nic^t me^r ferne fei*' 

2)er ^önig entfernte ftd^ rafd&en ©c^ritte^. $e^ 
ter be ©root blieb jurürf. ©in tiefer ©eufjer mU 
rang fic^ feiner Sruft: ,,2;rubc ^ciUn bred^en über 



72 

ung l)erein/' f^)rac^ er "oox fiä) ^itt. „®ott n)itö 
un6 Äraft geben, nic^t ju erliegen." 

Siod^ an bemfelben S^age reiften (Sonbe, S^urennc 
unb b'Sftree^, [cimmtlic^ mit ge^^eimen 3nftructionen 
i>er[ef)en, "oon 93er[aiKeö ab, nnb $eter be ®root 
^anbte feinen \?ertrauteften ©ecretair nac^bem »§aag. 



3« 3 u l ^ b a 9« 

2lm erften 3uni — jener SÄonat, tx>el(^er jic^ t)eri 
I)oÜänbifc^en gfotten f^on fo oft gimftig gejeigi 
I)atte — erl)ielt SKi^ael be Dtuiter mitten auf ^o^tx 
See bie 9Zad^rid^t, baf bie franäöftfd;en unb engli 
fd^en gtotten fic^ feit einigen 3:^agen oftlic^ ^on bei 
3nfet S^igt t^ereinigt ^atkn, unb ^ufammen eine 
'ma(i)t ^on 6018 Äanonen bitbeten, bie burc^ 34,500 
iioaffenfa^ige SJiänner bebient vvurben. 

„2Bie ftef)fö, mxüjc Ferren?" fragte be Stuitet 
feine Offiäiere» „So^nt e6 ni^t ber 9Jiüt)e, mit eine^ 
fotc^en geinbe anjubinben? (Sr ift un6 breifac^ übed 
legen, fiegen tt)ir, fo ift breifac^er diu^m ber Sure.' 

„gü^rt un6 nur, be 9iuiter," entgegnete ber ^ää)fU 
lommanbirenbe, Slbmiral Mn ®ent „(Silen tt)ir, mil 



73 

biefen neuen ^Bunbeökübern 5u[ammenjutreffen , ba^ 
mit n)ir ))rüfen, t)on mlä)^x (Btäxk ba^ 33anb ift^ 
voomit man fte an einanber gefnüpft i)at Äreujen 
wr gegen 2Bl^igt auf/' 

„3a! @ebt ben Sefe^t!;' rief 3of)anneö ^an Sra^ 
fei „®ott t^erbamm, id^ bin biefen f)eimtü(fifc^en 
©nglänbern ^on 9to^efter ^ Stirer ^er nod; etn)a6 
f^utbig geblieben, unb' baä möchte ic^ gerne ein^ 
bringen!" 

,,©0 ge{)t an 33orb jurücf, meine greunbe, unb 
trefft bie nöt^igen SSorfetjrungen- 2ßir !6nnen fo 
gut morgen mit if)nen jufammenftofen, aU binnen 
adot S^agen, unb bieö begegnen barf un6 nic^t un^ 
^vorbereitet treffen. ©Uten 9J?orgen, mxt^c ^errn! 
Sa))itain So^nneö Mn Srafet, beliebt e^ (gud^, einen 
Slugenblitf ju t>ertt)eifen?" 

3)er Slbmiral füt)rte ben genannten Offtjier abfeitS: 
,,^^x f^rac^t ^on 9toc$e(ler^9tit)er. Gin ©uborbina^^ 
tion6fet)ler füf)rte @uc^ äur fü^nen Xijai] auä) biefe 
'ooKfu^rtet 3^r nic^t, o^ne über bie Guc^ gezogene 
©ränje ^inauöjufc^tioeifen; Guer SSaterlanb ^at ba^ 
SSerfeljen ni^t gerügt, fonbern @ure 93ernvegen^eit mit 
'oerfc^tvenberifc^er ©rofmutf) belohnt. 3e^t ge^^en voxx 
einem neuen Äam))fe entgegen, unb ic^ bitte ^uä) 
im 93orau^,-^err, feib ein tt)enig me^r barauf be^ 



74 

bad^t, @uc^ äu mafigett unb un& SBeiterungen ju 
fparen. Senn irgenb ein n)age^a{ftgeö Unternehmen 
JU befielen ift, fo ^etf))re^e i^ ^nä), ^^x foüt nic^t 
^ergeffen VDerbenj aber [e^t ju, baf 3{)r (Sure Orbre 
nic^t ^ern)egen überfc^reitet. " 

,,®otteä SDonner, ^err/' entgegnete Saipitain Xian 
SSrafel. ,3^ ^^ß f^t)en, it)ag tc^ für @ud^ t!)un 
fann/ @ö n)irb nur nic^t ^iet ©efd^eibteö n)erben, 
benn auf bie (Snglänber ^abe ic^ noc^ einen ^atjn 
i)on ber S^^emfe ^tx, unb mit einem gro^^jra^lerifc^en 
^anjofen )x>äxc ic^ für mein ?eben gern einmal ju^ 
fammen gerannt. ©oKt (Sure greube baran erleben, 
§err! — "^un, id) fef)e, 3^r tt)ollt mic^ t>on @urem 
^albbed loö fein^ gel)e fc^on, un'b nef)me ben beften 
SBillen mit mir t)intt)eg, »^err Slbmiral; me^r fönnt 
.3l)r boc^ ni^t ^on mir »erlangen." 

2)er Slbmiral entlief ben Sapitain mit einer nod^^ 
maligen Söarnung unb ftieg ^inab in bie ,^ajüte be^ 
(Seneral^Sommiffarö, 9iutt)art'ö Mn ^utten, SK^n^eer 
ß^orneliug be Sßitt, ber, wn fd^merj^after Äranffjeit 
gefeffelt, auf einem Stu^ebette lag. 

,,!Sanf (inä) für ©uren SSeri^t, be Stuiter/' fagte 
ber 9tutt)art langfam. ,,gaft unterliege id^ biefen 
^ollenfc^merjen, unb bin @u(^ eine Saft, anstatt @uc^ 
eine ^ülfe ju fein. @ut, baf mein Sruber Sot^ann 



-©^ 75 <^<^ 

am Sanbe geblieben ift; er Unn bort nü|(ic^er fein 
aU ijiex, \y>o man @urer ©infic^t unbebingt t)er^ 
trauen barf." 

^at (Su(^ ba^ ©atiot v>on feeute früf) neue 9Zaci^^ 
richten auö §oüanb gebrad^t, ebler ^err?" 

„9?eue, aber feine erfreuüc^e. 3(tle3 \t>ax ju SÖinb^ 
for unb 93er[aißeö ^erabrebet, SlKeg forgfam ern^ogen 
unb ba^ Unf)ei( bri^t nun wie ein ^ert)eerenber 
©trom über unfere armen ^ro^injen t)erein. ^urenne 
unb ©onbe rüden unauff)a(t[am ^or, bie 3)Mnfter[^en 
unb Äölnifd^en unterfingen alte feine Unternet)mun^ 
gen mit merftt)ürbiger Uebereinftimmung. 2)er» beut^ 
fc^e Äaifer aber unb 33ranbenburg jögern mit iijrer 
^ü{fe; fte liegen untt)ätig, n)ä:^renb un^ ber geinb 
ju Sanbe burc^ feine 9)ienge faft erbrücft." 

'„'^ä) verliere ben Mnt^ nid^t/' fprac^ be 9tutter. 

„Slber ic^, Slbmirat. 3f)r tt)erbef^ erleben, un^ 
fte^en trübe ^age be^or, .3)ie grei^eit unferer $ro^ 
t^injen fte^t auf bem ®;piel, §eit bem ?luge, baS 
f^on gef(^loffen ift, mnn fte ju @rabe getragen tt)irb, 
e^ fiel)t unfere ©c^mac^ nid^t. ""Mn offenbart ftd^ 
^or aller SBelt, tt)a6 id^ lange im Slerborgenen ijaU 
leimen fet)en5 eö fc^lägt au^, unb breitet ftd^ über 
ien SSoben l)in, eine ü^:pig n)u^ernbe ©^ting^)flanje. 
. 3)ie Partei Dranien tt)irb fiegen^ unfere SSeftrebun^ 



76 

gen fd)eitern; mx fetbft mxicn t>ieKetc^t ba^ £)^)fet 
fein. Dramen ift @eneraI^Sa:pitain, unb ba^ eitrige 
©bift ift ein Statt Pergament .... SÄö^te mein 
SBort eine Süge fein. @e^t, be Siuiter, unb laft 
mic^ mit meinen ftnftern S^räumen unb meinen ©c^mer^ 
jen allein." 



SBä^renb bie ^olldnber in ber i^nen angegebenen 
3fiic^tung fortfteuerten, lagen bie ^vereinigten franjöft^ 
fc^en unb ettglifi^en gleiten neben einanber auf ber 
^ö^e t>ön ©oulöbai), unb am 33orb i^rer 2lbmirat 
fd^iffe t)erbrängte ein %^ft bag anbere. 2lm 33orb 
beö ,,l)eitigen SubD^ig," ^on beffen ^au^vtmaft ber 
©tanner beö franjoftfc^en Slbmirafö, ©rafen b'Sftreeö^ 
nve^te, ^atte ein SSanfett ftattgefunben, unb gegen 
©cnnen^ Untergang beurlaubten ftc^ bie englifc^en 
©afte ^on i^ren franjöftfc^en 2öirtl)en. 21m ^allree)> 
ftanben ber £)ber^2lbmiral, ^^erjog t^on g)orf, auf 
beffen »§au!pt einft bie Ärone ^on ©rofibritannien 
glanjen feilte, unb neben t^m ber I)errlid^e Serb 9Jlen^ 
tague mit feinen beiben ©e^nen, ber bie 33en)unbe;^, 
rung jebeg Sriten erregte unb im ganjen ?anbe für 
ba^ unerreichbare 9}iufter aller Siitterlid^feit galt, !I)ie 
©el)ne nvaren milb unb lieblid^ anjufd^auen; aber ber 



-^^ 77 <^<*- 

Qtxatjt it)re^ Slugeö liep a^nen, bafi auc^ in i^rer 
Stuft bie @fut^ (obette, bie it)ren t)elbenmüt^igen 
SSater bur^ftrömte. @raf b'gftree^ ((Rüttelte ^IKeix 
bie ^anb jum 2lbfc^iebe, unb zerflederte bem ^cvio^c, 
ber in feine ©c^a(up^)e i^inabftieg, er fel)ne mit lln^ 
gebu(b ben S^ag t)erbei, ba er mit i^m jugleic^ auf 
ben f)oKänbifc^en ©atanöferl (o^fc^lagen werbe» 9((ö 
tx mit feinem Steffen, bem Saron ^imbercourt, 
nac^ ber ^ütk auf bem ^albbecf 5urücffel)rte, ftam^)fte 
er mit bem gufe unb fagte cirger(id): ,;93erbammte 
Slc^fettragerei! (Sinb :präd;tige Äer(e, biefe ©nglanber 
ba; ©olbaten unb Seeleute, fo brai), a(^ man fte 
ftc^ nur benfen fann» Stergert mi(^ in ber ©eefe, 
baf ic^ fte betrügen muf, unb fc^äme mi(^, tvie ein 
Schiffsjunge, ber ni^t ju 9Jiaft fommen fann." 

,,33eben!t, gnäbigfter ^err Dt)eim/' fpra^ ber 
junge SSaron, ,,ba^ e6 ber auSbrücEH^e Sßide @r. 
föniglic^en 9Jtajeftat ift, ba^ unfere gtotte, öl)ne ben 
(Sngldnbern beöl)a(b einen Söinf ju geben, in biefem 
Jtriege met)r beobachten al6 f)anbeln foll. ^'Slan n^ift 
uns fc^onen, bis auf beffere Reiten,*' 

„SOian riecht bie ^offuft ^o\x ©erfaiKeS t)ier noc^ 
auf ^o'^er ®ee," entgegnete ärgerlich ber Slbmiral 
„^aft aud^ 3)einen S:t)eif bat^on befommen, SSetter, 
^fui über bie 5D?anteUragereiJ konnten an bie ©!pi^e 



78 

einer fold^en gfotte cUn fo gut einen ^offerl ftelten^ 
mit einem Sifambüd^gd^en, ftatt eineö !Degen§ in ber 
^ani>> ©laube aud^ nic^t, baf id^ mi(^ fonberlid^ 
lange an biefe gel)eime 3nftruction fel)ren t^erbe. ?egc 
fte einmal auf offnem SSerbecf au6 ber JQani, ber 
S93inb fü^rt fte mit einem ^urraf) fort, unb il^r 3n^ 
!)alt ift ^ergeffen." 

,,2lt)er, gnäbigfter ^err Otieim, ber ^oxn ©r. fö^; 
niglic^en 90?ajeftät " 

,,8af mid& jufrieben. ffiift ein ©d^tep^enträger 
unb ßourmac^er, ber auf bem ©afjvoaffer nod^ bie 
^anbfd^u^e :parfümirt, unb nid^t bie ^al^nenfämme 
in* ben ^üI)ner^oden anfd^auen lann, of)ne babei an 
ben Sllter^od^ften ^ur:|)ur ju benfen. @ef)' nac^ 9Ser^ 
faiüeS jurücf bei ndd^fterOelegenl^eit, ein ©eemann 
n)irb aU 2)ein ?ebgtag nid^t an^ 2)ir. 3c^ n)itt mei^ 
nen 9(erger t^erfc^tafen." 

2Bcif)renb beffen n:)ar bie englifc^e Q<i)aluppt bei 
bem, ©c^iffe be§ ^erjogö t)on g)orf angefommen^ 
unb Sorb 9}tontague beurlaubte fid^ mit feinen ©o^nen. 

,,@g fd^eint mir," fagte ber ^erjog bei'm Slbfd^iebe, 
^,alö ob voix ^on biefen ^ franiöfifd^en ^erren^ nic^t 
fonberli^e »§ülfe ju ertoarten ^ättm. @raf b'Sftree^ 
ift ein ^iel ju rebli^er 9)tann, um feinen ^ Unmutig 
verbergen ju fönnen, ba^ er unö jtoeierlei ©efid^ter 



79 

jeigen foü; aber fein f)eu(^(erifd^et ^err 9?effe ift, 
tro^ ber feinen @(^u(e, beren er fid^ xü^mt, no^ ein^ 
faltig genug, feine n^a^ren ©eftnnungen burc^fc^im^ 
ntern äu (äffen." 

,,?apt fte ^^onbeln, n)ie fte n^oüen," fagte @bn)arb 
SÄontague, ®raf ^on ©anbtvic^. „^dj fümmere mid^ 
nid^t barum, unb t^erac^te 3eben, ber ftd^, bem rebli^ 
c^en Spanne gegenüber, ju einer 8üge enttr>ürbigen 
fann, 'voäxc fte xtjxtt anä) je^n Wal Slöer^öc^ft befol)^ 
len. ©laubt 3I)r, baf 9)?cntague jemaf^ lügen 
tDÜrbe, um fiä) ^oit^arl II ein ^erbinblic^e^ Säckeln 
ju »erbienen?" 

,,9iein, njarferer Steunb/' entgegnete g)örf ^erjlid^. 
„Stein, bei @ott nic^t! 3^r gel)t lieber unter." 

„@in ©leic^eä, mein ebler »^erjog," fagte ®raf 
@anbtt)id^, f,ijat fiä) einft Äönig 3af ob t>on mir unb 
meinen ©eignen ju ^Derfeljen." 

S)ie gorbS trennten ft^. 21(6 SÄontague auf bem 
SSerbecf feinet ©c^iffe^ an(angte, eine^ ©c^iffeö, ba^ 
mit 100 Äanonen gef^)idt n)ar, unb t^on beffen 9Sor^ 
bermaft bie b(aue S(agge m^c, rief er feinen ©ol)^ 
nen ju: „3^r ^abt f)eute ettt)aS ge(ernt, il)r Sungen! 
(Sin Sügner errötl)ete (Suc^ gegenüber, unb fonnte 
(Suc^ nid^t frei in bie Slugen fef)en. ?affö @ud^ 
eine ert)ige SBarnung fein." 



80 

©in £)fftjier mtterbrac^ bert ?orb: ,,9Seräeif)t, 9Jtt)^ 
lorb! 2)er lltfiefmann t)om 9Sortop:p bringt bie WlcU 
bung, baf man in unferm Suf eine gtotte gert)a^ren 
f onne. " 

„(£o bemüht (Suc^ gefäUigft felbft in ben SSorto^))> 
nnb ne^mt mein' befteö 6e^ro^r mit, " fprac^ Ttonta^ 
gue xa\ä). ,,(Sö werben bie ^oWänber fein, bie un^^ 
fere 2[t)ifo[c^iffe fc^on für geftern anmetbeten." 

!Der Dffiäier I)atte ben empfangenen SefeM in mög=^ 
lic^fter ©(^nelle au^gefü^rt, unb fe^rte jum ^albbecf 
jurüd: ,,®ie finb'^! 3c^ 5ät){te fc^on an ätvamig 
©egel! @ebt Drbre, wa^ nun gefd^el)en foK." 

„2Bir bleiben, n)o n>ir ftnb. ^ier ift ?ftaum jum 
©erlagen, nnb fo ®ott mU, errei^t bie fjoüänbif^e 
glotte in ber ©oul^bai? baö @nbe i^re^ 2)afeinö. — 
©enbet Sotfc^aft an Seine ^errlic^feit ben ö^i^S^g 
9on ^orf unb an ben ©rafen b'gftree^. SJcorgen 
bricht ber 2^ag ber SBieber^ergeltung an. 

2)ie ert^eilten Sefe^^te n)urben auf baö ©(^neUfte 
an^q^xt, unb Sorb 9Jiontague bemüf)te fic^, mittetft 
feine6 ©e^roI)r6 ba^ Slnfegefn ber :^onänbif(^en glotte 
genau 5U beoba^ten. Slber bie 9iad^tnebet ftiegen 
auö ben 'Sßelten auf, unb 9Äeer unb ^orijont floffen 
in ' einanber. 



81 •^-*- 

9{m -Dtoigen be^ 7. Suni wai Stfemirat bc Shiiter 
mit bem erfteu Sonnenftral)! auf bem äJerbecf. 3)ic 
2lbmira(e i^an ©ent iinb 33aufert Ratten fiä) bei i^m 
eingefunben unb ben Slugrippfan befproc^en. SSov 
i^ncn (ag t^ic cuglifcl)e glottc in einer langen^ ftoljen 
Sinie unb \mtcx abn)art6 bie fransöfifi^en ©c^iffe, an- 
U)ver 2:pi^c bei , /heilige Subi\)ig" mit bei* Somman- 
beur^glagge beö ©rafen b'@ftreeC\ 

,,©0 ge^t^ ):}an ®ent, unb tt)erft föucb auf ba6 ©e- 
fc^n>aber 3Jiontague'^ , u>a^renb ict; mit bem ^er^og 
^)on g)or! anbinbe. ©e^t ^ud> t>or, baf ^ure ©^iffe 
in fteter llebereinftimmung I)anbe{n, benn unfcve 
ISla^t ift nur Hein, unb wir i)abcn niä)tii> ju t^ei;^ 
lieren. 2)er toKe 23rafel ift bei ßurem ©efc^ttJabcr; 
^ebt it)n mir, unb neljmt (Suc6 )tait beffen ben U^ 
fonnenen Safob "oaix prangen, ©part feine ^dt unb 
gel}t bem geinb fo fc^neE afö nur irgenb möglich ju 
Seibe. Sebt woijl, greunb; tDir wcxticn un^, voiWe 
©Ott, nacf) ber ,©cf)Iac^t fro^ unb ftegreid^ n)ieber:^ 
fe^en." — 

„Unb wenn nid)t, fo foKt .3t)r boc^ I)ören, ba^ 
ic^ meine ©(^ulbigfeit get^an t)abe/' fprad^ x>an ©ent 
unb verlief ba6 Slbmiraffcfeiff. 

„3t)r, 2lbmira( 33anfert/' fprac^ be 9iuitev ^utrau^- 
^-licfc, ,,mü^t mit (Surem ©efc^tt)aber nac^ ben ^an^^ 

dlnlUx. IV. 6 



82 

gofen hinüber, unb nni biefe ^om ^alfe galten. 
Zxctä ^ier^er, tt)o tt)ir it)re ?ime bcffcr überfe^ert 
fonnen unb ia^t un§ mitfammen unfere' 2)i^:pojitto<^ 
neu treffen." 

Seibe Slbmirale befprad^en ftc^ längere ^citf unb 
öfö Sanfert ging, um in Uebereinftimmung mit \cu 
ncn greunben ju I)anbe{n, [türmte Sapitain SSrafet 
bereits über ben g^üreeip beö SSacfborb. 

„^ier bin [id^ auf Drbre, ^err Slbmiral! 2ßaö 
i)abt 3^r mit mir i)or? (Sent lid^tet fc^on bie 2ln^ 
fer, unb ic^ tt^oöte jum @otte§ 2)onner ber Srfte 
fein, ber biefem ftoljen JWontague ben 9Äorgenfcf)laf 
axx^ ben Slugen btaft. 2ßa6 n)oHt 3^r ^on mir? 
,<ftcnnt 3^r'S ni^t für? mad^en? — @S ift bie allere 
hcd^fte 3eit. SBaS foU i(^?" 

,^3afob »an prangen ^at, n)ie 3I)r fe^en fönnt, 
(Suren $(a^ fd^on in bem ©efc^maber beö ^errn 
"oan ®ent eingenommen/' entgegnete be 9tuiter'ernftJ 
„^bx tt)erbet bagegen in feine ©teile einrücfen, unb 
bei mir bleiben." 

„©0?" rief 35rafel unn)iürg. „©otteS Donner J 
Soll iä) äum 9ii(^tSt:^un tierbammt fein?" 

bleiben follt, unb :^offe nic^t, ba^ 3I)r jemals 35e 
)t?eife meiner Untl)ätigfeit empfangen l)abt. SOtä^igl 



83 

(^nä), S3raW/ic^ tx>arne ®uc^ noä) einmal. (Suer 
llngeftüm ^erberbt Slüe^! @ef)t \ci}t an (Suer 6^iff 
jurüd imt) rüdt in bie Sinie an ßaipitain 'oan^xan^ 
gen'^ Stelle ein." 

,,@otte6 SDonner! — 3c^ gef)e fc^on! — 2(ber baö 
ift nici)t^, be Stuiter, gar nickte! 3hi n^erbef^ [e^^ 
f)en!" ©c ging über ben gallree^) mit jornglü^enbem 
@eft d}t, um bem unn^iUfommenen Sefe^l ju ge^ 
f)orc^en. 

Slbmiral ^an ®ent trar unerfd^rocfen auf ba^ ^mu 
fac& ftärfere @e[c^tt)aber be^ geinbe^ eingefegeft unb bot 
biefem ben ilam^f. 2)a^ ®efecf)t begann mit 9lac^brucf 
unb in bem Slugenblicfe afö am 93orb be6 ^oÜdnbif(^en 
Slbmiralfd^iffe^ ber erfte ®(^uf fiel, f^fug ber Söac^t;^ 
mann be6 erften franjöftfi^en glügelfc^iffe^ bie ac^te 
SÄorgenftunbe an. 58a(b barauf erreichte be Stuiter 
baS ®ef(^tDabcr ^oxV^, unb gab biefem fogfeid^ bie 
glatte ?age, bie englifc^er ©eitö mit g(eid^er Äraft 
crt^iebert n)arb. 9loc^ ^atte ber Äam^)f nid;t 5tt)ei 
©tunben gebauert, afö ftc^ ber 3}ort^ei( bebeutenb 
auf Seiten ber .!^oltcinber neigte, inbem bie Schiffe 
beg »^erjog^ t)on g)orf ftc^ (angfam, faft unmerflic^, 
5urü(f5ogen, unb bie 9}iannfd;aften im geuern ermat^ 
teten. 2)aburd^ ju größerer Äraft entflammt, "o^x^ 

6*^ 



--©^ 84 •^^- 

i)0!p^elte M) bic Energie ber I)oIIänbi[ci)en 9)tatro[eu, 
bie mit 3ube(ge[cf;rei iljren füftnen gu[)rertt folgten. 

2)a entftanb in ber Tiäi)c bcr Äajut^fap^^e am ^orb; 
,,ber fieben vereinigten ^^roinnjen" ein Sluflauf. 2)er 
9iutt>art t)attc erfaken, t>a^ be rKuiter aEe SlnftaD 
im treffe, ben «öerjog "oon S)orf 5U entern, unb nun 
liep ee il)n nic^t länger mn^ig liegen. ,,Hnb toemi 
c^ mein lefeter Shigenblicf \r>äre/' rief er vor Schmer; 
ftoI)nenb, fo will icf) 3c^9^ ^i^K^' iaiI)mvol(en Jt)at 
fein! 33ringt mic^ auf ba6 ffierberfl" 

2)ie 9J?atrofen, ivetcbe feine Seibtt^acfce bilbeten, 
unb 5um Unterfit)iebe r»on ber übrigen 9)Zannfc^aft, 
breite Seibbinben von rotier 55*^rbe trugen, festen i^n 
auf einen Slrmftubt unb bract;ten ihn auf ba6 93er^- 
becf, n)o fte iljn, unter einem »&aget von Äugeln, 
im (Bdju^ be§ ^üttenbad;e^ nieberfe^ten, unb i^u 
bann mit gezogenen Xegen umgaben." 

„^^perr Stuttgart !" rief be JKuiter. „Jl)ut bae n\d)tl 
@efet ^nä) nirf)t folrf)er öefa^r am, gegen bie 3l)r 
(Sud) ni^t einmal vertf)eibigen fönnt. 3;!ragt i{)n 
tvieber unter Decf, 3^r Seute!" 

■T^ie SÄatrofen sollten biefer äÜeifung folgen, aber 
ber 9iini^art \m^ fie ernft jurüc!: „SBagt ee nii^t! 
33ei meinem 3^ntl Set; bin auf meinem Soften unb 
tt)iü nur mit meinem lefeten 2ltl)emjuge von if)m 



)m(i)en. iDrängt (Sud) nic^t um mic^! 3c^ bebarf 
(Surer nicl)t ! 2Baö ftet)t 3I)r ()ier muffig , it)ci^rcnb 
bort (Sure ©enoffen freubig bem 3^ob entgegen ge^ 
kni Selb 3I)r 9iieber(änber? 55ort mit (Sud), 3un^ 
gen^! llnb fc^Iagt wadct jul Sa liegt fcf^cn bie 
@nterbrüc!e! — S^a, Jürgen ^eter^! ^k Äugel 
l^ätte ^xiS) nidjt getroffen, \x>mn ©u gleic^ g^g^^n^ 
gen u>arft, mt ic6 2)ir befaM." 

,;2lber er ^at fie ^oon @u* abgea>anbt!" pfterte 
jtnn fein greifer 3)iener ju. 

,,Sort, 3t)r -Wänner, forti 2lser micb lieb i)atf 
greift an, unbftet)t ^ier nic^t länger, tt>ie ein feiger 
^unb! 9>orn>ärt6 in'^ 5veuer! ^s^erunter mit ber 
5^(agge Sorfe." 

llnb t^ortt>ärt^ ftilrmten bie 9)?änner, ficJ; auf bie 
^einbe ftitrjenb; tvilber unb immer antber tobte bie 
vScblac^t, t\)abrenb ^t>elc^er bie ^öoHanber unt>ermerft 
■Kaum ge\x)annen, mufte aud) jeber ?^upreit mit eb^ 
lern Slute erfauft u>erben. 

„ißetd;e .^etbentfuiten ficht mein mattet Sluge!" 
jprad? ber Stinx^art i>or ftd) Inn. „^öcrr, erhöre ba^ 
J^leben einee^ f raufen ^Jtannee, ber auf ber Sßelt 
nicbt^ mel)r nü^e ift, unb gieb ibnen in meiner ^o^ 
beeftunbe nod^ ben Sieg. 5d)üöe, fcfiül^e mein un^ 
8lücflid)ce 2?aterlanb,. m\t^ la^ mid) bann ^erfammelt 



86 

mxicn ju meinen SSätem!" (Sx faltete bie c^dnbe 
unb blidte mit fetigem Sdcf;e(n, nur bie Si:p:pen be^ 
tt^egenb, auf ba^ ©efec^t. dtcäM nnb linB ^on 
i^m fc^Iugen bie Äugefn nieber in 3)edE unb 9JJaft, 
t>on oben f)erab fielen Splitter, 33(öcEe unb ba6 ab^^ 
gefcftoffene fte^enbe Zanwcxt':, aber al^ ob ein (Sngel 
fd^irmenb feine gittic^e über il)n ausgebreitet ^ielt, 
blieb er unt)erle§t, inmitten ber atigemeinen 9Ser^ 
nic^tung." ' 



,,2)aS ift alle© bummeS 3^^9^ w^i^ ^^^ S^eufel 
nichts n^ertf)/' brummte 3i)^anneS mn SBrafel am Sorb 
feineö ©c^iffeö ^or ftc^ ^in. ,,3)rei ^infen unb jn^ei 
Äup ^abe iä) ruinirt unb einer ©aliot baö ©teuere 
ruber n)eggef(^offen, bag ift SWeö! SBar aui^ ber 
9JiüI)e n)ertf)! ©teuermann, \i)a6 n^iffen n)ir t>on bem 
@efc^n)aber @ent'§?" 

,,5)lic^tS, 6a^)itain! (£S ift SlUeö in ^ufoerbampf 
gel^ütlt. Slber mnn ic^ meinen Beobachtungen glaxi^- 
im foü/..." 

,,35eobad^tungen?*... ^er(, bift !l)u ein 9Jtat]^e^ 
matifuS? 2öirf nid^t mit fo gelehrten Srorfen um 
2)ic6, ©rü^fopf! .^annft ni(^t fur^eg fagen, toa^ 



t)or Deinen Stugen v^orge^t? , 2)a treiben ^mi ©d^iffe 
abit)artö mit bem SBimpel @enf^ am Xo)(ipj jie finb 
burd^töc^ert une ein ©ieb unb I)atten ({($ faum über 
SÖaffer. !Da^ ift genug für mi^» Steuert ba hinein! 
'@efc^tt)inb! 

,,33itte (Suc^, Sapitain t>an träfet. Erlaubt, bafi ic^ 
@uc^ an bie gemeffene Drbre erinnere. SBir [ölten../' 

,,31)un, n)a6 nn^ befoWen n)irb! !Daö ift bie 
erfte ©eemann^reget. S3efo(gt fie fürßuer 2^eil unb 
laft mic^ meine ^aut allein ju Maxtt tragen! 2)a 
j^inein, fc^nelll" 

„!Dort ift ni(St^ al6 eine unburcl)bringli($e SBanb 
Don ^uberbam:pf, mv fönnen nic^t tt)iffen,. tt)ol)in 
voix fommen." 

„©a^ ift mir gerabe rec^t; ba^ ift'ö, iva^ i^ 
liebe! ^urral), meine ©c^äfc^en! Unb wenn wiv 
t)em ileufel felbft begegnen, mic^ fdjiert'ö ni^t, eg 
ift ja nur ein älterer Sruber üon mir, vck be Stui^ 
ter fagt. <Sci)t @uc^ einmal um, ©teuermann, \x>a^ 
n)erbet 3^r gen^ahr?" 

„9]ic^t^, ^err. 9iingö um unä bonnert'^, rec^t^ 
unb linB fc^lägt e^ i^agelbic^t in fefteö ^lanfenn^erf, 
unb I)ier ift nic^t^ afö !Dami)f. 3l)r fet)t ja nid^t 
einmal bie mi^c ®b\ä) auf unferm Älü^erbaum." 

„^a! ^a! §a! Sßa^ finb tt)ir für manierliche 



b 



-.^ 88 

feutc!" rief ß^a^itain SSrafeL ,,9Jtir fielen bie ^aare 
Alt Serge in biefer ©infamfeit! 35rafe( xmb feine 
Jaugenic^tfe fpielen 9?erftecfen^ unb fparen ^ufocr 
imb Äugeln. -^Peftl aßeiterl SBeiterl Strafft bie 
')3?ar6fegel unb l^ott bie ©tagfegelfc^ooten an. 3fi 
mc^ Kar bei ben ©efc^ü^en?" 

„2lUe6!" antit>ortete ber Ober^Sootömann. ,,Sir 
Fonnen jeben Sngtanber ober granjofen auf ein @e^ 
lic^t ©crnegefe^en ju ®afte bitten, unb e6 foü il)m 
nid&t fehlen, it)enn er aud) noc^ fo fleißig julangt." 

„"^a^ ift gut, mein 3unge! Unb fannft gfeidfy 
auffc^üffetn, ba treibt un^ gerabe (Siner quer t^cr 
ben 33ug '' 

©in ©^iff trat auö bem 3)ampf ^eri^or; man fat) 
auf bem Sßaffer einen unget)euern Stumpf unb oben 
in ber Suft einjelne SÄaftenfpi^en, ^on benen ber 
2Bim^)et be^ Slbmirate i^on ber btauen Sfagge it)e^te. 

,,3)a§ ift SKontague'^ <5d^iff!" rief ber ©teuere 
mann nac^ einer 5|}aufe." ®6 I)at feine »^rinbert je^n 
Kanonen am 33orb." 

„2)ann fonnen n^ir t^on unfern fec^jig no^ je^n 
vernageln! Max jum SBenben! Sunten jur ^anbl 
3Bir gel)en in ben Sßinbl geuer am 33acfborbI — 
<SoI — Suft je^t anl ia^t il)n abermals burd^bre>- 
ijml ■— geuer am ©teuerborbl" 



89 

Die beibeu glatten Sagen \i>urben na<i)einanber ab^ 
gefeuert iinb bie f^tt?eren Äugeln [*{ugen fict) feft in 
bie engfifc^en 33reitfeiten. 

„"^oä) brei 93M fo, Sungen^, unb er l)at genug! 
(£kUt bie »^lanonen um einen viertel %xi^ niebriger, 
bamit 3I)r it)n unter SSaffer anbohrt! 2)ie fed^^unb^ 
breipig 5Pfünber muffen feine ^ufoerfammer faffen. 
gertig I geuerl" 

!Daö engtifc^e Slbmiralfcfeiff ent)ieberte ben Singriff 
mit gleicher Äraft. 2(B nac^ ätt>ei ©tunben bie Äam^^fer 
erfcf)ö^ft inne I)ie(ten , unb Sapitain ):^an 95raf et, t^on 
5|3ufoerbampf über unb über gefc^tt^ärjt au^ mel)reren 
Sßunben blutenb^ feinen 2cxikn eine t>erteufe(t gute 
93?ifc6ung r>on ®enet)er unb Sier jufammenbrauen 
liep, lel^nte ftc^ SDiontague leidet auf ben 2lrm feinet 
Seibbienerö; unb blicfte trauernb auf feine beiben 
Söf)ne, bie i^ertininbet 'öor if)m lagen. 

,,2Öelc^ee Seib bricht über ba6 ebfe ^au^ ber 9Äon=^ 
tague'ö t)erein!" jammerte ber alte Diener. „3^ 
fe^e n?o^I, l)ier ift feine .^iHfe n^eiter; ber Slrjt ^at 
üä) n)einenb entfernt" 

,3^ ^^Wl eö i^m, um bort c^ütfe ju bringen^ 
n)o noc^ ^üffe möglich ift/' f^^rac^ tontoö ber 93ater. 
„§ier ift Slßeö verloren." 



90 

,,3)Zt?(orb!" rief ber treue !l)iener. ,,2Ki)Iorb! 3a^ 
me^ fc^tagt bie Singen auf, er bert>egt bie ?i^):penl" 

2)er Sorb n^arf jt^ neben feinem ©o^ne in bie 
^iee. „aJtein füfer 3ame^, mein t^eurer